Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!

Das merkwürdige Gebet, das Bergoglio vor seiner Priesterweihe schrieb

IlSismografo.blogspot.com (5. November) veröffentlichte ein egozentrisches "Gebet", das der junge Pater Jorge Mario Bergoglio schrieb, bevor er am 13. Dezember 1969 zum Priester geweiht wurde. "Ich …
Susi 47
wie kohelet sagte
fährt derwind darüber ist alles dahin...

ich finde dieses wort von kohelet sehr wahr dass
all unser tun und denken vorbei geht wie ein windhauch

all die aufregungen
all das geht vorbei...
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Es sollte als Kunstwerk gesehen werden welches in der künstlerischen Stilrichtung "art brut" konzipiert worden ist. Visuelle Pendants finden wir bei "Zaidi" einer Koryphäe in diesem Stil. Mit profanen Augen betrachtet kann es gewiss befremdlich wirken...
Das Bild ist nur eine primitive Scheußlichkeit und hat mit Kunst nichts zu tun!
Gestas likes this.
Ja, zugegeben liegt der Focus beim Bild "der Nachhauseweg" etwas zentralisiert auf den zufriedenen Gatten als Leitmotiv während die leidende Gemahlin in der Artikulation ihrer negativen Grundstimmung leicht übergangen zu werden scheint. Gelungen hingegen ist trotzdem die farbliche Tiefendimension welche bewusst auf exakte Übergänge zwischen den Linienführungen verzichtet und sich abgesehen vom …More
Ja, zugegeben liegt der Focus beim Bild "der Nachhauseweg" etwas zentralisiert auf den zufriedenen Gatten als Leitmotiv während die leidende Gemahlin in der Artikulation ihrer negativen Grundstimmung leicht übergangen zu werden scheint. Gelungen hingegen ist trotzdem die farbliche Tiefendimension welche bewusst auf exakte Übergänge zwischen den Linienführungen verzichtet und sich abgesehen vom symolischen Weg rechts, selbst zensuriert um den Hauptprotagonisten mehr Präsenz zu gewähren. Alles in allem kann festgehalten werden das man es guten Gewissens als visuelles Pendant des Gebetes sehen kann ohne eine Gleichwertigkeit zu postulieren was gewiss vermessen wäre.
Wer weiß, ob die Priesterweihe von PF unter diesen Umständen überhaupt gültig ist??
Ratzi likes this.
Schizophren oder bereits entschieden Welchem Herrn er dient? Sein heutiges Handeln spricht eine ziemlich deutliche Sprache.....
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Susi 47 likes this.
es ist nicht Glauben, sondern Spekulation
Mangold03 and one more user like this.
Mangold03 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Auffallend ist, dass "glauben" hier in den meisten Fällen nicht im Sinn des christlichen Glaubensaktes, der ja auch ein wirkliches übernatürliches Erkennen einschließt, gebraucht wird, sondern fast in jedem Satz in einem anderen Sinn, wie "vermuten", "hoffen" usw.
Das alles wird unter "glauben" zusammengefasst.
Aufffallend auch, dass ausgerechnet beim eigentlichen "Glaubensbekenntnis", nämlich …More
Auffallend ist, dass "glauben" hier in den meisten Fällen nicht im Sinn des christlichen Glaubensaktes, der ja auch ein wirkliches übernatürliches Erkennen einschließt, gebraucht wird, sondern fast in jedem Satz in einem anderen Sinn, wie "vermuten", "hoffen" usw.
Das alles wird unter "glauben" zusammengefasst.
Aufffallend auch, dass ausgerechnet beim eigentlichen "Glaubensbekenntnis", nämlich beim Glauben an Gott und die Allerheiligste Dreifaltigkeit,nur vom "glauben möchten" die Rede ist.
An den "Schmerz" kann man nicht glauben, sondern ihn nur fühlen oder bekennen.
Auch, "dass Papa im Himmel ist", ist eigentlich christlich nicht Inhalt des Glaubens, sondern des Hoffens usw.
Susi 47 and 4 more users like this.
Susi 47 likes this.
Mangold03 likes this.
Carlus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Caruso likes this.
Krass.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Kein Wunder, daß der Psychopat bald darauf eine jüdische Psychiaterin aufsuchte und ihr Stammgast wurde. Aber er unterstellt Priestern psychische Probleme, weil sie Talar und Priesterhut tragen. Typisch für diesen Gestörten!
Mangold03 and 2 more users like this.
Mangold03 likes this.
Carlus likes this.
niclaas likes this.
Mittlerweile müßte es schon jedem klar sein, daß er ausschließlich nur von sich spricht. Und wenn es um Moralpredigt geht, dann betrifft es JEDEN, nur nicht ihn! - >Psychopat < > treffsicher!
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Theresia Katharina likes this.
In Wirklichkeit noch schlimmer!
Gestas likes this.
Lesen Sie hier, welche Merkmale für Psychopathen typisch sind:
1. Blender mit oberflächlichem Charme. ...
2. Übersteigerter Selbstwert. ...
3. Exzessiver Erlebnishunger. ...
4. Pathologisches Lügen. ...
5. Manipulatives Verhalten. ...
6. Fehlen von Reue und Scham. ...
7. Oberflächliche Gefühle. ...
8. Mangel an Mitgefühl.
Paßt alles haargenau auf den Argentinier!
Josef Nirschl likes this.
Möglicherweise ist dieses "Glaubensbekenntnis" spontan und ohne viel Überlegen entstanden.
Doch selbst unter diesem Vorbehalt offenbart es, wie mangelhaft die "Priesterausbildung" mit und nach dem Konzil plötzlich geworden war.
Wir sehen es an vielen "nachkonziliaren" Priestern und auch Bischöfen, wie sehr sie in wichtigen Glaubensfragen nur noch "schwimmen" und so auch den Gläubigen nicht mehr …More
Möglicherweise ist dieses "Glaubensbekenntnis" spontan und ohne viel Überlegen entstanden.
Doch selbst unter diesem Vorbehalt offenbart es, wie mangelhaft die "Priesterausbildung" mit und nach dem Konzil plötzlich geworden war.
Wir sehen es an vielen "nachkonziliaren" Priestern und auch Bischöfen, wie sehr sie in wichtigen Glaubensfragen nur noch "schwimmen" und so auch den Gläubigen nicht mehr viel weitergeben können.
Es ist gut möglich und sieht sogar danach aus, dass dieses "Glaubensbekenntnis" spontan und ohne viel Ueberlegen entstanden ist. Aber warum wurde es dann an die Presse weitergeleitet?
Faustine 15 and 5 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Liberanosamalo likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Susi 47 likes this.
michael7 likes this.
Carlus likes this.
SvataHora and one more user like this.
SvataHora likes this.
Carlus likes this.
Vielleicht erscheint dieses "Glaubensbekenntnis" vielen "Modernen" als besonders "tief" oder "mystisch", weil es nicht besonders überlegt und in Manchem auch eher unverständlich ist?
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Don Reto Nay likes this.
Weil ohnehin nichts brauchbares von FP bisher gekommen ist. Vielleicht ist FP in seiner Einfältigkeit auch noch stolz, auf dieses Schmierentheater! Erbärmlich, würde mich schämen, solche Dinge überhaupt auf Papier zu bringen!
Joseph Franziskus likes this.
@michael7 hat sich FP jemals klar ausgedrückt??? Hat er jemals etwas klipp und klar ohne Übersetzung von einem seiner Handlanger gesagt?? Alles mußte immer wieder richtig gestellt werden, denn ".... eigentlich hat der "Papst" ja das ...... gemeint, " Warum sagt er dann nicht das, was er tatsächlich gemeint hat??? - Zwei Personen in seiner Brust????
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Susi 47 likes this.
Ja, das ist das Problem des Modernismus in all seinen Ausprägungen: Die fehlende Klarheit!
Susi 47 likes this.
Susi 47 likes this.
Ratzi
@michael 7 @Don Reto Nay Dass Bergoglio dieses Gebet spontan und wenig überlegt geschrieben hat, kann man ausschließen, denn er gilt nach Aussagen vieler seiner Bekannten als hochbegabt. Das ist nicht satirisch, sondern ernst gemeint.
Es wäre gut zu wissen, ob das eine Art Tagebucheintrag war oder ein "persönliches Glaubensbekenntnis" auf einer Art workshop oder "Einkehrtag", wo zu irgend einer Niederschrift aufgefordert wurde....
Er ist sicher begabt, allerdings gibt es auch zu denken, dass von ihm keine theologische Arbeit bekannt ist.
Gewöhnlich mussten Bischöfe immer mindestens einen Doktortitel in Theologie oder Kirchenre…More
Es wäre gut zu wissen, ob das eine Art Tagebucheintrag war oder ein "persönliches Glaubensbekenntnis" auf einer Art workshop oder "Einkehrtag", wo zu irgend einer Niederschrift aufgefordert wurde....
Er ist sicher begabt, allerdings gibt es auch zu denken, dass von ihm keine theologische Arbeit bekannt ist.
Gewöhnlich mussten Bischöfe immer mindestens einen Doktortitel in Theologie oder Kirchenrecht vorweisen können, aber das scheint bei ihm nicht nötig gewesen zu sein.
Entsprechend unbedarft erscheinen viele Aussagen, ein Spiegelbild einer dürftig-modernistischen Ausbildung?
Joseph Franziskus likes this.
onda and one more user like this.
onda likes this.
Joannes Baptista likes this.
Susi 47
pater kolvenbach's sj warnungen ihn zum bischof zu machen wurden in rom ignoriert damals
Liberanosamalo and 7 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
Theresia Katharina likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Mangold03 likes this.
Carlus likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
sudetus likes this.
Joannes Baptista likes this.
Wenn dies die wahre Übersetzung seines Gebetes zu seiner Priesterweihe war, dann sei die Frage erlaubt : " Wie es kommen konnte, dass er in der Kirche so hoch in ihrer Hierarchie aufsteigen
konnte ?" Denn im Grunde wird in diesem Abschnitt seines Gebetes "Ich möchte an Gott den Vater glauben, der mich als Sohn liebt, und an Jesus, den Herrn, der seinen Geist in mein Leben eingegossen hat, um …More
Wenn dies die wahre Übersetzung seines Gebetes zu seiner Priesterweihe war, dann sei die Frage erlaubt : " Wie es kommen konnte, dass er in der Kirche so hoch in ihrer Hierarchie aufsteigen
konnte ?" Denn im Grunde wird in diesem Abschnitt seines Gebetes "Ich möchte an Gott den Vater glauben, der mich als Sohn liebt, und an Jesus, den Herrn, der seinen Geist in mein Leben eingegossen hat, um mich zum Lächeln zu bringen und mich so in das ewige Königreich des Lebens zu führen" die heilige Dreifaltigkeit in Frage gestellt.Denn wenn man nicht an Gott Vater glaubt, wie kann man dann an Gott Sohn und in diesem Fall an Gott Heiligen Geist glauben ? Und auch hier wird deutlich, um ein weiteres deutliche Beispiel heraus zu nehmen, mit wem wir es letztendlich zu tun haben "Und ich erwarte die Überraschung eines jeden Tages, in dem sich Liebe, Kraft, Verrat und Sünde manifestieren werden, die mich immer begleiten werden bis zu dieser endgültigen Begegnung mit jenem wunderbaren Gesicht, von dem ich nicht weiss, wie es ist, vor dem ich ständig davonlaufe, das ich aber erkennen und lieben will. Und auch hier wird deutlich, dass es eine Person ist, die meint sich selbst leiten zu wollen, aber sich nicht geleitet lässt und schon gar nicht von Jemanden, an die sie im Grunde nicht wirklich glaubt ! Und wer nun meint seit 1969 sind doch 50 Lebensjahre hinzu gekommen und wohl auch die eine oder andere Einsicht, der braucht im Grunde nur an die Vorgänge werden der Amazonas- Synode denken, um eines Besseren belehrt zu werden !
Mangold03 and 6 more users like this.
Mangold03 likes this.
Carlus likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Joseph Franziskus likes this.
sudetus likes this.
Joannes Baptista likes this.
Susi 47 likes this.
Denn wenn man nicht an Gott Vater glaubt, wie kann man dann an Gott Sohn und in diesem Fall an Gott Heiligen Geist glauben ? >> Macht er denn das?? Können Sie sich erinnern, daß er einmal die Dreifaltigkeit - das Kreuz Christi - den Leidensweg, den Gott wegen unserer Sünden gegangen ist - erwähnt hat??? In all den verheerenden Jahren, wo er haust und alles kurz und klein schlägt - ich - kein …More
Denn wenn man nicht an Gott Vater glaubt, wie kann man dann an Gott Sohn und in diesem Fall an Gott Heiligen Geist glauben ? >> Macht er denn das?? Können Sie sich erinnern, daß er einmal die Dreifaltigkeit - das Kreuz Christi - den Leidensweg, den Gott wegen unserer Sünden gegangen ist - erwähnt hat??? In all den verheerenden Jahren, wo er haust und alles kurz und klein schlägt - ich - kein EINZIGES MAL!!!!
Joseph Franziskus likes this.
Das kann aber auch an Ihnen liegen, Haben Sie seine Äußerungen in der Karwoche verfolgt? Ich möchte sie nicht unbedingt empfehlen, aber er hat es mehr als nur erwähnt,
@Mangold, ich auch nicht, nicht einmal. Das ist schon bezeichnend.
Mangold03 likes this.
nujaas Nachschlag ,
aber ist uns diese Form der Vorgehensweise nicht seit dem II Vatikanum bekannt ?
Man nehme eine Glaubenswahrheit und durchsetze sie mit Aussagen, die der Glaubenswahrheit widersprechen ; so spricht man augenscheinlich der Wahrheit, hat aber oft gut getarnt in ihr Unwahrheiten versteckt bzw. verkündet die Wahrheit, aber handelt ihr zu wider, ob willentlich oder nicht spielt, …More
nujaas Nachschlag ,
aber ist uns diese Form der Vorgehensweise nicht seit dem II Vatikanum bekannt ?
Man nehme eine Glaubenswahrheit und durchsetze sie mit Aussagen, die der Glaubenswahrheit widersprechen ; so spricht man augenscheinlich der Wahrheit, hat aber oft gut getarnt in ihr Unwahrheiten versteckt bzw. verkündet die Wahrheit, aber handelt ihr zu wider, ob willentlich oder nicht spielt, können wir zwar nicht immer erkennen. Doch wäre so oder so Vorsicht angebracht, oder nicht ?
Gestas likes this.
Möchten Sie, dass ich die entsprechenden Ausagen heraussuche und Sie finden dann das, was der Glaubenswahrheit widerspricht, Melchiades? Ansonsten tue ich mir das nicht an.
piakatarina likes this.
Sehr, sehr, sehr aufschlussreich!!!! Dabei sind es zwei Dinge, die jeden Christen, direkt
Gestas likes this.
Ratzi
Rabbi Bergoglio war auch ein gern gesehener Gast in den Synagogen Argentiniens: Argentinien 2012: Bergoglio entzündet einen Hanukkah-Leuchter
Joseph Franziskus likes this.
Sehr, sehr, sehr aufschlussreich!!! Zwei Dinge sind es, die einen Katholiken sofort auffallen müssten. A, vergleicht man dieses persönliche, seichte Credo, das Bergoglio hier für sich konstruiert hat, mit den Credo, der hl. Kirche, so fällt auf, in Credo kommt anfangs einmal das Wort "ich" auf. ( Ich glaube...) Im weiteren Verlauf, geht es weitgehend, um das Wesen Gottes. Es geht darum, was der …More
Sehr, sehr, sehr aufschlussreich!!! Zwei Dinge sind es, die einen Katholiken sofort auffallen müssten. A, vergleicht man dieses persönliche, seichte Credo, das Bergoglio hier für sich konstruiert hat, mit den Credo, der hl. Kirche, so fällt auf, in Credo kommt anfangs einmal das Wort "ich" auf. ( Ich glaube...) Im weiteren Verlauf, geht es weitgehend, um das Wesen Gottes. Es geht darum, was der Christ zu glauben hat und wie Gott, als Mensch, auf die Welt kam und was der Sinn der Menschwerdung ist. Warum Gottes Sohn, die Sünde der Welt auf sich nahm. Im persönlichen bergoglianischen Credo, geht es in der großen Hauptsache, um Bergoglio und das, was er sich so Zusammenreimt. Deswegen kommt bei ihm das Wort " ich", auch mindestens ein Mal pro Satz vor. Ich, ich, ich... Gleichzeitig geht er davon aus, daß die gesamte Christenheit, diesen Käse ebenfalls zu glauben hat. Ein unangenehmer Besserwisser, der die Weisheit mit den Löffel gefressen hat, hätte es nicht besser formulieren können. Die zweite große Auffälligkeit ist dann, daß er schon damals, seine eigenen Vorstellungen, über das Gesetz der Kirche und über die Lehre der Kirche stellte, genauso, wie einst ein Augustinermönch, aus Deutschland. Allerdings nur dort, wo Luther sagt, der Christ muß nur das glauben, was er durch das Studium der hl. Schrift, als die Wahrheit erkennt und nicht das, was die kirche lehrt. Wo Luther, Christus als den einzigen weg zu Gott begreift, weicht Bergoglio, von der lutherischen Lehre ab. Luther hat nicht behauptet, der Islam, wäre gottgewollt. Er hat auch heidnischen Götzendienst abgelehnt und er hat nicht, wie Franziskus, den christlichen Missionaren, das missionieren untersagt. Luther war halt zwar ein schismatischen Häretiker, aber er war dennoch ein Christ.
Carlus and 3 more users like this.
Carlus likes this.
Mangold03 likes this.
SvataHora likes this.
CollarUri likes this.
Einverstanden bis auf Luther. Er war, wenn überhaupt, ein schlimmer, sehr schlimmer Christ.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Carlus likes this.
@Joseph Franziskus gebe ihnen in allen Punkten vollkommen recht, punktgenau getroffen. FP ist ein überhebliches eogzentrisches Scheusal, daß in sich selbst GOTT sehen will und sich auch so verhält. Selbst Luther war noch im Vergleich harmlos!! - Man möge diesem Diener Satan in keinster Weise mehr trauen! Sorry, ich kann dieses Gesicht schon nimmer sehen und erst recht nicht diese verlogenen …More
@Joseph Franziskus gebe ihnen in allen Punkten vollkommen recht, punktgenau getroffen. FP ist ein überhebliches eogzentrisches Scheusal, daß in sich selbst GOTT sehen will und sich auch so verhält. Selbst Luther war noch im Vergleich harmlos!! - Man möge diesem Diener Satan in keinster Weise mehr trauen! Sorry, ich kann dieses Gesicht schon nimmer sehen und erst recht nicht diese verlogenen Sprüche hören. Zu wem betet er denn, man kann nur mehr hoffen, daß er nicht für einen betet, damit man wenigstens sicher sein kann, daß er das nicht zu seinem Gott macht.
Ratzi and one more user like this.
Ratzi likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Ratzi
@Joseph Franziskus @Eugenia-Sarto @Mangold03 Luther war ein Spielball der Juden, mit denen er in jüngeren Jahren eng befreundet war und die ihn auch finanziell unterstützten. Erst als Luther den (satanischen) Babylonischen Talmud gelesen hatte, wendete er sich enttäuscht ab und schrieb die bekannten Hetzschriften gegen die Juden, von denen sich die National-Sozialisten auch inspirieren …More
@Joseph Franziskus @Eugenia-Sarto @Mangold03 Luther war ein Spielball der Juden, mit denen er in jüngeren Jahren eng befreundet war und die ihn auch finanziell unterstützten. Erst als Luther den (satanischen) Babylonischen Talmud gelesen hatte, wendete er sich enttäuscht ab und schrieb die bekannten Hetzschriften gegen die Juden, von denen sich die National-Sozialisten auch inspirieren liessen. Luther war ignorant, denn er wusste über die Boshaftigkeit der Juden nicht Bescheid. Hätte Luther den Babylonischen Talmud in seiner Jugend schon gelesen, wäre die Geschichte Deutschlands anders verlaufen. Luther war naiv und nahm von den Juden Lob und Geld an, bemerkte aber nicht, dass er es mit Christus- und Christen-Hassern zu tun hatte. Die Mohammedaner sind die gleichen Hasser, wir werden das bald noch am eigenen Leib erfahren. Die Deutschen werden erst im Koran lesen gehen, wenn es zu spät sein wird. Gute Nacht Deutschland!
Joseph Franziskus likes this.
Statt Gute Nacht sage ich lieber: Guten Morgen, Fatima, guten Morgen, La Salette. Wenn es auch schwer wird, aber danach wirds besser.
Das Geschreibsel ist das Niveau eines minderbegabten Volkschülers.
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
SvataHora likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Schon der Ausspruch: "Ich glaube an Maria" ist eine Häresie! Wir glauben an den Dreifaltigen Gott, Vater Sohn und Heiliger Geist. Aber nirgendwo weder in den Dogmen, der Liturgie, den Schriften der Kirchenväter und der Päpste findet sich solch ein abwegiger Spruch wie "Ich glaube AN Maria." - Schon damals sieht man an diesem eigenartigen "Credo" des jungen Bergoglio, dass er voller Zweifel und …More
Schon der Ausspruch: "Ich glaube an Maria" ist eine Häresie! Wir glauben an den Dreifaltigen Gott, Vater Sohn und Heiliger Geist. Aber nirgendwo weder in den Dogmen, der Liturgie, den Schriften der Kirchenväter und der Päpste findet sich solch ein abwegiger Spruch wie "Ich glaube AN Maria." - Schon damals sieht man an diesem eigenartigen "Credo" des jungen Bergoglio, dass er voller Zweifel und innerer Zerrissenheit war - irgendwie krank und überhaupt nicht im Glauben gefestigt sondern wie von den Meereswogen hinundher gerissen! Konstatieren wir ihm mal, dass er zumindest ein Suchender war. Er wurde dann zum Priester (?) geweiht. Priester sollen Hirten und Führer sein. Was bringt's, wenn der Hirte nicht weiß wohin. Er stürzt samt den Schafen in die Schlucht. Was hülfe ein Bergführer oder Reiseführer, der selbst noch auf der Suche und sich des Weges nicht sicher ist? Wollten wir uns solch einem "Führer" anvertrauen? Diese innere Zerrissenheit hat sich in Bergoglio fortgesetzt bis zum heutigen Tag. Aber das Fatale: er sitzt nun an der Spitze der Kirche. Wie oft wohl ruft ihm Jesus zu: "QUO VADIS, JORGE?" Und ich fürchte, er sagt zum Herrn: "Mich führt der Paracletus (Tröster); heute kann ich nicht mehr so direkt hinter dir herlaufen. Wir müssen neue Wege gehen. Aber ich komme bestimmt auch ans Ziel." Ziel verfehlt!
Eugenia-Sarto likes this.
Es ist wirklich ein Wirrwar, mit dem man nichts anfangen kann. Kein Fundament des Glaubens. Keine klare Aussage. So redet er immer noch.
Theresia Katharina and 9 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Carlus likes this.
Don Reto Nay likes this.
Caruso likes this.
bellis perennis likes this.
onda likes this.
Joannes Baptista likes this.
niclaas likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
bellis perennis likes this.
Joannes Baptista likes this.