02:05

Gloria Global am 19. Dezember

Weitblick des Papstes Über 60 Jahre zu spät Kalasantiner im alten Ritus Weniger Gläubige als in seiner PfarreiMore
Weitblick des Papstes
Über 60 Jahre zu spät
Kalasantiner im alten Ritus
Weniger Gläubige als in seiner Pfarrei
Tempelritter
Es gibt in der röm kath kirche etwas mehr als 23 verschiedene Riten !

Hauptsächlich begegnet man hier immer nur zweien und ich kann nachvollziehen, das die diskreminierung der anhänger der tridentinischen messe, diese zu berechtigten artikulationen motiviert.

wer immer gegen berichterstattung über die tridentinische messe ist (man sollte nicht alte Messe sagen, da diese ja doch recht neu ist) ,…More
Es gibt in der röm kath kirche etwas mehr als 23 verschiedene Riten !

Hauptsächlich begegnet man hier immer nur zweien und ich kann nachvollziehen, das die diskreminierung der anhänger der tridentinischen messe, diese zu berechtigten artikulationen motiviert.

wer immer gegen berichterstattung über die tridentinische messe ist (man sollte nicht alte Messe sagen, da diese ja doch recht neu ist) , der sollte helfen die antipästlichen aktionen in den bistümern zu beseitigen, wenn das ganze endlich so abläuft wie es sollte, braucht es auch keine werbung mehr.

zum thema hobbytheologen möchte ich nur erwähnen dass jesus über die professionellen theologen seiner zeit sehr verärgert war !

jeder ist berufen sich mit dem wort gottes zu beschäftigen !

und jemand der abwertend über "hobbytheologen" spricht sollte aufpassen,dass er nicht zu denen gehört die in mt 23 angegriffen werden.
pina
habe hier eben was Merkwürdiges erlebt-ich habe mir noch einmal das Video mit dem talk von Propst des Philipp NERI institutes angesehen-da erschien plötzlich eine Tafel vor dem Video von derBewegung Kirche von unten mit den bekannten Parolen-nun finde ich hier das Video nicht mehr----
Iacobus
@pina:
paaaaßt scho 😉 😇
pina
mensch LEUTE; wacht auf,jetzt ist neine Atheistin unter uns ,oder eine Agnostikerin...jetzt ist zusammenhalten wichtoiger denn je......
Rübezahl
>>Ich fürchte, die Redaktionsmitglieder beschäftigen sich mit allzu vielen Dingen, um wirklich ernsthafte Theologie zu betreiben (aber das ist nicht mehr als eine persönliche Befürchtung, mehr nicht). Gewisse Abschlüsse verhindern eine gewisse Hobbytheologie leider noch lange nicht<<

Diesen Satz will ich nun doch noch einmal aufgreifen und in Frage stellen.

Zwar erklären Sie, Aristoteles, darin…More
>>Ich fürchte, die Redaktionsmitglieder beschäftigen sich mit allzu vielen Dingen, um wirklich ernsthafte Theologie zu betreiben (aber das ist nicht mehr als eine persönliche Befürchtung, mehr nicht). Gewisse Abschlüsse verhindern eine gewisse Hobbytheologie leider noch lange nicht<<

Diesen Satz will ich nun doch noch einmal aufgreifen und in Frage stellen.

Zwar erklären Sie, Aristoteles, darin deutlich, dass es hierbei um Ihre persönliche "Befürchtung" handelt, jedoch würde mich schon interessieren, woraus diese Ihre persönliche Befürchtung denn überhaupt resultiert?

Kennen Sie denn irgendeine akademische Arbeit eines der Redaktionsmitglieder?

Oder schließen Sie vom Inhalt der gtv-Nachtrichten auf "Hobbytheologie" rück? Was ich dann allerdings schon sehr, sehr seltsam empfinden würde!

Grundsätzlich stört mich dabei vor allem der Ausdruck "Hobbytheologie".

Alle (alle!) Theologen in der gtv-Redaktion haben einen staatlich und kirchlich anerkannten, akademischen Abschluss in der Theologie.

Ein Teil der Redaktion ist dabei, das Studium der Theologie zu vertiefen und erstrebt einen höheren akademischen Abschluss an, welcher u. a. dazu berechtigt, Theologiestudierende zu lehren.
Ein Mitglied der Redaktion hat selbige Qualifikation bereits.

Zwei Mitglieder der Redaktion sind Priester und verdienen ihr tägliches Brot mit eben dieser Theologie in der Seelsorge.

Hier ist es also schlicht und einfach unangebracht von "Hobbytheologie" zu sprechen.
Dies ist weder zutreffend, noch begründet!

Wie wollen Sie denn von pastoraler Arbeit (und nur diese können Sie hier in Augenschein nehmen) auf die wissenschaftlichen Qualitäten der Redaktionsmitglieder rückschließen?

Gerade für die Pastoral muss man die theologischen Inhalte adressatengerecht verarbeiten und darstellen - das ist doch nichts Neues oder?

Was sollen da also solch unqualifizierte "Analysen" wie:

>>Ein bisschen Liebhaberei und Hobbytheologie reicht nicht hin... <<

???

Gehen Sie doch hin und machen es selbst besser!

Den Vorwurf der "Hobbytheologie" kann man ja immer schnell erheben...

---

Mir persönlich sind jedenfalls Laien-Theologinnen, welche auch in ihrer Freizeit und noch dazu sogar in einer solch öffentlichkeitswirksamen Form aktiv sind, TAUSENDMAL lieber und willkommener, als manch andere Vertreterinnen und Vertreter dieser Spezies, welche nach "Dienstschluss" von ihrem "Job nix mehr wissen und wissen wollen" oder deren Freizeitaktivitäten man lieber überhaupt gar nicht erst genauer unter die Lupe nehmen sollte...
Dominikus
@pina
O.K. Willkommen im Club.
pina
bin ich überhaupt nicht,meine Antwort war auch augenzwinkernt gemeint...
Dominikus
@pina

Sind Sie humorlos??

Na ja. Nicht jeder versteht jeden Humor!
pina
@Dominikus und Aristoteles-gebt euch die Hand-so jetzt ist es wieder gut-nicht streiten.bald kommts Christkind
Aristoteles
Ad Dominikus: Habe ich in keiner Weise persönlich, sondern humorvoll aufgefasst. 😊
Dominikus
@EVT
O.K. Sie haben Recht. Ich versuche das Sticheln einmal mehr zu unterlassen. Es ist ja bald Weihnachten. Vorher noch schnell zur Seelendusche (Beichte). Und dann kanns Weihnachten werden.

@Aristoteles
Bitte nicht böse sein. Ich bin doch auch nur ein Wahrheitssucher.
Aristoteles
Ad Dominikus: Dann hätte ich schon erkannt, dass der Papst ein Modernist war bzw. ist. 😊
elisabethvonthüringen
@Dominikus...bitte...es ist Advent, nicht sooooo schnell den guten Vorsatz zur Besserung brechen....
Dominikus
@Aristoteles

In Zaitzkofen? 😉 😊 😉
Aristoteles
P.S. Habe ihn jedenfalls nicht in Blindenmarkt gemacht...
Aristoteles
Ad Dominikus: Beides trifft zu. 😊
pina
Dominikus
@Claudine

Da erinnere ich mich auch dran. Deswegen frage ich ja nach, ob er Lehrer mit Dr. ist.
Claudine
@Rübezahl

😇
und meine Unterschrift drunter

@Dominikus

Aristo hat sich mal als Religionslehrer bezeichnet. Und was den Dr. betrifft: Da kommt es schon drauf an, wo man den erworben hat.
Dominikus
@Aristoteles

Sind Sie Religionslehrer mit Dr. in Theologie?
Aristoteles
Ad Rübezahl: Ihre persönliche Frage ist positiv zu beantworten - und ich bleibe auch weiterhin bei der Materie.

Ich fürchte, die Redaktionsmitglieder beschäftigen sich mit allzu vielen Dingen, um wirklich ernsthafte Theologie zu betreiben (aber das ist nicht mehr als eine persönliche Befürchtung, mehr nicht). Gewisse Abschlüsse verhindern eine gewisse Hobbytheologie leider noch lange nicht (wie …More
Ad Rübezahl: Ihre persönliche Frage ist positiv zu beantworten - und ich bleibe auch weiterhin bei der Materie.

Ich fürchte, die Redaktionsmitglieder beschäftigen sich mit allzu vielen Dingen, um wirklich ernsthafte Theologie zu betreiben (aber das ist nicht mehr als eine persönliche Befürchtung, mehr nicht). Gewisse Abschlüsse verhindern eine gewisse Hobbytheologie leider noch lange nicht (wie allzu viele Theologen in die eigene oder andere Richtung beweisen).

Es kann freilich nicht darum gehen, quotenorientiert zu senden, sondern im Sinn des KATHOLISCHEN. Schwerpunkte sind, wie ich schon sagte, legitim. Aber das rechte Maß muss bleiben.

✍️
Rübezahl
Aristoteles

Sind Sie Doktor der Theologie?

Wenn nicht, dann hat Ihnen im Moment zumindest einer in der gtv-Redaktion etwas voraus.

Und bald sind es dort drei, die Ihnen etwas voraushaben.

Ferner gibt es bald auch noch zusätzlich eine Inhaberin des Lizentiates der Theologie bei gtv.

Es stellt sich also die Frage, wo in der gtv-Redaktion die "Hobbytheologen" zu suchen sind.

...

Ferner ist …More
Aristoteles

Sind Sie Doktor der Theologie?

Wenn nicht, dann hat Ihnen im Moment zumindest einer in der gtv-Redaktion etwas voraus.

Und bald sind es dort drei, die Ihnen etwas voraushaben.

Ferner gibt es bald auch noch zusätzlich eine Inhaberin des Lizentiates der Theologie bei gtv.

Es stellt sich also die Frage, wo in der gtv-Redaktion die "Hobbytheologen" zu suchen sind.

...

Ferner ist es nicht das Anliegen von gloria.tv diejenigen Nachrichten zu bringen, welche die größte Anzahl der Katholiken hören oder sehen will oder interessiert.

Ich persönlich will nämlich gar nicht wissen, was die Mehrheit der heutigen deutschsprachigen Katholiken hören will ...
[Aufgebung des Zölibates;
kirchliche Erlaubnis von Kondom und Pille;
Frauenpriestertum;
Demokratie in der Kirche;
usw...]

Auf solche Nachrichten kann ich verzichten!
Iacobus
@Sabrina:
...vielleicht versteht er sich als die 99% 😉
alfons maria stickler
@Aristoteles

Welche seriöse und welche unseriöse katholische Portale können sie uns auflisten?
jonatan
ich glaube dass es doch einen gewissen konsens hervorrufen wird, wenn wir einfach die sterilen diskussionen ueber alter / neuer ordo an dieser stelle fallen lassen. wer dagegen?
Iacobus
..quare de gustibus? 😊
Sabrina
Die Nachrichtenauswahl von Gloria.tv ist immer abwechslungsreich und interessant.

@ Beweisen Sie mir doch mal bitte das 99% der Katholiken diese Nachrichten nicht interessiert.

Man soll nicht immer von sich auf andere schließen.
Aristoteles
Ad Jakobus:

Subjektive Urteile sind legitim, tun aber nichts zur Sache.

"De gustibus disputandum est." 😊
Aristoteles
Gloria.tv sollte sich kein Beispiel an unseriösen Portalen wie kreuz.net nehmen (die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, obwohl sie den Anspruch erheben, DIE Wahrheit zu verkünden).

Gerade weil ich das Anliegen von gloria.tv unterstütze möchte ich die Redation zu (noch) mehr Professionalität und Seriosität ermutigen.

Ein bisschen Liebhaberei und Hobbytheologie reicht nicht hin...
Iacobus
ja, der überlieferte Ritus ist außerordentlich...
...schön. 😉
Aristoteles
An Claudine:

Schwerpunkte sind legitim. Die Objektivität und das Wohlwollen jedoch über allem.

Wenn andere Potale - ich kenne sie nicht - die Wahrheit verzerren, dass darf, soll und muss auch dann Kritik geübt werden.

Nichts gegen die Freunde der alten Messe. Aber auch diese sollten, wenn sie gut kichlich gesinnnt sind, bekennen, dass (1) die alte Messe nicht der ordentliche Ritus ist und (2) …More
An Claudine:

Schwerpunkte sind legitim. Die Objektivität und das Wohlwollen jedoch über allem.

Wenn andere Potale - ich kenne sie nicht - die Wahrheit verzerren, dass darf, soll und muss auch dann Kritik geübt werden.

Nichts gegen die Freunde der alten Messe. Aber auch diese sollten, wenn sie gut kichlich gesinnnt sind, bekennen, dass (1) die alte Messe nicht der ordentliche Ritus ist und (2) das Heil in keiner Weise vom Ritus abhängt.

Alles andere ist nicht katholisch. Wer es dennoch behauptet, führt unwissende Seelen in die Irre und muss sich dafür verantworten.

✍️
Klaus
Liebe Pina,
gern geschehen. Es freut mich, dass es Sie freut ... :-)
Vielleicht hilft es die Worte Jesu in die Betrachtung zu nehmen:
"Liebet Eure Feinde!"
"Liebet einander, wie ich Euch geliebt!"
Ich muss als Katholik ja nicht weiß nennen was schwarz ist und umgekehrt. Aber ich glaube, dass das Wort des hl. Paulus sehr wohl richtig und wichtig ist:
"Die Liebe aber schuldet ihr einander immer!"
More
Liebe Pina,
gern geschehen. Es freut mich, dass es Sie freut ... :-)
Vielleicht hilft es die Worte Jesu in die Betrachtung zu nehmen:
"Liebet Eure Feinde!"
"Liebet einander, wie ich Euch geliebt!"
Ich muss als Katholik ja nicht weiß nennen was schwarz ist und umgekehrt. Aber ich glaube, dass das Wort des hl. Paulus sehr wohl richtig und wichtig ist:
"Die Liebe aber schuldet ihr einander immer!"
Ich bin manchesmal schon traurig, wenn ich sehe, wie man mit Strümpfen und Schuhen übereinander herfällt und jeder sich selbst absolut setzt. Ich bin katholisch, mit jeder Faser meines Herzens, und so liebe ich alles das was meine Kirche liebt. Aber ich bin eben auch bereit an allem zu leiden, worunter meine geliebte Mutter leidet. Der hl. Johannes, so wird in seiner Vita berichtet, rief bei einem Streit den seinen zu:
"Kindlein, liebet einander, liebet einander!"
Wenn ich meine Meinung sage und dies in Härte tue, dann besteht die Gefahr, dass ich jemanden, der eine andere Meinung hat verletze. Wenn ich aber mit Liebe meine Meinung sage, dann besteht die Chance, dass ich das Herz des anderen erreiche. Ich erbitte mir von GOTT die Gnade diesen Vorsatz immer befolgen zu können, denn ich weiß nur zu gut, wie schwer es ist.
Die Quellenangabe der Zitate kann ich im Moment nicht leisten, habe aus dem Gedächtnis zitiert. Ich bitte darum mir das nachzusehen.
pina
@Klaus-danke für die netten Worte-das tut in diesem Forum mal gut-wir sollten alle zueinander nett sein,Freunde sein, denn eigentlich wollen wir doch alle das Gleiche-wir sollten uns an unserem Leben freuen,freuen ,dass wir alle das Riesengeschenk Gottes den Glauben erhalten haben,egal wie oder wo,wann oder wofür-was kann da noch geschehen?????????
Claudine
Wer regt sich auf, wenn auf anderen katholischen Portalen in einer Tour über Tschinbumm-Messen berichtet wird? Wer regt sich auf, wenn es auf der nächsten HP fast ausschließlich um Frauenthemen geht, oder um Klimawandel und "Schöpfungsverantwortung"? Wer regt sich auf, wenn manch ein kirhclicher Sender sich nur mehr um pc Politik kümmert?

gtv berichtet eben über konservative Aspekte. Und es ist …More
Wer regt sich auf, wenn auf anderen katholischen Portalen in einer Tour über Tschinbumm-Messen berichtet wird? Wer regt sich auf, wenn es auf der nächsten HP fast ausschließlich um Frauenthemen geht, oder um Klimawandel und "Schöpfungsverantwortung"? Wer regt sich auf, wenn manch ein kirhclicher Sender sich nur mehr um pc Politik kümmert?

gtv berichtet eben über konservative Aspekte. Und es ist ja bezeichnend, dass sich hier ein harter Kern von Freunden der ao Form und des Konservativen herauskristallisiert hat. Das betrifft auch den bsplw. Lebensschutz. Da sind ja vor allem frauenbewegte Kirchenkreise oft merkwürdig still.
Aristoteles
Sie haben Recht:

Wer mit der Nachrichten-Auswahl von gloria.tv nicht zufrieden ist, kann diese Nachrichten entweder meiden - oder - er kann versuchen, durch Postings konstruktive Kritik zu üben. ✍️
alfons maria stickler
Das Willkommen Video sagt :

Gloria.Tv ist die kath. Kanzel im Internet.
"Reden, Nachrichten und Predigten, sowie alles sonst katholische aus der ganzen Welt sind hier zu sehen."

Gegenteiliges kann man nicht behaupten.

Zusätzlich der Aufruf:

"Die katholische Welt wartet darauf ihre Videos zu sehen. Filmen sie eine Veranstaltung ihrer Pfarrei..."

Auch hier wird nicht gelogen.

Wer mit Gloria.…More
Das Willkommen Video sagt :

Gloria.Tv ist die kath. Kanzel im Internet.
"Reden, Nachrichten und Predigten, sowie alles sonst katholische aus der ganzen Welt sind hier zu sehen."

Gegenteiliges kann man nicht behaupten.

Zusätzlich der Aufruf:

"Die katholische Welt wartet darauf ihre Videos zu sehen. Filmen sie eine Veranstaltung ihrer Pfarrei..."

Auch hier wird nicht gelogen.

Wer mit Gloria.Tv nicht zufrieden ist, kann fern bleiben oder mit Videos aktiv werden.
Postings sind im Grunde genommen auch ein Beitrag zur katholischen Weltsicht. Wo erhält man sonst solches Entgegenkommen?
Klaus
Lieber Aristoteles, danke, dass Sie mein Anliegen verstehen.
Es gibt heute die große Not so vieler Menschen die an uns Katholiken irre werden, weil wir uns um Spitzfindigkeiten streiten.
Ich habe in einem Vortrag einmal ein Gleichnis gehört, das zu überdenken wert ist.
Was hat die Jungen begeistert Fußball zu spielen. Nun. Große Vorbilder, Poldi, Schweinsteiger, Rummenigge und Beckenbauer usw. …More
Lieber Aristoteles, danke, dass Sie mein Anliegen verstehen.
Es gibt heute die große Not so vieler Menschen die an uns Katholiken irre werden, weil wir uns um Spitzfindigkeiten streiten.
Ich habe in einem Vortrag einmal ein Gleichnis gehört, das zu überdenken wert ist.
Was hat die Jungen begeistert Fußball zu spielen. Nun. Große Vorbilder, Poldi, Schweinsteiger, Rummenigge und Beckenbauer usw. um nur einige Namen zu nennen. Es ist wohl kaum ein Junge zum Fußball gegangen weil er die Quisquilien der Fußballstatuten oder der FIFA so toll gefunden hat.
Wenn dann aber die Begeisterung für das Ballspielen im Herzen geweckt war, dann hat man die Abseitsregel erklären können und die anderen ebenso. Langsam und behutsam. Die Wahrheit lässt sich nicht wie ein nasser Waschlappen um die Ohren hauen, das tut weh. Schöner ist es in die Wahrheit zu helfen in dem ich sie wie einen wärmenden Mantel mitten in einer kalten Winternacht hinhalte. Und noch ein Wort des hl. Franz von Sales: Lebe eine liebenswerte Frömmigkeit, dann machst du die Frömmigkeit liebenswert.
Aristoteles
Das Anliegen von Klaus und Pina ist eigentlich auch mein Anliegen.

Ich meine auch, dass Christen wichtigeres zu tun haben sollten, als sich um liturgische Spitzfindigkeiten zu streiten.

Das Heil kommt von Jesus Christus, und nicht von irgendeinem Ritus, mag er noch so altehrwürdig sein.

P.S.: Die Liturgiereform verstand sich ja z.T. als der Versuch, an Traditionen der Urkirche und der frühe …More
Das Anliegen von Klaus und Pina ist eigentlich auch mein Anliegen.

Ich meine auch, dass Christen wichtigeres zu tun haben sollten, als sich um liturgische Spitzfindigkeiten zu streiten.

Das Heil kommt von Jesus Christus, und nicht von irgendeinem Ritus, mag er noch so altehrwürdig sein.

P.S.: Die Liturgiereform verstand sich ja z.T. als der Versuch, an Traditionen der Urkirche und der frühe Kirche anzuknüpfen. Die Schlagwörter alt/traditionell - neu/modern verzeichnen die Diskussion im Ansatz.

Ich meine auch: Christen diskreditieren sich selbst, wenn sie sich um Riten streiten und dabei verkennen, worum es eigentlich geht. Im Evangelium finden sich nämlich nirgends solche Streitereien. Bestenfalls könnte man sagen: Paulus geht scharf gegen den traditionalistischen Kreis um Jakobus vor, welche die Freiheit in Christus nachträglich wieder beschneiden wollen, indem sie das Heil an das Gesetz binden.

✍️
Klaus
Wer auch immer Pina ist, DANKE!
Es gibt in unserer hl. Mutter mehr als nur Novus Ordo, außerordentlicher Ordo.
Es gibt, um nur einen der vielen (mehr als nur 3) noch zu erwähnen, den bekannten byzanthinischen Ritus, die Jakobusliturgie, die Thomasliturgie.
Vielleicht sollten wir uns darauf einigen, dass katholisch alles umfassend ist was gut ist. Und schwarze Schafe in der Liturgie gibt es …More
Wer auch immer Pina ist, DANKE!
Es gibt in unserer hl. Mutter mehr als nur Novus Ordo, außerordentlicher Ordo.
Es gibt, um nur einen der vielen (mehr als nur 3) noch zu erwähnen, den bekannten byzanthinischen Ritus, die Jakobusliturgie, die Thomasliturgie.
Vielleicht sollten wir uns darauf einigen, dass katholisch alles umfassend ist was gut ist. Und schwarze Schafe in der Liturgie gibt es LEIDER überall. Hab da auch so meine Erfahrungen.
pina
die anachrichtenauswahl zugunsten des alten Ritus finde ich langsam langweilig,da dann immer gleiche Statements beider Seiten kommen-statt sich zusammenzutun-denn wir sitzen alle in einem kleinenBoot mit mächtig vielSturm um uns herum-sollt man sie liturgischen spitzfindigkeiten lassen und gemeinsam Front gegen den Atheismus um uns rum machen.
Aristoteles
Wenn man liturgische Missbrüche beständig kritisieren muss, dann muss man wohl auch die Überberwertung des Nebensächlichen beständig kritisieren.
Aristoteles
Es ist mir grundsätzlich ein Anliegen, der Vernunft eine Stimme zu verschaffen.

Damit kann und will ich nicht behaupten, die Vernunft selbst gepachtet zu haben, aber:

ich bemühe mich, die Dinge in ein angemessenes Verhältnis zueinander zu setzen.

Aus diesem Grund widerstrebt es mir, wenn Nebensächliches für Hauptsächliches ausgegeben wird.

Dies gilt unabhängig ob es von RECHTS oder von LINKS …More
Es ist mir grundsätzlich ein Anliegen, der Vernunft eine Stimme zu verschaffen.

Damit kann und will ich nicht behaupten, die Vernunft selbst gepachtet zu haben, aber:

ich bemühe mich, die Dinge in ein angemessenes Verhältnis zueinander zu setzen.

Aus diesem Grund widerstrebt es mir, wenn Nebensächliches für Hauptsächliches ausgegeben wird.

Dies gilt unabhängig ob es von RECHTS oder von LINKS kommt. Ich halte den Glauben liberaler Katholiken, dass alles besser würde, wenn die Kirche Frauen ordinieren, Pfarrer heiraten lassen würde usf. EBENFALLS für eine Verkennung der Tatsachen.

✍️
jonatan
wenn jemand sich bei jeder gelegenheit ueber die nachrichtenauswahl auf einem sender beschwert weil ihm die themen zu unbedeutend erscheinen, dann fragt sich, warum er sie sich eigentlich anschaut.

der grund leuchtet ein: es sind querulantenzwecke.

die alternative sind nicht, wie aristoteles meint, das was die in ihm zusammengefasste katholische welt wirklich bewegt und fuer ihn relevant ist.

More
wenn jemand sich bei jeder gelegenheit ueber die nachrichtenauswahl auf einem sender beschwert weil ihm die themen zu unbedeutend erscheinen, dann fragt sich, warum er sie sich eigentlich anschaut.

der grund leuchtet ein: es sind querulantenzwecke.

die alternative sind nicht, wie aristoteles meint, das was die in ihm zusammengefasste katholische welt wirklich bewegt und fuer ihn relevant ist.

denn er braucht sie sich ja einfach nur NICHT ANSCHAUEN und kann die marginalen tradis in ihrem zurueckgebliebenen saft schmoren lassen. oder ist es ihm etwa doch ein anliegen?
Aristoteles
Wie immer geht es um das rechte Maß:

Wenn eine Plattform jeden oder jeden zweiten Tag Nachrichten bringt, die 99 Prozent der Katholiken nicht interessieren dürften, dann fragt sich, warum dies so ist.

Der Grund leuchtet ein: Es sind Propagandazwecke.

Die Alternative sind nicht, wie Stickler meint, irgendwelche Nachrichten, sondern DAS, WAS DIE KATHOLISCHE WELT WIRKLICH BEWEGT und für VIELE …More
Wie immer geht es um das rechte Maß:

Wenn eine Plattform jeden oder jeden zweiten Tag Nachrichten bringt, die 99 Prozent der Katholiken nicht interessieren dürften, dann fragt sich, warum dies so ist.

Der Grund leuchtet ein: Es sind Propagandazwecke.

Die Alternative sind nicht, wie Stickler meint, irgendwelche Nachrichten, sondern DAS, WAS DIE KATHOLISCHE WELT WIRKLICH BEWEGT und für VIELE RELEVANT ist.

Ansonsten sollte sich die Nachrichtensendung eben - TRIDENTINUM GLOBAL nennen.

Dann wäre alles klar, und man bräuchte sich über die Gewichtung der Themen nicht zu fragen.

✍️
Dominikus
@AMS

Kirche von unten, von ganz, ganz unten hat vergessen:

Die neueesten Klangschalen.

😀
alfons maria stickler
Wir von

Kirche von unten, von ganz, ganz unten

fordern:

1.Keine Nachrichten über den alten Ritus

2.Keine Nachrichten über den Papst

3.Mehr Nachrichten über Klimawandel, Homophobie, Frauenrechte, Atomkraftwerke, Toskana, Müsliprodukte, Yoga, Maytreia
Dominikus
😈 Könntet ihr dies!

😈

Könntet ihr das!

👏

Danke an Gloria Global für eure Arbeit. Macht weiter so. 😇
Bavaricus
Diese Nachrichten sind Gold wert, man kann sie gar nicht genug loben. WEITER SO !!!!!!!!!

😇

😇

😇

👏

👏