Menstruation ist in vielen Teilen Indiens noch ein Stigma. Manche Bäuerinnen erhalten einen Vorschuss auf eine Anstellung unter der Bedingung, sich die Gebärmutter entfernen zu lassen, weil "…More
Menstruation ist in vielen Teilen Indiens noch ein Stigma. Manche Bäuerinnen erhalten einen Vorschuss auf eine Anstellung unter der Bedingung, sich die Gebärmutter entfernen zu lassen, weil "weibliche Probleme" der Produktivität schaden würden.
rt.com

Indische Bäuerinnen: Ohne Gebärmutter lässt es sich besser arbeiten

In einem Dorf des indischen Staates Maharashtra entscheiden sich Bäuerinnen schon im Alter von 20 Jahren zur Entfernung ihrer Gebärmutter. Über 4.…
Es ist nicht zu fassen, wie man die Menschen manipuliert. Auch so kann man ein Volk auslöschen.
Gestas likes this.
In Indien gibt es wahrlich genug Menschen.
Genauso unmenschlich ist es, wenn sich zwei Schwule eine Frau als menschliche "Gebärmaschine", nämlich Leihmutter kaufen, nur weil sie unbedingt ein Kind wollen, was Gott eben nicht zwischen zwei Kerlen vorgesehen hat.
Gestas likes this.
Tina 13
Furchtbar
Eremitin and 3 more users like this.
Eremitin likes this.
Zweihundert likes this.
Alexander VI. likes this.
Gestas likes this.
Alle nichtchristlichen "Kulturen" sind im Kern grausam.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Elista likes this.
Feanor
Ganz besonders grausam aber werden solche Kulturen, wenn westliche ngo-Guties mit dicken Scheckbüchern vorbeikommen, um vielen armen Bäuerinnen diese teure Sterilisierung zu bezahlen. Eine arme Landarbeiterin, die gerade einmal 2,50 Ocken am Tag verdient, müßte schon ziemlich lange sparen, um sich den Luxus der chirugischen Verstümmelung zu leisten.

Die tatsächliche Verbesserung der Lebens- und …More
Ganz besonders grausam aber werden solche Kulturen, wenn westliche ngo-Guties mit dicken Scheckbüchern vorbeikommen, um vielen armen Bäuerinnen diese teure Sterilisierung zu bezahlen. Eine arme Landarbeiterin, die gerade einmal 2,50 Ocken am Tag verdient, müßte schon ziemlich lange sparen, um sich den Luxus der chirugischen Verstümmelung zu leisten.

Die tatsächliche Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen dieser Menschen interessiert den wertewestlichen Gutmenschen einen Dreck; Hauptsache er/sie/es kann seine satanistische nwo-Agenda auf Kosten armer, unwissender und verzweifelter Menschen durchdrücken.
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.
Carlus and 3 more users like this.
Carlus likes this.
michael7 likes this.
niclaas likes this.
Gestas likes this.
Elista
Arme Frauen!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.