00:38
tradiwaberl
604.3K

Kommunionempfang

Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus missa cantata - Amt Pfarrkirche Penzing St. Jakob Sonntag, 18 Uhr 30 Einwanggasse 30a 1140 Wien missa lecta - stille Messe Rochuskap…More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
missa cantata - Amt
Pfarrkirche Penzing St. Jakob
Sonntag, 18 Uhr 30
Einwanggasse 30a
1140 Wien
missa lecta - stille Messe
Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob Dienstag und Donnerstag, 18 Uhr 30 Penzinger Straße 70 1140 Wien www.tradiwaberl.com
Misi, ich habe Dich schon verstanden...ich bin nur zur Zeit generell etwas expertengeschädigt....
Misericordia
Habe nicht geschrieben, dass die Experten überflüssig sind! Sondern dass die überflüssig wären, wenn wir ihre Arbeit ständig ignorierten. Das macht schon einen großen Unterschied!
Ja, viele Experten sind überflüssig, Misi, da gebe ich Dir recht....wir haben die Hl. Kirche, dass sie uns leitet, belehrt und beschützt...nur glaubt man nicht einmal mehr daran...
Ich schlage mich gerade mit einer "Auftragsrede" für ein Goldenes Priesterjubiläum herum...es ist so schwer geworden, man kann den Leuten nix mehr zumuten, weil sie nix mehr wissen und so g'scheit sind...
Der Primizspr…More
Ja, viele Experten sind überflüssig, Misi, da gebe ich Dir recht....wir haben die Hl. Kirche, dass sie uns leitet, belehrt und beschützt...nur glaubt man nicht einmal mehr daran...
Ich schlage mich gerade mit einer "Auftragsrede" für ein Goldenes Priesterjubiläum herum...es ist so schwer geworden, man kann den Leuten nix mehr zumuten, weil sie nix mehr wissen und so g'scheit sind...
Der Primizspruch von damals lautete:
"Diener Christi-Ausspender der Hl. Geheimnisse"....was soll man 50 Jahre später dazu sagen?
Das Priesterjahr ging hier spurlos vorüber...ich kann nicht einmal aus der Rede des Papstes zitieren, weil die niemand kennt....
Am liebsten würde ich Botschaften vorlesen...aus Naju, Brazil...Dr. Dr. Dr. Drexel...wäre auch noch eine Alternative...
Misericordia
Die Unterscheidung der Geister führt uns einen klaren und damit eindeutigen Weg. Wer diesen nicht gehen will, geht halt in die Irre. Orientieren wir uns, liebe Elisabeth, an den zuständigen Stellen im Vatikan, den Experten für Marienerscheinungen, Wunder und Botschaften, sonst wären die Experten ja überflüssig, wenn jeder tut wie er selber meint. Nö, u.a. haben wir dafür unsere hl. kath. Kirche, …More
Die Unterscheidung der Geister führt uns einen klaren und damit eindeutigen Weg. Wer diesen nicht gehen will, geht halt in die Irre. Orientieren wir uns, liebe Elisabeth, an den zuständigen Stellen im Vatikan, den Experten für Marienerscheinungen, Wunder und Botschaften, sonst wären die Experten ja überflüssig, wenn jeder tut wie er selber meint. Nö, u.a. haben wir dafür unsere hl. kath. Kirche, dass sie uns leitet, belehrt und beschützt.
Ja...und in vielen anderen Orten...man glaubt nix mehr...nicht mal mehr an das Grabtuch, das Muschelseidentuch...usw... ...Lug und Trug überall...
Alles Geldmacherei...nicht wahr, liebe Misi?
Misericordia
...........Mittlerweile hält sich auch in Naju- mit Ausnahme von Kim- niemand mehr an bischöfliche Verweise...weil die übernatürlichen Ereignisse einfach zu klar sind.........

Ganz wie in M. und Brasilien, was?
Ja, danke Misi...das kenne ich schon...es ist schon wieder alt...
Mittlerweile hält sich auch in Naju- mit Ausnahme von Kim- niemand mehr an bischöfliche Verweise...weil die übernatürlichen Ereignisse einfach zu klar sind.
Wenn man sich die Mühe macht und die "Diagnosen" der staatlichen Krankenhäuser, die Kim auf Herz und Nieren prüften, liest, dann kann man eigentlich nur mehr das Te Deum …More
Ja, danke Misi...das kenne ich schon...es ist schon wieder alt...
Mittlerweile hält sich auch in Naju- mit Ausnahme von Kim- niemand mehr an bischöfliche Verweise...weil die übernatürlichen Ereignisse einfach zu klar sind.
Wenn man sich die Mühe macht und die "Diagnosen" der staatlichen Krankenhäuser, die Kim auf Herz und Nieren prüften, liest, dann kann man eigentlich nur mehr das Te Deum anstimmen...nach menschlichem Ermessen müsste diese Frau schon 1000 1x tot sein....
Also, nicht auf so alte aufgewärmte Berichte achten...es gibt tolle Augenzeugenberichte...auch von österr. Priestern, die dort waren.
Und wenn morgen Naju kirchlich anerkannt würde....würden sich damit die Skeptiker mit dem Geschehen leichter tun?
Ich glaube das nicht!!!!
Es ist wie überall....in meiner Verwandtschaft glaubt eigentlich niemand so recht an Lourdes und Fatima...man fährt halt hin...weil es so viele tun, aber Sonnenwunder, Erscheinungen für Kinder und Schafe...igitt...wie kann man nur....
Misericordia
Bitte lesen, liebe Elisabeth von Thüringen!
LINK über Naju.
Jessi
Tesa
@clericus: Danke für das treffende Beispiel.
Jessi, Anna Katharina Emmerick hatte Schauungen aus dem Leben Jesu, seiner Kindheit, seinem Umfeld, Eltern usw...
Du kannst danach googeln...
Den Film wirst Du öfter "ausmachen" müssen...aber "Augen zu und durch"...sozusagen...
Jessi
@a.t.m.
Ich glaube auch daran,dass das Blut Christi,das einst geflossen ist zur Erlösung der Menschheit,zentral im Glauben ist und Filme dazu sind wichtig.Aber allzu grausame Darstellungen liegen mir halt nicht.
Gerade weil ich in der Wirklichkeit auch schon mit Schmerz,Tod Erfahrungen habe machen müssen.Da sieht man dann vieles total anders als ohne eigene Anschauung.
Jessi
@elisabethvonthüringen
Wenn Sie den Film so empfehlen,leih ich ihn mir vielleicht mal aus.Als DVD kann man ja jederzeit ausmachen,wenn es zu schlimm wird.Was für Schauungen hatte A.K.Emmerick?
Danke, Jessi, habe ich auch schon gesehen...im Kino und im Fernsehen.
Ich denke aber, die "Passion" ist anders...."authentischer" in vielen Bereichen...außerdem ist es ein anderes Mitleben, durch die aramäische und lateinische Sprache, es sind die Untertitel zu lesen, aber als "aufgeklärter" Katholik weiß ich, was wann kommt....
Es sind auch die Szenen, die nicht in der Bibel stehen, die betroffe…More
Danke, Jessi, habe ich auch schon gesehen...im Kino und im Fernsehen.
Ich denke aber, die "Passion" ist anders...."authentischer" in vielen Bereichen...außerdem ist es ein anderes Mitleben, durch die aramäische und lateinische Sprache, es sind die Untertitel zu lesen, aber als "aufgeklärter" Katholik weiß ich, was wann kommt....
Es sind auch die Szenen, die nicht in der Bibel stehen, die betroffen machen...die Sequenzen aus den Schauungen der Seligen A. K. Emmerick.
Natürlich sind die Grausamkeiten oft nicht erträglich, aber es war so...die Bosheit der Menschen ist unübertrefflich...dieser Film war für mich eine ganz tiefe Erfahrung!!!
Ich habe ganz vergessen, an meinem Geschmack zu denken!
a.t.m
Jessi: Die Wahrheit tut nun einmal weh, Gott der Herr hat sich aus Liebe zu uns Menschen, aufs fürchterlichste Geißeln, mit Dornen krönen lassen und sich auf den Kreuz opfern lassen, glauben sie den wirklich das dies alles Schmerz und Blutlos abgelaufen ist? Das Leben ist nicht immer ein Zuckerschlecken, ich bin nun bereits seit fasst 20 Jahren beim Roten Kreuz auch dort geht es nicht so zu wie …More
Jessi: Die Wahrheit tut nun einmal weh, Gott der Herr hat sich aus Liebe zu uns Menschen, aufs fürchterlichste Geißeln, mit Dornen krönen lassen und sich auf den Kreuz opfern lassen, glauben sie den wirklich das dies alles Schmerz und Blutlos abgelaufen ist? Das Leben ist nicht immer ein Zuckerschlecken, ich bin nun bereits seit fasst 20 Jahren beim Roten Kreuz auch dort geht es nicht so zu wie sie vieleicht aus Filmen vermuten. Dort fließt echtes Blut, haben die Menschen echte Schmerzen und sie sterben wirklich. Besonders im Krankenhaus habe ich aber erleben dürfen wie groß der Unterschied beim Sterben wirklich ist, zwischen einen gläubigen und einen ungläubigen.
Jessi
@elisabethvonthüringen
Der Film,den Sie 2004 geguckt haben mit dem "verhaltenen Schluchzen
im Zuschauerraum",den grausigen ,blutverschmierten Szenen...
Sie haben ja einen Geschmack!
Ich finde unnötige grausame Darstellungen schrecken nur ab.Da ist der Film von Zeffirelli besser.Auch authentisch,aber nicht so übertrieben.Sollten Sie mal anschaun!
Misericordia
Bravo a.t.m. Das treffende Wort war wieder dabei! Schon wochenlang darauf gewartet.
a.t.m
Hans 03: Sie haben Recht ich kann nicht wissen wie ernst früher die Menschen den Glauben an Gott dem Herrn genommen haben, dennoch vermute ich sehr sehr stark das diese früher den Glauben an Gott dem Herrn um vielfaches ernster genommen als viele Menschen aber auch Priester heutzutage. sehr wohl aber kann ich dies von der heutigen Zeit sagen. Es sind besonders solch häretisch (und teilweise …More
Hans 03: Sie haben Recht ich kann nicht wissen wie ernst früher die Menschen den Glauben an Gott dem Herrn genommen haben, dennoch vermute ich sehr sehr stark das diese früher den Glauben an Gott dem Herrn um vielfaches ernster genommen als viele Menschen aber auch Priester heutzutage. sehr wohl aber kann ich dies von der heutigen Zeit sagen. Es sind besonders solch häretisch (und teilweise sehr stark schismatischen) Vereine und Organisationen wie WSK, Laieninitiative, KFP, Pfarrerinitiative, POA, KA usw. die mit Gewalt versuchen die HRKK von innen heraus zu unterhöllen.

EvT: Danke für ihren Kommentar aber die wahren "Höllischen Zustände" spielen sich ganz wo anders ab.
hans03
@a.t.m.: Woher wollen Sie das wissen? "Latina: Sie haben leider übersehen das früher die Menschen das allerheiligste Sakrament des Altars wahrlich ernst genommen haben und vor dem Empfang des Leibes und des Blutes Gottes unseres Herrn, vorher Beichten gegangen sind. "

Sie können kein Urteil über den Glauben eines Menschen abgeben, weder eines Gläubigen von heute noch von früher. Dies kann …More
@a.t.m.: Woher wollen Sie das wissen? "Latina: Sie haben leider übersehen das früher die Menschen das allerheiligste Sakrament des Altars wahrlich ernst genommen haben und vor dem Empfang des Leibes und des Blutes Gottes unseres Herrn, vorher Beichten gegangen sind. "

Sie können kein Urteil über den Glauben eines Menschen abgeben, weder eines Gläubigen von heute noch von früher. Dies kann allein Gott, denn Gott kennt jeden von uns und sieht alles in uns

Was früher war wissen Sie nur aus Überlieferung, nicht aus eigener Erkenntnis, dass heißt Sie glauben, dass es so gewesen ist, wie Sie es gehört oder gelesen haben.

Sie können nie wissen, wie "tief" eine Beichte ist, man kann zum Beispiel auch zur Beichte gehen, ohne wirklich zu bereuen. Und dann ist eine Beichte ungültig. Allein die Tatsache, dass jemand zur Beichte geht garantiert also nicht, dass er im Stand der Gnade ist. Das Sakrament der Beichte kann genauso "mißbraucht" werden wie das Sakrament der Eucharistie.

Nichts verletzt Jesus mehr, wenn wir sein Vertrauen mißbrauchen, ihm nicht ganz und gar uns anvertrauen, mit unseren Stärken und Schwächen, mit unseren guten Seiten und unserer Sünde.

Zu allen Zeiten muss die Kirche sich erneuen, zu allen Zeiten müssen wir Sünder wahrhaft umkehren und uns bemühen, die Sakramente wirklich so ehrfürchtig wie möglich anzunehmen.

Cantate hat ja einige Beispiele genannt, wie auch früher schon der Glaube und die Frömmigkeit verwässerten. Eine andere Tatsache weist darauf hin, dass nämlich regelmäßig Volksmissionen durchgeführt wurde, um die Kirche neu zu evangelisieren. Dies wäre nicht geschehen, wenn nicht die Notwendigkeit dazu erkannt worden wäre:

Der Pfarrer von Ars hat eine völlig heruntergekommene Gemeinde neu mit dem Geist Gottes lebendig gemacht. Und genau dies ist auch heute notwendig.

Sprüche wie früher war alles besser sind völlig fehl am Platz, und als Christen sind wir heute wie früher darauf angewiesen, dass der heilige Geist Menschen aussendet, die die Liebe Gottes im Evangelium zu den Menschen tragen.
pchris93
wies vor 20, 30, 40, 50 oder noch mehr Jahren war, kann ich leider nicht beurteilen. Eines kann ich aber sagen. Ich gehe in die 7. Kl. Oberstufe AHS und wir haben in all den Jahren noch nie wirklich über das allerheiligste Altarsakrament oder über die Beichte gesprochen. Stattdessen machen wir ständig dasselbe durch und keiner passt mehr richtig auf, weils jedem schon zum Hals raushängt. …More
wies vor 20, 30, 40, 50 oder noch mehr Jahren war, kann ich leider nicht beurteilen. Eines kann ich aber sagen. Ich gehe in die 7. Kl. Oberstufe AHS und wir haben in all den Jahren noch nie wirklich über das allerheiligste Altarsakrament oder über die Beichte gesprochen. Stattdessen machen wir ständig dasselbe durch und keiner passt mehr richtig auf, weils jedem schon zum Hals raushängt. Aufklärung, andere Religionen, hitzige Diskussionen über Sex (Verhütung, Abtreibung, vorehelicher Sex etc.), wie böse die Kirche, wie schlimm der Zölibat und das Verbot des Frauenordinariats ist. Das sind sicherlich wichtige Themen, aber das sind die Hl. Eucharistie und die Beichte auch.Wenn der Unterricht damals anders ausgesehen hat, kann ich mir schon vorstellen, dass die meisten ehrfürchtiger die Eucharistie empfangen haben und auch öfters beichten gingen.

Zur Beichte muss ich sagen, dass sicherlich auch eine gewisse Teilschuld, am Verfall dieses Sakraments, bei vielen Priestern liegt (Anm.: ich weiß, dass es bei einigen, weil sie z.B. zwei Gemeinden betreuen müssen nicht anders geht), denn, wenn es bloß einmal in der Woche und dann auch noch zu einer unvernünftigen Zeit Gelegenheit zum Beichten gibt, dann lassens sehr viele eben, bevor sie den Priester um einen Termin bitten (hab ich auch sehr lange gemacht).
@a.t.m.
"Höllische Zustände"
Im Bezirk Linz-Land und Bezirk Freistadt gab es zahlreiche Stromausfälle, generell wurden aus allen Bezirken "höllische Zustände" gemeldet, so das Landesfeuerwehrkommando....
diese Meldung bezieht sich auf die nachmittäglichen schweren Gewitter....
Na, immerhin glaubt man in Linz doch noch an die Hölle...damit ist noch nicht alles aus...lieber a.t.m.
More
@a.t.m.
"Höllische Zustände"
Im Bezirk Linz-Land und Bezirk Freistadt gab es zahlreiche Stromausfälle, generell wurden aus allen Bezirken "höllische Zustände" gemeldet, so das Landesfeuerwehrkommando....
diese Meldung bezieht sich auf die nachmittäglichen schweren Gewitter....
Na, immerhin glaubt man in Linz doch noch an die Hölle...damit ist noch nicht alles aus...lieber a.t.m.
........
a.t.m
Latina: Sie haben leider übersehen das früher die Menschen das allerheiligste Sakrament des Altars wahrlich ernst genommen haben und vor dem Empfang des Leibes und des Blutes Gottes unseres Herrn, vorher Beichten gegangen sind. Heutzutage gehen die meisten Menschen ja nur mehr deshalb in die Kirche um dort gesehen zu werden, und natürlich gehen viele auch ungeachtet ihrer Sündenbelasteten Seele …More
Latina: Sie haben leider übersehen das früher die Menschen das allerheiligste Sakrament des Altars wahrlich ernst genommen haben und vor dem Empfang des Leibes und des Blutes Gottes unseres Herrn, vorher Beichten gegangen sind. Heutzutage gehen die meisten Menschen ja nur mehr deshalb in die Kirche um dort gesehen zu werden, und natürlich gehen viele auch ungeachtet ihrer Sündenbelasteten Seele zum Kommunionempfang. Dennoch werden die Kirchen auch an Sonntagen immer leerer, und das nur deshalb weil der wahre Glaube an Gott dem Herrn verloren gegangen ist.
Meine Mutter hatte in ihren prägenden Jahren (Volksschule) ca.1930-1938 auch einen sehr fortschrittlichen Religionslehrer und Pfarrer, er feierte die von ihm eingeführte Schülermesse auch mit deutschen Texten und Liedern, was meine Mutter sehr schätzte.
Als dann aber der Volksaltar "dazwischen" stand, sie war mittlerweile 47 Jahre alt, schwand die Begeisterung sehr schnell ....sie fühlte sich …More
Meine Mutter hatte in ihren prägenden Jahren (Volksschule) ca.1930-1938 auch einen sehr fortschrittlichen Religionslehrer und Pfarrer, er feierte die von ihm eingeführte Schülermesse auch mit deutschen Texten und Liedern, was meine Mutter sehr schätzte.
Als dann aber der Volksaltar "dazwischen" stand, sie war mittlerweile 47 Jahre alt, schwand die Begeisterung sehr schnell ....sie fühlte sich immer kontrolliert und stellte für einige Jahre den Gottesdienstbesuch total ein!!!!
Latina
liebe eli,dass früher die leute frömmer waren sei dahingestellt--ja die beichte war mehr oder minder an festtagen obligat,denn die meisten menschen sind damals nur an hohen festen zur hl.kommunion gegangen--ob die beichten besser oder tiefer waren? ich weiß nicht--es gab ja auch keine anderen möglichkeiten,lässliche sünden zu bereuen--was es allerdings gab,war ein so genanntes geschlossenes …More
liebe eli,dass früher die leute frömmer waren sei dahingestellt--ja die beichte war mehr oder minder an festtagen obligat,denn die meisten menschen sind damals nur an hohen festen zur hl.kommunion gegangen--ob die beichten besser oder tiefer waren? ich weiß nicht--es gab ja auch keine anderen möglichkeiten,lässliche sünden zu bereuen--was es allerdings gab,war ein so genanntes geschlossenes kirchliches milieu an verschiedenen orten-z.b. bei dir in tirol--über die vor-oder nachteile will ich gar nicht eingehen-du meinst sicher die zeit vor dem konzil-dass da allerdings auch die katholische welt oft mehr schein als sein war,zeigt doch den dramatischen wegbruch nach dem konzil oder das aufsaugen von konzilsideen mit oft merkwürdigen umsetzungen-neue katholische welten wurden immer wieder versucht,so romano guardinis jugendbewegung auf burg rothenfels mit der deutschen messe( das erste mal mit volksaltar und zelebration versus populum) schon seit den 2oer jahren.
Huch, danke Cantate für diese lange Vorlesung...ich nenne es mal in Pastoraltheologie...

Nun zu den erwähnten Punkten: Dass doch etliche Seelen früher reiner waren, erklärt sich aus dem regelmäßigen Besuch der Hl. Beichte...das ist Fakt!

Was die Männer auf dem Kirchplatz angeht, stehen die dort heute nicht mehr, weil sie erst gar nicht mehr kommen...und die paar anwesenden gehen auch zur Kirch'…More
Huch, danke Cantate für diese lange Vorlesung...ich nenne es mal in Pastoraltheologie...

Nun zu den erwähnten Punkten: Dass doch etliche Seelen früher reiner waren, erklärt sich aus dem regelmäßigen Besuch der Hl. Beichte...das ist Fakt!

Was die Männer auf dem Kirchplatz angeht, stehen die dort heute nicht mehr, weil sie erst gar nicht mehr kommen...und die paar anwesenden gehen auch zur Kirch' nei'....

Das Knien vor dem G-Teil ist dank Satiremagazin gesellschaftsfähig geworden....die Rechnung dafür wird demnächst präsentiert!!

Dass das "Speisen" nicht so Mc Donalds-mäßig vor sich ging, ist auch Fakt!
Man ging seltener, dafür aber in allem "teilnehmender"....Jesus-Brötchen abholen ging niemand!!!!

Natürlich gab es "Rattermessen" auf Latein...das bestreite ich nicht.
Die, die daran teilnahmen, kamen früher und blieben dafür länger, dass sich der weite Weg überhaupt lohnte....hatte aber was mit Liebe zum HERRN zu tun, nicht mit "actuoösem" Getue...
Latina
ja,cantate,daran erinner ich mich noch gut und habe an anderer stelle schon drüber berichtet.
cantate
@ EvT

"Ich weiß nicht, aber früher hatte man diese ganzen Probleme einfach nicht...da war alles viel "reiner"...vor allem auch die Seelen der Kommunizierenden."

Sie sind sich wirklich sicher, dass früher, als das ganze Dorf in die Messe musste, die Seelen "reiner" waren und der Glaube größer? Nur weil es keiner ausgesprochen hat, was er nicht glaubt, heißt das noch nicht, dass alle ein Herz …More
@ EvT

"Ich weiß nicht, aber früher hatte man diese ganzen Probleme einfach nicht...da war alles viel "reiner"...vor allem auch die Seelen der Kommunizierenden."

Sie sind sich wirklich sicher, dass früher, als das ganze Dorf in die Messe musste, die Seelen "reiner" waren und der Glaube größer? Nur weil es keiner ausgesprochen hat, was er nicht glaubt, heißt das noch nicht, dass alle ein Herz und eine Seele waren. Ist es nicht so, dass der Glaube an die Gegenwart Christi in der hl. Eucharistie nur durch wirkliche persönliche Frömmigkeit lebendig bleibt? Und wenn dann die Männer, denen der Herr Pfarrer das alles vor langer Zeit mal in der Religionsstunde erklärte hatte, auf dem Kirchplatz standen und erst bei der "Opferung" die Kirche betraten, um noch eine gültige Messe zu besuchen, kann ich mir nicht vorstellen, dass da Glaube und wirkliche Ehrfurcht überall blühten. Der Schein ist noch nicht Sein ...

"... man musste nicht vor G-Teilen [...] knien"

Nur weil man beim Priester nichts sieht, heißt das noch nicht, dass man da nicht vor einem "G-Teil" kniete.

"das "Speisen", wie man es hier nannte, ging langsam und andächtig vor sich."

So, so? Meine Eltern erzählen, ihr Pfarrer habe während der etwas längeren Spendeformel des alten Ritus etwa 3 Leuten die Kommunion gereicht. Und von wegen "langsam": Es gab Pfarrer, die konnten den alten Ritus in weniger als einer halben Stunde zelebrieren, teilweise in nur 20 Minuten. Da gab es wahre Zungenbrecher-Künstler, die das Latein nur so runterrattern. Es gab ja sogar Liturgiker, die meinten, das sehr schnelle Beten der lateinischen Gebete würde die Objektivität des Ritus fördern, damit nichts Persönliches des Priesters dazukomme. Erst Romano Guardini hat gesagt, dass man bei den Gebeten der Messe und des Breviers auch mal innehalten sollte, um das Gesprochene im Moment zu bedenken.
Jeremias
@elisabethvonthüringen

Vielen Dank für deinen koreanischen Link!
Ich habe früher mal danch gesucht wurde aber nicht ganz fündig.

Ein gutes Zeignis, das die hl. Hostie auf keinen Fall etwas mit "Brötchen" zu tun hat.
Also nochmals erzlichen Dank))

Ach ja,
Und mit Ekel oder desgleichen hat es hier nichts zu tun liebe(r) Jessi!!
Ja, hans03, danke sehr...genau das ist es...denn nur durch Christi Blut können wir Vergebung erhalten.
Nur will man davon halt nix mehr wissen...Blut ist einfach "out"....ich stelle jetzt nicht den Link mit dem ergreifenden Bild des ermordeten Bischofs in seinem Blute liegend rein, sonst werde ich auch "ermordet"!
a.t.m
Siehe die Worte des Heiligen Vaters Papst Benedikt XVI: www.papstbenediktxvi.ch/index.php, es sind genau solche Hostienwunder www.pater-pio.de/cms/index.phpund www.najukorea.de/Links/Aktuelles/aktuelles.htmdie uns Gott der Herr zukommen lässt, und uns damit zeigen möchte das sich Jesus Christus tagtäglich auf für uns Menschen unbegreifliche Art und Weise auf neue mit seinen Leib und seinen …More
Siehe die Worte des Heiligen Vaters Papst Benedikt XVI: www.papstbenediktxvi.ch/index.php, es sind genau solche Hostienwunder www.pater-pio.de/cms/index.phpund www.najukorea.de/Links/Aktuelles/aktuelles.htmdie uns Gott der Herr zukommen lässt, und uns damit zeigen möchte das sich Jesus Christus tagtäglich auf für uns Menschen unbegreifliche Art und Weise auf neue mit seinen Leib und seinen Blut aufs neue wegen unserer Sünden aufopfert. Durch die Hostienwunder möchte Gott der Herr vermutilch aber auch erreichen das wir uns bekehren, und die heilige Hostie nur mehr würdevoll und mit reinen Gewissen empfangen.

1. Korinther 11,29: Denn welcher unwürdig isset und trinket, der isset und trinket sich selber zum Gericht, damit, daß er nicht unterscheidet den Leib des HERRN.
hans03
Lies noch mal den Psalm 51 durch. Der "zerknirschte Geist", die Umkehr ist entscheidend, nicht das Blutopfer. Durch sein Leib und Blut hat Jesus uns ein für alle mal gerettet. Es braucht kein Blut mehr zu fließen, aber wir müssen unsere Sünden beichten und selbst umkehren. Denn nur durch Christi Blut können wir von unserer Schuld Vergebung erhalten. Denk auch daran das nichts wichtiger ist als …More
Lies noch mal den Psalm 51 durch. Der "zerknirschte Geist", die Umkehr ist entscheidend, nicht das Blutopfer. Durch sein Leib und Blut hat Jesus uns ein für alle mal gerettet. Es braucht kein Blut mehr zu fließen, aber wir müssen unsere Sünden beichten und selbst umkehren. Denn nur durch Christi Blut können wir von unserer Schuld Vergebung erhalten. Denk auch daran das nichts wichtiger ist als ihm zu vertrauen. gloria.tv
hans03...mir geht es schlicht und einfach um den Glauben und das Wissen, dass es mehr ist, als ein schmackhaftes Brötchen....womöglich von Jesus selbst gebacken...
<<Eine Stunde lang mein schmerzhaftes Leiden betrachten, ist ein größeres Verdienst, als sich ein Jahr lang bis aufs Blut zu geißeln<<, sagt Jesus selbst zu Schwester Faustine.
Wir sehen also (wenn wir wollen!), dass es ohne Blut und …More
hans03...mir geht es schlicht und einfach um den Glauben und das Wissen, dass es mehr ist, als ein schmackhaftes Brötchen....womöglich von Jesus selbst gebacken...
<<Eine Stunde lang mein schmerzhaftes Leiden betrachten, ist ein größeres Verdienst, als sich ein Jahr lang bis aufs Blut zu geißeln<<, sagt Jesus selbst zu Schwester Faustine.
Wir sehen also (wenn wir wollen!), dass es ohne Blut und Schmerz nicht abgeht, ob man will oder nicht... ...
Dass es zu solchen Hilfeschreien www.help-khg.dekommen muss, ist meines Erachtens auch eine Frucht und Folge des "Jesus-Brötchen - Verteilens" ....
Wer denkt schon daran, was durch und in der Hand eines Dr. Johannes Kreier passiert....was die Worte dieses Priesters bewirken könnten...speziell durch die heutige Medientechnik und Vielfalt...
So viel Gnade und Segen hängt am Werk Dr. Kreiers und …More
Dass es zu solchen Hilfeschreien www.help-khg.dekommen muss, ist meines Erachtens auch eine Frucht und Folge des "Jesus-Brötchen - Verteilens" ....
Wer denkt schon daran, was durch und in der Hand eines Dr. Johannes Kreier passiert....was die Worte dieses Priesters bewirken könnten...speziell durch die heutige Medientechnik und Vielfalt...
So viel Gnade und Segen hängt am Werk Dr. Kreiers und auch Monika Schr.'s....und das soll alles gewesen sein????
Da kann uns der Himmel noch so viele Zeichen und Wunder schicken...man bastelt selber um das "Mysterium" herum, indem man in erster Linie an Geld denkt...
hans03
EvT: Reden wir von versichiedenen Sachen? Meine Reaktion bezog sich auf deinem Naju - Link. Den Kino - Film hab ich nicht gemeint er war in diesem Link auch nicht zu finden. Wenn dort aber in Filmen Gewaltszenen dargestellt werden, wie jemand ans Kreuz genagelt wird, schau ich auch schon weg ... Und dies mit der zerkauten angeblichen Hostie und den blutverschmierten Gesichtern ist für mich nicht …More
EvT: Reden wir von versichiedenen Sachen? Meine Reaktion bezog sich auf deinem Naju - Link. Den Kino - Film hab ich nicht gemeint er war in diesem Link auch nicht zu finden. Wenn dort aber in Filmen Gewaltszenen dargestellt werden, wie jemand ans Kreuz genagelt wird, schau ich auch schon weg ... Und dies mit der zerkauten angeblichen Hostie und den blutverschmierten Gesichtern ist für mich nicht mit dem Glauben zu verbinden und sollte man weder zeigen noch weiterempfehlen

Christus opfert sich bei jeder heiligen Messe ganz unblutig in dem Leib und Blut in der Gestalt von Wein und Brot.

Aus dem Psalm 51:

18 Schlachtopfer willst du nicht, ich würde sie dir geben; / an Brandopfern hast du kein Gefallen.
19 Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist, / ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verschmähen.
a.t.m
EvT: Danke für deinen Link zu der koreanischen Sühneseele. An den Kommentaren anderer User ist in meinen Augen erkennbar das diese nicht an das wahre allerheiligste Sakrament des Altars glauben. www.pater-pio.de/cms/index.phpGenau durch solche Wunder, und wie in Korea will Gott der Herr uns zeigen und Beweisen das er wahrlich zu Fleisch und Blut wird im Sakrament der Eucharistie. Nur viele der …More
EvT: Danke für deinen Link zu der koreanischen Sühneseele. An den Kommentaren anderer User ist in meinen Augen erkennbar das diese nicht an das wahre allerheiligste Sakrament des Altars glauben. www.pater-pio.de/cms/index.phpGenau durch solche Wunder, und wie in Korea will Gott der Herr uns zeigen und Beweisen das er wahrlich zu Fleisch und Blut wird im Sakrament der Eucharistie. Nur viele der sogenannten Modernen Menschen versucht alles Wissenschaftlich zu erklären, und übersehen dabei das Gott der Herr selbst diese Wunder bewirkt um, uns ein Zeichen seiner Liebe zu uns zu geben. Siehe die Wunderheiligen in Lourdes.
Nochmals danke für diesen Link. Vergelts Gott.
@Hans04
Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus...
2004 habe ich mir in der Karwoche als "Bussandachtersatz" die Passion Christi von Gibson im Kino gegeben.
Diese Bilder prägten sich unauslöschlich in mein Gedächtnis und mein Herz ein. Immer in Erinnerung bleibt mir auch das verhaltene Schluchzen im vollbesetzten Kinosaal...was hier für unsere "Glaubensintensität" nicht grade üblich ist.
More
@Hans04
Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus...
2004 habe ich mir in der Karwoche als "Bussandachtersatz" die Passion Christi von Gibson im Kino gegeben.
Diese Bilder prägten sich unauslöschlich in mein Gedächtnis und mein Herz ein. Immer in Erinnerung bleibt mir auch das verhaltene Schluchzen im vollbesetzten Kinosaal...was hier für unsere "Glaubensintensität" nicht grade üblich ist.
Mir kam kein einziges Mal der Gedanke, dass diese Bilder unappetitlich gewesen wären....das schimmernde Blut aus den Striemen und Wunden...die "authentische"Dornenkrone...die Szene, wo das Kreuz mit dem angehefteten HERRN hochkant aufgestellt wurde...und dann mit dem lauten Knall umgestossen wurde, sodass der HERR mit dem Kreuz am Rücken im Dreck lag...das Blut spritzte nach allen Seiten...mein Gott...und das alles für die "Sünden der ganzen Welt"....
Leute, es gibt nun mal keine unblutige Kreuzesmystik....das im Video angesprochene Jesus-Brötchen gibt es nicht!!!!
Jessi
@pchris93
Suuuuuuuper!So was habe ich gemeint!
hans03
Naja, liebe EvT, ich muss aber Jessi und pchris in diesem Falle recht geben. Die Bilder aus dem Mund eines angeblich Kommunizierenden und das blutüberströmte Gesicht auf der von Dir empfohlenen Seite fand ich auch nicht gerade appetitlich. Habe den Text mir vor Schreck und Abscheu nicht durchgelesen sondern sofort die Seite verlassen. Hat mit Glauben nichts zu tun, mein ich.
Ich verstehe Euch beide nicht...in Naju passiert das Größte, was es zur Zeit an göttlichen "Links" gibt...und Ihr seid enttäuscht...kann ich einfach nicht nachvollziehen...eben weil ich Glauben und nicht nur "gesunden" Menschenverstand habe.......
und Rosenkranzlinks gibt es in Heines Pfarrei zur Göttlichen Barmherzigkeit...super einfach...anklicken und mitbeten...z. B.
Der Schmerzhafte Rosenkr…More
Ich verstehe Euch beide nicht...in Naju passiert das Größte, was es zur Zeit an göttlichen "Links" gibt...und Ihr seid enttäuscht...kann ich einfach nicht nachvollziehen...eben weil ich Glauben und nicht nur "gesunden" Menschenverstand habe.......
und Rosenkranzlinks gibt es in Heines Pfarrei zur Göttlichen Barmherzigkeit...super einfach...anklicken und mitbeten...z. B.
Der Schmerzhafte Rosenkranz ...das sind übrigens die "Rübezahl-Rosenkränze"...
Monika Schr.
@pchris93
Danke für den Link, kannte ich noch nicht. Die Anleitung zum RK würde ich auch sagen, dass das was vom Besten dazu im Internet ist (und gleich das lat. dabei )-und kein bißchen kitschig. Aber die anderen Inhalte sind auch sehr gut, nach einigem probeweisen Überlesen zu urteilen. Besonders den elektr. Postkartendienst mit kath.Motiven muss ich mal bei Gelegenheit…More
@pchris93
Danke für den Link, kannte ich noch nicht. Die Anleitung zum RK würde ich auch sagen, dass das was vom Besten dazu im Internet ist (und gleich das lat. dabei )-und kein bißchen kitschig. Aber die anderen Inhalte sind auch sehr gut, nach einigem probeweisen Überlesen zu urteilen. Besonders den elektr. Postkartendienst mit kath.Motiven muss ich mal bei Gelegenheit ausprobieren. (Das Gebet: O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden..., hat sich an vielen Orten eingebürgert nach einem Gesätz RK, da es die Muttergottes in Fatima gewünscht hat. Sicher, weil sie das tägliche Beten des RK auch gewünscht hat und da lag es nahe, beide Wünsche zu verbinden. Muss aber nicht sein! Gehört offiziell wirklich nicht dazu.)
pchris93
@Jessi:ich kenne die Vorgeswchichte dieser Kommentare nicht, aber ich muss dir recht geben: evt: dieser Link hätte nicht sein müssen.
Ich weiß nicht so recht, was du mit "einen guten Rosenkranzlink" meinst, falls eine Anleitung, dann ist diese die mit der ich gelernt habe den Rosenkranz zu beten.www.catholic-church.org/ao/ser/rosenkranz.html(meiner Meinung nach die beste Anleitung im Internet).
More
@Jessi:ich kenne die Vorgeswchichte dieser Kommentare nicht, aber ich muss dir recht geben: evt: dieser Link hätte nicht sein müssen.
Ich weiß nicht so recht, was du mit "einen guten Rosenkranzlink" meinst, falls eine Anleitung, dann ist diese die mit der ich gelernt habe den Rosenkranz zu beten.www.catholic-church.org/ao/ser/rosenkranz.html(meiner Meinung nach die beste Anleitung im Internet).
Anm.: Fatima Gebet muss glaube ich nicht umbedingt gebetet werden.
vom Vatikan empfohlen:FREUDENREICHE GEHEIMNISSE (Montag und Samstag);SCHMERZHAFTE GEHEIMNISSE (Dienstag und Freitag);GLORREICHE GEHEIMNISSE (Mittwoch und Sonntag);LICHTREICHE GEHEIMNISSE (Donnerstag).
Enden kannst du mit dem Salve Regina
Jessi
@elisabethvonthüringen
Das ist ein ekelhafter Link.Ich bin von Ihnen enttäuscht.Ich dachte Sie gehörten zu denen hier die Glaube und gesunden Menschenverstand hätten.
Ich wollte eigentlich einen guten Rosenkranzlink,da ich bei eigenem Suchen bei google auch immer auf so einen Scheiss gestoßen bin.
Meine Oma ist auch im September gestorben,im Krankenhaus.
Für Jessi...einige "gruselige" Fotos...er liebt es anscheinend so...sind aber nicht aus einem Harry Potter Film...
www.najukorea.de/Links/Aktuelles/aktuelles.htm
Jeremias
@Jessi

Ich rede hier von der "wahren" liebe zu Jesus Christus.

Ein Kind dass selbst nach dem Essen "greifen" kann (Handkommunion), wird sicherlich nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen,

als ein Kleinkind, dass noch von der Mutter versorgt und genährt werden muss. (Mundkommunion)
Denke sie in dieser Ritchtung nach.....und sie werden vieles besser verstehen)))

Die Mundkommunion ist ein Zeiche…More
@Jessi

Ich rede hier von der "wahren" liebe zu Jesus Christus.

Ein Kind dass selbst nach dem Essen "greifen" kann (Handkommunion), wird sicherlich nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen,

als ein Kleinkind, dass noch von der Mutter versorgt und genährt werden muss. (Mundkommunion)
Denke sie in dieser Ritchtung nach.....und sie werden vieles besser verstehen)))

Die Mundkommunion ist ein Zeichen unserer vollkommende Hingabe und Bindung an Jesus Christus.

Deutlicher kann ich nicht mehr werden.
Jessi
@Jeremias
Na,ich weiß nicht.Es gibt auch falsche Küsse.
Oder den Kuss des Dementors(bei Harry Potter),der den Opfern die Seele aussaugt....Nehme ich natürlich nicht wörtlich.Aber Kuss ist nicht gleich Kuss.
Jeremias
@Jessi

Hand und Mund sind gleichwertig aber nicht "gleichartig".
In ihrer Symbolik sind sie auch sehr verschieden.

Einen Mensch den man kennt gibt man zur Begrüßung die Hand. Jemand den man liebt (Partner, Ehefrau..) begegnet man mit einem Kuss, muaaaaahh!

So Jessi, jetzt bin ich mir sicher wie sie Gott am Altar begegnen möchten))))

Entweder man kennt Gott oder man liebt Gott, ganz einfach!
Jessi
@elisabethvonthüringen
Was stellen Sie sich alles unter Ehrerbietung vor?
Was kann ich besser,anders machen?
a.t.m
Jessi: "Ich meine,dass es auch heute wieder möglich sein muss,würdiger die Kommunion zu empfangen", ja die gibt es doch schon lange, die knieende Mundkommunion (aber natürlich nur aus den Händen eines Priesters).
Die Katholiken als solche in der Kirche waren früher anders, das ist Fakt.
Man wußte einfach was sich gehört...man wußte, was man seinem Heiland, Herrn und Meister schuldig war...dazu gehörten nicht nur reine Kleider, Hände und Gesicht, sondern vor allem das reine Herz.
Und man zeigte dem HERRN auch die nötige Ehrerbietung.
Jessi
@elisabethvonthüringen
Ich meine,dass es auch heute wieder möglich sein muss,würdiger die Kommunion zu empfangen.Es hängt von jedem selbst ab.Ich denke,man kann nicht sagen, früher waren die Menschen anders.Die sind sicher immer irgendwie ähnlich,so ein gemischtes Paket halt.Ich denke,es hängt ganz viel mit dem jeweiligen Priester zusammen.Ob der selbst wirklich die Eucharistie achtet oder die …More
@elisabethvonthüringen
Ich meine,dass es auch heute wieder möglich sein muss,würdiger die Kommunion zu empfangen.Es hängt von jedem selbst ab.Ich denke,man kann nicht sagen, früher waren die Menschen anders.Die sind sicher immer irgendwie ähnlich,so ein gemischtes Paket halt.Ich denke,es hängt ganz viel mit dem jeweiligen Priester zusammen.Ob der selbst wirklich die Eucharistie achtet oder die Kommunionausteilung als (Zitat!)"Chips unter die Leute bringen"bezeichnet.
Und bei uns muss niemand vor einem Busen knien.Habt Ihr Frauen als Kommunionhelfer?Da geht man halt zu dem anderen Kommunionhelfer oder Priester selbst,auch wenn alle sich das Maul zerreißen,warum denn der sich wieder in einer verkehrten Reihe anstellt!Ist mir egal.