Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Woidler shares this.
Luther schmort bei Luzifer
Graham likes this.
Antiquas
Ist es nicht schön, am Reformationstag einem der Größten unter den Deutschen zu gedenken? Viele Gläubige (bisher 4600 Klicks) freuen sich über die ungewöhnlich große Aufmerksamkeit für die Person und das Wirken Martin Luthers und seiner Mitstreiter. Und das nicht nur in Deutschland; viel mehr noch in den reformierten Ländern. Alles Gute, Martin, oider Sesselfurzer, und ein herzliches Servus …More
Ist es nicht schön, am Reformationstag einem der Größten unter den Deutschen zu gedenken? Viele Gläubige (bisher 4600 Klicks) freuen sich über die ungewöhnlich große Aufmerksamkeit für die Person und das Wirken Martin Luthers und seiner Mitstreiter. Und das nicht nur in Deutschland; viel mehr noch in den reformierten Ländern. Alles Gute, Martin, oider Sesselfurzer, und ein herzliches Servus deinen himmlichen Mitbewohnern!
Es hat sich aber bald für alle Anhänger Luthers ausgefreut.
Herzlichen Glückwunsch kann man aber dann dazu nicht sagen.
Woidler and 3 more users like this.
Woidler likes this.
CollarUri likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Wer diesen Chaoten von Luther ehrt, weiß nicht was er tut ! Wer diesen Bauern-und Judenfeind nicht verachtet, ist kein wahrer Christ. Luther hat die Christen und Familien gespalten, bis in unsere Tage hinein. Gefürchtet waren nicht nur seine unflätigen Tischreden, bekannt sind auch sein sehr unchristlicher, unmäßiger Lebenswandel. Die Protestanten können ihn nicht aufgeben, sonst würden sie die …More
Wer diesen Chaoten von Luther ehrt, weiß nicht was er tut ! Wer diesen Bauern-und Judenfeind nicht verachtet, ist kein wahrer Christ. Luther hat die Christen und Familien gespalten, bis in unsere Tage hinein. Gefürchtet waren nicht nur seine unflätigen Tischreden, bekannt sind auch sein sehr unchristlicher, unmäßiger Lebenswandel. Die Protestanten können ihn nicht aufgeben, sonst würden sie die Grundlage ihres Glaubens zerstören !
Woidler and 2 more users like this.
Woidler likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Die Grundlage des Glaubens aller Christen ist die Bibel und Jesus Christus. Martin Luther war und ist der ewige Mahner.
Martin Luther ist/war Werkzeug des Widersachers.
Deshalb darf er auch bei ihm sein!
Wer Millionen Christen getäuscht hat, gehört auch dorthin.
Er hat es ja nicht unwissend getan.....!
Mein Widersacher ist regelmäßig und ausschließlich das Finanzamt.
Woidler likes this.
Woidler likes this.
Auszug aus einem Kommentar zu Allerheiligen von Pater Theo Klein, in der heutigen Ausgabe des Luxemburger Wort, übertitelt "Ich freue mich auf das Fegefeuer":
"... Der damalige Bischof von Basel und jetzige Kurienkardinal Kurt Koch äußerte sich in einem Interview auf der CD zum Thema "Lebensfragen", dass er sich auf das Fegefeuer freue. Auf diese Aussage war die Reporterin so erstaunt, dass sie …More
Auszug aus einem Kommentar zu Allerheiligen von Pater Theo Klein, in der heutigen Ausgabe des Luxemburger Wort, übertitelt "Ich freue mich auf das Fegefeuer":
"... Der damalige Bischof von Basel und jetzige Kurienkardinal Kurt Koch äußerte sich in einem Interview auf der CD zum Thema "Lebensfragen", dass er sich auf das Fegefeuer freue. Auf diese Aussage war die Reporterin so erstaunt, dass sie die Frage noch einmal pointiert wiederholte: "Sie freuen sich auf das Fegefeuer?". Kurt Koch wies darauf hin, dass in seinem Leben noch vieles sei, was nicht mit dem Willen Gottes übereinstimme und er würde sich freuen, von allem befreit zu werden, was nicht seinem Wesen nach Gottes Plan entsprechen würde. Dabei sagte er, dass er durch das Fegefeuer nicht verbogen würde, sondern wie Gott ihn gedacht hätte. .......
Auch das Zweite Vatikanische Konzil spricht vom Fegefeuer im Kontext der Kirche (Lumen Gentium 49). Wenn wir im Credo bekennen "Ich glaube an die Gemeinschaft der Heiligen", dann heißt das, dass die Verstorbenen immer noch Sitz und Stimme in der Kirche haben. Die Toten fallen nicht aus der Gemeinschaft der Kirche. Entweder sie sind in der Anschauung Gottes Glieder der triumphierenden Kirche oder sie sind als Arme Seelen im Fegefeuer Glieder der leidenden Kirche. Die Verstorbenen gehören zu uns. Sie bilden mit uns eine Gebetsgemeinschaft.
Leider wird das Fegefeuer durch problematische Ausmalungen als jenseitige Folterkammer dargestellt. Solch angstmachende Fantasien müssen selber durch das Fegefeuer geläutert werden. ....."
@Tradition und Kontinuität Und, ist Ihnen klar, auf welcher Seite Kard. Kurt Koch steht und was er sonst so sagt? Was sagen die Heiligen ? / Man kann die oberen Aussagen zwar richtig verstehen, da man beim Gericht Gottes tatsächlich freiwillig ins Fegefeuer gehen wird (falls man dieses als Urteil zugeteilt bekommt), aber nur deswegen, weil man dann mit den Augen Jesu jeden kleinsten Fehler …More
@Tradition und Kontinuität Und, ist Ihnen klar, auf welcher Seite Kard. Kurt Koch steht und was er sonst so sagt? Was sagen die Heiligen ? / Man kann die oberen Aussagen zwar richtig verstehen, da man beim Gericht Gottes tatsächlich freiwillig ins Fegefeuer gehen wird (falls man dieses als Urteil zugeteilt bekommt), aber nur deswegen, weil man dann mit den Augen Jesu jeden kleinsten Fehler erkennt, der im Reinigungsfeuer wie Gold im Schmelzofen herausgereinigt werden muss. Die Heiligen haben die Details genau beschrieben. Katholiken glauben nicht an die modernistischen Verharmlosungen, sondern an die volle Realität, so wie sie die Heiligen uns mitgeteilt haben und gerade deswegen strengt man sich auch an, die Gebote Gottes einzuhalten. Aus Liebe zu Jesus und aus Furcht vor der Hölle. Das gilt für alle Zeiten und kann niemals anders ausgelegt werden, da Jesus seine Passion mit der vollen Wucht der Peinigungen erlebt hat. Er hat nichts weggelassen. So wird auch beim Gericht Gottes nichts weggelassen für alle, die sich nicht vollständig im Blute Jesu gereinigt haben.
alfredus likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Gegenüber Selbstreinigung bin ich skeptisch.
Mit @Tradition und Kontinuität glaube ich auch, dass die armen Seelen im Fegefeuer das Bewußtsein haben, nicht verdammt zu sein und sie zu ihrem besten geläutert werden.
alfredus likes this.
Hört und liesst hierzu Maria Simma
Maria Katharina likes this.
@Ad Orientem
Mit Sicherheit nicht! Ich kann nichts anfangen mit solchen "Eingebungen". Mir genügen die Texte des Konzils und die Erklärungen von Papst Benedikt.
Sieglinde
Das ist es ja gerade, weil die meisten Menschen, wie sie sagen nichts anfangen können mit solchen Eingebungen nehmen sie sich selber die Gnaden, welche der VATER uns gibt als Hilfe und Rat. Unsere liebe Mutter GOTTES erscheint nicht zum Vergnügen an so viele Orten ,bittet und weint sogar Bluttränen wegen der stolzen , versteinerten und Egoistischen Herzen, welche sich nicht bekehren lassen …More
Das ist es ja gerade, weil die meisten Menschen, wie sie sagen nichts anfangen können mit solchen Eingebungen nehmen sie sich selber die Gnaden, welche der VATER uns gibt als Hilfe und Rat. Unsere liebe Mutter GOTTES erscheint nicht zum Vergnügen an so viele Orten ,bittet und weint sogar Bluttränen wegen der stolzen , versteinerten und Egoistischen Herzen, welche sich nicht bekehren lassen wollen.
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Ad Orientem likes this.
Antiquas likes this.
Iwanow
Luther: Wie er lebte, leibte und starb

Kein Geringerer als Pater Martin von Cochem schrieb über das Ende Luthers:
Gleich nach dem Tod stank sein Leib so übel, dass niemand dabei bleiben konnte, wiewohl es zu kalter Zeit, mitten im Hornung (Februar) war. Deswegen wurde er sobald wie möglich in einen bleiernen Sarg gelegt und in die St.-Andreas-Kirche getragen. Alle Glocken der ganzen Stadt …More
Luther: Wie er lebte, leibte und starb

Kein Geringerer als Pater Martin von Cochem schrieb über das Ende Luthers:
Gleich nach dem Tod stank sein Leib so übel, dass niemand dabei bleiben konnte, wiewohl es zu kalter Zeit, mitten im Hornung (Februar) war. Deswegen wurde er sobald wie möglich in einen bleiernen Sarg gelegt und in die St.-Andreas-Kirche getragen. Alle Glocken der ganzen Stadt wurden zusammen geläutet und das Kreuz vor der Bahre hergetragen. Die Grafen samt allem Volk folgten nach und Jonas täte die Leichenpredigt. Der Herzog von Sachsen ließ den Leib von dem Grafen von Mansfeld abfordern, damit er zu Wittenborg begraben wurde. Zu solchem End war er mit großem Pomp und Pracht auf einen Wagen, mit schwarzen Tüchern bedeckt, gestellt und mit viel Volk nach Wittenberg begleitet. Seine betrübte Nonn (seine Frau war eine ehemalige Nonne) samt ihren drei Kindern folgten in einer Senften nach, welche Kinder sie dem Volk als einen ehrwürdigen, überbliebenen Rest ihres Propheten zeigte.
Der Gestank des Toten war so groß, daß niemand nahe hinzu durfte gehen. Welches dann ein Zeichen war, wie grausam seine Seele für Gott und alle Engel stinken müsse. Es flogen viele Raben einer ungewöhnlichen Größe den ganzen Weg über dem Leib her, welche ein schändliches Geschrei anstatt einer lieblichen Musik führten.
Was nun dies für Raben gewesen seien, erzählt Doctor Tilmannus Bredenbach (Collation. sac. lib. 7. cap, 39) folgendermaßen: Es hat mir der ehrwürdige Herr NN, an Alter, Gelehrtheit, und Gottseligkeit hochberühmt, welcher auch noch lebt, erzählt, wie dass an dem Tag, da Luther gestorben, zu Keelheim in Brabant sich ein seltsames Wunder zugetragen habe. Denn an selbigem Ort ruhet der heilige Leib der königlichen Jungfrau und Märtyrerin St. Dymphnae und an ihrem Heiligtum der Allmächtige Gott noch heutigen Tags manchen Besessenen vom Teufel erledigt (befreit). Deswegen befinden sich stets besessene Leute daselbst, die zu ihrer Erledigung aus unterschiedlichen Orten dahin gebracht werden. Als nun am Tag, da Luther gestorben war, viele Besessene sich wider ihrer Gewohnheit ganz still und ruhig zeigten, da verwunderte sich jedermann hierüber und meinte, als wenn alle und jede durch die Verdienste der heiligsten Jungfrau wären erledigt worden. Aber, ach leider, am andern Tag fingen diese armen Leute an wieder grausam zu wüten und von den bösen Geistern mehr als zuvor geplagt zu werden. Als sie nun von den Geistlichen beschworen und zugleich befragt wurden, warum sie gestern so ruhig, jetzt aber so wütend wären, sprachen die Teufel:
"Unser Oberster hat befohlen, dass alle Teufel sich zu dem Begräbnis unseres getreuen Mithelfers Martin Luther erheben und selbige mit ihrem Gesang und Gegenwart zieren sollten. Denn es gebühre sich allwegen, dass derjenige, welcher gar viele zur Hölle gebracht habe, gleichfalls von vielen Teufeln mit großem Pomp zur Hölle gebracht werde."
(
Obenstehende (erwähnte) Broschüre

ist erhältlich beim Theresia Verlag


Luther - wie er lebte, leibte und starb

Artikelnummer: SD068)
Antiquas and one more user like this.
Antiquas likes this.
Heilwasser likes this.
Antiquas
Das war wenigstens mal ein richtiger teutscher Kerl, ein Intellektueller und Bauernfänger, glänzender Redner und sinnlicher Hasser, der fraß, schwitzte, stank, leibte und lebte und "brannte wie Zunder". Der hatte mehr Courage im kleinen Finger als der versammelte Klerus AD MMXIX in der ganzen Hand..
alfredus likes this.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Maria Katharina likes this.
Susi 47 likes this.
Adelita
Marienerscheinungsort,
El Escorial - Prado Nuevo- Spanien.
Botschaft vom Nov. 1995
Es spricht weitet unten in der Botschaft
eine VERDAMMTE SEELE AUS DER HÖLLE !!! 😭😱😰

www.virgendolorosa.net/…/deutsch.4.11.19…
alfredus and 3 more users like this.
alfredus likes this.
Heilwasser likes this.
Pazzo likes this.
Tina 13 likes this.
Adelita
Pazzo
kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html

16. Schafft den kleinen Exorzismus für Teufelsaustreibungen ab; arbeitet hart daran, verkündet, daß es keine Teufel gibt. Sagt, daß es die Art und Weise der Bibel ist, so das Böse zu bezeichnen, und es kann keine gute Geschichte geben ohne einen Bösewicht. Dann werden sie auch nicht an die Hölle glauben und sich niemals fürchten, dorthin zu kommen. - …More
kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html

16. Schafft den kleinen Exorzismus für Teufelsaustreibungen ab; arbeitet hart daran, verkündet, daß es keine Teufel gibt. Sagt, daß es die Art und Weise der Bibel ist, so das Böse zu bezeichnen, und es kann keine gute Geschichte geben ohne einen Bösewicht. Dann werden sie auch nicht an die Hölle glauben und sich niemals fürchten, dorthin zu kommen. - Sagt, daß die Hölle nichts anderes ist, als von Gott entfernt zu sein; und was ist daran so schlimm, da es doch sowieso das gleiche Leben ist, wie hier auf der Erde.
@Tradition und Kontinuität @Bethlehem 2014
Tja, werter Pazzo: die Hölle ist in der Tat "nur" die Entfernung von Gott. Aber genau das ist das Schlimme, es ist das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann. Da braucht es keine Märchen-Untermalungen wie Ketten oder glühende Kohlen.
Pazzo
@Tradition und Kontinuität Es könnte also sein, daß Sie mit den weiteren Plänen der Freimaurer zur Abschaffung der katholischen Kirche ebenso keine Probleme haben. Nun, da hab ich noch was auf Lager:

Im Dezember 1991 erschien in der Zeitung „N.D. des Victoires", South Dakota, USA, ein Artikel,

aus dem hervorgeht, dass die Großmeister der Hochgradfreimaurer in den Jahren von 1961 bis 1966 25 …More
@Tradition und Kontinuität Es könnte also sein, daß Sie mit den weiteren Plänen der Freimaurer zur Abschaffung der katholischen Kirche ebenso keine Probleme haben. Nun, da hab ich noch was auf Lager:

Im Dezember 1991 erschien in der Zeitung „N.D. des Victoires", South Dakota, USA, ein Artikel,

aus dem hervorgeht, dass die Großmeister der Hochgradfreimaurer in den Jahren von 1961 bis 1966 25 Befehle an ihre Mitglieder herausgegeben haben, die dazu dienten, die Kirche im Inneren zu zerstören. Erwähnt wurde, dass 124 Freimaurer in die Führungen der italienischen und französischen Kirche eingedrungen sind, 20 davon in den Vatikan. Diese würden auch den Papst beraten. Die Befehle der Freimaurer haben folgenden Wortlaut:

1. Die Messe (von Pius V.) ist einer protestantischen 'Messe' anzugleichen; der Zelebrant soll gegen das Volk schauen.

2. Die lateinische Sprache ist sukzessive abzubauen, die Kniebeuge und das Niederknien in der Kirche sollen nicht mehr erlaubt werden.

3. Laien und vor allem Frauen sind auszuwählen, um am Altar zu sprechen und die Kommunion (in die Hand) auszuteilen.

4. Die private Beichte und die Beichte im Beichtstuhl haben aufzuhören; eingeführt wird die Bußfeier.

5. Über Hölle, Fegefeuer und das ewige Leben im Himmel darf nie mehr gesprochen werden.

6. Nach dem Konzil dürfen Erscheinungen der hl. Maria, des hl. Michael oder anderer Heiliger nicht mehr anerkannt werden.

7. Die Kirchenautoritäten, die an die Erscheinungsorte gehen und die Botschaften verbreiten, werden mit Exkommunikation wegen Ungehorsams bedroht.

8. In der Predigt ist von der Liebe zwischen den Menschen und nicht mehr von der Liebe Gottes zu sprechen.

9. Kinder sollen vor ihrer ersten hl. Kommunion nicht mehr beichten.

10. Über die Heiligen darf auf der Kanzel nicht mehr gesprochen werden, außer wenn diese im Evangelium erwähnt werden.

11. Alle privaten Gebetbücher haben zu verschwinden, alle Katechismen sind zu verbrennen ...

12. Die Kirchen kleinerer Pfarreien sind zu schließen.

13. Die Reliquien von Heiligen sind von den Altären zu entfernen. Die Messe soll auf einem Tisch oder einem Brett zelebriert werden.

14. Hinter dem Messtisch ist ein Stuhl hinzustellen, damit der Priester nach der Kommunion wie nach einer Mahlzeit sitzen kann. Gleichzeitig sind auch die Leute zum Sitzen zu zwingen.

15. In der Kirche soll der Rosenkranz nicht mehr gebetet werden, auch nicht die Litaneien von Maria, vom Herzen Jesu und von den Heiligen.

16. Die Macht des Papstes ist durch Manipulation und permanente Synoden (Versammlungen der Bischöfe und Kollegialität) zu entkräften.

17. Die Autorität des Priesters ist durch Laiengruppen zu entkräften, welche ihn beraten und führen.

18. Die römische Kurie ist neu zu organisieren, damit die Kardinale für den Gegenpapst stimmen können, der dann als Diktator regieren wird.

19. In dieser Art ist eine neue Religion zu gründen, eine Mischung aus allen Religionen der Welt. Die Christen werden gezwungen, ohne Kritik zu gehorchen.

20. Die Nichtteilnahme an der Sonntags-Messe darf nicht mehr als schwere Sünde behandelt werden.

21. Aus den Kirchen sind die Statuen des hl. Michael und der anderen Heiligen zu entfernen.

22. Die Exorzisten, welche die Dämonen der Besessenen wegschaffen, sind zu eliminieren. Dagegen ist zu verbreiten, dass der Dämon nicht existiert. Man wird nachher nicht mehr an die Hölle glauben.

23.Reduziert die Berufungen zum Priester dadurch, daß die Laien die Ehrfurcht vor ihnen verlieren. Ein Skandal eines Priesters in der Öffentlichkeit wird Tausende Berufungen vernichten. Lobt abgefallene Priester, die wegen der Liebe zu einer Frau, alles aufgegeben haben. Nennt sie heroisch, heldenhaft. Ehrt die laisierten Priester als wahre Märtyrer, die so unterdrückt wurden, daß sie es nicht länger ertragen konnten.

24. Verurteilt es auch als einen Skandal, daß unsere Freimaurerbrüder im Priesteramt bekannt gemacht und ihre Namen veröffentlicht" werden sollen. Seid tolerant gegen die Homosexualität bei Priestern. Sagt den Menschen, daß die Priester einsam sind.

25.
Erlaubt keine Gebete für den Papst oder zu Maria, da sie die Ökumene entmutigen. Verkündet, dass die Ortsbischöfe die zuständigen Autoritäten sind. Sagt, dass der Papst nur eine Repräsentationsfigur ist. Sagt den Menschen, das Lehren des Papstes diene nur der Unterhaltung, habe aber sonst keine Bedeutung.

26. Greift die Autorität des Papstes an, indem ihr eine Altengrenze seines Amtes festsetzt. Setzt sie allmählich herab. Sagt, dass ihr ihn vor der Überarbeitung bewahren wollt.

27. Seid kühn. Schwächt den Papst, indem ihr Bischofssynoden einrichtet. Der Papst wird dann nur eine Repräsentationsfigur sein, wie in England, wo das Ober- und Unterhaus regieren und die Königin von dort ihre Befehle bekommt. Dann schwächt die Autorität des Bischofs, indem ihr eine Gegeninstitution auf Priesterebene errichtet. Sagt, die Priester bekommen so die Anerkennung, die sie verdienen.

28. Dann schwächt die Autorität des Priesters durch Aufstellen von Laiengruppen, die den Priester beherrschen. Es wird soviel Hass dadurch entwickelt, dass sogar Kardinäle die Kirche verlassen, so dass, die Kirche nun demokratisch ist ......... DIE NEUE ..........

29. Reduziert die Berufungen zum Priester dadurch, dass die Laien die Ehrfurcht vor ihnen verlieren. Ein Skandal eines Priesters in der Öffentlichkeit wird Tausende Berufungen vernichten.

30. Lobt abgefallene Priester, die wegen der Liebe zu einer Frau, alles aufgegeben haben. Nennt sie heroisch, heldenhaft. Ehrt die laisierten Priester als wahre Märtyrer, die so unterdrückt wurden, dass sie es nicht länger ertragen konnten.

31. Verurteilt es auch als einen Skandal, dass unsere Freimaurerbrüder im Priesteramt bekannt gemacht und ihre Namen veröffentlicht werden sollen. Seid tolerant gegen die Homosexualität bei Priestern. Sagt den Menschen, dass die Priester einsam sind.

32. Beginnt damit, Kirchen wegen Priestermangels zu schließen. Nennt es wirtschaftlich und gute Geschäftspraxis.

33. Sagt, dass Gott überall Gebete erhört. So sind Kirchen extravagante Geldverschwendung. Schließt zuerst die Kirchen, in denen altmodische Traditionen praktiziert werden.

34. Nutzt Laienkommissionen und Priester, die schwach im Glauben sind, die jede Marienerscheinung und jedes angebliche Wunder, besonders von St. Michael, dem Erzengel, schnell verdammen und verurteilen.

35. Seid absolut sicher, dass nichts hiervon, was auch immer, die Anerkennung nach Vaticanum II bekommt. Nennt es ungehorsam gegenüber der Autorität, wenn irgendeiner den Botschaften folgt oder sogar darüber nachdenkt. Bezeichnet die Seher als ungehorsam gegenüber der kirchlichen Autorität. Bringt ihren guten Namen in Verruf, dann wird es keinem einfallen, ihre Botschaft zu beachten.

36. Wählt einen Antipapst. Sagt, dass er die Protestanten in die Kirche zurückbringt und vielleicht sogar die Juden.

37. Ein Antipapst kann gewählt werden, wenn man den Bischöfen das Wahlrecht gibt. Es werden dann so viele Päpste gewählt werden, dass der Antipapst als Kompromiss eingesetzt wird. - Sagt, dass der richtige Papst gestorben ist.

38. Beseitigt die Beichte vor der Heiligen Kommunion für den 2. und 3. Jahrgang der Kinder, so dass sie sich nichts aus der Beichte machen, wenn sie in die 4. und 5. Klasse und dann in die höheren Klassen gehen. Die Beichte wird dann verschwinden. Führt Gruppenbeichten (in Stille) ein, mit Gruppenabsolution. Sagt den Leuten, dass es aus Priestermangel geschieht.

39. Lasst Frauen und Laien die Kommunion austeilen. Sagt, dass dies die Zeit der Laien ist. Beginnt damit, die Kommunion in die Hand zu geben, wie die Protestanten, anstatt auf die Zunge. Sagt, dass Christus es in der gleichen Weise getan hat.

40. Sammelt einige Hostien für „Schwarze Messen" in unseren Tempeln. Dann gebt an die Stelle der persönlichen Kommunion eine Schale von Oblaten, die man mit nach Hause nehmen kann. Sagt, so wird man die Geschenke Gottes in das tägliche Leben nehmen. Bringt Kommunionautomaten an und nennt sie Tabernakel.

41. Sagt, dass das Zeichen des Friedens gegeben werden muss. Ermutigt die Leute, umherzugehen, um die Andacht und das Gebet zu unterbrechen. Macht keine Kreuzzeichen, statt dessen aber ein Friedenszeichen. Sagt, dass Christus auch hinausging, um seine Jünger zu grüßen. Erlaubt keine Andacht zu dieser Zeit. - Priester sollen den Rücken zur Eucharistie kehren und dem Volk die Ehre geben.

42. Nachdem der Antipapst gewählt worden ist, löst die Bischofssynoden auf und auch die Priestervereinigungen und die Pfarrgremien. Verbietet allen Geistlichen, neue Richtlinien ohne Erlaubnis in Frage zu stellen. Sagt, dass Gott die Demut liebt und diejenigen hasst, die nach Ehre suchen. Beschuldigt alle, die Fragen stellen, als Ungehorsam gegenüber der kirchlichen Autorität. Entmutigt den Gehorsam gegen Gott. Sagt den Menschen, dass sie diesen Kirchenführern gehorchen müssen.

43. Gebt dem Papst (Antipapst) die höchste Macht, um seine Nachfolger auszuwählen. Befehlt unter Strafe der Exkommunikation allen, die Gott lieben, das Zeichen des Tieres zu tragen. - Nennt es nicht „Zeichen des Tieres".

44. Das Kreuzzeichen soll nicht mehr benutzt oder gemacht werden über oder durch Menschen. (Es soll nicht mehr gesegnet werden.) Das Kreuzzeichen zu machen wird dann als Götzendienst und Ungehorsam bezeichnet werden.

45. Erklärt die früheren Dogmen für falsch, außer dem Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes. Sagt, dass Jesus Christus ein Revolutionär war, der es nicht geschafft hat. Sagt, dass der wahre Christus bald kommen wird. Nur dem gewählten Antipapst muss gehorcht werden. Sagt den Menschen, dass sie sich niederbeugen müssen, wenn sein Name genannt wird.

46. Befehlt allen Untergebenen des Papstes, in „Heiligen Kreuzzügen" zu kämpfen, um die eine „Weltreligion" zu verbreiten. - Satan weiß, wo alles verlorene Gold ist. Erobert erbarmungslos die Welt!

DAS WIRD DER MENSCHHEIT BRINGEN, WONACH SIE SICH

IMMER GESEHNT HAT: „DIE GOLDENE ZEIT DES FRIEDENS."

(Ende des freimaurerischen Edikts gegen die kath. Kirche)
@Tradition und Kontinuität Die Entfernung von Gott ist das Schlimmste, nur dass Sie anscheinend die Tendenz haben, "das Schlimmste" in eine Nebelkerze einhüllen zu wollen. Die Hölle zu verharmlosen, das ist ein Märchen. Die Entfernung vom Dreieinigen Gott, der Liebe ist, schließt alle Konsequenzen mit ein, nämlich dass in der Hölle nur Hass sein kann und was das im Konkreten bedeutet, schildern …More
@Tradition und Kontinuität Die Entfernung von Gott ist das Schlimmste, nur dass Sie anscheinend die Tendenz haben, "das Schlimmste" in eine Nebelkerze einhüllen zu wollen. Die Hölle zu verharmlosen, das ist ein Märchen. Die Entfernung vom Dreieinigen Gott, der Liebe ist, schließt alle Konsequenzen mit ein, nämlich dass in der Hölle nur Hass sein kann und was das im Konkreten bedeutet, schildern realitätsgetreu die Heiligenaussagen. Die Heiligen sind die getreuen Zeugen, sonst niemand.
Maria Katharina likes this.
@Heilwasser
Die Entfernung vom Dreieinigen Gott, der Liebe ist, schließt alle Konsequenzen mit ein, nämlich dass in der Hölle nur Hass sein kann
Das sehe ich genau so. Ich wehre mich nur dagegen, dass manch einer aus der Hölle eine physische Folterkammer machen möchte.
Es ist ja auch eine physische sowie psychische Folterkammer.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Aber in wenigen Jahren werden auch Sie es verstanden haben.
Schön wird das aber nicht - aber heilsam!
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Pazzo
Luther erscheint - gefesselt zwischen Dämonen

Es geschah um das Jahr 1974, als eine progressistische Kalenderreformbestrebung Martin Luther zum Heiligen der Kirchenlehrer erklären wollte, daß ein Grazer Franziskanerpater dagegen seine Stimme erhob und predigte, Luther sei eher in der Hölle als im Himmel.
Daraufhin wurde der Pater einmal zu einem Versehgang gerufen. Er kam in das besagte Haus, …More
Luther erscheint - gefesselt zwischen Dämonen

Es geschah um das Jahr 1974, als eine progressistische Kalenderreformbestrebung Martin Luther zum Heiligen der Kirchenlehrer erklären wollte, daß ein Grazer Franziskanerpater dagegen seine Stimme erhob und predigte, Luther sei eher in der Hölle als im Himmel.
Daraufhin wurde der Pater einmal zu einem Versehgang gerufen. Er kam in das besagte Haus, sah sich dort aber fünf Männern gegenüber. Auf dem Tisch stand eine abgedeckte Schüssel mit einem Revolver darin. Die Männer sagten, der Pater werde diesen Raum nicht verlassen, ehe er nicht beweisen könne, daß Luther in der Hölle sei.
Auf dem Tisch wurden alsdann das Allerheiligste, eine Kerze und ein Kreuz aufgestellt, und der Pater begann zu beten - sehr, sehr lange. Dazu verlangte er das Rituale Romanum mit dem Exorzismus, das man ihm besorgte.
Nach stundenlangem Gebet und der Beschwörung durch den Exorzismus klopfte es an der Tür, die Männer riefen "herein", aber nichts geschah. Erst als der Pater selbst "herein" rief, öffnete sich die Türe und herein trat Luther, gefesselt an rotglühenden Ketten zwischen zwei Dämonen und rief: "Ich bin verdammt!"
Die Männer bedankten sich noch und verließen fluchtartig das Haus. Der Pater war jedoch so geschockt von dem Erlebnis, daß er nie mehr predigte. Er ist bereits verstorben, so berichtet ein Ohrenzeuge (Heinrich Kreuzer)
Quelle: "Ave-Kurier" Dezember 1980, Mediatrix-Verlag, Wien.
@Tradition und Kontinuität @Bethlehem 2014 @Jan-Erik Stuhldreier
@Pazzo
So ein Quatsch! Das ist doch krank, was die da fabulieren! Da sieht man welchen Schaden die Kirche mit einer falschen Höllenlehre früher angerichtet hat. Die armen Menschen sind verwirrt, drehen durch, und leiden unter Schreckensvisionen. Es ist unverantwortlich solche Stories zu verbreiten. Glücklicherweise glaubt heute kaum noch jemand solchen Schmarren.
Bethlehem 2014 likes this.
@Tradition und Kontinuität Da wäre ich an Ihrer Stelle nicht so sicher, nur weil Sie es nicht als wahr haben wollen..... Traurigerweise glauben Menschen wie Sie heute lieber an das was ihnen gefällt und bequem scheint aber keines falls an das was wirklich wahr sein kann. Es zeigt welche grosse Angst Sie vor der Wahrheit haben. Sie bezeichnen sich als Christ verweigern in einem anderen Kommentar …More
@Tradition und Kontinuität Da wäre ich an Ihrer Stelle nicht so sicher, nur weil Sie es nicht als wahr haben wollen..... Traurigerweise glauben Menschen wie Sie heute lieber an das was ihnen gefällt und bequem scheint aber keines falls an das was wirklich wahr sein kann. Es zeigt welche grosse Angst Sie vor der Wahrheit haben. Sie bezeichnen sich als Christ verweigern in einem anderen Kommentar die Zugehörigkeit des katholischen..... Es ist fast so als bekennen Sie sich eher zur Reformation und Martin Luther als zur Katholischen Kirche. Allmählich zeigen Sie Ihr wahres Gesicht
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Pazzo
@Ad Orientem @Tradition und Kontinuität TuK sollte/darf nicht als "Katholisch" bezeichnet werden, denn er pickt seit jeher das für ihn Passende heraus und geht auf das los, was nicht in seine Vorstellung paßt! Welche Bezeichnung gibt es für solche Besserwisser?
Luther erscheint - gefesselt zwischen Dämonen
Haben die etwa geglaubt, er könne ihnen davonlaufen?
Wie schon geschrieben.
Sie werden es bald wissen.
Aus erster Hand quasi.
Gestas likes this.
Natürlich entspricht dieser Cartoon der Wahrheit.
Sowohl darin, dass Luther in der Hölle ist. Wo sollte er denn bitte bei all seinen Schandtaten sonst sein?
Und dass die Hölle absolut grausam ist, ist ebenso Fakt. Wer es nicht glauben will, darf es am Ende selber ausprobieren.
Gestas likes this.
@Maria Katharina
Sie schreiben von "Fakten", die kein Mensch kennen kann. Und es ist unerhört von einem Menschen zu behaupten, dass er in der Hölle sei. Nicht wissen wir davon, nichts! Und damit sollten Sie sich auch abfinden.
sudetus likes this.
Antiquas
Wenn du weiter so garstig bist, kommst du in die Hölle, sagte meine nicht-katholische Mutter vor langer Zeit zu mir. Ich muss gestehen, das hat mich schon ziemlich beeindruckt. Mit Erwachsenen sollte man vielleicht nicht ganz so streng sein.
Waagerl
Wenn du weiter so garstig bist..., oh jaaaaa
@Tradition und Kontinuität
Aber natürlich gibt es unzählige Fakten, die belegen, wie es in der Hölle zugeht.
Also ist es falsch zu behaupten, wir wüssten davon nichts.
Im Gegenteil: Wir (mich meine ich damit natürlich nicht, ebenso jene, welche es verstanden haben) wissen es!!
Gestas likes this.
sudetus
das sagte auch ehrw. Sr.Cornelia Holewik: Luther brennt in der Hölle ( was nicht zu verwundern ist )
Maria Katharina likes this.
Joannes Baptista and 3 more users like this.
Joannes Baptista likes this.
sudetus likes this.
DJP likes this.
Gestas likes this.
Adelita
Joannes Baptista likes this.
Karoline Herz likes this.
Ratzi
Bergoglio sagte im März 2019, dass die Hölle leer sei: Ring of Fire ["Ring aus Feuer"]
CollarUri
Viele werden versuchen, durch die enge Tür in den Himmel hineinzukommen, aber es wird ihnen nicht gelingen.
(Evangeliumstext von heute früh, Lk 13,24).
Susi 47 and 10 more users like this.
Susi 47 likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Joannes Baptista likes this.
Eva likes this.
DJP likes this.
Karoline Herz likes this.
Anna Dagmar likes this.
a.t.m likes this.
Tertius gaudens likes this.
Iwanow likes this.
Vered Lavan and 3 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Joannes Baptista likes this.
Ad Orientem likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Diejenigen die bestreiten das es eine Hölle gibt (oder behaupten, wenn es diese doch gibt, dann diese LEER sei) , die sollten dann aber auch zugeben das es keinen Himmel gibt (und wenn diesen Himmel doch gibt, dieser ebenfalls leer sein muss) Und wir dann von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche nur angelogen werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen …More
Diejenigen die bestreiten das es eine Hölle gibt (oder behaupten, wenn es diese doch gibt, dann diese LEER sei) , die sollten dann aber auch zugeben das es keinen Himmel gibt (und wenn diesen Himmel doch gibt, dieser ebenfalls leer sein muss) Und wir dann von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche nur angelogen werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Klaus Elmar Müller likes this.
Leider hat sogar Joseph Ratzinger eine "leere Hölle" für möglich gehalten, nachdem er im selben Buch ("Eschatologie") Argumente für die Existenz der Hölle überzeugend darlegte.
Liberanosamalo and 4 more users like this.
Liberanosamalo likes this.
a.t.m likes this.
Moselanus likes this.
Carlus likes this.
Karoline Herz likes this.
Karoline Herz likes this.
Weil er nicht an Engel glaubt... Warum war dann der Kampf im Himmel und Fall aus dem Licht Luzifers, wie Visionen Maria v. Agreda und Hl. Katharina Emmerich woher wissen wir es ..und das die Hl. Schrift von Engel durchzogen ist und durch Maria Kundgemacht... Erzengel Gabriel... ) Chöre Miriaden von Engel... 4 Chöre sind gefallen und werden einst durch Menschen ersetzt... Adam und Eva waren mit …More
Weil er nicht an Engel glaubt... Warum war dann der Kampf im Himmel und Fall aus dem Licht Luzifers, wie Visionen Maria v. Agreda und Hl. Katharina Emmerich woher wissen wir es ..und das die Hl. Schrift von Engel durchzogen ist und durch Maria Kundgemacht... Erzengel Gabriel... ) Chöre Miriaden von Engel... 4 Chöre sind gefallen und werden einst durch Menschen ersetzt... Adam und Eva waren mit dem Himmel verbunden ... heisst es nicht bei Genesis Kap. 6 und die Riesen, die Gottessöhne ( was für ein hohes Wissen hatten sie vom Himmel verbindeten sich mit den Menschentöchtern bis ihnen alles verschlossen wurde durch wegzug Eden unter Vertreibung durch Erzengel Michael
a.t.m likes this.
Carlus likes this.
@a.t.m.
Vorausgeschickt: ich glaube nicht, dass die Hölle leer ist. Aber diese Logik, dass eine leere Hölle einen ebenfalls leeren Himmel nach sich zöge, kann ich nicht nachvollziehen. Ich meine, je leerer die Hölle, desto voller der Himmel. Und umgekehrt. Oder wo sollen die Seelen der Verstorbenen sonst gelandet sein?
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Moselanus likes this.
@a.t m. hat Recht. Die Logik besteht nämlich darin, dass man nicht nach Lust und Laune die Hl. Schrift in einer Hinsicht als Märchen und in anderer Hinsicht als Wahrheit definieren kann. Wenn es keine Gerechtigkeit gäbe, sondern nur eine nivellierende Gleichheit für Gute und Böse, dann wäre Gott ein Zyniker oder sadistischer Zyniker; einen solchen Gott gibt es aber nicht, so dass es auch keinen …More
@a.t m. hat Recht. Die Logik besteht nämlich darin, dass man nicht nach Lust und Laune die Hl. Schrift in einer Hinsicht als Märchen und in anderer Hinsicht als Wahrheit definieren kann. Wenn es keine Gerechtigkeit gäbe, sondern nur eine nivellierende Gleichheit für Gute und Böse, dann wäre Gott ein Zyniker oder sadistischer Zyniker; einen solchen Gott gibt es aber nicht, so dass es auch keinen Himmel, kein ewiges Leben und weder Himmel noch Hölle gäbe.
An @Tradition und Kontinuität
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
@prince0357 Dieser Link hat gerade noch gefehlt. So ziemlich das Blödsinnigste, was je auf Gtv zu lesen war. Luther zum Heiligen erheben zu wollen ist allerdings noch absurder. Liegt es an der Endzeit oder was ist los, dass die gesunde Mitte überall schrumpft und die Extreme Überhand gewinnen. Man kann sich da schon ernsthaft Sorgen machen!
Bethlehem 2014 likes this.
Jesus nahm einmal 7 Jugendliche mit in die Hölle, damit sie Zeugnis davon ablegen. Dort waren genau solche Strafen enthalten. Grauenvoll, aber wahr. Die schweren Sünder haben sich für die Dämonen entschieden, also bekommen sie sie, so schlimm das auch ist. JESUS hatte sie zur Umkehr 1000mal aufgerufen, aber sie wollten nicht.
@Heilwasser
Jesus nahm einmal 7 Jugendliche mit in die Hölle
Ach nee! Wer hat Ihnen das denn erzählt? Im Ernst, diese Fantasie-Geschichten werden immer abstruser, und ich will mich jetzt lieber zurückziehen. Das ist ja nicht mehr auszuhalten!
Bethlehem 2014 likes this.
Adelita likes this.
Adelita
embajadadelreino.wordpress.com/…/7-jovenes-fuero…=15724511464249&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&amp_tf=De%20%251%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fembajadadelreino.wordpress.com%2F2008%2F01%2F03%2F7-jovenes-fueron-al-infierno-testimonios%2F
Heilwasser likes this.
Joannes Baptista and one more user like this.
Joannes Baptista likes this.
Gestas likes this.
@Heilwasser "Jesus in der Hölle" - das ist glatte Häresie!!!
@Bethlehem 2014 Wir beten im wahrheitsgemäßen Credo: .... hinabgestiegen zu der Hölle. / Sie sehen also, wie Jesus in die Hölle hinabsteigen kann, um dort seine Allmacht zu zeigen. So kann er es auch mit den 7 Jugendlichen tun. Übrigens wird beim hl. Don Bosco beschrieben, wie ein Engel mit ihm in die Hölle hinunterstieg .... und zum Zeichen, dass es Realität war, musste der Heilige seine Hand …More
@Bethlehem 2014 Wir beten im wahrheitsgemäßen Credo: .... hinabgestiegen zu der Hölle. / Sie sehen also, wie Jesus in die Hölle hinabsteigen kann, um dort seine Allmacht zu zeigen. So kann er es auch mit den 7 Jugendlichen tun. Übrigens wird beim hl. Don Bosco beschrieben, wie ein Engel mit ihm in die Hölle hinunterstieg .... und zum Zeichen, dass es Realität war, musste der Heilige seine Hand an eine Höllenwand kurz hindrücken. Sie war nach seinem Erlebnis noch angebrannt. Es war tatsächlich real. Für Gott ist nichts unmöglich.
Wie bitte? Mit der "Hölle" ist im Apostolischen Glaubensbekenntnis doch eindeutig die sog. "Vorhölle" gemeint! Das MUSS doch jeder Katholik wissen!
"Descendit ad inferos" heißt es im Lateinischen; wörtlich übersetzt: "Abgestiegen zu den Unteren". Gemeint sind die Gerechten (!) des Alten Bundes - doch keineswegs Verdammte!
In der Hölle der Verdammten ist Jesus doch definitiv NIE gewesen - außer…More
Wie bitte? Mit der "Hölle" ist im Apostolischen Glaubensbekenntnis doch eindeutig die sog. "Vorhölle" gemeint! Das MUSS doch jeder Katholik wissen!
"Descendit ad inferos" heißt es im Lateinischen; wörtlich übersetzt: "Abgestiegen zu den Unteren". Gemeint sind die Gerechten (!) des Alten Bundes - doch keineswegs Verdammte!
In der Hölle der Verdammten ist Jesus doch definitiv NIE gewesen - außer natürlich in seiner Eigenschaft als Schöpfer und Erhalter...
Und beim Hl. Don Bosco war es doch eindeutig ein Traum, von ihm selbst auch als solcher bezeichnet - wenn auch mit Nachwirkungen an seiner Hand.
Doch für Christus wie für Heilige gilt, was für jeden gilt, weil es eine unabänderliche Wahrheit ist: die Hölle ist ewig. Niemand kommt da wieder heraus.
DAS IST DOCH DAS WESENTLICHE AN DER HÖLLE!
Das hat doch jedes katholische Kind im Katechismusunterricht gelernt!
Santiago74 likes this.
Und genau um diesen Kirchenlehrer geht es auch in dem Video, welches die katholische Lehre diesbezüglich darlegt und erklärt.
@Bethlehem 2014 @Santiago74 "Damit er aber vollkommen triumphiere, wollte er ihm den Thron seines Reiches [dem Fürst dieser Welt] wegnehmen, und ihn fesseln in seiner Behausung, die eben die Hölle ist. Daher stieg er dort hinab, raubte ihm alles, fesselte ihn ...." Das sollte man wissen, Bethlehem. Mystiker bestätigen immer nur die Lehre.
Nochmal: das Video legt es deutlich dar. Mit der Bitte um Kenntnisnahme: Der Hl. Thomas weist in seiner Summe der Theologie die häretische Position zurück, dass Christus in der Gehenna gewesen sein soll.
Gestas likes this.
Desweiteren bitte ich Sie dieses Werk zur Kenntnis zu nehmen: Albert Lang, Die Loci theologici des Melchior Cano und die Methode des dogmatischen Beweises. Ein Beitrag zur theologischen Methodologie und ihrer Geschichte. Kösel und Pustet, München 1925.
Gestas likes this.
@Santiago74 Sie brauchen nur das Zitat des "Refuses" bringen. Dann sehen wir.
Nach Melchior Cano gibt es zehn loci theologici, die die Quellen unserer Kenntnis der Glaubenswahrheiten sind. Er unterteilt sie in sieben loci theologici proprii und drei loci theologici alieni oder adscriptitii. Die sieben loci theologici proprii sind: scriptura sacra (Heilige Schrift), traditio Apostolica (apostolische Tradition), auctoritas ecclesiae (Autorität der Kirche), auctoritas …More
Nach Melchior Cano gibt es zehn loci theologici, die die Quellen unserer Kenntnis der Glaubenswahrheiten sind. Er unterteilt sie in sieben loci theologici proprii und drei loci theologici alieni oder adscriptitii. Die sieben loci theologici proprii sind: scriptura sacra (Heilige Schrift), traditio Apostolica (apostolische Tradition), auctoritas ecclesiae (Autorität der Kirche), auctoritas conciliorum praesertim generalium (die Autorität der Konzilien, besonders der Allgemeinen Konzilien), auctoritas ecclesiae Romanae oder Sedis Apostolicae (die Autorität der römischen Kirche oder des Apostolischen Stuhles), auctoritas sanctorum veterum oder Patrum (die Autorität der Kirchenväter), auctoritas theologorum oder doctorum (die Autorität der Theologen)
Gestas likes this.
Es besteht kein Widerspruch zu dem, was der hl. Thomas in seinem Katechismus (den ich im Übrigen gut kenne) dargelegt hat und was er dazu in seiner Summa schreibt. Nochmal: Christus war nicht in der Gehenna!
Gestas likes this.
One more comment from Santiago74
Ich schrieb, dass Christus nicht in der Gehenna war. Die Unterwelt unterteilt sich ja in 4 Bereiche. Wie gesagt, dass Video erklärt es gut.
@Santiago74 Danke für Ihre Mühe. Ich werde es nochmal genau nachlesen bei Maria v. Agreda, wo Thomas v. Aquin auch zitiert wird. Im Grunde ging es darum, ob Jesus mit 7 Jugendlichen in der Hölle gewesen sein kann und das kann definitiv sein. Wie gesagt: ich lese nochmal nach, aber vielleicht könnten Sie das entscheidende Zitat wörtlich bringen, da ich keine Summe habe, falls es Ihnen möglich …More
@Santiago74 Danke für Ihre Mühe. Ich werde es nochmal genau nachlesen bei Maria v. Agreda, wo Thomas v. Aquin auch zitiert wird. Im Grunde ging es darum, ob Jesus mit 7 Jugendlichen in der Hölle gewesen sein kann und das kann definitiv sein. Wie gesagt: ich lese nochmal nach, aber vielleicht könnten Sie das entscheidende Zitat wörtlich bringen, da ich keine Summe habe, falls es Ihnen möglich ist. Danke
Santiago74 likes this.
Sehr gerne. Das Problem scheint womöglich einfach nur sprachlicher Natur zu sein.
Gestas likes this.
Winfried
Zum Thema "Höllenfahrt Christi" siehe auch hier:

kath-zdw.ch/maria/emmerick.Das_bi…
Waagerl
Glaubensbekenntnis: Hinabgestiegen in das Reich des Todes, Hölle..
Waagerl
Bevor Jesus die Seelen am Kreuz erlöste, gab es da ein Fegefeuer? Hat Jesus da auch Seelen aus der Hölle geholt, befreit?
CollarUri
Auch das könnte theoretisch Fegfeuer sein. Seine Lehren sind trotzdem höllisch, das ist unbestritten.
Gestas likes this.
Karoline Herz likes this.
@Ad Orientem
Eine "Vorstellung", wie Sie richtig sagen. Ob diese "Vorstellung" aber etwas mit der Realität zu tun hat, das wage ich doch sehr zu bezweifeln. Ich fürchte nur, mit diesen Bildern von gehörnten Teufeln und Folterknechten mit Schwanz, die einem dumm in die Wäsche schauenden Opfer Nägel in den Kopf hauen, machen wir uns nur lächerlich. Ein Katholik hat es heute schon schwer genug, …More
@Ad Orientem
Eine "Vorstellung", wie Sie richtig sagen. Ob diese "Vorstellung" aber etwas mit der Realität zu tun hat, das wage ich doch sehr zu bezweifeln. Ich fürchte nur, mit diesen Bildern von gehörnten Teufeln und Folterknechten mit Schwanz, die einem dumm in die Wäsche schauenden Opfer Nägel in den Kopf hauen, machen wir uns nur lächerlich. Ein Katholik hat es heute schon schwer genug, er sollte nicht auch noch mit derart seltsamen Cartoons bestraft werden
@Tradition und Kontinuität Mit seltsam hat das wenig zu tun. Der Mensch kreiert etwas aus seiner Phantasie heraus, ist doch logisch. Wir wissen aufgrund gelesenem und gehörtem, dass die Realität der Hölle weitaus schlimmer ist als dass wir sie in unseren schlimmsten Vorstellungen und Alpträumen nicht vorstellen oder fassen können. Dieser Cartoon kommt mit Sicherheit nicht annähernd an die …More
@Tradition und Kontinuität Mit seltsam hat das wenig zu tun. Der Mensch kreiert etwas aus seiner Phantasie heraus, ist doch logisch. Wir wissen aufgrund gelesenem und gehörtem, dass die Realität der Hölle weitaus schlimmer ist als dass wir sie in unseren schlimmsten Vorstellungen und Alpträumen nicht vorstellen oder fassen können. Dieser Cartoon kommt mit Sicherheit nicht annähernd an die Realität jedoch ist es eine Wiedergabe dessen wozu unser Verstand überhaupt in der Lage ist zu verstehen.....Wenn wir lesen wir abscheulich die Hölle sein muss wir könnten es nicht ertragen. Doch Gott sei es gedankt gibt es den unfassbaren schönen Himmel!!! Sind wir da wenigstens derselbe Meinung?
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Karoline Herz likes this.
Doch Gott sei es gedankt gibt es den unfassbaren schönen Himmel!!! Sind wir da wenigstens derselbe Meinung?
Ja!!!
Eva and 2 more users like this.
Eva likes this.
Adelita likes this.
Ad Orientem likes this.
Eva
Das ist ein Beweis für das Christentum. Die Moslems versprechen einen ziemlich durchsichtigen "Himmel". Aber uns Christen sagt man nur: "Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört..." Es ist so unfassbar schön, dass man es nicht einmal beschreiben kann.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Pazzo
@Ad Orientem @Tradition und Kontinuität @Bethlehem 2014 "Wenn wir lesen wir abscheulich die Hölle sein muss, wir könnten es nicht ertragen."
- - - - -
"Hätte uns die Muttergottes in Fatima nicht den Himmel versprochen, bevor sie uns die Hölle zeigte, so wären wir gestorben." Zitat Sr. Lucia
Susi 47 likes this.
Eine entsetzliche Vorstellung wie schlimm die Hölle sein muss!!! Sehr gelungener wenn auch grauenhafter Cartoon
Maria Katharina and 6 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Adelita likes this.
Santiago74 likes this.
CollarUri likes this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Heilwasser likes this.
Eremitin likes this.
Ratzi
Es könnte sein, dass Luther zusammen mit Kaiser Leo III (717-741) in der Hölle schmort, denn beide haben etwas Gemeinsames: beide haben sich anfänglich mit Juden verbündet und nach deren Pfeifen getanzt. Beide waren Ikonoklasten. Beide haben die ungeheure Gefahr der Juden unterschätzt und erst dann erkannt, als es zu spät war. Dass sie sich dann gegen sie gerichtet und sie bekämpft haben, hat …More
Es könnte sein, dass Luther zusammen mit Kaiser Leo III (717-741) in der Hölle schmort, denn beide haben etwas Gemeinsames: beide haben sich anfänglich mit Juden verbündet und nach deren Pfeifen getanzt. Beide waren Ikonoklasten. Beide haben die ungeheure Gefahr der Juden unterschätzt und erst dann erkannt, als es zu spät war. Dass sie sich dann gegen sie gerichtet und sie bekämpft haben, hat ihnen nichts mehr genützt. Der angerichtete Schaden an der Kirche war zu groß und nicht mehr wieder gut zu machen.
Antiquas
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Oder biblisch ausgedrückt “Du siehst den Splitter in Deines Bruders Auge und nicht den Balken in Deinem eigenen.” Matthäus 7,3
Warum muss immer alles falsch sein was der Wahrheit entspricht?! Luthers Taten waren schlimm nur niemand besonders die Reformatoren wollen dies wahr haben. Sehen wir nicht die fatalen Konsequenzen in der heutigen Kirche, dank Luther??
Maria Katharina and 4 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Karoline Herz likes this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Santiago74 likes this.
a.t.m likes this.
Antiquas
Das kann man so sehen. Das kann man aber auch ganz anders sehen.
Und wie? Frage sind Sie reformiert, resp. Lutheraner?
Maria Katharina likes this.
Antiquas
Ich bin ein konfirmierter Christ ohne Konfession und dabei, so hoffe ich, ein neutraler und kritischer Beobachter kirchlicher Aktivitäten. Mit Visionen, Prophezeiungen und ähnlichen Erscheinungen kann ich also leider so gar nichts anfangen.
Tradition und Kontinuität likes this.
Nun danke für Ihre Antwort. Konfirmiert bedeutet Protestant oder Reformiert, korrekt? Sie können das Sie Sich Christ nenne nicht als neutral bezeichnen, ansonsten wozu Christ? Es ist verständlich dass Sie aufgrund Ihrer Gesinnung, mit diesem Thema nichts anfangen können, dennoch existiert dies. Was Luther betrifft, oh nein, da geht es nicht um Meinungen sondern Tatsachen des Geschehens. Wussten …More
Nun danke für Ihre Antwort. Konfirmiert bedeutet Protestant oder Reformiert, korrekt? Sie können das Sie Sich Christ nenne nicht als neutral bezeichnen, ansonsten wozu Christ? Es ist verständlich dass Sie aufgrund Ihrer Gesinnung, mit diesem Thema nichts anfangen können, dennoch existiert dies. Was Luther betrifft, oh nein, da geht es nicht um Meinungen sondern Tatsachen des Geschehens. Wussten Sie das Luther bevor er alles hin schmiss, ein überzeugter Marienverehrender Katholik und Priester war? Kennen Sie die tieferen Gründe seines Wandels? Nein nicht in erster Linie die Probleme welche er als Priester mit der katholischen Kirche hatte, sondern aufgrund eigener Unzulänglichkeit und Unzufriedenheit. Aufgrund vieler Gespräche welche ich im Laufe der letzten Jahre mitbekommen habe - Katholisch gegen Protestantismus/Reformation/Evangelisch - befasste ich mich mit diesem Thema und entdeckte interessantes.....Nun denn...
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Mariagern likes this.
Santiago74 likes this.
Antiquas
Ich bin nicht grundsätzlich gegen jemand oder etwas. Ich beobachte und bilde mir eine Meinung. Unser Herr Jesus Christus hat das Christ sein klar definiert. Martin Luthers 95 Disputationsthesen enthalten umfassend und unpolemisch alles, was Sie brauchen, um seine Motive zu erkennen.
Jemand der sich außerhalb der katholischen Kirche befindet kann nicht gerettet werden. Ich rede jetzt nicht von möglichen Ausnahmen da ich ja nicht über EINZELNE Personen Urteile. Dennoch ist das Dogma.
Maria Katharina and 5 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Faustine 15 likes this.
Karoline Herz likes this.
Santiago74 likes this.
a.t.m likes this.
@Antiquas Lesen die sei Weimarer Tischgespräche und bekehren sie sich zur einzig wahren, der katholischen, Kirche oder sie sind kein Christ. Das Wort Luthers ist nicht Wort Gottes.
Vered Lavan and 3 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Faustine 15 likes this.
Karoline Herz likes this.
a.t.m likes this.
Antiquas
@Jan-Erik Stuhldreier Dann verbleibe ich zunächst einmal ungerettet. Am Ende begegnen wir uns vielleicht und dann sehen wir, wo wir stehen und wohin wir gegangen werden. Übrigens: Man sollte nicht jedes Wort Luthers auf die Goldwaage legen. Das gilt natürlich auch für andere geistliche und weltliche Größen der letzten 2000 Jahre.
@Antiquas Wie stehen sie zu folgenden zwei Aussagen Luthers? Ich möchte betonen das diese von Luther stammen und nicht von mir und bitte alle Damen die das lesen um Verzeihung, aber es geht um die Rettung einer Seele. ,,Der Teufel lag mir im Bett näher als meine Frau‘‘, Nachdem man ihn fragt woher er wisse das gewisse stellen der Bibel er rausstreichen müsse und nach seinen Übersetzungsfehlern …More
@Antiquas Wie stehen sie zu folgenden zwei Aussagen Luthers? Ich möchte betonen das diese von Luther stammen und nicht von mir und bitte alle Damen die das lesen um Verzeihung, aber es geht um die Rettung einer Seele. ,,Der Teufel lag mir im Bett näher als meine Frau‘‘, Nachdem man ihn fragt woher er wisse das gewisse stellen der Bibel er rausstreichen müsse und nach seinen Übersetzungsfehlern sagte er ,,Sie sollen ja auf mich hören‘‘ und zuletzt das aller schlimmste ,,Jesus war ein Hurenbock und hat es mit Magdalena getrieben‘‘. So. Was soll ich als Christ zu so etwas sagen?
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Karoline Herz likes this.
Antiquas
Siehe oben.
Oder sind die mit seinen Aussagen einverstanden, mit dem Diebstahl des Eigentums der katholischen Kirche einverstanden und mit dem protestantischen ,,Gottesdienst‘‘ einverstanden der eine Verhöhnung Gottes ist?
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Karoline Herz likes this.
Wow!
Antiquas
Ich respektiere Ihren Glauben und Ihre Ansichten dazu, aber bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass auch Sie im 21. Jahrhundert leben (oder nicht?) und ungefähr sechs Milliarden Leute auf unserer schönen Erde im Wesentlichen anders denken und glauben als Sie.
Gott ist unveränderlich, Jesus hat gesagt ich bin die Warheit, also ist die Warheit unveränderlich.
Maria Katharina and 4 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Faustine 15 likes this.
Karoline Herz likes this.
Santiago74 likes this.
Wie hat letzten Sonntag ein Priester der FSSPX gut gesagt? Alles das was heute um euch herum passiert ist Blendwerk!
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Faustine 15 likes this.
Karoline Herz likes this.
ew-g
@Jan-Erik Stuhldreier

"Jesus war ein Hurenbock und hat es mit Magdalena getrieben‘‘.

Sehr interessant! Woraus, bitte, zitieren Sie?
a.t.m
@ew-g der User @Jan-Erik Stuhldreier Hat nur Luther zitiert welcher ja von @Antiquas in teuflischer Art und Weise verteidigt wird.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Antiquas likes this.
Luther der Vorläufer Antichrist wurde doch schon dem Judenkönig Salamo von der Königin von Saba prophezeit geweissagt in 12 Büchern ... eine Abschrift ist noch vorhanden von 3 erhaltenen Büchern, die im Familienkreisen von Generation zu Generationen rumgeht..
Antiquas
Hat nur Luther zitiert welcher ja von @Antiquas in teuflischer Art und Weise verteidigt wird.
Sie sind der erste unter der Sonne, @a.t.m, der mein Verhalten teuflisch nennt. Im gleichen Atemzug wünschen Sie den Lesern Ihres Beitrages Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen. Das muss man erst mal so bringen. Ich hoffe nur, dass Ihnen diese und ähnliche Bemerkungen nicht nochmal im Weg stehen …More
Hat nur Luther zitiert welcher ja von @Antiquas in teuflischer Art und Weise verteidigt wird.
Sie sind der erste unter der Sonne, @a.t.m, der mein Verhalten teuflisch nennt. Im gleichen Atemzug wünschen Sie den Lesern Ihres Beitrages Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen. Das muss man erst mal so bringen. Ich hoffe nur, dass Ihnen diese und ähnliche Bemerkungen nicht nochmal im Weg stehen werden.
@Jan-Erik Stuhldreier Das Zitieren der obigen Worte Luthers, hat mich verletzt. Ja, Sie haben diese Worte, hemmungslos geschrieben, benutzt, als Keule gegen den User- Userin, Antiquas. Und Sie setzen auf eine Verzeihung der Damen, hier, ( so bin ich gerne keine ,, Dame" ).. voraus... Ich hoffe, Sie wissen nicht, was Sie tun. Denn, da wirkt Ihr frommes Gerede ... sage ich milde... zumindest …More
@Jan-Erik Stuhldreier Das Zitieren der obigen Worte Luthers, hat mich verletzt. Ja, Sie haben diese Worte, hemmungslos geschrieben, benutzt, als Keule gegen den User- Userin, Antiquas. Und Sie setzen auf eine Verzeihung der Damen, hier, ( so bin ich gerne keine ,, Dame" ).. voraus... Ich hoffe, Sie wissen nicht, was Sie tun. Denn, da wirkt Ihr frommes Gerede ... sage ich milde... zumindest heuchlerisch . Sie haben diese Worte, hier und jetzt benutzt
@Anna Dagmar Luther hat noch viel schlimmeres getan und gesagt....

Hat @Jan-Erik Stuhldreier nicht einfach nur Luther zitiert? Wieso bitte fühlen Sie sich angergriffen?
Mir vsjem and 2 more users like this.
Mir vsjem likes this.
Maria Katharina likes this.
Faustine 15 likes this.
Sehr geehrte @Anna Dagmar seit wann ist es verboten zu versuchen einen Protestanten zu bekehren? Da es hier um Luther ging und die betroffene Person ihn wehenent verteidigte wollte ich aufzeigen was für ein Mensch Luther ist. Es sind nunmal nicht meine Worte. Wenn auf Gloria TV von z.B. Linksradikalen berichtet wird die für katholische Ohren verletzende Sprüche brüllen, dann sind jene …More
Sehr geehrte @Anna Dagmar seit wann ist es verboten zu versuchen einen Protestanten zu bekehren? Da es hier um Luther ging und die betroffene Person ihn wehenent verteidigte wollte ich aufzeigen was für ein Mensch Luther ist. Es sind nunmal nicht meine Worte. Wenn auf Gloria TV von z.B. Linksradikalen berichtet wird die für katholische Ohren verletzende Sprüche brüllen, dann sind jene Linksradikalen die Aggresoren und nicht der Überbringer der Nachricht.
Mir vsjem and 3 more users like this.
Mir vsjem likes this.
Liberanosamalo likes this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
ew-g
@a.t.m

"@Jan-Erik Stuhldreier Hat nur Luther zitiert..."

Das weiß ich sehr wohl.
Ich kenne dieses Zitat nicht und möchte wissen, wie gesichert es ist. Leider wurde meine Frage einfach ignoriert, was nicht zur Glaubwürdigkeit des Users beiträgt.

Wer sich mit Luther beschäftigt hat, weiß, dass er keinesfalls ein Vorbild ist. Aber man macht sich lächerlich, wenn man vorgibt zu zitieren, ohne …More
@a.t.m

"@Jan-Erik Stuhldreier Hat nur Luther zitiert..."

Das weiß ich sehr wohl.
Ich kenne dieses Zitat nicht und möchte wissen, wie gesichert es ist. Leider wurde meine Frage einfach ignoriert, was nicht zur Glaubwürdigkeit des Users beiträgt.

Wer sich mit Luther beschäftigt hat, weiß, dass er keinesfalls ein Vorbild ist. Aber man macht sich lächerlich, wenn man vorgibt zu zitieren, ohne das Zitat belegen zu können. So etwas ist Wasser auf die Mühlen der Lutheraner im Kampf gegen uns "Papisten".
Anna Dagmar and one more user like this.
Anna Dagmar likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
@ew-g Aus den bereits von mir erwähnten Weimarer Tischgesprächen. Da die genaue Stelle schwer wiederzufinden wäre werde ich übermorgen bei meinem örtlichen Pater der FSSPX nachfragen. Zur Not weiß es auf jeden Fall Pater Franz Schmditberger, der früher mit Hw. Gregorius Hesse befreundet war.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
@Jan-Erik Stuhldreier Ach, es sollte ein Bekehrungsversuch sein ! ( Den Ihnen, wie ich sehen kann, Niemand verboten hatte) . Denke nicht, dass wir uns verstehen. Vielleicht bringen Sie mal Etwas, aus der Schönheit des Katholischen Glaubens, besonders, in dieser schweren Zeit für das Christentum, wenn Sie hier bekehren wollen. Nun, Jedem das Seine. Wen Sie hier linksradikal betiteln, ... lassen …More
@Jan-Erik Stuhldreier Ach, es sollte ein Bekehrungsversuch sein ! ( Den Ihnen, wie ich sehen kann, Niemand verboten hatte) . Denke nicht, dass wir uns verstehen. Vielleicht bringen Sie mal Etwas, aus der Schönheit des Katholischen Glaubens, besonders, in dieser schweren Zeit für das Christentum, wenn Sie hier bekehren wollen. Nun, Jedem das Seine. Wen Sie hier linksradikal betiteln, ... lassen wir lieber offen...
ew-g
@Jan-Erik Stuhldreier

Danke! Ich halte es für äußerst, sich hier keine Blöße zu geben, denn diese Aussage geht über das bei Luther übliche Proletenhafte hinaus und bildet eine theologische Aussage.
@Anna Dagmar 1.Ich zitiere nur Luther und 2.Das war ein Beispiel und ich habe nicht sie damit gemeint. Gefällt Ihnen das Beispiel der Römer besser die den Boten getötet haben der die schlechte Nachricht einer verlorenen Schlacht überbrachte?
@Ad Orientem Ja, Luther hat viel schlimmes getan und gesagt. Sich verletzt, oder angegriffen zu fühlen, ist ein Unterschied. Es tut mir weh, solche Worte gegen Jesus Christus, gelesen zu haben. Zum ,,Bekehren" reicht nicht , sich im ,,authentischen" Dreck zu suhlen und sagen, es ist ja nicht mein Dreck , aber die ,, Wahrheit ".Und es ist nicht egal, solche Aussagen gegen den Herren , Jesus …More
@Ad Orientem Ja, Luther hat viel schlimmes getan und gesagt. Sich verletzt, oder angegriffen zu fühlen, ist ein Unterschied. Es tut mir weh, solche Worte gegen Jesus Christus, gelesen zu haben. Zum ,,Bekehren" reicht nicht , sich im ,,authentischen" Dreck zu suhlen und sagen, es ist ja nicht mein Dreck , aber die ,, Wahrheit ".Und es ist nicht egal, solche Aussagen gegen den Herren , Jesus Christus, falls sie ūberhaupt ,,wahr" sind, diese Sätze, gegen den Herren, bewusst , zu benutzen. Mit solchen Schmutz gegen Jesus Christus ,herumzuwerfen und argumentieren mit: ,, es ist ja nicht mein Schmutz" . Wem nutzt es? Es ist zu offensichtlich. Manchen gefällt es , vielleicht den Meisten. Zusatznahrung zu den üblichen Hassminuten. Und es ist mir egal, mit meiner Ansicht, hier alleine, lächerlich, usw., zu sein.
@jan-Erik Stuhldreier, ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre wahre Motivation und Wirkung des Aufschreibens dieser, von Ihnen ,,zitierten " Worte, schmutzigen Worte gegen den Herren, verstehen und bereuen. (Und Sie vergleichen sich ,,nur", mit einem ,,historischen" Überbringer einer schlechten Nachricht )
@Antiquas
Wenn diese "moderne Menschen des 21. Jahrhunderts" aber bei ihrer "modernen Einstellung des Glaubens" bleiben, werden sie aber leider die Hölle und nicht den Himmel sehen. Das ist auch Fakt. Zu jenen dürfen Sie sich dann leider auch zählen!!
Und weiter:
Wenn Sie oben erwähnen: "das werden wir am Ende sehen". Nein, am Ende sehen Sie dann gar nichts mehr. Am Ende ist es dann zu spät. …More
@Antiquas
Wenn diese "moderne Menschen des 21. Jahrhunderts" aber bei ihrer "modernen Einstellung des Glaubens" bleiben, werden sie aber leider die Hölle und nicht den Himmel sehen. Das ist auch Fakt. Zu jenen dürfen Sie sich dann leider auch zählen!!
Und weiter:
Wenn Sie oben erwähnen: "das werden wir am Ende sehen". Nein, am Ende sehen Sie dann gar nichts mehr. Am Ende ist es dann zu spät. Wenn bis zum Ende keine Bekehrung erfolgt, dann geht es abwärts. Wie ebenso für all jene "modernen Menschen des 21. Jahrhunderts".
Jan-Erik Stuhldreier and one more user like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Gestas likes this.
Antiquas
Wenn ich in die Hölle gehen muss, dann bestehe ich auf Ihre Gesellschaft.
Da muss ich Sie leider enttäuschen. Das wird nix.
Sie müssen schon Ihresgleichen mitnehmen.
Da gibt es ja offenbar genug!
@Anna Dagmar Und dies lässt darauf schliessen dass seine Seele in der Hölle ist. Er hatte alles verflucht, dass Priestertum, die Sakramente usw. Nun zwischen sich verletzt oder angegriffen fühlen liegt nur ein schmaler Weg. Entweder habe ICH die Worte von Jan Erik Stuhldreier missverstanden, oder SIE? Ich lass nichts betreffend und gegen unserem Herrn Jesus Christus, sondern gegen Luther?? …More
@Anna Dagmar Und dies lässt darauf schliessen dass seine Seele in der Hölle ist. Er hatte alles verflucht, dass Priestertum, die Sakramente usw. Nun zwischen sich verletzt oder angegriffen fühlen liegt nur ein schmaler Weg. Entweder habe ICH die Worte von Jan Erik Stuhldreier missverstanden, oder SIE? Ich lass nichts betreffend und gegen unserem Herrn Jesus Christus, sondern gegen Luther?? Mit nichten ist es in Ordnung den Herrn zu beleidigen, im Gegenteil da haben Sie zu 100% Recht. Vielleicht hilft uns da eine Erklärung seitens des Schreibers @Jan-Erik Stuhldreier
@Ad Orientem Ein Beispiel, fiel mir ein. Ein Christ steht vor seinem Feind, der ihm nötigt, den Heiland zu beschimpfen, verleugnen.... unter Androhung des Todes. Und der Christ, in Kentniss der Werke Luthers ( 80000 Seiten), bzw. einiger ,,Zitate", die er behalten hatte, ... sagt diesen schrecklichen ,, Luther-Satz " ( der hier gebracht wurde) und wird befreit, oder rettet damit, bzw. …More
@Ad Orientem Ein Beispiel, fiel mir ein. Ein Christ steht vor seinem Feind, der ihm nötigt, den Heiland zu beschimpfen, verleugnen.... unter Androhung des Todes. Und der Christ, in Kentniss der Werke Luthers ( 80000 Seiten), bzw. einiger ,,Zitate", die er behalten hatte, ... sagt diesen schrecklichen ,, Luther-Satz " ( der hier gebracht wurde) und wird befreit, oder rettet damit, bzw. verlängert sein Leben. Dieser Christ habe ja ,,nicht verraten", er hat ja ,,nur" den Luther ,,ZITIERT" . Er hat Jesus mit Luthers Worten, verleugnet .Tod kann auch das sein. // Danke für Ihre Antwort, ich melde mich jetzt , vorläufig, hier ab. Wünsche Ihnen, besinnliche Tage... ohne Luther ( falls es in Deutschland, überhaupt, möglich ist )
Ein gelungener Beitrag zum Reformationstag.
Jan-Erik Stuhldreier and 3 more users like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Santiago74 likes this.
a.t.m likes this.
Bibelzitate über die Hölle:

Lukas 16 Als er nun in der Hölle war, hob er seine Augen auf in seiner Qual und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und kühle meine Zunge; denn ich leide Pein in dieser Flamme.

Matthäus 5 Wenn dich aber dein rechtes Auge …More
Bibelzitate über die Hölle:

Lukas 16 Als er nun in der Hölle war, hob er seine Augen auf in seiner Qual und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich meiner und sende Lazarus, damit er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und kühle meine Zunge; denn ich leide Pein in dieser Flamme.

Matthäus 5 Wenn dich aber dein rechtes Auge verführt, so reiß es aus und wirf's von dir. Es ist besser für dich, dass eins deiner Glieder verderbe und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde.

Matthäus 10 Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können; fürchtet viel mehr den, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.
Karoline Herz and 3 more users like this.
Karoline Herz likes this.
Faustine 15 likes this.
a.t.m likes this.
Adelita likes this.
Adelita
Das ist keine Angstmache - das sind Tatsachen!
Karoline Herz and 4 more users like this.
Karoline Herz likes this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Ad Orientem likes this.
Stelzer likes this.
Faustine 15 likes this.
Adelita
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Adelita likes this.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Faustine 15 likes this.
Die Angstmacher sind wieder unterwegs! Ich sage ehrlich: solche Publikationen sollten verboten oder wenigstens unpubliziert werden. Wenn Ihr schon Luther nicht leiden Könnt (bin auch kein Fan von ihm), so solltet Ihr wenigstens an unsere lutheranischen Mitbrüder denken! Diese ganze Pseudo-Mystik mit immer den gleichen Horror-Szenarien geht mir gewaltig auf den Keks! Meine Meinung: Luther sitzt (…More
Die Angstmacher sind wieder unterwegs! Ich sage ehrlich: solche Publikationen sollten verboten oder wenigstens unpubliziert werden. Wenn Ihr schon Luther nicht leiden Könnt (bin auch kein Fan von ihm), so solltet Ihr wenigstens an unsere lutheranischen Mitbrüder denken! Diese ganze Pseudo-Mystik mit immer den gleichen Horror-Szenarien geht mir gewaltig auf den Keks! Meine Meinung: Luther sitzt (oder saß) im tiefen Fegefeuer.Aber wenn wir von etwas nichts wissen, sollten wir lieber dazu schweigen. Es geht mir auch um Gtv: wir dürfen unsere geliebtes Portal nicht kaputt machen. Erinnerungen an den Dirk (Nachnamen hab ich vergessen) und kreuz.net werden wach ("jetzt shmort er in der tiefsten Homo-Hölle" oder ähnlich). Einige hier sollten mal aus ihren schlechten Träumen erwachen!
Eva
Viele große Heilige hatten Höllenvisionen. Die Kinder von Fatima, die Hl. Teresa von Avila ("Backofen") oder der Hl. Don Bosco, der sich sogar physisch die Hand verbrannte, weil er im Traum eine Höllenpforte berührte.
Ich meine auch, dass die Hölle, die in der Predigt des Heilands so oft vorkommt, nicht aus dem Evangelium und seiner Verkündigung eliminiert werden kann. Der Angstmacher ist …More
Viele große Heilige hatten Höllenvisionen. Die Kinder von Fatima, die Hl. Teresa von Avila ("Backofen") oder der Hl. Don Bosco, der sich sogar physisch die Hand verbrannte, weil er im Traum eine Höllenpforte berührte.
Ich meine auch, dass die Hölle, die in der Predigt des Heilands so oft vorkommt, nicht aus dem Evangelium und seiner Verkündigung eliminiert werden kann. Der Angstmacher ist Christus selbst: "Fürchtet euch vor dem, der Seele und Leib in die Hölle werfen kann."
Karoline Herz and 6 more users like this.
Karoline Herz likes this.
EinblindesHuhn likes this.
CollarUri likes this.
Santiago74 likes this.
Adelita likes this.
a.t.m likes this.
Faustine 15 likes this.
Ich Persönlich habe keine schlechten Träume. Manchmal braucht es solche Direkten Bilder, noch dürfen wir uns Frei äußern.Die Einschränkung der Meinungsfreiheit kommt noch früh genug.
Karoline Herz and 2 more users like this.
Karoline Herz likes this.
CollarUri likes this.
Adelita likes this.
Manche wollen die Hölle nicht war haben.Nützt aber nichts es gibt sie doch.
Karoline Herz and one more user like this.
Karoline Herz likes this.
Adelita likes this.
Es ist keine Verurteilung sondern die Darstellung einer Vision. Dennoch würde ich gerne wissen von welchen Brüdern sie sprechen? Auf die Frage hin warum nur er wisse was jetzt heilige Schrift sei und was nicht und über seine absichtlichen Fehler sagte er ,,Sie sollen ja auf mich hören“. Das ist nicht mehr Wort Gottes sondern Wort Luthers und jeder der das wissend ihm und seiner Sekte weiter …More
Es ist keine Verurteilung sondern die Darstellung einer Vision. Dennoch würde ich gerne wissen von welchen Brüdern sie sprechen? Auf die Frage hin warum nur er wisse was jetzt heilige Schrift sei und was nicht und über seine absichtlichen Fehler sagte er ,,Sie sollen ja auf mich hören“. Das ist nicht mehr Wort Gottes sondern Wort Luthers und jeder der das wissend ihm und seiner Sekte weiter anhängt ist kein Christ.
Karoline Herz and 4 more users like this.
Karoline Herz likes this.
Santiago74 likes this.
CollarUri likes this.
Faustine 15 likes this.
MMB16 likes this.
Ich empfehle Ihnen das studieren der ,,Weimarer Tischgespräche“ in denen Luther unvorstellbare Blasphemien und weiteres geäußert hat.
Karoline Herz and 2 more users like this.
Karoline Herz likes this.
Heilwasser likes this.
Santiago74 likes this.
Ich bin wie gesagt alles andere als ein Luther-Fan, aber dass der Mann, der die Bibel und Deutsche übersetzt hat, nun in der tiefsten Hölle "schmoren" sollte, ist für mich nun doch schwer vorstellbar. Für den Rest, verzeiht mir, wenn meine Reaktion zu heftig war: ich habe es nicht so mit dieser Ar von Mystik, will aber niemandem das Recht absprechen, daran zu glauben. Ist ja nicht verwerflich, …More
Ich bin wie gesagt alles andere als ein Luther-Fan, aber dass der Mann, der die Bibel und Deutsche übersetzt hat, nun in der tiefsten Hölle "schmoren" sollte, ist für mich nun doch schwer vorstellbar. Für den Rest, verzeiht mir, wenn meine Reaktion zu heftig war: ich habe es nicht so mit dieser Ar von Mystik, will aber niemandem das Recht absprechen, daran zu glauben. Ist ja nicht verwerflich, dass wir nicht alle gleich sind.
Antiquas likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Genau! - Schön, daß Sie noch klar denken können!
Wie ich schon öfters sagte: mir scheint, manche haben mehr Freude an den Höllenqualen der Verdammten, als an der Freude der Heiligen im Himmel. - Stimmt mich skeptisch...
Schade auch, daß gleich so getan wird, als existierte die Hölle nicht, wenn LUTHER nicht drin ist.
Es gab die Hölle schon VOR ihm und er ist nicht deren Erfinder!
nujaas Nachschlag and 2 more users like this.
nujaas Nachschlag likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Antiquas likes this.
CollarUri
Moment mal, hat der Cartoonist behauptet, das könne nicht Fegfeuer bis zum Jüngsten Tag sein?
Gestas likes this.
Die die Hölle und das Fegefeuer und den Ablass leugnen sollten auch mal das Fegefeuermuseum besuchen in Italien... Ich bin überzeugt das sich Arme Seelen aus dem Fegefeuer melden... vorallem meine Vorfahren... wie darüber findet man in deutschsprachigem Raum nichts dazu...
@Karoline Herz Wer hat denn hier Hölle oder Fegefeuer oder den Ablaß geleugnet?
Und: ein Museum beweist gar nichts. Es gibt auch Freimaurer-Museen.
Dadurch wird die Freimaurerei auch nicht wahr...
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
@Collar Uri Seit wann sind Teufel denn im Fegefeuer???
Tradition und Kontinuität likes this.
CollarUri
kath.zdw sagt dazu:
"Nach den Zeugnissen vieler Heiliger und der Armen Seelen selbst gibt es drei Läuterungszonen im Fegfeuer. Die unterste Zone liegt nach der hl. Franziska Romana ganz nahe der Hölle. Zu ihr haben sogar die Dämonen noch Zutritt; davon berichten auch die hl. Birgitta, Mechthild von Magdeburg, Maria Anna Lindmayr, Anna Katharina Emmerich und die stigmatisierte Barbara Pfister."
Gestas likes this.
@Jan-Erik Stuhldreier Sehr gut geschrieben.
Lassen Sie sich von Aussagen wie derer eines @Antiquas oder @Anna Dagmar
nicht die Butter vom Brot nehmen.
Beleidigt haben diese Aussagen Luthers, die Sie ja nur wiedergegeben haben, die Frauen nicht. Das ist albern. Oder sind hier Kampfemanzen am Werk.
Naja. Wenn man für Luther in die Bresche springen möchte, dann darf man auch in der …More
@Jan-Erik Stuhldreier Sehr gut geschrieben.
Lassen Sie sich von Aussagen wie derer eines @Antiquas oder @Anna Dagmar
nicht die Butter vom Brot nehmen.
Beleidigt haben diese Aussagen Luthers, die Sie ja nur wiedergegeben haben, die Frauen nicht. Das ist albern. Oder sind hier Kampfemanzen am Werk.
Naja. Wenn man für Luther in die Bresche springen möchte, dann darf man auch in der Ewigkeit gerne die Gesellschaft mit jenem Schandmaul verbringen.
Gleiche zieht halt Gleiches an...
Gestas likes this.
Adelita
Pazzo and one more user like this.
Pazzo likes this.
Karoline Herz likes this.
Wenn Luthers Hass nicht zur Hölle geführt hat, können wir alle etwas entspannter sündigen . . . . (An @Bethlehem 2014)
a.t.m likes this.
Ihre Beweisführung greift überhaupt nicht und beweist damit auch nichts.
Auch Sie wissen nicht, wie es im Gewissen Luthers ausgesehen hat.
Auch Sie wissen nicht, ob er nicht doch im letzten Moment bereut hat.
Und: Auch das Fegefeuer ist doch keinesfalls ein "Ort der Entspannung"!
Antiquas and one more user like this.
Antiquas likes this.
Santiago74 likes this.
Antiquas
Luther würde heutzutage aus anderen Gründen gegen die Kirche intervenieren, weil diese sich auf ob ihrer Unzulänglichkeiten im Wesentlichen nicht von der damaligen unterscheidet.
Karoline Herz likes this.
"Schicksal"? - Was soll das sein?
Wenn es das ist, was Gott einem "schickt" - okay.
Dann aber sollten wir eher von "göttlicher Vorsehung" sprechen.
Übrigens: Wie kommt "de.cartoon" darauf, daß bei Luther damit die (höllische) Peinigung durch Teufel gemeint sei? Ein Fegefeuer bis zum Jüngsten Tag wäre doch auch eine entsprechende Interpretation - oder sehe ich da etwas falsch?
Tradition und Kontinuität likes this.
@Bethlehem 2014 Eindeutig Letzteres .... "falsch". Für schwere Sünden en masse (ohne Reue!) gibt es kein Fegefeuer.
Gestas likes this.
Stimmt: "Für schwere Sünden en masse (ohne Reue!) gibt es kein Fegefeuer." -
Aber: de internis non iudicat praetor! - Woher wissen Sie denn, was bei Luther Todsünde ist? was Krankheit? Auch für Sie gilt: "Richtet nicht, daß Ihr nicht gerichtet werdet!" - Gott hat das ganze (!) Gericht dem Sohn übergeben!
Sind Sie dieser Sohn?
Und: Woher wollen Sie wissen, daß Luther nicht bereut hat?
Hat Ihnen…More
Stimmt: "Für schwere Sünden en masse (ohne Reue!) gibt es kein Fegefeuer." -
Aber: de internis non iudicat praetor! - Woher wissen Sie denn, was bei Luther Todsünde ist? was Krankheit? Auch für Sie gilt: "Richtet nicht, daß Ihr nicht gerichtet werdet!" - Gott hat das ganze (!) Gericht dem Sohn übergeben!
Sind Sie dieser Sohn?
Und: Woher wollen Sie wissen, daß Luther nicht bereut hat?
Hat Ihnen das ein Teufel geoffenbart?
-
Auch hier helfen Privatoffenbarunge nicht weiter - weder bei Ihnen, noch bei Seligen.
-
Die katholische Kirche hat zwar selbstverständlich Heiligsprechungen vorgenommen, aber nie jemand in die Hölle gesteckt! Wer katholisch sein will, muß das respektieren!
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Die Kirche urteilt nicht über die Toten. Ich darf nicht sagen ,,Luther ist in der Hölle‘‘. Darum geht es hier auch nicht. Wenn eine Nonne etwas sieht und sagt was sie gesehen hat und man das zeichnet sehe ich daran nichts schlimmes.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Karoline Herz likes this.
Kann es sein das Anneliese Michel in Tonaufnahme schon sprach , das Luther in der Hölle ist... ja ja die Nachkonzilären .. Abschied vom Teufel und somit von der Hölle, aber die Tore stehen noch weit offen wobei das Tor zum Himmel schmal und eng ist... Selbst ein Hl. Antonius Maria Claret sprach drüber das Luther in der Hölle ist...
Hl. Teresa litt sehr drunter...„Zu dieser Zeit kam der Schaden Frankreichs und der Schaden, den diese Lutheraner angerichtet hatten und wie sehr diese unglückliche Sekte wuchs, auf mich zu. Sag mir große Müdigkeit, und als ob ich etwas oder etwas könnte, weinte ich mit dem Herrn und bat ihn, so schlecht zu heilen. Es schien mir, als würde ich tausend Leben investieren, um eine Seele der vielen …More
Hl. Teresa litt sehr drunter...„Zu dieser Zeit kam der Schaden Frankreichs und der Schaden, den diese Lutheraner angerichtet hatten und wie sehr diese unglückliche Sekte wuchs, auf mich zu. Sag mir große Müdigkeit, und als ob ich etwas oder etwas könnte, weinte ich mit dem Herrn und bat ihn, so schlecht zu heilen. Es schien mir, als würde ich tausend Leben investieren, um eine Seele der vielen Menschen zu heilen, die dort verloren gingen. Es ist ein großartiges Geschenk, ein Bild davon zu sehen, wen wir aus solchem Grund lieben ... Schade, dass diese Ketzer, die ihren Trost verloren haben, mit anderen zusammen sind. “
Die heilige Teresa von Jesus
One more comment from Karoline Herz
Meine Eltern noch unter Pius erzogen hätten nie eine evangelische Kirche betreten, und auch nicht wegen Mischehen... Sie sagten , diese zertreten die Mutter Gottes an der Türschwelle, nehmen kein Weihwasser, geschweige Weihrauch Knien nicht, machen kein Kreuzzeichen, haben die 3. Person nicht im Wesen der 3 Personen, eine andre Vorstellung.. Engel und Heilige sind denen verpönt und das Messopfer …More
Meine Eltern noch unter Pius erzogen hätten nie eine evangelische Kirche betreten, und auch nicht wegen Mischehen... Sie sagten , diese zertreten die Mutter Gottes an der Türschwelle, nehmen kein Weihwasser, geschweige Weihrauch Knien nicht, machen kein Kreuzzeichen, haben die 3. Person nicht im Wesen der 3 Personen, eine andre Vorstellung.. Engel und Heilige sind denen verpönt und das Messopfer gespalten... wie können Reformatoren zwei Herrn dienen der Ehefrau und dem Herrgott in der Erhöhung am Kreuz, ohne Leib dargestellt und einer Untergeordneten Fusstellung der 5 Wundenbetrachtung ... wo machen die die 5 Kreuze hin.. und das Vaterunsergebet mit den 7 Worten Jesu am Kreuz in Identität...
@Bethlehem 2014 Die Heiligen haben recht und dabei bleibt es.
@Heilwasser: Unwidersprochen!
Aber es handelt sich um eine Selige, die eine Vision (!) hatte!
Also:
1. Seligsprechungen sind nicht unfehlbar!
2. Visionen müssen nicht automatisch "wahr" sein, auch nicht Visionen von Seligen und Heiligen. Sogar viele Heilige wurden in Visionen (!) von Satan getäuscht!
Und "nur" weil "Luther" sich aus der Hölle gemeldet haben soll (wie manche hier behaupten), muß …More
@Heilwasser: Unwidersprochen!
Aber es handelt sich um eine Selige, die eine Vision (!) hatte!
Also:
1. Seligsprechungen sind nicht unfehlbar!
2. Visionen müssen nicht automatisch "wahr" sein, auch nicht Visionen von Seligen und Heiligen. Sogar viele Heilige wurden in Visionen (!) von Satan getäuscht!
Und "nur" weil "Luther" sich aus der Hölle gemeldet haben soll (wie manche hier behaupten), muß dies doch nicht wahr sein! Wer glaubt denn schon dem Teufel???
Denen kann ich dann natürlich auch nicht mehr helfen...
@Bethlehem 2014 Wer den Heiligen und Seligen nicht glaubt, macht seinen eigenen Verstand zum Herrn.
@Heilwasser: Jetzt verlassen Sie definitiv katholischen Boden! Ich bin niemals verpflichtet, alles zu glauben, was Heilige sagen - und schon gar nicht, was "nur" Seliggesprochene sagen. Glauben muß ich, was die Kirche lehrt! - Keiner der Heiligen - die Gottesmutter natürlich ausgenommen und ihr göttlicher Sohn - ist stets und immer unfehlbar! Und die Päpste auch nur in "Ausnahmesituationen". - …More
@Heilwasser: Jetzt verlassen Sie definitiv katholischen Boden! Ich bin niemals verpflichtet, alles zu glauben, was Heilige sagen - und schon gar nicht, was "nur" Seliggesprochene sagen. Glauben muß ich, was die Kirche lehrt! - Keiner der Heiligen - die Gottesmutter natürlich ausgenommen und ihr göttlicher Sohn - ist stets und immer unfehlbar! Und die Päpste auch nur in "Ausnahmesituationen". -
Es war "Ihre" Sicht der Heiligen, die Luther veranlaßte, die Heiligenverehrung zu bekämpfen.
Vergessen Sie dies doch bitte nicht!
Denken Sie doch nur mal an den heutigen Tag vor 502 Jahren - und wohin der geführt hat!!!
Tradition und Kontinuität and one more user like this.
Tradition und Kontinuität likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Es fragt sich ernsthaft Wer hier definitiv katholischen Boden verlassen hat!