4 pages
Fr.Jonas
1511.3K

Ein sehr lesenswerter Beitrag von Bischof Stefan Oster SDB

Die Missbrauchskrise erschüttert wieder einmal die Kirche und hat inzwischen sogar dazu geführt, dass Papst Franziskus von einem hochrangigen Kirchenmann zum Rücktritt aufgefordert wird, weil er …More
Die Missbrauchskrise erschüttert wieder einmal die Kirche und hat inzwischen sogar dazu geführt, dass Papst Franziskus von einem hochrangigen Kirchenmann zum Rücktritt aufgefordert wird, weil er angeblich selbst mehr und früher über die Vorgänge um Kardinal McCarrick wusste als zunächst bekannt. Ich kann die gegen den Papst erhobenen Vorwürfe im einzelnen natürlich nicht prüfen, aber ich möchte im nachfolgenden Text erläutern, warum ich nicht an der grundsätzlichen Glaubwürdigkeit unseres Papstes zweifle, sondern vielmehr dankbar bin für sein Zeugnis für die Kirche und die Welt.
Franziskus' Barmherzigkeit zeigt sich deutlich, indem er seine Freunde schützt und seine Gegner angreift. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst wird umgesetzt, liebe Deine Feinde auch - es sei denn, sie sind Verräter aus dem eigenen Haus. Was bei Franziskus nur nie eine Rolle spielt, ist die Sache selbst. Ein Mann der Wahrheit ist er nicht.
Pilgrim_Pilger
Warum unterstützen viele Bischöfe aus der deutschen Kirche trotz allem was in den letzten Tagen das Licht der Öffentlichkeit erblickte den Bischof von Rom?

Dazu sollte der Betrachter die Reformagende der deutschen „Wir-Sind-Kirche“ Bischöfe beachten diese Agenda (Kommunion für Wiederverheiratet Geschiedene, Lockerung Aufhebung des Zölibats, Frauenordination, Frauen im Priesteramt, Ökumene mit …More
Warum unterstützen viele Bischöfe aus der deutschen Kirche trotz allem was in den letzten Tagen das Licht der Öffentlichkeit erblickte den Bischof von Rom?

Dazu sollte der Betrachter die Reformagende der deutschen „Wir-Sind-Kirche“ Bischöfe beachten diese Agenda (Kommunion für Wiederverheiratet Geschiedene, Lockerung Aufhebung des Zölibats, Frauenordination, Frauen im Priesteramt, Ökumene mit gemeinsamen Abendmahl/Kommunion...)
all das steht auch mehr oder weniger dringlich auf der Agenda des Bischofs von Rom?

Darin begründet sich die Unterstützung des Bischof von Rom viele Wir-sind-Kirche Katholiken sind der Meinung wann nicht jetzt wann dann. Sie möchten mit Franziskus dem Bischof von Rom die Lehre der Kirche verbiegen und die Tradition brechen. Die Erkenntnisse eines Erzbischofs Vigano hindern die verweltlichte und liberale Agenda die in der Diktatur des Relativismus gründet.
alfredus
Bischof Oster sieht Franziskus durch die rosarote Brille, oder denkt mehr an die eigene Karriere. Wie kann er so sicher sein, dass Franziskus zwar nichts sagt, aber unschuldig ist. Die Vorwürfe von Erzbischof Vigano sind erdrückend und durch Fakten belegt. Franziskus will er sein Gesicht nicht verlieren, kann doch nur noch schweigen und das Problem aussitzen. Bischof Oster macht zudem den großen …More
Bischof Oster sieht Franziskus durch die rosarote Brille, oder denkt mehr an die eigene Karriere. Wie kann er so sicher sein, dass Franziskus zwar nichts sagt, aber unschuldig ist. Die Vorwürfe von Erzbischof Vigano sind erdrückend und durch Fakten belegt. Franziskus will er sein Gesicht nicht verlieren, kann doch nur noch schweigen und das Problem aussitzen. Bischof Oster macht zudem den großen Fehler, dass er dem Kirchenvolk signalisiert : .. alles in Ordnung .. alles Bestens .. ! Um so schlimmer wird es dann sein, wenn die volle Wahrheit an das Licht kommt.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Auf die Barmherzigkeit bergoglianischer Willkür kann man nicht nur sehr gut verzichten, man muß diese auch entschieden zurückweisen.
Die alte Kirche lehrte gesetzmäßig, die neue Kirche ist zutiefst tyrannisch und läßt nicht einmal dem Laien seine Ruhe. Man kennt dies längst aus der Welt und auch da ist es vom Bösen. Es sei hierzu einmal an Bernd Rüthers' Buch Die unbegrenzte Auslegung erinnert…More
Auf die Barmherzigkeit bergoglianischer Willkür kann man nicht nur sehr gut verzichten, man muß diese auch entschieden zurückweisen.
Die alte Kirche lehrte gesetzmäßig, die neue Kirche ist zutiefst tyrannisch und läßt nicht einmal dem Laien seine Ruhe. Man kennt dies längst aus der Welt und auch da ist es vom Bösen. Es sei hierzu einmal an Bernd Rüthers' Buch Die unbegrenzte Auslegung erinnert.
Und siehe da: Auch Franziskus' Barmherzigkeit hat realiter eine selbstgefällige und überaus parteiische Schlagseite. Wehe denen, die er nicht mag!
Santiago74 likes this.
SvataHora
@elisabethvonthüringen - Zu der kath.net-Verlinkung von Claudia Sperlich: ich persönlich glaube von diesen Anschuldigungen nur einem Bruchteil. (Wobei ich wieder sagen muss: JEDER Fall ist EINER ZU VIEL!!!). Seit Jahren wurden immer wieder Missbrauchsskandale aufgedeckt. Warum melden die sich dann nicht gleich alle auf einmal? Wieso immer etappenweise? Komischerweise pünktlich wie auf …More
@elisabethvonthüringen - Zu der kath.net-Verlinkung von Claudia Sperlich: ich persönlich glaube von diesen Anschuldigungen nur einem Bruchteil. (Wobei ich wieder sagen muss: JEDER Fall ist EINER ZU VIEL!!!). Seit Jahren wurden immer wieder Missbrauchsskandale aufgedeckt. Warum melden die sich dann nicht gleich alle auf einmal? Wieso immer etappenweise? Komischerweise pünktlich wie auf Bestellung zur "Familiensynode" in Dublin überrollte die Kirche eine weitere Lawine von "Missbrauchsfällen". Wenn schon eine Ohrfeige oder ein Klapps auf den Po Missbrauchsfälle sind, dann müssten sich mal sämtliche ehemaligen Schüler zu Wort melden... Nichtmal die Nazis mit all ihrem Dreck sind seinerzeit auf die Idee gekommen, den Klerus der Pädophilie zu beschuldigen. Dann hätten sie erst recht einen Grund für ihr rigoroses Vorgehen gehabt!
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
SvataHora
@serbia - Wenn man jemanden erwähnt, ist es nicht zwangsweise unhöflich, wenn man kein Herr oder Frau hinzufügt. Nur eine Anrede ohne Herr oder Frau sondern nur mit Familiennamen wäre rüpelhaft. Bergoglio würde es aber niemandem übelnehmen, nur mit Bergoglio angesprochen zu werden. Am Anfang seines "Pontifikats" sagte er einem Journalisten: "Sie können mich Jorge nennen." Na, geht doch.
alfredus likes this.
Eremitin likes this.
Chris.Izaac
@serbia

Belehren Sie lieber Ihre Freunde von vaticannews.
"Die Weihen Lefebvres sowie die der von ihm Geweihten sind nach dem Kirchenrecht zwar unrechtmäßig, aber gültig."
Erzbischof Lefebvre!
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
SvataHora likes this.
Ich bleibe!
13 Lesermeinungen

"Die Enthüllungen und Verdächtigungen in der katholischen Kirche in den letzten Wochen lassen mich nicht kalt. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht weine über diese Kirche, verbrecherische Priester und junge Opfer." Von Claudia Sperlich
[mehr]
alfredus likes this.
Carlus
Der Beitrag ist nicht lesenswert und könnte in jeder psychiatrischen Klinik geschrieben worden sein, wenn in Gruppenarbeit nach der Ursache für die eigene persönliche Unausgereift gesucht wird.
Das Bild dagegen ist eines zum erschrecken von kleinen Kindern, wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann, oder besser wir sagten damals als Kinder und Jugendliche zu solch einem Angst einflößendem Gesicht …More
Der Beitrag ist nicht lesenswert und könnte in jeder psychiatrischen Klinik geschrieben worden sein, wenn in Gruppenarbeit nach der Ursache für die eigene persönliche Unausgereift gesucht wird.
Das Bild dagegen ist eines zum erschrecken von kleinen Kindern, wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann, oder besser wir sagten damals als Kinder und Jugendliche zu solch einem Angst einflößendem Gesicht "Nachbarschreck"
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Aufs irdische bezogen "Wie der Herr so es Gscherr" und "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"

Gottes und Mariens Segen auf allen Ween
Carlus likes this.
welli
Ich bin sehr enttäuscht von Bischof Oster, dass er das Schweigen des Papstes unterstützt!
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 7 more users like this.
Gestas likes this.
smily-xy likes this.
HalinkaRo likes this.
Carlus likes this.
a.t.m likes this.
piakatarina likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Bisher brauchte Bergoglio ein Dutzend Interpreten für seine Worte, jetzt eine wortreiche Hundertschaft für sein Schweigen. Bergoglio scheint eine interessante Persönlichkeit zu sein .
Ministrant1961 and 5 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
smily-xy likes this.
Carlus likes this.
a.t.m likes this.
CollarUri likes this.
CollarUri
Der Schützling Bischof Osters kommt nicht aus Argentinien, der kommt aus dem Wilden Westen. Seinem Lenker und zweifelhaftem Meister Figuren wegschnappen, während er schon Schachmatt steht, bringt uns jetzt allerdings auch nicht mehr weiter. Jedenfalls ist der Artikel Ausdruck für den gegenwärtigen Spielstand.

Der Fall ist klar. Die Modernisten stehen da mit leeren Geld- und Munitionssäcken, …More
Der Schützling Bischof Osters kommt nicht aus Argentinien, der kommt aus dem Wilden Westen. Seinem Lenker und zweifelhaftem Meister Figuren wegschnappen, während er schon Schachmatt steht, bringt uns jetzt allerdings auch nicht mehr weiter. Jedenfalls ist der Artikel Ausdruck für den gegenwärtigen Spielstand.

Der Fall ist klar. Die Modernisten stehen da mit leeren Geld- und Munitionssäcken, rauchenden, weggeworfenen Colts und erhobenen Pfoten; die Anwälte mit den Goldbarren sind untergetaucht; übrig bleibt ein mittelloses, aber an Armut gewöhntes Häuflein von Idealisten namens Heiliger Rest mit Papst Benedikt an der Spitze, ohne Vatikanbank, ohne Postenschacher und ohne Missbrauchsskandale, weit verstreut und doch verbunden, einer dient dem andern, und gemeinsam beten und feiern sie.
Wer es heute noch nicht glaubt, wird es demnächst glauben lernen.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and one more user like this.
Carlus likes this.
Gotthilft
Bergoglio sagte, er werde sich eventuell später zu den von Erzbischof Vigano getätigten (sehr detaillierten!) Anschuldigungen äussern - d.h. nachdem die Medien uns die Sache präsentiert haben. Hofft Bergoglio etwa darauf, dass er - nachdem die Massenmedien Herrn Erzbischof Vigano verleumdet haben und nachdem sie Viganos schriftlichen Äusserungen verdreht haben - die Masse aufgrund dieser …More
Bergoglio sagte, er werde sich eventuell später zu den von Erzbischof Vigano getätigten (sehr detaillierten!) Anschuldigungen äussern - d.h. nachdem die Medien uns die Sache präsentiert haben. Hofft Bergoglio etwa darauf, dass er - nachdem die Massenmedien Herrn Erzbischof Vigano verleumdet haben und nachdem sie Viganos schriftlichen Äusserungen verdreht haben - die Masse aufgrund dieser verleumderischen (Anti-Vigano-)Mediengehirnwäsche schliesslich seinen "päpstlichen" Worten glauben werden?
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 8 more users like this.
alfredus likes this.
HalinkaRo likes this.
Carlus likes this.
a.t.m likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
welli likes this.
smily-xy likes this.
Gestas likes this.
smily-xy
Wie kann er Franziskus glauben? Er hat doch noch gar nichts zu den Anschuldigungen gesagt. Man muss sich das mal in einer Gerichtsverhandlung vorstellen. Der Angeklagte sagt, ich sage gar nichts. Und der Richter würde sagen, ich glaube Ihnen.

Ich glaube Msgr. Vigano. Sein Zeugnis ist eindeutig, bekräftigt mit einem Hl. Eid vor Gott.
Immaculata90 and 12 more users like this.
Immaculata90 likes this.
alfredus likes this.
HalinkaRo likes this.
Carlus likes this.
a.t.m likes this.
welli likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
CollarUri likes this.
Gotthilft likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.