Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Nachrichten
743.6K

Vor 30 Jahren erste "Marienerscheinung" in Medjugorje

(gloria.tv/ KNA) Seit 30 Jahren soll es in Medjugorje in der Herzegowina Marienerscheinungen geben. Sie sind jedoch bislang weder vom dortigen Bistum noch vom Vatikan anerkannt. Die Katholische …
peter-70
Tam-Tam
Ja, diese Umänderung von nur in vor allem habe ich vorgenommen, als Sie durch Ihre Aussage indirekt die jungfräuliche Empfängnis Mariens bestätigten. Und diese Aussage kam kurz vor meinem betreffenden Kommentar, so dass ich diesen anpasste.

Wer hätte das gedacht, nicht wahr... 👍
Tam-Tam
Beispiele für Ihre inhaltliche Mangelhaftigkeit unter diesem Thema:

"Dann müssen Sie auch die Großmutter und die Urgrosmutter... von Christus verehren."

-> das ist eine unlogische Konsequenz, die keinesfalls aus der Position des anderen Users notwendig zu folgern ist.

Ferner ist es unlogisch auf die Aussage, dass das Christentum mit Maria ihren Anfang nehme, mit der Präexistenz des Logos zu …More
Beispiele für Ihre inhaltliche Mangelhaftigkeit unter diesem Thema:

"Dann müssen Sie auch die Großmutter und die Urgrosmutter... von Christus verehren."

-> das ist eine unlogische Konsequenz, die keinesfalls aus der Position des anderen Users notwendig zu folgern ist.

Ferner ist es unlogisch auf die Aussage, dass das Christentum mit Maria ihren Anfang nehme, mit der Präexistenz des Logos zu antworten.

In dieser Logik wäre nämlich das Christentum seit Ewigkeit existent, da der Sohn seit Ewigkeit existent ist.

Ferner ist Ihre Ausdrucksweise: "Und Jesus ist auch vor Maria und der gesammten Schöpfung" nicht sauber.

Die göttliche Natur, der ewige Logos ist vor Maria. Der inkarnierte Logos, - der erst dann den Namen Jesus trägt - ist aber, insofern er inkarniert ist, keinesfalls vor Maria.

Außerdem gibt es - heute - keine Dominanz der Marienverehrung. Vielmehr ist die Marienverherung nach dem Konzil in eine große Krise geraten.
One more comment from Tam-Tam
Tam-Tam
Blubb blubb

Sehhhr ulkig, wie Sie im vorletzten Kommentar genau das selbst praktizieren, was Sie anderen in die Schuhe schieben wollen.
tigerkatzi
ah! sie haben also imerhin

"nurzweideutigen, ungenauen und explizit falschen Unsinn "

in

"vorallem zweideutigen, ungenauen und explizit falschen Unsinn"

editiert

Immerhin etwas.
tigerkatzi
"Sie haben bisher vorallem zweideutigen, ungenauen und explizit falschen Unsinn zum Thema hier geschrieben."

Nein TamTam sie unterstellen mir Dinge geschrieben zu haben und regen sich dann über ihre eigene Projektionen und Konstruktionen auf.

Und wenn das Konzil von Konstantinopel für sie ausdrücklich falscher Unsinn ist, dann sind sie in einer dieser schismatischen Sekten wohl besser aufgehobe…More
"Sie haben bisher vorallem zweideutigen, ungenauen und explizit falschen Unsinn zum Thema hier geschrieben."

Nein TamTam sie unterstellen mir Dinge geschrieben zu haben und regen sich dann über ihre eigene Projektionen und Konstruktionen auf.

Und wenn das Konzil von Konstantinopel für sie ausdrücklich falscher Unsinn ist, dann sind sie in einer dieser schismatischen Sekten wohl besser aufgehoben als in der katholischen Kirche. Und wenn sie weiterhin nur falsch zitieren (wenn sie überhaupt mal zitieren) und andere Leute oder deren Aussagen unbegründbar beleidigen, dann wird bald keiner mehr mit ihnen reden wollen.
Tam-Tam
"denn die menschliche Natur Christi nahm ihren Ursprung(!) auch von Gott her, nämlich vom Geist."

ah! Sie bestätigen also die jungfräuliche Empfängnis Mariens. Immerhin etwas.
Tam-Tam
tigerkatzi,

Sie haben bisher vorallem zweideutigen, ungenauen und explizit falschen Unsinn zum Thema hier geschrieben.

😊
tigerkatzi
Conde_Barroco— 30.6.2011 10:03:43:
Also bitte vorsicht mit solchen Äußerungen.

...mit welchen "solchen" denn?

Tam-Tam— 30.6.2011 10:10:22:
Die Marienverherung begann nicht "hunderte Jahre" nach dem Konzil von Konstantinopel, wie "Tigerkatzi" behauptet.

Das habe ich nicht behauptet. Lesn's g'scheit bevor sie meine Aussagen entwerten.

Ebenso ist die göttliche Natur Jesu Christi kein Gegenarg…More
Conde_Barroco— 30.6.2011 10:03:43:
Also bitte vorsicht mit solchen Äußerungen.

...mit welchen "solchen" denn?

Tam-Tam— 30.6.2011 10:10:22:
Die Marienverherung begann nicht "hunderte Jahre" nach dem Konzil von Konstantinopel, wie "Tigerkatzi" behauptet.

Das habe ich nicht behauptet. Lesn's g'scheit bevor sie meine Aussagen entwerten.

Ebenso ist die göttliche Natur Jesu Christi kein Gegenargument dafür, dass die menschliche Natur Christi von seiner Mutter den Ursprung nahm.

Dem hat auch bisher keiner widersprochen. Ich kann das aber gerne tun wenn sie wollen denn die menschliche Natur Christi nahm ihren Ursprung(!) auch von Gott her, nämlich vom Geist.
🤗
Tam-Tam
Maria nimmt in der Kirche nach Christus den höchsten Platz ein, und das ist gut so.
Tam-Tam
Die Marienverherung begann nicht "hunderte Jahre" nach dem Konzil von Konstantinopel, wie "Tigerkatzi" behauptet.

Wieder so ein absoluter Nonsens.

Ebenso ist die göttliche Natur Jesu Christi kein Gegenargument dafür, dass die menschliche Natur Christi von seiner Mutter den Ursprung nahm.
tigerkatzi
(...)und zu unserem Heil
ist er vom Himmel gekommen,
hat Fleisch angenommen(...)
(Konstantinopel 381)

Die INKARNATION (="Einfleischung") Christi ist nicht mit der Geburt der anderen Menschen zu vergleichen weil wir Menschen (zumindest nach dem Verständnis der abrahamitischen Religionen) vor unserer Geburt - im Gegensatz zu Jesus - nicht bestanden haben.
Diaspora_Christ
@Conde_Barroco

volle Zustimmung 👏
aber diesmal SOWAS von 100 % 👌
Conde_Barroco
Bei der Bezeichnung "Dominanz" wäre ich vorsichtiger. Das halten uns Protestanten seit Luther vor. Wir beten aber in der heiligen Messe eben nicht Maria an, sondern den realpräsenten Gott.

Also bitte vorsicht mit solchen Äußerungen. Man sollte da schon differenzieren können. Eine gesunde Verehrung hat keinem Katholiken geschadet, im Gegenteil.
Den Protestanten hätte eine Marienverehrung und …More
Bei der Bezeichnung "Dominanz" wäre ich vorsichtiger. Das halten uns Protestanten seit Luther vor. Wir beten aber in der heiligen Messe eben nicht Maria an, sondern den realpräsenten Gott.

Also bitte vorsicht mit solchen Äußerungen. Man sollte da schon differenzieren können. Eine gesunde Verehrung hat keinem Katholiken geschadet, im Gegenteil.
Den Protestanten hätte eine Marienverehrung und Heiligenverehrung auch mal gut getan. Mit ihrem Glauben sieht es nicht allzu rosig aus, da sie alles wegrationalisiert haben, was es außer Brot und Wein noch gab.
tigerkatzi
Alexius, was ich meinte: Sie scheinen Christus von Maria her zu verstehen, also genetisch.

(Mit Maria fängt das Christentum erst an.)

Das ist die menschliche/biologische Perspektive. Theologisch verhält es sich genau umgekehrt. Maria ist von Jesus her zu verstehen: Und Jesus ist auch vor Maria und der gesammten Schöpfung. Also perpetuus et aeternus

“(...)Aus dem Vater geboren vor aller …More
Alexius, was ich meinte: Sie scheinen Christus von Maria her zu verstehen, also genetisch.

(Mit Maria fängt das Christentum erst an.)

Das ist die menschliche/biologische Perspektive. Theologisch verhält es sich genau umgekehrt. Maria ist von Jesus her zu verstehen: Und Jesus ist auch vor Maria und der gesammten Schöpfung. Also perpetuus et aeternus

“(...)Aus dem Vater geboren vor aller Zeit(...)”
(Konzil von Konstantinopel 381)

Dies alles wurde dogmatisiert lange bevor hunderte Jahre später die Marienverehrung (vor allem aus der Ostkirche übernommen) zu der heute bestehenden Dominanz fand.

😇
alexius
@tigerkatzi hier ist z.B das "fiat" Mariens maßgebend. Mit dieser bewußten Zustimmung nam das Christentum und die Kirche Ihern Anfang. Die Großmutter und die Urgrosmutter Mariens hatten diese Wahl nicht.

"Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden“ (1, 30-32.35). Marias Antwort auf …More
@tigerkatzi hier ist z.B das "fiat" Mariens maßgebend. Mit dieser bewußten Zustimmung nam das Christentum und die Kirche Ihern Anfang. Die Großmutter und die Urgrosmutter Mariens hatten diese Wahl nicht.

"Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden“ (1, 30-32.35). Marias Antwort auf die Botschaft des Engels war eindeutig: „Ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast“ (1,38). Niemals in der Geschichte des Menschen hing soviel von der Zustimmung der menschlichen Kreatur ab wie damals."
(Zitat aus "Tertio millennio adveniente" JP2)
Rebello
@Johannes von Kreuz
Aus welchen Verein kommen Sie eigentlich?

Pfarrerinitiative Schildbürga???????

Die Priesterbruderschaft Sankt Pius X. gibt sich sogar mit Heiden ab!
tigerkatzi
Und so steuern wir langsam aber sicher von Lateralthemen (Marienverehrung) über Umwege (Apostel und Propheten) auf die eigentliche Sinnspitze des Christentums zu nämlich Christus Jesus.

(...)Jesus Christus, das fleischgewordene Wort, als "Mensch zu den Menschen" gesandt (3), "redet die Worte Gottes" (Joh 3,34) und vollendet das Heilswerk, dessen Durchführung der Vater ihm aufgetragen hat(...)

More
Und so steuern wir langsam aber sicher von Lateralthemen (Marienverehrung) über Umwege (Apostel und Propheten) auf die eigentliche Sinnspitze des Christentums zu nämlich Christus Jesus.

(...)Jesus Christus, das fleischgewordene Wort, als "Mensch zu den Menschen" gesandt (3), "redet die Worte Gottes" (Joh 3,34) und vollendet das Heilswerk, dessen Durchführung der Vater ihm aufgetragen hat(...)

(Danke Johannes vom Kreuz [der User nicht der Heilige])

@alexius

(28.6.2011 19:24:50:@tigerkatzi: Mit Maria fängt das Christentum erst an. Ohne Maria gibt es weder Kirche noch Christen.)

Dann müssen Sie auch die Großmutter und die Urgrosmutter... von Christus verehren. (Spricht ja auch nix dagegen, nur der sucus - der Heilsrelevante Kern - ist Jesus selbst). Ein Christentum ohne Maria ist allenfalls denkbar (Gott hätte wohl auch einen anderen Weg zu den Menschen finden können). Ein Christentum ohne Christus Jesus (also ohne Gott selbst in Person) wird wohl etwas schwieriger denkbar...
Tam-Tam
@Johannes vom Kreuz

Sind Sie etwa Priester?!?

Dann nehme ich das "Sie sind scheinbar noch sehr jung" zurück!

Umso befremdlicher ist es aber, dass Sie als Theologe gewisse fundamentale Grundlagen scheinbar nicht wissen und beherrschen!

Daher will ich konkrete Belege für die Frage, ob die Offenbarung mit dem letzten Apostel abgeschlossen sei oder nicht, bringen.

Und zwar solche, die aktuells…More
@Johannes vom Kreuz

Sind Sie etwa Priester?!?

Dann nehme ich das "Sie sind scheinbar noch sehr jung" zurück!

Umso befremdlicher ist es aber, dass Sie als Theologe gewisse fundamentale Grundlagen scheinbar nicht wissen und beherrschen!

Daher will ich konkrete Belege für die Frage, ob die Offenbarung mit dem letzten Apostel abgeschlossen sei oder nicht, bringen.

Und zwar solche, die aktuellst sind, so dass Sie nicht sagen können, die angeführten Belege von "Landpfarrer" seien "vorkonziliar".

Somit:

Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Arbeitspapier der:

BISCHOFSSYNODE
XII. ORDENTLICHE GENERALVERSAMMLUNG
DAS WORT GOTTES
IM LEBEN UND IN DER SENDUNG
DER KIRCHE


INSTRUMENTUM LABORIS
Vatikanstadt
2008


"f. Das Wort Gottes bleibt aber nicht auf die Schrift beschränkt. Auch, wenn die Offenbarung mit dem Tod des letzten Apostels abgeschlossen ist (vgl. DV 4), wird das offenbarte Wort in der Geschichte der Kirche weiterhin verkündet und gehört."

Das Arbeitspapier der Bischofssynode - wohlgemerkt aus dem Jahr 2008! - spricht explizit von der fraglichen Thematik und beruft sich dabei sogar explizit auf das II. Vatikanum, hier: Dei Verbum Art. 4.

Online können Sie das Arbeitspapier auf der Original-Homepage des Vatikans nachlesen, siehe hier:

www.vatican.va/…/rc_synod_doc_20…

Herzliche Grüße

Tam-Tam

PS

Ich hoffe doch sehr, dass Sie nicht darauf beharren, DV 4 kompetenter auszulegen, als die Weltbischofssynode...
Landpfarrer
Der von Ihnen zitierte Text des Zweiten Vatikanischen Konzils bestätigt ja die von mir dargelegte Lehre der Kirche. Verstehe nun aber nicht, warum Sie gegenüber tam-tam , der ja dies vorgetragen hat, diese Lehre zurückgewiesen haben.
Nun gibt es ja jetzt neben der Piusbruderschaft auch die Plastikbruderschaft...
beide Sekten stehen in ihrem Ungehorsam vor den Mauern Roms und kommen nicht hinein...
Landpfarrer
@Johannes vom Kreuz: Abschluss der Offenbarung
Sie fragen User tam-tam:
Die Offenbarung ist mit dem letzten Apostel abgeschlossen" ? So? Wo steht das denn? Wo lehrt die Kirche das? Vielleicht können Sie mir da ja weiter helfen -
Nun ich bin nicht User "tam-tam" fühle mich aber verpflichtet, Ihrer Unwissenheit abzuhelfen. Der Satz "Mit Christus und den Aposteln wurde die allgemeine Offenbarung …More
@Johannes vom Kreuz: Abschluss der Offenbarung
Sie fragen User tam-tam:
Die Offenbarung ist mit dem letzten Apostel abgeschlossen" ? So? Wo steht das denn? Wo lehrt die Kirche das? Vielleicht können Sie mir da ja weiter helfen -
Nun ich bin nicht User "tam-tam" fühle mich aber verpflichtet, Ihrer Unwissenheit abzuhelfen. Der Satz "Mit Christus und den Aposteln wurde die allgemeine Offenbarung abgeschlossen. " Dieser Lehrsatz gilt nach der Dogmatik als "sententia certa" ist also zwar nicht dogmatisiert
aber allgemeine Überzeugung der Kirche. Ein Blick in jedes traditionelle
Handbuch der Dogmatik kann Sie hier aufklären. Das Gegenteil des Satzes wurde von Pius X. im Syllabus verworfen: "Die Offenbarung, die den Gegenstand des katholischen Glaubens ausmacht, wurde nicht mit den Aposteln abgeschlossen".
Der traditionelle Satz von dem Abschluss der Offenbarung mit den Aposteln ist natürlich richtig zu verstehen denn es gibt auch im katholischen Sinne eine legitime Dogmenentwicklung. Dabei handelt es sich jedoch nicht um völlig neue ans Tageslicht tretende Wahrheiten sondern z.B. um die Tatsache, dass bisher einschlussweise geglaubte Wahrheiten im Laufe der Zeit (durch das Lehramt unter Beistand des Hl. Geistes) ausdrücklich erkannt werden oder alte von jeher geglaubte Wahrheiten (z.B. die Gottessohnschaft Christi, Realpräsenz Christi in der Eucharistie) werden verbindlich in präzisen Ausdrücken definiert (Hypostatische Union, Transsubstantiation).
PS: Hier geht es natürlich um die allgemeine Offenbarung, die zum Heile notwendig ist und nicht um die sogenannten "Privatoffenbarungen"
Diaspora_Christ
Es ist ja wirklich interessant (und das mein ich absolut NICHT ironisch...möcht ich betonen) wie hier über die "Entstehung der Marienverehrung" theologisch disputiert wird. Zu Medjugorje hab ich zu wenig Kenntniss...da halt ich mich ganz raus. Ich hab mal eine TV-Sendung darüber gesehen und auch schon mal was darüber gelesen, aber das reicht nicht aus, um da mit zu diskutieren.
ABER...nun meine …More
Es ist ja wirklich interessant (und das mein ich absolut NICHT ironisch...möcht ich betonen) wie hier über die "Entstehung der Marienverehrung" theologisch disputiert wird. Zu Medjugorje hab ich zu wenig Kenntniss...da halt ich mich ganz raus. Ich hab mal eine TV-Sendung darüber gesehen und auch schon mal was darüber gelesen, aber das reicht nicht aus, um da mit zu diskutieren.
ABER...nun meine Meinung:
Mir ist es eigentlich, vom Herzen her, völlig schnuppe, Wann, Wo, Wie und Warum die Verehrung der Heiligen Gottesmutter Maria entstanden ist.
Für mich ist FAKT:
Maria hilft ! Maria bittet für mich ! Maria sitzt bei mir am Bett, wenn ich krank bin ! Maria tröstet mich, wenn ich traurig bin ! Und Maria...die Mutter Christi war und ist die Mutter der Verfolgten, Gefangenen, Verstossenen, Ungeliebten...war und ist die Mutter von Soldaten im Krieg die sonst am Greul und der eigenen Schuld verzweifelt wären.
Maria hilft ! DAS ist für mich der ALLES entscheidende Fakt ! Da ist das ganze "drumherum" für mich eher eine sekundäre Sache. Ist ganz interessant...zugegeben, aber wird nichts daran ändern am realen Fakt, dass Maria, die Mutter Jesu, WIRKLICH und WAHRHAFTIG bei uns ist. Und sie ist es, weil der 3-einige Gott das so will ! Ende der Durchsage ! 😌

Ich wünsch Euch allen hier nen schönen sonnigen Tag ! 🤗
Rebello
@Johannes von Kreuz
Die Priesterbruderschaft Sankt Pius X. hilft Ihnen sicher, etwas mehr über den katholischen Glauben zu erfahren. Sie sind herzlich willkommen.
Tam-Tam
"wenn Sie mir nicht glauben, fragen Sie Pfr. Buschor"

Der war übrigens auch sehr gut!

Danke!

🙂 🙂 🙂

Sie scheinen noch ziemlich jung zu sein, da sehen wir dann natürlich vieles nach.
Tam-Tam
Johhanes vom Kreuz

Wer behauptet, Maria wäre erst auf dem Konzil von Ephesus in die Kirchengeschichte getreten, hat von Kirchengeschichte und noch viel mehr von Mariologie schlichtweg keine Ahnung.

Ihre wenige Ahnung beweist auch Ihr Unverständnis bzgl. des Magnificats in diesem Zusammenhang.

"Maria kam erst richtig mit dem Konzil von Ephesus in die Kirchengeschichte rein"
-> dieser Satz …More
Johhanes vom Kreuz

Wer behauptet, Maria wäre erst auf dem Konzil von Ephesus in die Kirchengeschichte getreten, hat von Kirchengeschichte und noch viel mehr von Mariologie schlichtweg keine Ahnung.

Ihre wenige Ahnung beweist auch Ihr Unverständnis bzgl. des Magnificats in diesem Zusammenhang.

"Maria kam erst richtig mit dem Konzil von Ephesus in die Kirchengeschichte rein"
-> dieser Satz ist und bleibt absoluter NONSENS.

PS

Wenn Sie nicht wissen, dass die Offenbarung mit dem letzten Apostel abgeschlossen ist, dann haben Sie noch einiges zu lernen.

Steht halt nicht alles im Franzen, gell...

😊
alexius
@Johannes vom Kreuz: "Diese sind, und das kann keiner bestreiten, nicht im Glauben verpflichtend"
Da gebe ich Ihnen Recht. Sie sind nicht verpflichtend, aber für den persönlichen Glauben sehr nützlich.
Sehr gefährlich ist dagegen der unkritische Glaube an alles, was über Marienerscheinungen oder gewisse Botschaften heute so verbreitet wird.
Ich persönlich richte mich immer nach dem Papst, der …More
@Johannes vom Kreuz: "Diese sind, und das kann keiner bestreiten, nicht im Glauben verpflichtend"
Da gebe ich Ihnen Recht. Sie sind nicht verpflichtend, aber für den persönlichen Glauben sehr nützlich.
Sehr gefährlich ist dagegen der unkritische Glaube an alles, was über Marienerscheinungen oder gewisse Botschaften heute so verbreitet wird.
Ich persönlich richte mich immer nach dem Papst, der ja die von der Kirche anerkannten Marienerscheinungen (beispielsweise von Guadalupe, Fatima oder Lourdes) selbst verehrt, zu den anderen aber schweigt.

Medjugorje halte ich, nach meinen derzeitigen Wissenstand, für unecht und sehr problematisch.
alexius
@Johannes vom Kreuz: nur zwei Zitate:

Die erste Beschreibung der Kirche in NT "Sie alle verharrten dort einmütig im Gebet, zusammen mit den Frauen und mit Maria, der Mutter Jesu, und mit seinen Brüdern."
Apg 1, 14

"Die Kirche versammelt sich mit Maria, der Mutter Jesu und seinen Brüdern im Abendmahlsaal. Infolgedessen kann man von der Kirche nicht sprechen, wenn Maria, die Mutter des Herrn, …More
@Johannes vom Kreuz: nur zwei Zitate:

Die erste Beschreibung der Kirche in NT "Sie alle verharrten dort einmütig im Gebet, zusammen mit den Frauen und mit Maria, der Mutter Jesu, und mit seinen Brüdern."
Apg 1, 14

"Die Kirche versammelt sich mit Maria, der Mutter Jesu und seinen Brüdern im Abendmahlsaal. Infolgedessen kann man von der Kirche nicht sprechen, wenn Maria, die Mutter des Herrn, nicht dort ist mit seinen Brüdern. "
Hl. Chromace d’Aquilée (+407)
Tam-Tam
Übrigens ist die Offenbarung mit dem letzten Apostel abgeschlossen.
Tam-Tam
"Mein lieber Alexius, Dir empfehle ich dringend mal die Lektüre der Kirchengeschichte/Konzilsgeschichte vielleicht den sog. "kl. Franzen". Maria kam erst richtig mit dem Konzil von Ephesus in die Kirchengeschichte rein - die TEOTOKUS von Ephesus - schon mal was davon gelesen?"

So ein Käse.

Außerdem heißt es "Theotokos"

Zur Meditation empfehle ich dem "Johannes vom Kreuz" einmal folgende Stell…More
"Mein lieber Alexius, Dir empfehle ich dringend mal die Lektüre der Kirchengeschichte/Konzilsgeschichte vielleicht den sog. "kl. Franzen". Maria kam erst richtig mit dem Konzil von Ephesus in die Kirchengeschichte rein - die TEOTOKUS von Ephesus - schon mal was davon gelesen?"

So ein Käse.

Außerdem heißt es "Theotokos"

Zur Meditation empfehle ich dem "Johannes vom Kreuz" einmal folgende Stellen der Hl. Schrift (gute 350 Jahre vor dem Konzil von Ephesus...):

"Da sagte Maria: Meine Seele preist die Größe des Herrn, 47und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
48Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.
49Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig ..."
Bevor des Tages Licht vergeht....einige Mitteilungen für Johannes vom Kreuz....(bitte auf den Ansturm rechtzeitig vorbereiten!) 😉 👍

Ich fordere euch alle jetzt auf, den Beichtstuhl aufzusuchen. Jenen anderen Christen sage Ich: Ihr müsst niederknien und um Rettung beten. Denjenigen, die von dieser Prophezeiung verunsichert worden sind, bitte Ich: Haltet eure Herzen offen; denn wenn ihr dieses …More
Bevor des Tages Licht vergeht....einige Mitteilungen für Johannes vom Kreuz....(bitte auf den Ansturm rechtzeitig vorbereiten!) 😉 👍

Ich fordere euch alle jetzt auf, den Beichtstuhl aufzusuchen. Jenen anderen Christen sage Ich: Ihr müsst niederknien und um Rettung beten. Denjenigen, die von dieser Prophezeiung verunsichert worden sind, bitte Ich: Haltet eure Herzen offen; denn wenn ihr dieses ökologische, aber übernatürliche Ereignis seht, ist es wichtig, dass ihr versteht, dass dies das größte Wunder ist, das ihr jemals sehen werdet, und dass es Mein großes Geschenk an euch alle ist.

Zum "ökologischen" Ereignis... 🙂

über das kommende Erscheinen der beiden Kometen Honda und Elenin im Laufe der nächsten Monate gelesen. Es gibt Manche, die im Auftauchen dieser beiden Kometen zur Endzeit des Mayakalenders die Erfüllung der Hopi-Prophezeiungen sehen. In diesen Prophezeiungen wird „Purification“ und „Renewal“ der Erde angekündigt. Ich bin selbst aufgrund der Beobachtung der Ereignisse der letzten Monate davon überzeugt, dass wir uns in dieser Übergangsphase befinden.
Rebello
@Johannes vom Kreuz
Mir reicht die hl. Schrift und die ist immer der Maßstab!

DAS SAGTE LUTHER SCHON!!!

Sind Sie katholisch?

DER HEILGE JOHNNES VON KREUZ DACHTE NICHT SO!
Conde_Barroco
Man sollte aber nicht dem "sola scriptura" Prinzip verfallen, sonst landen wir in direkter Linie beim Protestantismus. Die heilige Schrift ist das Wort Gottes, aber der Katholizismus bleibt dort nicht stehen. Es geht ja weiter.
Wir haben 2000 Jahre Glauben.
Was haben die "Protestanten"?
alexius
@tigerkatzi: Mit Maria fängt das Christentum erst an. Ohne Maria gibt es weder Kirche noch Christen. Lesen Sie bitte das hier: www.de-vrouwe.info/es/archivo
alexius
@Melani Wydra: leider sind Sie auf dem Holzweg.

Ich empfehle Ihnen "Mortalium animos" www.theologische-links.de/…/Mortalium_Animo… , insbesondere Punkt 3.2.2.4.

Ich glaube in Ihrem Fall trifft auch der CIC 751 zu

"Can. 751 — Häresie nennt man die nach Empfang der Taufe erfolgte beharrliche Leugnung einer kraft göttlichen und katholischen Glaubens zu glaubenden Wahrheit oder einen …More
@Melani Wydra: leider sind Sie auf dem Holzweg.

Ich empfehle Ihnen "Mortalium animos" www.theologische-links.de/…/Mortalium_Animo… , insbesondere Punkt 3.2.2.4.

Ich glaube in Ihrem Fall trifft auch der CIC 751 zu

"Can. 751 — Häresie nennt man die nach Empfang der Taufe erfolgte beharrliche Leugnung einer kraft göttlichen und katholischen Glaubens zu glaubenden Wahrheit oder einen beharrlichen Zweifel an einer solchen Glaubenswahrheit"
Rebello
Maria steht neben Ihrem Sohn, wenn wir vor ihn hintreten.

Sie ist Siegerin in allen Schlachten gegen alle Häresien und Irrlehren.
Klar nehmen viele ökumenisch gesinnte Herrschaften daran Anstoß!

SIE IST VOLL DER GNADEN BEI GOTT

1) SIE IST SEINE MAKELOSE TOCHTER
2) SIE IST SEINE MAKELOSE MUTTER
3) SIE IST SEINE MAKELOSE BRAUT


Kann Gott Ihr etwas abschlagen?

Zum Ausdruck mediatrix …More
Maria steht neben Ihrem Sohn, wenn wir vor ihn hintreten.

Sie ist Siegerin in allen Schlachten gegen alle Häresien und Irrlehren.
Klar nehmen viele ökumenisch gesinnte Herrschaften daran Anstoß!

SIE IST VOLL DER GNADEN BEI GOTT

1) SIE IST SEINE MAKELOSE TOCHTER
2) SIE IST SEINE MAKELOSE MUTTER
3) SIE IST SEINE MAKELOSE BRAUT


Kann Gott Ihr etwas abschlagen?

Zum Ausdruck mediatrix gratiarum (Gnadenmittlerin, dt. meist als: "Mittlerin aller Gnaden").

Mit Ihrem "Fiat" hat Sie am Werk der Erlösung Teil. Das ist ihr natürlich durch die Gnade ermöglicht, dennoch ist es auch ihr echter Anteil.

Die Titel "Mittlerin" " taucht dann ab dem 8.Jhd. zunächst in den östlichen Kirchen, dann auch im Westen auf.

Vergleiche unter anderem hier!

Wer würde im echten Leben auf die geneigte und einflußreiche Fürsprache der Mutter desjenigen verzichten, der über uns herrscht? Das Maria den Willen zur Fürsprache hat, zeigt sich ja zu Kana(Joh 2).

Ja tam-tam, Päpste haben den Ausdruck Mittlerin der Gnaden benutzt,

PAPST BENEDIKT XVI 11.MAI 2007 IN SAO PAOLO

"In der Heilsgeschichte gibt es keine einzige Frucht der Gnade, welche die Mittlerschaft Unserer Lieben Frau nicht als notwendiges Instrument hatte."

Auf dem Konzil wurde auf ein Schema diesbezüglich verzichtet, weil die Ökumene unter dieser traditionell-katholischen Lehre leiden könnte.

MARIA MITTLERIN ALLER GNADEN

AUF DEM ALTAR DER ÖKUMENE GEOPFERT!

@melani,

Kommen Sie doch mal auf Exerzitien zur Priesterbruderschaft Sankt Pius X., Sie haben doch viele Fragen, die Priester werden gerne auf Sie eingehen

@tigerkatzi,
Ihnen noch viel Spaß im Ihrer Freikirche oder Moschee, was interessieen Sie sich überhaupt für Dogmen???
tigerkatzi
Einige hier wollen es nicht wahr haben, dass die Gottesmutter eschatologisch keine Rolle spielt (zumindest was die Ursprünge und die Basis de Christentums betrifft).
Tam-Tam
Melanie Wydra, was sind Sie denn für eine Hobbytheologin?

Ersparen Sie uns doch Ihre selbstgebastelten Hypothesen, die auf einer Milchmädchen-Theologie beruhen. Sola scriptura gilt nur im Protestantismus.

Das ordentliche Lehramt der hl. Kirche lehrt beispielsweise in der Enzyklika ad diem illud von Pius X. Maria explizit als die Mittlerin aller Gnaden. Somit eine klare Äußerung des ordentlichen…More
Melanie Wydra, was sind Sie denn für eine Hobbytheologin?

Ersparen Sie uns doch Ihre selbstgebastelten Hypothesen, die auf einer Milchmädchen-Theologie beruhen. Sola scriptura gilt nur im Protestantismus.

Das ordentliche Lehramt der hl. Kirche lehrt beispielsweise in der Enzyklika ad diem illud von Pius X. Maria explizit als die Mittlerin aller Gnaden. Somit eine klare Äußerung des ordentlichen Lehramtes des Kirche.

Gemäß der Anordnung der Kirche ist einer solchen Lehräußerung religöser Verstandes- und Willesgehorsam entgegen zubringen.
Die Gläubigen sind ferner explizit gehalten, alles zu meiden, was einer solchen Lehräußerung widerspricht.
Melani Wydra
@Rebello

Maria war insofern "voller Gnaden", als sie als Jungfrau unseren Heiland Jesus Christus gebären durfte.

Aus keiner Stelle des Neuen Testaments ist zu schliessen, dass Maria zur "Himmelskönigin" oder gar "Mittlerin aller Gnaden" bestimmt wurde.

Auch das (sehr frühe) Apostolische Glaubensbekenntnis weiss davon nichts.

Dazu haben sie erst Mönche und offenbar in Gott minder vertrauende …More
@Rebello

Maria war insofern "voller Gnaden", als sie als Jungfrau unseren Heiland Jesus Christus gebären durfte.

Aus keiner Stelle des Neuen Testaments ist zu schliessen, dass Maria zur "Himmelskönigin" oder gar "Mittlerin aller Gnaden" bestimmt wurde.

Auch das (sehr frühe) Apostolische Glaubensbekenntnis weiss davon nichts.

Dazu haben sie erst Mönche und offenbar in Gott minder vertrauende Theologen gemacht.

Traditionen können --- falsch, --- aus der Zeit gefallen und --- dem wahren Glauben an das Wirken Gottes hinderlich sein. Beim Marianismus scheinen alle drei Merkmale zusammenzutreffen.

Und schliesslich: nicht alles, was der Papst sagt (bzw. ihm zuarbeitende Redenschreiber in die Textvorlage einfügen), ist unfehlbare katholische Glaubenslehre!
Rebello
Melani
"In der Heilsgeschichte gibt es keine einzige Frucht der Gnade, welche die Mittlerschaft Unserer Lieben Frau nicht als notwendiges Instrument hatte."

Papst Benedikt VI am 11 Mai 2007 in Sao Paolo 11. Mai 2007

MARIA MITTLERIN ALLER GNADEN

DIE DEUTSCHEN BISCHÖFE HABEN DER MUTTERGOTTES

DIESEN TITEL AUF DEM ALTAR DER ÖKUMENE GEOPFERT!


Vergleiche hier!

Ausserdem heisst…More
Melani
"In der Heilsgeschichte gibt es keine einzige Frucht der Gnade, welche die Mittlerschaft Unserer Lieben Frau nicht als notwendiges Instrument hatte."

Papst Benedikt VI am 11 Mai 2007 in Sao Paolo 11. Mai 2007

MARIA MITTLERIN ALLER GNADEN

DIE DEUTSCHEN BISCHÖFE HABEN DER MUTTERGOTTES

DIESEN TITEL AUF DEM ALTAR DER ÖKUMENE GEOPFERT!


Vergleiche hier!

Ausserdem heisst es schon im Ave Maria voll der Gnaden!

Man wird beim Lesen der Heiligen Schrift beispielsweise feststellen, dass am Pfingsten auch ohne eine Himmels-Mutter der Heilige Geist über die Jünger Jesus ausgegossen wurde.

DIE MUTTERGOTTES WAR AN PFINGSTEN DABEI!

Ausserdem heisst es schon im Ave Maria voll der Gnaden
!
Melani Wydra
@Rebello

"In der Heilsgeschichte gibt es keine einzige Frucht der Gnade, welche die Mittlerschaft Unserer Lieben Frau nicht als notwendiges Instrument hatte." (Zitat ohne exakte Quellenangabe).
---------------------------------------------------------------------------------------------
Ich war noch im letzten Jahrhundert in der Schule und im Religionsunterricht.

Da lehrte man uns, dass der …More
@Rebello

"In der Heilsgeschichte gibt es keine einzige Frucht der Gnade, welche die Mittlerschaft Unserer Lieben Frau nicht als notwendiges Instrument hatte." (Zitat ohne exakte Quellenangabe).
---------------------------------------------------------------------------------------------
Ich war noch im letzten Jahrhundert in der Schule und im Religionsunterricht.

Da lehrte man uns, dass der Heilige Geist der Austeiler der Gnade sei, und nicht eine Himmels-Königin.

Man wird beim Lesen der Heiligen Schrift beispielsweise feststellen, dass am Pfingsten auch ohne eine Himmels-Mutter der Heilige Geist über die Jünger Jesus ausgegossen wurde.

Also schon eine Ausnahme von der Regel, die Sie zitieren?

Ich selbst (und wie ich weiss: nicht nur ich!) finde es absurd anzunehmen, dass Gott seine Gnade an die Menschen nur durch Maria "als notwendiges Instrument" austeilen dürfe.
Melani Wydra
@pio molaioni

Welche der seit 1900 gezählten an die 600 Marien-Erscheinungen ist "echt"?

Wahrscheinlich gar keine!

Siehe dazu ganz gut die Jenseits-Offenbarung bei dem URL:

www.uni-siegen.de/…/reiner_glaube.p…

Hieraus eine Auszug:

Es gibt nicht nur eine
Maria, sondern Scharen


"Herr Liebmund", schloss an Siona,

"Man bietet ja dem Volk nicht da

Nur eine
Maria, vielmehr

Sind der Marien …More
@pio molaioni

Welche der seit 1900 gezählten an die 600 Marien-Erscheinungen ist "echt"?

Wahrscheinlich gar keine!

Siehe dazu ganz gut die Jenseits-Offenbarung bei dem URL:

www.uni-siegen.de/…/reiner_glaube.p…

Hieraus eine Auszug:

Es gibt nicht nur eine
Maria, sondern Scharen


"Herr Liebmund", schloss an Siona,

"Man bietet ja dem Volk nicht da

Nur eine
Maria, vielmehr

Sind der Marien schon ein Heer,

Die unter diesem, jenem Namen

Zur Erde hier angeblich kamen:

Als Mutter, Himmelskönigin,

Der Menschen Miterlöserin,

Geleit in Not und bei Gefahr,

Gebieterin der Engelschar;

Als aller Gnaden Spenderin,

Der Schöpfung gar Vollenderin,

Als Glanz der Kirche und ihr Licht

Erretterin beim Weltgericht

Benebst der Titel hundert rund,

Mit der Maria tat sich kund,

Als sie angeblich hier erschien

Zu unterschiedlichem Termin:

An tausend Orten schier man meint,

Dass heut Maria dort erscheint.

Die "Botschaften" sind zumeist Drohungen

Die 'Botschaften' jeweils enthalten

Meist Androhungen dergestalten,

Dass schmort im Höllenfeuer ganz,

Wer betet nicht den Rosenkranz,12

Auch wer es gar nicht auf sich bringt,

Dem Papst zu folgen unbedingt,

Selbst wenn er sonst auch treu-katholisch:

Dies stuft man ein als diabolisch.

Stets schliessen 'Botschaften' auch ein

Vorhersagen von Not und Pein:

Ein 'Wehe, Wehe!', Ängstigung

Bedrohung und Einschüchterung,

Doch jeweils nur bedingungsweise:

Wer voll sich einsetzt stets zum Preise

Der 'Himmelskönigin' bleibt frei

Von Leid und Drangsal jederlei.

Beachtet: die 'Erscheinung' spricht

Von Liebe zu dem Nächsten nicht:

Besuch bei Schwachen, Kranken, Alten,

Zu trösten sie, zu unterhalten.

Oh nein! Die Wallfahrt
bringt das Heil!

'Marienkindern' wird zuteil

Ein Platz im Himmel späterhin

Durch Gunst der 'Himmelskönigin'
Monika Elisabeth
Weil bei solchen "Erscheinungen" auch immer wieder Erfüllungen gewisser Prophetien als Echtheitsbeweis angeführt werden (obwohl das bei Medjugore eher weniger passiert ist), möchte ich dazu sagen, dass dieses Kriterium bei weitem nicht ausreicht. Auch der Teufel kann mitunter wahre Begebenheiten aus der Zukunft wissen und weitergeben. Das allein ist noch kein Beweis des göttlichen Wirkens.

Da …More
Weil bei solchen "Erscheinungen" auch immer wieder Erfüllungen gewisser Prophetien als Echtheitsbeweis angeführt werden (obwohl das bei Medjugore eher weniger passiert ist), möchte ich dazu sagen, dass dieses Kriterium bei weitem nicht ausreicht. Auch der Teufel kann mitunter wahre Begebenheiten aus der Zukunft wissen und weitergeben. Das allein ist noch kein Beweis des göttlichen Wirkens.

Da muss man sehr vorsichtig sein und wenn man die Gabe der Unterscheidung nicht hat, sollte man sich in dieser Zeit tatsächlich die Schriften aus der Lehre der Geisterunterscheidung zu Gemüte führen. Das schult den eigenen Sinn der Unterscheidung.

Hier sind einige Anregungen:
vigilare.wordpress.com
Iacobus
@pio molaioni:
So ist es. Sic est.
Iacobus
Wird jedoch der Menschensohn, wenn er kommt, auf der Erde (noch) Glauben vorfinden? (Lk 18, 8)

Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Seht, dort ist er!, so glaubt es nicht!
Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, die Auserwählten irrezuführen.
(Mk 13, 21-22)

🙏 🤗
Die Mensche…More
Wird jedoch der Menschensohn, wenn er kommt, auf der Erde (noch) Glauben vorfinden? (Lk 18, 8)

Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Seht, dort ist er!, so glaubt es nicht!
Denn es wird mancher falsche Messias und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, die Auserwählten irrezuführen.
(Mk 13, 21-22)

🙏 🤗
Die Menschen glauben das was sie glauben wollen.
Rebello
MARIA MITTLERIN ALLER GNADEN! BITTE FÜR UNS!

"In der Heilsgeschichte gibt es keine einzige Frucht der Gnade, welche die Mittlerschaft Unserer Lieben Frau nicht als notwendiges Instrument hatte."

PAPST BENEDIKT XVI 2007
😇
Shuca
schoole.
Du Kapo der andere morgens früh um 7.00 Uhr abholen lassen will. Gloria TV. Egal wie. Ich mache auf jeden Fall eine längere Pause. Nicht das dieser Typ vor lauter Nazifantasien das ganze Forum wieder irre macht.
Per Mariam ad Christum.
schoole
Für diese NAZI Drohung an mich Shuca sollte schon längst gesperrt werden.

Shuca — 23.5.2011 01:16:32:

Austeilen kannst du mit den schlimmsten Verdächtigungen

Das sind deine Gegner
www.youtube.com/watch
Vor uns steht eine Zeit der Reinigung und Erneuerung. Wir alle können auf diesem spirituellen Weg mitgehen, wenn wir nicht übrig bleiben wollen. Demnach wird Materie und alles, was aus ihr abgeleitet wird, in Zukunft immer weniger von Bedeutung sein. Was in den nächsten Wochen und Monaten folgen wird, ist eine spirituelle Erneuerung des gesamten Planeten. Die bisherigen Entwicklungen zeigen …More
Vor uns steht eine Zeit der Reinigung und Erneuerung. Wir alle können auf diesem spirituellen Weg mitgehen, wenn wir nicht übrig bleiben wollen. Demnach wird Materie und alles, was aus ihr abgeleitet wird, in Zukunft immer weniger von Bedeutung sein. Was in den nächsten Wochen und Monaten folgen wird, ist eine spirituelle Erneuerung des gesamten Planeten. Die bisherigen Entwicklungen zeigen alle in diese Richtung. Jetzt, ab dem Vierten Tag und Mittelpunkt der Neunten Welle, werden sich diese Strömungen intensivieren. Wir alle sind aufgerufen, Teil dieses kosmischen spirituellen Prozesses zu werden.
Botschaft, 25. Juni 2011
„Liebe Kinder! Dankt mit mir dem Allerhöchsten für meine Anwesenheit mit euch. Mein Herz ist froh, die Liebe und die Freude im Leben meiner Botschaften zu sehen. Gefolgt sind viele von euch, aber ich warte und suche alle eingeschlafenen Herzen, damit sie aus dem Schlaf des Unglaubens erwachen. Meine lieben Kinder, nähert euch noch mehr meinem Unbefleckten Herzen, damit …More
Botschaft, 25. Juni 2011
„Liebe Kinder! Dankt mit mir dem Allerhöchsten für meine Anwesenheit mit euch. Mein Herz ist froh, die Liebe und die Freude im Leben meiner Botschaften zu sehen. Gefolgt sind viele von euch, aber ich warte und suche alle eingeschlafenen Herzen, damit sie aus dem Schlaf des Unglaubens erwachen. Meine lieben Kinder, nähert euch noch mehr meinem Unbefleckten Herzen, damit ich euch alle zur Ewigkeit führen kann. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!“