06:35
ippen
24.9K

Die 10 Kreuzwegstation. Jesus wird seiner Kleider beraubt. Da verstummt jeder Gedanke an …

Da verstummt jeder Gedanke an Beschönigung und jedes Herausreden Kann auch aus dem Erdbeben vielfachen sexuellen Missbrauchs eine erneuerte Kirche hervorgehen? Pater Heinrich Walter wählte die 10.…More
Da verstummt jeder Gedanke an Beschönigung und jedes Herausreden
Kann auch aus dem Erdbeben vielfachen sexuellen Missbrauchs eine erneuerte Kirche hervorgehen? Pater Heinrich Walter wählte die 10. Station des Kreuzweges - Jesus wird seiner Kleider beraubt - für eine Betrachtung, deren Klarheit traf und gut tat. Was das Grundgesetz Deutschlands jedem Menschen zugestehe - die Unantastbarkeit seiner Würde, die zu achten und zu schützen Verpflichtung aller staatlichen Gewalt ist, das verpflichte die Kirche noch viel mehr, nicht nur, weil jeder Mensch Gottes Ebenbild ist , sondern weil „ in der Menschwerdung Jesu Christi ist diese Würde des Menschen, weil Gott Mensch wurde, ein für allemal als Mitte als Grundlage definiert, dargestellt und sichtbar gemacht."
Hier in Schönstatt könnten und möchten wir an dieser 10. Station des Kreuzwegs uns mit Maria verbinden.
Sie habe bei der Entblößung ihres Sohnes wohl am tiefsten mitgelitten, wie sie auch jetzt mit den Opfern leide und uns helfen …More
Bibiana
....relativieren
Bibiana
"Da verstummt jeder Gedanke an Beschönigung und jedes Herausreden...."

Liebe ippen,
möge es so sein! Aber mir wird bei manchen Zeitgenossen schon ganz beklommen, die sich durch fortwährende Berichte schon gestört fühlen, die "es" schon nicht mehr hören können und anfangen, zu relavtivieren. Solchen Menschen geht es nur um das Ansehen der Kirche, ohne Rücksicht auf Verluste. Und diese so …More
"Da verstummt jeder Gedanke an Beschönigung und jedes Herausreden...."

Liebe ippen,
möge es so sein! Aber mir wird bei manchen Zeitgenossen schon ganz beklommen, die sich durch fortwährende Berichte schon gestört fühlen, die "es" schon nicht mehr hören können und anfangen, zu relavtivieren. Solchen Menschen geht es nur um das Ansehen der Kirche, ohne Rücksicht auf Verluste. Und diese so gängige Floskel wird dabei buchstäblich wahr.
Doch gottlob gibt es auch mitfühlende Menschen wie eben hier auf dem Video gezeigt.