vaticannews.va
Tesa
17

Schweizer Priorin: Warum nicht Frauen zu Kardinälen ernennen? - Vatican News

Warum nicht einfach mal Ernst machen mit dem Anliegen, mehr Frauen in kirchliche Leitungsfunktionen zu holen, und deshalb auch „Kardinälinnen“ …
SvataHora
So ne olle Dussi!
Nicolaus
Eine Priorin hat weniger Bedeutung als ein Kaplan, kommst sie auch noch aus der von Geld verdorbenen Schweiz, weiß man in Rom eh schon Bescheid. Aber auch einfache Priester, Pfarrer, Dekane, Prälaten und Äbte haben keinen wirklichen Einfluss, Einfluss setzt eine Bischofsweihe voraus, und sei die Diözese noch so klein, unbedeutend und arm.
Bischof Kren hat einmal im Fernsehen gesagt "die Kirche ist nicht eine Summe von kirchenpolitischen Maßnahmen, sondern sie kommt von Gott". An das will ich nur erinnern. Eigentlich müßte man anstelle der kirchenpolitischen Maßnahmen die Theologie setzen. Das ist ja kein Glaube, um was sich alles dreht. Ein Glaube ist z.B. wie mir einer erzählt hat, er fährt vom 9. Bezirk in den 12. Bezirk von …More
Bischof Kren hat einmal im Fernsehen gesagt "die Kirche ist nicht eine Summe von kirchenpolitischen Maßnahmen, sondern sie kommt von Gott". An das will ich nur erinnern. Eigentlich müßte man anstelle der kirchenpolitischen Maßnahmen die Theologie setzen. Das ist ja kein Glaube, um was sich alles dreht. Ein Glaube ist z.B. wie mir einer erzählt hat, er fährt vom 9. Bezirk in den 12. Bezirk von Wien, um jemand mitzuteilen, was er über Pilatus gelesen hat.
Dummes Gerede von der Priorin - man sollte sie abwählen!
Theresia Katharina likes this.
alfredus
Man wird so lange an der Kirche und Lehre herumbohren, bis man die letzten Sakramente und Dogmen beseitigt hat. Alles auf den Kopf stellen, ist das Wollen der Kirchenfeinde und Freimaurer. Eine synodale Kirche ist der Wunsch und das Hoffen von Franziskus und somit alle Macht den Bischofskonferenzen und damit wird das Papstamt überflüssig. Da ist kein Mittel zu schade und deshalb bringt man jetzt …More
Man wird so lange an der Kirche und Lehre herumbohren, bis man die letzten Sakramente und Dogmen beseitigt hat. Alles auf den Kopf stellen, ist das Wollen der Kirchenfeinde und Freimaurer. Eine synodale Kirche ist der Wunsch und das Hoffen von Franziskus und somit alle Macht den Bischofskonferenzen und damit wird das Papstamt überflüssig. Da ist kein Mittel zu schade und deshalb bringt man jetzt die Frauen ins Spiel. Statt einen geistigen Aufbau und Vertiefung der Kirche anzustoßen, erfolgt eine profane Verflachung zur Freude der Dämonen. Wenn man sich diesen Themen zuwendet und sieht was da geschieht, kann man nur verzweifeln. Aber der Trost ist und bleibt " Jesus Christus ", er ist der Selbe, der Gleiche und ist treu in Ewigkeit !
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
ich fühle mich diskriminiert, weil mehr verlangen als ein Martyrium (am Kreuz) ist zuviel und wenn sie eine böse Diktatur darstellen, will ich sie nicht. Z.B. war ich immer Anhänger der ÖVP, aber wie die ÖVP eine Frau als Kandidatin zum BP aufgestellt hat, habe ich sie nicht gewählt. Ich habe keinerlei Rechte gehabt in meinem Leben und von mir kann man nicht noch was verlangen. Vielleicht bei …More
ich fühle mich diskriminiert, weil mehr verlangen als ein Martyrium (am Kreuz) ist zuviel und wenn sie eine böse Diktatur darstellen, will ich sie nicht. Z.B. war ich immer Anhänger der ÖVP, aber wie die ÖVP eine Frau als Kandidatin zum BP aufgestellt hat, habe ich sie nicht gewählt. Ich habe keinerlei Rechte gehabt in meinem Leben und von mir kann man nicht noch was verlangen. Vielleicht bei anderen Männern ? Aber wo die Männer dann hingehen werden, wenn ihre Beruf von Frauen besetzt sein werden, weiss ich nicht. Und die Frauen wollen alle möglichst wenig können, weil sie als Ausrede immer ihre Gebärfähigkeit haben, die aber auch schon stark nachläßt.
Gestas
Troll @jujuau
Bitte verlassen sie dieses Forum
alfredus likes this.
Gestas
Niemals hat jemand in der katholischen Kirche behauptet, Frauen sind keine vollwertige Mitglieder.
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
alfredus likes this.
Mk 16,16 likes this.
Antiquas
Irene Gassmann, Priorin des Schweizer Benediktinerinnen-Klosters Fahr:

"Frauen müssten verstärkt in die Prozesse, Entscheidungen und Leitungsaufgaben einbezogen werden, so die kategorische Forderung der Ordensfrau. Denn solange nur die „Bischöfe, Kardinäle und Funktionäre“ untereinander berieten, drehe sich die Situation letztlich im Kreis: „Und ich glaube, dass es jetzt höchste Zeit ist, dass …More
Irene Gassmann, Priorin des Schweizer Benediktinerinnen-Klosters Fahr:

"Frauen müssten verstärkt in die Prozesse, Entscheidungen und Leitungsaufgaben einbezogen werden, so die kategorische Forderung der Ordensfrau. Denn solange nur die „Bischöfe, Kardinäle und Funktionäre“ untereinander berieten, drehe sich die Situation letztlich im Kreis: „Und ich glaube, dass es jetzt höchste Zeit ist, dass das durchbrochen wird. Ich hoffe, dass unsere Bischöfe hier auch mutig sind und wirklich Frauen ganzheitlich einbeziehen, nicht nur einmal für einen Auftritt, sondern wirklich auch die Frauen als vollwertige Mitglieder der Kirche ernst nehmen. Mit unserer Taufe sind wir vollwertige Mitglieder dieser Kirche”.
So geht das, wenn männliche Führung versagt. Die Frauen übernehmen das Kommando.
eben, die Betonung liegt auf Kommando wie beim Militär und so (Kuchldragoner). Eine Freiwilligen-Armee, die auf einem Schwächling beruht, der gekreuzigt wurde statt dass er die religiöse Führung damals übernommen hätte.
Mk 16,16
Die Kirche hat nicht die Befugnis Frauen zu Priestern zu weihen - ob das nun Leute wollen oder nicht. Der Herr hat keine Frauen zu Priestern geweiht. Er hatte in seinem Umfeld viele Frauen die für die Kirche wichtige Funktionen erfüllten, aber als Nachfolger hat er nur Männer berufen. Ich selber kenne weibliche protestantische Pastoren, die erstklassig predigen und supernett sind. Ich habe auch …More
Die Kirche hat nicht die Befugnis Frauen zu Priestern zu weihen - ob das nun Leute wollen oder nicht. Der Herr hat keine Frauen zu Priestern geweiht. Er hatte in seinem Umfeld viele Frauen die für die Kirche wichtige Funktionen erfüllten, aber als Nachfolger hat er nur Männer berufen. Ich selber kenne weibliche protestantische Pastoren, die erstklassig predigen und supernett sind. Ich habe auch schon einmal einen katholischen Wortgottesdienst erlebt, wo eine Frau die Predigt gehalten hat, die Kommunion ausgeteilt hat (!) Die hat geistreich und klug gepredigt. Die Predigt hat mir gefallen, die Frau war sehr charmant und angenehm - aber das alles ist nicht vom Herrn gewollt. Und das ist nun einmal der Punkt. Die Heilige Kirche ist eine übernatürliche Sache und das macht den Unterschied aus. Wer weibliche Pfarrer haben will, der muß eben zu den Protestanten gehen. Es macht keinen Sinn, aus der Heiligen Kirche eine protestantische Glaubensgemeinschaft zu machen. Im selben Augenblick wo die Progressisten weibliche Priester weihen, kommt es sofort zum materiellen Schisma. Das hat dann wahrscheinlich auch klare Vorteile.
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
@kath.Kirchenfreund! Sie wagen es, Christus einen Schwächling zu nennen ? Gehen Sie beichten wegen dieser Sünde!
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus
@Eugenia-Sarto Der so genannte kath. Kirchenfreund ist hirnweich, das ist die Steigerung von dement.
Ministrant1961 likes this.
Der sogenannte kath.Kirchenfreund früher Erich Foltyn ist ein Troll, der sein Geschwurbel mit sexistischen und antichristlichen Einlagen (Christus sei ein Schwächling) auf möglichst vielen Threads verbreitet, immer unter dem Deckmantel, nicht ganz bei Troste zu sein und bekommt daher mildernde Umstände und wird geduldet. Ist er nicht! Zunächst habe ich das auch für möglich gehalten, …More
Der sogenannte kath.Kirchenfreund früher Erich Foltyn ist ein Troll, der sein Geschwurbel mit sexistischen und antichristlichen Einlagen (Christus sei ein Schwächling) auf möglichst vielen Threads verbreitet, immer unter dem Deckmantel, nicht ganz bei Troste zu sein und bekommt daher mildernde Umstände und wird geduldet. Ist er nicht! Zunächst habe ich das auch für möglich gehalten, zumal da ich von User matermisericordia angeschrieben worden bin, er könne das beurteilen, dass er krankheitsbedingt sich so verhalten würde, bis ich einen Kommentar von matermisericordia erhalten habe, wo er die Häresie vertritt, die Christen würden aus dem alten Ölbaum ausgerissen und dafür die Juden wieder eingepflanzt, eine völlige Verdrehung der Worte des hl.Paulus! Um die Spur zu verwischen, hatte der User matermisericordia auch noch die falsche Stelle im Evangelium angegeben. Dieser User matermisericordia ist niemand anders als der altbekannte Chris.Izaac (mit seinen zahlreichen Accounts wie David I-IV, Schlomer, Memra und anderen Accounts) der ebenfalls die obige Häresie mehrmals früher vertreten hat und der User kath. Kirchenfreund ist sein Kunstprodukt, damit er ungehindert antichristliche und sexistische Einlagen verbreiten kann! Gut katholische User, wie Eugenia Sarto kann er damit nicht einfangen, aber stille Mitleser kann er dadurch mit gut verpackten Häresien füttern! Das ist seine Absicht!
Daher sage ich: den nicht dulden, denn Gtv hat eine Aufgabe zu erfüllen, nämlich Orientierung zu geben besonders in Glaubensfragen!

Auch ein Kind, sei es geistig behindert oder nicht, darf nicht über die weiße Wäsche der Mutter laufen, wenn sie diese zum Bleichen auf die Wiese gelegt hat!

Zur Erinnerung der Kommentar von kath.Kirchenfreund vor 12 Stunden:
eben, die Betonung liegt auf Kommando wie beim Militär und so (Kuchldragoner). Eine Freiwilligen-Armee, die auf einem Schwächling beruht, der gekreuzigt wurde statt dass er die religiöse Führung damals übernommen hätte. -Ende des Zitates-

Anmerkung: Dieser Kommentar könnte von Judas Iskariot stammen, der hat im Kern genauso argumentiert!
@Nicolaus @Eugenia-Sarto @Eremitin @Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46 @Tina 13 @Ministrant1961 @CollarUri @Maria Katharina @alfredus @Carlus @Katholische-Legion @schorsch60
Mk 16,16 likes this.
Kardinäle vom Kirchenvolk wählen lassen wäre doch gut,auch Frauen,die Qualifikation zählt,nicht wie bei den Grünen :-).Dann muss sich die Kirche endlich um den Islam hier kümmern,sonst ist sie bald obsolet und wir auch.
Demokratie in der Kirche ist Blödsinn, weil wenn das Volk wählt, wird der Kandidat nicht nach Frömmigkeit gewählt, sondern nach kirchenexternen Kriterien. Aber sicherlich, wenn sie Frauen hinein bringen, kann ich nur noch die blödesten Fragen stellen.
alfredus likes this.