29:41
Vered Lavan
42.7K

VIDEOPETITION AN DEN PAPST MIT S.E. BISCHOF ATHANASIUS SCHNEIDER - PLEA TO THE POPE (engl.)

VIDEOPETITION AN DEN PAPST MIT S.E. BISCHOF ATHANASIUS SCHNEIDER - PLEA TO THE POPE. Link: www.youtube.com/watch - PETITON: www.lifesitenews.com/petitions/pray-for-pope-francis - "Nach …More
VIDEOPETITION AN DEN PAPST MIT S.E. BISCHOF ATHANASIUS SCHNEIDER - PLEA TO THE POPE. Link: www.youtube.com/watch - PETITON: www.lifesitenews.com/petitions/pray-for-pope-francis - "Nach der schriftlichen Petition der 45, in der Papst Franziskus gebeten wird, die Unklarheiten, Irrtümer und Doppeldeutigkeiten in "Amoris Laetitia" zu beseitigen, haben sich jetzt 16 Pro-Life-Vertreter per video-Botschaft an den Pontifex gewandt und ihn gebeten, die in letzter Zeit um Fragen der Ehe-und-Familiendoktrin entstandenen Unklarheiten und die daraus resultierende Verwirrung zu beseitigen. Mutigerweise tun sie das mit ihrem vollen Namen.
Als Erster spricht Bischof Athanasius Schneider. Allen gemeinsam ist, daß sie von Verwirrung sprechen, die tief in die Kirche eingedrungen ist und ihr schweren Schaden zufügt und schnell behoben werden sollte." (Zitat aus Beiboot Petri: beiboot-petri.blogspot.de/…/video-petition-…)
Tradition und Kontinuität
Noch gefährlicher und zerstörerischer als A.L. ist das Ehe-Annullierungs-Motu Proprio Mitis Iudex, zumal der Pontifex behauptet, die meisten Ehen seien ungültig?! (aber kann einer, der solche Behauptungen in die Welt setzt überhaupt Pontifex sein?). Auch hier ist resoluter Widerstand absolut angesagt.
alfredus
Der Widerstand zu Franziskus muss noch stärker werden.. 😇 🤬 🙏
Carlus
hier eine Übersetzung dazu;

Eine Gruppe von 45 Theologen, Philosophen und Hirten der Seelen verschiedener Nationalitäten ergab sich in den letzten Tagen, Kardinal Sodano scharfe Kritik Schreiben Amoris Laetitia. In den kommenden Tagen wird dieses Dokument in verschiedenen Sprachen 218 Kardinäle und Patriarchen der Ostkirchen verteilt werden, und bat ihn, mit dem Papst Francis zu intervenieren. …More
hier eine Übersetzung dazu;

Eine Gruppe von 45 Theologen, Philosophen und Hirten der Seelen verschiedener Nationalitäten ergab sich in den letzten Tagen, Kardinal Sodano scharfe Kritik Schreiben Amoris Laetitia. In den kommenden Tagen wird dieses Dokument in verschiedenen Sprachen 218 Kardinäle und Patriarchen der Ostkirchen verteilt werden, und bat ihn, mit dem Papst Francis zu intervenieren. Streu Passagen Mahnung ist repariert werden. Edward Pentin die Mitteilung zu verbreiten.

Schreiben enthält die Unterzeichner zu einer Reihe von Aussagen, die in der Art und Weise verstanden und interpretiert werden kann, die durch den Glauben und die Moral der katholischen Kirche widerspricht. Die Herausforderung enthält eine Liste der Zensur, die zu einem päpstlichen Dokument angewendet werden kann, die die Art und Höhe der fehlerhaften Aussagen gibt, die AL zugeschrieben werden kann.

Unter den 45 Unterzeichner sind katholischen Prälaten, Wissenschaftler, Professoren, Schriftsteller und Priester aus verschiedenen päpstlichen Universitäten, Seminare, theologischen Instituten, Orden und Diözesen auf der ganzen Welt. Sie bitten den Kardinalskollegium, der offizielle Berater Papst sind dem Heiligen Vater zu drehen, und bat ihn, in der Liste als fehlerhaft markiert odstraniltvrzení und schließlich und endgültig und Autorität bestätigt, dass AL einige von ihnen nicht verlangt Glauben anhängen oder wurden als wenn möglich, zu korrigieren.

Ich habe nicht den Papst der Ketzerei beschuldigen, sagte ein Sprecher für die Autoren, aber wir bestehen darauf, dass zahlreiche Gerichte in AL durch eine einfache Lektüre des Textes als ketzerisch interpretiert werden. Andere Behauptungen fallen unter andere präzise theologische Zensur als "skandalös", "wegen des irrtümlichen Glauben" und "mehrdeutig". (Siehe Zensur)

Die Autoren beziehen sich auf Kanon 201 § 3 KCP, wonach Christen haben manchmal sogar verpflichtet, ihr Wissen und ihre Position der Kirche Pastoren ihre Meinung zu Fragen um das Wohl der Kirche in Bezug auf die Kommunikation.

Das Dokument hat 13 Seiten und zitiert 19 Passagen des Schreibens, die zur katholischen Lehre widersprechen. Zu dieser Lehre beinhaltet Bereiche: reale Möglichkeit, mit Hilfe der Gnade Gottes, alle Gebote zu halten; die Tatsache, dass bestimmte Arten von Taten unter allen Umständen sündig sind; Doppel Autorität; die Überlegenheit des geweihten Jungfräulichkeit des Ehelebens; die Legitimität der Todesstrafe unter bestimmten Umständen. Das Dokument zeigt auch, dass die Mahnung, die Lehre der Kirche untergräbt, in denen verheiratet und geschieden Katholiken, die nicht nur in Maßen versuchen zu leben, können sie die Sakramente nicht nähern, bis sie in diesem Zustand bleiben.

Es ist unsere Hoffnung, dass das Erfordernis der endgültigen Verurteilung dieser Täuschungen kann helfen, die Verwirrung zu beseitigen, die AL zwischen Pastoren ausgelöst hat und Laien. Eine solche Verwechslung vollständig werden kann und effektiv nur durch eine ausdrückliche und authentischen katholischen Lehre vom Nachfolger des Petrus entfernt.

Emanuele Barbieri, Corrispondenza Romana
Vered Lavan
VIDEOPETITION AN DEN PAPST MIT S.E. BISCHOF ATHANASIUS SCHNEIDER - PLEA TO TH POPE. Link: www.youtube.com/watch - PETITON: www.lifesitenews.com/petitions/pray-for-pope-francis - "Nach der schriftlichen Petition der 45, in der Papst Franziskus gebeten wird, die Unklarheiten, Irrtümer und Doppeldeutigkeiten in "Amoris Laetitia" zu beseitigen, haben sich jetzt 16 Pro-Life-Vertreter per …More
VIDEOPETITION AN DEN PAPST MIT S.E. BISCHOF ATHANASIUS SCHNEIDER - PLEA TO TH POPE. Link: www.youtube.com/watch - PETITON: www.lifesitenews.com/petitions/pray-for-pope-francis - "Nach der schriftlichen Petition der 45, in der Papst Franziskus gebeten wird, die Unklarheiten, Irrtümer und Doppeldeutigkeiten in "Amoris Laetitia" zu beseitigen, haben sich jetzt 16 Pro-Life-Vertreter per video-Botschaft an den Pontifex gewandt und ihn gebeten, die in letzter Zeit um Fragen der Ehe-und-Familiendoktrin entstandenen Unklarheiten und die daraus resultierende Verwirrung zu beseitigen. Mutigerweise tun sie das mit ihrem vollen Namen.
Als Erster spricht Bischof Athanasius Schneider. Allen gemeinsam ist, daß sie von Verwirrung sprechen, die tief in die Kirche eingedrungen ist und ihr schweren Schaden zufügt und schnell behoben werden sollte." (Zitat aus Beiboot Petri: beiboot-petri.blogspot.de/…/video-petition-…)