Anno
Man sollte aber auch immer beachten:
Wenn man Respekt vor der eigenen Meinung erwartet ,hat man im Umkehrschluss auch die Pflicht Andersdenkenden ebenfalls mit Respekt zu begegnen.
Anno
Evangelischer Christ

Niemand wird als Dreck betrachtet, dass lässt schon das Neue Testament nicht zu
Sie sind willkommen und als gläubiger Mensch verdienen Sie auch unseren Respekt.
Beruht dieses Phänomen auf der Gottvergessenheit und dem Glaubensabfall?

Psychologiestudium: 5.000 Bewerber für 500 Plätze
Die Universität Wien kann sich diesen Ansturm nicht erklären: 5.000 junge Menschen haben sich für den Psychologie-Aufnahmetest angemeldet. Es gibt allerdings nur 500 Studienplätze.
Mehr dazu in oesterreich.ORF.at
Nicht vergessen:
September ist Schutzengel-Monat!
kleinewelt.xobor.de/blog-e9984-Sept…
Anno
Verehrter T.u.K.
Dachte ich mir schon, dass Sie das nicht so ernst meinen.
Aber tatsächlich wäre eine große christliche Plattform, in der alle Konfessionen vertreten sein können ein Segen für unsere Gesellschaft.
Wir Christen sind doch bereit den Kampf gegen Säkularisierung und Amoral aufzunehmen. Man schaue sich doch nur diese Seite an, wir sind jetzt auf Platz 1 der Hitliste.
Je mehr Klicks …More
Verehrter T.u.K.
Dachte ich mir schon, dass Sie das nicht so ernst meinen.
Aber tatsächlich wäre eine große christliche Plattform, in der alle Konfessionen vertreten sein können ein Segen für unsere Gesellschaft.
Wir Christen sind doch bereit den Kampf gegen Säkularisierung und Amoral aufzunehmen. Man schaue sich doch nur diese Seite an, wir sind jetzt auf Platz 1 der Hitliste.
Je mehr Klicks desto höher der Einfluss.
@Anno
Man könnte dieses Verbot auch als Ansporn für Christen betrachten sich im Internet noch stärker zu solidarisieren.
In der Tat, lieber Anno, das wäre ein guter Weg.
Das mit dem Verbot hab ich auch nicht so ernst gemeint, musste halt meinem Ärger Luft lassen.
Anno
Verehrter T.u.K.

Ein Facebook-Verbot für alle Katholiken wäre nur eine weitere Reglementierung.
Sicherlich wird es Hintertüren geben, man muss nur darüber nachdenken.
Man könnte dieses Verbot auch als Ansporn für Christen betrachten sich im Internet noch stärker zu solidarisieren.
Orientiert sich Facebook an den Leitlinien des Widersachers?
www.katholisches.info/…/priester-ordens…
Was sagt Rom dazu?
Logisch wäre eigentlich ein Facebook-Verbot für alle Katholiken.
Wenn ich mir all diese schlechten Nachrichten durch den Kopf gehen lasse: auf uns Christen, besonders wenn wir uns der Lehre und Tradition verbunden fühlen, wartet eine Menge Arbeit.
Es gibt massive Angriffe von …More
Orientiert sich Facebook an den Leitlinien des Widersachers?
www.katholisches.info/…/priester-ordens…
Was sagt Rom dazu?
Logisch wäre eigentlich ein Facebook-Verbot für alle Katholiken.
Wenn ich mir all diese schlechten Nachrichten durch den Kopf gehen lasse: auf uns Christen, besonders wenn wir uns der Lehre und Tradition verbunden fühlen, wartet eine Menge Arbeit.
Es gibt massive Angriffe von innerhalb und von außerhalb der Kirche.
Aber in der Not ist der Herr uns vielleicht am nächsten.
Leute wie Galantino werden von Papst Franziskus extrem gefördert und treuen Bischöfen (Bagnasco) auf unverfrorene Weise vor die Nase gesetzt. Ein Beispiel mehr, dass Franziskus ein schlechter Papst ist, der am Abbau der Kirche mitwirkt.
One more comment from Tradition und Kontinuität
Septembermorgen
Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike