"Synodaler Weg" schlägt vor, den Zölibat abzuschaffen

Der offizielle Twitter Account des deutschen "Synodalen Wegs" greift den von Kardinal Marx aufgespielten Ball sofort auf. Der Artikel von Marx erwähnt den Zölibat nicht. Aber natürlich versteht man …
dlawe
Dieses Gesicht widert mich an!
„Am liebsten würde ich jede Bischofskonferenz meiden.
Denn ich habe noch nie
eine Versammlung mit glücklichem Ausgang gesehen,
die die Probleme gelöst statt vermehrt hätte.“

Hl. Gregor von Nazianz, Brief 130)
KJBler
Bitte unterstützen und verbreiten Sie den Aufruf der Katholischen Jugendbewegung.

k-j-b.info/nein-zum-synoda…
Gestas likes this.
Die protestantischen Pastoren Leffler und Leutheuser wollten schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts eine überkonfessionelle deutsche Nationalkirche unter Einbeziehung des damaligen politischen Zeitgeistes errichten. Nichts Neues also, was Marx heute mit seinem protestantischen Pendant plant! Statt Andienen an den Hitlerismus jetzt eben an die Neue Weltordnung, nur mit unserem …More
Die protestantischen Pastoren Leffler und Leutheuser wollten schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts eine überkonfessionelle deutsche Nationalkirche unter Einbeziehung des damaligen politischen Zeitgeistes errichten. Nichts Neues also, was Marx heute mit seinem protestantischen Pendant plant! Statt Andienen an den Hitlerismus jetzt eben an die Neue Weltordnung, nur mit unserem katholischen Glauben hat das eine wie das andere nichts zu tun!
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Kreidfeuer likes this.
SvataHora
Abgeschafft gehört sich diese häretische deutsche National"kirche" mitsamt ihren Funktionären. Geldhahn Kirchensteuer zudrehen; und der größte Teil des Spuks wäre vorbei!
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Kreidfeuer likes this.
dlawe likes this.
KJBler
Als Katholische Jugendbewegung wollen wir dieser unheilvollen Entwicklung nicht tatenlos zusehen, sondern Zeugnis für den römisch-katholischen Glauben ablegen.

Daher unser dringender Aufruf an alle glaubenstreue Katholiken: Bitte schreibt eine E-Mail an die Mitglieder der Synodalversammlung und fordert sie auf, der wahren Lehre Christi und der römisch-katholischen Kirche treu zu bleiben, den …
More
Als Katholische Jugendbewegung wollen wir dieser unheilvollen Entwicklung nicht tatenlos zusehen, sondern Zeugnis für den römisch-katholischen Glauben ablegen.

Daher unser dringender Aufruf an alle glaubenstreue Katholiken: Bitte schreibt eine E-Mail an die Mitglieder der Synodalversammlung und fordert sie auf, der wahren Lehre Christi und der römisch-katholischen Kirche treu zu bleiben, den falschen Forderungen nicht nachzugeben und so ein Schisma der Kirche in Deutschland zu verhindern.

k-j-b.info/nein-zum-synoda…
Die Königsteiner Erklärung zu Beginn der 1970er Jahre war auch nicht besser!
Oenipontanus likes this.
Mir vsjem
"Vom 30. Januar bis zum 1. Februar findet in Frankfurt am Main die erste Synodalversammlung 2020 statt. Auf dem „Synodalen Weg“ macht sich die katholische Kirche in Deutschland unter der Regie der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken auf, die Zukunft der Kirche Jesu Christi an die Öffnung zentraler Bereiche zu knüpfen:

die Sexualmoral, die priesterliche …More
"Vom 30. Januar bis zum 1. Februar findet in Frankfurt am Main die erste Synodalversammlung 2020 statt. Auf dem „Synodalen Weg“ macht sich die katholische Kirche in Deutschland unter der Regie der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken auf, die Zukunft der Kirche Jesu Christi an die Öffnung zentraler Bereiche zu knüpfen:

die Sexualmoral, die priesterliche Lebensform, Gewaltenteilung und die Rolle von Frauen in der Kirche.

Man läßt das Ereignis bunte Schatten vorauswerfen und betreibt kirchenvolksnahe Imagepflege. Beim Öffnen der offiziellen Seite des Synodalen Wegs baut sich ein Mosaik aus hunderten kleiner Bilder von Menschen auf, die der Aufforderung der Initiatoren gefolgt sind und ihr Photo hochgeladen haben, um „Teil des Synodalen Wegs“ zu werden. Darauf der Slogan mit der identifikatorischen Gleichung: Wir sind der Synodale Weg."

Sexualmoral, priesterliche Lebensform, Gewaltenteilung und die Rolle von Frauen in der Kirche" - Punkte, die die Kirche längst festgelegt und abgeschlossen hat und es keiner weiteren Sondierung bedarf.

Jene, die "Teil des Synodalen Wegs" durch Hochladen ihrer Photos geworden sind, geben ihre Richtung vor: "Wir sind der Synodale Weg" - was nichts anderes bedeutet: wir sind der Breite Weg, der ins Verderben führt. Wir können also anhand der Photos nachforschen, wer sich auf diesem Weg befindet.

An die Mitbeteiligten wurden Fragen gestellt:

„Welche konkreten Erfahrungen von Macht und Ohnmacht haben Sie in der Kirche gemacht und was muß Ihrer Meinung nach in der Kirche verändert werden, damit der Umgang mit Macht besser kontrolliert und Machtmißbrauch verhindert werden kann?"

Wie wir sehen, die Konzilssekte versucht auf diese Weise, Taufscheinkatholiken, denen jedes Glaubenswissen abhanden gekommen ist, zu befragen, um diese Meinungen dann zu verwenden, ihren satanischen "Weg" durchzusetzen, um noch mehr glaubenszerstörerische Veränderungen durchzuführen. Schon deshalb kann sie niemals die Katholische Kirche sein.
Wir dürfen aber nie vergessen, dass dieser "Synodale Weg" längst Rückendeckung "vom Tiber" her hat - ein ausgedachter Trick von Francis.

In der Konzilssekte - möge das jeder sich real vorstellen - werden die Laien befragt:
„Was ist Ihnen wichtig in der Sexuallehre der Kirche und was müßte dringend verändert werden?“

Wie wir sehen, eine Sekte mit Befragungen, Abstimmungen und Statistiken in der Sitten- und Glaubenslehre ohne Lehramt, niemals also die Katholische Kirche mit ihrem unveränderlichen und unfehlbaren Lehramt.
(Text (kursiv) schrieb eine Katholikin, katholisches.info)

Sie ist nur insofern zu korrigieren, als dass dieser Weg nicht in eine neue Kirche führt, sondern der weitere schändliche Fortgang der seit dem Konzil bestehenden Konzilssekte ist.
Eine Moral, ein Gesetz, etwas Gesetztes, ist eine Norm, hier kann man gar nicht fragen " was müßte verändert werden"....... Da müßt ich ja Gott fragen, ob er mir eine Sünde erlaubt. Kompletter Unsinn solche Fragebögen des "synodalen Weges".
Mk 16,16 likes this.
Von Rückendeckung aus Rom habe ich nichts bemerkt, Im Sommer kam ein Schreiben des Vatikans, in dem darauf hingewiesen wurde, dass der synodale Weg in der gegliederten Struktur der Kirche nicht vorkommt. Dann schrieb der Papst an die Deutschen über die Bedeutung der Universalkirche und dass regionale Kirchen nicht unabhängig Themen von allgemeiner Bedeutung verhandeln können.
intellego1 likes this.
Der Zölibat läßt sich gar nicht abschaffen, er wurde von Christus selbst, in vorbildlicher Weise gelebt und ist Zeugnis für die kommende Welt, nicht für die Irdische. Das eigentliche Problem liegt an der Verweltlichung der Kirche, besonders im Westen.
Mir vsjem and one more user like this.
Mir vsjem likes this.
Santiago74 likes this.
Turbata
intellego1: So ist es! Besonders wichtig ist der Gedanke: "Zeugnis für die kommende Welt ...": das müsste viel mehr ins Bewusstsein gebracht werden!
intellego1 and one more user like this.
intellego1 likes this.
Kreidfeuer likes this.
Mk 16,16 and 3 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Agnela likes this.
Kreidfeuer likes this.
Susi 47 likes this.
Weiß man, wer als SynodalerWeg postet?
Moselanus
Da ist schon viel zu viel zusammengefallen, um nicht zu sagen, zusammengebrochen.
Santiago74 likes this.