Ungarns Regierungschef in Seeon - Orbán erklärt der CSU den Volkswillen.
n-tv.de
Vered Lavan
556

Ungarns Regierungschef in Seeon: Orbán erklärt der CSU den Volkswillen

Der ungarische Ministerpräsident Orbán besucht die CSU bei ihrer Klausur. Er sei ein guter Freund, heißt es. Für viele ist sein Besuch dagegen …
@NAViCULUM Wenn die Kinder von klein auf die Amtssprache Esperanto lernen müssen, wird es keine Identitätsbildung wie sie Sie noch durchlaufen haben, mehr geben!
Vered Lavan likes this.
@MilAv Das will die NWO auch nicht, es soll ein Europa der Groß-Regionen geben. Die alten Identitäten sollen gelöscht werden! Es soll nur noch Großregionen geben, wo dann von den verschiedensten Volksgruppen überwiegend z.B. Französisch, Deutsch oder Englisch gesprochen wird! Vielleicht kommt aber auch gezwungenermaßen die Mischmasch-Kunstsprache Esperanto!
Bibiana
@Vered Lavan

Das ist eine glatte Kampfansage!!
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@Bibiana - Noch schlimmer ist ja die seit geraumer Zeit laufende Vermengung mit Afrika und dem Orient: whitegenocideproject.com
Theresia Katharina likes this.
Bibiana
Jaja, diese Deutschen, fleissig, fleissig, und die Franzosen "Savoir Vivre"! So unterschiedlich sind halt die Völker, aber das soll ja nun alles vermengt werden. Tu alle Farben aus dem Tuschkasten zusammen und wird daraus ein undefinierbares Einerlei.

Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Das Problem ist, dass die beiden Weltkriege nie hätten stattfinden dürfen! Der einheimischen Bevölkerung wurde doch seelisch das Rückgrat gebrochen. Man schluckt doch nur noch und sagt nichts mehr. Die Früchte der ehrlichen Arbeit unseres deutschen Volkes werden doch seit Jahrzenhten mit Absicht kaputt gemacht, damit sie nicht uns zugute kommen.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Bibiana @Vered Lavan @Anno @NAViCULUM Es ist von äußerster Wichtigkeit, dass wir uns solche Schuhe nie mehr anziehen! Frankreich in persona Präsident Macron will die deutsche Kasse unter europäische Verwaltung bringen, wir sollen auch fleißig die Schulden Frankreichs bezahlen !!!! Frau Merkel hat ihre Zustimmung signalisiert! Übrigens ist dieses das Beste für uns, da wir Deutsche …More
@Bibiana @Vered Lavan @Anno @NAViCULUM Es ist von äußerster Wichtigkeit, dass wir uns solche Schuhe nie mehr anziehen! Frankreich in persona Präsident Macron will die deutsche Kasse unter europäische Verwaltung bringen, wir sollen auch fleißig die Schulden Frankreichs bezahlen !!!! Frau Merkel hat ihre Zustimmung signalisiert! Übrigens ist dieses das Beste für uns, da wir Deutsche zwar zu arbeiten verstehen, aber nicht zu leben im Gegensatz zu den Franzosen, die das "Savoir Vivre" zwars bestens verstehen, nur das nötige Kleingeld fehlt denen noch.....
@Bibiana Das Problem ist, dass wir uns diesen Schuh anziehen! @Vered Lavan @Anno @NAViCULUM
Vered Lavan likes this.
Bibiana
@Theresia Katharina

"Deutschland" und die Deutschen werden gern immer als die Schuldigen angesehen.
Das hat sich mittlerweile manifestiert und die Deutschen nehmen das zumeist auch noch hin.
Ein Irrtum!
Aber für immer wird das dennoch nicht so bleiben, weil es halt total ungerecht ist. Allerdings will man sich das heute kaum vorstellen.
Werden also Deutsche, auch im eigenen Land, heute beschim…More
@Theresia Katharina

"Deutschland" und die Deutschen werden gern immer als die Schuldigen angesehen.
Das hat sich mittlerweile manifestiert und die Deutschen nehmen das zumeist auch noch hin.
Ein Irrtum!
Aber für immer wird das dennoch nicht so bleiben, weil es halt total ungerecht ist. Allerdings will man sich das heute kaum vorstellen.
Werden also Deutsche, auch im eigenen Land, heute beschimpft, egal ob von Ausländern oder Deutschen, noch übler!, müssen diese das keineswegs hinnehmen. Man kann sich dagegen auch gerichtlich wehren, und egal, wie Richter dann urteilen.
Wir werden sogar einmal meinen... alles verloren... und schon jubelt .... Alles gewonnen!
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
@Anno @NAViCULUM @Vered Lavan Ich mag an für sich Frankreich und die Franzosen, musste aber feststellen, dass die Franzosen alles toll finden, was die drei Naps gemacht haben! Hauptsache, es hat Frankreich Land und /oder Prestigewinn gebracht! Eine französische Bekannte behauptete doch glatt, dass Elsass und Lothringen schon immer zu Frankreich gehört haben und sie wurde sauer, als ich …More
@Anno @NAViCULUM @Vered Lavan Ich mag an für sich Frankreich und die Franzosen, musste aber feststellen, dass die Franzosen alles toll finden, was die drei Naps gemacht haben! Hauptsache, es hat Frankreich Land und /oder Prestigewinn gebracht! Eine französische Bekannte behauptete doch glatt, dass Elsass und Lothringen schon immer zu Frankreich gehört haben und sie wurde sauer, als ich sagte, dass sie 1000 Jahre zum Hl. Römischen Reich deutscher Nation gehört haben! Als ich trotz ihrer Gegenrede darauf beharrte, wurde sie wütend ! Am Ende wurde ich in der Runde als die Schuldige für ihren Wutausbruch abgestempelt. Stimmte zwar, was ich sagte, ich hätte es aber lieber verschweigen sollen! Soweit sind wir heute und die Sache mit der Emser Depesche atmet dasselbe!!
Anno and one more user like this.
Anno likes this.
Vered Lavan likes this.
@Anno @NAViCULUM ! Stimmt, Wilhelm war damals König von Preußen, erst danach Kaiser. Meine Fakten sind ansonsten auch stichhaltig belegt! Warum sollten wir immer nur schlucken? Im übrigen scheren sich die Franzosen ansonsten recht wenig um deutsche Interessen! König Wilhelm hatte es nicht veranlasst, dass die Spanier dem Hohenzollern den Thron angetragen haben!
Anno
NAViCULUM

Ich stimme Ihnen voll zu!!

Ich befürchte allerdings, daß unsere Diskussionspartnerin nicht von Ihrer Meinung abrücken wird.

Das ist sicher eine ideologische Sache,.

Die Fakten die wir angeführt haben sind stichhaltig und durch die Forschung einwandfrei belegt.

Es geht Theresia Katharina also um eine ideologische Ansicht die sie vertritt, da kommen wir mit Fakten nicht weiter …More
NAViCULUM

Ich stimme Ihnen voll zu!!

Ich befürchte allerdings, daß unsere Diskussionspartnerin nicht von Ihrer Meinung abrücken wird.

Das ist sicher eine ideologische Sache,.

Die Fakten die wir angeführt haben sind stichhaltig und durch die Forschung einwandfrei belegt.

Es geht Theresia Katharina also um eine ideologische Ansicht die sie vertritt, da kommen wir mit Fakten nicht weiter und daher werde ich die Debatte auch nicht weiterführen.

Ich wünsche allen einen gesegneten Sonntag!
Vered Lavan likes this.
@NAViCULUM @Anno Die Emser Depesche als Auslöser für den Krieg 1870/71 und damit den Deutschen eine indirekte Schuld zu geben, ist nichts anderes als französische Gehirnwäsche!
Die Fakten:
Die Spanier tragen die Krone dem katholischen Prinzen Leopold von Hohenzollern-Sigmaringen aufgrund verwandtschaftlicher Relationen an und bekommen eine Zusage! Daraufhin macht der französische …More
@NAViCULUM @Anno Die Emser Depesche als Auslöser für den Krieg 1870/71 und damit den Deutschen eine indirekte Schuld zu geben, ist nichts anderes als französische Gehirnwäsche!
Die Fakten:
Die Spanier tragen die Krone dem katholischen Prinzen Leopold von Hohenzollern-Sigmaringen aufgrund verwandtschaftlicher Relationen an und bekommen eine Zusage! Daraufhin macht der französische Kaiser Napoleon IIII einen Aufstand, droht mit Krieg, erpresst, solange, bis Prinz Leopold seine Zusage wieder zurückzieht, denn Nap III will einen Bourbonen auf dem spanischen Thron sehen! Der Rückzieher von Prinz Leopold genügt Nap III nicht, er wird beim deutschen Kaiser vorstellig und will von ihm eine verpflichtende Zusage für die Zukunft, dass niemals ein deutscher Adliger auf den spanischen Thron kommen könne! Der preußische Kaiser lehnt ab und schickt seinen Entscheid in der Emser Depesche an von Bismarck mit der Aufforderung die Sache an die Presse zu geben! Bismarck formuliert lediglich deutlich das Ansinnen von Nap III und die Zurückweisung durch den deutschen Kaiser, daraufhin erklärt Nap III Deutschland den Krieg!
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Wilgefortis
Mich würde immer interessieren, wie ein Politiker immer von sich behaupten kann, er wisse, wie das, Volk denkt?
Es werden nie alle Menschen dasgleiche denken, ausser sie müssen - das nennt sich dann Diktatur.
FJS (Franz Josef Strauß) war nicht bei allen Bayern beliebt - selbst in der Hochzeit der CSU waren ein Drittel der Bayern anderer Meinung als er. Zu sagen, ich weiß, so denkt dascganze Volk,…More
Mich würde immer interessieren, wie ein Politiker immer von sich behaupten kann, er wisse, wie das, Volk denkt?
Es werden nie alle Menschen dasgleiche denken, ausser sie müssen - das nennt sich dann Diktatur.
FJS (Franz Josef Strauß) war nicht bei allen Bayern beliebt - selbst in der Hochzeit der CSU waren ein Drittel der Bayern anderer Meinung als er. Zu sagen, ich weiß, so denkt dascganze Volk, ist vermessen.
In Bayern gibt es den Spruch:
D'Kaz mog Mais, i mog's ned!
Wilgefortis
@Vered Lavan
Österreich hat die Krankenversicherung, die die SPD bei uns will, weitgehendst. Wenn ich richtig informiert bin, zahlen auchballe Selbständigen in Krankenkasse (es gibt nur die Gebietskrankenkasse, nicht so viele wie bei uns*) und Rentenkasse ein. Bei Beamten weiß ich es nicht.
*hoffe, meine Aussage stimmt so, habe jetzt nicht extra nachregergiert.
eucarandal and one more user like this.
eucarandal likes this.
JorgevonBurgoss likes this.
Anno
@Theresia Katharina

Gehört natürlich hier rein

Ein wichtiges Zeitdokument der Bismarck-Ära ist die sogenannte "Emser Depesche". Welchen Inhalt und welche historische Bedeutung hatte sie?


Als Ministerpräsident von Preußen betrieb Otto von Bismarck eine Politik von "Blut und Eisen". Sein Ziel war es, einen deutschen Nationalstaat zu formen. Dieser sollte zur Vorherrschaft Preußens beziehungsw…More
@Theresia Katharina

Gehört natürlich hier rein

Ein wichtiges Zeitdokument der Bismarck-Ära ist die sogenannte "Emser Depesche". Welchen Inhalt und welche historische Bedeutung hatte sie?


Als Ministerpräsident von Preußen betrieb Otto von Bismarck eine Politik von "Blut und Eisen". Sein Ziel war es, einen deutschen Nationalstaat zu formen. Dieser sollte zur Vorherrschaft Preußens beziehungsweise des Deutschen Reiches in Kontinental-Europa führen.

Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 und dem sogenannten Bruderkrieg mit Österreich von 1866 hatte Bismarck schon wichtige Punkte seines Planes erreicht.

Durch die Bildung des mächtigen Norddeutschen Bundes war die ehemals starke Position Österreichs geschwächt und Preußen auf dem Weg zur europäischen Hegemonie entscheidende Schritte weitergekommen.

Doch erst die Vereinigung mit den süddeutschen Ländern würde die optimale Voraussetzung für die Gründung eines großen deutschen Nationalstaates mit sich bringen. Bismarck suchte also nach einem Anlass für diese Vereinigung.

Die willkommene politische Voraussetzung dazu bot sich, als es 1870 zu diplomatischen Querelen mit Frankreich kam. Es ging in dem Streit um die Besetzung des spanischen Königsthrones.

Auf Bismarcks Bestreben hin wurde Hohenzollernprinz Leopold einer der Kandidaten für diesen vakanten Posten. Eine beabsichtigte Provokation, die Frankreich unter Napoleon III. nicht hinnehmen wollte.

Der Franzosenkaiser fürchtete ein Erstarken der preußischen und deutschen Machtposition und reagierte dementsprechend scharf. Die französische Regierung forderte vom Preußenkönig Wilhelm I. den Verzicht auf die Besetzung des spanischen Thrones.

Bei einem Treffen im Kurort Bad Ems mit dem preußischen König ging der französische Gesandte sogar noch einen Schritt weiter und forderte den Thronverzicht für alle Zeiten. Dem jedoch wollte Wilhelm I. nicht zustimmen.

Es war ein Schlagabtausch auf diplomatischer Ebene. Beide Seiten hatten ihr Gesicht gewahrt, Frankreich förmlich protestiert, Preußen förmlich reagiert. Weitere Verhandlungen hätten eventuell zu einer friedlichen Lösung geführt. Doch es kam anders.

Wilhelm I. schickte eine Depesche nach Berlin und informierte Bismarck über das Treffen und den Ausgang der Gespräche mit dem französischen Gesandten.

Den eher harmlosen Inhalt dieser Depesche formulierte Bismarck scharf um und ließ sie veröffentlichen. Auf einmal stand Frankreich als von Preußen geohrfeigte Nation da. Napoleon III. sah in dieser Provokation einen Grund für eine sofortige Kriegserklärung an Preußen, die im Juli 1870 ausgesprochen wurde.

Nun war der von Bismarck provozierte und gewünschte Bündnisfall eingetreten. Bei einer Kriegserklärung von außen mussten wegen eines Bündnisvertrages auch die süddeutschen Länder dem Norddeutschen Bund beistehen. Seite an Seite gewannen die deutschen Länder den Deutsch-Französischen Krieg.

Mit der Proklamation Wilhelm I. zum deutschen Kaiser 1871 im Versailler Schloss und der Gründung eines gesamtdeutschen Nationalstaates hatte Bismarck sein Ziel erreicht. Die Emser Depesche hatte ihre Wirkung nicht verfehlt
Vered Lavan likes this.
@NAViCULUM @Anno Die Emser Depesche mag verkürzt worden sein, aber der Grund des Konfliktes, der zum Krieg von 1870/71 führte, ist doch eindeutig vom französischen Kaiser Napoleon III geschaffen worden, denn er forderte von Kanzler von Bismark, dass er die Kandidatur des Hohenzollerns für den Thron Spaniens unterbinden solle, was Bismarck mit einem Nein beantwortete! Das war doch …More
@NAViCULUM @Anno Die Emser Depesche mag verkürzt worden sein, aber der Grund des Konfliktes, der zum Krieg von 1870/71 führte, ist doch eindeutig vom französischen Kaiser Napoleon III geschaffen worden, denn er forderte von Kanzler von Bismark, dass er die Kandidatur des Hohenzollerns für den Thron Spaniens unterbinden solle, was Bismarck mit einem Nein beantwortete! Das war doch richtig, denn die Anforderung von Napoleon III war doch schlicht eine Frechheit!
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@SvataHora - Es ist wirklich nicht leicht in diesen Zeiten sich nicht zu radikalisieren und nüchtern zu bleiben.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Katharina Maria likes this.
SvataHora
@Vered Lavan - Mit der Grenzsicherung haben Sie wohl recht. Unausgesprochen ist ihm, so denke ich, ganz Europa dafür dankbar. Denn was nicht geht, das geht einfach nicht. Aber Orban hat sich leider in so vieler Hinsicht radikalisiert. Von dem weltoffenen Ungarn, das es so weit wie möglich sogar schon während des Warschauer Pakts war, ist leider nicht mehr viel geblieben. - Eine Kollegin, die …More
@Vered Lavan - Mit der Grenzsicherung haben Sie wohl recht. Unausgesprochen ist ihm, so denke ich, ganz Europa dafür dankbar. Denn was nicht geht, das geht einfach nicht. Aber Orban hat sich leider in so vieler Hinsicht radikalisiert. Von dem weltoffenen Ungarn, das es so weit wie möglich sogar schon während des Warschauer Pakts war, ist leider nicht mehr viel geblieben. - Eine Kollegin, die Ungarn besuchte, erzählte, dass dort rund um die Uhr frei zugänglich auf vielen Kanälen Pornofilme laufen. Wäre interessant zu wissen, ob das noch immer so ist.
Wilgefortis likes this.
Vered Lavan
@SvataHora - 1.) Zur SPD: In England gibt es inzwischen den Zustand, dass es für alle Muslime das Scharia-Gericht gibt und nicht mehr die englische Rechtssprechung! Genau diesen Zustand wollen ja Schulz, Gabriel & Co. 2.) Ihnen ist schon klar, dass wenn Victor Orbán nicht seine Außengrenzen gesichert hätte, wie sich das für einen normalen Staat gehört, wir noch 5-10 Millionen kulturinkompatible…More
@SvataHora - 1.) Zur SPD: In England gibt es inzwischen den Zustand, dass es für alle Muslime das Scharia-Gericht gibt und nicht mehr die englische Rechtssprechung! Genau diesen Zustand wollen ja Schulz, Gabriel & Co. 2.) Ihnen ist schon klar, dass wenn Victor Orbán nicht seine Außengrenzen gesichert hätte, wie sich das für einen normalen Staat gehört, wir noch 5-10 Millionen kulturinkompatible Orientalen mehr bekommen hätten?
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Hans Eisen likes this.
Theresia Katharina likes this.
Katharina Maria likes this.
SvataHora
Unter Orban gibt es in Ungarn wieder drei Gruppen von Volksfeinden: Juden, Schwule und Flüchtlinge. Dieser Mann ist weit rechts außen! - Rechtsradikale aus ganz Europa und sogar USA haben in Ungarn Zuflucht gefunden und dürfen von dort aus unbehelligt ihr Unwesen treiben.
Wilgefortis likes this.
SvataHora
@Vered Lavan - Sie selbst in allen Ehren: aber Sprüche über die SPD "Scharia-Partei Deutschlands" ? Ihnen ist ganz bestimmt nicht bewusst, welch einen absurden Unsinn Sie da schreiben. Sie dürfen die SPD nicht mögen. Das ist in unserem freiheitlichen Land erlaubt. Aber weniger dick aufgetragen wäre "mehr". Leben Sie erst mal unter der Scharia, dann können wir uns nochmals austauschen.
Wilgefortis likes this.
One more comment from SvataHora
SvataHora
Und Arnold Jansen musste mit seiner Gesellschaft des göttlichen Wortes (SVD) über die Maas auf die holländische Seite nach Steyl aufgrund der bismark'schen Restriktionen. Keine gute Zeit für die katholische Kirche in Deutschland - dennoch blühte sie geistlich im Gegensatz zu heute, wo sie durch ihren "Geldsegen" den Segen des Himmels verlor!
Anno likes this.
Anno
Ich melde mich jetzt ab für heute, aber noch eine Anmerkung:
Die geschichtliche Forschung bringt immer wieder neue Details ans Licht, das hat natürlich auch eine Neubewertung von geschichtlichen Abläufen und Personen zur Folge.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Anno
@Theresia Katharina
Bismarck hat die französischen Depeschen gefälscht, daß ist historisch erwiesen.
Zudem war er ein Gegner der Demokratie und der Arbeiterrechte, auch das ist Fakt.
Allerdings hat er die Sozialversicherung eingeführt.
Ambrosius and 2 more users like this.
Ambrosius likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Die Krankenversicherung will ja jetzt die SPD (=SchariaParteiDeutschlands) mit der Groko kaputt machen!
Hans Eisen and 2 more users like this.
Hans Eisen likes this.
Katharina Maria likes this.
Theresia Katharina likes this.
@NAViCULUM @Anno Der französische Kaiser Napoleon III erklärte am 19.Juli 1870 den Preußen den Krieg! Ansonsten war Bismarck, obwohl adlig, am Wohl des Volkes interessiert, denn aufgrund seines Einflusses entstanden die ersten Krankenversicherungen! Auch in anderen Dinge bewies er, dass er ein guter Kanzler war! Bismarck war kein Kriegstreiber !
Vered Lavan likes this.
Anno
@NAViCULUM
Geht mir auch so, ist mir zu militaristisch.
Preußens Gloria gefällt mir aber.
www.youtube.com/watch
Vered Lavan
@NAViCULUM - Mein Ding ist das auch nicht, sondern das HEILIGES RÖMISCHES REICH DEUTSCHER NATION.
Theresia Katharina likes this.
Anno
@NAViCULUM
Da stimme ich Ihnen zu, Bismarck hat ohne Zweifel seine politischen Verdienste.
Kulinarisch hat er uns dazu noch den Hering hinterlassen.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Oje! Das ist schlimm.
Theresia Katharina likes this.
@Vered Lavan Indem die NWO an diese herantritt, dann geben die Leute von allein ihren Job auf wie bei Frau Szydlo, die ihren Rücktritt selbst eingereicht hat. Damit es dafür eine plausible Erklärung gibt, wird Jemand anderes dafür verantwortlich gemacht, der unverdächtig erscheint z.B. Herr Kaczynski !
Anno likes this.
Anno
Bismarck hatte sicher seine Verdienste, aber vor allem war er ein intriganter, haltloser und katholikenhassender Kriegstreiber.
Er hat Deutschland in den Krieg mit Frankreich 1870\1871 geführt.
Der Krieg wurde gewonnen und das deutsche Reich entstand, niemand denkt aber an die Opfer dieser Intrige.
Ambrosius and one more user like this.
Ambrosius likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Ohoooo! Der alte Trick "Divide et impera" (=Teile & Herrsche).
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Wie kann ein Politiker, der die Mehrheit der Stimmen in seinem Lande hat, 'abgelöst' werden?
@NAViCULUM @Vered Lavan Man sieht doch an Herrn Orban, dass das geht, den Kopf oben behalten als Politiker! Allerdings arbeiten seine Gegner in der EU kräftig an seiner Ablösung! Frau Szydlo haben sie schon von ihrem einflussreichen Posten entfernt!
Ambrosius and one more user like this.
Ambrosius likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Vor allem muss man auch, wenn man ein Parteibuch hat, seine Ansichten anpassen, sonst muss man Angst haben um seinen 'Sessel'.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Hm....meinen Sie dann die Bezeichnung 'Politiker' ironisch?
8 more comments from Vered Lavan
Vered Lavan
@NAViCULUM - Ich würde es etwas anders formulieren: 'Diejenigen sind wahre Staatsmänner, die den Willen des Vaters in Jesus Christus erfüllen.'
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Oh - ja klar. Man muss sagen, jemand der soviel Rückgrat und gesunden Menschenverstand hat wie Bismarck, aber rechtgläubig katholisch ist.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Heute fehlen solche Politiker. Wir bräuchten einen neuen Bismarck!
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Wahrscheinlich weil er wußte, dass die FDP immer hin- und herkippen würde.
Vered Lavan
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - Ich habe den öfters damals am TV 'live' genoßen. Seine bayerische Art die Dinge zu vermitteln, war immer sehr beeindruckend.
Anno likes this.
Vered Lavan
@NAViCULUM - ....FJS war ja auch noch an g'scheiter Politker!
Vered Lavan
@NAViCULUM - Achso. Das ist natürlich heftig. Das kann ich nicht gut abschätzen. Möglicherweise will er seinen Sessel zurückholen.
@NAViCULUM Ja, Herr Seehofer klebt an seinem Posten, das wurde ja schon deutlich! Kann aber sein, dass seine Pläne trotzdem nicht aufgehen!