Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations

Sarah: "Ich bin in keiner Weise im Widerstand gegen Franziskus"

Kardinal Robert Sarah bedauert, dass er "ganz oben auf die Liste der Gegner von Papst Franziskus" gesetzt wird, obwohl er erklärt habe, dass "wer immer gegen den Papst ist, außerhalb der Kirche …
Fabio Baess shares this.
Sturm in der Kirche
Wer gegen den Papst ist, der ist außerhalb der Kirche. Das stimmt. Die Frage ist aber nur, ob "das", was wir jetzt haben, ein Papst ist: nie und nimmer! Der Papst ist ein irdischer Hüter des Glaubens. Was aber Bergoglio uns vor Augen führt ist systematische Zerstörung!
@atm.
Paulus hat dem Petrus wegen fehlverhalten widerstanden ...nicht wegen falscher lehren
a.t.m
Ach so und es wahr eben die LEHRE des Heiligen Petrus das HEIDEN nicht die Lehre erhalten sollten und wenn der Heilige Paulus nicht den Heiligen Petrus widersprochen hätte dann hätte es die Heidenmission nicht gegeben. Es wahr also nicht ein Fehlverhalten (dies wahr schon eher der dreimalige Verrat Gott des Sohnes) sondern eben eine FALSCHE LEHRE die der erste Papst der Heilige Petrus vertreten …More
Ach so und es wahr eben die LEHRE des Heiligen Petrus das HEIDEN nicht die Lehre erhalten sollten und wenn der Heilige Paulus nicht den Heiligen Petrus widersprochen hätte dann hätte es die Heidenmission nicht gegeben. Es wahr also nicht ein Fehlverhalten (dies wahr schon eher der dreimalige Verrat Gott des Sohnes) sondern eben eine FALSCHE LEHRE die der erste Papst der Heilige Petrus vertreten hat.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegne
Nein...
Das hatte damit nix zu tun..
Es ging um das fehlverhalten von Petrus ...
Nicht um die lehre...
michael7
@a.t.m: 🤫 Wie kommen Sie dazu, den heiligen Apostel Petrus als Irrlehrer hinzustellen??

Es gibt eine neue und gefährliche Tendenz, auch unter Gliedern der Piusbruderschaft (!), vergangenen Päpsten oder gar dem heiligen Apostelfürsten Petrus (!) fälschlich Irrlehren "anzuhängen", um auch heute Irrlehrer ohne schlechtes Gewissen als wahre und rechtmäßge "Hirten" den Gläubigen aufzudrängen!?

More
@a.t.m: 🤫 Wie kommen Sie dazu, den heiligen Apostel Petrus als Irrlehrer hinzustellen??

Es gibt eine neue und gefährliche Tendenz, auch unter Gliedern der Piusbruderschaft (!), vergangenen Päpsten oder gar dem heiligen Apostelfürsten Petrus (!) fälschlich Irrlehren "anzuhängen", um auch heute Irrlehrer ohne schlechtes Gewissen als wahre und rechtmäßge "Hirten" den Gläubigen aufzudrängen!?

Das sind protestantische 😡 Verdrehungen!
Der heilige Paulus schildert den Vorfall in Antiochien klar ganz anders, als Sie es hier versuchen (vgl. Gal. 2,12f.):
Es gab in der Lehre keinerlei Unterschiede, nur das Verhalten des Petrus wird von Paulus als feige kritisiert, weil er sich vor bestimmten Judenchristen nicht mit Heidenchristen zeigen wollte!

Es ist auch völlig verdreht, wenn Sie so tun, als hätte es erst durch Paulus Heidenchristen gegeben!
Der Auftrag zur Mission unter Heiden geht doch nicht auf Paulus, sondern auf Christus selbst zurück!
Und so hatten Petrus, aber auch andere Christen, schon längst vor Paulus unter Heiden gepredigt und sie getauft! Man braucht hier nur an die Taufe des Heiden Kornelius und seiner ganze Familie, Apg. 10,47ff., oder an die Taufe des Kämmerers der Königin Kandake durch Philippus, Apg. 8,37f., oder an das Tun vieler anderer Christen, Apg. 11,20, zu denken!
😇
Der heilige Apostelfürst Petrus war ein großer Heiliger, kein Irrlehrer!
Und auch seinen Verrat beweinte er bitterlich, bevor er nach Christi Tod sein Amt antrat, die Herde im Namen und in der Stellvertretung Christi zu weiden und in der Wahrheit des Evangeliums zu leiten!
a.t.m
@michael7 Lesen sie eigentlich was ich schreibe? Oder versuchen sie nur hier gegen mich zu hetzen?? Ich habe ja geschrieben das sich der Heilige Petrus in der Lehre gegenüber den Heidenchristen geirrt hat, und nur weil er auf den Heiligen Paulus gehört hat, davon distanzierte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
michael7
@a.t.m: Ich habe mich auf Ihre Aussage bezogen, es sei "eben eine FALSCHE LEHRE die der erste Papst der Heilige Petrus vertreten hat".

??? Habe ich Ihnen hier was falsches unterstellt - oder haben Sie vielleicht die Stellen im Galaterbrief oder in der Apostelgeschichte nicht richtig gelesen? 🙄

Weshalb sollte ich hier an irgend einer Hetze Interesse haben?
Mir geht es nur darum, dass man …More
@a.t.m: Ich habe mich auf Ihre Aussage bezogen, es sei "eben eine FALSCHE LEHRE die der erste Papst der Heilige Petrus vertreten hat".

??? Habe ich Ihnen hier was falsches unterstellt - oder haben Sie vielleicht die Stellen im Galaterbrief oder in der Apostelgeschichte nicht richtig gelesen? 🙄

Weshalb sollte ich hier an irgend einer Hetze Interesse haben?
Mir geht es nur darum, dass man den heiligen Apostel Petrus nicht als Irr- oder Falschlehrer hinstellen kann!
Nehmen Sie das bitte nicht so aggressiv auf, sondern besinnen Sie sich, was wirklich in der Heiligen Schrift zu lesen ist! Vielleicht finden Sie auch den Mut, Falschaussagen um der Liebe zur Wahrheit willen zu korrigieren?
😇 🤗
a.t.m
@michael7 Darf ich sie Fragen sind sie Judenchrist oder Heidenchrist, und ist es ihnen wenn sie Judenchrist sind erlaubt gemeinsam mit einen Heidenchrist oder eben umgekehrt am Tisch des Herrn Platz zu nehmen ? Oder sind sie als Christ nichts anderes als Christ, egal ob beschnitten oder nicht?? Sehen wenn der erste Papst der Heilige Petrus nicht auf den Heiligen Paulus gehört hätte, so gäbe es …More
@michael7 Darf ich sie Fragen sind sie Judenchrist oder Heidenchrist, und ist es ihnen wenn sie Judenchrist sind erlaubt gemeinsam mit einen Heidenchrist oder eben umgekehrt am Tisch des Herrn Platz zu nehmen ? Oder sind sie als Christ nichts anderes als Christ, egal ob beschnitten oder nicht?? Sehen wenn der erste Papst der Heilige Petrus nicht auf den Heiligen Paulus gehört hätte, so gäbe es eben auch in der heutigen Zeit noch die Unterscheidung zwischen den Judenchristen und Heidenchristen, also es gäbe bei uns zwei Arten des Christentums, und das wäre eben eine Irrlehre, aber das haben wir eben nicht weil eben der Heilige Papst Petrus auf den Heiligen Paulus gehört hat. Ebenso würde die Kirche nicht unter den derzeitigen Zuständen leiden wenn die Päpste auf den Himmel (Fatima, La Salette usw. ) gehört hätten, Papst Johannes XXIII auf seine Berater Otaviani, Lefebvre und er nicht der Konzepte zum VK II verworfen hätte, Papst PAUL VI auf diese Stimme gehört hätte www.sarto.de/product_info.php . Papst Johannes Paul II auf Kardinal RAtzinger im Bezug auf die Treffen in ASSISI oder dieser auf seine Exzellenz Erzbischof Lefebvre usw. Verstehen sie den nicht, Große Menschen erkennen immer die Wahrheit und stellen diese über ihre eigene Meinung. Ich hoffe sie verstehen nun wie ich es meinte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
michael7
@a.t.m: Wenn wir die Apostelgeschichte lesen, finden wir da irgendwo nur den Hauch einer "Irrlehre" des heiligen Petrus im Sinn eines zweigeteilten Christentums?
War es nicht gerade der heilige Petrus, der immer wieder die Richtigkeit betonte, auch den Heiden das Evangelium zu verkünden? Beruft sich nicht auch Paulus darauf, dass er von Petrus beauftragt wurde, für die Heiden zu wirken (Gal. 2,…More
@a.t.m: Wenn wir die Apostelgeschichte lesen, finden wir da irgendwo nur den Hauch einer "Irrlehre" des heiligen Petrus im Sinn eines zweigeteilten Christentums?
War es nicht gerade der heilige Petrus, der immer wieder die Richtigkeit betonte, auch den Heiden das Evangelium zu verkünden? Beruft sich nicht auch Paulus darauf, dass er von Petrus beauftragt wurde, für die Heiden zu wirken (Gal. 2,9)?
Für eine Irr- oder Falschlehre des heiligen Petrus finden wir nirgends einen Anhaltspunkt.
Paulus wirft ihm solches auch nirgends vor, sondern nur, dass Petrus sich bei einer bestimmten Gelegenheit missverständlich verhalten hat, um bestimmten Kreisen keinen Anlass zur Aufregung zu geben.
Es war ja für viele Juden damals nicht leicht das alttestamentliche Gesetz, das bis dahin ja als das höchste religiöse Gesetz gegolten hatte, plötzlich veraltet sein und keinen Wert mehr haben sollte.

Petrus hat nirgends zwei verschiedene "Kirchen" gelehrt oder vertreten. Dass es allerdings in der Kirche auch einen judenchristlichen Zweig gegeben hat, beruht nicht auf einer "Irrlehre" des heiligen Petrus, sondern eben auf unterschiedlichen Traditionen, welche die Kirche immer gekannt hat, wie es ja auch heute noch für die mit Rom verbundenen katholischen Ostkirchen ein anderes Kirchenrecht und eine andere Ausprägung der Liturgie gibt als im Westen.
Das alles aber die eine katholische Kirche, welche die katholische Einheit und den wahren kirchlichen Glauben, den wir als Katholiken von Petrus überliefert bekommen haben, bekennt!
Wo wollen sie hier irgend eine Irrlehre des heiligen Petrus finden? - Niemals hat der heilige Paulus auch nur im Entferntesten so etwas dem heiligen Petrus vorgeworfen!
a.t.m
@michael7 Genau das schreibe ich doch die ganze Zeit, das eben der Heilige Petrus keine Irrlehre verbreitete weil er eben auf den Heiligen Paulus gehört hat, genau darum gibt es keine zweigeteilte Kirche in der zwischen Juden - Heidenchristen unterschieden wird. Aber genau um das geht es doch sie lesen nur IRRLEHRE Papst PETRUS und schon schalten sie auf ROT weil wie es scheint in ihren und …More
@michael7 Genau das schreibe ich doch die ganze Zeit, das eben der Heilige Petrus keine Irrlehre verbreitete weil er eben auf den Heiligen Paulus gehört hat, genau darum gibt es keine zweigeteilte Kirche in der zwischen Juden - Heidenchristen unterschieden wird. Aber genau um das geht es doch sie lesen nur IRRLEHRE Papst PETRUS und schon schalten sie auf ROT weil wie es scheint in ihren und leider vieler anderer Augen Kritik an einen Papst nichts anderes als GOTTESKRITIK ist, und diesen blind fanatischen Kadaver - Führergehorsam haben wir den derzeitigen zustand der vom Rom der nach VK II Ära geführten "AFTERKIRCHE" zu verdanken, den hätte Papst Paul VI auf die Eminenzen Ottaviania und Bacci gehört hätte so gäbe es die NOM als auch die satanische Handkommunion nicht, aber wie gesagt weil eben den 9 Fremden Sünden gefrönt wird, wird eben jede Kritik am Papst als Gotteslästerung analog zur Nazikeule, Homo - Islamophobie usw. ausgegeben.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
michael7
@Hallo @a.t.m 🤗 : Ich schalte nicht auf ROT 😀 , sondern mir geht es nur darum, dass wir als Katholiken die Aussage nicht mit einem GRÜN 😲 bewerten können, die es gegen die Heilige Schrift so darstellt, als ob Petrus Anhänger einer Irrlehre gewesen sei oder geworden wäre, wenn ihn der heilige Paulus nicht davon abgehalten hätte!
Petrus war in der Lehre und in seinem Umgang mit Heiden ganz klar, …More
@Hallo @a.t.m 🤗 : Ich schalte nicht auf ROT 😀 , sondern mir geht es nur darum, dass wir als Katholiken die Aussage nicht mit einem GRÜN 😲 bewerten können, die es gegen die Heilige Schrift so darstellt, als ob Petrus Anhänger einer Irrlehre gewesen sei oder geworden wäre, wenn ihn der heilige Paulus nicht davon abgehalten hätte!
Petrus war in der Lehre und in seinem Umgang mit Heiden ganz klar, nur bei einer bestimmten Gelegenheit wollte er offenbar ein Ärgernis vermeiden, hat aber durch sein unklares Verhalten letztlich aber ein anderes Ärgernis gegeben, auf das ihn der heilige Paulus hingewiesen hat.
Das Verhalten des heiligen Petrus konnte verschiedene Ursachen haben und dementsprechend verschieden gedeutet werden. Man kann daraus aber nicht eine "Falschlehre" oder "Irrlehre" Petri machen, sondern es war letztlich nur die Unklarheit, die er sein Verhalten bei anderen hinterlassen konnte.
🤗 😇
a.t.m
Wusste das auch der Heilige Paulus als er den ersten Papst Petrus belehrte und dieser auf ihn hörte, und wusste das auch der Heilige Athanasius als er seinen Papst belehrte, wussten diese das sich so von der Kirche trennten, und was hat sich die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche dabei gedacht das sie diese außerhalb der Kirche stehenden Heiliggesprochen haben? Nur eines ist mir …More
Wusste das auch der Heilige Paulus als er den ersten Papst Petrus belehrte und dieser auf ihn hörte, und wusste das auch der Heilige Athanasius als er seinen Papst belehrte, wussten diese das sich so von der Kirche trennten, und was hat sich die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche dabei gedacht das sie diese außerhalb der Kirche stehenden Heiliggesprochen haben? Nur eines ist mir klar, es steht einen Laien nicht zu nicht sich über den Papst zu stellen und so sich auf die selbe Stufe wie Gott dem Herrn zustellen. Und wo steht geschrieben das ein Papst kein Häretiker sein kann??? In der Heiligen Bibel, im Kirchenrecht oder ist es gar ein Dogma ??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Sarah hat eine völlig selbstverständliche Wahrheit gesagt, nämlich dass "wer immer gegen den Papst ist, außerhalb der Kirche steht"! 👏

Die ergänzende Wahrheit hat er leider vergessen, dass nämlich die Katholiken heute gezwungen sind, zu fragen, unter welchen Bedingungen jemand wirklich das Stellvertreter-Amt Christi rechtmäßig ausübt und welche Bedingungen für einen wahren und Gott wohlgefällige…More
Sarah hat eine völlig selbstverständliche Wahrheit gesagt, nämlich dass "wer immer gegen den Papst ist, außerhalb der Kirche steht"! 👏

Die ergänzende Wahrheit hat er leider vergessen, dass nämlich die Katholiken heute gezwungen sind, zu fragen, unter welchen Bedingungen jemand wirklich das Stellvertreter-Amt Christi rechtmäßig ausübt und welche Bedingungen für einen wahren und Gott wohlgefälligen Gehorsam gelten!

Denn theologisch war in der Kirche immer klar:
„Ein Papst, der einer notorischen, öffentlich verbreiteten Häresie und damit dem Schisma anheimfallen würde, würde damit ipso facto aufhören, Glied und Haupt der Kirche zu sein. Dass es bei den Wechselfällen der Geschichte auch in Zukunft zu Pseudo- od. Putativ-Päpsten kommen kann, ist durchaus möglich" (Lexikon für Theologie und Kirche, Freiburg i.Br. 1957 - 1968, Neuauflage 1986, Stichwort „Schisma", Bd. 9, Sp. 405ff.).
„Die Amtsvollmacht des rechtmäßig gewählten Papstes (Denzinger 652 664) wird durch persönliche Sündhaftigkeit nicht aufgehoben (Denzinger 588 637ff. 646-650) (wohl aber durch öffentl. Häresie oder Schisma von seiner Seite, da er nur als Glied der Kirche ihr Haupt sein kann)" (a.a.O., Stichwort „Papst", Bd. 8, Sp. 45).
„Papst ist natürlich nur der, der rechtmäßig gewählt ist (wobei die Rechtmäßigkeit der Wahl mit genügender Deutlichkeit ein öffentliches Faktum in der Kirche sein muß), der die Wahl angenommen hat, also nicht durch offenkundige Häresie oder Schisma sich von ihr trennt, und der handlungs- und zurechnungsfähig ist. Eine Feststellung des Vorhandenseins oder Fehlens dieser Voraussetzungen (vorausgesetzt, dass ihr Fehlen eine reale Möglichkeit ist, worüber keine Einhelligkeit in der Theologie herrscht) kann durch die Kirche (Kardinäle, Konzil usw.) getroffen werden, ohne dass dadurch eine rechtliche Superiorität einer anderen Instanz über den Papst gegeben ist ...
Die alte theol. Durchdenkung dieser Möglichkeiten kann entsprechend den Zeitverhältnissen durchaus reale Bedeutung haben und hat heute wieder begonnen" (a.a.O., Bd. 8, Sp. 47f.).

🙏 🙏 🙏
@michael7 ja mein Fehler mit der Verwechslung. Und ja ich meine die Wölfe im Vatikan. Kardinal Sarah ist ein Fels in der Brandung. Es gibt nur wenige wie ihn. Er wird wissen was er sagt. Der Herr steht ihm zur Seite in diesem Sturm
@katholik 25: 🙏 🙏 🙏 Beten wir für ihn!
Aber welcher "Wolf" könnte ihm gefährlich werden? 🤨
Wölfe trifft man ja in den seltensten Fällen alleine an, sie agieren meist im Rudel @michael7
Ein Rudel hat aber in der Regel eine Hierarchie, ein Unterwolf muss sich dem unterwerfen, was der Oberwolf will!?
rose3
Kardinal Sahra hat schon richtig gehandelt ,sonst wird er von P.F.in die Wüste geschickt..Welche Kardinäle hätten wir dann noch ?
@rose3 genauso ist es. wir hätten niemanden mehr
Auch wenn Bergoglio Kardinal Sarah, aus dem Amt jagen würde, bliebe er Kardinal. Sein Wort hätte möglicherweise weniger Gewicht, zumindest bei kirchenfernen Medien.
Gestas
Statt Stolz darauf zu sein, das er zu den wenigen gehört, die traditionellen Werte der Kirche verteidigt biedert er sich bei Franziskus an. Ich verstehe den Sarah nicht.
@Gestas Die freundlichste Antwort wäre das Sarah, Schneider und co. komplett Gehirngewaschen sind und nicht verstehen wollen, daß ein Papst: a) Nicht lehren kann das ,,Sola Fide“ war ist. b) Sie selber nichtmal Bischöfe sind.
Sancta
@Gestas
Das Anbiedern ist eine Krankheit der Kardinäle.
Es braucht eine klare Linie für das Gottesvolk!
Kardinal Sarah weiss was er tut und sagt. Er ist mittendrinn im Kampf für die Kirche. Er ist mittendrin unter den wölfen. Er agiert klug wie ne Taube und arglos wie ne Schlange. Man sieht dass hier einigen Usern das Hirn fehlt und nur mit dem Kopf durch die Wand
gennen
Ich bin mit Ihrem Kommentar einverstanden, außer mit dem letzten Satz nicht.
Wenn es nicht stimmt, was er sagt, dann lügt er. Wenn es aber stimmt, dann ist er nicht im Widerstand gegen Kardinal Bergoglio. Beides ist schlimm.
@Katholik25 : "Mittendrin unter den Wölfen"? Meinen Sie da den Vatikan? 😲
Welcher "Wolf könnte ihm denn da gefährlich werden?

P.S.: So "arglos", wie Sie meinen, sind Schlangen nicht! Die sind oft eher arg und gefährlich! Lesen Sie Mt.10,26 und sie finden den kleinen Fehler!
🤗 😀
@gennen: Wir fordern hier eine demokratische Abstimmung! 😀
gennen
@michael7 ich weiß schon wie es ausgeht, also zwecklos. 😉
😀
@Katholik25
"Er agiert arglos wie ne Taube und klug wie ne Schlange" müsste es wohl heißen. 😊
Ich bitte um Verständnis für Kardinal Sarah. Seine Eminenz weiß genau, was notwendig ist im Kampf für die Heilige Kirche. Von außen können wir leicht brüllen, aber wer im Ring ist, muss manchmal wie im Nahkampf nach hinten ausweichen.
Wer das neueste Michael Matt Video noch nicht gesehen hat:
www.youtube.com/watch
Die Modernisten brauchen die Kirche, um ihre brüderliche Weltordnung durchzusetz…More
Ich bitte um Verständnis für Kardinal Sarah. Seine Eminenz weiß genau, was notwendig ist im Kampf für die Heilige Kirche. Von außen können wir leicht brüllen, aber wer im Ring ist, muss manchmal wie im Nahkampf nach hinten ausweichen.
Wer das neueste Michael Matt Video noch nicht gesehen hat:
www.youtube.com/watch
Die Modernisten brauchen die Kirche, um ihre brüderliche Weltordnung durchzusetzen. Der Wurm schaut durch ihre lachenden und heimtückischen Augen. Wie erwähnt, das Schlimmste am Wurm ist sein Lachen. Niemand kann den Anblick ertragen, der nicht von der Mutter Gottes geschützt ist. Er würde sofort wahnsinnig.
Beten wir für die katholische Kirche! 🙏 🙏 🙏
Nicky41
Kardinal Müller und Kardinal Sarah spielen sicher keine Spielchen und machen auch keine Rückzieher. Genauso wenig wie sie "umfallen". Immer dieselben unverschämten Äußerungen dieser Userin gegen zwei wunderbare Kardinäle.
Wunderbar!!!
Meine Güte, immer diese Rückzieher! Erst wird massive Kritik gegen PF geübt in zentralen Teilen seiner Agenda, dann wird das als Nicht-Widerstand deklariert!! Kardinal Sarah never for Pope, der dasselbe Spiel spielt wie Kardinal Müller: Erst Kritik an der Agenda von PF üben und dann eilig versichern, dass kein Blatt Papier zwischen ihnen und PF passt!!
Zwischen sie und PF, nicht: zwischen ihnen und PF.
sudetus
Herr Bergoglio ist kein Papst, also ist Sarah auch nicht im Widertand- so einfach ist das !!!
Dafür muss man bloß sich ,,Pascendi“ oder Basis Handbücher für den Geheimdienst bzw. Wahlen durchlesen. Die Modernisten/Freimaurer bauen immer zwei Pole auf, die Konservativen und die Progressiven, aber beide Seiten gehen in die selbe Richtung und man siehe: Die ,,Konservativen“ von heute sind so modernistisch, wie die Progressiven in den 20ern.
Auch was er hier sagt, ist natürlich "frommer" Unsinn, denn was heißt es überhaupt, 'gegen den Papst" zu sein, Kardinal Sarah? So kann man nur hoffen, dass jemand wie Sarah niemals Papst wird.