Iacobus
72.6K

Fatima venit.

Islamisten rund um den Petersplatz auf Proselytenjagd Islamischer Staat (IS) auf dem Petersplatz (Rom) Zwei ganzkörperverhüllte Frauen, drei junge bärtige Männer. Sie trotzen der heißen Mittagshitze …
cyprian
Und die Kompromisskirche schläft und schläft weiter... !
speedy207 likes this.
Santiago74
"Tatsächlich gibt es degenerierte und kranke Religionsformen, die den Menschen nicht aufbauen, sondern entfremden: Die marxistische Religionskritik war ganz und gar nicht aus der Luft gegriffen. (...) derIslam (...) ist immer wieder in Gefahr die Balance zu verlieren, der Gewalt Raum zu geben und die Religion ins Äußerliche und Ritualistische abgleiten zu lassen." J. Ratzinger, Glaube- …More
"Tatsächlich gibt es degenerierte und kranke Religionsformen, die den Menschen nicht aufbauen, sondern entfremden: Die marxistische Religionskritik war ganz und gar nicht aus der Luft gegriffen. (...) derIslam (...) ist immer wieder in Gefahr die Balance zu verlieren, der Gewalt Raum zu geben und die Religion ins Äußerliche und Ritualistische abgleiten zu lassen." J. Ratzinger, Glaube- Wahrheit- Toleranz, S. 165.
Sankt Michael likes this.
Josef O.
Haha... mit denen wird bestimmt auch eine Fatima kommen, richtig!
Theresia Katharina
Die Botschaft von Fatima wird sich schon erfüllen. Die Voraussetzungen dazu formieren sich gerade.
speedy207 likes this.
Peregrinus Romanus
Schrecklich ist das. Einfach nur schrecklich! Und wir sehen machtlos zu...
speedy207 likes this.
schorsch60
Da möchte man wirklich Angst bekommen was da auf uns noch alles zu kommt. Und das schlimme ist weil die Bevölkerung so Gleichgültig ist in Sachen Islam. Hauptsache Spaß haben, das ist das wichtigste.
Was das ein Christ in Mekka machen würde und ein Kreuz zeigen würde, er würde sicher erschossen werden.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
speedy207 likes this.
Iacobus
"Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: ‚etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen‘ und einen in Weiß gekleideten Bischof – ‚wir hatten die Ahnung, dass es der Heilige Vater war‘. Wir sahen verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus …More
"Und wir sahen in einem ungeheuren Licht, das Gott ist: ‚etwas, das aussieht wie Personen in einem Spiegel, wenn sie davor vorübergehen‘ und einen in Weiß gekleideten Bischof – ‚wir hatten die Ahnung, dass es der Heilige Vater war‘. Wir sahen verschiedene andere Bischöfe, Priester, Ordensmänner und Ordensfrauen einen steilen Berg hinaufsteigen, auf dessen Gipfel sich ein großes Kreuz befand aus rohen Stämmen wie aus Korkeiche mit Rinde. Bevor er dort ankam, ging der Heilige Vater durch eine große Stadt, die halb zerstört war und halb zitternd mit wankendem Schritt, von Schmerz und Sorge gedrückt, betete er für die Seelen der Leichen, denen er auf seinem Weg begegnete. Am Berg angekommen, kniete er zu Füßen des großen Kreuzes nieder. Da wurde er von einer Gruppe von Soldaten getötet, die mit Feuerwaffen und Pfeilen auf ihn schossen. Genauso starben nach und nach die Bischöfe, Priester, Ordensleute und verschiedene weltliche Personen, Männer und Frauen unterschiedlicher Klassen und Positionen. Unter den beiden Armen des Kreuzes waren zwei Engel, ein jeder hatte ein Aspergil aus Kristall in der Hand. Darin sammelten sie dazs Blut der Märtyrer auf und tränkten damit die Seelen, die sich Gott näherten.“
speedy207 likes this.