Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Hat er das wirklich gesagt? Was heißt: uns anpassen? Heißt das: zugeben, dass wir Looser sind?
alfredus
Kirchen schließen, das ist ein Hobby der Konzilskirche ! Mit anderen Worten : Platz machen für die vielen noch kommenden Moscheen !
Sunamis 46 and 4 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Samariterin likes this.
DJP likes this.
Maria Katharina likes this.
alfredus
So ein Cartoon hat Seltenheitswert, weil er Dinge auf eine leichte Art und Weise zeigt, die man eigentlich nicht glauben kann. Franziskus ist durch sein Reden und Auftreten so ein Fall und er führt zusätzlich ein Pontifikat, das den Namen nicht verdient.
Gestas likes this.
DJP likes this.
Sehr schöner Cartoon - wie immer äußerst treffend. Lächerlich macht FP sich schon selber.
viatorem
Man könnte ja fast schon meinen, Sie würden die Karikaturen kreieren. Passen würde es und das sofortige Beispringen und Beweihräuchern bei einer anfallenden kleinen Kritik ,wäre auch ein Indiz dafür
Maria Katharina likes this.
Danke! Zuviel der Ehre.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
viatorem likes this.
In Argentinien erwartet man von Bergoglio auch eine Stellungnahme über den Kinderhandel-Skandal im Zusammenhang mit Bergoglios Busenfreund Gustavo Vera.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
viatorem
Habe ich auch gelesen. Gut dass ich nicht zu allem eine Stellungnahme abgeben muss, was meine Freunde im Geheimen, mir an der Nase vorbei, verbrochen haben.

Mal sehen, was der Papst dazu sagen wird, vorausgesetzt er wußte Bescheid.
Ministrant1961 likes this.
Was er dazu sagt, ist mir wurscht. Sein Herr hilft ihm da schon heraus.
Gestas likes this.
viatorem
Das ist jetzt aber ein Vorurteil. Wurscht ist das gar nicht.
Aber unschuldig darf er wohl bei Ihnen nicht sein...geht ja gar nicht.
Der falsche Prophet ist nicht unschuldig. Jemand, der die Kirche zerstört, ist mir persönlich schon wurscht. Dies muss aufgezeigt werden, um zu vermeiden, dass Seelen durch ihn verloren gehen!
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Amazing grace likes this.
geringstes Rädchen likes this.
alfredus likes this.
Winfried
@Maria Katharina
Vorsicht! Sollte Papst Franziskus nicht der falsche Prophet der Hl. Schrift sein, wovon ich ausgehe, könnte man Sie und alle, die dies behaupten, als falsche ProphetInnen bezeichnen. Solange der von Ihnen herbei gewünschte Antichrist nicht da ist, kann man dies problemlos als RUFMORD bezeichnen.
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Plaisch likes this.
viatorem likes this.
Nö. Denn ein falscher Prophet bleibt er. Da ist nichts mehr zu rütteln.
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Amazing grace likes this.
geringstes Rädchen likes this.
alfredus likes this.
Gegenfrage, wer ist es denn Jener welcher die Kirche auf so heftige Weise in den Dreck zieht und von innen her schrittweise am zerstören ist wenn nicht Bischof Bergoglio? Er selber will sich ja offiziell nicht als Papst bezeichnen lassen, sondern als Vater Bergoglio oder der Bischof von Rom, dies entstammt aus seiner eigenen Aussage
Ministrant1961 likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Plaisch
Diese Karikaturen werden langweilig, weil nicht mehr die scheinbar künstlerische Leistung des "Zeichners" dominieren, sondern absolutes Lächerlichmachen des Papstes.

Mit Computeranimation kann man jedwelchen special effect hervorzaubern um das Publikum in eine gewünschte Richtung zu zerren.
alfredus
Nein, diese Cartoon sind goldwert, denn sie zeigen eine reale und treffende Situation. Apropos : Franziskus kann man nicht lächerlich machen, das macht er schon selber !
Gestas and 5 more users like this.
Gestas likes this.
Samariterin likes this.
MiRitter72 likes this.
DJP likes this.
Amazing grace likes this.
Maria Katharina likes this.
Ministrant1961 likes this.
Werter hw. @Plaisch, sehr geehrter @alfredus, als Katholik, fiel es mir lange Zeit sehr schwer, mich überhaupt negativ, über den Papst der hl. Kirche zu äußern, da ich unsere Kirche schon sehr liebe. In der derzeitigen Situation, ist es jedoch manchmal wahre Christenpflicht, sich zu distanzieren, wenn es darum geht, den häretischen Aussagen, des derzeitigen Papstes, wie sie m. E. immer …More
Werter hw. @Plaisch, sehr geehrter @alfredus, als Katholik, fiel es mir lange Zeit sehr schwer, mich überhaupt negativ, über den Papst der hl. Kirche zu äußern, da ich unsere Kirche schon sehr liebe. In der derzeitigen Situation, ist es jedoch manchmal wahre Christenpflicht, sich zu distanzieren, wenn es darum geht, den häretischen Aussagen, des derzeitigen Papstes, wie sie m. E. immer häufiger passiert, entgegenzutreten. Bei diesen Cartoons wäre allerdings zu beachten, daß diese, selbst wenn sie tatsächlich auf Misständen und Ärgernissen beruhen, Gefahr laufen, die hohe Würde des Papstamtes, zu beschädigen.
Plaisch
@Ministrant1961
Diese Karikaturen ziehen grundsätzlich - manchmal mehr, manchmal weniger - die HOHE WÜRDE des Papstamtes und die persönliche Ehre des Dargestellten in den Dreck.

Schon allein die permanente Darstellung mit einer Ente, wo man nicht weiss, was sie soll, sich lustig machen über den Watschelgang oder die Behauptung, alles was der Papst sagt, gehört ins Reich der Enten (journalistisc…More
@Ministrant1961
Diese Karikaturen ziehen grundsätzlich - manchmal mehr, manchmal weniger - die HOHE WÜRDE des Papstamtes und die persönliche Ehre des Dargestellten in den Dreck.

Schon allein die permanente Darstellung mit einer Ente, wo man nicht weiss, was sie soll, sich lustig machen über den Watschelgang oder die Behauptung, alles was der Papst sagt, gehört ins Reich der Enten (journalistische Falschmeldung, als man noch nicht von fakes sprach).
Ministrant1961 likes this.
@Plaisch, da stimme ich ihnen zu. Doch sehe ich es inzwischen so, daß man in einigen Fällen, den Handlungen und den Aussagen, des derzeitigen Pontifex der hl. Kirche zu widersprechen hat und diesen die immerwährende Lehre, der hl kath. Kirche gegenüber zu stellen hat. Ich persönlich gehe nicht davon aus, aber eine inzwischen erhebliche Anzahl gläubiger Katholiken geht ja mittlerweile davon aus, …More
@Plaisch, da stimme ich ihnen zu. Doch sehe ich es inzwischen so, daß man in einigen Fällen, den Handlungen und den Aussagen, des derzeitigen Pontifex der hl. Kirche zu widersprechen hat und diesen die immerwährende Lehre, der hl kath. Kirche gegenüber zu stellen hat. Ich persönlich gehe nicht davon aus, aber eine inzwischen erhebliche Anzahl gläubiger Katholiken geht ja mittlerweile davon aus, daß es sich bei Papst Franziskus um den falschen Propheten der Bibel handle. ( und das nicht nur hier bei Gloria ) Eine weitere erhebliche Anzahl Gläubiger nimmt die ganze, doch sehr problematische Theologie von Papst Franziskus, widerspruchslos für bare Münze und nimmt somit im Kauf, daß die kath. Kirche eine andere Kirche wird, mit einer anderen, neuen Sicht für die kath. Lehre. Das alles entspringt aus den problematischen Lehraussagen von Papst Franziskus und das fügt der hl. Kirche einen enormen Schaden zu. Warum also lässt Gott das alles zu? Ich gehe ja davon aus, das Gott eben diesen Papst zulässt, einfach um den (noch) Gläubigen die Augen zu öffnen, für alles, was in den letzten Jahrzehnten falsch in der hl. kath. Kirche läuft. Denn nun hat man Stellung zu beziehen. Stellung zu beziehen, für alles, was die kath. Kirche 2000 Jahre lang gelehrt hat.
Gestas likes this.
Plaisch
@Ministrant1961
Ich habe heute morgen die Eucharistiemesse gelesen, und das begründet mit der Erwählung des heiligen Paulus, der ETWAS grundsätzlich falsch machte (als Saulus): die Christen verfolgen.
Und Jesus liess ihn vom Ross fallen, sagte aber nicht: weg mit dir, du Teufel, sondern: ICH WILL DICH ZU MEINEM BOTEN MACHEN.

Ich meine schon, dass Jesus anders von Papst Franz denkt, dass Er ihn …More
@Ministrant1961
Ich habe heute morgen die Eucharistiemesse gelesen, und das begründet mit der Erwählung des heiligen Paulus, der ETWAS grundsätzlich falsch machte (als Saulus): die Christen verfolgen.
Und Jesus liess ihn vom Ross fallen, sagte aber nicht: weg mit dir, du Teufel, sondern: ICH WILL DICH ZU MEINEM BOTEN MACHEN.

Ich meine schon, dass Jesus anders von Papst Franz denkt, dass Er ihn sogar machen lässt. Wäre das so katastrophal daneben, hätte Jesus ja die Freiheit und die Macht, den Papst zu entfernen.

Die alten Dogmen befreien die heutigen Bischöfe nicht vom selber Denken. Nicht alles was früheer war, war auch immer richtig. Einfaches Beispiel: EB Lefebvre sagte 1974, dass die Bruderschaft glaubt, was die Kirche bis anhin gelehrt hatte. Wenn heute der Petersdom zusammenfällt in einem Erdbeben, kann man nicht mehr EB Lefebvre fragen, was zu tun ist.

Jede Zeit hat ihre Herausforderungen, und ich glaube durchaus, dass Papst Franz auf den Thron gekommen ist, um eine moderne = der Zeit entsprechende Antwort auf die Fragen zu geben.
agafangel likes this.
agafangel
Was ist eine "Eucharistiemesse"? Habe dien Ausdruck noch nie vernommen.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
@Plaisch Die "alten Dogmen"? Sie finden Sie etwa "veraltet"? Das würde mich denn doch schon wundern.
Ministrant1961 likes this.
Plaisch
@agafangel
Die Eucharistiemesse ist einfach die Fronleichnamsmesse oder rubrikentechnisch die Votivmesse vom heiligen Altarssakrament.
Plaisch
@Eugenia-Sarto
"Die alten Dogmen" meint einfach die historischen Formulierungen - rein literarisch. Das hat nichts mit veraltet zu tun, wie auch ein neues Dogma nicht einfach Modernismus ist.

Bspw die Unbefleckte Empfängnis ist ein altes und ein neues Dogma gleichermassen: alt hinsichtlich der päpstlichen Unfehlbarkeit, neu hinsichtlich der Publikation erst im 19. Jahrhundert.

Heute selber …More
@Eugenia-Sarto
"Die alten Dogmen" meint einfach die historischen Formulierungen - rein literarisch. Das hat nichts mit veraltet zu tun, wie auch ein neues Dogma nicht einfach Modernismus ist.

Bspw die Unbefleckte Empfängnis ist ein altes und ein neues Dogma gleichermassen: alt hinsichtlich der päpstlichen Unfehlbarkeit, neu hinsichtlich der Publikation erst im 19. Jahrhundert.

Heute selber denken = sich überlegen, wie man es den Leuten beibringt. Man kann nicht einfach den Text vorlegen, und abhauen.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Pater Jonas likes this.
alfredus
Beichtstühle werden zu Abstellräumen ! Beichte und Anbetung gibt es nur in seltenen Fällen und wird auch nicht angesprochen.
geringstes Rädchen likes this.
Gestas likes this.
Tesa
Hier noch ein politischer Cartoon
Tina 13 likes this.
Tina 13
Treffend
Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
onda likes this.
Maximus Confessor and one more user like this.
Maximus Confessor likes this.
a.t.m likes this.
gennen
Ab heute können wir in unseren Kirchen Fastenhefte haben. das Thema ist " Veränderung", hat schon jemand eins, was ist die Veränderung?
alfredus
Veränderung ist : Glauben zerstören !
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
gennen likes this.
Tesa
Die Lösung - anstelle der Kirchen-

Zerstörungen. Und der Albtraum der Gender-Ideologen.
bert likes this.
Genau so soll es sein! Und so funktioniert es auch.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Pater Jonas likes this.
MiRitter72 and 4 more users like this.
MiRitter72 likes this.
alfredus likes this.
Pater Jonas likes this.
Sunamis 46 likes this.
onda likes this.
Ratzi
Pater Pio kommt nach Rom!
alfredus likes this.
Tina 13
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
Gestas likes this.
alfredus
Wehe unseren Progressisten !