WHO warnt: Nächste Pandemie kann 80 Millionen töten – und die Welt ist nicht vorbereitetMore
WHO warnt: Nächste Pandemie kann 80 Millionen töten – und die Welt ist nicht vorbereitet
focus.de
Tina 13
72

WHO warnt: Nächste Pandemie kann 80 Millionen töten – und die Welt ist nicht vorbereitet - Video

Ein Gremium von WHO und Weltbank hält die weltweiten Vorsichtsmaßnahmen gegen eine globale Pandemie für „völlig unzureichend“. In einem aktuellen …
Gestas likes this.
Dass ist doch sowieso der Plan der Illuminaten.
Die ganz große Dezimierung der Menschheit.
Alles satanisch eingefädelt....
(Aber die Rechnung eben ohne den Wirt gemacht...)
Sie könnten nicht verhindern, auch selbst betroffen zu werden.
Adelita likes this.
@nujaas Nachschlag
Sie auch nicht.
Alles liegt in den Händen des HERRN.
Deshalb bin ich da entspannt....
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Ich nicht und Sie nicht, aber gemeint hatte ich, auch die Illuminaten nicht.
Bei denen kenne ich mich allerdings weniger aus. Sind das auch Selbstmordattentäter? @Maria Katharina
Rita 3
wurden die Viren womöglich absichtlich gezüchtet und ausgestreut???
Vermutlich nicht. Die Vermehrungsraten und vor allem die Mutationsraten bei Viren sind so hoch, dass einmal freigesetzt, man keine Kontrolle darüber hat, wo und mit welcher Wirkung sie wirken. An der Schweinegrippe konnte man das sehr deutlich sehen. Sie startete mit vielen Toten in Lateinamerika , wurde so auch in die USA eingeschleppt. Die Stämme davon, die dann in Europa auftraten, waren …More
Vermutlich nicht. Die Vermehrungsraten und vor allem die Mutationsraten bei Viren sind so hoch, dass einmal freigesetzt, man keine Kontrolle darüber hat, wo und mit welcher Wirkung sie wirken. An der Schweinegrippe konnte man das sehr deutlich sehen. Sie startete mit vielen Toten in Lateinamerika , wurde so auch in die USA eingeschleppt. Die Stämme davon, die dann in Europa auftraten, waren harmloser als die gewöhnliche Grippe. Da sie denselben Lebensraum wie die gewöhnlichen Grippeviren haben, konnte die sich weniger ausbreiten, so dass wir in dem Jahr sogar weniger Grippetote hatten.
Die Warnung der WHO ist zwar richtig, aber daraus eine Handlungsempfehlung abzuleiten, ist unmöglich, da Virenmedikamente und Impfungen auf den aktuellen Virus abgestimmt sein müssen, was einige Monate dauert, kommt also für viele zu spät, sehr haltbar sind sie auch nicht. Behörden, die jetzt ihre teuren Bestände für die damaligen Schweinegrippe entsorgen müssen, schaffen so schnell sowas nicht wieder an. Schon mittelfristig hat die Pharmaindustrie da keinen Vorteil.
Bei all den Viren und all den Mutationen, die natürlich vorkommen, käme es darauf aber auch nicht mehr an.
Zweihundert and one more user like this.
Zweihundert likes this.
Gestas likes this.
Zweihundert likes this.
Tina 13
Ohooo
Gestas likes this.