Kardinal Müller: Das "Mutter Erde”-Blabla der Amazonsynode ist heidnisch

Der Begriff "Mutter Erde", der im Arbeitsdokument der Amazonsynode verwendet wird, ist "eine heidnische Bezeichnung", sagte Kardinal Gerhard Ludwig Müller vor IlFoglio.it (7. Oktober). Den als Bischö…
Gelobt seist du, mein Herr,
durch unsere Schwester, Mutter Erde,
die uns erhält und lenkt
und vielfältige Früchte hervorbringt
und bunte Blumen und Kräuter.
Franz von Assisi
nujaas Nachschlag likes this.
Bemerkenswerter Hinweis auf des hl. Franziskus "Sonnengesang"! Der Unterschied zur Amazonassynode liegt wohl in der dortigen Alleinstellung der "Mutter Erde", die beim hl. Franziskus hingegen mit Sternen und Sonne und mit dem Tod eine von vielen ist. Ob die beim hl. Franziskus nur dichterisch-überschwängliche Personifikationen oder echte Personen dank der Engel sind, etwa "Bruder Tod" als …More
Bemerkenswerter Hinweis auf des hl. Franziskus "Sonnengesang"! Der Unterschied zur Amazonassynode liegt wohl in der dortigen Alleinstellung der "Mutter Erde", die beim hl. Franziskus hingegen mit Sternen und Sonne und mit dem Tod eine von vielen ist. Ob die beim hl. Franziskus nur dichterisch-überschwängliche Personifikationen oder echte Personen dank der Engel sind, etwa "Bruder Tod" als Todesengel, bleibt unklar, doch unterscheidet der Heilige klar zwischen den Dingen und Gott dem Herrn, denkt also nicht pantheistisch. @charlemagne, @nujaas Nachschlag
Meine Mutter ist Santa Maria!
...... Schließlich kritisierte der deutsche Kardinal auch, dass die deutschen Bischöfe fast die Kirche “neugründen” wollten." > Hier hat er zwar etwas untertrieben, denn die Bischöfe und Kardinäle wollen eine ganz neue Kirche, eine die ihren Idolen entspricht, gründen. ABER: es ist schon gut, daß K.Müller endlich auf der richtigen Seite steht und hoffentlich nicht mehr springt. Gott segne ihn …More
...... Schließlich kritisierte der deutsche Kardinal auch, dass die deutschen Bischöfe fast die Kirche “neugründen” wollten." > Hier hat er zwar etwas untertrieben, denn die Bischöfe und Kardinäle wollen eine ganz neue Kirche, eine die ihren Idolen entspricht, gründen. ABER: es ist schon gut, daß K.Müller endlich auf der richtigen Seite steht und hoffentlich nicht mehr springt. Gott segne ihn und wir werden ihn wohl weiterhin fest in unsere Gebete einschließen müssen.
Ja, er braucht unsere Gebete.
Eva
Ps 96, Confundantur omnes qui adorant sculptilia (Alle, die Bildern dienen, werden zuschanden)
Wobei "confundantur" Konjunktiv ist...
Antiquas likes this.
Klaus Elmar Müller and one more user like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gestas likes this.
Susi 47
Herr sei ihnen allen ein gnädiger und barmherziger richter-
Besonders denjenigen die unschuldig unter die räder dieser synode geraten
Sei auch uns einmal ein gnädiger und barmherziger richter
Gestas likes this.
komisch, wie man heute nach 54 Jahren plötzlich drauf kommt, was das Konzil für eine Wirkung gehabt hat. Nehmen wir an, die Kirche macht je wieder ein Konzil, können sie das gar nicht machen, weil es durch das vorige seinen Wert verloren hat. Die Talfahrt war gar nicht durch das Konzil, sondern durch den Geist, der schon vor dem Konzil da war, aber die Welt hat sich ohne die Kirche weiter sehr …More
komisch, wie man heute nach 54 Jahren plötzlich drauf kommt, was das Konzil für eine Wirkung gehabt hat. Nehmen wir an, die Kirche macht je wieder ein Konzil, können sie das gar nicht machen, weil es durch das vorige seinen Wert verloren hat. Die Talfahrt war gar nicht durch das Konzil, sondern durch den Geist, der schon vor dem Konzil da war, aber die Welt hat sich ohne die Kirche weiter sehr stark vom Christentum verabschiedet und das sickert in die Kirche ein. Komisch, daß der Islam keinerlei Reformen macht, im Gegenteil, er hält am Alten fest, früher sprach man gar von einem islamischen Fundamentalismus, d.i. über die Zeit vor dem Propheten. Da würden sich die Leute wundern, was da alles zu Tage käme. Wenn der Papst da dafür ist, das wird ihm seinen Glauben stark durcheinander bringen. Die waren nämlich damals gar nicht faul.
onda likes this.
a.t.m
Keine Frage der Geist wahr schon vor den 2 Konzil vorhanden, aber über und durch das Unselige VK II hat es dieser Unheilige Geist geschafft körperlich zu werden und Dinge im vom Rom aus regierten Raum zu tun, die früher unmöglich gewesen wären. Daher kann man ja auch das VK II als den größten Triumph des Widersacher Gottes unseres Herrn bezeichnen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Pie Jesus and 2 more users like this.
Pie Jesus likes this.
Faustine 15 likes this.
Gestas likes this.
Turbata likes this.
Turbata
So um 1966 war es wohl: mit einem Mal verschwanden die Kommunionbänke, und nun wandert das Kirchenvolk schon über 50 Jahre lang im Gänsemarsch zur Hl. Kommunion. Bis heute frage ich mich, was das bewirken sollte! Es wurde uns erklärt als "Zug durch die Wüste". Ich denke, allein diese Änderung hat uns eher Übles gebracht, und ich warte immer noch auf die Rückkehr der Kommunionbank. Dorthin würde …More
So um 1966 war es wohl: mit einem Mal verschwanden die Kommunionbänke, und nun wandert das Kirchenvolk schon über 50 Jahre lang im Gänsemarsch zur Hl. Kommunion. Bis heute frage ich mich, was das bewirken sollte! Es wurde uns erklärt als "Zug durch die Wüste". Ich denke, allein diese Änderung hat uns eher Übles gebracht, und ich warte immer noch auf die Rückkehr der Kommunionbank. Dorthin würde man sich dann wohl eher nicht mit Kaugummi im Mund verirren.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Susi 47 likes this.
ich habe aber 50 Jahre lang keine Ahnung davon gehabt, ich dachte, es wäre eine geringfügige Lockerung der Vorschriften, der Laie sollte mittun, das habe ich gemacht, aber was in den letzten Jahren Einzug gehalten hat, war verheerend. Und wenn das VK II nicht gewesen wäre, was hätte das Volk dann gemacht ? Aber ich glaube, man muss immer wieder die Gläubigen von den Ungläubigen trennen, weil …More
ich habe aber 50 Jahre lang keine Ahnung davon gehabt, ich dachte, es wäre eine geringfügige Lockerung der Vorschriften, der Laie sollte mittun, das habe ich gemacht, aber was in den letzten Jahren Einzug gehalten hat, war verheerend. Und wenn das VK II nicht gewesen wäre, was hätte das Volk dann gemacht ? Aber ich glaube, man muss immer wieder die Gläubigen von den Ungläubigen trennen, weil sonst hat man nur einen Geselligkeitsverein. Ich bin der Einzige, der nicht nur den Klerus, sondern vor allem das Volk für schuldig hält. Weil wenn sie nicht finden, das Christentum sei besser als der Islam oder das Heidentum der Indianer, da nützt kein Konzil. Das Volk muss man abschreiben.
a.t.m
@kath. Kirchenfreund "Das Volk" war schon immer alleine Aufgrund der Erbsünde für das Böse anfällig, siehe eben als besten Beweis dafür Johannes 19. 15 . Nur hat eben der Klerus als auch das Episkopat (bis auf wenige Ausnahmen Orthodoxe, Lutheraner...) bis zum Unseligen VK II die Herde vor dem Bösen gewarnt, nur eben seit diesen Unseligen VKII versucht der Klerus uns im Auftrag der Helfershelfer…More
@kath. Kirchenfreund "Das Volk" war schon immer alleine Aufgrund der Erbsünde für das Böse anfällig, siehe eben als besten Beweis dafür Johannes 19. 15 . Nur hat eben der Klerus als auch das Episkopat (bis auf wenige Ausnahmen Orthodoxe, Lutheraner...) bis zum Unseligen VK II die Herde vor dem Bösen gewarnt, nur eben seit diesen Unseligen VKII versucht der Klerus uns im Auftrag der Helfershelfer des Widersachers Gottes unseres Herrn, siehe www.kathpedia.com/index.php und kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html mit kleinen Schritten von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche zu trennen und uns weiszumachen das "Gut 0 Böse und Böse = Gut" sei. Und weil eben das Volk offen für das Böse ist, lässt es sich leicht verführen, siehe Lutheraner, Altkatholiken, MAo, A.H., Stalin usw.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Elista likes this.
Im Übrigen Moin bin wieder an Board!!!
Aber das war doch schon immer unser Erfolgskonzept einige Heidnische Bestandteile vor Ort zu integrieren da wo es geht und umzudeuten damit es den Leuten leichter fällt!!!
Ja, @Jorg.Hobner, als die heidnischen Götzen gewissermaßen unschuldig geglaubt wurden! Heute hat Heidentum, in Kenntnis des Christentums, einen antichristlichen Stoß und wird vermischt mit grüner Ideologie.
Pie Jesus and one more user like this.
Pie Jesus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Pazzo
@Jorg.Hobner @Klaus Elmar Müller @Pie Jesus @Joseph Franziskus Auch ich kenne derartige Erklärungen aus der Zeit der Missionierung. Wurden denn nicht im Verlaufe der Jahrhunderte viele heidnische Symbole übernommen und dabei umgedeutet in christliches Gedankengut? Mir fällt im Moment nur Ostaria = Ostern ein.
An @Pazzo: Teilweise haben Sie Recht, und dennoch passt die Historie nicht zum Heutigen: 1. Es gibt Christliches, das im 19. Jahrhundert im Geiste der deutschen Reichsgründung und nachfolgend fälschlich auf heidnische Ursprünge zurückgeführt wurde. Dazu gehört der Karneval, der in Wahrheit keine germanische Felderbeschwörung war. Und dazu gehört wohl auch die angebliche germanische Göttin "…More
An @Pazzo: Teilweise haben Sie Recht, und dennoch passt die Historie nicht zum Heutigen: 1. Es gibt Christliches, das im 19. Jahrhundert im Geiste der deutschen Reichsgründung und nachfolgend fälschlich auf heidnische Ursprünge zurückgeführt wurde. Dazu gehört der Karneval, der in Wahrheit keine germanische Felderbeschwörung war. Und dazu gehört wohl auch die angebliche germanische Göttin "Ostara", eine neuzeitliche Erfindung. 2. Das Nikoloweibchen des Berchtesgadener Landes, Begleiterin des hl. Nikolaus, ist nur eine allzu mühsame Verharmlosung des Berggöttin Frau Berchta, während 3. das Martinsfeuer gelungen einen die Sonne beschwörenden Brauch zur Wintersonnenwende umdeutet, entsprechend dem sommerlichen Johannisfeuer. 4. Als beim Treffen von Assisi ein Indianer in alle vier Himmelsrichtung den Pfeifendampf zur "Mutter Erde" gesandt hatte, sprach Papst Johannes-Paul II. anschließend von der Muttergottes, die in alten Kulturen geahnt werde und deutete damit den heidnischen Mutterkult als Vorahnung der christlichen Wahrheit um. Meines Erachtens hätte der hl. Papst das Ganze lassen sollen, aber dennoch wird der Unterschied zum heutigen Geschehen auf der Amazonas-Synode klar: Der Kult um Mutter Erde bleibt unkommentiert stehen, ja ersetzt den Marienkult, wenn statt einer Muttergottes-Statue, etwa der von Fatima, eine nackte Göttin im Saale von Papst und konferierenden Bischöfen residiert.
Faustine 15 likes this.
Die heidnische " Mutter Erde " ist nichts anderes, als ein Begriff den die Dämonen erfunden und den Naturvölkern suggeriert haben ! Das jetzt denkende Menschen und in diesem Fall " kirchliche Autoritäten " als Irrlehrer auftreten und dem Geisterkult huldigen wollen, ist auch nur den Dämonen zuzuschreiben ! Diese große Verwirrung leitet das Ende der Konzilskirche ein und bereitet den Weg für den …More
Die heidnische " Mutter Erde " ist nichts anderes, als ein Begriff den die Dämonen erfunden und den Naturvölkern suggeriert haben ! Das jetzt denkende Menschen und in diesem Fall " kirchliche Autoritäten " als Irrlehrer auftreten und dem Geisterkult huldigen wollen, ist auch nur den Dämonen zuzuschreiben ! Diese große Verwirrung leitet das Ende der Konzilskirche ein und bereitet den Weg für den Antichrist .. !
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
"Mutter Erde" ist für mich nur ein Wort ohne jede Bedeutung. Wer will denn die "Mutter Erde" in Prozessionen verehren ? Vielleicht eine Figur in Frauengestalt ? Die Erde ist nur ein Bestandteil der Schöpfung.
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Turbata likes this.
Turbata
Aber ich denke, wir sind hier erwachsen genug zu differenzieren: Wenn Heiden die Fruchtbarkeitsgöttin Pachamama verehren und anbeten, weil sie die Gnade des Kreuzestodes Christi noch nicht ergriffen hat, so können wir dennoch davon lernen, nämlich: bei Heiden kann man oftmals noch WAHRE EHRFURCHT antreffen. Die ist vielen Getauften weitgehend verlorengegangen - das ist unsere HAUPTMISER…More
Aber ich denke, wir sind hier erwachsen genug zu differenzieren: Wenn Heiden die Fruchtbarkeitsgöttin Pachamama verehren und anbeten, weil sie die Gnade des Kreuzestodes Christi noch nicht ergriffen hat, so können wir dennoch davon lernen, nämlich: bei Heiden kann man oftmals noch WAHRE EHRFURCHT antreffen. Die ist vielen Getauften weitgehend verlorengegangen - das ist unsere HAUPTMISERE! Wie gehen viele denn in eine Kirche? Habe es selbst am Sonntag an einem Wallfahrtsort erlebt: kaugummi-kauend, mit Handy beschäftigt, während auf dem Altar das Allerheiligste ausgesetzt war. Glücklicherweise konnte ich einige dieser Leute dazu bringen, ihr Verhalten zu ändern. -
Dennoch: HERR, erlöse uns von diesem Amazonas-Synoden-Wahnsinn!
Joseph Franziskus likes this.
Pie Jesus and one more user like this.
Pie Jesus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
a.t.m
Wenn man eine Organisation eliminieren möchte, wie geht man am erfolgreichsten gegen diese vor? Also am erfolgreichsten ist man dann wenn man seine eigenen Leute in diese Einschleust und diese dann von innen heraus die Organisation zerstören lässt. Und daher ist davon auszugehen das der Widersacher Gottes unseres Herrn immer wieder seine Schergen in die Kirche einschleuste, damit diese von innen …More
Wenn man eine Organisation eliminieren möchte, wie geht man am erfolgreichsten gegen diese vor? Also am erfolgreichsten ist man dann wenn man seine eigenen Leute in diese Einschleust und diese dann von innen heraus die Organisation zerstören lässt. Und daher ist davon auszugehen das der Widersacher Gottes unseres Herrn immer wieder seine Schergen in die Kirche einschleuste, damit diese von innen heraus als antikatholische Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern diese angreifen. Nur hatte dieser eben damit bis zum Unseligen VKII keine Chance weil eben die Päpste bis dorthin alles antikatholische bekämpften, weil sie die Warnungen Gottes unseres Herrn ernst genommen haben, siehe

Apostelgeschichte 20. 28 - 30
Habt acht auf euch und die ganze Herde, über die euch der heilige Geist zu Hütern bestellt hat, die Kirche zu weiden, die er mit seinen Blut erworben hat. Ich weiß, nach meinem Weggang werden reißende Wölfe bei euch einbrechen, die der Herde nicht schonen. Ja aus eurer eigenen Mitte werden sich Männer erheben und mit verkehrten Reden die Jünger auf ihre Seite zu ziehen suchen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Faustine 15 likes this.
die haben gar nix eingeschleust, aber das Volk hat gesagt "wir wollen die Kirche nicht, dazu stellen wir Bedingungen, daß sie bei Erfüllung nicht mehr Kirche ist, sondern etwas Anderes, und wenn sie das erfüllen, stellen wir weitere Bedingungen usw, solang bis sie zusperrt". Und der Papst besorgt es uns und er ist auch schon ganz für den Islam. Und das Volk wird ja nicht eingeschleust, sondern …More
die haben gar nix eingeschleust, aber das Volk hat gesagt "wir wollen die Kirche nicht, dazu stellen wir Bedingungen, daß sie bei Erfüllung nicht mehr Kirche ist, sondern etwas Anderes, und wenn sie das erfüllen, stellen wir weitere Bedingungen usw, solang bis sie zusperrt". Und der Papst besorgt es uns und er ist auch schon ganz für den Islam. Und das Volk wird ja nicht eingeschleust, sondern die latschen beim Kirchentor hinein und verlangen z.B. Homoehe, Priesterehe, Frauenpriestertum und was immer. Und das wirkt von innen. Und der Zeitgeist ist eben schwachsinnig, er befällt aber jeden. Schwachsinnig heißt, daß keiner mehr Prinzipien hat, weil er nichts mehr erkennt. Der Geist gleitet an der Materie ab. Und der Glaube, den kann man am Tag X einfach abschalten und er ist weg.
Joseph Franziskus likes this.
Dann drehen Sie mal am Schalter und schalten Ihren Glauben wieder ein , lieber @kath. Kirchenfreund .Zu Ihrem obersten Kommentar:
das letzte Konzil ist ein federleichtes Konzil, das bald wieder mit allen Folgen verschwunden sein wird. Man wird sich dann auf die grossen dogmatischen Konzilien VatikanumI und Tridentinum und viele andere besinnen. Sie werden sehen, dass wir noch grosse heilige …More
Dann drehen Sie mal am Schalter und schalten Ihren Glauben wieder ein , lieber @kath. Kirchenfreund .Zu Ihrem obersten Kommentar:
das letzte Konzil ist ein federleichtes Konzil, das bald wieder mit allen Folgen verschwunden sein wird. Man wird sich dann auf die grossen dogmatischen Konzilien VatikanumI und Tridentinum und viele andere besinnen. Sie werden sehen, dass wir noch grosse heilige Kämpfer haben werden.
Denken Sie daran: Christus ist das Haupt der Kirche, der Heilige Geist der Führer.
Joseph Franziskus likes this.
ich bin ja nicht das Perpetuum Mobile, das für ganz Europa den Glauben leistet. Der Papst ist etwas Anderes, aber der bin ich nicht. Bei mir war es so: Ich mußte mich jeden Tag mit 3 Kirchen- und Christentums-Muffel herum streiten und in Europa sind 400 Millionen Ungläubige, die nur unflätige Ausdrücke für die Kirche haben. Sogar meine Schulfreunde, alle Ingenieure wie ich, alle wollten die …More
ich bin ja nicht das Perpetuum Mobile, das für ganz Europa den Glauben leistet. Der Papst ist etwas Anderes, aber der bin ich nicht. Bei mir war es so: Ich mußte mich jeden Tag mit 3 Kirchen- und Christentums-Muffel herum streiten und in Europa sind 400 Millionen Ungläubige, die nur unflätige Ausdrücke für die Kirche haben. Sogar meine Schulfreunde, alle Ingenieure wie ich, alle wollten die Kirche nicht. Obwohl der Stephansdom das Wahrzeichen Wiens ist und bis zu einem gewissen Grad ist man ja Österreicher. Dann ging Schönborn her und ließ Homokünstler im Stephansdom auftreten. Ich kann glauben, was ich will, das geht niemand etwas an und jeder soll wenigstens soviel glauben wie ich.
wenn ich so nachdenke, dann scheint sich der Hl. Geist zurück gezogen zu haben. Weil der Geist, der auf der Welt herrscht, der hat nix von dem Hl. Geist. Wenn sie zum Tridentinum zurück kehren, das habe ich mir auch vorgestellt, weil nach einer Öffnung der Kirche für die Laien, muss man auch wieder das Tor zumachen, weil sonst kommen die Kirchenauslöscher herein. Und dann wird wieder der Klerus …More
wenn ich so nachdenke, dann scheint sich der Hl. Geist zurück gezogen zu haben. Weil der Geist, der auf der Welt herrscht, der hat nix von dem Hl. Geist. Wenn sie zum Tridentinum zurück kehren, das habe ich mir auch vorgestellt, weil nach einer Öffnung der Kirche für die Laien, muss man auch wieder das Tor zumachen, weil sonst kommen die Kirchenauslöscher herein. Und dann wird wieder der Klerus vom Volk getrennt sein müssen. Aber dem Papst wird ein langes Leben beschieden sein und bis dahin ist nix dergleichen.
Pie Jesus and one more user like this.
Pie Jesus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Woidler
Ha Ha Ha
"Als Bischöfe getarnte Ungläubige", das hat was, kann man direkt plagieren...
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Naja, auf einem zerstörten Planeten kann auch kein Mensch mehr durch die Kirche sein Heil finden. Das Problem ist doch eher, dass in Europa die Frömmigkeit der Menschen abhanden gekommen ist, und jetzt versucht der Papst die Amazonas-Schäfchen noch unter seinem Hirtenstab zu halten, und er versucht sich dort beliebt zu machen, wo ihm doch die europäischen Schäfchen schon alle weggelaufen sind.
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
a.t.m likes this.