Brasilianischer Jesuit: Amazonas-Synode wird Zölibat abschaffen

Die Bischofssynode über die Amazonas-Region wird darüber reden, verheiratete Männer zu Priestern zu weihen. Das sagte der brasilianische Jesuit Francisco Taborda vor CruxNow.com (28. Februar). Tabor…
Die denken auch gar nicht an die gesundheitlichen Gefahren: AIDS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ja, das kommt noch dazu!
Ist AIDS eine Gefahr?
Für Leute vom Jahrgang 1941 eher nicht.
Ich glaube Antonio Theiler ist der nick name von Urmel aus dem Eis der Augsburger Puppenkiste, Kermit der Frosch ist schon von mir belegt.
Sie wissen doch: Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht, Inkontinenz meine ich eher nicht.
Mangold03 likes this.
Eben, die KIRCHENSTEUER noch bezahlen. Wie sagen meine geliebten Wiener:
Ich will einmal eine schöne Leich haben.
Theresia Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Theresia Katharina, @Nicolaus -->> genau so ist es.
FP findet Gefallen, weil er soo OFFEN ist. Die homosexuellen als Arme Hascherl hinstellt und deren TUN duldet, ja sogar entschuldet und frei von Sünde spricht und weil er so offen den geschiedenen, wiederverheirateten und .... und .... und ......!!! Das sind die, die ohnehin kaum die Kirche betreten vielleicht noch die Kirchensteuer …More
@Theresia Katharina, @Nicolaus -->> genau so ist es.
FP findet Gefallen, weil er soo OFFEN ist. Die homosexuellen als Arme Hascherl hinstellt und deren TUN duldet, ja sogar entschuldet und frei von Sünde spricht und weil er so offen den geschiedenen, wiederverheirateten und .... und .... und ......!!! Das sind die, die ohnehin kaum die Kirche betreten vielleicht noch die Kirchensteuer bezahlen und kaum der Grundgebete mächtig sind.
Theresia Katharina likes this.
Mann kann den Zölibat nicht abschaffen ....und wenn ja----kommt das STRAFGERICHT
Maria Katharina likes this.
Sie werden daraus ein indult machen.
Und aus dem indult machen die Bischofs Konferenzen dann die regel.
Das kennen wir schon ....die Hand kommunion wurde genauso eingeführt
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Antiquas likes this.
Magee
Diese zweitvatikanische Sekte, die glaubt, die Katholische Kirche zu repräsentieren, hat sich doch schon jetzt zu Tode reformiert. Der beste Beweis dafür ist diese argentinische Lachnummer, die vorgibt, Papst zu sein.
Salzburger and 2 more users like this.
Salzburger likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Leider nicht so einfach! Millionen laufen PF, dem Falschen Propheten der Bibel nach und finden für alle seine häretischen Aktionen immer blumige Erklärungen!
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
matermisericordia likes this.
Salzburger likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
matermisericordia likes this.
@Theresia Katharina Das ist sachlich zutreffend. Aber was für Leute sind das? Das sind Leute, die moralisch verdorben sind (nicht alle!), keine Disziplin und Treue haben, sich ein eigenes Evangelium schreiben, keine oder wenig Kinder haben, kaum ein Gebetsleben pflegen, daher tote Reben am Weinstock sind.
Mangold03 likes this.
@Nicolaus Leider haben die Handlanger der Säkularisierung schon seit P.Joh.XXIII dem Gottesvolk erfolgreich eingeredet, dass eine Runderneuerung der Kath.Kirche überfällig sei!
Und an dieser Schraube wird seit 50 Jahren gedreht, die merken gar nicht, dass sie schon bei einem anderen Evangelium gelandet sind! Leider ist das die Mehrheit!
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Antonius Theiler geb. 1941 likes this.
Gestas likes this.
@Theresia Katharina Da haben Sie wieder vollkommen recht , wie leider sehr oft.
Sie merken es nicht oder wollen es nicht merken, Glauben light ohne Verpflichtungen. So aber läuft gar nichts im Leben. Es ist ein bequemer Spruch:
"Erfolg ist keiner der Namen Gottes", stimmt, wenn man Zeugen Jehovas und andere Sekten anschaut. Aber schauen Sie bitte auf die USA: Im Klima einer vollkommen verrottete…More
@Theresia Katharina Da haben Sie wieder vollkommen recht , wie leider sehr oft.
Sie merken es nicht oder wollen es nicht merken, Glauben light ohne Verpflichtungen. So aber läuft gar nichts im Leben. Es ist ein bequemer Spruch:
"Erfolg ist keiner der Namen Gottes", stimmt, wenn man Zeugen Jehovas und andere Sekten anschaut. Aber schauen Sie bitte auf die USA: Im Klima einer vollkommen verrotteten Konzilskirche ist die stärkste konservativ-katholische Gegenkraft erwachsen. Zahlenmäßig weit unter-, glaubensmäßig weit überlegen.
Volle Kirchen, Schulen, Katechismusunterricht, viele Taufen und Eheschließungen.
Wir hatten in Vegas 3 Messen am Sonntag, 2x englisch-latein und 1x spanisch-latein, am Samstag waren die Trauungen, die Kirche gesteckt voll. Und keine weltfremden Spinner, Menschen, die voll im Leben stehen.
Die Menschen müssen aber das Bewußtsein haben zu tun was katholisch ist und es immer war und eineVermischung mit der Welt zu meiden! Katholischer Glaube, katholische Ehe, katholische Kinder, katholische Erziehung und Ausbildung, katholische Sakramente bis zur Bahre und keine faulen Kompromisse.
Und dazu gehören auch Opfer. Finanziell und zeitlich. Bevor ungültig und ärgerlich, ab ins Auto und zu einer echten Messe mit gläubigen Mitchristen, danach auf dem Rückweg ins Restaurant, dann muss die Frau nicht kochen und den Kindern ein Eis schenken, ein wenig Pädagogik schadet nicht.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Theresia Katharina likes this.
Das ist ja höchst erfreulich, das hätte ich in Las Vergas, der bekanntesten amerikanischen Spieler-und Vergnügungsstadt nie erwartet! Also, haben Sie da gute Arbeit geleistet!
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Nicolaus likes this.
Na ja, ich war nur der Hirtenhund (Tagebuch eines Landpfarrers von George Bernanos), der eigentliche Hirte war der Pfarrer.
Ja, sind Sie dann Priester oder nicht ?
Gestas likes this.
@Nicolaus Ja, jede Verweltlichung ist zu vermeiden auch Mischehen, die von Päpsten verboten wurden, da nach allen Erfahrungen in der nächsten Generation nur noch ein Drittel der Kinder katholisch ist!
Vered Lavan likes this.
One more comment from Theresia Katharina
Die hiesigen Bischöfe handeln verantwortungslos, da sie nicht nur für Ehen von Katholiken mit Christen anderer Konfessionen praktisch immer Dispens geben, sondern auch für Ehen mit Mohammedanern, was nach der Überlieferung verboten ist, denn diese haben konträre Vorstellungen von Ehe im Vergleich zum Christentum!
@Theresia Katharina Klar bin ich Priester, seit dem 28. Oktober 1989, aber in Vegas war ich nicht Pfarrer (Pastor), sondern Kaplan (assistant Pastor), also auch schon ein etwas älteres Modell.
Theresia Katharina likes this.
Aber dann hat die Las Vegas Gemeinde aber den großen Erfolg auch Ihnen zu verdanken!
Nicolaus likes this.
Ministrant1961 likes this.
„Und an dieser Schraube wird seit 50 Jahren gedreht,“
Danke Theresia Katharina dass Sie auch Beni XVI mit eingeschlossen haben.
Danke!
Er meint wir können nicht zurück zur Bergpredigt.
Denn nur der griechische Lügenplunder schafft Wunder.
@Antonius Theiler geb. 1941 Nein, P.Benedikt XVI hat versucht zurückzuschrauben, wo es ging!
@Vered Lavan
Vered Lavan likes this.
Sie werden noch Vieles abschaffen. Schritt für Schritt. Die ganzen Dogmen und die Moraltheologie werden sie verändern und auf den Kopf stellen. Katholisches wird nicht übrigbleiben. Möge es schnell gehen, damit wir dann alles wieder aufbauen können , wie es vor dem Konzil war. Der künftige Katholik muss aber auch ein Wissender sein und allmählich aufwachen und merken, dass uns nicht die …More
Sie werden noch Vieles abschaffen. Schritt für Schritt. Die ganzen Dogmen und die Moraltheologie werden sie verändern und auf den Kopf stellen. Katholisches wird nicht übrigbleiben. Möge es schnell gehen, damit wir dann alles wieder aufbauen können , wie es vor dem Konzil war. Der künftige Katholik muss aber auch ein Wissender sein und allmählich aufwachen und merken, dass uns nicht die Hierarchie rettet, sondern die geoffenbarte Wahrheit. Und die muss man in Zukunft gut kennen.Lauheit und Versorgungskirche müssen verabschiedet werden.
Gebe Gott, dass sich alle anstrengen. Denn wer den Siegeskranz - das ewige Leben - erreichen will, muss wie ein Wettläufer in der Rennbahn laufen (St. Paulus).
Vered Lavan likes this.
Genau so ist es! Es rächt sich jetzt bitter, daß der Klerus es versäumt hat mündige, überzeugte Katholiken zu bilden. Das fehlt jetzt, daran zu arbeiten ist u.a. auch der Sinn von solchen Foren. Die Hierarchie der Kirche hat solange erstklassig funktioniert solange ein Katholik an der Spitze stand. Seit dem letzten Katastrophenkonzil funktioniert die Hirerarchie deshalb im gegenteiligen Sinn. …More
Genau so ist es! Es rächt sich jetzt bitter, daß der Klerus es versäumt hat mündige, überzeugte Katholiken zu bilden. Das fehlt jetzt, daran zu arbeiten ist u.a. auch der Sinn von solchen Foren. Die Hierarchie der Kirche hat solange erstklassig funktioniert solange ein Katholik an der Spitze stand. Seit dem letzten Katastrophenkonzil funktioniert die Hirerarchie deshalb im gegenteiligen Sinn. Nur die Wahrheit schenkt uns das Heil.
Eugenia-Sarto and 4 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Nicolaus likes this.
Salzburger likes this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Mk 16,16 likes this.
@Mk 16,16 Ein EinWand: "Mündig" gegenüber IHM sind wir nicht, wir sind DES VATERs Kinder. (Es gibt in dieser Welt nur Kinder oder Pubertierende - "Der Erwachsene ist eine Erfindung" [GOMEZ DAVILA].)

Aber in der Tat ist der Christ stolz gegenüber der Welt. Und fürwahr war für unsere geliebte Hl.Mutter letztlich fatal, dass Sie MutterSöhnchen hatte und keine Männer. So wie die Lehre des hlm. …More
@Mk 16,16 Ein EinWand: "Mündig" gegenüber IHM sind wir nicht, wir sind DES VATERs Kinder. (Es gibt in dieser Welt nur Kinder oder Pubertierende - "Der Erwachsene ist eine Erfindung" [GOMEZ DAVILA].)

Aber in der Tat ist der Christ stolz gegenüber der Welt. Und fürwahr war für unsere geliebte Hl.Mutter letztlich fatal, dass Sie MutterSöhnchen hatte und keine Männer. So wie die Lehre des hlm. PLATON nur von den KreuzRittern zu Chartres verstanden ward, nicht von den weibischen Schwätzern zu Florenz oder Cambridge, so auch das Christentum: Die germanischen Edlen mit ihrer triuwe vervollkomneten es erst - DEUS vult!
Unter mündig verstehe ich jemanden, der eine Entscheidung treffen kann aufgrund seiner ihm von Gott geschenkten Freiheit. Ohne Entscheidungsfreiheit gibt es keinen christlichen Glauben und keine Menschenwürde.
Eugenia-Sarto likes this.
@Mk 16,16 Tja, PapaRatzi u.a. begeilte es so, dass es jetzt endlich ein "Entscheidungschristentum" gibt. Womit sie Karikaturen der PuritanerSekten sind, denn die lehren, dass der Mensch "sich entscheiden muss" - womit der Mensch absolut gemacht wird (und folglich auch an keinen GOTT über ihm glaubt). Darum der enge ZusammenHang mit Bürgertum&Kapitalismus (entlarvt von KIERKEGAARD oder NIETZSCHE …More
@Mk 16,16 Tja, PapaRatzi u.a. begeilte es so, dass es jetzt endlich ein "Entscheidungschristentum" gibt. Womit sie Karikaturen der PuritanerSekten sind, denn die lehren, dass der Mensch "sich entscheiden muss" - womit der Mensch absolut gemacht wird (und folglich auch an keinen GOTT über ihm glaubt). Darum der enge ZusammenHang mit Bürgertum&Kapitalismus (entlarvt von KIERKEGAARD oder NIETZSCHE oder SCHELER oder W.SOMBART oder M.WEBER) und darum floriert die "Religion" der Calvinisten&Mohammedaner heute so.
In der echten Religion wird man(n) vom Glanze SEINer Grazien überrascht&überwältigt, "Wer sagen kann, warum er glaubt, ist ein zukünftiger Apostat." (GOMEZ DAVILA). Es ist kein ZuFall, dass (lt. diesem P.Jungmann) auch alle OstRiten das Credo nicht vom Volke singen liessen! (In der Hl.Messe ist am besten, dass uns die Engel des Chores anstossen und wir dann "mündig" von selbst weitersingen, wie legendärerweise zwischen Hl.AMBROSIUS und Hl.AUGUSTINUS.)
Wer ist ein Kind Gottes ? Die Bibel sagt uns wer ein Kind Gottes ist :

Gal 3
26 Denn durch den Glauben seid ihr alle in Christus Jesus Kinder Gottes.

Röm 8
14 Denn alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, sind Kinder Gottes.

Joh 1
12 Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben,

Wer also an den Namen Jesus Christus glaubt, …More
Wer ist ein Kind Gottes ? Die Bibel sagt uns wer ein Kind Gottes ist :

Gal 3
26 Denn durch den Glauben seid ihr alle in Christus Jesus Kinder Gottes.

Röm 8
14 Denn alle, die sich vom Geist Gottes leiten lassen, sind Kinder Gottes.

Joh 1
12 Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben,

Wer also an den Namen Jesus Christus glaubt, der ist ein Kind Gottes.
Wer sich vom Geist Gottes leiten lässt, der ist ein Kind Gottes.
Wer Jesus Christus in seinem Leben aufnimmt, der ist ein Kind Gottes.

Wer nicht an den Heiland glaubt, der ist also kein Kind Gottes !
Wer sich nicht vom Dreieinen Gott der Christen leiten lässt, der ist kein Kind Gottes !
Wer sich vom Geist der nichtigen Götzen leiten lässt, der ist kein Kind Gottes !
Wer Jesus Christus in seinem Leben nicht aufnimmt, der ist kein Kind Gottes !

Das alles erfordert also das aktive Mitwirken. Ohne freien Willen kann niemand ein Kind Gottes werden. Werden bedeutet aktive Tätigkeit.

Wenn der Mensch den freien Willen von Gott erhalten hat, dann wird der Mensch nicht absolut gemacht und noch viel weniger glaubt er dann nicht mehr an einen Gott über ihm. Der Mensch hat lediglich die freie Wahl sich zu seinem Heil zu entscheiden oder zu seinem Unheil.

Was irgendwelche Sekten lehren interessiert mich nicht - mich interessiert was Jesus Christus mich lehrt. Und wenn der Herr dazu aufruft daß ich mich bekehren soll, dann ist das der Beweis, daß ich einen freien Willen habe. Deshalb wird aus dem Herrn keine Karikatur der Puritaner Sekten. Ich weiß nicht wen Sie mit Ihren aufwändigen Zitaten beeindrucken wollen, mich jedenfalls nicht.

Sir 15
14 Er schuf im Anfang den Menschen und überließ ihn der eigenen Entscheidung.
15 Wenn du willst, kannst du die Gebote halten, und Treue üben hängt von deinem freien Willen ab.
16 Er hat dir vorgelegt Feuer und Wasser. Strecke deine Hand aus, wonach du willst.
17 Vor dem Menschen liegen Leben und Tod. Was er will, wird ihm gegeben.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Nicolaus likes this.
"Wer sagen kann, warum er glaubt, ist ein zukünftiger Apostat."

Ach ja? Der Herr Jesus hat seine Jünger oft gefragt: „Versteht ihr das?“ Weil es ihm wichtig ist, daß wir verstehen.

Mt 16

9 Begreift ihr immer noch nicht? Erinnert ihr euch nicht an die fünf Brote für die Fünftausend, und wieviele Körbe ihr aufgehoben habt?

Mk 8

17 Jesus merkte das und sagte zu ihnen: "Was macht ihr euch darüb…More
"Wer sagen kann, warum er glaubt, ist ein zukünftiger Apostat."

Ach ja? Der Herr Jesus hat seine Jünger oft gefragt: „Versteht ihr das?“ Weil es ihm wichtig ist, daß wir verstehen.

Mt 16

9 Begreift ihr immer noch nicht? Erinnert ihr euch nicht an die fünf Brote für die Fünftausend, und wieviele Körbe ihr aufgehoben habt?

Mk 8

17 Jesus merkte das und sagte zu ihnen: "Was macht ihr euch darüber Gedanken, daß ihr kein Brot habt? Begreift und versteht ihr immer noch nicht? Ist euer Herz verstockt?

21 Da sagte er zu ihnen: "Versteht ihr immer noch nicht?"
Jeh 8

7 Die Leviten Jeschua, Bani, Scherebja, Jamin, Akkub, Schabbetai, Hodija, Maaseja, Kelita, Asarja, Josabad, Hanan und Pelaja erklärten dem Volk das Gesetz, während das Volk an seinem Platz stand.
8 Man las aus dem Buch des Gesetzes Gottes abschnittweise vor und erläuterte den Sinn, so daß sie das Gelesene verstanden. *

Mt 16
11 Warum begreift ihr nicht, daß ich nicht Brot gemeint habe, als ich zu euch sagte: Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und Sadduzäer?"

12 Da verstanden sie, daß er nicht gemeint hatte, sie sollten sich vor dem Sauerteig, sondern vor der Lehre der Pharisäer und Sadduzäer hüten.

Vielleicht sind Sie ja schlauer als der Herr Jesus Christus der in Mk 4, 12 eindeutig erklärt wie wichtig das Verstehen für den Glauben ist:

Mk 4

12 Sie sollen mit ihren Augen sehen und doch nicht erkennen, mit ihren Ohren hören, aber nicht verstehen, damit sie sich nicht etwa bekehren und Vergebung finden". *

Das Verstehen ist also unerläßlich für den christlichen Glauben. Denn ohne Verstehen kann man sich nicht bekehren und deswegen keine Vergebung finden.

Auch in Joh 8, 43 ist eindeutig vom Verstehen die Rede:

Joh 8

43 Warum versteht ihr nicht meine Rede? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt

Apg 28

27 Denn verstockt ist das Herz dieses Volkes. Mit den Ohren hört es schwer, seine Augen hat es verschlossen, damit es mit den Augen nicht sieht, mit den Ohren nicht hört, mit dem Herzen nicht versteht und sich nicht bekehrt und ich es heile.´

Ohne Verstehen kann man sich nicht bekehren - und erfährt auch keine Heilung.

1Tim 6

4 ist er verblendet und versteht nichts. Er leidet an Streit- und Zanksucht. Daraus entstehen Neid, Streit, Lästerung, böse Verdächtigungen,

Und in

2Kor 10

12 Wir nehmen uns freilich nicht heraus, uns solchen Leuten beizuzählen oder uns mit ihnen zu vergleichen, die sich selbst empfehlen. In ihrem Unverstand messen sie sich nur an sich selbst und vergleichen sich nur mit sich selbst. *
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Nicolaus likes this.
@Salzburger Ihr Zitat: so auch das Christentum: Die germanischen Edlen mit ihrer triuwe vervollkomneten es erst - DEUS vult!- Ende Ihres Zitates
Das stimmt! Allerdings die Einschätzung von P. Benedikt XVI ist unzutreffend und abschätzig, das teile ich nicht! Ich bitte das zu korrigieren, das hat er nicht verdient!
Gestas likes this.
@Mk 16,16 Ihre Sprache verstehe ich. Die von dem Herrn Salzburger nicht.

Der von mir sehr geschätzte M.Josef Scheeben schreibt über die sittlich-religiöse Erkenntnis:
..eine übernatürliche ethische Einwirkung des Heiligen Geistes ist wenigstens moralisch notwendig, um die sittliche Disposition oder Empfänglichkeit, namentlich die Reinheit und Demut des Herzens, herbeizuführen, welche, wie …More
@Mk 16,16 Ihre Sprache verstehe ich. Die von dem Herrn Salzburger nicht.

Der von mir sehr geschätzte M.Josef Scheeben schreibt über die sittlich-religiöse Erkenntnis:
..eine übernatürliche ethische Einwirkung des Heiligen Geistes ist wenigstens moralisch notwendig, um die sittliche Disposition oder Empfänglichkeit, namentlich die Reinheit und Demut des Herzens, herbeizuführen, welche, wie überhaupt schon mehr oder weniger für die volle und reine Entwicklung aller sittlich-religiösen Erkenntnis, so insbesondere für die Erkenntnis übernatürlicher Dinge, und namentlich für den Empfang und die Wirksamkeit der Erleuchtung des Heiligen Geistes erforderlich ist...."
@Mk 16,16 Genau, der Gläubige ist ein Kind GOTTes. Und wiewohl es freilich auch einen freien Willen hat, ist es aufnehmender als bei einem Pubertierenden/reifenMann.

Und nicht nur die GeistesGeschichte, sondern gerade auch Ihre BibelStellen zeigen, dass es mit dem Verstehen des Menschen halt nicht so weit her ist. Die Konzilien z.B. mussten bis Chalkedon tagen, um zur ChristoLogie abstrakt …More
@Mk 16,16 Genau, der Gläubige ist ein Kind GOTTes. Und wiewohl es freilich auch einen freien Willen hat, ist es aufnehmender als bei einem Pubertierenden/reifenMann.

Und nicht nur die GeistesGeschichte, sondern gerade auch Ihre BibelStellen zeigen, dass es mit dem Verstehen des Menschen halt nicht so weit her ist. Die Konzilien z.B. mussten bis Chalkedon tagen, um zur ChristoLogie abstrakt darzulegen, was schon in den Evangelien gestanden hätte, aber eben als z.T. verborgener Schatz.
@Theresia Katharina Danke.
Das mit S.H. tut mir selbst sehr viel Leid - ich verehre Ihn als einen, der uns Salzburgern eine schöne Kirche gab; als einen der ganz, ganz wenigen, die z.T. noch frei denken können. Aber aus Liebe zu IHM muss ich hassen, wer die Hl.Kirche zu sich runterzog. (Aber sicher kann man Ihn letztlich nur als armen VerIrrten bemitleiden: DIE Sünde ist immer gross, DER Sünder …More
@Theresia Katharina Danke.
Das mit S.H. tut mir selbst sehr viel Leid - ich verehre Ihn als einen, der uns Salzburgern eine schöne Kirche gab; als einen der ganz, ganz wenigen, die z.T. noch frei denken können. Aber aus Liebe zu IHM muss ich hassen, wer die Hl.Kirche zu sich runterzog. (Aber sicher kann man Ihn letztlich nur als armen VerIrrten bemitleiden: DIE Sünde ist immer gross, DER Sünder ist es nicht...)
Die Einsetzung der Priesterberufungen kann nur Gott alleine regeln. ER allein ist der Herr der Ernte, der die Arbeiter in den Weinberg schickt. Und er schickt seine Priester ehelos in diese Welt, nur sie sind Kinder einer anderen Welt.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
gennen likes this.
a.t.m
Nur kann Gott der Herr so viele Männer wie er möchte zum Priestertum berufen, nur bringt es eben nichts, wenn die Bischöfe die sich zu Irrlehrern und Wölfen in Schafskleidern wandelten, alles mögliche unternehmen um ja zu verhindern das diese zu Priestern ausgebildet und geweiht werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Santiago74 and 2 more users like this.
Santiago74 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Salzburger likes this.
Erdian
Ja gegen die Bischöfe kommt auch Gott nicht an!
Die "Bischöfe" werden es am eigenen Leibe noch sehr schmerzhaft erfahren, dass und wie GOTT gegen sie ankommt, viele sind ja gar keine richtigen mehr.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Theresia Katharina likes this.
Wage er sich nicht das Zölibat aufzuweichen oder gar abzuschaffen. Die Strafe Gotte wird furchtbar sein und er wird auf ewig in der Hölle schmoren.
Magee
Die Hölle ist doch sein Element. Was also sollte er fürchten?
Salzburger and 2 more users like this.
Salzburger likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Das Problem besteht darin, daß er das nicht begriffen hat.
Er wird noch merken, was er zu befürchten hat, denn der Teufel ist ein Betrüger, der seine Versprechungen nicht hält, er wird eine Wanne des Hohnes über die von ihm Verführten ausschütten.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16 PF hat es begriffen, er arbeitet bewusst für den Widersacher Christi, denn er ist der Falsche Prophet der Bibel!
Gestas likes this.
Die Abschaffung des Pflichtzölibates hat die Amazonas-Synode I im Oktober 2018 bereits vorbereitet und die Amazonas-Synode II im Herbst 2019 wird dieses festschreiben!
Gestas likes this.
Was ist besser? Pest oder Cholera?
PaulK
Der Zölibat kann abgeschafft werden, weil er eine kirchenrechtliche Regelung ist, die nur in der Lateinischen Kirche gilt, wo der CIC das regelt. In den anderen katholischen Kirchen, in denen z. B. der CCEO gilt, gibt es nämlich keinen verpflichtenden Zölibat. Es handelt sich nicht um eine dogmatische Angelegenheit. Das muss man sehen.
Für diejenigen, die den katholichen Glaube und die Kirche …More
Der Zölibat kann abgeschafft werden, weil er eine kirchenrechtliche Regelung ist, die nur in der Lateinischen Kirche gilt, wo der CIC das regelt. In den anderen katholischen Kirchen, in denen z. B. der CCEO gilt, gibt es nämlich keinen verpflichtenden Zölibat. Es handelt sich nicht um eine dogmatische Angelegenheit. Das muss man sehen.
Für diejenigen, die den katholichen Glaube und die Kirche nicht kennen, sondern irgendwdelchen Sekten anhängen, sage ich gleich dazu, dass ich selbst für die Beibehaltung des Zölibats in der Lateinischen Kirche bin. Wer die verschiedenen Teilkirchen in der Kath. Kirche nicht kennt, sollte sich zuerst einmal sachkundig machen, bevor er mir repliziert.
Die alte Mär vom Zölibat ab dem MA...
In der Tat war der Zölibat z.T. lax gehandhabt worden, weshalb Gregor VII. u.a. die Zügel anzogen.
Aber schon als die Hl.Kirche erstmals offen zusammentreten konnte - in der Synode von Elvira - wurde er bestätigt, was nicht geschehen wäre, wenn er in der KatakombenKirche umstritten gewesen wäre.
Santiago74 and 2 more users like this.
Santiago74 likes this.
a.t.m likes this.
intellego1 likes this.
Magee
Der Klerikerzölibat geht auf das Vorbild und die Weisung Jesu zurück, daher gründet sein Ursprung direkt im göttlichen Willen, sie theologischer Scherzkeks.
a.t.m and 2 more users like this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
PaulK
Wer hat hier schon einmal 1. Tim. 3,2 gelesen?
@PaulK, @Magee schreibt hierbei richtig. Aber auch Sie @PaulK, wenn Sie schreiben es sei kein Dogma. Was sagen Sie zu 1. Tim. 3,5?

Anbei das Zölibat wurde eingeführt zum Schutz für die Kleriker. Denn jene Bibelpassage wurde missbraucht. Die Abschaffung des Zölibates wird nicht im Willen Gottes sein. Das bereits bestehende Chaos würde noch grösser werden und Wer ist der Vater des Chaos?
Ministrant1961 likes this.
PaulK hat sachlich definitiv recht, was auch er auch mit seinem Verweis auf den ostkirchlichen Codex beweisen kann. Für die römische Kirche wäre die Abschaffung des Zölibates allerdings - noch - eine Revolution, wir werden die Abschaffung zu unseren Lebzeiten nicht mehr erleben, deo gratias.
PaulK likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.