01:17
tradiwaberl
405.1K

Verdacht

Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus ab 17.1.2010 missa cantata - Amt Pfarrkirche Penzing St. Jakob Sonntag, 18 Uhr 30 Einwanggasse 30a 1140 Wien missa lecta - stille …More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
ab 17.1.2010
missa cantata - Amt
Pfarrkirche Penzing St. Jakob
Sonntag, 18 Uhr 30
Einwanggasse 30a
1140 Wien
missa lecta - stille Messe Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob Dienstag und Donnerstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien informelles Treffen für interessierte Priester Pfarrhof Pfarre Penzing St. Jakob Sonntag, 24. Jänner 2010, 19 Uhr 30 Einwanggasse 30 1140 Wien Anmeldung bei Pfarrer Christian Sieberer christian.sieberer@gmx.at
Monika Elisabeth
"Apostolin der Apostel“

meint doch wohl nicht mehr oder weniger eine Künderin/Botin der Apostel und zwar in diesem Sinne: Sie verkündete den Aposteln ihr Treffen mit dem Auferstandenen Herrn. Dies könnte man ganz im Lichte des II. Vatikanischen Konzils mit dem Laienapostolat gleichsetzen. Was kein besonders schlimmer Job ist, sondern eine ehrenvolle Sache für jeden Christen.
Misericordia
Nö, eingefordert hat sie nichts und musste sie auch nicht, denn allein ihre innigen Bitten oder sogar nur ein Hinweis ließen ihren Sohn handeln. Welch eine große Helferin der Christen!
Claudine
@Misericorida

was wollen Sie damit sagen?
Die Mutter Christi hat auch bei der Hochzeit zu Kanaa sicher nichts eingefordert: Oder hat Sie gar das Wunder eingefordert?

Sie hat nicht mehr und nicht weniger getan, als ihrem Sohn einen Hinweis zu geben. Sozusagen eine Bitte, sich die Sache doch anzusehen. Sie war ganz einfach Fürbittende - wie sie es ja auch heute noch ist im Himmel.

Und da der …More
@Misericorida

was wollen Sie damit sagen?
Die Mutter Christi hat auch bei der Hochzeit zu Kanaa sicher nichts eingefordert: Oder hat Sie gar das Wunder eingefordert?

Sie hat nicht mehr und nicht weniger getan, als ihrem Sohn einen Hinweis zu geben. Sozusagen eine Bitte, sich die Sache doch anzusehen. Sie war ganz einfach Fürbittende - wie sie es ja auch heute noch ist im Himmel.

Und da der Herr Seiner Mutter wohl keine rechtschaffene (wie sollte sie auch sonst sein) Bitte abschlägt, so hat er ihrem Ansinnen entsprochen.

Aber EINGEFORDERT hat die Hl. Jungfrau sicher nichts.
Shuca
@puchil
Wollen sie hiermit sagen das der Heilige Augustinus für die Frauenordination gewesen ist und Bischöfin Kässman in seiner Lehre als die treueste Nachfolgerin erscheint?
Hat die katholische Kirche vor Augustinus gravierende Fehler gemacht?
Per Mariam ad Christum.
Misericordia
@Claudine............weil sie die demütigste von allen war. Niemals wäre es ihr in den Sinn gekommen, die Gottesmutterschaft einzufordern.... oder das Priestertum oder irgendwas........

"Sie haben keinenWeinmehr"
puchil
Liebe Userinnen und User! (vgl. tradiwaberl im Originalton)

Spät, aber doch - wir waren heut den ganzen Tag in Sachen Reich Gottes unterwegs (in der Früh gesungen Laudes zusammen mit 30 Mitfeiernden, anschließend Klausurtagung der Kolpingsfamilie Linz, wo wir Vorstandsmitglieder sind) - komme ich noch zu einem posting.

Lieber a.t.m.!
Es freut mich dass sie auch auf mich Bezug nehmen, auch wenn …More
Liebe Userinnen und User! (vgl. tradiwaberl im Originalton)

Spät, aber doch - wir waren heut den ganzen Tag in Sachen Reich Gottes unterwegs (in der Früh gesungen Laudes zusammen mit 30 Mitfeiernden, anschließend Klausurtagung der Kolpingsfamilie Linz, wo wir Vorstandsmitglieder sind) - komme ich noch zu einem posting.

Lieber a.t.m.!
Es freut mich dass sie auch auf mich Bezug nehmen, auch wenn ich gar nicht online bin. Aber ich muss sie enttäuschen: Ich werde hier für meine Beiträge auch nicht bezahlt, ich bezeuge: ich schreibe hier völlig ehrenamtlich!

Lieber shuka!

Sie schreiben weiter unten: "Und ich möchte auch keine Apostolinen"

Da kommen sie aber mit dem Heiligen Augustinus übers Kreuz, denn
in den Ostererzählungen wird von Maria aus Magdala als eine der ersten Zeuginnen des wundersamen Ostergeschehens und als Botin ( Apostel ) des Auferstandenen erzählt.
Gerade in dieser herausragenden Funktion nennt sie der große Kirchenlehrer Augustinus "Apostolin der Apostel“ !

pina
danke,lieber klaus
Angelico
Lieber Shuca, ich kann Deine Fragen und Zweifel gut nachvollziehen. Sie sind nicht notwendig aber durchaus berechtigt.

Ich glaube aber nicht, dass JPII ein Kirchenzerstörer war, nur weil er Frieden mit anderen Religionen schließen wollte.

Vielleicht hilft Dir folgendes Bild:

Wir Katholiken, wir von der Einzigen Wahren Kirche Jesus Christus, wir haben es besonderes einfach, im Stand der Gnade …More
Lieber Shuca, ich kann Deine Fragen und Zweifel gut nachvollziehen. Sie sind nicht notwendig aber durchaus berechtigt.

Ich glaube aber nicht, dass JPII ein Kirchenzerstörer war, nur weil er Frieden mit anderen Religionen schließen wollte.

Vielleicht hilft Dir folgendes Bild:

Wir Katholiken, wir von der Einzigen Wahren Kirche Jesus Christus, wir haben es besonderes einfach, im Stand der Gnade zu gelangen. Wir „stehen“ soz. direkt neben der Einzigen Wahrheit, neben der Quelle allen Seins und Lebens. Nichtsdestotrotz besagt das aber noch lange nicht, dass wir per sé gerettet sind. Alles was uns geschenkt worden ist, (Taufe, Firmung ...) verleiht uns das Beste und Edelste, es ist ein wahrer Schatz für unsere weitere Reise auf dem Weg zum Himmel und unserer Heiligkeit.

Unsere persönliche Beziehung zum Lieben Gott, müssen wir uns aber auch selbst „erarbeiten“, im Gebet zu ihm, im Verrichten guter Werke, im Befolgen seiner Gesetze und im Studium der Bibel und das Leben der Heiliger. Das ist unserer Part, wir Kinder Gottes, wir, mit unserer gottgeschenkten Freiheit, wir haben es selbst in der Hand.

Die vielen Anderen, die eben nicht katholisch sind, die haben es schwerer, um nicht zu sagen, viel schwerer. Trotzdem werden sie natürlich vom Lieben Gott genauso geliebt wie wir. Ihr Weg zum Gott ist aber ein gänzlich anderer. Ob jetzt z.B. ein Hindu, der ein guter Mensch ist, aber noch kein Sakrament erhalten ist, eine verlorene Seele ist, das weiß ich natürlich auch nicht. Aber ich vertraue unserem Herrn, Jesus Christus, der wird es schon richten!

- Mit Jesus Und Maria -
Bavaricus
weiter so, tradiwaberl! Net unterkriegen lassen!
Shuca
@Klaus
Wenn der Sohn Gottes vor 2000 Jahren so einen nebulösen Mist abgesondert hätte,dann wäre kein Hund zu einem Märthyrer geworden.Können sie sich überhaupt vorstellen,das man in der damaligen Zeit mehr über Christus gesprochen hat als über den römischen Kaiser.
Per Mariam ad Christum.
Shuca
@Klaus
Ja was ist denn nun mit der Taufe.
Klartext.Muß ein Mensch sich zu Christus taufen lassen oder nicht.
Ich erwarte ein klares Ja oder Nein.Alles was dazwischen ist von Übel.
Per Mariam ad Christum.
Klaus
Wenn man hier schreibt, dass wenn ein Papst hofft, dass die Hölle von menschlichen Seelen leer ist, dass er damit gegen Fatima sei dann strotzt das geradezu vor Dummheit.
Ich hoffe auch auf die Bekerhung aller Menschen und weiß sehr wohl, dass leider viele sich nicht bekehren werden, auch weil ich zu wenig authentisch bin und nicht immer so lebe wie ich das sollte. Aber ich hoffe wieder alle …More
Wenn man hier schreibt, dass wenn ein Papst hofft, dass die Hölle von menschlichen Seelen leer ist, dass er damit gegen Fatima sei dann strotzt das geradezu vor Dummheit.
Ich hoffe auch auf die Bekerhung aller Menschen und weiß sehr wohl, dass leider viele sich nicht bekehren werden, auch weil ich zu wenig authentisch bin und nicht immer so lebe wie ich das sollte. Aber ich hoffe wieder alle Hoffnung und tue mein möglichstes dazu.
Wenn man hier schreibt, dass Papst Johannes Paul II. gesagt hat, dass es so viele Wege zu Gott gibt wie es Menschen gibt und man nicht versteht, was das aussagen will zeigt es von einem großen Mangel an geistlicher Reife und Kenntnis des geistlichen Lebens. Da es nämlich nichts anderes besagt, was übrigens viele Heilige in ähnlicher Form verdeutlichten, als dass ein jeder Mensch ein Heiliger sein soll, aber keine Kopie eines anderen Heiligen sondern eben ein Original das eben seinen Weg mit Gott geht.
Manchmal denke ich mir der alte Satz "Hättest Du geschwiegen, ich hätte Dich für einen Philosophen gehalten" sollte wieder mehr Beachtung finden.
Shuca
Ich werde es niemals aktzeptieren das ein Papst den Katholiken in der Vendee ein Teilschuld geben tut.Ich werde jeden Papst der mit der Französischen Revolution Frieden schließen will, als Verräter vor Christus betrachten.Und werde Rom niemals verzeihen das sie Russland nicht an das Herz Mariens geweiht haben.
Per Mariam ad Christum.
Shuca
Dieser Papst war angeblich ein großer Verehrer der Mutter Gottes von Fatima.Als man ihm nach der Hölle fragte,sagte Er,"Ich hoffe das die Hölle leer ist".Dieser Papst scheint die Mutter Gottes weniger ernst zu nehmen, als die Kinder denen die Mutter Gottes die Hölle gezeigt hat.
Per Mariam ad Christum.
One more comment from Shuca
Shuca
Es ist völlig klar.Die NWO kann nur durchgezogen werden,wenn man die katholische Kirche kastriert.Eine katholische Kirche die nur an Christus glaubt, ist die stärkste Macht dieser Welt.
Aber eine Kirche die den Dialog mit Religionen führt, die nicht an Christus glauben, stürzt den Sohn Gottes vom Trohn.Wie sagte doch der größte Papst der Neuzeit.Johannes Paul II."So viele Menschen wie es gibt,so …More
Es ist völlig klar.Die NWO kann nur durchgezogen werden,wenn man die katholische Kirche kastriert.Eine katholische Kirche die nur an Christus glaubt, ist die stärkste Macht dieser Welt.
Aber eine Kirche die den Dialog mit Religionen führt, die nicht an Christus glauben, stürzt den Sohn Gottes vom Trohn.Wie sagte doch der größte Papst der Neuzeit.Johannes Paul II."So viele Menschen wie es gibt,so viele Wege gibt es zu Gott.Ich bin auch auf ihn reingefallen.Der spinnt wohl.Wozu lassen wir uns eigentlich noch taufen.
Per Mariam ad Christum.
Norbert06041974
@Leo
Zusätzlich würde ich noch empfehlen, daß wenigstens in regelmäßigen Abständen auch die Messe in der ordentlichen Form lateinisch gefeiert wird. Gerade auch die Rufe, die wir in der ordentlichen Form meist nur in der Landessprache kennen, klingen in der lateinischen Sprache mit gregorianischer Melodie erst richtig authentisch. Dann wird die ordentliche Form auch ihren Anbetungscharakter …More
@Leo
Zusätzlich würde ich noch empfehlen, daß wenigstens in regelmäßigen Abständen auch die Messe in der ordentlichen Form lateinisch gefeiert wird. Gerade auch die Rufe, die wir in der ordentlichen Form meist nur in der Landessprache kennen, klingen in der lateinischen Sprache mit gregorianischer Melodie erst richtig authentisch. Dann wird die ordentliche Form auch ihren Anbetungscharakter zurück erhalten.
Bibiana
@Shuca zum Eintrag 21:11

Sie wollen keine Bischöfin und keine Päpstin, vermutlich auch keine Priesterin: Danach steht mir auch nicht der Sinn!

Bei mir heisst es auch der Heilige Geist.
Ich bete auch das Vaterunser.
Ich habe nicht behauptet, dass unsere Vorfahren alle doof gewesen sind

und

//Heilige und Märtyrer keine Alice Schwarzer zum Anbeten gehabt haben// Ihr Spruch !

Also das ist …More
@Shuca zum Eintrag 21:11

Sie wollen keine Bischöfin und keine Päpstin, vermutlich auch keine Priesterin: Danach steht mir auch nicht der Sinn!

Bei mir heisst es auch der Heilige Geist.
Ich bete auch das Vaterunser.
Ich habe nicht behauptet, dass unsere Vorfahren alle doof gewesen sind

und

//Heilige und Märtyrer keine Alice Schwarzer zum Anbeten gehabt haben// Ihr Spruch !

Also das ist nun wirklich total daneben. Oder?
Ich persönlich mag Alice Schwarzer gar nicht, weil sie nur für die berufstätigen Frauen kämpft und Familienfrauen, also Mütter, die sich auch wirklich um die Familie kümmern, übersieht.

ABER ich möchte weiter Lektorinnen, Kantorinnen und Messdienerinnen im Altarraum sehen! Ich möchte nicht, dass die "abgeschafft" werden und das befürchte ich bei den Tradis, das ist deren Begehr und da mache ich nicht mit. Doch mehr will ich gar nicht und unterstellen Sie mir das auch bitte nicht. Und ebenso alle anderen...

Und noch etwas: Ich mag auch nicht, wenn Laien die Kommunion austeilen, Männer wie Frauen. (Nur zB bei Grossveranstaltungen, also als absolute Ausnahme). Und möchte die heilige Kommunion auch nicht vom Diakon gereicht bekommen!

Leo
Dass sich Menschen für die Messe in der außerordentlichen Form interessieren, liegt sicherlich an ihrem klar hervorstechenden Anbetungscharakter, der klar der Aussage des II. Vat. in SC entspricht, dass die Anbetung die vornehmste Aufgabe der Liturgie ist.
Für die Messe in der ordentlichen Form hätte ich zwei wesentliche Vorschläge: Feiern 'versus dominum' und Mundkommunion, knieend.
Wenn das …More
Dass sich Menschen für die Messe in der außerordentlichen Form interessieren, liegt sicherlich an ihrem klar hervorstechenden Anbetungscharakter, der klar der Aussage des II. Vat. in SC entspricht, dass die Anbetung die vornehmste Aufgabe der Liturgie ist.
Für die Messe in der ordentlichen Form hätte ich zwei wesentliche Vorschläge: Feiern 'versus dominum' und Mundkommunion, knieend.
Wenn das umgesetzt würde, wäre der wahrnehmbare Unterschied beider Formen deutlich verringert und die ordentliche Form würde viele Menschen, denen bisher der Anbetungscharakter unterbetont war, zufriedenstellen.
jonatan
weder bezahlt noch sonstwas - und man darf noch hinzufuegen: wegen tradiwaberl selber wuerde ichs mir nicht anschauen, sondern wegen dem worum es geht: weil er die wahrheit sagt.
Dominikus
@Claudine

political correct bezog sich auf "User und Userinnen".

Ich hätte auch Genderkonfrom schreiben können.

"Ist übrigens schon interessant, wie sehr so ein paar wenige,versprengte altmodische ewiggestrige Lateinmessenliebhaber Widerspruch hervorrufen in manchen Diözesen."

Das wundert mich auch Claudine. Wenn es doch so überholt ist, wie manche meinen, warum regen sie sich dann bloß so …More
@Claudine

political correct bezog sich auf "User und Userinnen".

Ich hätte auch Genderkonfrom schreiben können.

"Ist übrigens schon interessant, wie sehr so ein paar wenige,versprengte altmodische ewiggestrige Lateinmessenliebhaber Widerspruch hervorrufen in manchen Diözesen."

Das wundert mich auch Claudine. Wenn es doch so überholt ist, wie manche meinen, warum regen sie sich dann bloß so auf?

"Selbststrick(gottes)dienste"
Da graut es mich auch vor.
Claudine
@Dominikus

und meine Kommentare ebenfalls nicht. Da können sich offenbar ein paar Geistesverwirrte nicht vorstellen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die lieber die Alte Messe bersuchen als irgendwelche pseudokatholischen Selbststrick(gottes)dienste.

Ist übrigens schon interessant, wie sehr so ein paar wenige,versprengte altmodische ewiggestrige Lateinmessenliebhaber Widerspruch hervorrufen…More
@Dominikus

und meine Kommentare ebenfalls nicht. Da können sich offenbar ein paar Geistesverwirrte nicht vorstellen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die lieber die Alte Messe bersuchen als irgendwelche pseudokatholischen Selbststrick(gottes)dienste.

Ist übrigens schon interessant, wie sehr so ein paar wenige,versprengte altmodische ewiggestrige Lateinmessenliebhaber Widerspruch hervorrufen in manchen Diözesen.
Dominikus
Political correct gesprochen!!!





a.t.m
@tradiwaberl, danke für deine Beiträge, Möge der Schutz, der Segen und die Liebe Gottes und Mariens immer mit dir und deiner Familie sein.

Also von Seiten der Modernistischen Glaubens und Kirchenzerstörer, kann man alles erwarten, denen macht das aufkommen der lateinische Messe, sicher eine Menge Kopfschmerzen und wahrscheinlich auch schlaflose …More
@tradiwaberl, danke für deine Beiträge, Möge der Schutz, der Segen und die Liebe Gottes und Mariens immer mit dir und deiner Familie sein.

Also von Seiten der Modernistischen Glaubens und Kirchenzerstörer, kann man alles erwarten, denen macht das aufkommen der lateinische Messe, sicher eine Menge Kopfschmerzen und wahrscheinlich auch schlaflose Nächte. "Wie der Schelm denkt, so ist er", vieleicht bezahlen ja die liberal protestantischen Kirchenzerstörer ihrerseits User, um ihre herätischen Forderungen in der Welt zu verbreiten, Puchil?????? . Also meine Kommentare sind sicher nicht bezahlt.
Claudine
Die Hl. Jungfrau wurde über alle erhoben - Frauen UND Männer - weil sie die demütigste von allen war. Niemals wäre es ihr in den Sinn gekommen, die Gottesmutterschaft einzufordern.... oder das Priestertum oder irgendwas.
Feanor
@Shuca & Sonnengesang
Wahre Worte.
Bridget
.
Claudine
@Shuca

korrekt.
Shuca
@Bibiana
Also die Immaculata sagte mal "Ich bin die Magd des Herrn,mir geschehe nach deinem Willen".Sie ist die größte Frau aller Zeiten.
Ich möchte eben keine Bischöfin und keine Päpstin.Und ich möchte auch keine Apostollinen.Und der Heilige Geist ist keine heilige Geistin.Und ich ich werde niemals ein Mutterunser beten.Das ist nicht frauenfeindlich.Theresa von Avila und die heilige Bernadette …More
@Bibiana
Also die Immaculata sagte mal "Ich bin die Magd des Herrn,mir geschehe nach deinem Willen".Sie ist die größte Frau aller Zeiten.
Ich möchte eben keine Bischöfin und keine Päpstin.Und ich möchte auch keine Apostollinen.Und der Heilige Geist ist keine heilige Geistin.Und ich ich werde niemals ein Mutterunser beten.Das ist nicht frauenfeindlich.Theresa von Avila und die heilige Bernadette hätten keine Probleme mit mir.
Warum die alte Meßform heute abgelehnt wird liegt vielleicht daran das die Katholiken der letzten 2000 Jahre alle doof gewesen sind und die Heiligen und Märthyrer keine Alice Schwarzer zum anbeten gehabt haben.
Per Mariam ad Christum.
pina
bibiana
Claudine
net scho wieda des Frauenthema!!!!
Bibiana
Ich korrigiere:

Ich kann es mir in Ihrem Sinne nicht vorstellen.
Bibiana
@Shuca und alle, die so denken wie SIE

Ministranten sind Ministranten, und Ministrantinnen Ministrantinnen, weiter nichts. Ein Höfling wird auch kein König.
Was sind das nur immer für Ängste.
Aber in der ausserordentlichen Messe sind wohl Frauen im Altarraum nicht zugelassen, das ist für alle unübersehbar!!! Und dann muss man sich nicht wundern, wenn diese Messform heftigst abgelehnt wird. …More
@Shuca und alle, die so denken wie SIE

Ministranten sind Ministranten, und Ministrantinnen Ministrantinnen, weiter nichts. Ein Höfling wird auch kein König.
Was sind das nur immer für Ängste.
Aber in der ausserordentlichen Messe sind wohl Frauen im Altarraum nicht zugelassen, das ist für alle unübersehbar!!! Und dann muss man sich nicht wundern, wenn diese Messform heftigst abgelehnt wird. Denn nur eine MINDERHEIT wünscht sich die Messe in ausserordentlicher Form.
Und weil Frauen in letzterer wohl nicht vorkommen "dürfen", sind sie bei den Tradis ja auch so geliebt und zukünftig für alle verbindlich herbeigesehnt. Das spürt man, und noch vielmehr frau, und ist dann prompt dagegen. Druck erzeugt nun mal Gegendruck, auch in der Kirche.

Und wenn Sie so frauenfeindlich eingestellt sind, dann bemühen Sie bitte nicht immer noch Maria. Maria ist auch eine FRAU. Warum sollte die denn wohl gegen uns Frauen sein? Ich kann es mir in ihrem Sinne nicht vorstellen.
bert
lieber Andreas,

natürlich war meine Bemerkung provozierend und nicht ernst gemeint, sondern eine Anspielung auf die User und UserINNEN, u. ä., angesprochen vom tradiwaberl.
Ich bin der Meinung Ministrant zu sein ist die Vorstufe zur Priesterberufung, die dadurch geweckt werden könnte.
Monika Elisabeth
ja, da is was dran
Shuca
Ministrantinnen sind die Vorstufe der Frauenordination.Aber die außerordentliche Messe mag diese protestantische Wühlarbeit nicht.
Per Mariam ad Christum.
Andreas NDH
@bert
Ist das eine ernsthafte Frage?
bert
Warum gibt es hier nur Ministranten und kein MinistrantINNEN

Bridget
Hl. Messe! Ja Hochwürden, das wäre schön, werde auch für Sie eine lesen lassen.
Roger Michael
lieber Tradiwaberl, wenn Sie auch niemanden bestechen, wäre es doch schön wenn Sie eine hl. Messe für uns User und Userinnen lesen würden. Natürlich im a.o. Ritus
Genau so ist es...bravo Tradiwaberl...nichts interessiert zur Zeit so, wie die lateinische Messe...