rnd.de
Carlus
4

Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

Bochum. Der Fleischkonsum gehört zu den Klimakillern Nummer eins. Das wissen auch die Betreiber des Heinrich-König-Seniorenzentrums in Bochum. Wie …
Mit demselben maßvollen Ergebnis hat die St.Augustinus Gesellschaft Gelsenkirchen in ihren Krankenhäusern, Alten- und Kinderheimen schon vor ungefähr 10 Jahren Fleisch reduziert. Da ging es aber um gesunde Ernährung. Die Umstellung führte nicht zu weniger sondern zu Mehrkosten, wegen mehr und qualitativ hochwertigem Gemüse. Werben konnte man damit aber gut und so wurde es beibehalten.
Versuche …More
Mit demselben maßvollen Ergebnis hat die St.Augustinus Gesellschaft Gelsenkirchen in ihren Krankenhäusern, Alten- und Kinderheimen schon vor ungefähr 10 Jahren Fleisch reduziert. Da ging es aber um gesunde Ernährung. Die Umstellung führte nicht zu weniger sondern zu Mehrkosten, wegen mehr und qualitativ hochwertigem Gemüse. Werben konnte man damit aber gut und so wurde es beibehalten.
Versuche ähnliches in Schulen und Kitas einzuführen scheiterten fast immer an der Kostenfrage.
Vielleicht ändert das sich jetzt.
Zur Zeit ist Klimaschutz ja ein sehr wirksames Argument.
Elista
Fleisch kann nicht nur durch Gemüse ersetzt werden, da ja durch weniger Fleisch auch weniger Proteine im Essen enthalten sind. Das kann dann wieder durch z.B. Hülsenfrüchte ersetzen. Man muss aber schauen, ob die alten Menschen dies auch gut vertragen.
Also in Gelsenkichen haben sie sich an den Richtlinien der Gesellschaft für Ernährung orientiert, die sind ja nicht vegetarisch. Wenn die Bratwurst 100g und nicht 140g hat, muß man nicht übermäßig Hülsenfrüchte essen. Mehr wollen die Bochumer jetzt auch nicht,
Tina 13
. Wie lange bekommen sie überhaupt noch was zum Essen ?!