Müller: Benedikt XVI. ist nicht „emeritierter Papst“, sondern „emeritierter Bischof“

„Wir haben keine zwei Päpste, es gibt nur einen Papst, Franziskus“, sagte Kardinal Gerhard Müller vor Corriere.it (14. Januar). Die Anrede als Papst emeritus sei eine Höflichkeitsform, „In Wirklichke…
Giasinger likes this.
Alle, die Kardinal Müller nicht glauben, nennen auch Benedikt XVI. einen Lügner.
www.vaticannews.va/…/benedikt-xvi-co…
Tina 13
Tja
diana 1 and 2 more users like this.
diana 1 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Magee
Tja, so sind halt unsere Götze-Einheit-Anbeter. Alles, nur kein offener Widerstand. Die Einheit in der Lüge muss unter allen Umständen gewahrt bleiben. Ein bisschen Löwengebrüll da, ein kleines Büchelchen pro Zölibat dort, ein paar Dubia in den Wind gesprochen, aber am Ende marschiert man Seit an Seit mit Bergoglio in den Untergang, weil er ist ja der Papst und sein Wort gilt, daran zweifelt …More
Tja, so sind halt unsere Götze-Einheit-Anbeter. Alles, nur kein offener Widerstand. Die Einheit in der Lüge muss unter allen Umständen gewahrt bleiben. Ein bisschen Löwengebrüll da, ein kleines Büchelchen pro Zölibat dort, ein paar Dubia in den Wind gesprochen, aber am Ende marschiert man Seit an Seit mit Bergoglio in den Untergang, weil er ist ja der Papst und sein Wort gilt, daran zweifelt natürlich kein echter zweitvatikanischer Katholik!
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Natürlich ist es schlecht, auf ein Schisma hinzuarbeiten. Eine Rückkehr der gesamten Kirche zu ihrem Glauben sollte angestrebt werden. Man sollte Bergoglio mit Nachsicht behandeln. Die katholische Kirche hatte schon öfter mal nicht so tolle Päpste, hat das aber stets verkraften können, wenn die päpstliche Kanzlei (heute Kurie usw.) mit guten Leuten besetzt war und das ausgleichen konnte. Das ist …More
Natürlich ist es schlecht, auf ein Schisma hinzuarbeiten. Eine Rückkehr der gesamten Kirche zu ihrem Glauben sollte angestrebt werden. Man sollte Bergoglio mit Nachsicht behandeln. Die katholische Kirche hatte schon öfter mal nicht so tolle Päpste, hat das aber stets verkraften können, wenn die päpstliche Kanzlei (heute Kurie usw.) mit guten Leuten besetzt war und das ausgleichen konnte. Das ist die Frage, ob das in der jetzigen Situation zu schaffen ist.
Susi 47
es scheint auf die revolution zu zugehen die im vatikan beginnen soll
wie ernsthafte seher vorraussagten
dieses jahr wird sehr heiss werden...
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Susi 47
das würde müller so passen,
ich als verheiratete frau kann nicht urplötzlich fräulein müller werden
nur weil die kinder ausziehen
er soll uns bitte nicht für dumm verkaufen
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Santiago74 likes this.
Ottaviani
damit ham Em Müller mal was richtiges gesagt
Ja, aber da er dafür jahrelang Zeit hatte, kann man den Zeitpunkt des Sagens für nicht gerade sinnvoll halten.
Santiago74 likes this.
Ottaviani
@nujaas Nachschlag es ist der Ideale Zeitpunkt warum sollte er nicht sinnvoll sein?
Ein guter Zeitpunkt wäre gewesen, als das erste Bild mit zwei weißgekleideten Päpsten erschien. Mit Gottes Hilfe wäre vielleicht Erzbischof Gänswein von seiner unsinnigen Interpretation abgehalten worden.
Dass bei der überkochenden Gerüchtesuppe jetzt jemand in seiner Aussage nach Sinn und nicht nach Parteinahme sucht, kann er unmöglich selber glauben.
Susi 47 likes this.
SvataHora
Müller kann einfach seinen Mund nicht halten: einmal redet er vernünftig, das nächstemal den blanken Unsinn. Man kann ihn wirklich nicht mehr ernstnehmen.
Hl. Pius X.: "Scheinbar nämlich ist Vieles von ihnen (den Modernisten) widerspruchsvoll geschrieben oder gesagt, so dass man sie leicht für schwankend und unsicher halten könnte; aber das geschieht alles mit Absicht und Überlegung, auf Grund ihrer Meinung über die Trennung von Glauben und Wissen. So haben Wir in ihren Büchern Mancherlei gefunden, dass ein Katholik durchaus billigen könnte; …More
Hl. Pius X.: "Scheinbar nämlich ist Vieles von ihnen (den Modernisten) widerspruchsvoll geschrieben oder gesagt, so dass man sie leicht für schwankend und unsicher halten könnte; aber das geschieht alles mit Absicht und Überlegung, auf Grund ihrer Meinung über die Trennung von Glauben und Wissen. So haben Wir in ihren Büchern Mancherlei gefunden, dass ein Katholik durchaus billigen könnte; Anderes wieder; auf dem nächsten Blatte, könnte ein Rationalist geschrieben haben. Schreiben sie z. B, Geschichte, so erwähnen sie die Gottheit Christi nicht, beim, Gottesdienst in der Predigt aber, verkündigen sie sie laut." Pius X., Auszug aus Enzyklika Pascendi Dominici gregis
Susi 47 and 3 more users like this.
Susi 47 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Liberanosamalo likes this.
SvataHora likes this.
Magee
Er ist halt der Seehofer der Katholischen Kirche.
Susi 47 and 5 more users like this.
Susi 47 likes this.
Giasinger likes this.
Theresia Katharina likes this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Was genau an seinen Aussagen ist denn Unsinn?
Carlus
Kardinal Müller muss sich einmal zur kirchlichen Wahrheit durchringen;

1. es ist richtig es gibt nur einen Papst, das Papstamt ist nicht teilbar und es gibt gemäß der Konklave Ordnung keinen Papst emeritus. Dieser Titel ist eine Neuschöpfung der DBK,

2. es trifft nicht zu, zur Lebenszeit von einem gültigen Papst ein Konklave zur Papstwahl vorzunehmen, siehe Konklave Ordnung N° III.

3. will …More
Kardinal Müller muss sich einmal zur kirchlichen Wahrheit durchringen;

1. es ist richtig es gibt nur einen Papst, das Papstamt ist nicht teilbar und es gibt gemäß der Konklave Ordnung keinen Papst emeritus. Dieser Titel ist eine Neuschöpfung der DBK,

2. es trifft nicht zu, zur Lebenszeit von einem gültigen Papst ein Konklave zur Papstwahl vorzunehmen, siehe Konklave Ordnung N° III.

3. will ein rechtmäßiger Papst zu seiner Lebenszeit ein Konklave mit der Papstwahl ermöglichen , dann muß er nach der Niederlegung der Amtsgeschäfte, das kann unter Zwang, bei Krankheit geschehen im zweiten Akt die Papstwürde in die Hände Gottes, von dem er sie empfangen hat zurück geben. Frei und ungezwungen sie PP. Cölestin V. und PP. Gregor XII.

4. die Papstwürde legte Benedikt XVI. nicht ab, die Amtsgeschäfte wurden ihm entrissen. Seine Weigerung die Papstwürde abzulegen begründete er im Dialog mit der Presse,
4.1. welches Amt nehmen sie nach dem Rücktritt ein, "Einmal Papst immer Papst!"
4.2. wenn es nun zwei Päpste gibt, wer ist der rechtmäßige Papst, "der rechtmäßige Papst ist immer der, welcher durch ein rechtmäßiges Konklave gewählt wurde!"

Kardinal Müller steht hier im Widerspruch zur Aussage von Papst Benedikt, vom CIC der den Rücktritt von einem Papst zulässt diese aber an die von der Kirche vorgegeben Bedingungen der Tradition und Konklave Ordnung gebunden hält.
Kardinal Müller, verkünden Sie was die Kirche in ihren Gesetzen und Anordnungen, sowie in der Tradition festgelegt hat und verwirren Sie nicht die Gläubigen.


Nach der obigen Aussage von Papst Benedikt ist er der gültige Papst und Bergoglio kann nur als Gegenpapst bezeichnet werden. Auf die Kirche will ich hören.
Goldfisch and 3 more users like this.
Goldfisch likes this.
Theresia Katharina likes this.
Susi 47 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
The Unrepentant Revolutionary www.linkedin.com/pulse/unrepentant-rev… Today, when many conservatives believe that Benedict XVI has became a strong advocate of Church tradition, the question is more opportune than ever. Did he abjure his previous Progressivism? I think the record will show, that in deed, word, and devotion Joseph Ratzinger was and is and will likely die an heresiarch and …More
The Unrepentant Revolutionary www.linkedin.com/pulse/unrepentant-rev… Today, when many conservatives believe that Benedict XVI has became a strong advocate of Church tradition, the question is more opportune than ever. Did he abjure his previous Progressivism? I think the record will show, that in deed, word, and devotion Joseph Ratzinger was and is and will likely die an heresiarch and inveterate revolutionary.
Sepp Benedikt likes this.
Als Katholik darf man nicht mehr an der Seite von Bergoglio stehen. An den Seiten von Müller, Sarah und Ratzinger kann man aber auch nicht stehen, weil die selber nie stehen bleiben....
Theresia Katharina and 6 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Magee likes this.
Demut likes this.
Caruso likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Kreidfeuer likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Nur ist halt auch die Frage, ob seine Eminenz Gerhard Ludwig Kardinal Müller , Papst em. Benedikt XVI dahingehend informiert und belehrt hat und dies Benedikt XVI. erteilt weiterhin "Apostolischen Segen" daher unstatthaft ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus likes this.
Da fällt doch Kardinal Müller mal wieder um - mit einem erneuten Kratzefuß an PF!! Kennen wir ja schon, dass er nach einer gewissen Phase des sogenanten intellektuellen Widerstandes gegen PF, dann sang-und klanglos einknickt! Wir haben nur einen Papst, das ist P.Benedikt XVI!! PF ist ein Häretiker und ist und war niemals Papst!!
Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist
Moselanus
Müller hat völlig recht in diesem Fall.
CrimsonKing and 3 more users like this.
CrimsonKing likes this.
Nicky41 likes this.
Takt77 likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Carlus likes this.
Caruso
Ob er in diesem Fall Recht hat oder nicht, ist für mich gar nicht die Frage. Vielmehr: Warum sagt er es und warum zu diesem Zeitpunkt. Was bezweckt er damit. Dass es nur einen Papst gibt und geben kann ist eine Binse, das braucht man nicht auszusprechen. Ein weißer Schimmel eben.
Giasinger and one more user like this.
Giasinger likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
An @Caruso: Mit seinen Worten zum jetzigen Zeitpunkt fällt Müller seinen Amtsbrüdern Sarah und Ratzinger in den Rücken. schmälert die Wirkung deren Buches. (Hat ja auch selber eins zu verkaufen.....)
Susi 47 and 4 more users like this.
Susi 47 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Goldfisch likes this.
Magee likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Goldfisch and one more user like this.
Goldfisch likes this.
Magee likes this.
Goldfisch
Wie oft noch: Man hat Papst Benedikt gefragt, warum er denn seine weiße Kleidung anbehält, und darauf sagte er: "Einmal Papst, immer Papst!" und auf die Frage: Wer nun eigentlich Papst ist, sagte er: "Der, der kanonisch gewählt wurde!" - Noch weitere Fragen??? Das ist doch mittlerweile SONNENKLAR!!!! - oder sollte es zumindest für echte Katholiken sein!
Susi 47 and one more user like this.
Susi 47 likes this.
Theresia Katharina likes this.