de.news
12923.3K

Bischof von Mostar wiederholt: Alle Erscheinungen in Medjugorje sind unglaubwürdig

Bischof Ratko Perić von Mostar-Duvno in Bosnien-Herzegowina sagte Erzbischof Henryk Hoser - dem Apostolischen Visitator in Medjugorje – am Samstag in einem persönlichen Gespräch, dass er alle Ersche…
a.t.m
@pio molaioni Es ist eben immer dasselbe, zuerst werden in den "Privatoffenbarungen" Lügen, Irrlehren und Häresien verkündet, und wenn man dann drauf kommt das dem nach Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche so ist, dann muss man diese schnell mit Lügenhaften Hinzufügungen oder Auslassungen wieder so hinbiegen das sie ja doch irgendwie passen. Und bei den "…More
@pio molaioni Es ist eben immer dasselbe, zuerst werden in den "Privatoffenbarungen" Lügen, Irrlehren und Häresien verkündet, und wenn man dann drauf kommt das dem nach Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche so ist, dann muss man diese schnell mit Lügenhaften Hinzufügungen oder Auslassungen wieder so hinbiegen das sie ja doch irgendwie passen. Und bei den "Privatoffenbarungssüchten Medjugorianer/innen" geht das ja leicht, weil sich diese meistens wie Gehirngewaschene Sektierer verhalten. Man kann diesen nicht mit Beweisbaren Argumenten entgegentreten weil sie eben nicht erkennen möchten und allesamt Glauben in der irdischen kirchlichen Hierarchie ganz oben zu stehen, weit über den Ortsbischof und auch über den Papst fühlen sie sich erhaben. An diesen erfüllt sich eben nur:

Matthäus 13. 14 - 15 An ihnen erfüllt sich die Weissagung Jesajas: Hören sollt ihr, hören, aber nicht verstehen; / sehen sollt ihr, sehen, aber nicht erkennen. Denn das Herz dieses Volkes ist hart geworden / und mit ihren Ohren hören sie nur schwer / und ihre Augen halten sie geschlossen, / damit sie mit ihren Augen nicht sehen / und mit ihren Ohren nicht hören, / damit sie mit ihrem Herzen / nicht zur Einsicht kommen, / damit sie sich nicht bekehren und ich sie nicht heile.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Karoline Herz likes this.
Ministrant1961
Kann ich nicht @Gerti Harzl
Gerti Harzl likes this.
Gerti Harzl
Allen eine gute Nacht und eine gesegnete neue Woche. Diesen Thread werde ich nun möglichst verlassen und in meinen eigenen weiterschreiben, denn bald geht der sonntägliche "Waffenstillstand" (mit "Maria lieben") hier zu Ende für meine Person
Usambara likes this.
Gerti Harzl
Nun bin mal ich diejenige, die eine Frage hat, und zwar an @Ministrant1961 gerichtet, aber zugeich an alle. Die sechs Seher bezeugen seit nunmehr schon 37 Jahren, dass es die Muttergottes ist, die ihnen erscheint. Man kann sicherlich sagen, nein, das glaube ich ihnen aber nicht. Dann interessiert mich aber brennend, wie Sie sich zum Beispiel das hier erklären: Mirjana während der Erscheinung …More
Nun bin mal ich diejenige, die eine Frage hat, und zwar an @Ministrant1961 gerichtet, aber zugeich an alle. Die sechs Seher bezeugen seit nunmehr schon 37 Jahren, dass es die Muttergottes ist, die ihnen erscheint. Man kann sicherlich sagen, nein, das glaube ich ihnen aber nicht. Dann interessiert mich aber brennend, wie Sie sich zum Beispiel das hier erklären: Mirjana während der Erscheinung am 2. August 2018 in Medjugorje Worum handelt es sich hier, Ihrer Meinung nach? Seit 37 Jahren?
Usambara likes this.
Ministrant1961
Sehr geehrter @Usambara, ich verstehe nicht ganz, wobei ich mich widerspreche. Ich erkenne die vielen Gnaden, die in Medjugore empfangen werden, aber ich führe das nicht auf das tatsächliche erscheinen der Gottesmutter zurück, sondern auf die vielen Gebete und überhaupt der dort gelebten Glaubenspraxis. Es tut mir leid, wenn mein Post dem Eindruck erweckt hat, ich würde über Medjugore …More
Sehr geehrter @Usambara, ich verstehe nicht ganz, wobei ich mich widerspreche. Ich erkenne die vielen Gnaden, die in Medjugore empfangen werden, aber ich führe das nicht auf das tatsächliche erscheinen der Gottesmutter zurück, sondern auf die vielen Gebete und überhaupt der dort gelebten Glaubenspraxis. Es tut mir leid, wenn mein Post dem Eindruck erweckt hat, ich würde über Medjugore endlose Diskussionen führen wollen, liegt nicht in meiner Absicht, eher das Gegenteil ist der Fall und ich habe kein Problem damit es dabei zu belassen, daß Medjugore sich mittlerweile zu einen Ort entwickelt hat, wo Gott viele Gnaden vergibt, in meinen Augen aber ein Ort des Gebets und kein Erscheinungsort. Ich kann mich natürlich täuschen,schon deshalb halte ich mich mit Kritik Zurück.
Usambara likes this.
Gerti Harzl
Für mich der schönste Satz aus dem Munde eines erbitterten Gegners ist nach wie vor dieser: "Würde ich an Medju glauben, Tag und Nacht würde ich es verteidigen, die Gegner widerlegen, keine Antwort scheuen etc. " (Christian.Prince)"
---
Deshalb fühle ich mich auch von Gegnern der Privatoffenbarung akzeptiert, so wie auch ich bemüht bin, deren Überzeugung zu akzeptieren. Es ist ja nicht nötig, …More
Für mich der schönste Satz aus dem Munde eines erbitterten Gegners ist nach wie vor dieser: "Würde ich an Medju glauben, Tag und Nacht würde ich es verteidigen, die Gegner widerlegen, keine Antwort scheuen etc. " (Christian.Prince)"
---
Deshalb fühle ich mich auch von Gegnern der Privatoffenbarung akzeptiert, so wie auch ich bemüht bin, deren Überzeugung zu akzeptieren. Es ist ja nicht nötig, dass man hinsichtlich einer Privatoffenbarung derselben Meinung ist, um sich ansonsten auf der menschlichen Ebene und als Katholik zu verstehen.
Ministrant1961 likes this.
Gerti Harzl
Ich zitiere @Cancellatore von gerade vorhin in einem anderen Thread: "Nicht anerkannte Privatoffenbarungen verpflichten kein[en] Katholik[en] im Glauben und man sündigt auch nicht dabei, wenn sie mit totaler Inbrunst von jemanden abgelehnt werden."
---
Das ist genau die Lektion, die auch so manche Verteidiger Medjugorjes noch zu lernen haben. Bevor sie das nicht begriffen haben, werden sie in …More
Ich zitiere @Cancellatore von gerade vorhin in einem anderen Thread: "Nicht anerkannte Privatoffenbarungen verpflichten kein[en] Katholik[en] im Glauben und man sündigt auch nicht dabei, wenn sie mit totaler Inbrunst von jemanden abgelehnt werden."
---
Das ist genau die Lektion, die auch so manche Verteidiger Medjugorjes noch zu lernen haben. Bevor sie das nicht begriffen haben, werden sie in Gegnern immer "Feinde" sehen, die ausgeschaltet gehören. Deshalb dann auch die Unzufriedenheit mit mir, weil ich sozusagen keine Bannsprüche gegen die Gegner von Medjugorje loslasse. Würde ich zwar gern, aber ich kenne die Bestimmungen der Kirche, denen ich damit zuwider handeln würde.
Hans Eisen and one more user like this.
Hans Eisen likes this.
Ministrant1961 likes this.
@Gestas Kann Ihren Kommentar betreffend @Maria lieben leider nicht "liken", daher hier einen "Daumen hoch" dafür.
Gerti Harzl
@Maria lieben Die oberlehrerhafte Bewertung, der Sie meine Beiträge immer unterziehen, belustigt mich einerseits. Sie geht mir aber zugleich auch auf die Nerven. Vielleicht könnten Sie das in Zukunft sein lassen.
Gerti Harzl
@Priska @Maria lieben Zitieren Sie bitte, wo ich gefordert haben soll, dass man sinnlos über diesen Ort herumdiskutiert.
2 more comments from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Gerti Harzl
Unsere Diskussionen sind nicht "sinnlos". Das einzige dafür erforderliche Einverständnis ist jenes der Redaktion; und immerhin hat dieses Medium, in dessen Thread die Diskussion von @Priska abgewürgt wird, die Redaktion selbst eingestellt. Doch das fällt unserer Priska offensichtlich gar nicht auf.
a.t.m
@Usambara Was soll ich nun darauf antworten, wenn sie so und so meine Antworten nicht interessieren und sie aus diesen nur herauslesen wollen was sie lesen wollen, dieser Artikel Dubia bezüglich Medjugorje oder Medjugorje - Lügennetz auch dieser de.wikipedia.org/wiki/Me%C4%91ugorje stammen nicht von mir. Unterstellen sie ruhig weiter das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin …More
@Usambara Was soll ich nun darauf antworten, wenn sie so und so meine Antworten nicht interessieren und sie aus diesen nur herauslesen wollen was sie lesen wollen, dieser Artikel Dubia bezüglich Medjugorje oder Medjugorje - Lügennetz auch dieser de.wikipedia.org/wiki/Me%C4%91ugorje stammen nicht von mir. Unterstellen sie ruhig weiter das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria ÜBER die Erscheinungen in Medjugorje eine Lügnerin, Irrlehrerin und Häretikerin ist, es ist ihre Entscheidung. Ich versuche hier nur andere davor zu warnen und habe überprüfbare Beweise eingestellt, was andere daraus machen ist nicht mehr meine Schuld.

Apostelgeschichte: 28. 26- 27
Geh zu diesem Volk und sprich: Mit Ohren werdet ihr hören und nicht verstehen, und sehen werdet ihr und nicht erkennen; denn das Herz dieses Volkes ist verstockt; mit den Ohren hören sie schwer; und ihre Augen halten sei geschlossen, damit sie nicht sehen mit ihren Augen und nicht hören mit ihren Ohren und nicht verstehen mit ihren Herzen und sich bekehren und ich sie heile.

Glauben sie vielleicht auch noch dass das BdW, Anne, Caputa Mario usw. himmlische Erscheinungen haben, den wenn ich ihrer Argumentation folge (den dem Himmel ist nichts unmöglich) wäre es ja möglich. Was glauben sie den warum hat uns Gott der Herr vor den VIELEN falschen Propheten gewarnt?
Matthäus 24. 23-25 Matthäus 7. 15 – 20 1 Johannes. 4. 1-6 usw. usw.

Das wir diesen Nachlaufen???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Hans Eisen and one more user like this.
Hans Eisen likes this.
DJP likes this.
Usambara
@a.t.m "Solange hier der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Über die Erscheinungen von Medjugorje Unterstellt wird das sie eine Lügner, Verkünderin von Irrlehren und Häresien ist, werde ich nicht schweigen.... " -->> Ich habe keine Ahnung was sie lesen und was in ihnen vorgeht, aber ihre Behauptungen sind einfach - verzeihen sie! , Schwachsinnig!!! - KEINER hier hat sowas behaup…More
@a.t.m "Solange hier der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Über die Erscheinungen von Medjugorje Unterstellt wird das sie eine Lügner, Verkünderin von Irrlehren und Häresien ist, werde ich nicht schweigen.... " -->> Ich habe keine Ahnung was sie lesen und was in ihnen vorgeht, aber ihre Behauptungen sind einfach - verzeihen sie! , Schwachsinnig!!! - KEINER hier hat sowas behauptet, diese Behauptung stellen SIE auf. Mir kommt vor, ich erkenne Sie nicht wieder. Oder sind sie ein ganz anderer?????, dem ich bisher immer vollen Zuspruch und Hochachtung für ihre Texte zollte!!!!
a.t.m
@Priska Solange hier der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Über die Erscheinungen von Medjugorje Unterstellt wird das sie eine Lügner, Verkünderin von Irrlehren und Häresien ist, werde ich nicht schweigen. Den es lesen ja auch Jugendliche hier mit und was sollen diese dann von der Alelrseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria halten?? Das sie lügt, Irrlehren und Häresien …More
@Priska Solange hier der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Über die Erscheinungen von Medjugorje Unterstellt wird das sie eine Lügner, Verkünderin von Irrlehren und Häresien ist, werde ich nicht schweigen. Den es lesen ja auch Jugendliche hier mit und was sollen diese dann von der Alelrseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria halten?? Das sie lügt, Irrlehren und Häresien verkündet und mehrere Sünden der 9 Fremden Sünden begeht??? Beten ja sicher, aber zuerst die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin verteidigen und vor Schmutz bewahren.

@Usambara seit Jahren versuche ich (und viele andere auch) auf die von mir erwähnte Tatsache hinzuweisen, aber die blind fanatischen Medjugorjesüchtigen Privatoffenbarungssüchtigen missachten diese beweisbaren Tatsachen um weiterhin die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria als Lügnerin, Irrlehrerin und Häretikerin zu Verunglimpfen. Siehe
Dubia bezüglich Medjugorje und es ist erstaunlich das sich die Befürworter der Erscheinungen in Medjugorje glauben über ALLE kirchliche Instanzen stehend glauben und glauben sogar den Ortsbischof, den Vatikan und den Papst etwas aufzwingen zu müssen, siehe de.wikipedia.org/wiki/Me%C4%91ugorje Ich habe es ja schon mehrfach geschrieben Wikipedia ist sicher nicht der Weisheits letzter Schluss, aber eines weis jeder Wikipedia ändert sofort die Artikel wenn beweisbare und überprüfbare Argumente gegen den Artikel angeführt werden. Daher sollte einfach jeder der glaubt mehr zu Wissen als Wikipedia, der Ortsbischof, der Vatikan oder der Papst diese Wikipedia schicken damit der Artikel geändert wird.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Usambara
@a.t.m -->> NEIN!!! Gott bewahre! - ich würde nie, aber auch wirklich NIE!! die Muttergottes als Lügnerin hinstellen, doch ich weiß genau-so-wenig - wie IHR - die ihr es nicht für möglich halten wollt, daß sie nach wie vor Botschaften schickt, egal wo auch immer und wie LANGE auch immer - es ist nicht unser Recht, dem Himmel vorzuschreiben, was er tun darf und was nicht. Selbst auf die …More
@a.t.m -->> NEIN!!! Gott bewahre! - ich würde nie, aber auch wirklich NIE!! die Muttergottes als Lügnerin hinstellen, doch ich weiß genau-so-wenig - wie IHR - die ihr es nicht für möglich halten wollt, daß sie nach wie vor Botschaften schickt, egal wo auch immer und wie LANGE auch immer - es ist nicht unser Recht, dem Himmel vorzuschreiben, was er tun darf und was nicht. Selbst auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederholt wiederhole: Alles ist möglich; und es ist unser freier Wille das zu glauben oder nicht. Deshalb kann sich KEINER herausnehmen zu behaupten, etwas derartiges wie M kann nicht wahr sein. Lassen wir es offen. Es wird sich herausstellen. Gesetzt des Falles, es ist doch so, daß sie nach wie vor erscheint, wer stellt dann die Gottesmutter als Lügnerin hin???
diana 1 and 2 more users like this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
a.t.m
@Usambara Sie glauben also auch daran das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Lügen, Irrlehren und Häresien verbreitet?? Für mich ist dies aber das absolut sicherste Erkennungsmerkmal das die "Privatoffenbarungen" als auch die Erscheinung von Medjugorje NIEMALS vom Himmel kommen können, den eines bin ich mir 100% Sicher, niemals würde die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin …More
@Usambara Sie glauben also auch daran das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Lügen, Irrlehren und Häresien verbreitet?? Für mich ist dies aber das absolut sicherste Erkennungsmerkmal das die "Privatoffenbarungen" als auch die Erscheinung von Medjugorje NIEMALS vom Himmel kommen können, den eines bin ich mir 100% Sicher, niemals würde die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Lügen, eine Irrlehre oder gar eine Häresie verkünden. Also warum unterstellen sie und alle anderen, die an die Erscheinungen von Medjugorje glauben, das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria eine Lügnerin und eine Verkünderin von Irrlehrern und Häresien ist????

Und noch etwas, wann habe ich negativ über den ORT Medjugorje geschrieben? Das Medjugorje wegen der von ihnen aufgezählten Dinge ein Gnadenort ist habe ich nicht bestritten, Medjugorje ist ein Gnadenort NICHT WEGEN - SONDERN TROTZ der falschen "Privatoffenbarungen" wie drückte es jemand so trefflich aus "Gott kann auch auf krummen Wegen gerade schreiben".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ministrant1961 likes this.
Gerti Harzl
@Priska So, zumindest in meinenThreads haben Sie nun mal ausdiskutiert.
Gerti Harzl
Wer den verstorbenen Pater Slavko kannte, hat von ihm gelernt, dass man mit den Menschen über das Phänomen Medjugorje diskutieren kann. Gerade er hat sich immer mit den verschiedenen Thesen befaßt, und nie hat er den anderen das Wort zu verbieten versucht.
Usambara likes this.
Usambara
@Karoline Herz , @a.t.m -->> Kein Katholik ist also verpflichtet, daran zu glauben! - Und nachdem KEINER von euch weiß, - sondern nur Mutmaßungen getätigt werden -, ob es stimmt oder nicht, haltet euch mit dem Heruntermachen dieses Gnadenortes zurück.
DENN: solange hier so
viele Beichten gehört, immer noch mehr als genug Bekehrungen erfolgen und Unmengen an Gebete den Himmel …More
@Karoline Herz , @a.t.m -->> Kein Katholik ist also verpflichtet, daran zu glauben! - Und nachdem KEINER von euch weiß, - sondern nur Mutmaßungen getätigt werden -, ob es stimmt oder nicht, haltet euch mit dem Heruntermachen dieses Gnadenortes zurück.
DENN: solange hier so
viele Beichten gehört, immer noch mehr als genug Bekehrungen erfolgen und Unmengen an Gebete den Himmel bestürmen, kann es nur vom Himmel kommen. - Aber möglicherweise hat sich der Teufel bekehrt und will uns zur Beichte führen, ist doch in dieser - >Vermutung - alles offen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gerti Harzl
@Maria lieben Was ist schon wieder mit mir? Wegen der Hitze (32 Grad im Zimmer) kapiere ich gar nicht, was Ihnen schon wieder nicht paßt. Verschieben wir das bitte doch besser in den Herbst
Usambara
@Ministrant1961 " In Medjugore gab es offenbar viele, ja sehr viele Bekehrungen . Dieses alleine zeigt mir, daß in M, Gott den Pilgern viele Gnaden zukommen lässt. Dennoch glaube ich ......... zurück zu führen sind. Ich kann nicht sagen, ob, oder warum die sogenannten Seher in Medjugore seit dieser langen Zeit dann behaupten, daß ihnen die Gospa erscheint. Wer weiß das schon." --->>> "Dennoch More
@Ministrant1961 " In Medjugore gab es offenbar viele, ja sehr viele Bekehrungen . Dieses alleine zeigt mir, daß in M, Gott den Pilgern viele Gnaden zukommen lässt. Dennoch glaube ich ......... zurück zu führen sind. Ich kann nicht sagen, ob, oder warum die sogenannten Seher in Medjugore seit dieser langen Zeit dann behaupten, daß ihnen die Gospa erscheint. Wer weiß das schon." --->>> "Dennoch glaube ich persönlich nicht, daß diese Gnaden , die ja offenbar tatsächlich in Medjugore empfangen werden, auf das Erscheinen der Gottesmutter Maria zurück zu führen sind. >>> Da soll sich nun einer auskennen, persönlich glauben sie nicht, was tatsächlich, ja offenbart wird ...... wie sie sagen, das widerspricht sich, entweder glaube ich oder ich tu's nicht!
Eigentlich ist es doch ganz egal, ob die Gospa weiterhin erscheint oder nicht, ausschlaggebend ist doch nur: M. ist ein Gnadenort, es passiert dort Unbegreifliches, die Menschen kommen voller Hoffnung, schöpfen enormen Glauben aus den Hl.Messen, der Anbetung, den Beichten und somit den Bekehrungen. Es ist ein Ort der Veränderung, der Gnade, ein Stück Himmel der sich geöffnet hat.
Belassen wir das doch so und freuen wir uns über jeden Gnadenort, anstatt zu diskutieren, ob der Himmel das Recht hat, so viele Jahre Erscheinungen an den selben Ort zu schicken.
Ministrant1961 likes this.
Ministrant1961
Sehr geehrte @Maria lieben, bitte entschuldigen sie, daß ich ich in ihre Unterhaltung ungefragt einmische. Ich persönlich bin sehr skeptisch, wo privatoffenbarungen im Spiel sind. Ich bin schon deshalb auch gegenüber Personen skeptisch die von sich behaupten, Eingebungen zu empfangen. Dennoch finde ich, man sollte diese Personen nicht ständig bekämpfen und womöglich dabei noch persönlich …More
Sehr geehrte @Maria lieben, bitte entschuldigen sie, daß ich ich in ihre Unterhaltung ungefragt einmische. Ich persönlich bin sehr skeptisch, wo privatoffenbarungen im Spiel sind. Ich bin schon deshalb auch gegenüber Personen skeptisch die von sich behaupten, Eingebungen zu empfangen. Dennoch finde ich, man sollte diese Personen nicht ständig bekämpfen und womöglich dabei noch persönlich beleidigend zu argumentieren. Natürlich kann man, wenn jemand eindeutig Unsinn verbreitet und Häresien anhängt gelegentlich diese Personen warnen, was sie damit aufs Spiel setzen( wenn Bier jemand eine neue Kirche gründen will z.B.) Man muss aber nicht immerzu alle Mitforisten hier einbeziehen mit der Intention diese zu warnen, denn daß ist doch wirklich nicht nötig. Ein Katholik der fest im Glauben steht, wird sich nicht von einer neu gegründeten Kirche "missionieren" lassen und ein irrender Mensch erkennt seinen Irrtum nicht, durch lieblose Angriffe. Und was unsere Mitforisten geringstes Rädchen betrifft, ich finde, auch wenn ich an ihren Eingebungen Zweifel habe, was sie über allgemeine kath. Themen hier oft einstellt ist sehr oft sehr informativ, was den Post über Pater Pio angeht, bin ich sogar dankbar für die Einstellung und ich finde, gerade wenn man sieht, wie scharf sie hier oft kritisiert wird, so bleibt sie doch immer höflich. Sie reagiert dann m.E. nicht bösartig sondern mit Nr guten Portion Humor. Mir gefällt das. Ich hoffe sie sehen meinem Post hier nicht als Angriff gegen sie, soll er ja auch nicht sein, denn ich finde wiederum auch oft posts von ihnen informativ und lesenswehrt
Gestas likes this.
Ministrant1961
In Medjugore gab es offenbar viele, ja sehr viele Bekehrungen . Dieses alleine zeigt mir, daß in Medjugore, Gott die Gläubigen Pilger viele Gnaden zukommen lässt. Dennoch glaube ich persönlich nicht, daß diese Gnaden , die ja offenbar tatsächlich in Medjugore empfangen werden, auf das Erscheinen der Gottesmutter Maria zurück zu führen sind. Ich kann nicht sagen, ob, oder warum die sogenannten …More
In Medjugore gab es offenbar viele, ja sehr viele Bekehrungen . Dieses alleine zeigt mir, daß in Medjugore, Gott die Gläubigen Pilger viele Gnaden zukommen lässt. Dennoch glaube ich persönlich nicht, daß diese Gnaden , die ja offenbar tatsächlich in Medjugore empfangen werden, auf das Erscheinen der Gottesmutter Maria zurück zu führen sind. Ich kann nicht sagen, ob, oder warum die sogenannten Seher in Medjugore seit dieser langen Zeit dann behaupten, daß ihnen die Gospa erscheint. Wer weiß das schon. Meiner Vermutung nach, geschehen dort so viele Bekehrungen, weil in Medjugore eben mittlerweile doch sehr viele Gebete zum barmherzigen Gott gelangen und sehr viele Beichten, ihre segensreiche Wirkung entfalten und Gott eben kein Gebet missachtet. So kommt es auch zu den vielen Gnaden. Ich glaube auch nicht unbedingt, daß der Widersacher , bei der Erschaffung des Phänomens Medjugore, seine Hände im Spiel hatte. Eben wegen den dort so häufigen Bekehrungen. Vielleicht daß er versucht Verwirrung zu stiften, was bei einen echten Erscheinungsbild wohl ungleich schwerer wäre, das ist vielleicht möglich. Aber insgesamt gesehen dürfte ihm Medjugore eher ein großer Dorn im Auge sein. Auf alle Fälle ergibt sich daraus für mich das Bild v. Medjugore, es ist nicht irgendwie dämonischen Ursprunges. Leider ist es aber m.E. auch kein tatsächlicher Erscheinungsort Marines. Vielmehr glaube ich, wie auch immer ist Medjugore ein Menschenwerk. Durch das intensive Gebets-leben in Medjugore , ist daraus im Laufe der Zeit, eine für viele Menschen wichtige Gebetsstätte geworden, als welche sie nun wohl auch anerkannt wird. Als Gebetsstätte, nicht als Erscheinungsort und das hat sicherlich seine Berechtigung.
Gestas likes this.
Liebe @Maria lieben, danke für die Aufmerksamkeit, die Sie dadurch auf mich und meine Beiträge lenken! Nur habe ich eine kleine Berichtigung für Sie, denn am Ende Ihres Schreibens, da hat es Fragezeichen und keine Ausrufezeichen, das ist Ihnen beim herumkopieren wohl danebengegangen.
Ansonsten - schön in Szene gesetzt, sehr farbig! Nochmals danke für die Werbung!
PS: Um Sie nicht weiter aufzure…More
Liebe @Maria lieben, danke für die Aufmerksamkeit, die Sie dadurch auf mich und meine Beiträge lenken! Nur habe ich eine kleine Berichtigung für Sie, denn am Ende Ihres Schreibens, da hat es Fragezeichen und keine Ausrufezeichen, das ist Ihnen beim herumkopieren wohl danebengegangen.
Ansonsten - schön in Szene gesetzt, sehr farbig! Nochmals danke für die Werbung!
PS: Um Sie nicht weiter aufzuregen, verzichte ich in diesem Fall mal auf die übrigen 15 Ausrufezeichen. Doch sind es überhaupt 16 gewesen?
Ich habe im Gegensatz zu Ihnen nämlich wichtigeres zu tun, als anderer Leute Ausrufezeichen zu zählen.
Besten Dank für Ihr Zuhören, vielleicht kreuzen sich ja irgendwann nochmal unsere Wege, dann vergessen Sie doch bitte nicht, die Straßenseite zu wechseln. Bei der Hitze herrscht ja überall so dicke Luft.........
Gott zum Gruß und einen schönen gesegneten Herz-Jesu-Freitag im Frieden des Herrn.
Gestas likes this.
Hans Eisen
@Gestas
Sie wissen ja sehr viel, werter Opa Gestas! Bitte belegen Sie doch Ihren Standpunkt!
Gestas
Tja,@Maria lieben akzeptiert nicht jedes Bekenntnis zu Medjugorje. Nur Bekenntnisse von Nutzern die vor ihrem gestrengen Auge als würdig befunden werden, werden akzeptiert.
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Tina 13 likes this.
diana 1 likes this.
Marcelaminas81 likes this.
Tertius gaudens
@a.t.m - ich möchte gar nichts ausdrücken. Naturgegeben liegt manchmal das Fehlerpotential bei der Wiedergabe durch den Mensch und möglicherweise gegebenenfalls auch nachher bei der Übersetzung. Wer weiß das schon?( Sie nicht und ich auch nicht!) Wir sind halt alle nur Menschen.
a.t.m
@Tertius gaudens Herzlichen Dank für ihre Antwort, wollen sie nun aber damit ausdrücken das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria uns doch ab und zu Anlügt, dass diese doch ab und zu Irrlehrern und Häresien verkündet? (In Medjugorje wurden so um die 40 000 Botschaften der Menschheit verkündet) Und die Tatsache das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria uns doch ab …More
@Tertius gaudens Herzlichen Dank für ihre Antwort, wollen sie nun aber damit ausdrücken das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria uns doch ab und zu Anlügt, dass diese doch ab und zu Irrlehrern und Häresien verkündet? (In Medjugorje wurden so um die 40 000 Botschaften der Menschheit verkündet) Und die Tatsache das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria uns doch ab und zu Anlügt, Irrlehren und Häresien verkündet (vom Blind, Tasub und Stumm stellen im Bezug auf himmelschreiende Sünde, Sünden wider der 10 Gebote usw ganz zu schweigen) genau das wage ich aber zu bezweifeln, NIEMALS würde uns die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria Anlügen, eine Irrlehre oder Häresie verkünden. Denn genau dies ist ein Grundkriterium an der wir erkennen können ob eine "Privatoffenbarung" himmlischen Ursprungs ist, den diese enthalten keine einzige Lüge, keine einzige Irrlehre und auch keine einizige Häresie, sobal auch nur eine Einzige Lüge, Irrlehre oder Häresie enthält so ist diese als Constat de non supernaturalite zu betrachten. So wie auch das Urteil des zuständigen Ortsbischofs lautet.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Tertius gaudens
@a.t.m - Nein, ich habe mich nicht geweigert Ihre Frage zu beantworten, ich bitte Sie lediglich um Verständnis, dass ich aus beruflichen sowie anderen Gründen, die hier ungenannt bleiben sollen, nicht permanent auf gtv präsent sein kann - und Rechtschreibfehler die macht jeder von uns irgendwann einmal, das ist nicht das Kriterium.
Bei den inzwischen wieviel tausend (?) Botschaften aus Medjugorj…More
@a.t.m - Nein, ich habe mich nicht geweigert Ihre Frage zu beantworten, ich bitte Sie lediglich um Verständnis, dass ich aus beruflichen sowie anderen Gründen, die hier ungenannt bleiben sollen, nicht permanent auf gtv präsent sein kann - und Rechtschreibfehler die macht jeder von uns irgendwann einmal, das ist nicht das Kriterium.
Bei den inzwischen wieviel tausend (?) Botschaften aus Medjugorje leuchtet jedem ein, dass es dann irgenwann ein paar geben dürfte die etwas mehr im Konflikt- bzw. Diskussionsbereich stehen dürften. Doch wir haben beispielsweise Frau Küble (ihr Blog dient vielen als Hilfestellung) die hier immer wieder neu ihre Finger auf die Wunde legt und gelegentlich auch mal das Haar spaltet.
Winfried
@Karoline Herz
Wo ist hier (Link u.) von einer Sühnebesessenheit die Rede? Das sieht mir eher nach Folter und Mord aus.
a.t.m
@Winfried Ich hoffe sie stimmen mit mir wenigstens überein das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria NIEMALS eine Lüge, Irrlehre oder Häresie verkünden würde, oder nicht?
Aber genau das wird ihr in einigen Botschaften Nachgesagt und Unterstellt, daher können eben die "Privatoffenbarungen" von Medjugorje nicht vom Himmel stammen.
Es ist aber auf der anderen Seite leider völlig Sinn…More
@Winfried Ich hoffe sie stimmen mit mir wenigstens überein das die Allerseligste Jungfrau und Gottesgebärerin Maria NIEMALS eine Lüge, Irrlehre oder Häresie verkünden würde, oder nicht?
Aber genau das wird ihr in einigen Botschaften Nachgesagt und Unterstellt, daher können eben die "Privatoffenbarungen" von Medjugorje nicht vom Himmel stammen.
Es ist aber auf der anderen Seite leider völlig Sinnlos dies einen "Medjufanatiker" erklären zu wollen, (dieses Verhalten zeigen leider viele der blind fanatischen Privatoffenbarungssüchtigen wie diejenigen die das BdW, Anne, Caputa .. usw Verteidigen) diese Unterstellen lieber der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria zu Lügen, Irrlehren und Häresien zu verbreiten als das sich zugeben würden sie selber einen Betrug zum Opfer gefallen sind. Das Medjugorje gute Früchte hervorbrachte ist ja unumstritten, aber dies eben TROTZ der "Botschaften" wie drückte es jemand so trefflich aus "Gott kann auch auf krummen Wegen gerade schreiben" und eines soll auch ihnen klar sein "Satan macht es nichts aus wen er einige wenige Seelen verliert, wen genau durch diese so tausende andere erobert" .

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ministrant1961 likes this.
Karoline Herz
Winfried
@Karoline Herz
Den Fall der von Ihnen geschilderten Sühnebesessenheit einer rumänischen Nonne müssen Sie mir einmal genauer schildern. Ich habe da schon anderes gehört.
Winfried
@a.t.m
Dies klingt nach einer Fangfrage, aber trotzdem will ich sie beantworten. Natürlich gibt die Lehre unserer Kirche den Willen Gottes den Menschen gegenüber wider. An der zweitausendjährigen Lehre der Kirche ist, zumindest was die Dogmen und die Morallehre betrifft, nicht zu zweifeln.

Es ist mir nicht möglich, alle Aussagen von Medjugorje mit denen der Kath. Kirche zu vergleichen. Bei …More
@a.t.m
Dies klingt nach einer Fangfrage, aber trotzdem will ich sie beantworten. Natürlich gibt die Lehre unserer Kirche den Willen Gottes den Menschen gegenüber wider. An der zweitausendjährigen Lehre der Kirche ist, zumindest was die Dogmen und die Morallehre betrifft, nicht zu zweifeln.

Es ist mir nicht möglich, alle Aussagen von Medjugorje mit denen der Kath. Kirche zu vergleichen. Bei deren negativer Auslegung und Kritik handelt es sich oft um Spitzfindigkeiten und Wortklaubereien, zumal ich auch der kroatischen Sprache nicht mächtig bin. Es gibt zwar eine sog. Konkordanz (Stichwortverzeichnis) zu den Botschaften, aber dieses Thema ist noch lange nicht theologisch aufgearbeitet (wenn dies überhaupt jemals der Fall sein wird).

Ich selber war noch nicht in M., wundere mich aber über die Erzählungen derjenigen, die bereits - und das meist mehrfach - dort waren. Das Phänomen einer massenhaften Generalbeichte, der Zugang zu den Sakramenten und ein aus diesen Bekehrungen (Zeugnisse) resultierendes christliches Leben, lässt mich M. als zumindest nicht vom Teufel inspiriert erkennen. Ähnliche "Phänomene" wünscht man sich für das allgemeine Leben der Kirche.
a.t.m
@Karoline Herz Diese kenne ich nicht, aber @Winfried (herzlichen Dank im nachhinein noch dafür) hat schon einen Artikel zu derjenigen die ich meinte (Nonnenname: Magdalena vom Kreuz) verlinkt, hier www.vision2000.at

Professor Dr. Manfred Hauke (Dogmatik ) beschreibt es sogar noch besser:

Für den Teufel ist es kein Problem, beispielsweise Statuen zum Weinen zu bringen, Ekstasen und Stigmata…More
@Karoline Herz Diese kenne ich nicht, aber @Winfried (herzlichen Dank im nachhinein noch dafür) hat schon einen Artikel zu derjenigen die ich meinte (Nonnenname: Magdalena vom Kreuz) verlinkt, hier www.vision2000.at

Professor Dr. Manfred Hauke (Dogmatik ) beschreibt es sogar noch besser:

Für den Teufel ist es kein Problem, beispielsweise Statuen zum Weinen zu bringen, Ekstasen und Stigmata hervorzurufen, Fotoapparate zu manipulieren, in Zungen reden zu lassen oder wunderbare Gerüche zu erzeugen. Aufgrund seiner überragenden Kenntnisse der natürlichen Welt kann er in begrenztem Maße auch Aussagen über die Zukunft tätigen, wobei die Wirkkraft der gegenwärtig erkennbaren Faktoren weitergedacht wird. Er kann auch Verborgenes offenbaren, das dem Menschen nicht bekannt ist (mit Ausnahme der Geheimnisse des menschlichen Inneren). Ein bekanntes Beispiel für das Wirken des Teufels in pseudomystischen Vorgängen ist etwa im Spanien des 16. Jahrhunderts das Leben der Ordensfrau Magdalena vom Kreuz (1487–1560). Seit ihrem fünften Lebensjahr hatte sie eine Fülle von Ekstasen und Visionen. Sie erzählt, die Heiligen Dominikus und Franziskus hätten sie auf den Empfang der Erstkommunion vorbereitet. Schon drei Monate vor ihrer Zulassung zur Eucharistie empfängt sie täglich die Kommunion auf „mystische Weise“, wobei sie jedes Mal einen Schrei ausstößt. Im Alter von 17 Jahren tritt sie in ein Kloster der Klarissen in Cordoba ein. Sie empfängt Stigmata und weiß verborgene Gegenstände hellsichtig wiederzufinden. Bei ihrer ewigen Profess staunen die Nonnen über die lang dauernde Gegenwart einer Taube, die als Zeichen des Heiligen Geistes gedeutet wird. Karl I., der König von Spanien, lässt von Magdalena unter anderem die königliche Standarte und das Gewand seines Sohnes Philipp segnen. Auch Kardinal Cisneros und zahlreiche andere Kirchenfürsten sind von der „charismatischen“ Ordensfrau angetan. Sogar der Heilige Vater höchstpersönlich bittet die spanische Klarissin um ihre Fürbitte. Skeptisch bleiben nur einige nachdenkliche Zeitgenossen wie der heilige Ignatius von Loyola und der heilige Johannes von Avila. Deren Zweifel bestätigen sich, als sich 1542 die Klarissen von Cordoba über die laxe Leitungspraxis ihrer Oberin wundern und eine Nachfolgerin wählen. Die „Wundernonne“ wird nun von Konvulsionen (Schüttelkrämpfen) heimgesucht. Als der daraufhin vorgenommene Exorzismus eine dämonische Gegenwart entlarvt, unternimmt die Inquisition gegen Magdalena einen Prozess. Dabei gesteht sie, im Jahre 1504 einen vierzigjährigen Pakt mit dem Teufel geschlossen zu haben, der 1544 sein Ende genommen habe. Ihre paranormalen Fähigkeiten hören auf. Nachdem sie ihren Irrtümern abgeschworen hat, tut sie mehrere Jahre lang Buße, kann nicht mehr für Ämter innerhalb des Ordens gewählt werden und führt bis zu ihrem Tode ein vorbildliches Leben. Mit anderen Worten: Dem Teufel kann es gelingen, über Jahrzehnte hinweg selbst die höchsten Kirchenfürsten zum Narren zu halten. Ein solches Beispiel mahnt zur Vorsicht angesichts zeitgenössischer Vorgänge.
Ach ja hier die Quellenangabe der Wortmeldung von Prf. Hauke www.medjugorje.ws/…/medjugorje-phen…

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Hans Eisen and 2 more users like this.
Hans Eisen likes this.
Ministrant1961 likes this.
Karoline Herz likes this.
Karoline Herz
@a.t.m.. Ich glaube Sie meinen den Fall, der in Rumänien im Kloster mit der Nonne, die Sühnebesessen war, und die am Kreuz dann gestorben sein soll nach toutoren.
a.t.m
@Winfried die nun folgenden Fragen habe ich ja auch
@Tertius gaudens gestellt der sich ja weigerte diese zu beantworten, (angeblich wegen eines Rechtschreibfehlers, den ich nun ausbessert habe) vielleicht beantworten sie ja diese:

Wenn die "Privatoffenbarungen" von Medjugorje vom Himmel stammen sollten, also dann hat uns alle Gott der Herr über seinen Heiligen Willen inkl. der 10 Gebote, als …More
@Winfried die nun folgenden Fragen habe ich ja auch
@Tertius gaudens gestellt der sich ja weigerte diese zu beantworten, (angeblich wegen eines Rechtschreibfehlers, den ich nun ausbessert habe) vielleicht beantworten sie ja diese:

Wenn die "Privatoffenbarungen" von Medjugorje vom Himmel stammen sollten, also dann hat uns alle Gott der Herr über seinen Heiligen Willen inkl. der 10 Gebote, als auch die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn über die Glaubenslehre Jahrtausende lang angelogen. Also wer hat nun ihrer Meinung Recht, Gott der Herr und seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche oder die Botschaften aus Medjugorje, den es können nicht beide Seiten Recht haben, wenn diese konträres von sich geben?? Und wen wollen sie folgen Gott dem Herrn und seiner Kirche oder den Sehern/Seherinnen von Medjugorje??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Usambara
Paulus betont: „Löscht den Geist nicht aus! Verachtet prophetische Worte nicht!“ (1 Thess 5, 19–20). Schon das Buch der Sprichwörter betont: „Ohne prophetische Offenbarung verwildert das Volk“ (Spr 29, 18). Gemäß Thomas von Aquin werden die prophetischen Offenbarungen nach der apostolischen Zeit nicht dazu gegeben, eine neue Glaubenslehre zu verbreiten, sondern dienen der Ausrichtung des …More
Paulus betont: „Löscht den Geist nicht aus! Verachtet prophetische Worte nicht!“ (1 Thess 5, 19–20). Schon das Buch der Sprichwörter betont: „Ohne prophetische Offenbarung verwildert das Volk“ (Spr 29, 18). Gemäß Thomas von Aquin werden die prophetischen Offenbarungen nach der apostolischen Zeit nicht dazu gegeben, eine neue Glaubenslehre zu verbreiten, sondern dienen der Ausrichtung des menschlichen Handelns. Die Theologie spricht hier auch von „Privatoffenbarungen“, insofern der mitgeteilte Gehalt nicht zur allgemeinen und öffentlichen Offenbarung gehört, die mit der apostolischen Zeit abgeschlossen ist. „Privat“ meint dann den Bezug auf eine einzelne Person, eine Gruppe oder auch die ganze Kirche in einer besonderen geschichtlichen Situation. Die „Privatoffenbarungen“ oder (besser) prophetischen Offenbarungen helfen uns, die „Zeichen der Zeit“ (Lk 12, 56) zu erkennen und entsprechend zu handeln. Nach Papst Benedikt XIV. begründet die Anerkennung einer Privatoffenbarung durch den zuständigen Bischof keineswegs eine Glaubenspflicht im strikten Sinn (fides divina), sondern erklärt, dass man den Erscheinungen begründetermaßen einen rein menschlichen Glauben entgegenbringen kann (fides humana). Kein Katholik ist also verpflichtet, daran zu glauben! - Und nachdem keiner von euch weiß, ob es stimmt oder nicht, haltet euch mit dem Heruntermachen dieses Gnadenortes zurück. DENN: solange hier so viele Beichten gehört, immer noch mehr als genug Bekehrungen erfolgen, kann es nur im Sinne Gottes sein. - Oder will der Teufel uns zur Beichte führen, der er sich nun doch bekehrt hat??????
Ministrant1961 likes this.
Winfried
@a.t.m
Sicherlich meinen Sie dieses hier:
www.vision2000.at

Diese Geschichte ist mir bekannt. Jedoch ist der Teufel nicht in der Lage, seine größte Widersacherin, die ihm schließlich ein Ende bereiten wird (Gen 3,15), auf Dauer nachzuäffen. Das lässt Gott nicht zu. In Medjugorje soll der Teufel in einem Fall der Seherin Mirjana in Gestalt der Gottesmutter erschienen sein, um ihr klar zu …More
@a.t.m
Sicherlich meinen Sie dieses hier:
www.vision2000.at

Diese Geschichte ist mir bekannt. Jedoch ist der Teufel nicht in der Lage, seine größte Widersacherin, die ihm schließlich ein Ende bereiten wird (Gen 3,15), auf Dauer nachzuäffen. Das lässt Gott nicht zu. In Medjugorje soll der Teufel in einem Fall der Seherin Mirjana in Gestalt der Gottesmutter erschienen sein, um ihr klar zu machen, dass man bei Erscheinungen grundsätzlich vorsichtig sein muss. Hierbei erkannte die Seherin den Widersacher aber an dessen Augen und wehrte ihn sofort ab. Das berichtete mir jemand, der dabei war.
Ministrant1961 likes this.
a.t.m
@Winfried Alles schon einmal vorgekommen, leider kann ich mich aber nicht mehr an den Namen der Nonne erinnern (vielleicht kann mir ja da einer der anderen User/innen aushelfen?) die Jahrzehntelang vorgegeben hat "Privatoffenbarungen" zu haben, viele Kleriker und Episkopaten haben Rat bei dieser gesucht, bis diese nach Jahrzehnten zugegeben hat, um ihre Seele zu retten, das sie einen Pakt mit …More
@Winfried Alles schon einmal vorgekommen, leider kann ich mich aber nicht mehr an den Namen der Nonne erinnern (vielleicht kann mir ja da einer der anderen User/innen aushelfen?) die Jahrzehntelang vorgegeben hat "Privatoffenbarungen" zu haben, viele Kleriker und Episkopaten haben Rat bei dieser gesucht, bis diese nach Jahrzehnten zugegeben hat, um ihre Seele zu retten, das sie einen Pakt mit den Teufel abgeschlossen hat. Habe den Namen der Nonnedie einen 40 jährigen Pakt mit den Teufel abgeschlossen hat gefunden, dieser lautet Magdalena vom Kreuz

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Ministrant1961 likes this.
Karoline Herz
@Usambara Überheblichkeit hat seine eigene Sprache und Hochmut kommt vor dem Fall!!!! Das müssen grad Sie scharf zynisch mir quittieren unterm Niveo und ich werfe meine Perlen wertvollen Wissens nicht vor die Säue...
Winfried
"Damals konnte ich es nicht glauben, dass die Gospa eine Erscheinung des Teufels ist, der die Selige Jungfrau durch ein Blendwerk kopieren will, aber heute sieht es ganz danach aus!"

@Theresia Katharina
Dass der Teufel in der Lage ist, seine größte Widersacherin, die Mutter Jesu Christi, über Jahrzehnte zu "kopieren" und damit Millionen Gläubige, die dann dort auch noch eine Generalbeichte, …More
"Damals konnte ich es nicht glauben, dass die Gospa eine Erscheinung des Teufels ist, der die Selige Jungfrau durch ein Blendwerk kopieren will, aber heute sieht es ganz danach aus!"

@Theresia Katharina
Dass der Teufel in der Lage ist, seine größte Widersacherin, die Mutter Jesu Christi, über Jahrzehnte zu "kopieren" und damit Millionen Gläubige, die dann dort auch noch eine Generalbeichte, welche der Teufel besonders hasst, ablegen, in die Irre führt, glauben Sie - oder wer auch immer - doch selber nicht.
Karoline Herz
Ich erinnere mich, irgendwann stand mal zur Debatte, das die Botschaften in Medjegorie der Gospa beendet sind und dann wurde komischer Weise von 1 weiter Botschaften der Seher gegeben..
a.t.m likes this.
Gerti Harzl
Bitte um Verständnis, ich möchte jetzt aus zeitlichen Gründen nicht weiter mitdiskutieren. Auch nicht in meinem eigenen neuen Thread, den ich aber gern zur Diskussion zur Verfügung stelle. Diesmal also bitte ohne meine Beteiligung.
Ministrant1961 likes this.
Gerti Harzl
@Viandonta Zu "Gezerre": Damit war zu rechnen als Reaktion auf die Wortmeldung von Bischof Perić.
Theresia Katharina
@sudetus Genau das sagte ein alter bekannter traditionstreuer hiesiger Pfarrer, ein Fatimakenner, der jahrlang Fatima-Pilger den Sommer über betreut hat, schon vor 25 Jahren nach einem Medju-Besuch! Damals konnte ich es nicht glauben, dass die Gospa eine Erscheinung des Teufels ist, der die Selige Jungfrau durch ein Blendwerk kopieren will, aber heute sieht es ganz danach aus! Sämtliche …More
@sudetus Genau das sagte ein alter bekannter traditionstreuer hiesiger Pfarrer, ein Fatimakenner, der jahrlang Fatima-Pilger den Sommer über betreut hat, schon vor 25 Jahren nach einem Medju-Besuch! Damals konnte ich es nicht glauben, dass die Gospa eine Erscheinung des Teufels ist, der die Selige Jungfrau durch ein Blendwerk kopieren will, aber heute sieht es ganz danach aus! Sämtliche Bischöfe von Mostar haben von Anfang die Erscheinungen von Medju für unecht erklärt und ihre Begründungen sind einleuchtend, da die Aussagen der Gospa eindeutig gegen das katholische Lehramt verstoßen.
Die Gospa-Aussagen sind sehr kompatibel mit der neuen Eine-Welt-Religion der NWO, wo alle Religionen gleich und alle Kinder Gottes sind!

Kein Wunder, dass Medju nun durch PF direkt dem vatikanischen Stuhl unterstellt wurde, damit ist der zuständige Bischof von Mostar entmachtet, sodass seine Ablehnung dadurch abgeschwächt wird! @q.t.m @Franzl @Gerti Harzl @Carlus @Vered Lavan @Gestas
Hans Eisen and 3 more users like this.
Hans Eisen likes this.
Ministrant1961 likes this.
Karoline Herz likes this.
a.t.m likes this.