00:55

Zwei Päpste, fünf Kardinäle

ACI 28.06.2017 -Papst Franziskus und die neuen Kardinäle haben am Mittwochabend auch Benedikt XVI. besucht. Sie trafen den emeritierten Papst in der Kapelle seines Wohnhauses in den Vatikanischen …More
ACI 28.06.2017 -Papst Franziskus und die neuen Kardinäle haben am Mittwochabend auch Benedikt XVI. besucht. Sie trafen den emeritierten Papst in der Kapelle seines Wohnhauses in den Vatikanischen Gärten. Zuvor hatte Franziskus die fünf Kirchenmänner, darunter den schwedischen Bischof Anders Arborelius, im Petersdom feierlich ins Kardinalskollegium aufgenommen.
Der emeritierte Papst, der unlängst seinen 90. Geburtstag feierte, wirkte gebrechlich, aber geistesgegenwärtig; er hielt eine kleine Begrüßungsansprache an die neuen Kardinäle. In der Öffentlichkeit tritt Benedikt, der sich 2013 vom Petrusdienst zurückgezogen hatte, nur noch sehr selten auf.
(rv 29.06.2017 sk)
heidrichberlin
Bei drei Päpsten werden alle endlich weggebracht, dank dem Konzil von Konstanz.
parangutirimicuaro
Carlus
Eugenia-Sarto
Das geteilte oder gedoppelte Papstamt. PF legt immer Wert darauf, dass Papst em. Benedikt XVI. die neuen Kardinäle auch segnet. Merkwürdig!
*********************************
1. Das ist nicht merkwürdig.
2. das ist ein Politikum, mit dem er seine Legitimation auch gegenüber den Traditionalisten bestätigt.
3. mit Liebe und Wahrheit hat dieses Schauspiel nichts zu schaffen
Stelzer likes this.
Eugenia-Sarto
Das geteilte oder gedoppelte Papstamt. PF legt immer Wert darauf, dass Papst em. Benedikt XVI. die neuen Kardinäle auch segnet. Merkwürdig!
parangutirimicuaro likes this.
studiosus
eine perfide Situation... frueher haette es sowas doch nie gegeben!!!
Gerti Harzl likes this.
elisabethvonthüringen and one more user like this.
elisabethvonthüringen likes this.
RupertvonSalzburg likes this.
Schöne Bilder! Das muss man einfach so sagen.
parangutirimicuaro likes this.
PaulK
Wo? Ich sehe keinen Papst!
parangutirimicuaro
Papst Franziskus und die neuen Kardinäle wollten den 90-jährigen im Anschluss besuchen.
Bei den fünf neuen Kardinälen handelt es sich um Bischöfe aus Mali, Spanien, Schweden, Laos und El Salvador. Aus Afrika kommt Jean Zerbo (73), Erzbischof der malischen Hauptstadt Bamako. Europäer sind der Erzbischof von Barcelona Juan Jose Omella (71) und der Stockholmer Bischof Anders Arborelius (…More
Papst Franziskus und die neuen Kardinäle wollten den 90-jährigen im Anschluss besuchen.
Bei den fünf neuen Kardinälen handelt es sich um Bischöfe aus Mali, Spanien, Schweden, Laos und El Salvador. Aus Afrika kommt Jean Zerbo (73), Erzbischof der malischen Hauptstadt Bamako. Europäer sind der Erzbischof von Barcelona Juan Jose Omella (71) und der Stockholmer Bischof Anders Arborelius (67).
Asien ist vertreten durch Louis-Marie Ling Mangkhanekoun, Apostolischer Vikar von Pakse in Laos, und Lateinamerika durch Gregorio Rosa Chavez (74), Weihbischof in El Salvadors Hauptstadt San Salvador. Schweden, Mali, Laos und El Salvador bekommen damit erstmals Kardinäle aus ihren Ländern. Beobachter werten die Auswahl des Papstes als weiteren Beleg für seine Politik, die Ränder der Weltkirche zu stärken.
www.domradio.de/…/papst-ernennt-f…