04:17

René Descartes: Erkenntnistheorie - Drei skeptische Argumente

Vielleicht hattest Du auch schon den Gedanken, dass man sich genau genommen bei nichts wirklich sicher sein kann. Nicht einmal, dass man jetzt genau dieses Video anschaut. Können wir denn, so könnte …More
Vielleicht hattest Du auch schon den Gedanken, dass man sich genau genommen bei nichts wirklich sicher sein kann. Nicht einmal, dass man jetzt genau dieses Video anschaut. Können wir denn, so könnte man denken, überhaupt irgendetwas sicher wissen? Wenn Dir manchmal solche Gedanken durch den Kopf gehen, hast Du Anteil an einer langen Tradition des Denkens. Diese nennt man Skeptizismus oder auch Skepsis. Diese Begriffe bedeuten, dass man nichts sicher wissen kann. In der Philosophie gibt es drei sehr starke Argumente für den Skeptizismus, die alle schon bei Rene Descartes zu finden sind. Anfragen: amodo.philosophie@gmail.com Bild- und Grafiklizenz: AMODO Descartes: commons.wikimedia.org/wiki/File%3aFrans_Ha…
Descartes ging es keineswegs darum, sein Leben auf dem Skeptizismus aufzubauen, sondern im ganz Gegenteil, wollte er zeigen, wie unhaltbar und haltlos ein solches wäre. Und genau deswegen war ja bestrebt selbigen zu überwinden, um das Leben auf absoluter Gewissheit zu fundieren. Dies tat er übrigens im Anschluss an den hl. Augustinus.
Aber ich verstehe irgendwie nicht, daß man sein Leben ganz ernsthaft auf Skeptizismus aufbauen kann.
Es ist ja richtig, nach großen Zusammenhängen zu fragen, aber das ganze Leben wird atomisiert, wenn ich alles in Frage stelle. Jede Wissenschaft, jede Beziehung, alles! Ich finde das einfach dumm. Oder vielleicht auch nur halsstarrig. Oder wollte Descartes sich vielleicht damit wichtig machen?
Gestas likes this.
Sehr gute Zusammenfassung @Santiago74. Was kommt denn nach "Auch gut zu wissen:" am Ende. Ich warte immer noch.
Es stimmt, der Skeptizismus ist die Basis der Neuzeit und der Moderne. Er ist verantwortlich für die Wende zum mentalistischen Paradigma. Und deshalb haben unsere alten Hippie Kleriker keine Angst mehr Gott. Nicht nur die. Wenn die wüssten, dass Gott die einzige Realität ist, die …More
Sehr gute Zusammenfassung @Santiago74. Was kommt denn nach "Auch gut zu wissen:" am Ende. Ich warte immer noch.
Es stimmt, der Skeptizismus ist die Basis der Neuzeit und der Moderne. Er ist verantwortlich für die Wende zum mentalistischen Paradigma. Und deshalb haben unsere alten Hippie Kleriker keine Angst mehr Gott. Nicht nur die. Wenn die wüssten, dass Gott die einzige Realität ist, die es wirklich gibt! Aber sie bevorzugen ihren Traum, dass es nichts gibt, über das sie keine Kontrolle haben. Es ist so blöd, aber leider auch todbringend.
Santiago74 likes this.