09:14
Sokrates
6810.3K

Schönborn empfängt Medju-Bewegung

Friedensgebet im Stephansdom am 23. September 2010
Eli,
wenn der Vatican das so gesagt hat:

<<"Nach dem Urteil der Glaubenskongregation handelt es sich bei den Phänomenen in dem bosnischen Ort nicht um Erscheinungen oder übernatürliche Offenbarungen."y>>

dann entspricht das einem "constat de non-supernaturalitate" und ist damit das negativst mögliche Urteil über das Medjugorje-Phänomen gefällt.
Medjugorje, up-date

Nachdem eine Kopie des Briefes, den der Apostolische Nuntius in den USA, Erzbischof Vigano, an den Sekretär der US-amerikanischen Bischofskonferenz bezgl. Medjugorje schrieb, veröffentlicht wurde, kommt nun auch aus dem Vatican eine Erklärung.
Radio Vatican veröffentlichte einen Text, dessen wichtigste Aussage lautet : "Nach dem Urteil der Glaubenskongregation handelt es sich…More
Medjugorje, up-date

Nachdem eine Kopie des Briefes, den der Apostolische Nuntius in den USA, Erzbischof Vigano, an den Sekretär der US-amerikanischen Bischofskonferenz bezgl. Medjugorje schrieb, veröffentlicht wurde, kommt nun auch aus dem Vatican eine Erklärung.
Radio Vatican veröffentlichte einen Text, dessen wichtigste Aussage lautet : "Nach dem Urteil der Glaubenskongregation handelt es sich bei den Phänomenen in dem bosnischen Ort nicht um Erscheinungen oder übernatürliche Offenbarungen." Hier geht's zum Text klicken

Die amerikanischen Katholiken haben der Anweisung, die der National Catholic Register, als Bombe bzw
Paukenschlag bezeichnet, sofort Folge geleistet und die Veranstaltungen mit Ivan Dragicevic abgesagt.
Selbst die amerikanischen Webside Medjugorje Today hat den Brief abgedruckt, ohne wilde Anschuldigungen gegen die Glaubenskongregation zu erheben, wenn sie auch von "Erscheinungen" an den Orten berichten, an denen ebenfalls Auftritte von Sehern abgesagt worden waren.

Wir haben gestern berichtet klicken
angel100
@maranatha: Wollen Sie mir nun damit sagen, dass Sie Medjugorje inkl. Befürworter doch nicht verteufeln? Würde mich sehr freuen...
maranatha
@angel100:

Sie sehen und Sie verstehen ganz offensichtlich wirklich nicht (aber schon auch gar nicht - der Bayer würde sagen: "um's Verrecken nicht") - wovon ich spreche, worum es mir geht, was ich wirklich jeweils gesagt habe, wie ich es gemeint habe, was in mir ist/ "wie ich wirklich bin" usw. usw. usw. usw.

Und Sie sind - ebenso offensichtlich - wirklich nicht fähig und/ oder nicht willig…More
@angel100:

Sie sehen und Sie verstehen ganz offensichtlich wirklich nicht (aber schon auch gar nicht - der Bayer würde sagen: "um's Verrecken nicht") - wovon ich spreche, worum es mir geht, was ich wirklich jeweils gesagt habe, wie ich es gemeint habe, was in mir ist/ "wie ich wirklich bin" usw. usw. usw. usw.

Und Sie sind - ebenso offensichtlich - wirklich nicht fähig und/ oder nicht willig, Ihr völlig falsches Bild von mir zu korrigieren.

Und so "macht" doch ein Gespräch keinen Sinn.

Jedes Gespräch, jede Be-ziehung zwischen zwei Menschen (Be-zogensein im weitesten Sinn) setzt eine "gemeinsame REALITÄT" voraus.
Aber genau die ist hier nicht gegeben.
(Zumindest) Ihr Bild von mir (zu Ihrem Selbstbild äußere ich mich hier nicht, auch wenn Sie dazu schon reichlich "Material abgeliefert" haben, was in oft ebenso krassem Gegensatz steht zu dem, wie Sie sich hier WIRKLICH verhalten....) ist galaxienweit entfernt von meiner Realität, von meiner Wahrheit.

Und drum sage ich Ihnen jetzt wieder, was ich Ihnen vor Tagen schon gesagt habe:

Wenn Sie mich so sehen wollen/"müssen", wie Sie das tun, dann müssen Sie mich halt so sehen.

Aber ein Gespäch, ein echtes Gespräch, ist auf dieser Basis völlig un-möglich.

Und auch das hab ich Ihnen schon gesagt:

Die Realität kostet die Phantasie. Und die Phantasie kostet die Realität.
angel100
Liebe maranatha
Schauen Sie Ihren Beitrag mit den Bibelzitaten nochmals an. In anderen Beiträgen sieht's ähnlich oder extremer aus. Einige Postings sind immer wieder voll Bedrohungen die sie der Bibel entnehmen. Und diese verwenden Sie ja um Medjugorje zu verteufeln. Sie verwenden diese Zitate nicht um allgemein über bewusste Irreführungen zu reden, sondern es geht Ihnen ja stets um Medjugojre. …More
Liebe maranatha
Schauen Sie Ihren Beitrag mit den Bibelzitaten nochmals an. In anderen Beiträgen sieht's ähnlich oder extremer aus. Einige Postings sind immer wieder voll Bedrohungen die sie der Bibel entnehmen. Und diese verwenden Sie ja um Medjugorje zu verteufeln. Sie verwenden diese Zitate nicht um allgemein über bewusste Irreführungen zu reden, sondern es geht Ihnen ja stets um Medjugojre. Bin ich richtig? D.h. also, dass Sie mit den Bedrohungen Medjugorje-Befürworter (oder meinetwegen aktive Befürworter) meinen. Und mein Hinweis sollte Ihnen ein wenig auf's Gewissen reden, dass es nicht an uns ist andere zu richten. Ausserdem, einen wichtigen Teil haben Sie beim 2. Mal zitieren abgeschnitten, nämlich jener bei dem es heisst, dass ich Ihnen die Verdammnis nicht wünschen würde.
Schön, dass Sie das hier schreiben: "tja, und "in der Ewigkeit" dann auch (oder hier auf Erden, falls wir die Wiederkunft Christi erleben sollten) die Wahrheit der anderen Menschen(wenn auch nicht "total" - es bleibt "ein Stück Geheimnis zwischen Gott und dem Einzelnen")."
maranatha
@alfons maria stickler:

...ja....

...und ja: "es geht um mehr"...., um viel, viel mehr....
maranatha
@angel100:

Und ich greife wieder nur ein Beispiel heraus:

Sagen Sie mal, maranatha, ist Ihnen niemals in den Sinn gekommen, dass Sie von jenen Bedrohungen die Sie unten anführen, nicht ausgeschlossen sein müssten? Nicht das ich Ihnen das wünsche, aber mir scheint Ihre Sicherheit, dass andere quasi verdammt werden, die Ihrer Einstellung nicht zustimmen können, äusserst riskant.

Wieviel Unte…More
@angel100:

Und ich greife wieder nur ein Beispiel heraus:

Sagen Sie mal, maranatha, ist Ihnen niemals in den Sinn gekommen, dass Sie von jenen Bedrohungen die Sie unten anführen, nicht ausgeschlossen sein müssten? Nicht das ich Ihnen das wünsche, aber mir scheint Ihre Sicherheit, dass andere quasi verdammt werden, die Ihrer Einstellung nicht zustimmen können, äusserst riskant.

Wieviel Unterstellungen, Ver-drehungen, falsche Behauptungen (das nennt man auch "Lügen") allein in diesem kurzen Absatz sind!

(...das kann nicht mal mehr der Teufel besser....)

Eine Kostprobe:
"...dass andere quasi verdammt werden, die Ihrer Einstellung nicht zustimmen können..."

Wo bitteschön hab ich das gesagt oder auch nur angedeutet??

(Ja, und ist Ihnen klar, was das "inhaltlich bedeutet", wenn ich so denken würde? Sprich ist Ihnen klar, was Sie mir da unterstellen?!!)

Dann das hier:
Sagen Sie mal, maranatha, ist Ihnen niemals in den Sinn gekommen, dass Sie von jenen Bedrohungen die Sie unten anführen, nicht ausgeschlossen sein müssten?

Und ist Ihnen klar, was das "inhaltlich bedeutet", was Sie hier "in den Raum stellen"?!

*

Gut.

Die WAHRHEIT werden wir ALLE dereinst einmal erkennen (wenn wir sterben und vor Christus hintreten bzw. wenn, so wir das erleben sollten, hier auf Erden schon, nämlich wenn die Wiederkunft Christi geschieht):

- die "Wahrheit Jesu Christi" (...und "Gottes" natürlich "im weitesten Sinn"...)
- unsere eigene Wahrheit/ Wirklichkeit/ Realität
- tja, und "in der Ewigkeit" dann auch (oder hier auf Erden, falls wir die Wiederkunft Christi erleben sollten) die Wahrheit der anderen Menschen(wenn auch nicht "total" - es bleibt "ein Stück Geheimnis zwischen Gott und dem Einzelnen").

..."warten wir's also ab"....
angel100
Sagen Sie mal, maranatha, ist Ihnen niemals in den Sinn gekommen, dass Sie von jenen Bedrohungen die Sie unten anführen, nicht ausgeschlossen sein müssten? Nicht das ich Ihnen das wünsche, aber mir scheint Ihre Sicherheit, dass andere quasi verdammt werden, die Ihrer Einstellung nicht zustimmen können, äusserst riskant.

Nun zu Ihrer Unterscheidung zwischen "Psychischem" und "Geistigem". Ich kann…More
Sagen Sie mal, maranatha, ist Ihnen niemals in den Sinn gekommen, dass Sie von jenen Bedrohungen die Sie unten anführen, nicht ausgeschlossen sein müssten? Nicht das ich Ihnen das wünsche, aber mir scheint Ihre Sicherheit, dass andere quasi verdammt werden, die Ihrer Einstellung nicht zustimmen können, äusserst riskant.

Nun zu Ihrer Unterscheidung zwischen "Psychischem" und "Geistigem". Ich kann mir kaum vorstellen, dass bei Ihnen Antipathie völlig ausgeschlossen ist, auch wenn Sie Ihre Meinung als rein geistige Analyse darstellen. Wie könnten Sie denn sonst erklären, weshalb jemand, der sich ebenfalls darauf beruft, die Geister zu unterscheiden, trotzdem Medjugorje zustimmt (weil er dort den guten Geist feststellt)?

Sie sagen z.B. die Seher spielen Theater. Warum sind Sie so sicher, wenn es gleichzeitig Wissenschaftler und Theologen gibt die sagen, es ist unmöglich, dass sie (die Seher) Theater spielen? Glauben Sie nicht, dass diese Theologen die Fähigkeit haben, die Geister zu unterscheiden?
maranatha
@angel100:

...da ist es wieder Ihr "Muster"...

Hier nur mal zu Ihrer ersten Aussage als Beispiel:

Sie schreiben:
Beide "Parteien" haben hier ganz offensichtlich ihre Sympathie oder Antipathie zu diesen Erscheinungen.

"...ihre Sympathie oder Antipathie..."

Aha.
Da schreib ich mir in x Stunden und vielen und kilometerlangen Postings (und eingestellten Texten) die Finger wund zum Thema Prüf…More
@angel100:

...da ist es wieder Ihr "Muster"...

Hier nur mal zu Ihrer ersten Aussage als Beispiel:

Sie schreiben:
Beide "Parteien" haben hier ganz offensichtlich ihre Sympathie oder Antipathie zu diesen Erscheinungen.

"...ihre Sympathie oder Antipathie..."

Aha.
Da schreib ich mir in x Stunden und vielen und kilometerlangen Postings (und eingestellten Texten) die Finger wund zum Thema Prüfkriterien, "Unterscheidung der Geister", "Gesetzmäßigkeiten echten geistlichen Lebens" usw. usw.

Und was "MACHEN Sie daraus"?
eine "Antipathie zu diesen Erscheinungen".

ICH rede von geistigen/ geistlichen Dingen.
SIE zerren das herab auf die psychische Ebene (denn "Antipathie" ist ja nun bekanntlich etwas PSYCHISCHES, hat seinen "Ursprung und Sitz und Ort" in der PSYCHE des Menschen).

Gut. Es ist natürlich theoretisch möglich, dass Sie schlicht und einfach nicht fähig sind, Psyche und Geist und damit auch Psychisches und Geistiges/Geistliches, Merkmale, Erscheinungsformen, "Tätigkeiten" etc. der Psyche von denen des Geistes zu unter-scheiden.

Das ist ja nun bekanntlich nicht sooo selten, dass es Menschen gibt, die das nicht auseinander dividieren können - nicht bei sich selbst, nicht bei anderen Menschen. Und nicht im Blick auf die jeweiligen Erscheinungsformen.
(siehe mein Posting, wo ich indirekt auf diesen Punkt eingehe. Ungefähr so hab ich geschrieben: "ECHTES geistliches Leben hat seinen "Sitz" im Geist, im Spiritus. Falsches, pseudo-geistliches Leben wie Frömmelei, Heuchelei, Scheinheiligkeit, Fanatismus, Fundamentalismus, religiöse Neurosen und Psychosen etc. haben ihren Sitz in der Psyche)

Zurück zu Ihnen.
Es ist also, wie gesagt, durchaus möglich, dass Sie das hier "gemacht" haben, schlicht weil Sie eben Psyche und Geist, Psychisches und Geistiges nicht unter-scheiden können.
Und wenn dem so wäre, würde wenigstens "die Hälfte Ihrer Aussage" stimmen:
Dass es nämlich in Ihrem Fall tatsächlich ("Sympathie", also) etwas Psychisches ist.........

*

By the way:
DAS ist genau der Punkt, die schlussendlich ent-scheidende Frage:

Verkündet ein Mensch deshalb Falsches bzw. rennt ein Mensch deshalb Falschem hinterher,
a) weil er schlicht NICHT FÄHIG ist, zu "sehen", zu "erkennen", zu prüfen, zu unterscheiden etc. Anders gesagt: Gehört der betreffende Mensch zur (großen) Gruppe der "gut-meinenden, aber irrenden bzw. irre-geleiteten Schäflein"?
ODER
b) ist es einer, der "weiß, was er tut"?

In dem Kontext ist ja auch das Wort Jesu wichtig:

"Würdet ihr sagen, dass ihr blind seid, hättet ihr keine Schuld. Jetzt sagt ihr aber, dass ihr sehend seid. So bleibt eure Schuld."

Jesus hat da also sehr genau unterschieden........

Oder Jesaja 5,20:
Wehe denen, die das Böse gut und das Gute böse nennen, die Finsternis als Licht hinstellen und das Licht als Finsternis, die Bitteres für süß und Süßes für bitter ausgeben!

Und Jesus wusste auch, welche Variante Er vor sich hatte, als Er das hier sagte:
"Warum versteht ihr meine Worte nicht: Weil ihr den Teufel zum Vater habt."

Oder dann im Blick auf das Ewige Los:
"Geht mir aus den Augen ihr Übeltäter."

Das "ewige Los" von gut-meinenden, aber irrenden oder irregeleiteten Schäflein wird also wohl nicht das selbe sein wie das von Leuten, die "wissen, was sie tun."...
Leute, damit Ihr wisst, wer sonstwo noch erscheint und etwas sagt...

littlest of servants - September 26, 2010
Das St.Michaels-Projekt
Auf Wunsch Eurer Mutter, meiner Königin, biete ich Erzengel St.Michael Euch, ihren Kindern wichtige Hilfen in diesen Endzeiten an.

Um meine Hilfe zu erhalten, müsst Ihr drei einfache Dinge tun:
1) Betet das St.Michaelsgebet min. dreimal täglich.
2) Organisiert …More
Leute, damit Ihr wisst, wer sonstwo noch erscheint und etwas sagt...

littlest of servants - September 26, 2010
Das St.Michaels-Projekt
Auf Wunsch Eurer Mutter, meiner Königin, biete ich Erzengel St.Michael Euch, ihren Kindern wichtige Hilfen in diesen Endzeiten an.

Um meine Hilfe zu erhalten, müsst Ihr drei einfache Dinge tun:
1) Betet das St.Michaelsgebet min. dreimal täglich.
2) Organisiert Euch eine Statue von mir, lasst sie durch einen Priester segnen und stellt sie in Eurer Wohnung auf. (Als St.Michael das Wort Priester sagte, ging er auf die Knie und verbeugte sich in grosser Ehrfurcht.)
3) Denkt daran mich täglich anzurufen. Dies ist wichtig! Ich kann Euch nicht helfen, wenn Ihr mich nicht anruft.

St.Michael spricht jetzt von seiner Königin.
Dieses Angebot der himmlischen Hilfe wird auf die ganze Menschheit ausgedehnt, denn Eure Mutter ist in grosser Sorge um ihre Kinder.
Sie ist unsere Königin, nicht unsere Mutter. Aber sie ist Eure Königin und Eure Mutter. Die Erzengel sind verwundert, dass ihre grosse himmlische Königin auch Eure Mutter ist.
Die Menschheit hat nie ganz verstanden, welch grosses Geschenk ihre Mutterschaft ist.
Wenn Ihr alles wüsstet, von nur wenigen ihrer zahlreichen Privilegien, Ihr würdet nie aufhören sie zu ehren. Ihr könnt Eure Mutter nie auszeichnen mit zuviel Ehre oder Auszeichnungen. Sie ist Eure Mutter.
Die Erzengel sehen mit Erstaunen auf all jene, die sie zurückweisen. Sie wurden geblendet und sind nichts als Narren.
Die Erzengel werden für immer erstaunt sein, dass die Hl. Dreifaltigkeit, Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Hl.Geist in Ewigkeit, die Königin des Himmels Euch zur Mutter gab.
Menschheit Ihr seid so gesegnet!!!
(St.Michael sagte dies mit grösster Ehrfurcht.)
angel100
Zugegeben - es ist sonnenklar, wie maranatha erwähnt. Beide "Parteien" haben hier ganz offensichtlich ihre Sympathie oder Antipathie zu diesen Erscheinungen.

Aber eine explizite Aussage wie eben (siehe unten) "Medjugorje ist nicht echt" (maranatha) oder "Medjugorje ist echt" auszusprechen, würde heissen, einem definitiven kirchlichen Urteil vorzugreifen! Und genau diesen heiklen Satz haben Sie …More
Zugegeben - es ist sonnenklar, wie maranatha erwähnt. Beide "Parteien" haben hier ganz offensichtlich ihre Sympathie oder Antipathie zu diesen Erscheinungen.

Aber eine explizite Aussage wie eben (siehe unten) "Medjugorje ist nicht echt" (maranatha) oder "Medjugorje ist echt" auszusprechen, würde heissen, einem definitiven kirchlichen Urteil vorzugreifen! Und genau diesen heiklen Satz haben Sie (maranatha) ausgedrückt... Deshalb meine Frage damals (die übrigens bisher nicht beantwortet wurde - aber Sie müssen sich jetzt auch nicht unbedingt die Mühe machen).

Natürlich bleibt jedem die Freiheit, zu glauben und zu denken was er will...

Interessant ist wiederum die Frage, was mich motiviert. Und andererseits ist mir nicht unbedingt klar, was Sie bewegt, gegen Medjugorje zu "missionieren" - es sei denn, Sie meinen die "Sorge", um vor einem "Irrtum" zu warnen.

Dass es keine Verpflichtung gibt, an Erscheinungen zu glauben ist mir auch bekannt. Nur, ich schliesse mich der Meinung der Autoren Nuic und Ljudjevit Rupcic an, bei der es etwa folgendermassen heisst: kann man denn gleichgültig sein, wenn Gott Zeichen vom Himmel schickt? Es kann doch keine kleine Bagatelle sein, wenn Gott es für nötig hält, Seine Mutter auf die Erde zu schicken, um den Menschen Botschaften zu erteilen, sie zu mahnen, etc. Kann einem das kalt lassen?

Nun zu meiner Motivation: es ist wie mit allen Überzeugungen oder freudigen Erfahrungen, die man im Leben macht: man möchte sie teilen. Nun, wenn dies dann den Glauben betrifft, mag dies noch bedeutungsvoller sein (siehe Evangelium: "...allen Völkern und verkündet das Evangelium....") Antrieb ist die Liebe zum Mitmenschen und zum Himmel, die einem dazu drängt.

Gut, jetzt geht es um Medjugorje. Es ist ein Thema, mit dem ich mich über einige Jahre hinweg ziemlich intensiv befasst habe. Kurz zusammengefasst denke ich, dass das Thema einen Jeden früher oder später konfrontieren wird. Mir persönlich ist es ein Anliegen, dass Missverständnisse und Vorurteile geklärt werden. Zudem spielt Medjugorje meiner Meinung nach (diese Meinung teilen natürlich viele andere ebenso) tatsächlich eine wichtige Rolle in der Menschheitsgeschichte oder gar Endzeit. Erscheinungen in dieser Intensität und in dieser immensen Verbreitung hat es noch nie gegeben - und - gemäss den Aussagen der Seher - wird es auch nie wieder geben. Auch die Möglichkeiten der wissenschaftlichen Untersuchungen an den Sehern, waren noch nie so ausgeprägt. Es ist so, als würde die Mutter nun alles daran setzten, ihre Kinder zu retten. Und wir Gläubigen dürfen ja nicht nur an uns denken, sondern an den grossen Teil der Menschheit, die ein Gottfernes Leben führt. Auch diese sind ihre Kinder die sie sehr liebt und zu Gott führen möchte.

Soviel mal für heute.
Iacobus
@angel100:
Also behaupten Sie nicht, es gäbe Marienerscheinungen in Medjugorje?
maranatha
@angel100:

So eine explizite Aussage (also, "Medjugorje ist echt") müssen Sie bei mir zuerst suchen - wenn Sie's finden, können wir weiterdiskutieren...



Also angel, einen guten HUMOR haben Sie!! Das muss man Ihnen wirklich lassen!!

*

Zur Sache...

Erst mal zu Ihrem Satz:
Gut. Ich habe jetzt nicht die Zeit, dass ich alle Ihre Postings hier zum Thema durchles…More
@angel100:

So eine explizite Aussage (also, "Medjugorje ist echt") müssen Sie bei mir zuerst suchen - wenn Sie's finden, können wir weiterdiskutieren...



Also angel, einen guten HUMOR haben Sie!! Das muss man Ihnen wirklich lassen!!

*

Zur Sache...

Erst mal zu Ihrem Satz:
Gut. Ich habe jetzt nicht die Zeit, dass ich alle Ihre Postings hier zum Thema durchlese und so mit Sicherheit sagen kann, dass Sie das tatsächlich nie gesagt haben.
Aber das ist auch nicht so relevant, denn:

Für SIE ist das SO SONNENKLAR, dass Medju echt ist, so klar wie es für jeden Menschen ist, dass es die Schwerkraft gibt.

Ergo:
1. Sie kommen gar nicht darauf, das explizit zu sagen!

Wie auch??
Ist es doch ganz allgemein so bei Menschen: Was ein Mensch für sonnenklar und selbstverständlich hält, spricht er nicht explizit aus.
Bleiben wir in meinem Beispiel: Kennen Sie einen Menschen, der zu einem anderen sagt, dass es die Schwerkraft gibt? (naja, die Lehrer nehmen wir mal aus )

Zurück zu Ihnen:
Ja, und eben WEIL sie gar nicht darauf kommen, es explizit erst sagen zu "müssen", machen Sie stattdessen was anderes:

2. Sie legen es ganz selbstverständlich zugrunde und

3. "bauen darauf auf und weiter" - indem Sie eben z.B. die Vokabeln: Erscheinungen, Seher, Botschaften etc. gebrauchen OHNE Anführungszeichen. Oder indem Sie in großer Selbstverständlichkeit statt "Gospa" Muttergottes sagen.

*

Ein weiterer Punkt in diesem Zusammenhang:

Zunächst zu mir:
Warum ICH hier schreibe zum Medju-Thema ist in mehreren meiner Beiträge "ganz öffentlich" nachzulesen.

Aber welche Motivation haben Sie eigentlich für das, was Sie hier machen?

Irgendeine müssen Sie ja haben, sonst würden Sie nicht so viel Zeit und Energie darauf verwenden und soviel "Engagement" (und so viel "Emotionen"...) dabei entwickeln/ an den Tag legen.

Nun ist es aber bekanntlich so, dass ein Katholik selbst kirchlich anerkannte Privatoffenbarungen NICHT glauben muss.
Es ist also weder für irgendwas "Spezielles" notwendig, noch gar "heilsnotwendig".

Ergo:
So Dinge wie die "liebende Sorge" um das "Heil und Seelenheil" der Mit-Leser und Mit-Diskutierenden KANN genau DESHALB LOGISCHerweise NICHT IHRE Motivation sein.

Was also motiviert SIE?
angel100
Lieber Iacobus

Sie imitieren meine Frage, die ich an maranatha gerichtet hatte. Diese hatte nämlich explizit geschrieben: "Medjugorie ist nicht echt".

So eine explizite Aussage (also, "Medjugorje ist echt") müssen Sie bei mir zuerst suchen - wenn Sie's finden, können wir weiterdiskutieren...
Iacobus
eben...

@angel100:
Woher nehmen Sie sich eigentlich das Recht zu behaupten, die Erscheinungen in Medjugorje seien echt?
angel100
Gestern habe ich ein schönes Buch über Pater Slavko fertig gelesen. Ich kann es Medjugorje-Interessierten wärmstens weiterempfehlen. Pater Slavko war einige Jahre in der Pfarrei Medjuogjre tätig. In dieser Zeit hat er unglaublich vieles auf die Beine gebracht, u.a. das Mutterdorf für die Kriegswaisen, ein Zuhause für viele abhängige junge Männer, das alljährlich stattfindende Jugendfestival, …More
Gestern habe ich ein schönes Buch über Pater Slavko fertig gelesen. Ich kann es Medjugorje-Interessierten wärmstens weiterempfehlen. Pater Slavko war einige Jahre in der Pfarrei Medjuogjre tätig. In dieser Zeit hat er unglaublich vieles auf die Beine gebracht, u.a. das Mutterdorf für die Kriegswaisen, ein Zuhause für viele abhängige junge Männer, das alljährlich stattfindende Jugendfestival, Fastenseminare, etc., etc. Er war ein Mann des Gebets, leitete auch Anbetung und war für unzählige ein guter Beichtvater. Ebenso hatte er eine demütige Liebe zur Muttergottes, lebte ihre Botschaften und schrieb zahlreiche Bücher. Er starb auf dem Kreuzberg nach dem Beten des Kreuzweges bei der 14. Station. Viele erkennen bei ihm ein heiligmässiges Leben und Wirken.

Diese Biographie ist 2009 erschienen. Der Titel lautet "Pater Slavko", Autor ist Kresimir Sego. (Verlag Informativni Centar "Mir" Medjugorje, ISBN 978-9958-36-026-8)
angel100
Zu Ihren Fragen:
1. Ihre erste Frage erübrigt sich, wenn Sie meinen vorherigen Kommentar lesen.
2. Wo das angekündigte Wunder bleibt, fragen Sie. Es kommt, wann es Zeit ist.
3. Wegen den Wundern können Sie in der Pfarrei Medjugorje nachfragen. Dort kennen sie sich am besten aus.
4. Betrf. Übernatürlichkeit gibt es noch keine definitve offizielle Stellungnahme seitens des Vatikans. Selbstverständl…More
Zu Ihren Fragen:
1. Ihre erste Frage erübrigt sich, wenn Sie meinen vorherigen Kommentar lesen.
2. Wo das angekündigte Wunder bleibt, fragen Sie. Es kommt, wann es Zeit ist.
3. Wegen den Wundern können Sie in der Pfarrei Medjugorje nachfragen. Dort kennen sie sich am besten aus.
4. Betrf. Übernatürlichkeit gibt es noch keine definitve offizielle Stellungnahme seitens des Vatikans. Selbstverständlich stehen viele direkt oder indirekt Betroffene zur Übernatürlichkeit.
a.t.m
Also ist in den Augen der Seher/innen oder vieleicht sogar der allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria ?????,der heilige Vater nicht würdig die geheimen Botschaften, wie im Falle von Fatima zu erhalten?

Wo bleibt das große Versprochene Wunder von Medjugorje?
Und warum gibt es in Medjugoje keine kirhclich annerkannten Wunder, so wie in Lourdes, wo die erste kirchliche Wunderheiligunge…More
Also ist in den Augen der Seher/innen oder vieleicht sogar der allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria ?????,der heilige Vater nicht würdig die geheimen Botschaften, wie im Falle von Fatima zu erhalten?

Wo bleibt das große Versprochene Wunder von Medjugorje?
Und warum gibt es in Medjugoje keine kirhclich annerkannten Wunder, so wie in Lourdes, wo die erste kirchliche Wunderheiligungen bereits 1862, also noch zu Lebzeiten der heiligen Bernadette Soubirous ?

Kreuz net lesen sisse nicht aber vieleicht doch wikipedia:
de.wikipedia.org/wiki/Me%C4%91ugorje

Interesant:
Im Jahr 2008 wurde bestätigt, dass eine vatikanische Untersuchungskommission eingesetzt worden war. Sie soll nach Angaben des Erzbischofs von Vrhbosna/Sarajevo, Kardinal Vinko Puljić, sowohl die behaupteten Marienerscheinungen als auch die pastorale Tätigkeit der Priester vor Ort untersuchen.[11] Die bereits 2006 eingesetzte Kommission gelangte zu dem Ergebnis, die behaupteten Erscheinungen seien nicht übernatürlich.[12][13]

Gottes und Mariens Segen.
angel100
Natürlich wurden diese "geheimen Botschaften" nicht dem Heiligen Vater übergeben. Weiter unten hab ich doch geschrieben, dass die Meldung - damals von "Papanews" in die Welt gesetzt und von GTV übernommen - ein Gerücht oder gar eine glatte Lüge war. Ivan hat es bestätigt.

Um es genau zu sagen: 3 der Seher haben 10 Geheimnisse erhalten. Die anderen haben noch keine 10. Jene die schon 10 erhalten …More
Natürlich wurden diese "geheimen Botschaften" nicht dem Heiligen Vater übergeben. Weiter unten hab ich doch geschrieben, dass die Meldung - damals von "Papanews" in die Welt gesetzt und von GTV übernommen - ein Gerücht oder gar eine glatte Lüge war. Ivan hat es bestätigt.

Um es genau zu sagen: 3 der Seher haben 10 Geheimnisse erhalten. Die anderen haben noch keine 10. Jene die schon 10 erhalten haben, haben auch keine tägliche Erscheinungen mehr.

Die Muttergottes wird Mirjana sagen, wann es Zeit ist, die Geheimnisse zu veröffentlichen. In diesem Moment wird Mirjana den von ihr auserlesenen Priester benachrichtigen. Dann treten die ersten Voraussagungen ein...
angel100
kreuz.net les' ich net...
a.t.m
Angel 100: Woher nehmen sie sich das Recht heraus zu behaupten, das die Erscheinungen in Medjugorje kein Fake sind? Oder wissen sie mehr als wir? Hat die Kirche die Echtheit bereits bestätigt?

www.kreuz.net/article.11275.html
www.kreuz.net/article.11322.html

Die Seher sollen ja Geheime Botschaften erhalten haben, die genaue Anzahl ist nicht nachzuvollziehen, einige Sprechen von 10 andere …More
Angel 100: Woher nehmen sie sich das Recht heraus zu behaupten, das die Erscheinungen in Medjugorje kein Fake sind? Oder wissen sie mehr als wir? Hat die Kirche die Echtheit bereits bestätigt?

www.kreuz.net/article.11275.html
www.kreuz.net/article.11322.html

Die Seher sollen ja Geheime Botschaften erhalten haben, die genaue Anzahl ist nicht nachzuvollziehen, einige Sprechen von 10 andere wieder von mehr, wurden diese bereits den Heiligen Vater Papst Benedikt XVI übergeben, oder wird solange mit der Veröffentlichung gewartet bis doch etwas zufällig eintrifft?

"Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, womöglich, auch die Auserwählten irrezuführen. Siehe ich habe es euch vorhergesagt." (Mt 24,24)
angel100
@maranatha:
Woher nehmen Sie sich eigentlich das Recht zu behaupten, die Erscheinungen in Medjugorje seien fake?

@Monika Elisabeth: Ich kann mir vorstellen, dass Kardinal Schönborn viel Positives erfährt in Zusammenhang mit Medjuogorje. Vielleicht wurde er auch persönlich sehr berührt. "Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über."
Monika Elisabeth
Ich wusste gar nicht, dass dieses Thema hier auf GTV immer noch so lebendig ist.

Kann der Wiener Kardinal nicht einmal abwarten, bevor er so überzeugt von der "Gospa in Medju" redet?
Iacobus
@maranatha:
Amen. Sic est.
maranatha
Hab grad den mir fehlenden Rest (war gestern Abend nicht hier) durchgelesen.

Ja, es ist so, wie ich unten geschrieben habe:
"Reden"/ Erklären usw. hilft da (meist) nichts mehr. Da kommt man nicht mehr durch.

Ich kann das sagen, denn auch auf mich trifft zu, was Jana schreibt:
Alles was es zu sagen gibt, hab ich mit Ihnen eh schon durchgekauert.

Die Finger wund geschrieben hab ich mir im Winter…More
Hab grad den mir fehlenden Rest (war gestern Abend nicht hier) durchgelesen.

Ja, es ist so, wie ich unten geschrieben habe:
"Reden"/ Erklären usw. hilft da (meist) nichts mehr. Da kommt man nicht mehr durch.

Ich kann das sagen, denn auch auf mich trifft zu, was Jana schreibt:
Alles was es zu sagen gibt, hab ich mit Ihnen eh schon durchgekauert.

Die Finger wund geschrieben hab ich mir im Winter in endlosen Diskussionen mit primär angel100. Ja, und so einige Texte hab ich eingestellt zum Thema "Prüfen", "Unterscheidung der Geister" etc.
Was hat es geholfen? Nichts.

Und dass alles Reden und Erklären nichts hilft (bei falschen Propheten und deren Anhängern) sieht man ja, wenn man die Schrift aufschlägt.

Zu der von mir bereits zitierten Stelle
"Und viele falsche Propheten werden auftreten und viele irreführen." (Mt 24,11)

bringt ja Jesus quasi die "Fortsetzung":
Viele werden an jenem Tage (d.h. am Tage des Gerichts) zu mir sagen: ›Herr, Herr, haben wir nicht kraft deines Namens prophetisch geredet und kraft deines Namens böse Geister ausgetrieben und kraft deines Namens viele Wundertaten vollführt?‹
Aber dann werde ich ihnen erklären: ›Niemals habe ich euch gekannt; hinweg von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit!‹ (Ps 6,9)

(Mt 7,22 f)

Da sind sie wieder/ immer noch, die "vielen". Und immer noch sind es "viele"....
Ja, und sie sind sich ihrer Sache SO sicher, dass sie selbst "Auge in Auge mit Jesus" keine Selbstzweifel kriegen und selbst Jesus ins Gesicht sagen: "Haben wir nicht kraft DEINES Namens..."
Das muss man sich mal vorstellen.....

*

Auf das Prüfen, die Unterscheidung der Geister etc. geh ich hier nicht mehr im Detail ein (siehe oben).
Nur noch ein allgemeiner Gedanke:

Wenn man eine gefakte Marienerscheiung
(ob die Fälschung nun ausschließlich Menschenwerk ist oder primär Menschenwerk ist "mit dämonischen Anteilen durchsetzt" oder primär Teufelswerk mit menschlichen Anteilen) und somit eine gefakte Maria für die echte hält, verrät doch das allemal dies:
Dass man die echte Maria nicht wirklich kennt... (in ihrer "Art", in ihrer "Handschrift", in ihrem "Wesen").

Wenn nun so viele Menschen Falsches für Echtes halten:
- falsche "Marias" für echte,
- falsche Propheten für echte Propheten Gottes,
- Wirken des menschlichen und/oder dämonischen Geistes für Wirken des Heiligen Geistes: "Toronto-Segen" und ähnliches, eine "Ausgießung" des dämonischen Geistes für eine Ausgießung des Heiligen Geistes, div. Zeichen am Himmel - und/oder später auf dem Filmmaterial...., dämonisch gewirkte Wunder, Heilungen und Pseudo-Totenerweckungen ("Pseudo", denn Tote erwecken kann nur Gott), ob sie nun bei Reinhard Bonnke in Afrika oder neuerdings angeblich auch in Medjugorie geschehen...
- einen falschen Gott Vater für den wahren (siehe z.B. Alan Ames, Eugenia Ravasio)
usw.

...ja, was, wenn es diesen (vielen!) Menschen mit Christus genauso geht, sprich dass sie einen gefakten Christus (Antichrist) für den wahren Christus halten....

Ja, und das ist das wesentliche "Fernziel", das Satan im Auge hat, worauf er hinsteuert mit all den vielen falschen Propheten, Marienerscheinungen, Wundern usw. im "Vorfeld".
Wenn diese vielen, vielen Christen (konfessionsübergreifend) so weit sind, dass sie nicht nur nicht mehr die Geister unterscheiden können, sondern dass sie noch explizit den "Engel des Lichts" und seine Machenschaften für von Gott gewirkt halten, ja, auf den Punkt gebracht gesagt:
Wenn sie
- das Wirken des dämonischen Geistes für Wirken des Heiligen Geistes halten
- eine Erscheinung des "Vaters der Lüge" für Gott Vater halten
ja, dann ist naheliegend, dass sie einen "gefakten Sohn", einen gefakten Christus (Antichrist) für den wahren, wiederkommenden Christus halten.

Schlussendlich also die nachgeäffte dämonische Trinität, die Anti-Trinität (siehe die 3 Tiere in der Offenbarung und wie sie jeweils geschildert werden) für die wahre göttliche Trinität halten....

Naja, inzwischen es wohl schon ein "Nahziel"....
Satan ist schon sehr sehr weit in seinen Vorbereitungen für das Kommen des Antichrist....
Und das natürlich auf vielen Ebenen (Stichwort z.B. NWO), nicht nur der hier aufgezeigten - auch wenn die eine wesentliche ist.
Denn um die Irreführung der "Auserwählten" geht es ja im (Vorfeld des) "Finale"!!

"Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, womöglich, auch die Auserwählten irrezuführen. Siehe ich habe es euch vorhergesagt." (Mt 24,24)
angel100
Für alle, die sich freuen können über die Erscheinungen in Medjugorje:

Morgen ist der 25. September. Es erwartet uns wieder eine Botschaft der Muttergottes und zudem ist es der Gedenktag des Nikolaus von Flüe.
angel100
3 more comments from angel100
angel100
Wer etwas Englisch versteht, hier ist der akkurate Bericht von der wundersamen Rettung, welche ich weiter unten kurz erwähnt habe - sehr berührend:

9/13/10

Dominik and the Youth Festival: Surprising Event took place in Medjugorje on August 3rd, 2010

Dominik and the Youth Festival


A surprising event took place in Medjugorje on August 3rd. Since the articles on the internet about the events …More
Wer etwas Englisch versteht, hier ist der akkurate Bericht von der wundersamen Rettung, welche ich weiter unten kurz erwähnt habe - sehr berührend:

9/13/10

Dominik and the Youth Festival: Surprising Event took place in Medjugorje on August 3rd, 2010

Dominik and the Youth Festival


A surprising event took place in Medjugorje on August 3rd. Since the articles on the internet about the events spread many errors, I wanted to make a serious inquiry before writing about it. So, below I have written the facts as I received them from Dominik’s family.

Dominik Juros, a young Slovakian of 16, born in a Catholic family from the village of Hran, came to the Youth Festival this summer with other young people from his area. During the preceding months, Dominik went through a period of inner rebellion, mostly concerning faith. He no longer wanted to serve at Mass as altar boy; and he refused to pray with his parents.
Although this group had signed up for a pilgrimage, they were not really interested in the Youth Festival or in God in general. They behaved more like tourists on vacation.
On August 3rd, the heat was extreme in Medjugorje. The group decided to go swimming at the waterfalls of Kravica with Janko, their guide, rather than follow the program of the Festival. Dominik slipped into the icy water, and sank 9 or 10 feet deep. He managed to surface several times, but no one noticed that he was drowning. Instead, people around him thought he was playing a game. Ten minutes later, Janko began to worry because he could no longer see him! So he swam to the spot where he had last seen him.
With the help of a few people, Janko was able to pull Dominik out of the water. But his heart had stopped. It took 15 to 20 minutes of resuscitation to make it beat again, but on the way to Mostar’s hospital, his heart stopped beating again. His lungs no longer worked. At the hospital Dominik was put into an induced coma and his vital bodily functions were taken over by medical devices.
The next day, his parents rushed from Slovakia to Mostar. After hearing what had happened, all the young people at the Festival started praying fervently for him, and this beautiful chain of love continued day and night! Even Dominik’s bus companions, suddenly seized by the fear of God, started to pray. Each went to Confession and they attended Mass with great piety.
On August 5th, surrounded by his family and with a lot of prayers, Dominik showed unexpected signs of awareness. Although unconscious, he would press his mother’s hand or shed tears. He woke up on August 7th, and his organs revived. His first reaction was to cry, begging his parents to forgive him. He grabbed the hand of his mother and asked her to pray with him, and to pray a lot. He wanted to confess his sins, so they asked a priest to come. He was then transferred to a hospital in Slovakia, where he began walking and talking freely. Four weeks later, he was back in school. His Slovakian doctor reports that Dominik’s recovery is shocking, considering what he endured.
Dominik shared some interesting aspects of his experience. For instance, although unconscious at the time, when he was taken out of the water, he saw his parents in Slovakia sitting in front of television, and he knew what they were doing and where they were going. On August 8th, according to people present and his own words, he became hypersensitive, felt intense inner struggles, and had unusual perceptions.
According to Dominik, while he was between life and death, he felt threatened by “dark figures” present in the hospital, some standing at the door and others causing havoc in the room, accusing him. These figures were constantly trying to prevent his mother from praying at his bedside. Dominik’s face lit up when he felt the presence of a person full of light, peace and joy, who he thinks was the Blessed Mother. When someone entered his room carrying some water, he knew that it was Holy Water and thought “Oh, blessed water! That will help me now!” He said he could perceive the prayers of his family as peaceful, positive, very helpful and full of life.
Dominik was able to see Purgatory. There he saw two young people, from a neighboring town, suffering. He saw that they had burned a car and later were killed in an accident. He saw Angels, splendid beings dressed in white, with beautiful faces. He said he saw Jesus face to face and said that Jesus had the most beautiful eyes. When his family was praying the Chaplet of Divine Mercy at his bedside, he asked them, “Can you smell that wonderful fragrance?” “What fragrance?” His mother asked. “The blood of Jesus! It has a wonderful fragrance!” He answered.
There are many details to the story that will not fit here, however it is important to note that Dominik’s mother consecrated him to Our Lady at his conception.
Dominick often repeated that we should love each other and forgive one another; that love is the most important thing in life. He insistently asked members of his family to treat each other with much more love, even in the smallest things, and to always forgive and to have no enemies. With his short, but sweet taste of Heaven, Dominik regretted that the medical team had saved his life!
We know that normally, after a few minutes under water, the brain is damaged for lack of oxygen. But in Dominik’s case, only God knows whether it is, medically, a miracle. This is of little importance! What is beautiful in this event, is that it happened when 40,000 youth of the Festival were praying in Medjugorje. The Lord used this teenager, going through a crisis, to put all his friends on their knees, (those present in Medjugorje and those in Slovakia), to inspire them to go to Confession and to turn their hearts to God. Moreover, to some of those kids who put earthly things in the first place of their life, and who thought they could make it without God, Dominik’s experience revealed another world, other values, and reminded them of the most vital commandment of Jesus: “Love one another as I have loved you!”
Dominik does not remember everything, but the effect of grace is very obvious in his life. He has turned into a young man who today prays profoundly, who lives his faith with fervor, and who happily joins his parents and family in prayer. He shows great reverence for the Cross of Jesus and for Our Lady. All his relatives are grateful for what the mercy of God did for him. Even his grandfather, a former obstinate opponent of Medjugorje, now wants to come. Magnificat!
Sources-Children of Medjugorje Newsletter of September 12, 2010 Sr Emanuel has published this story in her latest newsletter after speaking with the family..... Also
deaconjohn1987.multiply.com/journal/item/11075
angel100
Jana: von wo nur so viel Hass? Nicht gerade sachlich...
angel100
"... kann man nicht sachlich diskutieren"

Schon wieder eine "gute" Ausrede...
Jana
Ja, "hörig" ist der beste Ausdruck. Medju ist gleich einem Wahn. Das gibts in der Form nicht so oft...
Jana
@angel

Glaub ich sofort und spotte sicher nicht. Gebet wirkt Wunder. Ob in Medju oder sonst irgendwo
Rennmaus
mit Medjugorje-Hörigen kann man nicht sachlich diskutieren.

angel100 ist ein bestes Beispiel dafür.

Nacht.
angel100
Diesen Sommer (aber warum erzähle ich das nur, sie werden sowieso weiter spoten - aber wer weiss, vielleicht hat es ja einen Sinn) ist ein junger Mann der bei den Wasserfällen (nahe Medjugorje) ertrunken ist. Man hat ihn ins Spital gefahren - er war schon 20 Min. unter Wasser. In der Zwischenzeit ist die Nachricht vom Spital bis nach Medjugorje gereicht - dort fand das Mladifest statt. Ein …More
Diesen Sommer (aber warum erzähle ich das nur, sie werden sowieso weiter spoten - aber wer weiss, vielleicht hat es ja einen Sinn) ist ein junger Mann der bei den Wasserfällen (nahe Medjugorje) ertrunken ist. Man hat ihn ins Spital gefahren - er war schon 20 Min. unter Wasser. In der Zwischenzeit ist die Nachricht vom Spital bis nach Medjugorje gereicht - dort fand das Mladifest statt. Ein Priester rief alle auf zum Beten.
Der junge Mann ist aufgewacht und lebt.
Jana
@angel



in keinster Weise tat ich dies, ansonsten bitte Belege und keine voreiligen Retourkutschen, um von sich abzulenken.
Ausserdem hatten Sie sich von GTV verabschiedet. Sie scheinen sehr stark von Medju eingenommen zu sein.

Alles was es zu sagen gibt, hab ich mit Ihnen eh schon durchgekauert. Sie werden mich nicht umstimmen können.
angel100
Rennmaus : Klingt atheistisch.

Beweisen Sie mir Gott, o.k.? Dann reden wir weiter, oder wie?

Wie lange hat's gedauert, bis das Wunder der Heilung des blinden Kindes in Lourdes kirchlich anerkannt wurde? Geschah die Anerkennung noch vor der kirchlichen Anerkennung der Erscheinungen?

Wer ein Wunder erlebt hat, dem reicht das Erlebte um glauben zu können.

"PPS
Rom wird weise entscheiden im Fall …
More
Rennmaus : Klingt atheistisch.

Beweisen Sie mir Gott, o.k.? Dann reden wir weiter, oder wie?

Wie lange hat's gedauert, bis das Wunder der Heilung des blinden Kindes in Lourdes kirchlich anerkannt wurde? Geschah die Anerkennung noch vor der kirchlichen Anerkennung der Erscheinungen?

Wer ein Wunder erlebt hat, dem reicht das Erlebte um glauben zu können.

"PPS
Rom wird weise entscheiden im Fall Medjugorje und dann wird sich die Spreu vom Weizen trennen."


Sie haben aber viel Selbstvertrauen.
Rennmaus
"Lahme gehen.
Krebskranke werden vollständig geheilt.
Tote werden wieder auferweckt."

Natürlich. Besonders die Totenerweckung ist sehr spektakulär.

und eine "misericordia" gibts hier immer noch nicht...
angel100
@Misericordia: "1. Darf ich erst mal fragen, welches Wunder Sie da meinen?"

Lahme gehen.
Krebskranke werden vollständig geheilt.
Tote werden wieder auferweckt.
und...und...und...
Die grössten Wunder: Seelen werden geheilt....

Ja, natürlich "die geschehen nur weil Leute beten und wegen den Sakramenten..."

Ja, und warum beten die Leute? Und warum werden die Sakramente so viel gespendet? Ja, …More
@Misericordia: "1. Darf ich erst mal fragen, welches Wunder Sie da meinen?"

Lahme gehen.
Krebskranke werden vollständig geheilt.
Tote werden wieder auferweckt.
und...und...und...
Die grössten Wunder: Seelen werden geheilt....

Ja, natürlich "die geschehen nur weil Leute beten und wegen den Sakramenten..."

Ja, und warum beten die Leute? Und warum werden die Sakramente so viel gespendet? Ja, warum denn? Weil sich jemand über 30 Jahre einen genialen Schwindel ausgedacht hat? Oder weil der Teufel einen superschlauen Plan ausgeheckt hat?

Mensch, einfach den gesunden Menschenverstand einschalten und nicht ständig Ausreden suchen!
Rennmaus
angel100

Wer lesen kann, der lese (und ist klar im Vorteil):

ich schrieb:

"Weiter wird immer von "Wundern" in Medjugorge gesprochen, ohne jedoch ein wirklich konkretes vorzulegen, das auch der kirchlichen "Wissenschaft" zur Prüfung vorgelegt wurde! (z.B. der Intern. Ärztekommission in Lourdes o.a.)

Nicht alles, was wundermäßig erscheint, ist auch ein solches.

Ein "katholisches" Wunder ist …More
angel100

Wer lesen kann, der lese (und ist klar im Vorteil):

ich schrieb:

"Weiter wird immer von "Wundern" in Medjugorge gesprochen, ohne jedoch ein wirklich konkretes vorzulegen, das auch der kirchlichen "Wissenschaft" zur Prüfung vorgelegt wurde! (z.B. der Intern. Ärztekommission in Lourdes o.a.)

Nicht alles, was wundermäßig erscheint, ist auch ein solches.

Ein "katholisches" Wunder ist immer noch ein solches - und eben nur ein solches - das die Kirche als übernatürlich anerkannt hat."

...

Medjugorje läuft seit 30 Jahren.

Bisher gibt es kein einziges Wunder/ Heilung, die kirchlich anerkannt ist.

Warum werden solche angeblichen Heilungen nicht der Kommission in Lourdes vorgelegt?

Weil sie dort nicht Bestand haben?



PS

Hier schrieb keine "misericordia" ...

PPS

Rom wird weise entscheiden im Fall Medjugorje und dann wird sich die Spreu vom Weizen trennen.
angel100
@Jana: "Erscheinungen dürfen auch nicht über das Lehramt gestellt werden! "
Und Meinungen auch nicht!

@Rennmaus: Gestern hat in Wien im Rahmen des Friedensgebetstreffens im St. Stefansdom soeben eine junge Dame von ihrer Wunderheilung (sie war gelähmt) in Medjugorje berichtet. "Wer Ohren hat der höre..."

@Misericordia: "...nur um etwas noch viel GRÖSSERES SCHLECHT…More
@Jana: "Erscheinungen dürfen auch nicht über das Lehramt gestellt werden! "
Und Meinungen auch nicht!

@Rennmaus: Gestern hat in Wien im Rahmen des Friedensgebetstreffens im St. Stefansdom soeben eine junge Dame von ihrer Wunderheilung (sie war gelähmt) in Medjugorje berichtet. "Wer Ohren hat der höre..."

@Misericordia: "...nur um etwas noch viel GRÖSSERES SCHLECHTES (in seinem Sinne natürlich dann "Gutes" *gg*) daraus machen zu können!"

Dann warten Sie also mal ab, bis das "GRÖSSERE, SCHLECHTERE" einmal kommt? Und wenn es wider Ihrer Erwartungen bis an Ihr Lebensende nie kommt? Welche Ausrede bleibt dann noch?
Jana
Zumindest sollten die Warnungen gestattet sein bzw. das Ernstnehmen der Bibelworte.

->Wie Maranatha bereits zitierte:

"Und viele falsche Propheten werden auftreten und viele irreführen." (Mt 24,11)

Der Teufel ist schlauer als wir denken...
Erscheinungen dürfen auch nicht über das Lehramt gestellt werden!
jonatan
was die wunder betrifft, hat rennmaus alles noetige gesagt.
betreff der franziskanerpatres: am 03. 01. 1985 sollte p. slavko barbaric versetzt werden, woraufhin eine botschaft kam, dass er als chronist bleiben soll.
Rennmaus
Medjugorje, Medjugorje, Medjugorje...

Wollen wir doch erst einmal sehen und abwarten, zu welchem Ergebnis die vatikanische Kommission kommen wird.

Übrigens ist es bzgl. dieser überhaupt kein "positives" Moment, wie gerne interpretiert wird, dass der Bischof von Mostar dieser Kommission nicht angehört.

Im Gegenteil, so können sich Medjugorje-Befürworter gerade nicht damit herausreden, dass …More
Medjugorje, Medjugorje, Medjugorje...

Wollen wir doch erst einmal sehen und abwarten, zu welchem Ergebnis die vatikanische Kommission kommen wird.

Übrigens ist es bzgl. dieser überhaupt kein "positives" Moment, wie gerne interpretiert wird, dass der Bischof von Mostar dieser Kommission nicht angehört.

Im Gegenteil, so können sich Medjugorje-Befürworter gerade nicht damit herausreden, dass diese Kommission in ihren Ergebnissen durch den Bischof von Mostar beeinflusst/manipuliert worden wäre.

Der Vatikan geht sehr weise vor.

Man darf auf ein Ergebnis gespannt sein.

Außerdem kann eine "Erscheinung" vielleicht nicht anerkannt werden, solange sie noch andauert.
Wohl aber abgelehnt werden, wenn die Kommission zu dem Ergebnis kommt, dass es gravierende Unregelmäßigkeiten in der Anfangszeit des "Phänomens" gegeben hat!

Weiter wird immer von "Wundern" in Medjugorge gesprochen, ohne jedoch ein wirklich konkretes vorzulegen, das auch der kirchlichen "Wissenschaft" zur Prüfung vorgelegt wurde! (z.B. der Intern. Ärztekommission in Lourdes o.a.)

Nicht alles, was wundermäßig erscheint, ist auch ein solches.

Ein "katholisches" Wunder ist immer noch ein solches - und eben nur ein solches - das die Kirche als übernatürlich anerkannt hat.

Ein Wunder kann auch kirchlich anerkannt werden, solange ein anderer Prozess der Beurteilung noch im Gange ist.

Im Zuge einer Heiligsprechung (die selbst noch nicht erfolgt ist, also im Gange) werden auch Wunder anerkannt. Diese sind sogar Voraussetzung für eine spätere Heiligsprechung.

Was man auch nicht verwechseln/ vermischen darf:

De facto gibt es "in" Medjugorje viele Bekehrungen persönlicher Seelen. Auch wirklich tiefgehende und nachhaltige.

DOCH:

Solche Bekehrungen sind NIE und in KEINEM Fall ein direkter Beweis für übernatürliche Erscheinungen. Und gerade das wird immer wieder landläufig verkannt.

Medjugorje ist ohne Zweifel ein Ort, an dem sehr viel gebetet wird.

Medjugorje ist ohne Zweifel ein Ort, an dem sehr viele Sakramente gespendet werden - auch unzählige Beichten, darunter viele "Erstbeichten" nach der letzten Erstkommunionbeichte...

Medjugorje ist ohne Zweifel ein Ort, an dem viele persönliche Seelen durch den gelebten Glauben tausender anderer Seelen berührt und mitgezogen werden.

Alle diese drei Punkte sind aber Punkte, durch die die Gnade Gottes auf dem "regelmäßigen", nämlich dem üblich katholischen Weg fließt und wirkt.

Daher hat dies zunächst einmal nichts mit einer dahingestellten Übernatürlichkeit von "Erscheinungen" zu tun.

Das muss man nüchtern sehen!

Ich persönlich sehe in Medjugorje kein satanisches Wirken - gerade deswegen weil mir bis dato keine tatsächlich übernatürlichen Wunder bekannt sind.

Vielmehr erscheint mir persönlich menschlicher Betrug wahrscheinlich.

Ich unterstelle meine Meinung jedoch in jedem Fall der kirchlichen Entscheidung.

Falls diese jedoch negativ ausfallen sollte, könnte ich mir durchaus ein innerkirchliches "Erdbeben" in gewissen frommen Kreisen vorstellen.

Ebenso wie ich mir bei Tausenden einen Zusammenbruch ihres Glaubens vorstellen könnte, insofern die einen die kirchliche Entscheidung ablehnen würden (und damit ihre Privatmeinung über die der kirchlichen Autorität stellen - und darüber würde sich der Teufel, von dem hier die Rede war, in der Tat dann sehr freuen) und die anderen evtl. ganz den Glauben verlieren, da er auf einer gewissermaßen falschen Grundlage baute. Und da würde der Teufel sich noch mehr freuen.

Wie gesagt - oder wie jetzt erstmals pointiert gesagt:

DAS Hauptproblem an Medjugorje schelchthin ist, dass die Anhänger bereits jetzt ABSOLUT von der Echtheit überzeugt sind und dies auch lautstark propagieren.

So kann es de facto zu einem Gau kommen, bei negativer römischer Entscheidung.

Und die intensiven "Propageure" werden dann eine persönliche Verantwortung für diesen Gau mittragen müssen, da sie nämlich in ihrem Handeln, Äußern und Denken nicht die Entscheidung der kirchlichen Autorität abgewartet hatten.
maranatha
@angel100:

Sie schreiben an mich adressiert:
"maranatha: seltsamer Teufel, der Wunder bewirkt, die sich gegen ihn selber richten."

1. Darf ich erst mal fragen, welches Wunder Sie da meinen?

2. Ganz allgemein: Klar kann der Teufel auch Wunder wirken, die sich scheinbar "gegen ihn selber richten"!

Wenn es ihm primär darum geht, dass eine bestimmte Sache, die er gewirkt hat/ wirkt für von …More
@angel100:

Sie schreiben an mich adressiert:
"maranatha: seltsamer Teufel, der Wunder bewirkt, die sich gegen ihn selber richten."

1. Darf ich erst mal fragen, welches Wunder Sie da meinen?

2. Ganz allgemein: Klar kann der Teufel auch Wunder wirken, die sich scheinbar "gegen ihn selber richten"!

Wenn es ihm primär darum geht, dass eine bestimmte Sache, die er gewirkt hat/ wirkt für von Gott gewirkt gehalten wird: z.B. eben weil es ihm dabei in Wahrheit gar nicht um diese betreffende Sache an sich geht, sondern um völlig andere Dinge, weil er z.B. "Fernziele" hat mit der betreffenden Geschichte (siehe mein Beitrag von 12.11.08 Uhr) , kann er "im Rahmen dieser Geschichte" sehr wohl Wunder wirken, die sich scheinbar gegen ihn richten!

Satan äfft Gott nach.
Und so wie Gott mitunter etwas zulässt, um daraus schlussendlich ein noch größeres GUTES wirken zu können, so kann der Teufel auch etwas zulassen, was zunächst ein Eigentor ist/ wie ein Eigentor scheint, nur um etwas noch viel GRÖSSERES SCHLECHTES (in seinem Sinne natürlich dann "Gutes" *gg*) daraus machen zu können!
angel100
a.t.m.: Jetzt schön der Reihe nach...

1. War jene Meldung ein Gerücht, wenn nicht gar eine glatte Lüge. Ivan bestätigte selber, dass er nie so eine "Bestellung" erhalten habe.

2. Von den täglichen Erscheinungen, die Marija hat, wird lediglich die monatliche Botschaft, welche an die Pfarrei und die ganze Welt gerichtet ist, und zwar am 25. vom Monat, veröffentlicht.

3. Welches 4 jährige Kind …More
a.t.m.: Jetzt schön der Reihe nach...

1. War jene Meldung ein Gerücht, wenn nicht gar eine glatte Lüge. Ivan bestätigte selber, dass er nie so eine "Bestellung" erhalten habe.

2. Von den täglichen Erscheinungen, die Marija hat, wird lediglich die monatliche Botschaft, welche an die Pfarrei und die ganze Welt gerichtet ist, und zwar am 25. vom Monat, veröffentlicht.

3. Welches 4 jährige Kind meinen Sie?

4. Wie kann man von kirchlich anerkannten Wundern sprechen, wenn die Erscheinungen a) noch andauern und b) noch keine offizielle Anerkennung haben? Wunder haben sich hingegen unzählbar ereignet - sichtbare und seelische. Falls Bücher fehlen, ein bisschen googeln und man wird rasch fündig.

5. Es gibt kein Redeverbot für Medjugore, d.h. auch Kard. Schönborn darf sich über Medjugorje äussern. ....Und welche Ermahnung meinen Sie denn?
a.t.m
Die "Seher/innen von Medjugorie wurden ja von der vatikanischen Untersuchungskomminsion in den Vatikan bestellt, sind die "Seher/innen", diesen Wunsch der Kommision bereits gefolgt? Wurden die angeblichen Geheimnisse von Medjugorje bereits den Heiligen Vaster übergeben? Letztes Jahr war ja eine der Seherinnen im Wiener Dom und hatte dort angeblich eine Erscheinung, warum wurde der Inhalt dieser …More
Die "Seher/innen von Medjugorie wurden ja von der vatikanischen Untersuchungskomminsion in den Vatikan bestellt, sind die "Seher/innen", diesen Wunsch der Kommision bereits gefolgt? Wurden die angeblichen Geheimnisse von Medjugorje bereits den Heiligen Vaster übergeben? Letztes Jahr war ja eine der Seherinnen im Wiener Dom und hatte dort angeblich eine Erscheinung, warum wurde der Inhalt dieser Erscheinung nicht veröffentlicht? War keiner dabei um diese aufzuschreiben (vieleicht um vorher zu Überprüfen auf übereinstimmung mit der Kirchenlehre?) Ansonsten werden ja alle Botschaften veröffentlicht warum gerade diese nicht? Nicht einmal das deutsche Medjugorje Zentrum konnte mir im Bezug auf diese Botschaft im Wiener Dom Auskunft geben!!! Wieso wurde das vierjährige Kind welches ja nach einer Erscheinung geheilt werden sollte, nicht geheilt?
Wieviele Offizielle also kirchliche anerkannte Wunderheiligen gab es bisher in Medjugorje? Bedenklich find ich auch, das seine Em. trotz Ermahung durch seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI noch immer nicht zu diesen Ort schweigt?

Gottes und Mariens Segen.
angel100
maranatha: seltsamer Teufel, der Wunder bewirkt, die sich gegen ihn selber richten.
maranatha
@Latina:

"...show-down"

Aber weil ich dich grad hier treffe Hab gestern so ein Geburtstagsständchen für dich hier entdeckt... und da hat's mich gleich gerissen:
Am 17.12. hast du also Geburtstag. Schön. Ich auch