Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
08:42

"Laieninitiative" mit "Halleluja Paul" anno 1983

"...so beten wir mit Herz und Mund, o liebes Christkindlein: Verlass' uns nit in der letzt'n s Stund' führ' uns in Himmel ein".More
"...so beten wir mit Herz und Mund,
o liebes Christkindlein:
Verlass' uns nit in der letzt'n s Stund'
führ' uns in Himmel ein".
Der Bischof des östlichsten deutschen Bistums warb zugleich für Angebote, die besonders kirchenferne Besucher im Blick haben. «Sie wollen etwas von Weihnachten hören, sie sind aber in der Regel nicht interessiert an einer Messfeier», erklärte er. «Deshalb plädiere ich dafür, für solche Menschen einen Gottesdienst in schlichter Form anzubieten, vielleicht auch mit einem anspruchsvollen Krippensp…More
Der Bischof des östlichsten deutschen Bistums warb zugleich für Angebote, die besonders kirchenferne Besucher im Blick haben. «Sie wollen etwas von Weihnachten hören, sie sind aber in der Regel nicht interessiert an einer Messfeier», erklärte er. «Deshalb plädiere ich dafür, für solche Menschen einen Gottesdienst in schlichter Form anzubieten, vielleicht auch mit einem anspruchsvollen Krippenspiel, das den Kern der Weihnachtsbotschaft enthält.» Dabei genüge es jedoch nicht, «nur eine rührselige Atmosphäre zu erzeugen». Ein solches Krippenspiel müsse die Botschaft von der Geburt Jesu in die heutige Zeit übersetzen «für Menschen, die vielleicht gar nichts davon wissen».
Latina
na Freaky, da hast nun ein Vorbild
@Latina
Nein, damals war Halleluja-Paul noch nicht Priester; er arbeitete bei der "Lebenshilfe"!
Latina
war der Paul damals schon Priester,liebe Eli?
Es tritt nun der "Jud'" oder Pharisäer auf:

"Ich komm jetzt von der Hauptstadt her,
wo Schriftgelehrte sind.
Ihr red' ein dummes Zeug daher,
vom neugebor'nen Kind.
Wie kann denn das Messias sein?
Er hat kein Reich, kein Geld.
Weder Gold, noch Edelstein,
II:nur das regiert die Welt:II

Hirten( aufgebracht)
Potzblitz, wos tuat denn der uns sog'n,
der glaubt an keinen Gott!
Is nit daweart ihn ausz…More
Es tritt nun der "Jud'" oder Pharisäer auf:

"Ich komm jetzt von der Hauptstadt her,
wo Schriftgelehrte sind.
Ihr red' ein dummes Zeug daher,
vom neugebor'nen Kind.
Wie kann denn das Messias sein?
Er hat kein Reich, kein Geld.
Weder Gold, noch Edelstein,
II:nur das regiert die Welt:II

Hirten( aufgebracht)
Potzblitz, wos tuat denn der uns sog'n,
der glaubt an keinen Gott!
Is nit daweart ihn auszujog'n,
mit ihm sein greisig'n Spott?
Wir sein doch nicht gelernte Leut'
mia kennen's Lesen nit.
Und Du, mit Deiner Weltg'scheidheit,
II:Du losst uns jetzt in Fried'!:II

Pharisäer
"Ihr seid einfältig, dumm und blind,
Ihr habt doch kein verstand.
Wie kann ein armes scwaches Kind,
regier'n des Judenland?
Das glaubt man in der Hauptstadt nicht,
wo Schriftgelehrte sind.
Dort hat man doch das wahre Licht,
II:und Ihr seid dumm und blind:II

Hirten (anklagend)
"Du bisch a Pharisäerskind,
Du schaugsch zu uns nit her!
Mia brauch'n Deine G'scheidheit nit
und Deine folsche Lehr':
Du bisch weit schlechter ols a Heid',
wir sind doch nicht so blind!
Geh' hin in de Stodt und sei dort g'scheid,
II:sunst kriagst a poar zum Grind:II

Pharisäer (geläutert und bekehrt)
"Ihr Hirtenleut' seid klug und gscheit,
bedenkt es Euch gar wohl.
Auch ich bin jetzt zum Glaub'n bereit,
wonn's Wirklichkeit sein soll.
Drum bitt' ich Euch wohl ab den Spott,
den ich Euch angetan.
Und glaube fest an Euren Gott
II:und zweifle nicht daran:II

Alle zusammen (freudig)
Jetzt gemma suachn all mitsamm'
das göttlich Kindelein.
Und wölln ma's opfern wos mia hob'n,
tuat's bold lei recht Enk schlein.
Jo, Milch und Butta trogt da Klaus,
Oa und Mehl dabei.
Und suacht's no a poar schiane Äpfel aus
und olles Bescht' , wos geit.

Und bald ma's Kindl gfund'n hob'n,
jo, unsern Gott und Herrn.
Do mecht ma glei fost narrisch wearn
und i vor Freud' fost reahrn.
So beten wir mit Herz und Mund:
O liebes Christkindlein!
Verloss' uns nit in da letzt'n Stund',
II:führ' und in Himmel ein:II
1. Hirte (fragend)
"Jo, wo sein denn heit' die Schäfersbuam,
daß i koan oanzigen find'.
Jo, i moan de hob'n de Schof verlorn
de gemma suachn g'schwind.
Jo, Steffl, Veitl, Ruapp und Klaus,
i moan des schloft's no all.
Wo sein denn Enkre Schaflan aus,
II:koa oanzig's is im Stoll:II

2. Hirte (suchend)
Schau, schau, do triff i den Lenzl on,
i suach schon long um Di.
I laf scho wos i dalafn konn',
More
1. Hirte (fragend)
"Jo, wo sein denn heit' die Schäfersbuam,
daß i koan oanzigen find'.
Jo, i moan de hob'n de Schof verlorn
de gemma suachn g'schwind.
Jo, Steffl, Veitl, Ruapp und Klaus,
i moan des schloft's no all.
Wo sein denn Enkre Schaflan aus,
II:koa oanzig's is im Stoll:II

2. Hirte (suchend)
Schau, schau, do triff i den Lenzl on,
i suach schon long um Di.
I laf scho wos i dalafn konn',
und bin schon schia dahin.
Im Himmel hot's a Liacht'n gmocht
mia kimmt fost für, es brennt.
Es geht scho gegen Mitternocht,
II:geh, gemma's lösch'n drent':II

Beide Hirten (gespannt)
Hiatz kimmt da Vota und da Veit,
hiatz wer'n ma's no dafrog'n.
Wos sich auf der Schäfersweid'
do B'sund'res zua hot trog'n.
Des schaugt's jo so daschrock'n hea,
wos is denn Enk begeg'nt?
Jo, find's denn koane Schaflan mehr,
II:hot se Enk da Wolf versprengt?:II

Alle Hirten (erzählend)
Oba Brüada loust's wos mia Enk sog'n,
es losst se kaum dazähl'n.
In Bethlehem hot's zwölfe g'schlog'n
und mia hob'n schlof'n wöll'n
Da hat der helle Glanz und Schein
gonz greislich uns daschreckt:
II:Und olles woar voll Engelein,
zwölftausend g'wiß, wonn's kleckt:II

Ein Engel sagt': Ihr Hirtenleut',
Ihr fürcht' Euch nicht so sehr.
Verkünd'ge Euch eine große Freud',
geboren ist der Herr.
Er wird Euch wohl erlösen all,
von Adams schwerer Schuld.
Und gehet dort in einen Stall,
II:dort findet Ihr das Kind:II
Jessi
Hirtenzeremonien gibt es nicht nur in Osttirol.Es ist in vielen Ländern Brauch.
Eine berühmte Hirtenzeremonie ist die von Baux.Sie findet nach der Mitternachtsmesse statt.Schäfer und Schäferinnen nehmen an der Prozession teil.Der Priester nimmt vor dem Altar ein Lamm in seine Arme,erzählt von dem weiten Weg,den es mit seiner Herde über Hügel,Stock und Stein hinter sich gebracht hat.
Man findet …More
Hirtenzeremonien gibt es nicht nur in Osttirol.Es ist in vielen Ländern Brauch.
Eine berühmte Hirtenzeremonie ist die von Baux.Sie findet nach der Mitternachtsmesse statt.Schäfer und Schäferinnen nehmen an der Prozession teil.Der Priester nimmt vor dem Altar ein Lamm in seine Arme,erzählt von dem weiten Weg,den es mit seiner Herde über Hügel,Stock und Stein hinter sich gebracht hat.
Man findet Hirtenzeremonien auch in Barbeentane, Fontvieille,Saint Martin de Crau,etc.in verschiedenen Varianten.
Das Hirtenspiel(Pastorale)gehört wie der weihnachtliche kirchliche Gesang zur Mitternachtsmesse.
Die größeren Pastoralspiele sind außerhalb des Gotteshauses und haben meist die Herbergssuche und die Anbetung des Kindes zum Thema und werden in provenzialischem Dialekt aufgeführt. Der hl.Josef sucht in Betlehem eine Herberge für die Nacht und irrt von Tür zu Tür,bis ihm schließlich eine Höhle angeboten wird,wo er seine Familie unterbringt.
Latina
I scho, aber ich bin ja auch ne halbe Osttirolerin( Vorfahren von den Hohen Tauern
Jessi
Ich verstehe fast kein Wort.Was singen sie?
Franzelll
Geschmacksache...
Latina
übrigens heute aktueller als je zuvor!
Latina
sehr schön,liebe Eli.....das nenn ich Tradition! Gesegneten 2. Advent!
Der Hirte, der nach dem ersten Lied die Türe aufreißt, ist unser "Halleluja-Paul"...
"Schau, schau, do triff i den Lenzl on..."
Hetz kimmt da Voter und da Veit...