01:11:46

Die Neue Messe: ein Schaden für die Seele - Pater Gaudron

Fulda-Wallfahrt 2019: Vortrag am Sonntag, den 8. September Pater Matthias Gaudron, Dozent für Dogmatik am Priesterseminar Herz Jesu in Zaitzkofen, erörtert in seinem Vortrag "Die Neue Messe - ein …More
Fulda-Wallfahrt 2019: Vortrag am Sonntag, den 8. September Pater Matthias Gaudron, Dozent für Dogmatik am Priesterseminar Herz Jesu in Zaitzkofen, erörtert in seinem Vortrag "Die Neue Messe - ein Schaden für die Seelen" die schweren Mängel bei der Durchführung der nachkonziliaren Liturgiereform.
hoka hey likes this.
Mir vsjem
"Rechtmäßig promulgiert"!!

Die Neue Messe verurteilen als "Schaden für die Seele", gleichzeitig sie für "gültig" erklären, passt zu den Widersprüchlichkeiten der Neuen FSSPX.
Sie täuscht die Gläubigen und gibt vor, dass die Sekte tun würde, "was die Kirche tut"!

„Wer sagt, in der Messe werde Gott nicht ein wirkliches und eigentliches Opfer dargebracht, oder die Opferhandlung bestehe in …More
"Rechtmäßig promulgiert"!!

Die Neue Messe verurteilen als "Schaden für die Seele", gleichzeitig sie für "gültig" erklären, passt zu den Widersprüchlichkeiten der Neuen FSSPX.
Sie täuscht die Gläubigen und gibt vor, dass die Sekte tun würde, "was die Kirche tut"!

„Wer sagt, in der Messe werde Gott nicht ein wirkliches und eigentliches Opfer dargebracht, oder die Opferhandlung bestehe in nichts anderem als daß uns Christus zur Speise gereicht werde, DER SEI AUSGESCHLOSSEN.“ (Trid. D948, NR 521)

Der neugläubigen Eucharistiefeier liegt eine andere Theologie zugrunde, sie will nicht das Kreuzesopfer Christi vergegenwärtigen. Damit ist die zur Feier der Messe notwendige Intention nicht gegeben und es kommt keine Messe zustande.

FSSPX:
"Wir erklären, dass wir die Gültigkeit des Messopfers [der neuen Messe!] und der Sakramente [der neuen Sakramente!], die in der Absicht gespendet werden zu tun, was die Kirche tut, anerkennen, wenn sie gemäß den Riten der Editiones typicae des Römischen Messbuches und der Vorschriften zur Spendung der Sakramente, wie sie von den Päpsten Paul VI. und Johannes Paul II. rechtmäßig promulgiert wurden, gespendet werden."

"8. In Übereinstimmung mit den oben genannten Richtlinien (h) (III,5), sowie mit Kanon 21 des Kirchenrechts versprechen wir, die allgemeine Disziplin der Kirche und die kirchlichen Gesetze, besonders jene, die in im Jahre 1983 von Johannes Paul II. promulgierten Kodex des kanonischen Rechts und die des kanonischen Rechts und im vom selben Papst im Jahre 1990 promulgierten kanonischen Recht der katholischen Ostkirchen enthalten sind, vorbehaltlich der Disziplin, die durch ein besonderes Gesetz der Priesterbruderschaft Sankt Pius X. zugestanden werden muss, zu respektieren."


Hier wird von der Piusbruderschaft zum einen die "Luther-Messe" anerkannt, zum anderen das Neue Kirchenrecht und zugleich ein Versprechen abgelegt!
Wenn dies nicht schandbar, kriechend und ehrlos ist!

Lefebvre: „Was das Kirchenrecht betrifft, wie können wir unsere Identität wahren und den Kampf weiterführen, wenn wir uns den allgemeinen Rechtsvorschriften der Konzilskirche, nämlich dem NEUEN KIRCHENRECHT, unterwürfen?“

"Sehen unsere Oberen denn nicht, daß das neue Kirchenrecht ausdrücklich zur Umsetzung der Konzilsreformen geschaffen wurde und nicht zur Wahrung der Tradition?"
(Ein Priester der FSSPX)
(Hervorhebungen hinzugefügt)
Mir vsjem
Pater Gaudron: "Am 3. April 1969 approbierte Papst Paul VI. durch die Apostolische Konstitution Missale Romanum das veränderte Römische Meßbuch.." - Was geht das uns an, wenn der heilige Papst Pius V. genau das VERBOTEN hat und zwar für alle Zeit!

"Wir betrachten daher alles, was von diesem Geist der Verleugnung inspiriert ist, als null und nichtig. Alle nachkonziliaren Reformen und SÄMTLICHE …More
Pater Gaudron: "Am 3. April 1969 approbierte Papst Paul VI. durch die Apostolische Konstitution Missale Romanum das veränderte Römische Meßbuch.." - Was geht das uns an, wenn der heilige Papst Pius V. genau das VERBOTEN hat und zwar für alle Zeit!

"Wir betrachten daher alles, was von diesem Geist der Verleugnung inspiriert ist, als null und nichtig. Alle nachkonziliaren Reformen und SÄMTLICHE Akte Roms, die in dieser frevlerischen Haltung vollzogen wurden." (Lefebvre)

Das besagt für die heutige Piusbruderschaft nichts mehr!

Gaudron: "Das fast völlige Fehlen vom stillen Gebet in der Neuen Messe lässt den Teilnehmern wenig Zeit für persönliches Gebet."

Sinnlos und verlorene Zeit, über die "Neue Messe" einen ganzen Vortrag zu halten. Würde die FSSPX die Neue Messe wie Lefebvre als "Luthermesse" ansehen, käme sie nicht auf den Gedanken, die Zeit damit zu verschwenden. Doch sie hat sie ja anerkannt und hofft damit, selbst anerkannt zu werden.
Stille in der Messe? Wo ist diese Stille heute in den FSSPX-Messen? In den Dialogmessen, wo durch die gesprochenen Antworten die "stille Teilnahme" übertönt wird, mit dem Priester das Gloria und das Credo mitgemurmelt wird? In den Singmessen, wo fortwährend gesungen wird und das Stehen zur Gewohnheit geworden ist. Das Singbuch in der Hand, sind die Gläubigen vom Geschehen am Altar völlig abgerissen, das so weit führt, dass sie nicht einmal mehr wahrnehmen und sich auch nicht bekreuzigen, wenn das Indulgentiam vorne am Altar gesprochen wird zur Nachlassung der Sünden oder die Opferungsgebete beginnen. Es gibt in der Tat Kapellen, wo mehr gestanden wird als gekniet!
One more comment from Mir vsjem
Mir vsjem
Es reicht wieder zur Genüge, Hochwürden!
Ungeheuerlich, hier will jemand zugunsten der Überlieferten Messe reden, die Gemeinschaft selbst liest jedoch nicht die Überlieferte Messe, sondern sie liest die veränderte Messe von 1962 mit dem umgewandelten Canon, auf der der Bann liegt kraft der Bulle durch den heiligen Papst Pius V.!
Die FSSPX war im Kampf gegen das Konzil vormals an vorderster Front!…More
Es reicht wieder zur Genüge, Hochwürden!
Ungeheuerlich, hier will jemand zugunsten der Überlieferten Messe reden, die Gemeinschaft selbst liest jedoch nicht die Überlieferte Messe, sondern sie liest die veränderte Messe von 1962 mit dem umgewandelten Canon, auf der der Bann liegt kraft der Bulle durch den heiligen Papst Pius V.!
Die FSSPX war im Kampf gegen das Konzil vormals an vorderster Front! Unzählige Kritik und Angriffe in der Predigt, in den Mitteilungsblättern etc. gegen dieses frevelhafte heillose Konzil war ihr Konzept!
Heute beruft sich in einer Ruhe ohnegleichen Pater Gaudron auf dieses ruchlose Konzil und wirft alle Aussagen ihres Gründers über Bord.
"ICH KLAGE DAS KONZIL AN" - ein Buch Erzbischof Lefebvres!
Was man aber anklagt, verteidigt man nicht und holt auch keine Zitate hervor zur Untermauerung seiner Aussagen!

Erzbischof Marcel Lefebvre:
„Weil wir aufgrund kritischer Argumente... berechtigt sind zu behaupten, daß der Geist, der auf diesem Konzil herrschte und der ihm so viele mehrdeutige und doppelsinnige und sogar GANZ OFFENKUNDIG IRRIGE TEXTE eingegeben hat, nicht der Hl. GEIST war, sondern der Geist der modernen Welt, der liberale, teilhardistische, modernistische Geist, der sich der Herrschaft Unseres Herrn JESUS CHRISTUS widersetzt....“

„Es ist also unerlässlich, diesem Konzil seinen Mythos zu nehmen, dem Konzil, das sie als ein pastorales aufgefasst haben wollten; und zwar wollten sie dies aus ihrem instinktivem Abscheu vor dem Dogma und um die offizielle Einführung liberaler Ideen in kirchliche Texte zu erleichtern. Jetzt aber, nachträglich, dogmatisieren sie das ganze Konzil, vergleichen es mit jenem von Nicäa und behaupten sogar, es sei von gleicher Bedeutung wie die anderen, wenn nicht gar diesen übergeordnet.“

„Diese Dokumente werden mit aller Klarheit zeigen, daß dank eines wahren Komplotts der an den Ufern des Rheins residierenden Kardinäle liberaler und modernistischer Richtungen Einfluss nehmen konnte.
Die Mehrdeutigkeiten und Doppelsinnigkeiten dieses Pastoralkonzils enthielten das Gift, das sich dann mit Hilfe der Reformen und der Anwendung des Konzils in der ganzen Kirche ausgebreitet hat."

„Dieses Konzil hat eine neue, reformierte Kirche hervorgebracht, die Erzbischof Benelli selbst die Konziliare Kirche nennt.“

Lefebvre weiter: „UM DIE SCHÄDLICHKEIT DIESES KON ZILS richtig zu verstehen und einzuschätzen, muß man es im Licht der päpstlichen Dokumente
[der päpstlichen Dokumente vor dem Konzil] betrachten, mit ihren an die Bischöfe, die Geistlichen und die Gläubigen gerichteten Warnungen vor der Verschwörung der Feinde der Kirche, die sich bei ihrem Vorgehen des Liberalismus und des Modernismus bedienen, und das seit bald zwei Jahrhunderten.
Man muß auch die Dokumente der Feinde der Kirche kennen und besonders die der geheimen Gesellschaften, die dieses Konzil seit über einem Jahrhundert vorbereitet haben.
Die Schlußfolgerung ergibt sich zwingend, besonders nach der unermesslichen Katastrophe, die die Kirche seit diesem Konzil erleidet. Dieses für die katholische Kirche und für die ganze christliche Kultur verheerende Ereignis WAR NICHT VOM HEILIGEN GEIST GELEITET UND GEFÜHRT.“
Nicolaus
@Mir vsjem Dummes Geschwätz eines SCHMALSPUR Theologen!
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Wahlafried likes this.
Zweihundert likes this.
Mir vsjem
"Die Neue Messe - Schaden für die Seele"

Dennoch müssen die Priesteramtskandidaten der FSSPX inkonsequenter Weise erbärmlich bestätigen, dass der neue Meßritus keine Häresie ausdrücklich formuliert hat.
In Wirklichkeit ist der Ritus in sich und aus sich heraus HÄRETISCH!

Darüber hinaus wird die "Neue Messe" durch die Priesterbruderschaft St. Pius X. als rechtmäßige und gültige Messe erklärt …More
"Die Neue Messe - Schaden für die Seele"

Dennoch müssen die Priesteramtskandidaten der FSSPX inkonsequenter Weise erbärmlich bestätigen, dass der neue Meßritus keine Häresie ausdrücklich formuliert hat.
In Wirklichkeit ist der Ritus in sich und aus sich heraus HÄRETISCH!

Darüber hinaus wird die "Neue Messe" durch die Priesterbruderschaft St. Pius X. als rechtmäßige und gültige Messe erklärt und zwar rechtmäßig promulgiert von ihrem angeblichen "Papst" Paul VI.

Damit bestätigt die (Neue) FSSPX, dass die wahre Katholische Kirche eine den Seelen schadenzufügende Messe promulgieren kann. (Denn für sie ist ja die Konzilssekte heute die wahre Katholische Kirche, zu der sie möglichst bald zurückkehren möchte.)

Doch ihre "Katholische Kirche" ist irrtumsbehaftet, also nicht irrtumslos im Glauben und auch nicht unfehlbar in ihren Lehramtsentscheidungen!
Die von Christus gestiftete Kirche dagegen hat einzig die göttliche Verheißung dauernder Beständigkeit und Irrtumslosigkeit.

Während vor dem Kurswechsel für Lefebre und die Bruderschaft die Neue Messe die "Luthermesse", die "Bastardmesse" war, ist sie heute rechtsgültig von Paul VI. eingeführt worden. Das ist eben der Unterschied der heutigen FSSPX, das endlich begriffen werden sollte.

Dieser "Treueeid" widerspricht dem kirchlichen ANTIMODERNISTENEID, der besagt:

"Ich, N.N., umfasse fest und nehme vollständig an, WAS VOM IRRTUMSLOSEN LEHRAMT der Kirche definiert, behauptet und erklärt wurde, vor allem diejenigen Lehrkapitel, die den Irrtümern dieser Zeit unmittelbar widerstreiten..."
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
ApoCalypso likes this.
Tina 13 likes this.
catharina
Man beachte die Sprachmelodie am Ende der meisten Sätze.
Gestas likes this.
@catharina Das ist Accent S. Pie X, die reden alle so, wie das italo-französisch verhunzte Latein, das man bei uns nie so ausgesprochen hat!
Vered Lavan likes this.
Mk 16,16 likes this.
Wie kann er das behaupten? Er behauptet doch, daß die Kirche den N.O.M. eingeführt habe. Wie könnte uns die Kirche in die Irre führen oder verderben? Wenn man tatsächlich beweisen kann, was gerade ich nicht ausschließe, daß der N.O.M. ein Schaden für die Seele ist, dann kann er auch nicht von der Kirche kommen, bzw. ist die Gemeinschaft, deren Kult er ist, auch nicht die Kirche, sondern die Hure …More
Wie kann er das behaupten? Er behauptet doch, daß die Kirche den N.O.M. eingeführt habe. Wie könnte uns die Kirche in die Irre führen oder verderben? Wenn man tatsächlich beweisen kann, was gerade ich nicht ausschließe, daß der N.O.M. ein Schaden für die Seele ist, dann kann er auch nicht von der Kirche kommen, bzw. ist die Gemeinschaft, deren Kult er ist, auch nicht die Kirche, sondern die Hure Babylon als Unkirche.
Mk 16,16
Der NOM kam nicht von der Kirche sondern vom abgefallenen Klerus der Modernisten. Deshalb ist es so wichtig möglichst genau zu definieren und sich bewußter auszudrücken.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Mir vsjem likes this.
@Mk 16,16 ; Ja, aber zu diesem Klerus gehörte ein abgefallener Scheinpapst und ebensolche Bischöfe.
Mk 16,16
So ist es, doch wieso ABER?
@Mk 16,16 ; Habe nicht aufgepaßt!
Mk 16,16 likes this.
Cölestine and one more user like this.
Cölestine likes this.
B-A-S likes this.