HerzMariae
526.5K

Vatikan verlange angeblich "keine Kapitulation"

„Es stimmt nicht, dass der Heilige Stuhl von der Priesterbruderschaft Pius X. eine Art Kapitulation verlangt.“ Das betont der Sekretär der Päpstlichen Kommission ‚Ecclesia Dei’ in einem Interview …
Fragensteller
Kirchenfreak
Gott ist nicht starr, Gott ist nicht stehen geblieben,

Sie haben meine Frage immer noch nicht beantwortet!

Da Gott im ganzen Universum all-gegenwärtig ist, würde ich gerne wissen, wohin er geht, wenn er nicht stehen geblieben ist?
Tiberias Magnus
Die Menschen ändern sich, aber nicht Gott und so bleibt das Wort Gottes egal für welche Generation wichtig (sollte es zumindest)!

Sind die Menschen nicht das, was man die Welt nennt? Und schreibt der heilige Paulus nicht im Brief an die Römer 12,2 dass wir uns nicht an die Welt anpassen sollen?

Der Versuch die Änderung von Menschen ins Feld zu führen ist ja mehr als unzulänglich.
Fragensteller
Kirchenfreak

Frage: Was meinen Sie - ist Bergoglio barmherzig, wenn er die permanenten Ehebrecher in ihrem Ehebruch belässt oder die Homosexuellen in ihrer Sünde belässt? Welchen Gefallen tut er ihnen damit? Lässt er diese nicht vielmehr ins offene Messer laufen? (was ja noch großzügig wäre, ginge es nicht um die Ewigkeit).
Fragensteller
Kirchenfreak

1Petr 4,18
Und wenn der Gerechte [nur] mit Not gerettet wird, wo wird sich der Gottlose und Sünder wiederfinden?
One more comment from Fragensteller
Fragensteller
Kirchenfreak
Und ja, Sündige fortan nicht mehr, dass kann ich aber von Menschen die kein Sündenbewusstsein mehr haben nicht einfordern.


Schon lustig der Kirchenfreak!

Frage: Was sagt Gott?

Mt 12,36
Ich sage euch aber, dass die Menschen am Tag des Gerichts Rechenschaft geben müssen von jedem unnützen Wort, das sie geredet haben.

Wenn wir schon wegen unserer unnützen Wörter Rechenschaft …More
Kirchenfreak
Und ja, Sündige fortan nicht mehr, dass kann ich aber von Menschen die kein Sündenbewusstsein mehr haben nicht einfordern.


Schon lustig der Kirchenfreak!

Frage: Was sagt Gott?

Mt 12,36
Ich sage euch aber, dass die Menschen am Tag des Gerichts Rechenschaft geben müssen von jedem unnützen Wort, das sie geredet haben.

Wenn wir schon wegen unserer unnützen Wörter Rechenschaft abgeben müssen...was ist dann mit den "richtigen" Sünden...!

Da kann einem das Herz in die Hose rutschen...!
Galahad
Konzilskirchenfreak!

Die meisten Leute und Menschen wissen aber NICHT mehr was SÜNDE IST!!!!
Geh mal aus dem Piusbruderschafts Schneckenhaus und du wirst sehen, dass dir keiner sagen kann, außer ganz wenige, worum es sich beim begriff Sünde überhaupt handelt...


Schau mal auf die Antwort von Fragesteller. Die ist sehr interessant! Und wenn es wirklich so ist, hat der Kardinal und auch der …More
Konzilskirchenfreak!

Die meisten Leute und Menschen wissen aber NICHT mehr was SÜNDE IST!!!!
Geh mal aus dem Piusbruderschafts Schneckenhaus und du wirst sehen, dass dir keiner sagen kann, außer ganz wenige, worum es sich beim begriff Sünde überhaupt handelt...


Schau mal auf die Antwort von Fragesteller. Die ist sehr interessant! Und wenn es wirklich so ist, hat der Kardinal und auch der Papst zu erklären, was Sünde ist und die Leute zur Umkehr zu rufen, aber nicht die Bosheit und die Sünde zu rechtfertigen. Das sagte ich schon einmal. Wir drehen uns im Kreis!

Ja da kommt nix mehr... da fährt mir das Messer hoch, du kannst nicht von dir auf andere schließen. Freut mich, dass du es weißt und was ist mit den zig tausend anderen die nicht wissen was eine Bibel ist, was das Wort Gottes ist?

Eben! Und was eine Bibel ist, noch wichtiger, was die Kirchenväter über sie lehren, werden diese zig tausend nicht lernen, wenn das modernistisch okkupierte Rom inklusive des Reformators auf dem Papstthron diese Lehre immer weiter verwässert und wo man meint zu können noch verzerrt bis verändert (verfälscht!). Verstehst Du nicht, oder willst Du nicht verstehen, daß es nicht darum geht, Sonntags in der Kirche um jeden Preis eine "volle Bude" zu haben, sondern darum die Wahrheit und den einzigen Heilsweg den Menschen zu verkünden und die wahren und gültigen Sakarmente zu spenden und zwar im Sinne Gottes, nicht Kaspers, Franziskus I. und der NWO!!

Die verdammen wir als Heiden, höchstens beten wir für sie...wo bleibt denn DEIN eifriger Missionseinsatz?

Auch hier drehen wir uns im Kreise!! Mein Missionseifer ist da, wo der Missionseifer aller Katholiken ist! Er ist da, wo den Leuten gesagt wird, daß sie katholisch werden müssen und den wahren Glauben annehmen müssen, falls sie gerettet werden wollen, weil es nur einen Gott eine Kirche und eine wahre Religion gibt! Nicht aber in dem ich ihnen sage, daß alles schon recht ist, was sie machen und gar nicht so schlimm, Gott sei ja barmherzig. Das geht nicht! Gott ist nicht hippistylische V2.Götze, den Du und andere anbeten. Er ist der wahre gerechte Gott, wie ihn immer die Kirche lehrte! Das gehört zur Barmherzigkeit! Eines ohne das andere gibts nicht!
Und darum müssen wir wieder die Sünde benennen, sie klar und deutlich ansprechen, auch wenn es dir nicht passt!

Und ja, Sündige fortan nicht mehr, dass kann ich aber von Menschen die kein Sündenbewusstsein mehr haben nicht einfordern.


Sag mal bist Du besessen oder einfach nur verstockt?! Wenn man das nicht mehr verlangen könnte, Christus konnte das übrigens sogar unter der Dikatur des römischen Reiches von den Heiden verlangen! dann wäre die Erlösungstat Christi sinnlos. Verstehst Du es? Gott ist nicht so ein Phrasendrescher, wie einige Konzilianten hier!! Wenn er was sagt gilt das für alle Zeit, das hat man zu verlangen und das kann man auch verlangen! Du glaubst doch nicht, daß die Kirche Gottes, die hl. Kirche Gottes, den Dreck dieser Sünde aufnimmt, nur um "verständlich zu werden", man könnte auch sagen "in" zu sein! Die Wahrheit bleibt ewig und die Pforten der Hölle werden Sie nicht überwinden. Ich wünsche es Dir nicht, aber wenn Du es nicht anders willst, dann mußt Du mit Deiner V2.Clique und Deinen Aufklärern halt zur Hölle fahren. Ich bete für Dich, daß Du Dich bekehren mögest und das nicht passiert. Aber bitte! Versuch nich immer mit dem gleichen gebetsmühlenartigen Unsinn noch anderen in den Ohren zu liegen, daß sie den Schmarrn auch noch rechtfertigen oder gar mittragen sollen. Erstens bleibt dieses Unterfangen ohnehin erfolglos und daher ist es zweitens peinlich, für Dich ebenso wie für das Gesamtbild hier.
Fragensteller
Kirchenfreak
Geh mal aus dem Piusbruderschafts Schneckenhaus und du wirst sehen, dass dir keiner sagen kann, außer ganz wenige, worum es sich beim begriff Sünde überhaupt handelt...


Frage: Wenn die Welt angeblich nicht wissen sollte, was Sünde ist - weshalb fordern sie dann die Abschaffung und Verurteilung der Homosexuellen als Sünder? (!)
Fragensteller
Kirchenfreak
Und darum müssen wir wieder die Sünde benennen, sie klar und deutlich ansprechen, auch wenn es dir nicht passt!


Das müssen Sie Bergoglio, Kasper und Marx sagen - nicht Galahad!
One more comment from Fragensteller
Fragensteller
Kirchenfreak

Steinigung bei Ehebruch kommt aber von Gott und nicht von den Pharisäern!

3Mo 20,10
Wenn ein Mann mit einer Frau Ehebruch treibt, wenn er Ehebruch treibt mit der Frau seines Nächsten, so sollen [beide], der Ehebrecher und die Ehebrecherin, unbedingt getötet werden.
Galahad
Du willst doch hoffentlich nicht sagen, dass uns Jesus Christus nur staubige und hinterwäldlerische Botschaften und Gebote aufdrückte?
Jesus ist doch nicht erstarrt vor irgendwelchen dingen und schon gar nicht vor der wahren Tradition.
Zur Religionsfreiheit:
ERKLÄRUNG
DIGNITATIS HUMANAE
ÜBER DIE RELIGIONSFREIHEIT


Konzilsfreak!

Du willst doch hoffentlich nicht sagen, daß dieses unglücks…More
Du willst doch hoffentlich nicht sagen, dass uns Jesus Christus nur staubige und hinterwäldlerische Botschaften und Gebote aufdrückte?
Jesus ist doch nicht erstarrt vor irgendwelchen dingen und schon gar nicht vor der wahren Tradition.
Zur Religionsfreiheit:
ERKLÄRUNG
DIGNITATIS HUMANAE
ÜBER DIE RELIGIONSFREIHEIT


Konzilsfreak!

Du willst doch hoffentlich nicht sagen, daß dieses unglückselige freimaurerähnliche Dokument über die Religionsfreiheit vom Herrn Christus kommt?! Ach so, ich vergaß, Du meintest Deinen zeitgeistflexiblen "Christus", nicht den wahren Christus.
Galahad
Das ist es ja was mich an ihnen so stört.
Dieser ewige Eigenlob.

@Gestas

Tja, der Freak diskreditiert zwar laufend Leute, die zur Ehre Gottes und zum Heil der Seele gute Werke tun, aber selber tut er "gute" Werke um bei den Menschen zu prahlen. Wie die Pharisäer, die an den Ecken stehen und beten. Nur das er leider der Lehre nicht so gut kundig ist, wie damals die Pharisäer. Das macht das …
More
Das ist es ja was mich an ihnen so stört.
Dieser ewige Eigenlob.

@Gestas

Tja, der Freak diskreditiert zwar laufend Leute, die zur Ehre Gottes und zum Heil der Seele gute Werke tun, aber selber tut er "gute" Werke um bei den Menschen zu prahlen. Wie die Pharisäer, die an den Ecken stehen und beten. Nur das er leider der Lehre nicht so gut kundig ist, wie damals die Pharisäer. Das macht das ganze zusätzlich allenfalls noch peinlich.

Wahrlich Konzilsfreak, Du hast Deinen Lohn schon gehabt, sagt der liebe Herrgott und Heiland in der Schrift zu deinesgleichen Personen.
One more comment from Galahad
Galahad
Nein ich habe keine anderen Christus und auch keine andere Bibel...
Er hat die Sünde verurteilt, ja aber davor musste er ja die Sünde benennen oder nicht? Sonst hätte sich ja keiner ausgekannt.


Eben er hat sie benannt und verurteilt! Darum braucht man das heute nicht mehr! Heute reicht es aus, wenn man an diese Verurteilungen erinnert und die Lehre weiterhin aufrecht erhält. Das aber passiert …More
Nein ich habe keine anderen Christus und auch keine andere Bibel...
Er hat die Sünde verurteilt, ja aber davor musste er ja die Sünde benennen oder nicht? Sonst hätte sich ja keiner ausgekannt.


Eben er hat sie benannt und verurteilt! Darum braucht man das heute nicht mehr! Heute reicht es aus, wenn man an diese Verurteilungen erinnert und die Lehre weiterhin aufrecht erhält. Das aber passiert nicht. Schon seit V.2 nicht mehr und schon gar nicht auf dieser Räubersynode! Auch Franziskus I. ist ein Feind der Erblehre, der Kasper unterstützt!

Jesus ist auch kein Piusbruderschafts Ideologe!

Solche Kindergartenspielchen, wie Du sagst was, dann sag ich das gleiche zu Dir, mögen auf junge Katholiken V.2Renegaten, wie Dich passen, aber ich mache das nicht gell. Keine Lust.

Naja ich denke gerade an das Evangelium nach Johannes, Kapitel 8 Vers 4 - 11...sollte ich es zitieren, euer Herr und Meister Galahad?

Ich zitiere Dir mal Johannes Kap. 8 10-11 also den Schluß, V.2-Bube! Denn den scheinst Du zu vergessen oder nicht wahrhaben zu wollen:

Jesus aber richtete sich auf; und da er niemand sah denn das Weib, sprach er zu ihr: Weib, wo sind sie, deine Verkläger? Hat dich niemand verdammt? Sie aber sprach: HERR, niemand. Jesus aber sprach: So verdamme ich dich auch nicht; gehe hin und sündige hinfort nicht mehr!

Was steht da? Steht da gehe hin und sündige tapfer! Such Dir für den nächsten Ehebruch am besten noch eine Frau! Oder steht da Gehe hin und sündige nicht mehr?!

Also, was ist der Unteschied zwischen Kasper und Christus? Genau: Der eine, nämlich Kasper ist ein kryptoprotestantischer oder vllt. noch "orthodoxer" Irrgläubiger,

Jesus Christus ist katholisch!

Nein ich habe keine anderen Christus und auch keine andere Bibel...

Da kannst Du Dich aufregen, wie Du willst, solange Du an den zeitgeistflexiblen V2.Götzen glaubst, den Du immer wieder propagierst, ist das weder der wahre Christus noch der wahre katholische Glaube, sondern ein anderer falscher Christus und ein falscher Glaube! Ob es Dir paßt oder nicht!
Gestas
@Kirchenfreak
"War schon heute in 2 Hl-Messen... "
Das ist es ja was mich an ihnen so stört.
Dieser ewige Eigenlob. Und zwar in der Erwartung solcher Sätze-Ach Freaky. Das ist aber schön. Bist halt doch so ein braver Junge. Mensch, müssen sie immer so angeben was sie so alles tun. Wenn und wann und wie oft sie in die Heilige Messe das interessiert doch niemanden. Freuen sie sich wenn es ihnen …More
@Kirchenfreak
"War schon heute in 2 Hl-Messen... "
Das ist es ja was mich an ihnen so stört.
Dieser ewige Eigenlob. Und zwar in der Erwartung solcher Sätze-Ach Freaky. Das ist aber schön. Bist halt doch so ein braver Junge. Mensch, müssen sie immer so angeben was sie so alles tun. Wenn und wann und wie oft sie in die Heilige Messe das interessiert doch niemanden. Freuen sie sich wenn es ihnen was gebracht hat und behalten sie es für sich bitte.
Fragensteller
Kirchenfreak
Er hat die Sünde verurteilt, ja aber davor musste er ja die Sünde benennen oder nicht? Sonst hätte sich ja keiner ausgekannt.


Sehr witzig!
Die Pharisäer wussten nicht, dass nach dem Gesetz des Mose die Steinigung für Ehebruch vorgeschrieben war?(!)
Galahad
@Fragesteller

Sie haben völlig recht. So sagte auch schon der ehrwürdige Diener Gottes Pater Josef Kentenich, daß der technische Fortschritt sich weiterentwickeln darf und sogar soll. Allerdings muß der Glauben der gleiche bleiben. Zu dem müssen wir wieder zurück.

Herzlichen Gruß und Gottes reichlichen Segen,

Galahad
Fragensteller
Kirchenfreak
Die Menschen ändern sich, aber nicht Gott und so bleibt das Wort Gottes egal für welche Generation wichtig (sollte es zumindest)!


Die Menschen ändern sich auch nicht!
Was sich ändert, sind z.B. die Geh- oder Fahrbaren Untersetze (Esel, Auto etc.)

Gott ist nicht starr, Gott ist nicht stehen geblieben,

Frage: Wohin geht er denn? Und wann kommt er dort an?
(entschuldigen Sie oder …More
Kirchenfreak
Die Menschen ändern sich, aber nicht Gott und so bleibt das Wort Gottes egal für welche Generation wichtig (sollte es zumindest)!


Die Menschen ändern sich auch nicht!
Was sich ändert, sind z.B. die Geh- oder Fahrbaren Untersetze (Esel, Auto etc.)

Gott ist nicht starr, Gott ist nicht stehen geblieben,

Frage: Wohin geht er denn? Und wann kommt er dort an?
(entschuldigen Sie oder noch besser Gott für diese dumme Frage, aber bei der dummen Aussage bleibt einem ja nichts anderes übrig...)

Inwiefern kann ein Bischof die Bibel verändern? Gar nicht! Eben es geht nicht und daran werden sich Kardinal Kasper und Kardinal Marx die Zähne ausbeißen!
Papst Franziskus wird unterschätzt, sein Machtwort wird nicht nur Sie, sondern auch Kardinal Kasper und Marx überraschen.


Bergoglio hängt mit Kasper und Marx doch unter einer Decke!
Sind Sie wirklich so blind, um das zu erkennen?

Papst Franziskus wird an der Bibel gar nichts ändern, denn darauf hat er keine Lust!

Die Bibel interessiert ihn auch nicht....liest [fast] eh kein Katholik darin...aber er will die s.g. "Glaubenspraxis" ändern! Das bedeutet aber einen Angriff auf die Lehre Jesu Christi und der Kirche.
Galahad likes this.
Galahad
War schon heute in 2 Hl-Messen

Konzilsfreak!

Kennst Du Wayne(interessierts)?
Galahad
Konzilskirchenfreak!

Hast Du einen anderen "Christus" als in der Bibel und der Erblehre? Muß wohl so sein. Denn eine andere "Kirche" also eine Afterkirche scheinst Du ja auch der katholischen Kirche vorzuziehen! Der Herr Jesus Christus hat die Sünde grundweg verurteilt! Und den Sündern gesagt, daß sie sich bekehren müssen! Das tut er auch noch heute, denn glaube mir, Christus ist mit Sicherheit …More
Konzilskirchenfreak!

Hast Du einen anderen "Christus" als in der Bibel und der Erblehre? Muß wohl so sein. Denn eine andere "Kirche" also eine Afterkirche scheinst Du ja auch der katholischen Kirche vorzuziehen! Der Herr Jesus Christus hat die Sünde grundweg verurteilt! Und den Sündern gesagt, daß sie sich bekehren müssen! Das tut er auch noch heute, denn glaube mir, Christus ist mit Sicherheit kein V.2Ideologe! Nenne mir eine Stelle in der Bibel oder bei irgendeinem Kirchenvater oder Papst (vor Johannes XXIII.) bei dem die Sünde, vor allem die Unzucht, der widernatürlichen eingeschlossen, relativiert wurde! Aber klare Beweise! Nicht irgendwelche Waldundwiesenoffenbarungen, ideologieschen Konzilsbelobhudlungen und Vorkonzilsdiffamierungen. Wenn Du das nicht kannst, geh mal lieber wieder in die Anbetung. Aber bitte nicht 5 Minuten. Lieber 5 Stunden!
Fragensteller
Kirchenfreak
Ich widerspreche mich nicht.


Offensichtlich schon...ich habe es Ihnen ja dargelegt. Aber wenn Sie es selbst nicht merken, kann man dazu ja nicht viel mehr sagen.

Warum?
Weil 1. Das Wort Gottes und
die Bibel keine Erstarrung und keine Verharrung in der Tradition darstellt.

Gerade das macht ja die Tradition [Überlieferung] aus!
Es muss(!) 1:1 weitergegeben werden, was man selbst …More
Kirchenfreak
Ich widerspreche mich nicht.


Offensichtlich schon...ich habe es Ihnen ja dargelegt. Aber wenn Sie es selbst nicht merken, kann man dazu ja nicht viel mehr sagen.

Warum?
Weil 1. Das Wort Gottes und
die Bibel keine Erstarrung und keine Verharrung in der Tradition darstellt.

Gerade das macht ja die Tradition [Überlieferung] aus!
Es muss(!) 1:1 weitergegeben werden, was man selbst empfangen hat!
Wir müssen in derselben Lehre und im selben Glauben verharren, wie schon die Apostel und Ur-Christen.

2. Die Bibel also keine starre Form von Tradition ist,

Frage: Was genau muss sich in der Bibel also ändern?

sondernlebendig und erfüllt von der Gnade Gottes.

Die Tradition ist immer lebendig und von der Gnade Gottes erfüllt, wenn sie 1:1 dem entspricht, was der HERR und die Apostel gelehrt haben.

Erst wenn man diese Tradition abändern will wie es Bergoglio, Kasper und Marx machen wollen, wird es zu einer toten Menschenlehre(!) und ist nicht mit der Gnade Gottes erfüllt.
Fragensteller
Franzl

Spielt es eine Rolle, ob Kirchenfreak einem Alten oder einem Neuen antwortet?

Was sollte das an seiner Antwort ändern?

Im Übrigen dürfen Sie meine Fragen auch beantworten, wenn Sie möchten/können.
2 more comments from Fragensteller
Fragensteller
Kirchenfreak
Das Wort Gottes gibt uns immer Antworten, egal ob vor 200 Jahren oder 1000 Jahren oder eben heute.


Gemäß Ihrer weiteren Ausführung sagt uns das Wort Gottes immer dasselbe - gestern, heute und morgen.

Kirchenfreak: Das Wort Gottes ist immer aktuell. Es sagt uns nichts anderes...
Kirchenfreak: Mir kommt vor, viele wissen gar nicht was Tradition wirklich bedeutet...in Erstarrung zu …
More
Kirchenfreak
Das Wort Gottes gibt uns immer Antworten, egal ob vor 200 Jahren oder 1000 Jahren oder eben heute.


Gemäß Ihrer weiteren Ausführung sagt uns das Wort Gottes immer dasselbe - gestern, heute und morgen.

Kirchenfreak: Das Wort Gottes ist immer aktuell. Es sagt uns nichts anderes...
Kirchenfreak: Mir kommt vor, viele wissen gar nicht was Tradition wirklich bedeutet...in Erstarrung zu verharren bedeutet Tradition schon mal nicht.


Somit widersprechen Sie sich! Wenn das Wort Gottes gestern nichts Anderes sagt als es heute sagt, "verharrt man in Erstarrung" [dieses Wortes Gottes]! Es ändert sich ja nichts....[von Gott aus gesehen]

Frage: Wenn das Wort Gottes gestern und heute dasselbe sagt - wie kann Bergoglio, Kasper und Marx aktuell etwas Anderes fordern, was im Widerspruch zu gestern steht?
Fragensteller
Grüß Gott an alle Christen hier!

Kirchenfreak
Traditionelle Christen sind für mich die, die verstehen was uns das Wort Gottes im hier und jetzt zusagen hat...


Frage: Kann uns das Wort Gottes heute etwas Anderes sagen, als es den Menschen gestern gesagt hat? Und wird das Wort Gottes den Menschen morgen etwas Anderes sagen, als es uns heute sagt?
Iacobus
@Kirchenfreak:
"Es kann keine neue Kirche geben...wie oft den noch?"
Das müssen sie jenen mal erklären, die an einer neuen Kirche bauen, diese sind Legion und wirken an der Basis so wie auch in den höchsten Spitzen der Hierarchie der Kirche.

Gestas schreibt: "Ich glaube auch nicht, das er die Kirche zerstören will. Er verändert sie aber bis zur Unkenntlichkeit." - Auch viele der bekannten oder …More
@Kirchenfreak:
"Es kann keine neue Kirche geben...wie oft den noch?"
Das müssen sie jenen mal erklären, die an einer neuen Kirche bauen, diese sind Legion und wirken an der Basis so wie auch in den höchsten Spitzen der Hierarchie der Kirche.

Gestas schreibt: "Ich glaube auch nicht, das er die Kirche zerstören will. Er verändert sie aber bis zur Unkenntlichkeit." - Auch viele der bekannten oder weniger bekannten Häretiker, die es in der Geschichte gegeben hat, waren wohl fest davon überzeugt im Sinne Gottes und der Wahrheit zu handeln, haben jedoch nicht dem Wahren Gott gedient, sondern ihrem Ego und persönlichen Ehrgeiz.

@Galahad:
"Das einstmals katholische Abendland ist sogut wie wieder heidnisch! Sage mir mal, wo das schon einmal da war?!"
Sic est. Leider.
Galahad
Konzilsfreak!

Wenn Du katholisch wärest, was Du nicht bist, würdest Du folgendes endlich kapieren:

Ich kann nur sagen, dass Papst Franziskus vorige Woche klar gestellt hat, wer hier Papst ist, nämlich er selbst: Wer zu faul zum lesen, der höre HIER nach, habe die Ansprache von Papst Franziskus vorgelesen und aufgenommen.

Vllt. stellt Christus irgendwann einmal klar wer hier Gott ist, nämlic…More
Konzilsfreak!

Wenn Du katholisch wärest, was Du nicht bist, würdest Du folgendes endlich kapieren:

Ich kann nur sagen, dass Papst Franziskus vorige Woche klar gestellt hat, wer hier Papst ist, nämlich er selbst: Wer zu faul zum lesen, der höre HIER nach, habe die Ansprache von Papst Franziskus vorgelesen und aufgenommen.

Vllt. stellt Christus irgendwann einmal klar wer hier Gott ist, nämlich er selbst mit dem Vater und dem Hl. Geiste, nicht aber Franziskus I.! Der ist bloß Vertreter! Wer zu faul, lau, oder opportunistisch ist sich dazu zu bekennen, lese bitte die Ansprachen des Heilandes in der Hl. Schrift und die Lehren der Kirchenväter!

Freilich leben wir in schwierigen Zeiten, aber ehrlich gesagt war das vor 100 oder 200 Jahren nicht anders als heute.

Die Kirchenkrise in der heutigen Zeit ist einmalig in der Kirchengeschichte! Ein großer Teil des Episkotates des "Bischofs von Rom" einschließend, hat sich vom katholischen Glauben entfernt und lenkt die Seelen in Richtung Abgrund! Das einstmals katholische Abendland ist sogut wie wieder heidnisch! Sage mir mal, wo das schon einmal da war?!

Solche Friede, Freude, Eierkuchen Zeiten gab es noch NIE und wer so etwas herbei sehnt ist wohl falsch dran auf Erden. Freilich Weltfriede wäre super, kommt er aber nicht von Gott, kann kein Weltfriede länger als 1 Minute anhalten. Vielleicht sind es aber dann gerade doch die wenigen Sekunden ohne Waffengewalt, die unser kleines Herz erfreuen können?

Klingt wie ein Botschaft aus Medjugorie! Kannst ja mal versuchen Dich auch als falscher Prophet zu vermarkten! Eine Neigung zur Wundersucht und irgendwelchen "Erscheinungen" bei Dir anzunehmen, scheint ja nach manchen Deiner Kommentare nicht abwegig zu sein, nicht wahr? Aber vorsicht! Immer schön ans ewige Heil denken und daran, daß es auch die ewige Verdammnis gibt, gell!

Und übrigens, es gab in der 2000 jährigen Kirchengeschichte schon immer Päpste die mal besser, mal schlechter waren, die Kirche konnte aber kein Papst zerstören!

Da kannst Du Dich darauf verlassen! Auch dieser wird die Kirche nicht zerstören, selbst wenn er wohl der schlechteste Papst in der gesamten Kirchengeschichte ist! Wie sagt die hl. Anna Katharina Emmerich doch so schön: "Allein Gott wollte es anders!" Und wie gesagt: Franziskus I. ist ja nicht Gott!
Galahad
Aus Ihren verschiedenen Ausführen ist zu entnehmen, dass Sie sehr modern und ökumenisch denken und schreiben.

@Glaubenstreu

Das entspricht leider der Tatsache. Vor allem seit dem Pontifikat Papst Franziskus I. läßt "Kirchenfreak" immer stärker seine Maske fallen und zeigt sich als absoluter Modernist, vllt. noch vom Kadavergehorsam getrieben, auf jeden Fall nicht vom katholischen Glauben.…
More
Aus Ihren verschiedenen Ausführen ist zu entnehmen, dass Sie sehr modern und ökumenisch denken und schreiben.

@Glaubenstreu

Das entspricht leider der Tatsache. Vor allem seit dem Pontifikat Papst Franziskus I. läßt "Kirchenfreak" immer stärker seine Maske fallen und zeigt sich als absoluter Modernist, vllt. noch vom Kadavergehorsam getrieben, auf jeden Fall nicht vom katholischen Glauben.

Herzlichen Gruß und Gottes reichlichen Segen,

Galahad
2 more comments from Galahad
Galahad
Natürlich, man verlangt keine Kapitulation. Man will nur, daß die FSSPX die Irrtümer von V2, die nun im Endergebnis im aktuellen Pontifikat Franziskus I. und der gerade vorbeigegangenen Räubersynode manifest und absolut ersichtlich werden endlich annimmt, oder aber wenigstens dazu schweigt, daß man sich in Ruhe der NWO weiter andienen und anbiedern kann.Die FSSPX soll außerdem anerkennen, daß …More
Natürlich, man verlangt keine Kapitulation. Man will nur, daß die FSSPX die Irrtümer von V2, die nun im Endergebnis im aktuellen Pontifikat Franziskus I. und der gerade vorbeigegangenen Räubersynode manifest und absolut ersichtlich werden endlich annimmt, oder aber wenigstens dazu schweigt, daß man sich in Ruhe der NWO weiter andienen und anbiedern kann.Die FSSPX soll außerdem anerkennen, daß die kath. Erblehre und der traditionelle Glaube nur eine Möglichkeit unter vielen seien, so wie damals die Freimaurerei verlangte, daß die kath. Kirche endlich anerkenne, daß die kath. Religion nur eine Heilsmöglichkeit unter vielen sei. Soetwas nennt man Relativismus. Dieser wurde ja auch in V2 dann schließlich zumindest implizit anerkannt, bzw. es wurde dafür geöffnet. Die Religionsfreiheit und der Ökumenismus sind ein Schlag ins Gesicht des Heilandes, der uns erlöste! Eine weiter Ohrfeige!

Nichts dergleichen! Nichts dergleichen kann und darf man mittun! Das hat Se. Ex. Bischof Fellay klar gesagt und dabei bleibt es!
Galahad
Konzilsfreak!

Papst Franziskus fordert von uns wieder Bibelfestigkeit, finde das gerade nicht schlecht.


Gar nicht schlecht! Hat er erwähnt, daß man die Bibel immer vor dem Hintergrund der Erblehre bzw. Päpst und Kirchenväter zu lesen und zu verstehen hat? Oder lutherts mal wieder in der Casa Martha?
Bezüglich der ,,Sinnlosen Synode'' fällt mir nur eins ein, dass diese ,,sinnlose Synode'' nächst…More
Konzilsfreak!

Papst Franziskus fordert von uns wieder Bibelfestigkeit, finde das gerade nicht schlecht.


Gar nicht schlecht! Hat er erwähnt, daß man die Bibel immer vor dem Hintergrund der Erblehre bzw. Päpst und Kirchenväter zu lesen und zu verstehen hat? Oder lutherts mal wieder in der Casa Martha?
Bezüglich der ,,Sinnlosen Synode'' fällt mir nur eins ein, dass diese ,,sinnlose Synode'' nächste Jahr weiter geht

Eben, nachdem Franzikus I./Bergoglio endlich mal alle Störenfriede, Finsterlinge und Spaßverderber, eben die katholischen Kardinäle entfernt hat, gell? Sein Werk ist ja schon begonnen und läuft auf Hochtouren!

und ich finde es gar nicht belanglos wenn man über die Sünde spricht.


Über die Sünde spricht man nicht, die verurteilt man! Diese Synode taugt doch zu nichts anderem, als zur Errichtung einer Kasperkirche, durch die systematische Zerredung des wahren Sündenbegriffs und der Rechtfertigung der Sünde in protestantischer Manier! Das ist auch der Zweck des irrgläubig protestantischen Barmherzigkeitsbegriffs der dort immer stärker grassiert!

Das die Deutschen Bischöfe kein Maß aller dinge sind, wissen wir, nicht wahr?

Richtig! Aber das ist auch Franziskus I./ Bergoglio nicht. Das ist und bleibt Gott und sein wahres immer für alle absolut gültiges Wort, bzw. hl. Schrift und Erblehre der Kirche. Das hat mit Erstarrung nichts zu tun, sondern mit wahrer Kontinuität (im Gegensatz zu gebastelter Kontinuität, wie man sie bisher versucht sie uns zu verkaufen!). Das hat was mit Treue zu tun! Denn Gott ist seinem Wort und Bund treu, und wir haben ihm treu zu sein!
Tiberias Magnus
Ich entdecke gerade einen Fehler meinerseits...

Da unten muss es natürlich heißen: ... ALS belanglos hinzustellen. ...

Empfehlung an gtv: Diese 10-mins-Grenze zur Kommiänderung sollte entweder abgeschafft oder um ein hohes Maß erweitert werden.
Tiberias Magnus
Du verstehst nicht was ich schreibe.

Aber egal. Überlege noch mal. Vllt. kommst ja doch noch drauf was ich meine.

Und wenn Franzlchen Bibelfestigkeit fordert, sollte er noch mal nachforschen was dort über Familie und Unzucht jeglicher Art geschrieben steht. Dem fehlt es ja nicht nur, wie es ein Kardinal schon öffentlich in der Synode sagte, am Katechismus sondern auch an der eingeforderten …More
Du verstehst nicht was ich schreibe.

Aber egal. Überlege noch mal. Vllt. kommst ja doch noch drauf was ich meine.

Und wenn Franzlchen Bibelfestigkeit fordert, sollte er noch mal nachforschen was dort über Familie und Unzucht jeglicher Art geschrieben steht. Dem fehlt es ja nicht nur, wie es ein Kardinal schon öffentlich in der Synode sagte, am Katechismus sondern auch an der eingeforderten Bibelsicherheit.
Natürlich ist eine Synode sinnlos, wenn sie in eine falsche Richtung geht. Alles Gefasel Kaspers ist, nach seinen eigenen Worten, vom Bischof Roms abgenickt.
Wie die Verteidiger der Ehelehre angekanzelt wurden, übersiehst du wohl.

... von Gott überraschen lassen.... ja sind wir denn auf einem Kindergeburtstag, wo Überraschungseier verteilt werden? Das ist doch lächerlich. Aber nur so weiter....

Viel Spaß beim Weiterträumen in der supi Konzilswelt. Vllt sehen wir uns mal in der katholischen Wirklichkeit.

Wahnsinn..warum verschwende ich hier eigentlich wieder mal meine Zeit?
Glaubenstreu
Kirchenfreak

Sie fragen mich: „Was bedeutet für Sie Konkret der Begriff Tradition?“

Aus Ihren verschiedenen Ausführen ist zu entnehmen, dass Sie sehr modern und ökumenisch denken und schreiben. Tradition ist der überlieferte Glaube, der gehört zum unveränderlichen Glaubensgut, an dem wir alle gebunden sind, wenn wir zur wahren katholischen Kirche Jesus Christus gehören wollen. Ihr Katechismus-…More
Kirchenfreak

Sie fragen mich: „Was bedeutet für Sie Konkret der Begriff Tradition?“

Aus Ihren verschiedenen Ausführen ist zu entnehmen, dass Sie sehr modern und ökumenisch denken und schreiben. Tradition ist der überlieferte Glaube, der gehört zum unveränderlichen Glaubensgut, an dem wir alle gebunden sind, wenn wir zur wahren katholischen Kirche Jesus Christus gehören wollen. Ihr Katechismus-Ausgabe 1995 ist mit dem modernen Geist des V II durchsetzt und entspricht nicht dem Katechismus von Papst Pius X, also nicht zu empfehlen!

Diese hartnäckige Demontage, wie sie von Papst Franziskus und vielen Bischöfen, Kardinälen, Priestern, aber auch von Laien betrieben wird, ist nichts anderes als ein letztes Aufbäumen des Satans, denn seine Zeit läuft langsam ab. Niemand anders könnte ein Interesse haben an diesem Zerstörungswerk, an der katholischen Kirche Jesus Christus, als der Teufel. Leider fallen so viele geweihte Personen und Laien darauf ein, weil ein feudales, genussvolles Leben ohne "Sünde", in allen sexuellen Abartigkeiten angepriesen wird.

Und wer will dieses Teufelswerk durchboxen: die sehr liberalen Kardinäle und Bischöfe, mit dem Akteur Papst Franziskus an der Spitze!? Das traurige Schauspiel der letzten 14-tägigen Synode hat dies zur Genüge zu Tage gebracht. Man muss halt die Dinge beim Namen nennen, wie es Kardinal Burke in seinem Interview, vom 16. Oktober getan hat: „Das ist Verrat“ und „Über die Wahrheit kann man nicht abstimmen!“ So das reicht für heute!
Tiberias Magnus
Was heute alles für ein Kompliment gehalten wird ist schon wirklich bedenklich.

Also die Arbeit beim Wochenrückblick (der war wenigstens informativ und witzig) war sicher besser, als zu versuchen als Anwalt des nicht stattgefundenen Konzils und seiner neuen Theologie zu fungieren. Das ist sichtbar ein Fehlunternehmen.

Und das was für dich traditionelle Christen sind, musst du dann sicher zugebe…More
Was heute alles für ein Kompliment gehalten wird ist schon wirklich bedenklich.

Also die Arbeit beim Wochenrückblick (der war wenigstens informativ und witzig) war sicher besser, als zu versuchen als Anwalt des nicht stattgefundenen Konzils und seiner neuen Theologie zu fungieren. Das ist sichtbar ein Fehlunternehmen.

Und das was für dich traditionelle Christen sind, musst du dann sicher zugeben dass Franzl sicher keiner ist. Mal von Versuchungen und Teufel quaken nur um dann auf einer sinnlosen Synode die Sünde belanglos hinzustellen.
Sehr komische Maßstäbe deinerseits...
Tiberias Magnus
Ach .... ich streite mich doch nicht mit einem klar sich aufzeigenden Modernisten um den rechten Traditionsbegriff.

Dazu hab ich am Christkönigsfest echt keine Lust.

Aber rein aus Neugier: Was ist denn dann Tradition, wenn sie wohl wandelbar ist wie man grade Lust hat, weil sie nach Bekunden wohl verstaubt oder sonst was ist? Also folglich dem menschlichen Selbstverständnis / Bedürfnissen …More
Ach .... ich streite mich doch nicht mit einem klar sich aufzeigenden Modernisten um den rechten Traditionsbegriff.

Dazu hab ich am Christkönigsfest echt keine Lust.

Aber rein aus Neugier: Was ist denn dann Tradition, wenn sie wohl wandelbar ist wie man grade Lust hat, weil sie nach Bekunden wohl verstaubt oder sonst was ist? Also folglich dem menschlichen Selbstverständnis / Bedürfnissen nicht mehr konform ist?

Das ist doch ein Widerspruch in sich.

Zuletzt:
Um die Tradition als flexibel herbeizubeten ist die Anmerkung über staubige Botschaften mehr als fehl am Platze. Mancheiner würde sowas (sicher ohne Absicht) als Gotteslästerung deklalieren.

Guten Abend.
a.t.m
Kirchenfreak: Mir fehlen echt nun die Worte, aber ich schäme mich ehrlich zu tiefst dafür wie sie den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn verunglimpften: Du willst doch hoffentlich nicht sagen, dass uns Jesus Christus nur staubige und hinterwäldlerische Botschaften und Gebote aufdrückte?

Sind sie den wirklich schon so weit das für sie die 10 Gebote, die Sitten und Morallehre wie sie in der …More
Kirchenfreak: Mir fehlen echt nun die Worte, aber ich schäme mich ehrlich zu tiefst dafür wie sie den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn verunglimpften: Du willst doch hoffentlich nicht sagen, dass uns Jesus Christus nur staubige und hinterwäldlerische Botschaften und Gebote aufdrückte?

Sind sie den wirklich schon so weit das für sie die 10 Gebote, die Sitten und Morallehre wie sie in der Heiligen Bibel geschrieben stehen, nicht mehr Gut genug sind??

Möge Gott der Herr und die Allerseligste Jungfrau und Maria, davon überzeugen das sein Heiliger Wille zu befolgen und für einen wahren Katholiken zu verteidigen sind.

Lukas16. 16-18
Vom Gesetz und von der Ehescheidung:
Bis zu Johannes hatte man nur das Gesetz und die Propheten: Seitdem wird das Evangelium vom Reich Gottes verkündet und alle drängen sich danach hinzukommen. Aber eher werden Himmel und Erde vergehen, als das auch nur der kleinste Buschstabe im Gesetz wegfällt. Wer seine Frau aus der Ehe entlässt und eine andere heiratet, begeht Ehebruch; auch wer eine Frau heiratet, die von ihrem Mann aus der Ehe entlassen worden ist, begeht Ehebruch.
a.t.m
Kirchenfreak: Sie denken zu weltlich und nicht kirchlich, den weltlich gesehen gibt es mehr als nur eine Kirche, aber kirchlich gesehen gibt es eben nur Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn. Und wen nun jemand versucht aus weltlichen Kirchen etwas in die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn einzupflanzen das eben nicht im …More
Kirchenfreak: Sie denken zu weltlich und nicht kirchlich, den weltlich gesehen gibt es mehr als nur eine Kirche, aber kirchlich gesehen gibt es eben nur Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn. Und wen nun jemand versucht aus weltlichen Kirchen etwas in die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn einzupflanzen das eben nicht im Sinne Gottes unseres Herrn, seines Heiligen Willens, der Heiligen Tradition und der Glaubenslehre seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche ist. So versündigt er sich an Gott den Herrn, seinen Heiligen Willen, der Heiligen Tradition und der Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn. Die meisten der vor VK II Kirche haben dies erkannt und wenn es nötig gewesen ist die Teile die sich gegen Gott den Herrn, seinen Heiligen Willen, der Heiligen Tradition und der Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche Gottes unseres Herrn versündigten, vor die Wahl zu stellen, entweder ihr kehr UM oder ihr Verlässt uns, und wenn diese nicht hörten kam es eben zu einen Schisma, aber eben dadurch hat sich die Kirche Gottes unseres Herrn ein starkes Fundament erhalten, aber seit dem VK II wird dieses regerecht Stück für Stück zerstört .

Und solche Menschen sollten einfach dorthin gehen wo ihre Wünsche schon in Erfüllung gegangen sind, "Franziskus I ist ja schon als Kardinal vor einen Pfingstler auf die Knie gegangen oder vor einer Muslimin, soll er doch dorthin gehen, oder soll aufhören die Kirche Gottes unseres Herrn mit antikatholischen Aktionen von innen heraus anzugreifen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Rückkehr-Ökumene
Das Interview war überflüssig. Bischof Fellay hat in einem Interview berichtet, dass zwischen dem Vatikan und der Priesterbruderschaft St. Pius X. insofern Übereinstimmung besteht, dass es keinen kanonischen Status geben kann, solange die theologischen "Schwierigkeiten" nicht gelöst sind.

Diesen Standpunkt hatte bereits das Generalkapitel der Bruderschaft im Jahre 2006 eingenommen, über den ich …More
Das Interview war überflüssig. Bischof Fellay hat in einem Interview berichtet, dass zwischen dem Vatikan und der Priesterbruderschaft St. Pius X. insofern Übereinstimmung besteht, dass es keinen kanonischen Status geben kann, solange die theologischen "Schwierigkeiten" nicht gelöst sind.

Diesen Standpunkt hatte bereits das Generalkapitel der Bruderschaft im Jahre 2006 eingenommen, über den ich sehr erfreut war.

Damit dürfte auf längere Zeit die Gefahr eines Abkommens, das für die Priesterbruderschaft St. Pius X. verheerende Folgen hätte, bis auf Weiteres gebannt sein.
Galahad likes this.
Tiberias Magnus
Mir kommt vor, viele wissen gar nicht was Tradition wirklich bedeutet...in Erstarrung zu verharren bedeutet Tradition schon mal nicht.

Typischer Modernisten-Sprech.

Übrigens:
Mit dem "Pseudo"konzilsgeschwätz über die Religionsfreiheit z.B. hat sich die Konzilskirche schon gegründet. Wie kann man nur so naiv sein?
a.t.m
Kirchenfreak: Das ist Tradition im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, Auszug aus den KKK:

83 Die Überlieferung [oder Tradition], von der wir hier sprechen, kommt von den Aposteln her und gibt das weiter, was diese der Lehre und dem Beispiel Jesu entnahmen und vom Heiligen Geist vernahmen. Die erste Christengeneration hatte ja noch kein …More
Kirchenfreak: Das ist Tradition im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, Auszug aus den KKK:

83 Die Überlieferung [oder Tradition], von der wir hier sprechen, kommt von den Aposteln her und gibt das weiter, was diese der Lehre und dem Beispiel Jesu entnahmen und vom Heiligen Geist vernahmen. Die erste Christengeneration hatte ja noch kein schriftliches Neues Testament, und das Neue Testament selbst bezeugt den Vorgang der lebendigen Überlieferung.

Die theologischen, disziplinären, liturgischen oder religiösen Überlieferungen [oder Traditionen], die im Laufe der Zeit in den Ortskirchen entstanden, sind etwas anderes.
Sie stellen an die unterschiedlichen Orte und Zeiten angepaßte besondere Ausdrucksformen der großen Überlieferung dar. Sie können in deren Licht unter der Leitung des Lehramtes der Kirche beibehalten, abgeändert oder auch aufgegeben werden.

Daraus ergibt sich eindeutig das nicht einmal der Papst die Tradition abändern kann, weil er eben nicht über der Lehre Jesu stehen kann.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas
@a.t.m
An sich habe ich es so ähnlich gemeint. Er will die katholische Kirche runterstutzen auf das "Niveau" einer Religionsgemeinschaft, gleich vielen anderen.
Freundliche Grüße.
a.t.m
Gestas, fasst richtig ihr Beitrag, nur Franziskus 1 will die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn so Verändern, das sie eben nicht mehr als die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn zu bezeichnen wäre, so das diese nur mehr eine normale Religionsgemeinschaft wäre, sie wäre dann auf die gleiche Stufe zu stellen wie die …More
Gestas, fasst richtig ihr Beitrag, nur Franziskus 1 will die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn so Verändern, das sie eben nicht mehr als die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn zu bezeichnen wäre, so das diese nur mehr eine normale Religionsgemeinschaft wäre, sie wäre dann auf die gleiche Stufe zu stellen wie die Orthodoxen, Protestanten, Islam, Hindu usw. . Nur fragt man sich eben, wer wird "Franziskus 1" in bedingungslosen "Kadaver- Führergehorsam" folgen? Den eines ist sicher, weit über "Franziskus 1" steht noch immer Gott der Herr und diesen hat jede/r Katholik/in mehr zu gehorchen als einen Menschen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas
@Kirchenfreak
"die Kirche konnte aber kein Papst zerstören!"
Ich glaube auch nicht, das er die Kirche zerstören will. Er verändert sie aber bis zur Unkenntlichkeit.
Dann ist es eine neue, andere Kirche.Es stimmt, das es schon immer bessere und schlechtere Päpste. Keiner aber hat es gewagt, die Kirche so verändern zu wollen.
Glaubenstreu
Kirchenfreak

Sie fragen mich: "Können Sie mir das nun zu 100 % sagen?" Ja Kirchenfreak, nicht ich kann das sagen, doch Jesus hat das unzählige Male gesagt und die Apostel auf die zukünftige Zeit vorbereitet. Lesen das unverfälschte alte und neue Testament. Durch all' die 2000 jährige Kirchengeschichte hat immer das wahre Evangelium und die Tradition alle Angriffe zurück gewiesen und überstanden.…More
Kirchenfreak

Sie fragen mich: "Können Sie mir das nun zu 100 % sagen?" Ja Kirchenfreak, nicht ich kann das sagen, doch Jesus hat das unzählige Male gesagt und die Apostel auf die zukünftige Zeit vorbereitet. Lesen das unverfälschte alte und neue Testament. Durch all' die 2000 jährige Kirchengeschichte hat immer das wahre Evangelium und die Tradition alle Angriffe zurück gewiesen und überstanden. Auch wenn einige Päpste glaubten, sie können ungestraft der weltlichen Machthabern, Gelüsten und Forderungen nachgeben (z.B. Arianus, hat die Wahrheit gesiegt. So ist es auch in dieser schweren Glaubens Krise. Ich bin überzeugt, dass die katholische Kirche wieder in ihren früheren, ja noch viel schönerem Glanz aufblühen wird, wenn dieser Glaubens-Abfall mit der Gnade Gottes überwunden sein wird. Wie und wann das geschehen wird ist Nebensache, die Hauptsache ist, dass wir dem wahren, katholischen Glauben, wie die Kirche ihn immer gelehrt hat, treu bleiben!

Das Vat. Konzil II, hat die ganze Wahrheit in Frage gestellt und oder Zweideutigkeiten anerkannt. Alle Konzilspäpste, angefangen mit Johannes XXIII bis und mit Franziskus, wollten unbedingt die katholische Lehre der Welt anpassen. Einige Stellen aus dem neuen Testament beweise, das auch der Papst das nicht kann und darf:

Unverdrossener Dienst an der Wahrheit:

"Künde das Wort, sei zur Stelle, ob gelegen oder ungelegen, widerlege, tadle, ermahne mit aller Langmut und Belehrung!

Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach eigenen Gelüsten sich Lehrer zusammensuchen, weil sie nach Ohrenkitzel verlangen.

Von der Wahrheit wird man das Ohr abwenden und den Fabeleien sich zuwenden.

Du aber sei besonnen in allem, nimm alles Ungemach auf dich, erfülle das Werk eines Boten des Evangeliums, widme dich ganz deinem Dienst!“….Thim.2 5 8

Zu Aposteln:

„Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz schal geworden ist, womit soll man es salzen? Es taugt zu nichts weiter, als dass es hinausgeworfen und zertreten wird von den Menschen.“ Math. 5 13

Himmelreich und Gesetz:

Denke nicht ich sei gekommen, das Gesetz oder die Propheten aufzuheben, sondern es zu erfüllen.

„Denn wahrlich ich sage euch: bis der Himmel und die Erde vergehen, wird nicht ein einziges Joza oder ein einziges Häckken vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist.“ Math. 5 17 –

Heiligkeit der Ehe:

„Ihr habt gehört, dass gesagt wurde: ‘Du sollst nicht Ehebrechen!‘ Ich aber sage euch: Ein jeder, der eine Frau anblickt mit begehrender Absicht, hat schon die Ehe gebrochen in seinem Herzen.“ Math. 5 27—

„Es wurde euch gesagt: ‚Wer seine Frau entlässt, gebe ihr einen Scheidebrief(Dt 24,1)

Ich aber sage euch: ein jeder, der seine Frau entlässt- nicht gilt Begründung mit Unzucht (Dt 24, 1),-, macht sie zur Ehebrecherin, und wer eine Entlassene heiratet, bricht die ehe.“ Math. 5 31…

Das sind einige Stellen aus der heiligen Schrift. Die ganz klar bezeugen, was die Kirche immer gelehrt hat. Das ganze „Synoden-Theater“, das soeben zu Ende ging im Vatikan, ist nicht wert, Diskutiert zu werden und noch weniger darf darüber abgestimmt werden. So wie es Kardinal Burke sagte: „Über die Wahrheit stimmt man nicht ab!“ Oder ein anderer Kardinal aus Afrika, der während den Diskussionen geweint hat, sagte auf die Frage warum er weine in etwa folgendes: „Über solche Sachen diskutiert man nicht, denn wenn er heim in seine Diözese komme und die Christen so lehren würde, wie die Mehrheit der Bischöfe und Kardinäle, Gottes-Gesetze ändern wollten, werden ihm die Christen weglaufen, da sie enttäuscht sein werden!“

Am besten ist es, Sie lesen die Heilige Schrift und die anerkannten Mutter-Gottes Erscheinungen von La Salette und Fatima. Dazu noch den Katechismus von Papst Pius X.
Iacobus
@Kirchenfreak:
Da wir von der Erbsünde betroffen sind und da wir nicht mehr im Paradiese weilen sondern auf Erden ist es so wie sie schreiben, kein vollkommenes Idyll. Man muß aber zugestehen, daß mit der derzeitigen Jagd auf die Tradition ein besonders krasser und inakzeptabler Zustand herrscht.

Dazu wiederhole ich mich gerne:
Gehorsam und Wahrheit müssen eins sein.
Gehorsam gegenüber der …More
@Kirchenfreak:
Da wir von der Erbsünde betroffen sind und da wir nicht mehr im Paradiese weilen sondern auf Erden ist es so wie sie schreiben, kein vollkommenes Idyll. Man muß aber zugestehen, daß mit der derzeitigen Jagd auf die Tradition ein besonders krasser und inakzeptabler Zustand herrscht.

Dazu wiederhole ich mich gerne:
Gehorsam und Wahrheit müssen eins sein.
Gehorsam gegenüber der Unwahrheit und Wahrheit ohne Gehorsam kommen nicht von Gott.
Glaubenstreu
Da gibt es nichts zu Verhandeln! Wer jetzt noch nicht sieht, wohin der Kurs von Papst Franziskus geht und immer noch glaubt er vertrete die wahre Lehre der katholischen Kirche, der ist blind und taub, so wie es Jesus sagte: "Blinde sehen nicht und Taube hören nicht." Das heißt nicht, dass die Priesterbruderschaft St. Pius X die katholische Kirche und den Papst vertrete, sondern sie bewahrt den …More
Da gibt es nichts zu Verhandeln! Wer jetzt noch nicht sieht, wohin der Kurs von Papst Franziskus geht und immer noch glaubt er vertrete die wahre Lehre der katholischen Kirche, der ist blind und taub, so wie es Jesus sagte: "Blinde sehen nicht und Taube hören nicht." Das heißt nicht, dass die Priesterbruderschaft St. Pius X die katholische Kirche und den Papst vertrete, sondern sie bewahrt den wahren katholischen Glauben, so wie es die kath. Kirche 2000 Jahre immer getan hat. Ich hoffe die Priesterbruderschaft bleibt dem wahren Glauben und ihrem Gründer, Erzbischof Lefebvre treu und vereinige sich nicht mit einer von Antichristen geleitete Kirche.

Lesen Sie die Prophezeiungen der Mutter Gottes in La Salette und Fatima. Aber auch jene von Katharina Emmerich über die katholische Kirche, wie ihr Jesus zeigte, dass anstelle der wahren Kirche eine Afterkirche entsteht mit einem "Räuberpapst" der den Sitz des Papststuhles übernommen hat. Alle Anzeichen, seit die Führung Papst Franziskus übernommen hat, finden sich in den geschauten Prophezeiungen bestätigt.

Auch weltweit überstürzen sich die politischen Ereignisse, so dass die Voraussagen der Mutter Gottes, sich immer mehr und mehr erfüllen. Bis zum großen Zusammenbruch der Ordnung, mit dem furchtbaren 3. Weltkrieg, welcher alles Bisherige in den Schatten stellt und die Ordnung Gottes wieder herstellt!
Carlus
zu @ RellümKath 24.10.2014 21:16:14
Bei den Petrusbrüdern hat es doch auch geklappt, oder?

1. was hat bei den Petrusbrüder geklappt? der größere Orden Franziskaner wurden zur Vorgabe eines Beispiels bereits zerstört. Die Petrusbruderschaft hat nur insoweit ein Eigenleben, als sie sich nicht zuweit gegen die Verirrungen der BK auflehnen.

2. Eine direkte Zerstörung wäre zur Zeit nicht sinnvoll,…More
zu @ RellümKath 24.10.2014 21:16:14
Bei den Petrusbrüdern hat es doch auch geklappt, oder?

1. was hat bei den Petrusbrüder geklappt? der größere Orden Franziskaner wurden zur Vorgabe eines Beispiels bereits zerstört. Die Petrusbruderschaft hat nur insoweit ein Eigenleben, als sie sich nicht zuweit gegen die Verirrungen der BK auflehnen.

2. Eine direkte Zerstörung wäre zur Zeit nicht sinnvoll, diese Bruderschaft könnte sich dann der Piusbruderschaft anschließen;

3. die größte der in Harmonie zur Konzilskirche stehende Vereinigung wurde blank gemacht.

4. Nun erfolgt der gleiche Schritt gegen die Piusbruderschaft. Hier muß der Welt die angebliche Offenheit von Franziskus denen gegenüber vorgegaukelt. Die Bruderschaft kann bereits die Präambel nicht annehmen ohne den katholischen Glauben zu leugnen.

5. es wird ca. 2015 ein endgültiges Urteil gefällt die Bruderschaft ist schismatisch, alle Bischöfe, deren Klerus und alle ihnen gehorsamen Gläubige werden exkommuniziert;

6. Nun geht es dann dem Kleinobst an den Kragen, der größte Apfel davon die Petrusbruderschaft und viele andere mehr. Sie haben nun die Möglichkeit den Weg zu gehen wie der Franziskanerorden, oder sie erhalten das Urteil zuerkannt welches die Piusbruderschaft ereilt hat;

Zusammenfassend wird dann gesagt ;

1.
die Liebe zur Heiligen Messe gemäß dem Missale Romanum ist das sichtbare Zeichen für eine schismatische Grundeinstellung (Lehmann - Mainz); die Ausübung wird als Zeichen der Ablehnung nunmehr untersagt;

2. verschärft wird das erste Zeichen bei Klerikern und Gläubigen, wenn dies sich auf die Tradition, die göttliche Offenbarung (Bibel) und kath. Dogmatik berufen oder zitieren.

3. diese Grundhaltung ist dann schismatisch, da die Personen mit diesem Verhalten die Gnaden Gottes und die Macht des Heiligen Geisten hindern, auch neben dem geschrieben einen anderen noch heilsameren Weg zu finden (Formulierung von Franziskus über den Heiligen Geist bei der Synode)

Meine Exkommunikation durch die PKK ist gesichert und schmerzt mich nicht.

Ein Spruch in der Bundeswehr zu meiner Zeit war, "das Lob eines Gauner ist eine Beleidigung!"

Iacobus
@RellümKath:
Wie lange noch?
Vielleicht wird ja deren Abstellgleis bald ausgemustert?
RellümKath
Bei den Petrusbrüdern hat es doch auch geklappt, oder?
Martha25
Iacobus
Non praevalebunt.
reneschnyder
Fragt sich nur ,wer zur kath.Kirche zurückkommen soll. Rom oder die Piusbruderschaft?????
Anno
Die Richtung der Kirche ist mittlerweile so eindeutig, dass man nur von einem Lippenbekenntnis sprechen kann!!!