15:07
Carlus
11641.9K

Die Schwestern der Piusbruderschaft

übernommen von: www.youtube.com/watch In unseren Gemeinden fehlen, wenn auch noch vorhanden erkennbare Ordensschwester oder auch Ordensbrüder. Mögen unsere Diözesen wieder zum Glauben …More
übernommen von:
www.youtube.com/watch
In unseren Gemeinden fehlen, wenn auch noch vorhanden erkennbare Ordensschwester oder auch Ordensbrüder.
Mögen unsere Diözesen wieder zum Glauben der kirche finden.
Tabitha1956 and 2 more users like this.
Tabitha1956 likes this.
Croisade likes this.
Galahad
Gottes Segen und reichliche Berufungen für die ehrwürdigen Schwestern FSSPX.
Croisade likes this.
Galahad likes this.
Carlus
Ihr ohne ausreichende Kenntnis und Erfahrung im Umgang mit Menschen, habt nicht nicht gemerkt,
in meinem letzten Beitrag habe ich mitgeteilt, daß eine weitere Kommentierung zu unterbleiben hat. Als Eigentümer dieser Seite habe ich dazu das Recht.
Hätten Sie Anstand, dann hätten Sie diesem Wunsch entsprochen.

Die Aussprache ist auf dieser Seite beendet. ob Sie das wollen oder nicht. Hier findet …More
Ihr ohne ausreichende Kenntnis und Erfahrung im Umgang mit Menschen, habt nicht nicht gemerkt,
in meinem letzten Beitrag habe ich mitgeteilt, daß eine weitere Kommentierung zu unterbleiben hat. Als Eigentümer dieser Seite habe ich dazu das Recht.
Hätten Sie Anstand, dann hätten Sie diesem Wunsch entsprochen.

Die Aussprache ist auf dieser Seite beendet. ob Sie das wollen oder nicht. Hier findet keine Aussprache mehr statt. Nur jeder weitere Besucher soll beim Besuch von Beginn an erkennen ,wo die minderbegabten User sich befinden. Jeder Beitrag wird gelöscht, der User-Name bleibt jedoch erhalten viel Freude bei Ihrem Verhalten
Alle weiteren Beiträge werden ohne Kommentar gelöscht. das ist das letzte Wort, sucht Euch eine andere Weide. Es gibt im Netz viele Weiden wo arme Hirsche nach Grünfutter suchen.

Diese Seite ist offiziell ab sofort geschlossen!
Santiago74 likes this.
Carlus
zu @ cuppucino

Der wahre katholische Glaube hat drei feststehende Säulen, dies ist seit Jahrhunderten als die wahre katholische Glaubenslehre festgeschrieben:

1. Säule;
Die Tradition der einen, heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche;

2. Säule;
die von Gott durch das göttliche Wort geoffenbarten Mitteilungen;
a. im AT, an die Propheten, Psalmisten usw., und
b. im NT, durch die Mensch…More
zu @ cuppucino

Der wahre katholische Glaube hat drei feststehende Säulen, dies ist seit Jahrhunderten als die wahre katholische Glaubenslehre festgeschrieben:

1. Säule;
Die Tradition der einen, heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche;

2. Säule;
die von Gott durch das göttliche Wort geoffenbarten Mitteilungen;
a. im AT, an die Propheten, Psalmisten usw., und
b. im NT, durch die Menschwerdung des göttlichen Wortes, sein Zeugnis und wahrheitliche Lebensführung gemäß den im AT festgehaltenen Offenbarungen, dieses Zeugnis ist im NT veröffentlicht.
Die Niederschrift der gesamten Offenbarung wurde nach Lehre der Kirche ist unter Führung des Heiligen Geistes geschehen.
Jede theologische Veränderung die in der Tradition der Kirche und in der Heiligen Schrift (AT/NT) kein Fundament nachweisen kann ist nicht vom Heiligen Geist, der nach der Zusage Christi die Kirche immer mehr in die Wahrheit einführen wird.

3. Säule;
die Dogmatik der Kirche, In der Dogmatik der Kirche wird all das was nach der Tradition und gemäß der Heiligen Schrift als zu glauben notwendig erklärt wurde und in der Kirche immer geglaubt wurde, feierlich zum Glaubensgut der Kirche erklärt.
Wer sich weigert, diese erklärten Glaubensinhalte anzunehmen und zu glauben kann nach dem katholischen, Kirchenrecht kein Katholik. sein.

Die Piusbruderschaft hat nachweislich gegen keine der 3 Säulen verstoßen. Die Piusbruderschaft setzt sich pastoral und in der Verkündigung für diese 3. Säulen ein.

Nun bitte ich alle Teilnehmer, die welche die Katholischen Grundsätze ohne Abstriche annehmen und auch jene, die mit den katholischen Grundsätzen ihre Schwierigkeiten haben von weiteren Kommentierungen abzusehen, es wird jetzt schon länger nur mit Gewalt versucht, alle was katholisch ist mit unterschiedlich Formen der "NLP"-Technik zu bekämpfen.
Santiago74 likes this.
cuppucino
@Leo Laemmlein
Ich werde nicht anfangen Anreden an sie groß zu schreiben, sie wußten schon wie ich es meinte. Anredenübertreibung ist irdische Wichtigtuerei und Nachfragen kann man eh nicht genug.
Woher wollen sie denn wissen das die Piusschwestern den wahren kath. Glauben aus ganzem Herzen angenommen haben? Zum einen wissen sie doch garnicht was der wahre kath. Glaube bis in letzte ist und …More
@Leo Laemmlein
Ich werde nicht anfangen Anreden an sie groß zu schreiben, sie wußten schon wie ich es meinte. Anredenübertreibung ist irdische Wichtigtuerei und Nachfragen kann man eh nicht genug.
Woher wollen sie denn wissen das die Piusschwestern den wahren kath. Glauben aus ganzem Herzen angenommen haben? Zum einen wissen sie doch garnicht was der wahre kath. Glaube bis in letzte ist und zum anderen kennen sie garnicht jede einzelne Schwester mit ihren persönlichen Herzenseinstellungen. Sie, Herr Laemmlein, maßen sich an zu wissen wer den wahren kath. Glauben hat und wer nicht, grenzen dabei das Oberhaupt der Katholiken aus und sind selber keine katholische Autorität. Sie meinen zu wissen wie man die hl. Schriften richtig versteht und grenzen aufgrund ihres gnadenlos richtigen Schriftverstännis 23970000 Katholiken allein in Deutschland vom katholischsein aus. Ich vermute mal, von den 30.000 verbleibenden Katholiken in Deutschland würden sie immer noch 70-80% maßregeln, wenn sie es dürften.
Ich bin überzeugt, dass ich von den Schwestern und von ihnen noch etwas lernen kann, aber anders herum genauso und einiges sollte ich von ihren Weisheiten auch ganz verwerfen.
Bonifatius-Franz
Cuppucino, das hat Leo L. gar nicht gesagt. Er hat nur die Bedingungen für richtiges Verstehen der Schrift herausgearbeitet!
cuppucino
@Leo Laemmlein
Dann frage ich anders, warum sollten sie die hl. Schriften besser verstehen als ich?
Leo Laemmlein
cuppucino 4.8.2013 16:09:28

<<Warum sollte ich denn fleischlich lesen und sie nicht?>>

Bedingungen für geistliche Schriftlesung habe ich ja im allgemeinen erwähnt (ohne dabei auf Ihre oder meine Person abzuheben).
Nochmal, präzisiert und erweitert:
geistliche Schriftlesung ist Gebet, besonders als Hören auf den Herrn
Mittel zur Betrachtung, sowie Grundlage des geistlichen Lebens und der Anbetu…More
cuppucino 4.8.2013 16:09:28

<<Warum sollte ich denn fleischlich lesen und sie nicht?>>

Bedingungen für geistliche Schriftlesung habe ich ja im allgemeinen erwähnt (ohne dabei auf Ihre oder meine Person abzuheben).
Nochmal, präzisiert und erweitert:
geistliche Schriftlesung ist Gebet, besonders als Hören auf den Herrn
Mittel zur Betrachtung, sowie Grundlage des geistlichen Lebens und der Anbetung im Geist und in der Wahrheit
Reinheit des Herzens und makelloses Leben
im Geist der Kirche: im wahren katholischen Glauben und in Übereinstimmung mit der traditionellen katholischen Schriftauslegung
in Einfalt, Demut, Liebe
aufmerksam und gesammelt, betrachtend, mit dem Verstand und dem Herzen den wörtlichen und vollständigen Sinn erfassend
die Lieblichkeit und Anmut des Wortes genießend, in Lobpreisung, Danksagung, Fürbitte und Reue
kontemplativ, die Weisheit Gottes erfassend
cuppucino
@Leo Laemmlein
Warum sollte ich denn fleischlich lesen und sie nicht?
Krabat
Ich versteh kein Wort mehr.
Leo Laemmlein
Bonifatius-Franz


So, ich geh mal "außer Linie".
Bonifatius-Franz
Leo Lämmlein, vielen Dank. Eine schöne Erklärung dafür, dass man die Schrift nicht ohne die Weisheit der Kirche lesen sollte.
Leo Laemmlein
Bonifatius-Franz
Der Satz ist von Johannes Cassian. Ich habe ihn frei aus dem Gedächtnis zitiert.
Ich habe das Zitat jetzt herausgesucht. Es lautet genau:
"Die Schrift wird von jedem erfasst nach seiner eigenen Neigung, in der er sich befindet. Den Sinnlichen wird sie irdisch, den Geistigen göttlich erscheinen."
Santiago74 likes this.
Bonifatius-Franz
"Der fleischliche Mensch missversteht die Schrift fleischlich". Wer heute die ZDF-Messe oder die Domradio-Messe gesehen hat und die Schriftauslegungen zum heutigen Tagesevangelium angehört hat, versteht, was Leo Lämmlein damit meint. Der Schatz, von dem im Tagesevangelium die Rede ist, ist der Glaube. Dass das in der Konzilsgemeinschaft nicht erkannt wird, stimmt mit der totalen Missionsverweiger…More
"Der fleischliche Mensch missversteht die Schrift fleischlich". Wer heute die ZDF-Messe oder die Domradio-Messe gesehen hat und die Schriftauslegungen zum heutigen Tagesevangelium angehört hat, versteht, was Leo Lämmlein damit meint. Der Schatz, von dem im Tagesevangelium die Rede ist, ist der Glaube. Dass das in der Konzilsgemeinschaft nicht erkannt wird, stimmt mit der totalen Missionsverweigerung und der totalen Sozialdemokratisierung dieser Religionsgemeinschaft überein.
Leo Laemmlein
cuppucino 4.8.2013 14:42:32

<<Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.>>

Die Heiligen Schriften müssen mit einem von Sünde und Leidenschaft gereinigten Herzen und einem vom Glauben erleuchteten Verstand gelesen werden, und zwar in Übereinstimmung mit der Tradition der Kirche und der Auslegung durch das katholische Lehramt.
Der flei…More
cuppucino 4.8.2013 14:42:32

<<Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.>>

Die Heiligen Schriften müssen mit einem von Sünde und Leidenschaft gereinigten Herzen und einem vom Glauben erleuchteten Verstand gelesen werden, und zwar in Übereinstimmung mit der Tradition der Kirche und der Auslegung durch das katholische Lehramt.
Der fleischliche Mensch (miss)versteht die Heilige Schrift fleischlich, der geistliche Mensch versteht sie geistlich.
Leo Laemmlein
cuppucino
Ich rede nicht von vielen möglichen Offenbarungen, sondern von der geschichtlich wirklich ergangenen Offenbarung Gottes.
cuppucino
@ Bopnifatius-Franz
Die hl. Schriften müssen mit dem Herzen gelesen werden und nicht mit dem Rohrstock abgearbeitet werden.

@Leo Laemmlein
von welcher der vielen Offenbarungsmöglichkeiten die Gott hat reden sie jetzt?
Leo Laemmlein
@cuppucino
Um Gottes Offenbarung anzunehmen, muss man sie als Höchstwert in seinem Herzen erkennen und ihr die gehorsame Zustimmung des Verstandes geben.
Das einzige, was letzlich den Menschen an der Erkenntnis und Anerkennung Gottes und seiner Offenbarung hindert, ist die Sünde.
Bonifatius-Franz
Cuppucino, "Der Buchstabe tötet, ...". Schön, aber wozu dann eine Heilige Schrift, eine schriftlich verfasste Tradition, ein sich schriftlich äußerndes Lehramt, schriftlich fixierte Missale und Sakramentale? Wenn der wahe Glaube, der ein Lehrglaube ist, soweit hinter den Geist zurücktreten muss, warum soll man dann seine Religion nicht komplett selbst aussuchen. Vielleicht finden viele dann zu …More
Cuppucino, "Der Buchstabe tötet, ...". Schön, aber wozu dann eine Heilige Schrift, eine schriftlich verfasste Tradition, ein sich schriftlich äußerndes Lehramt, schriftlich fixierte Missale und Sakramentale? Wenn der wahe Glaube, der ein Lehrglaube ist, soweit hinter den Geist zurücktreten muss, warum soll man dann seine Religion nicht komplett selbst aussuchen. Vielleicht finden viele dann zu einer Hedonismus-Religion ...
Leo Laemmlein
@singular
Dass es in Deutschland etwa 30.000 Katholiken gibt, die den katholischen Glauben voll annehmen und regelmäßig die Sakramente empfangen, ist eine (inoffizielle) Schätzung von Priestern der Päpstlichen Personalprälatur Opus Dei.
cuppucino
@Leo Laemmlein
Um Gottes Offenbarung anzunehmen, muss man sie verstehen, wenigstens als erwachsener, gesunder Mensch.
So ein vorgefertogter Katalog dient der Korrektur und Weiterbildung der eigenen Meinung, denn der Buchstabe tötet, der Geist macht lebendig.
In ihrer Vollkommenheit ist meiner Meinung nach nicht alles äußerst Vertreten, dafür ist sie zu Gottesdienstlastig.
Leo Laemmlein
cuppucino

<<warum antworten sie in einem vorgefertigten Katalog?>>

Weil katholischer Glaube darin besteht, Gottes Offenbarung gehorsam anzunehmen. Deshalb antworte ich Ihnen mit einem Katechismus-Zitat, dessen Umfang bewältigbar ist.
Durch das Zitat gebe ich Ihnen zu verstehen, dass ich Ihnen auf Ihre Frage nicht mit meiner Privatmeinung antworte, sondern mit der verbindlichen Lehre der …More
cuppucino

<<warum antworten sie in einem vorgefertigten Katalog?>>

Weil katholischer Glaube darin besteht, Gottes Offenbarung gehorsam anzunehmen. Deshalb antworte ich Ihnen mit einem Katechismus-Zitat, dessen Umfang bewältigbar ist.
Durch das Zitat gebe ich Ihnen zu verstehen, dass ich Ihnen auf Ihre Frage nicht mit meiner Privatmeinung antworte, sondern mit der verbindlichen Lehre der Kirche.

<<Haben sie noch nicht selber darüber nachgedacht?>>

Doch.

<<In welchem Maße gehören denn Nächstenliebe, Eigenliebe und Gottesliebe zur Vollkommenheit?>>

In äußerstem Maße.

<<Was für eine soziale Kompetenz gehört zur Vollkommenheit?>>

Die "soziale Kompetenz" der Gottesliebe und Nächstenliebe, und mit der Nächstenliebe verbunden der Selbstliebe ("Liebe deinen Nächsten wie dich selbst).
cuppucino
@Bonifatius-Franz
Ich habe mir keinen Glauben zusammengebastelt, noch habe ich einen Glauben unhinterfragt angenommen, ich habe mich unter Freuden und Schmerzen, hoffentlich der Wahrheit angenähert.
Meine Meinug die ich vertrete schiebe ich ja nicht Gott in die Schuhe, Gottes Meinung ist im letzten für mich unfassbar. Meine Meinung ist das was ich mit Gottes Hilfe für richtig erachte.
Haben …More
@Bonifatius-Franz
Ich habe mir keinen Glauben zusammengebastelt, noch habe ich einen Glauben unhinterfragt angenommen, ich habe mich unter Freuden und Schmerzen, hoffentlich der Wahrheit angenähert.
Meine Meinug die ich vertrete schiebe ich ja nicht Gott in die Schuhe, Gottes Meinung ist im letzten für mich unfassbar. Meine Meinung ist das was ich mit Gottes Hilfe für richtig erachte.
Haben sie Gottes Wahrheit denn bis ins letzte schon ergründet? Kann es nicht sein das Mitmenschen stellenweise mehr Gottes Wahrheit haben und natürlich auch stellenweise weniger? Können sie so etwas irrtumslos festlegen?
Bonifatius-Franz
Cuppucino! Stimmt es, dass Sie Ihren Glauben selbst ausgesucht haben? Dann haben Sie sich ja zum Richter über Wahr und Falsch gemacht. Das finde ich höchst bedenklich, weil es ja sagt, dass Ihnen Gottes Wahrheit, also die wahre Wahrheit, egal ist
cuppucino
@Leo Laemmlein
Ja, ich finde und nutze viel gutes in anderen Religionen und das nutze ich auch, warum denn nicht.
Ich habe gesagt, das ich den katholischen Glauben weder bewußt abgelehnt, noch angenommen habe, ich bin da hineingeboren.
Leo Laemmlein
@cuppucino 4.8.2013 13:11:39

<<Der katholische Glaube ist es ja leider nicht.
Nun, den ich ihrer Meinung nach nicht teile, aber da ist mir ihre Meinung egal.>>


Haben nicht Sie selbst gesagt, sinngemäß, dass Sie den katholischen Glauben nicht vollumfänglich annehmen und eine Neigung zur Naturreligiosität (was zu erklären wäre) haben?
Sie brauchen doch nur zu sagen, welchen Glauben oder welche…More
@cuppucino 4.8.2013 13:11:39

<<Der katholische Glaube ist es ja leider nicht.
Nun, den ich ihrer Meinung nach nicht teile, aber da ist mir ihre Meinung egal.>>


Haben nicht Sie selbst gesagt, sinngemäß, dass Sie den katholischen Glauben nicht vollumfänglich annehmen und eine Neigung zur Naturreligiosität (was zu erklären wäre) haben?
Sie brauchen doch nur zu sagen, welchen Glauben oder welche Überzeugungen Sie haben, damit Ihr Gesprächspartner im Bilde ist.
Wenn ich eine falsche Vorstellung von Ihnen hatte, dann sagen Sie es mir doch, damit ich mich korrigieren kann.
singular
11:45

So wird es wohl sein !??
Die wahren Katholiken gibt es nur in der FSSPX , in der Bruderschaft Pius X.
Alle anderen behaupten nur katholisch zu sein !
Alle anderen sind zwar getauft , aber nicht katholisch .
Alles klar ??

Die Bruderschaft hatte 2012 570 Priester , heute werden es nicht einmal die Hälfte sein,
weil sie der Pius-Bruderschaft in Scharen davonlaufen.

Nach Aussagen Kardinal …More
11:45

So wird es wohl sein !??
Die wahren Katholiken gibt es nur in der FSSPX , in der Bruderschaft Pius X.
Alle anderen behaupten nur katholisch zu sein !
Alle anderen sind zwar getauft , aber nicht katholisch .
Alles klar ??

Die Bruderschaft hatte 2012 570 Priester , heute werden es nicht einmal die Hälfte sein,
weil sie der Pius-Bruderschaft in Scharen davonlaufen.

Nach Aussagen Kardinal Hoyos in 2007 zählte die Bruderschaft ca. 600.000
Mitglieder , davon allein 100.000 in Frankreich.

Heute werden es nicht mehr als die Hälfte ( ca. 300.000 ) sein, weil der Sekte immer
mehr Mitglieder von der Fahne gehen , trotz permanenter Propaganda im Internet.

So, geschmeidig bleiben . Wer Katholik ist oder nicht , entscheiden jedenfalls nicht die Piusse .

cuppucino
Das würde ja bedeuten, so fromm und so streng wie es so gerade noch geht.
Das ist aber hartes Gesetzeswerk!
Bonifatius-Franz
Cuppucino, es bedeutet eben, dass der Glaube wie man neudeutsch so schön sagt "airtight" sein muss! Dann bleibt der Rauch Satans und auch die listigsten Ketzereien wie zum Beispiel dieser schreckliche Liberalismus draußen.
cuppucino
@Bonifatius-Franz
Demnach ist katholisch, wer das streng und fromm glaubt, bekennt und verkündet
Was bedeuten denn die Zusätze streng und fromm? Diese sind doch in ihrer zutreffenden Menge auf eine Charaktere garnicht messbar. -->weniger fromm, etwas mehr fromm, noch ein bischen mehr fromm ---

Ich möchte sie nicht zu einer Aussage meiner Frage nötigen, aber wenn es ihnen möglich ist, wäre das …More
@Bonifatius-Franz
Demnach ist katholisch, wer das streng und fromm glaubt, bekennt und verkündet
Was bedeuten denn die Zusätze streng und fromm? Diese sind doch in ihrer zutreffenden Menge auf eine Charaktere garnicht messbar. -->weniger fromm, etwas mehr fromm, noch ein bischen mehr fromm ---

Ich möchte sie nicht zu einer Aussage meiner Frage nötigen, aber wenn es ihnen möglich ist, wäre das bestimmt interessant.
cuppucino
@Leo Lämmlein
warum antworten sie in einem vorgefertigten Katalog? Haben sie noch nicht selber darüber nachgedacht?
In welchem Maße gehören denn Nächstenliebe, Eigenliebe und Gottesliebe zur Vollkommenheit?
Was für eine soziale Kompetenz gehört zur Vollkommenheit?
Leo Laemmlein
cuppucino
Die dem Menschen auf dieser Erde mögliche christliche Vollkommenheit ist die Heiligkeit.
Heiligkeit ist kein Privileg für wenige, sondern jeder Christ ist dazu berufen, und sie ist ihm auch wirklich möglich.
Damit Sie sehen, dass ich nicht mein eigenes Lehramt bin und mir nicht den katholischen Glauben zusammenschustere:

IV Die christliche Heiligkeit

2012 „Wir wissen, daß Gott bei …More
cuppucino
Die dem Menschen auf dieser Erde mögliche christliche Vollkommenheit ist die Heiligkeit.
Heiligkeit ist kein Privileg für wenige, sondern jeder Christ ist dazu berufen, und sie ist ihm auch wirklich möglich.
Damit Sie sehen, dass ich nicht mein eigenes Lehramt bin und mir nicht den katholischen Glauben zusammenschustere:

IV Die christliche Heiligkeit

2012 „Wir wissen, daß Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt denn alle, die er im voraus erkannt hat, hat er auch im voraus dazu bestimmt, an Wesen und Gestalt seines Sohnes teilzuhaben, damit dieser der Erstgeborene von vielen Brüdern sei. Die aber, die er vorausbestimmt hat, hat er auch berufen, und die er berufen hat, hat er auch gerecht gemacht; die er aber gerecht gemacht hat, die hat er auch verherrlicht" (Röm 8,28-30).

2013 „Daher ist allen klar, daß alle Christgläubigen jeglichen Standes oder Ranges zur Fülle des christlichen Lebens und Vollkommenheit der Liebe berufen sind" (LG 40). Alle sind zur Heiligkeit berufen: „Ihr sollt also vollkommen sein, wie es auch euer himmlischer Vater ist" (Mt 5,48).

„Zur Erreichung dieser Vollkommenheit sollen die Gläubigen die Kräfte, die sie nach Maß der Gabe Christi empfangen haben, anwenden, um, ... indem sie dem Willen des Vaters in allem gehorchen, sich der Ehre Gottes und dem Dienst am Nächsten mit ganzem Herzen zu verschreiben. So wird die Heiligkeit des Gottesvolkes zu überreichen Früchten anwachsen, wie es in der Geschichte der Kirche durch das Leben so vieler Heiliger leuchtend aufgezeigt wird" (LG 40).

2014 Der geistliche Fortschritt strebt nach immer innigerer Vereinigung mit Christus. Diese Vereinigung wird „mystisch" genannt, weil sie durch die Sakramente - „die heiligen Mysterien" - am Mysterium Christi teilhat und in Christus am Mysterium der heiligsten Dreifaltigkeit. Gott beruft uns alle zu dieser innigen Vereinigung mit ihm. Besondere Gnaden oder außerordentliche Zeichen dieses mystischen Lebens werden nur Einzelnen gewährt, um die uns allen geschenkte Gnade sichtbar zu machen.

2015 Der Weg zur Vollkommenheit führt über das Kreuz. Es gibt keine Heiligkeit ohne Entsagung und geistigen Kampf [Vgl. 2 Tim 4]. Der geistliche Fortschritt verlangt Askese und Abtötung, die stufenweise dazu führen, im Frieden und in der Freude der Seligpreisungen zu leben.

„Wer aufsteigt, hört nie auf, durch endlose Anfänge von Anfang zu Anfang zu schreiten. Wer aufsteigt, hört nie auf, zu ersehnen, was er schon kennt" (Gregor von Nyssa, hom. in Cant. 8).

2016 Die Kinder unserer Mutter, der heiligen Kirche, erhoffen die Gnade der Beharrlichkeit bis zum Ende und die Belohnung durch Gott, ihren Vater, für die guten Werke, die sie dank seiner Gnade in Gemeinschaft mit Jesus vollbracht haben [Vgl. K. v. Trient: DS 1576]. Da sie sich an die gleiche Lebensregel halten, teilen die Gläubigen die „selige Hoffnung" derer, die das göttliche Erbarmen in der „Heiligen Stadt" versammelt. Dieses „neue Jerusalem", das von Gott her aus dem Himmel herabkommt, ist „bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat" (Offb 21,2).

Katechismus der Katholischen Kirche
Bonifatius-Franz
Krabat, hier gibt es keine "Hobby-Richter". Die Entscheidung, wer Katholik ist, trifft jeder zuächst selbst und dann bedarf es natürlich immer noch der Gnade. Die Definition für Katholischsein habe ich unten niedergeschrieben. Ich hoffe, ich habe es einleuchtend genug formuliert! Hüten Sie sich vor dem seelenmordenden Irrsinn und der abscheulichen Blasphemie des Liberalismus!
cuppucino
@Leo Laemmlein

Wohl aber verlangt Jesus Streben nach Vollkommenheit.
Da würde mich aber interessieren was zu dieser Vollkommenheit alles dazugehört?

Sie machen hier oft Aussagen über den katholischen Glauben, den sie aber nicht teilen.
Meinen Sie nicht, dass es da schwierig ist zu diskutieren?
Nennen Sie doch eine gemeinsame geistige Grundlage für ein Gespräch:
Naturreligion, Philosophie?
More
@Leo Laemmlein

Wohl aber verlangt Jesus Streben nach Vollkommenheit.
Da würde mich aber interessieren was zu dieser Vollkommenheit alles dazugehört?

Sie machen hier oft Aussagen über den katholischen Glauben, den sie aber nicht teilen.
Meinen Sie nicht, dass es da schwierig ist zu diskutieren?
Nennen Sie doch eine gemeinsame geistige Grundlage für ein Gespräch:
Naturreligion, Philosophie?
Der katholische Glaube ist es ja leider nicht.

Nun, den ich ihrer Meinung nach nicht teile, aber da ist mir ihre Meinung egal.
Krabat
Leo, Danke für den Tip. Ich fühl mich grad wohl.
Warum setzt Bonifatius das Wort "Papst" in Gänsefüsschen ?? Hier scheint ja einer ein ganz "Kluger" zu sein. Na ja, da weiß man wenigstens, auf welche Leute man hier nichts geben muß
Leo Laemmlein
cuppucino
Sie machen hier oft Aussagen über den katholischen Glauben, den sie aber nicht teilen.
Meinen Sie nicht, dass es da schwierig ist zu diskutieren?
Nennen Sie doch eine gemeinsame geistige Grundlage für ein Gespräch:
Naturreligion, Philosophie?
Der katholische Glaube ist es ja leider nicht.
Leo Laemmlein
Über der Erde schweben ist von Katholiken nicht verlangt.
Wohl aber verlangt Jesus Streben nach Vollkommenheit.
Steht im Evangelium.
Wenn Sie erst seit 2 Monaten katholisch sind, dann kann Ihre letzte Beichte doch nicht länger als 2 Monate zurückliegen - und dann sollten Sie sich eigentlich gut fühlen.
Wenn nicht, gehen Sie halt wieder beichten.
Jesus vergibt Ihnen gern, wenn Sie aufrichtig bereu…More
Über der Erde schweben ist von Katholiken nicht verlangt.
Wohl aber verlangt Jesus Streben nach Vollkommenheit.
Steht im Evangelium.
Wenn Sie erst seit 2 Monaten katholisch sind, dann kann Ihre letzte Beichte doch nicht länger als 2 Monate zurückliegen - und dann sollten Sie sich eigentlich gut fühlen.
Wenn nicht, gehen Sie halt wieder beichten.
Jesus vergibt Ihnen gern, wenn Sie aufrichtig bereuen und einen guten Vorsatz fassen.
Lesetip:
www.kleiner-katechismus.de/inhalt.html
cuppucino
@Leo Laemmlein
Solange sich ein Mensch zum Katholizismus bekennt, ist er katholisch.
Tote Glieder ist ein viel zu harter Ausdruck, er bedeutet soviel wie Verworfen zu sein, aus einer Glaubensgruppe sich selbst und noch ein par erwählte herauspicken, sogar das Obehaupt angreifen, das ist für mich als etwas außenstehendem ein Zeichen das sie wohl nicht katholisch sind.
Leo Laemmlein
Krabat
Warum halten Sie sich "nicht unbedingt immer für nen guten Christen"?
Woran liegt's?
Krabat
Cuppuchino, Ihre Aussage leuchtet mir mehr ein. Ist nicht so vernagelt und auch zutreffender. Also ich halte mich nicht unbedingt immer für nen guten Christen. Aber ich versuch es jeden Tag und jede Stunde. Würd aber nie so über andere Christen reden, wie die Spezis hier. Aber was störts mich, was die denken. Ja, merk schon, Lord Byron. Schon klar daß denen unser Papst nicht passt. …More
Cuppuchino, Ihre Aussage leuchtet mir mehr ein. Ist nicht so vernagelt und auch zutreffender. Also ich halte mich nicht unbedingt immer für nen guten Christen. Aber ich versuch es jeden Tag und jede Stunde. Würd aber nie so über andere Christen reden, wie die Spezis hier. Aber was störts mich, was die denken. Ja, merk schon, Lord Byron. Schon klar daß denen unser Papst nicht passt. Spricht aber eher für ihn !
Leo Laemmlein
cuppucino
90 % oder mehr der Katholiken nehmen nicht an der sonntäglichen Feier der Heiligen Messe teil.
Damit sind sie im Stand der schweren Sünde und tote Glieder am mystischen Leib Christi.
Von denen, die an der Sonntagsmesse teilnehmen, haben der allergrößte Teil nicht mehr den katholischen Glauben, weil sie grundlegende Glaubenswahrheiten bezweifeln oder direkt zurückweisen.
Unter den 24 …More
cuppucino
90 % oder mehr der Katholiken nehmen nicht an der sonntäglichen Feier der Heiligen Messe teil.
Damit sind sie im Stand der schweren Sünde und tote Glieder am mystischen Leib Christi.
Von denen, die an der Sonntagsmesse teilnehmen, haben der allergrößte Teil nicht mehr den katholischen Glauben, weil sie grundlegende Glaubenswahrheiten bezweifeln oder direkt zurückweisen.
Unter den 24 Millionen Namenskatholiken in Deutschland sind nach einer realistischen Schätzung etwa 30.000 Katholiken.
LordByron
@Krabat
Dabeibleiben!Die Schafe des Herrn brauchen gute Hirten!
Hier sind viele Wölfe unterwegs,die gegen den Papst hetzen!
cuppucino
@Bonifatius-Franz
Ihrer Meinung nach wären ja 1/3 der Katholiken keine Katholiken, das ist aber wohl doch zuviel.

Demnach ist katholisch, wer das streng und fromm glaubt, bekennt und verkündet
Was bedeuten denn die Zusätze streng und fromm? Diese sind doch in ihrer zutreffenden Menge auf eine Charaktere garnicht messbar. -->weniger fromm, etwas mehr fromm, noch ein bischen mehr fromm ---
Krabat
Na von mir aus
Bonifatius-Franz
Krabat, lesen Sie es nochmal nach. Ich habe von niemandem konkret gesag, er sei nicht katholisch. Ich habe lediglich die Binse verkündet, dass Milliarden von sich glauben und bekennen, katholisch zu sein, ohne es zu sein. Das habe ich dann mit dem analogen Fall der Juden verglichen. Ich füge hinzu, dass ich Grund zu der Annahme habe, dass dieses Verkennen der eigenen Religionszugehörigkeit in …More
Krabat, lesen Sie es nochmal nach. Ich habe von niemandem konkret gesag, er sei nicht katholisch. Ich habe lediglich die Binse verkündet, dass Milliarden von sich glauben und bekennen, katholisch zu sein, ohne es zu sein. Das habe ich dann mit dem analogen Fall der Juden verglichen. Ich füge hinzu, dass ich Grund zu der Annahme habe, dass dieses Verkennen der eigenen Religionszugehörigkeit in der Mehrheit der Fälle mit geringer oder gar ohne eigene Schuld erfolgt.
Romania
Wunderbare Ausstrahlungen haben diese Schwestern