Pflicht des Christen ist es, gegen die Irrtümer zu kämpfen, soweit er dazu in der Lage ist.

Papst Leo XIII. sagt es ganz deutlich, wozu wir Christen, auch die Laien, im Kampf um den rechten Glauben verpflichtet sind; jeder nach seinen Talenten und Möglichkeiten. Aus seinem Rundschreiben
archangelus likes this.
Erich Foltyn
das Leben des Christen besteht nur aus Pflichten und die anderen in totaler Wohlstands-Übermacht brauchen gar nichts zu machen, nur opponieren, das funktioniert nicht. Und der Papst und der Klerus verteidigen nicht ihre Schäfchen, sondern die Gegner. Das funktioniert nicht
Eugenia-Sarto
Ja und ? Jesus hat die Herzen auf der ganzen Welt erobert durch seine Güte, durch gute Werke und sein hingebungsvolles Leiden. Er hat bewiesen, dass man den Menschen an sich zieht, wenn man ihm Gutes tut.
Und was kommt nach den (Liebes-)pflichten? Der ewige Lohn .
nujaas Nachschlag likes this.
Vered Lavan
Faustine 15 likes this.
Pater Jonas and 2 more users like this.
Pater Jonas likes this.
Ad Orientem likes this.
Santiago74 likes this.
Severin
Im Religionsunterricht lernten wir früher:
- Die triumphierende Kirche
- Die leidende Kirche
- und hier auf Erden die kämpfende Kirche
Von einer Kirche im Dornrößchenschlaf hatten wir damals nichts gehört.
Faustine 15 and 5 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Susi 47 likes this.
CollarUri likes this.
Kreidfeuer likes this.
Santiago74 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
a.t.m likes this.
Carlus likes this.