01:47

ADVENT 2013

An jenem Tag wird man zu Jerusalem sagen: Fürchte dich nicht, Zion! Laß die Hände nicht sinken! Der Herr, dein Gott, ist in deiner Mitte, ein Held, der Rettung bringt. Er freut sich und jubelt über …More
An jenem Tag wird man zu Jerusalem sagen:
Fürchte dich nicht, Zion!
Laß die Hände nicht sinken!
Der Herr, dein Gott, ist in deiner Mitte,
ein Held, der Rettung bringt.
Er freut sich und jubelt über dich,
er erneuert seine Liebe zu dir,
er jubelt über dich und frohlockt, wie man frohlockt an einem Festtag.
(Aus dem Buch Zefanja)
Jessi
Ein Winterabend
Wenn der Schnee ans Fenster fällt,
Lang die Abendglocke läutet,
Vielen ist der Tisch bereitet
Und das Haus ist wohl bestellt.

Mancher auf der Wanderschaft
Kommt ans Tor auf dunklen Pfaden.
Golden blüht der Baum der Gnaden
Aus der Erde kühlem Saft.

Wanderer tritt still herein;
Schmerz versteinert die Schwelle.
Da erglänzt in reiner Helle
Auf dem Tische Brot und Wein.
GeorgT…More
Ein Winterabend
Wenn der Schnee ans Fenster fällt,
Lang die Abendglocke läutet,
Vielen ist der Tisch bereitet
Und das Haus ist wohl bestellt.

Mancher auf der Wanderschaft
Kommt ans Tor auf dunklen Pfaden.
Golden blüht der Baum der Gnaden
Aus der Erde kühlem Saft.

Wanderer tritt still herein;
Schmerz versteinert die Schwelle.
Da erglänzt in reiner Helle
Auf dem Tische Brot und Wein.
GeorgTrakl
Latina
sehr schöne , stimmige Bilder..danke liebe Eli...genieße den Advent!
Tröstliche Bilder

Wie tröstlich wirken die Bilder
von der ewigen Treue Gottes,
die dir entgegenkommt
um dich zu beschützen.
Wie hoffnungsvoll klingen die Worte
aus dem Mund von Engeln,
die auch heute frohe Botschaften bringen.
Wie verheißungsvoll stimmen die Träume
aus den Büchern der Propheten
die uns tief zu Herzen gehen.
Wie gnadenreich leuchten
die adventlichen Boten und Zeichen,
die …
More
Tröstliche Bilder

Wie tröstlich wirken die Bilder
von der ewigen Treue Gottes,
die dir entgegenkommt
um dich zu beschützen.
Wie hoffnungsvoll klingen die Worte
aus dem Mund von Engeln,
die auch heute frohe Botschaften bringen.
Wie verheißungsvoll stimmen die Träume
aus den Büchern der Propheten
die uns tief zu Herzen gehen.
Wie gnadenreich leuchten
die adventlichen Boten und Zeichen,
die auch in unseren Tagen
da und dort zu sehen sind.


(Paul Weismantel)
Offene Sinne

Gott gebe dir
auf geraden Wegen
offene Augen
für die Dinge am Wegesrand.

Gott gebe dir auf dunklen Wegen
Lichtzeichen,
damit du nicht in die Irre gehst.

Gott gebe dir
auf verschlungenen Wegen Mut,
ins Ungewisse weiter zu gehen.

Gott gebe dir die Gewissheit,
dass dein Leben kein Holzweg ist,
sondern Sinn macht und ins Licht führt.


Angelika Büchelin)