JENSEITS-SPUK oder HIMMELSBOTSCHAFT von unten?

Immer wieder hört man Düsteres aus dem Jenseits. Klar: Es gibt die abgefallenen Engel und heilsamen Exorzismus, es gibt Hölle und Fegefeuer. Dennoch haftet vielen Berichten etwas Spukhaftes an. Prof.…
Winfried
@Bote der Immaculata
Kann ich die von Ihnen erwähnten diabolischen Angriffe in Marpingen und anderswo irgendwo nachlesen? Sie müssen sich ja nicht persönlich dazu äußern.

Meine PN- und like-Funktion funktioniert momentan leider nicht.
Winfried
@Theresia Katharina
Dass der Böse insbesondere da auftritt, wo die Gottesmutter auch ist, ist klar. Aber wie soll man sich als normaler, gläubiger Mensch da einen "Dämon einfangen"? So einfach geht das nicht.

"Empfehlenswert sind Wallfahrten zu den alten bekannten und anerkannten deutschen Gnadenorten. Die Gottesmutter ist dort auch anwesend und erbittet Gnaden, man braucht keinen Ersche…More
@Theresia Katharina
Dass der Böse insbesondere da auftritt, wo die Gottesmutter auch ist, ist klar. Aber wie soll man sich als normaler, gläubiger Mensch da einen "Dämon einfangen"? So einfach geht das nicht.

"Empfehlenswert sind Wallfahrten zu den alten bekannten und anerkannten deutschen Gnadenorten. Die Gottesmutter ist dort auch anwesend und erbittet Gnaden, man braucht keinen Erscheinungsort !!!"

Die Gottesmutter wird schon wissen, wann Sie wo und aus welchen Gründen erscheint. Dies zu ignorieren, wäre fatal.
DrMartinBachmaier
@Bote der Immaculata: Ich will jetzt das Like nicht wegmachen, weil ich weiß, was Sie meinen. Man sollte aber der Genauigkeit halber sagen, dass das Geschehen dort an der Erscheinungsstätte diabolisch ist, nicht der Ort.
Ich habe kaum Informationen über die angeblichen Marienerscheinungen dort zur Zeit des Bismarckschen Kulturkampfes. Ich kann daher nicht ausschließen, dass diese echt waren. …More
@Bote der Immaculata: Ich will jetzt das Like nicht wegmachen, weil ich weiß, was Sie meinen. Man sollte aber der Genauigkeit halber sagen, dass das Geschehen dort an der Erscheinungsstätte diabolisch ist, nicht der Ort.
Ich habe kaum Informationen über die angeblichen Marienerscheinungen dort zur Zeit des Bismarckschen Kulturkampfes. Ich kann daher nicht ausschließen, dass diese echt waren. Waren sie aber echt, dann müsste es auch stimmen, dass sie gesagt hat: "Ich komme wieder in schwer bedrängter Zeit."
Hat sie das aber gesagt, dann sind ja die vielen vorausgehenden Fake-Erscheinungen an gewisse wichtigtuerische Puten fast vorprogrammiert, sowie dem wiederkommenden Christus der Antichrist vorausgeht.
DrMartinBachmaier
@Theresia Katharina: Ich bin nicht ganz zufrieden damit, nur auf kirchlich anerkannte Erscheinungsorte zu vertrauen. Es gibt nämlich Erscheinungsorte, deren Anerkennung durch Gewalt und Lügen verhindert wurde. In Deutschland ist das Heroldsbach.
So eine Nichtanerkennung werde ich durch Besuchen dieses Erscheinungsortes deutlich verachten.
In Heroldsbach feiert übrigens Pater Clemens (ein ganz …More
@Theresia Katharina: Ich bin nicht ganz zufrieden damit, nur auf kirchlich anerkannte Erscheinungsorte zu vertrauen. Es gibt nämlich Erscheinungsorte, deren Anerkennung durch Gewalt und Lügen verhindert wurde. In Deutschland ist das Heroldsbach.
So eine Nichtanerkennung werde ich durch Besuchen dieses Erscheinungsortes deutlich verachten.
In Heroldsbach feiert übrigens Pater Clemens (ein ganz lieber, schwarzer Priester; weiß nicht, wie oft er da ist) die Alte Messe. Dumm ist nur, dass da immer noch das Gebet der "Frau aller Völker" gebetet wird, aber immerhin in der Form mit Imprimatur: "die selige Jungfrau Maria".
Ministrant1961
Ich bin fest davon überzeugt, daß die Bibel nicht irrt und vor allem, daß unser Herr und Gott, Jesus Christus, kein Interesse daran hätte, irgend welche Schauergeschichten zu verbreiten. Und, sehr geehrte (r) @Tradition und Kontinuität, Jesus Christus trieb wiederholt Dämonen aus und erteilte diese Vollmacht auch n seine Aposteln weiter, gemäß der hl. Schrift. Deshalb gibt es zweifellos die …More
Ich bin fest davon überzeugt, daß die Bibel nicht irrt und vor allem, daß unser Herr und Gott, Jesus Christus, kein Interesse daran hätte, irgend welche Schauergeschichten zu verbreiten. Und, sehr geehrte (r) @Tradition und Kontinuität, Jesus Christus trieb wiederholt Dämonen aus und erteilte diese Vollmacht auch n seine Aposteln weiter, gemäß der hl. Schrift. Deshalb gibt es zweifellos die dämonische Besessenheit und unsere Priester sind bevollmächtigt, Solches zu bekämpfen. Was ich ablehne ist, wenn sich Laien hierbei aus aufgeschnappten Gerüchten ein Halbwissen aneignen um über diese Dinge mutzumaßen. Wir als das christliche Volk, sollten diese Dinge den Personen überlassen, die mit Vollmacht einen ihrer priesterlichen Dienste verrichten. Genauso wie z. B. die hl. Beichte, gehört der Exorzismus zu diesen Dingen, die nur den Betroffenen und den bevollmächtigten Priester etwas angehen. Freuen wir uns, daß wir Priester haben, die durch den Herrn, auch hierbei Heilung erwirken können, aber treten wir diese Dinge nicht breit, das schadet nur unserer hl. Kirche. Es gibt so vieles, wobei es gut und richtig ist, wenn wir uns über unseren großartigen Glauben auseinanderzusetzen können
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Theresia Katharina
@Vered Lavan Allerdings muss ich sagen, dass die Einzelheiten eines Exorzismus unter Verschluss bleiben sollten! Meine Güte, dass Anneliese Michel angeblich einen Sex-Angriff auf einen Priester gestartet haben soll, gehört nicht veröffentlicht, zumal man nie weiß, ob nicht die Phantasie mit den Berichterstattern durchgegangen ist.
Im übrigen kann man sich sehr wohl an falschen Erscheinungsorten…More
@Vered Lavan Allerdings muss ich sagen, dass die Einzelheiten eines Exorzismus unter Verschluss bleiben sollten! Meine Güte, dass Anneliese Michel angeblich einen Sex-Angriff auf einen Priester gestartet haben soll, gehört nicht veröffentlicht, zumal man nie weiß, ob nicht die Phantasie mit den Berichterstattern durchgegangen ist.
Im übrigen kann man sich sehr wohl an falschen Erscheinungsorten einen Dämon einfangen! Da wir nun in der Endzeit leben, kann ich nur raten, nur kirchlich anerkannte Marien-Erscheinungsorte aufzusuchen.
Empfehlenswert sind Wallfahrten zu den alten bekannten und anerkannten deutschen Gnadenorten. Die Gottesmutter ist dort auch anwesend und erbittet Gnaden, man braucht keinen Erscheinungsort !!!
@Tradition und Kontinuität @Winfried @Bote der Immaculata @Klaus Elmar Müller @DrMartinBachmaier @Gestas @Ratzi @Ministrant1961 @Bibiana @Bote der Immaculata @Katholische-Legion
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@Tradition und Kontinuität - Sie bezeichnen ernsthafte kirchlich durchgeführte Exorzismen als "Halloween"??! Bedenken Sie: Ein seriöser Exorzist bekommt seine Sendung & Auftrag vom Bischof!
Mk 16,16 and 5 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
gennen likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Hl Margareta
Dem letzten Abschnitt (Ergebnis) stimme ich voll und ganz zu. Es ist ungesund, sich mit solch irrealem Spuk zu beschäftigen. Das überlasse ich lieber den Fans von Halloween.
DrBachmaier
Dass ausgerechnet Sie solchen Horror-Märchen Glauben schenken ist mir völlig unverständlich. Wir leben mittlerweile im XXIten Jahrhundert. Aber Horror-Fantasien scheinen nach wie vor einen gewissen Anklang zu inden, und wie wir hier sehen, bleiben auch die Religionen nicht davon verschont, wenn auch nur an den Rändern.
DrMartinBachmaier
@Winfried: Das ist ein interessanter Gedanke. Beim Exorzismus von Earling unter Profi-Exorzist Theophilus Riesinger war das Opfer nicht von Luzifer besessen, jedoch immerhin von Beelzebub und auch Judas, sodann vom Vater, der ihr zu Lebzeiten den Teufel hineingewünscht hat, und seiner Konkubine mit ihren drei, eigentlich vier, wie sie sagt, Morden an "Kleinen".
Aber Luzifer trat als Kommandant …More
@Winfried: Das ist ein interessanter Gedanke. Beim Exorzismus von Earling unter Profi-Exorzist Theophilus Riesinger war das Opfer nicht von Luzifer besessen, jedoch immerhin von Beelzebub und auch Judas, sodann vom Vater, der ihr zu Lebzeiten den Teufel hineingewünscht hat, und seiner Konkubine mit ihren drei, eigentlich vier, wie sie sagt, Morden an "Kleinen".
Aber Luzifer trat als Kommandant auf, der die Dämonen nicht abziehen ließ, aber immer wieder Scharen anderer wenig widerstandsfähiger Menschendämonen hineinkommandierte. Er erschien sogar einmal dem Exorzisten feurig und von Höllenfeuer umgeben.
Winfried
@DrMartinBachmaier
Was die Namen der Dämonen betrifft, so sehe ich das ähnlich. "Luzifer" ist der oberste der betreffenden Dämonen. Wäre er der echte Luzifer (Satan), so könnte dieser ja nicht in der Hölle, bzw. auf der Erde sein Unwesen treiben, sondern wäre in einer Sühneseele gefangen oder würde gar andere Dämonen um Hilfe rufen. Judas kommt zwar bei Exorzismen eine besondere Stellung zu (s.…More
@DrMartinBachmaier
Was die Namen der Dämonen betrifft, so sehe ich das ähnlich. "Luzifer" ist der oberste der betreffenden Dämonen. Wäre er der echte Luzifer (Satan), so könnte dieser ja nicht in der Hölle, bzw. auf der Erde sein Unwesen treiben, sondern wäre in einer Sühneseele gefangen oder würde gar andere Dämonen um Hilfe rufen. Judas kommt zwar bei Exorzismen eine besondere Stellung zu (s.u.), im Grunde genommen ist er aber eine Menschendämon, von dem die Engeldämonen sagen: "Der hat hier nichts zu bestellen."
Winfried
"Anneliese Michel war in St Damiano. Mit Sicherheit hat sie sich dort etwas dämonisches Eingefangen."

@Bote der Immaculata
Das kann gar nicht sein. San Damiano ist ein, wenn auch nicht anerkannter, Erscheinungsort der Gottesmutter. Ich war selbst schon dort und habe mit Personen gesprochen, die dort die Gottesmutter gesehen haben wollen. Wie dem auch sei, jedenfalls ist das ein Gnadenort, an …More
"Anneliese Michel war in St Damiano. Mit Sicherheit hat sie sich dort etwas dämonisches Eingefangen."

@Bote der Immaculata
Das kann gar nicht sein. San Damiano ist ein, wenn auch nicht anerkannter, Erscheinungsort der Gottesmutter. Ich war selbst schon dort und habe mit Personen gesprochen, die dort die Gottesmutter gesehen haben wollen. Wie dem auch sei, jedenfalls ist das ein Gnadenort, an dem viel gebetet und auch gesühnt wird. Besessene werden dorthin gebracht, um von dem Wasser aus der dortigen Quelle zu trinken (Reaktion: "Das Wasser schmeckt wie verfault."). Natürlich taucht auch Satan dort auf ("Wo DIE ist, bin ich auch."), aber "einfangen" kann man einen Dämon nicht so leicht. Da muss schon eine Ursache, z.B. eine Verfluchung, vorliegen.
DrMartinBachmaier
@Winfried: Der Frankfurter Exorzist Adolf Rodewyk hat eben gesagt, dass Dämonennamen nicht ihre richtigen sein müssen, sondern für das stehen, was sie vertreten. Luzifer und Judas kommen sehr häufig vor, und sicher ist nicht jeder der echte Judas Iskariot; bei Luzifer dürfte es ähnlich sein. Theophilus Riesinger hat jedoch bei Judas genau nachgefragt, ob er derjenige ist, der Jesus um 30 …More
@Winfried: Der Frankfurter Exorzist Adolf Rodewyk hat eben gesagt, dass Dämonennamen nicht ihre richtigen sein müssen, sondern für das stehen, was sie vertreten. Luzifer und Judas kommen sehr häufig vor, und sicher ist nicht jeder der echte Judas Iskariot; bei Luzifer dürfte es ähnlich sein. Theophilus Riesinger hat jedoch bei Judas genau nachgefragt, ob er derjenige ist, der Jesus um 30 Silberlinge schändlich verkauft hat. Und dann bestätigte dieser mit einem jämmerlichen langgedehnten, stark dröhnendem Ja. Jeder Exorzist sollte da stets nachfragen.
Gestas
Troll @Bartholomäus_
Was für einen Schwachsinn schreiben sie da "Flüssigkeitsverlust"
Verlassen sie bitte dieses Forum.
diana 1 likes this.
Winfried
"'Wir werden euch alle durcheinanderbringen" ist eine Aussage mit Informationsgehalt identisch null, wenn man weiß, dass sie vom Diabolus, dem Durcheinanderbringer ist.'"

@DrMartinBachmaier
Die Tatsachen sprechen jedenfalls für die Richtigkeit des von mir erwähnten Zitats, insbesondere, wenn man sich die Aussagen und Reaktionen der meisten Kritiker und Kommentatoren zu Klingenberg, auch und …More
"'Wir werden euch alle durcheinanderbringen" ist eine Aussage mit Informationsgehalt identisch null, wenn man weiß, dass sie vom Diabolus, dem Durcheinanderbringer ist.'"

@DrMartinBachmaier
Die Tatsachen sprechen jedenfalls für die Richtigkeit des von mir erwähnten Zitats, insbesondere, wenn man sich die Aussagen und Reaktionen der meisten Kritiker und Kommentatoren zu Klingenberg, auch und besonders aus dem kirchlichen Bereich, einmal vor Augen hält.

Über die Namen der Dämonen kann man streiten. Interessant ist jedenfalls, dass bei Exorzismen der Name "Luzifer" fast überall auftaucht. Besitzt dieser etwa die "Gabe der Bilokation"?
DrMartinBachmaier
@Winfried: Zum Anbinden: Ich habe halt in den Videos Szenen in Erinnerung, wo sie frei rumlief, einen Sex-Angriff auf einen Priester gemacht hat u. Ä. Sowas hätte es eigentlich nicht geben sollen. Vielleicht gab es aber auch Szenen, wo sie angebunden war.
Ansonsten will ich die Priester nicht schlecht reden; sie waren halt nicht so erfahren wie etwa der bayerische Kapuzinerpater Theophilus …More
@Winfried: Zum Anbinden: Ich habe halt in den Videos Szenen in Erinnerung, wo sie frei rumlief, einen Sex-Angriff auf einen Priester gemacht hat u. Ä. Sowas hätte es eigentlich nicht geben sollen. Vielleicht gab es aber auch Szenen, wo sie angebunden war.
Ansonsten will ich die Priester nicht schlecht reden; sie waren halt nicht so erfahren wie etwa der bayerische Kapuzinerpater Theophilus Riesinger. Und ein Exorzismus, der nicht in einer endgültigen Austreibung endet, ist nun mal schief gelaufen.
DrMartinBachmaier
@Winfried:
1. "Wir werden euch alle durcheinanderbringen" ist eine Aussage mit Informationsgehalt identisch null, wenn man weiß, dass sie vom Diabolus, dem Durcheinanderbringer ist.
2. Von "bestand auf Medikamente" glaube ich nicht gesprochen zu haben, aber ich habe in einem meiner beiden Anneliese-Michel-Bücher gelesen, dass die ärztliche Ruhigstellung seitens der oder eines Exorzisten …More
@Winfried:
1. "Wir werden euch alle durcheinanderbringen" ist eine Aussage mit Informationsgehalt identisch null, wenn man weiß, dass sie vom Diabolus, dem Durcheinanderbringer ist.
2. Von "bestand auf Medikamente" glaube ich nicht gesprochen zu haben, aber ich habe in einem meiner beiden Anneliese-Michel-Bücher gelesen, dass die ärztliche Ruhigstellung seitens der oder eines Exorzisten gewünscht war. Ich muss das erst wieder finden, bevor ich ein genaues Zitat bringen kann.
3. Man kann in einem langen Leben mehr Sühne leisten als in einem kurzen.
4. Sie dürfen den Teufeln in der Anneliese nicht alles einfach glauben. Da war nur eine Stimme, also auch nur ein Teufel nachweisbar. Beim Exorzismus von Earling kannte man jeden Dämon an der Stimme, und dann war mal wieder viel Durcheinandergesäufze ganzer Scharen weniger mächtiger Menschendämonen ("Das ist ja nicht auzuhalten, aber wie wird er (Luzifer) uns erst peinigen, wenn wir unverrichteter Dinge wieder gehen!"), abwechselnde Gruppen, die Luzifer geschickt hat, bis sie sich jeweils vertreiben ließen.
In Klingenberg aber war nur eine Stimme, die sich viele klischeehafte Namen gab. Vielleicht war Fleischmann der Dämon, und die anderen Namen standen für seine Verbrechen (Judas = Judaspriester, Kain = Fluch und Ähnliches). (Kain ist ja gemäß der A.K. Emmerich gar nicht in dr Hölle.) Erinnern wir uns.
Das Umgekehrte ist ja biblisch: Bei einer Teufelsaustreibung in einem Evangelium nannte sich ein Auszutreibender "Legion"; das war auch nicht sein Name, sondern hatte die bekannte Bedeutung.
One more comment from DrMartinBachmaier
DrMartinBachmaier
@Katholische-Legion: Es ist aber auch wichtig, gegen falsche Erscheinungsorte vorzugehen, von wo oft die Besessenheit ausgeht. Beispiele:
1. Eine Freundin/Bekannte/Verwandte (genauer will ich es nicht sagen) meiner Schwester ist von Medjugorje mit einem Dämon nach Hause gekommen. Sie hat meine Schwester angefaucht wie ein wildes Tier und hat nachts keine Ruh gegeben, bis das von uns gebrachte …More
@Katholische-Legion: Es ist aber auch wichtig, gegen falsche Erscheinungsorte vorzugehen, von wo oft die Besessenheit ausgeht. Beispiele:
1. Eine Freundin/Bekannte/Verwandte (genauer will ich es nicht sagen) meiner Schwester ist von Medjugorje mit einem Dämon nach Hause gekommen. Sie hat meine Schwester angefaucht wie ein wildes Tier und hat nachts keine Ruh gegeben, bis das von uns gebrachte Skapulier der Marie Julie Jahenny wieder aus dem Zimmer genommen wurde.
2. @Bote der Immaculata berichtet von schlechten Erfahrungen in Marpingen.
3. Anneliese Michel war zwar vor San Damiano bereits stark dämonisch bedrängt, umsessen oder gar schon besessen, aber dämonische Kräfte entwickelte sie erst in San Damiano, als sie die Pilgerleiterin Frau Hein umwarf.
4. Ich selbst hatte eine Erscheinung über dem Gesicht einer großen Montichiari-Figur abgewehrt. Wer weiß, was geschehen wäre, hätte ich mich auf das leuchtende Bild über dem Gesicht, an dem der Schleier nun fehlte, eingelassen?

Ich betrachtete solche Ereignisse früher als nicht gegen die Echtheit sprechend, denn wo die Gottesmutter ist, ist ja auch der Satan, so dachte ich. Er wehrt sich eben. Heute, nachdem ich all diese Erscheinungsorte untersucht habe und weiß, dass sie nicht göttlichen Ursprungs sind, sehe ich das anders. Mich würde an dieser Stelle interessieren, ob jemand solche dämonischen Anfälle auch von eindeutig echten Erscheinungsorten wie Lourdes, La Salette, Fatima oder Heroldsbach berichten kann.

Andereseits sind so Fake-Erscheinungsorte oft mit guter priesterlicher Betreuung verbunden, wenn etwa in Medjugorje den Leuten wieder das Rosenkranzgebet, Beichten und Fasten beigebracht wird.
Winfried
@DrMartinBachmaier
- Welcher Priester bestand auf der Einnahme der von Ihnen genannten Medikamente?
- AM wurde sehr wohl von bestimmten Personen festgehalten. Dies waren ihr Vater, der Mann von Thea Hein und ihr Verlobter Peter. Auch waren Schwestern von ihr anwesend.
- Bis zu ihrem Tod am 1. Juli 1976 wurden fast alle Dämonen, bis auf einen, ausgetrieben.

"Lebte sie heute noch und wäre sie …More
@DrMartinBachmaier
- Welcher Priester bestand auf der Einnahme der von Ihnen genannten Medikamente?
- AM wurde sehr wohl von bestimmten Personen festgehalten. Dies waren ihr Vater, der Mann von Thea Hein und ihr Verlobter Peter. Auch waren Schwestern von ihr anwesend.
- Bis zu ihrem Tod am 1. Juli 1976 wurden fast alle Dämonen, bis auf einen, ausgetrieben.

"Lebte sie heute noch und wäre sie Religionslehrern, würde sie vermutlich mehr Seelen retten."
- Das glauben Sie doch selber nicht.

Der Fall AM wird auch weiterhin für Schlagzeilen sorgen. Wie sagte der Böse schon während der Exorzismen: "Wir werden Euch alle durcheinander bringen." - Volltreffer.
Stelzer
@Bote der Immaculata

Im Buch einer amerikanischen Psychologin wird erzählt daß Annliese Michel zu Pater Pio wollte Es aber nicht schaffte. Sondern unterwegs durch Bedrängnis den Bus verlassen musste.
Vered Lavan
@Bote der Immaculata - Aha. Das ist natürlich etwas anderes. Diese Videos kenne ich nicht. Ehrlich gesagt auch die Botschaften in ihrem Wortlaut nicht. Da muss ich mich erst einmal kundig machen. Ich hoffe, dass man auf YT oder Kath-Tube die Videos finden kann. Die Botschaften gibt es, soweit ich weiß in Buchform, aber ich weiß nicht ob sie da komplett publiziert sind.
Vered Lavan
@Bote der Immaculata - Die Erscheinungen von Kibeho waren 1981 und warnten vor dem Völkermord, der in Ruanda 1994 stattfand. Bei Kibeho fand eines der schlimmsten Massaker statt, bei dem eine der Seherinen starb. Können Sie fundierte Belege für Ihre These der "Unechtheit" der Erscheinungen von Kibeho bringen?
Gestas likes this.
Katholische-Legion
Es müsste viel mehr Exorzisten geben, denn diese haben wir nötiger denn jemals zuvor. Gott schenke uns Exorzisten.
DrMartinBachmaier and one more user like this.
DrMartinBachmaier likes this.
Karoline Herz likes this.
An @Bote der Immaculata: Bei der letzten Erscheinung in Marpingen war ich dabei. Die Worte der Seherinnen während ihrer Visionen wurden per Lautsprecher übertragen. Sie hatten eine himmlische Vision. Innig sagte die eine Seherin immer wieder "so schön, so schön". Und dann erschrak die andere Seherin heftig, schilderte verzweifelt, dass sich das Bild verwandle, und nun sähen sie "den Bösen". …More
An @Bote der Immaculata: Bei der letzten Erscheinung in Marpingen war ich dabei. Die Worte der Seherinnen während ihrer Visionen wurden per Lautsprecher übertragen. Sie hatten eine himmlische Vision. Innig sagte die eine Seherin immer wieder "so schön, so schön". Und dann erschrak die andere Seherin heftig, schilderte verzweifelt, dass sich das Bild verwandle, und nun sähen sie "den Bösen". Bewerten kann ich das nicht.
DrMartinBachmaier
@Bote der Immaculata: Sie schreiben:
Die meisten Exorzisten werden selber ein Opfer des Feindes Gottes.
Das kann ich so nicht stehen lassen. Wer so schwere Aufgaben wie Exorzieren erledigt, den lässt Gott nicht im Stich.
Richtig ist aber, dass die ausgetriebenen Dämonen an den für die Austreibung Verantwortlichen meist Rache nehmen.

Der Fall Anneliese Michel ist von all den Exorzismen, die …More
@Bote der Immaculata: Sie schreiben:
Die meisten Exorzisten werden selber ein Opfer des Feindes Gottes.
Das kann ich so nicht stehen lassen. Wer so schwere Aufgaben wie Exorzieren erledigt, den lässt Gott nicht im Stich.
Richtig ist aber, dass die ausgetriebenen Dämonen an den für die Austreibung Verantwortlichen meist Rache nehmen.

Der Fall Anneliese Michel ist von all den Exorzismen, die ich kenne, der einzige, bei dem alles schief gelaufen ist.
Die Fehler:
1. Der Wunsch nach medikamentöser Behandlung kam von den (oder einem der) Exorzisten selbst. Die Medikamente Zentropil und Tegretal haben sie schließlich getötet. Wenn man weiß, dass sie besessen ist, dann spritzt man sie doch nicht ruhig!
2. Die Besessene wurde weder angebunden noch von starken Männern niedergehalten. Stand da die Show im Mittelpunkt?
3. Die Sühnebesessenheit stand im Vordergrund. Die endgültige Austreibung schien gar nicht beabsichtigt zu sein, da die Anneliese mit der Sühnebesessenheit viele Seelen retten sollte. Lebte sie heute noch und wäre sie Religionslehrern, würde sie vermutlich mehr Seelen retten.
4. Offenbar wurde vom Dämon erwartet, über den Zustand der Kirche oder die Echtheit von Marienerscheinungen aufzuklären, als wäre das seine Aufgabe. Andererseits kann Gott schon auch mal einen Dämon zwingen, über die Echtheit von etwas Umstrittenen Auskunft zu geben. So sollte etwa "Santesas Dämon" die Echtheit des Portiunkula-Ablasses bestätigen, da sich ja Franziskus bereits mit der mündlichen Erteilung desselben seitens des Papstes zufrieden gab und so nichts Schriftliches volag. Bei Anneliese Michels fragten aber die Exorzisten immer wieder: Hast du uns noch was zu sagen? Da wurde das Auskunftsbüro förmlich herbeigezwungen.
Elista
DrMartinBachmaier
@Klaus Elmar Müller: Wie Sie richtig sagen, lehrt die katholische Kirche mit "descendit ad inferos" den Abstieg zu den Seelen in der Unterwelt (speziell: im limbus patrum), die der Erlösung harren. Insofern wäre ein "abgestiegen in die Vorhölle" wohl die lehrmäßige Übersetzung, "abgestiegen in die Unterwelt" dagegen die wörtliche. "Abgestiegen in das Reich des Todes" ist überhaupt keine …More
@Klaus Elmar Müller: Wie Sie richtig sagen, lehrt die katholische Kirche mit "descendit ad inferos" den Abstieg zu den Seelen in der Unterwelt (speziell: im limbus patrum), die der Erlösung harren. Insofern wäre ein "abgestiegen in die Vorhölle" wohl die lehrmäßige Übersetzung, "abgestiegen in die Unterwelt" dagegen die wörtliche. "Abgestiegen in das Reich des Todes" ist überhaupt keine Übersetzung.
Irgend eine Mystikerin soll mal gesagt haben, dass sich Jesus nicht nur den wartenden Vorvätern als Erlöser, sondern auch den Verdammten als Sieger gezeigt hat. Das würde auch "abgestiegen in die Hölle" rechtfertigen. Die Hölle der Verdammten bezeichnet man im Lateinischen ja eigentlich ohnehin mit "inferi, -orum" oder "infernus, -i".
Ansonsten hat der eine Dämon (nicht mehrere) in der Anneliese Michel ja sehr viel gelogen. Auf den kann man sich nicht verlassen.

Sie werden aber hoffentlich- wie auch ich - aus dem Alter heraus sein, wo man glaubt, eine arme oder heilige Seele diktiere ganze Bücher aus dem Jenseits. Was angeblich die Arme Seele Kardinal Döpfners im Buch "Der Himmel schweigt nicht mehr" gesagt haben soll, klingt ja, so viel ich gelesen habe, alles recht glaubenstreu, was wäre das aber für eine neue Art der Glaubensverkündigung, wenn da ein großer Sünder aus dem Jenseits alle seine Sünden beichtete und ganze Bücher diktierte?
Demut and one more user like this.
Demut likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Bethlehem 2014
@Klaus Elmar Müller Lieber Herr Lehrer! - Es freut mich, daß Sie noch Schüler sein wollen! - Mir tun die Schüler heute ja immer leid...! ;-)
Antwort an @Hl Margareta: Bitte wenden Sie sich an jene Priester der Piusbruderschaft, die in den 1980er Jahren junge Burschen gewesen sind; auch Hochwürden Herr Pater Michael Wildfeuer war damals dabei; die Äußerung Frau Maria Simma`s ist auf Frage eines unserer Schüler gefallen und stammt nicht aus einem Buch. An @Bethlehem 2014: Es ist Ihnen gelungen, dass ich zwei Mal schamrot geworden …More
Antwort an @Hl Margareta: Bitte wenden Sie sich an jene Priester der Piusbruderschaft, die in den 1980er Jahren junge Burschen gewesen sind; auch Hochwürden Herr Pater Michael Wildfeuer war damals dabei; die Äußerung Frau Maria Simma`s ist auf Frage eines unserer Schüler gefallen und stammt nicht aus einem Buch. An @Bethlehem 2014: Es ist Ihnen gelungen, dass ich zwei Mal schamrot geworden bin: den falschen Genitiv Plural von "pater" und das lateinische Apostolicum ungenau formuliert zu haben; mit Ihrer Kritik haben Sie den kleinen Schüler in mir wieder lebendig werden lassen.
Virgina likes this.
Heilwasser
@Theresia Katharina
Dämonen lügen nicht "grundsätzlich" beim Exorzismus, weil sie unter
dem Banne stehen
. Dabei werden sie zur Wahrheit gezwungen !
Falls dabei etwas nicht 100% richtig gemacht wurde, kann es sein,
dass die Lüge durchkommt und das ist eine Gefahr. Darum soll
der Exorzist nicht lange rumfragen, sondern nur das Wesentliche
und ständig dazu sagen "im Namen Jesu Christi sag nur …More
@Theresia Katharina
Dämonen lügen nicht "grundsätzlich" beim Exorzismus, weil sie unter
dem Banne stehen
. Dabei werden sie zur Wahrheit gezwungen !
Falls dabei etwas nicht 100% richtig gemacht wurde, kann es sein,
dass die Lüge durchkommt und das ist eine Gefahr. Darum soll
der Exorzist nicht lange rumfragen, sondern nur das Wesentliche
und ständig dazu sagen "im Namen Jesu Christi sag nur die Wahr-
heit und nichts als die Wahrheit".
Auch wenn Sie solche Aussagen gerne verbieten würden, Sie sollten
sich mehr darauf konzentrieren, dass das Phänomen Exorzismus +
Dämonenaussagen eine Tatsache ist, d.h. für Sie, die Dämonen
müssen zugeben, dass sie in der Hölle sind und auch so manch
anderes, z.B. dass ihre "Kumpanen" auf Erden nun mit ihnen in
der Hölle schmoren. D.h. man könnte diese Exorzismen zum Auf-
wachen nutzen, denn all das ist Realität, wie die Exorzismen ja
beweisen. Die Hölle wird auch dann Realität sein, wenn man die
Exorzismen verbieten wollte. Da würde sich nichts dran ändern,
im Gegenteil: es würden noch mehr in die Hölle kommen. Man-
che meinen immer, sie könnten die Jenseitsrealität ausblenden,
indem sie dagegenarbeiten. Aber: Man kann nicht gegen die
jenseitige Realität arbeiten !
Kolumbus
@Ginsterbusch : Das ist keine deutsche Transkription, sondern einfach nur schlechtes Deutsch für "absagen, abblasen, stornieren, streichen".
Demut likes this.
Kolumbus
Das Wort "känzeln" gibt es nicht. Was soll das bedeuten?
Maximus Confessor likes this.
Bethlehem 2014
@Theresia Katharina Wo hab ich denn etwas von "Halbwahrheiten" geschrieben? - Gehört auch zur Wahrheit...!
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Hm....das mit der Anneliese Michel und die anderen Sachen waren ja lange vor der Aussage vom Chefexorzisten Gabriele Amorth passiert.
Gestas likes this.
Theresia Katharina
@Vered Lavan Der Chefexorzist des Vatikans Gabriele Amorth (+16.9.2016) empfahl auch aufgrund der Anordnungen des Vatikans, dass zuvor medizinische Ursachen abgeklärt werden müssen.
Zu seiner Exorzistentätigkeit äußerte er sich im Januar 2008 gegenüber dem Vatican Magazin so:
„Ich sage allen, sie sollen zuerst die Ärzte und Psychologen um Rat fragen. Denn in den allermeisten Fällen gibt es …More
@Vered Lavan Der Chefexorzist des Vatikans Gabriele Amorth (+16.9.2016) empfahl auch aufgrund der Anordnungen des Vatikans, dass zuvor medizinische Ursachen abgeklärt werden müssen.
Zu seiner Exorzistentätigkeit äußerte er sich im Januar 2008 gegenüber dem Vatican Magazin so:
„Ich sage allen, sie sollen zuerst die Ärzte und Psychologen um Rat fragen. Denn in den allermeisten Fällen gibt es psychische oder physische Ursachen, natürliche Ursachen wie Schizophrenie, Hysterie […] Der Psychiater sagt, ob es sich um Symptome einer psychischen Krankheit handelt.“
Er behauptete Anfang 2010, bislang etwa 70.000 erfolgreiche Exorzismen durchgeführt zu haben.
Eremitin likes this.
Theresia Katharina
@Vered Lavan Soweit ich weiß, gibt es dazu auch Verordnungen und Handreichungen für Exorzisten, die aber für Laien nicht zugänglich sind. Nach den Aussagen eines Exorzisten in einem Buch weiß ich, dass es Konsens ist, das nicht zu tun!
Gestas likes this.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
@Bethlehem 2014 Halbwahrheiten zählen auch zu den Lügen!
Gestas likes this.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Gibt es da eine kirchliche Verordnung, dass sowas nicht publiziert werden darf?
Gestas likes this.
Bethlehem 2014
@Theresia Katharina "... da Dämonen grundsätzlich (sic!) lügen..." - Ja, wenn das sooo einfach wäre...!!! Das Problem ist doch, daß Dämonen Wahres und Falsches miteinander vermengen. -
Satan selbst hat unserem Heiland gegenüber die Heilige Schrift zitiert: "Wenn Du Gottes Sohn bist... - Es steht doch geschrieben: 'Seinen Engeln hat er befohlen...'" - War das Ihrer Meinung nach etwa auch gelo…More
@Theresia Katharina "... da Dämonen grundsätzlich (sic!) lügen..." - Ja, wenn das sooo einfach wäre...!!! Das Problem ist doch, daß Dämonen Wahres und Falsches miteinander vermengen. -
Satan selbst hat unserem Heiland gegenüber die Heilige Schrift zitiert: "Wenn Du Gottes Sohn bist... - Es steht doch geschrieben: 'Seinen Engeln hat er befohlen...'" - War das Ihrer Meinung nach etwa auch gelogen?
Mk 16,16 and 3 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Maximus Confessor likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Heilwasser likes this.
Theresia Katharina
Dämonen-Aussagen dürfen nicht verwendet und auch nicht veröffentlicht werden, da Dämonen grundsätzlich lügen und damit andere in Irre geführt werden können. Anneliese Michel ist nicht am Exorzismus gestorben, denn davon stirbt man nicht, sondern durch eine falsche medizinischen Behandlung. Ihre Eltern haben bei diesem Fall einen unglückliche Rolle gespielt. Dann wurde das Ganze medial …More
Dämonen-Aussagen dürfen nicht verwendet und auch nicht veröffentlicht werden, da Dämonen grundsätzlich lügen und damit andere in Irre geführt werden können. Anneliese Michel ist nicht am Exorzismus gestorben, denn davon stirbt man nicht, sondern durch eine falsche medizinischen Behandlung. Ihre Eltern haben bei diesem Fall einen unglückliche Rolle gespielt. Dann wurde das Ganze medial hochgespielt, um den Exorzismus überhaupt in Verruf zu bringen, das dürfte also alles Absicht gewesen sein! Denn die Abschaffung des Exorzismus war längst vom VAT II Konzil geplant, auch das stillschweigende Weglassen des jahrhundertalten Taufexorzismus, dazu brauchte man einen Grund.
Jetzt sind laufend Bestrebungen in Gang, Anneliese Michel zur verborgenen Heiligen hochzustilisieren und ihr verborgene Wundmale Christi anzudichten! Ihre Anhänger führen daher auch "Wallfahrten" zu ihrem Grab durch! Davon halte ich nichts! Es steht in der Bibel: Seid nüchtern und wachsam!
Eremitin and 2 more users like this.
Eremitin likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Vered Lavan
Der "Fall" Anneliese Michel wurde dazu mißbraucht, um den Exorzismus in Verruf zu bringen und um diesen abschaffen zu können!
Mk 16,16 and 7 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Winfried likes this.
Maximus Confessor likes this.
Tina 13 likes this.
Maria Katharina likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Maximus Confessor
Ziemlich verworrener Text... Fazit: Hätte er geschwiegen, wäre er Theologe geblieben.
Eremitin and one more user like this.
Eremitin likes this.
alfredus likes this.
Bethlehem 2014
Lieber @Klaus Elmar Müller! - Lassen Sie mich bitte ein paar Dinge "beleuchten":
1) "abgestiegen zu der Hölle" ist einZitat aus der überlieferten Version des Apostolischen Glaubensbekenntisses. "Hölle" verstand man "früher" (wohl schon in der Barockzeit, vielleicht auch schon noch eher) in einem weiteren Sinn als heute, wo wir damit den Zustand/Ort der Verdammnis bezeichnen. DEN hat Christus…More
Lieber @Klaus Elmar Müller! - Lassen Sie mich bitte ein paar Dinge "beleuchten":
1) "abgestiegen zu der Hölle" ist einZitat aus der überlieferten Version des Apostolischen Glaubensbekenntisses. "Hölle" verstand man "früher" (wohl schon in der Barockzeit, vielleicht auch schon noch eher) in einem weiteren Sinn als heute, wo wir damit den Zustand/Ort der Verdammnis bezeichnen. DEN hat Christus durchaus nie gelitten - was gegen Protestanten immer wieder betont werden muß!
2) Einen "limbus patrorum" gibt es nicht; sie meinen wahrscheinlich den "limbus patrum". Damit wird jener Zustand bezeichnet, den wir auch als "Vorhölle" kennen. Christus allerdings sprach am Kreuz tatsächlich vom "Paradies": "Heute noch wirst Du mit mir im PARADIESE sein!", verhieß er dem guten Schächer.
3) Die lateinische Version lautet bezeichnenderweise nicht: "descendit ad infernum", sondern "descendit ad inferos". Gemeint sind also die Menschen-SEELEN, näherhin (wörtlich) die "Unteren" - keinesfalls also ein Ort. Auch nicht eigentlich ein Zustand, sondern eine Gemeinschaft, ähnlich wohl dem Fegefeuer: leidend, aber keinesfalls verdammt.
Antiquas likes this.
Gestas
@Tradition und Kontinuität
Sie brauchen aber das was sie nicht glauben, nicht bei Gloria verbieten zu lassen.
Ministrant1961 and 5 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
PIUS13 likes this.
Tina 13 likes this.
Maria Katharina likes this.
alfredus likes this.
Vered Lavan likes this.
@Klaus Elmar Müller
Sie haben wirklich weite Interessen. Aber:
1. Das alles sind Privatoffenbarungen, sodass das Zitieren der Dämonologie von Petersdorff hier recht verfehlt ist.
2. Katholische Dämonologie ist sehr wenig dogmatisch festgelegt.
3. Natürlich wissen Arme Seelen nicht alles, sondern, falls diese Erscheinungen echt waren, sehr wenig, nur das, was ihnen mitgeteilt wurde. Nach der …More
@Klaus Elmar Müller
Sie haben wirklich weite Interessen. Aber:
1. Das alles sind Privatoffenbarungen, sodass das Zitieren der Dämonologie von Petersdorff hier recht verfehlt ist.
2. Katholische Dämonologie ist sehr wenig dogmatisch festgelegt.
3. Natürlich wissen Arme Seelen nicht alles, sondern, falls diese Erscheinungen echt waren, sehr wenig, nur das, was ihnen mitgeteilt wurde. Nach der Privatoffenbarung von hl. Katharina von Genua über das Fegefeuer, interessiert die Armen Seelen hauptsächlich ihr eigener Zustand.
4. Arme Seele Döpfner, falls echt, sagt "unwirksam" nicht "ungültig", Unwirksamkeit von Novus Ordo resultiert aus der dem Fehlen der Sakramentalien, die Wandlung ist dennoch gültig. Mehr dazu bei uns, aber Sie werden es sicherlich nicht lesen wollen.
Natürlich ist es Peinlich, wenn Katholiken ihr Wissen hauptsächlich aus den Privatoffenbarungen beziehen, aber was haben sie sonst?
Gott kann sich jeglicher Geschöpfe bedienen, des Teufels auch.

Statt dem Spuk aus den dunklen Etagen des Jenseits zu folgen, sollten wir unser Gesicht zum Himmel erheben und auf die überlieferten Dogmen vertrauen - wir brauchen dazu weder die Autorität Sünden büßender Seelen noch gar der Teufel in der Hölle!

Das hört sich sehr nach Rationalismus des Novus Ordo und Gutmenschentum an. Ich kenne auch Ihre anderen Kommentare und Beiträge.
Natürlich sind Erscheinungen der Armen Seelen oder der Dämonen spukhaft. Das ist doch übernatürlich. Mehr dazu hier: www.mysticsofthechurch.com/…/amazing-stories…
Maximus Confessor and 2 more users like this.
Maximus Confessor likes this.
alfredus likes this.
Vered Lavan likes this.
Antiquas likes this.
@Gestas
Ja gut! Bin ja auch für Meinungsfreiheit. Aber glauben tu ich so was nie und nimmer.
Gestas
@Tradition und Kontinuität
Nein. Nicht verbieten oder von Gloria.TV fernhalten. Das gehört auch hier rein
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
Heilwasser likes this.
alfredus likes this.