00:58

Fatima: Wie nur kann man hier eine Doppelgängerin Lucias vermuten?!

Wir haben dies bereits in einem anderen Thread diskutiert (Fatima: Das Foto der echten Schwester Lucia [1907-2005]); nun habe ich dazu auch noch ein Video aufgefunden, zusätzlich zum Foto. Es geht …More
Wir haben dies bereits in einem anderen Thread diskutiert (Fatima: Das Foto der echten Schwester Lucia [1907-2005]); nun habe ich dazu auch noch ein Video aufgefunden, zusätzlich zum Foto. Es geht darum, dass ein Gerede im Umlauf ist, es handle sich bei diesem Auftritt von Schwester Lucia, der Seherin von Fatima, um eine Doppelgängerin. Hat schon jemand darüber nachgedacht, dass man mit dieser Doppelgänger-These dann natürlich eine ganze Reihe kirchlicher Verantwortungsträger eines schweren Betrugs beschuldigt? Wer bitte sollte denn daran aller beteiligt gewesen sein?
Meiner Ansicht nach sind solche Anschuldigungen absurd. Doch bitte, diskutieren wir darüber, denn dies ist allemal besser, als die Verdächtigungen werden sozusagen hinter vorgehaltener Hand weitergereicht.
Video/Quelle: www.youtube.com/watch
Siehe auch: Kardinal Ratzinger und Lúcia de Jesus dos Santos
Bitte beachten: Der Thread wird aufgrund der vielen Kommentare, für eine gute Übersichtlichkeit, in Kürze geschlossen. Fortsetzung ist dann zum Beispiel hier möglich: Kardinal Ratzinger und Lúcia de Jesus dos Santos
Hier noch Hinweise zu meinen ALBEN mit Bezug zum Fatima-Thema, mit Beiträgen von Usern aus mehreren verschiedenen Sprachgruppen auf Gloria TV:
01. >Meine Beiträge zu Fatima im Jahr 2019 mit dzt. 5 Beiträgen
02. >In Österreich hat Fatima einen hohen Stellenwert (16 Beiträge)
03. >Österreichische Priester und Fatima (16 Beiträge)
04. >Hurra, das Fatima-Jubiläumsjahr 2017 ist da! (22 Beiträge)
More
Hier noch Hinweise zu meinen ALBEN mit Bezug zum Fatima-Thema, mit Beiträgen von Usern aus mehreren verschiedenen Sprachgruppen auf Gloria TV:
01. >Meine Beiträge zu Fatima im Jahr 2019 mit dzt. 5 Beiträgen
02. >In Österreich hat Fatima einen hohen Stellenwert (16 Beiträge)
03. >Österreichische Priester und Fatima (16 Beiträge)
04. >Hurra, das Fatima-Jubiläumsjahr 2017 ist da! (22 Beiträge)
05. >Johannes Paul II. im Bezug zu Fatima (10 Beiträge)
06. >Schwester Lúcia dos Santos (1907 - 2005) (9 Beiträge)
07. >Fatima-Weihe in Raten (24 Beiträge)
08. >Fatima in aller Welt - 13. Mai 2016 (3 Beiträge)
09. >Album! Das Nordlicht vor dem Zweiten Weltkrieg (7 Beiträge)
10. >Vater im Himmel, danke für Fatima! (5 Beiträge)
---
Weitere Informationen:

>Hier geht's direkt zum Heiligtum Fatima: www.fatima.pt/de

>Botschaft von Fatima, dt., auf der Website des Vatikan
>> Portugiesisch: www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…
>> Französisch: www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…
>> Englisch: www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…
>> Spanisch: www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…
>> Italienisch: www.vatican.va/…/rc_con_cfaith_d…
Klickbait inkl. Bärendienst für Fatima.
@Maximus Confessor Über Fatima kann man mit den Leuten im Forum kaum noch vernünftig diskutieren wegen dieses Doppelgänger-Geredes; ich jedenfalls kann es seit langem nicht mehr. Man wird einfach entmutigt, im Sinne Fatimas noch Weiteres zu schreiben.
Plaisch likes this.
@Maximus Confessor Und ansonsten kann ich nur sagen, dann bitte bringen Sie halt selbst Sinnvolleres zum Thema.
niclaas and one more user like this.
niclaas likes this.
Eine Leserin likes this.
Elista
Ich hab jetzt bei Google www.google.de/search=NZI1uLgDPymGAM: so viele Bilder von Sr. Lucia und evtl. "Sr. Lucia" angeschaut, dass mir der Kopf schwirrt. Da wird an Bilder alles gezeigt - Ähnlichkeiten und Unterschiede. Zumindest heute Abend will ich davon nichts mehr hören und sage lieber Gute Nacht
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Sunamis 46 likes this.
Zitat: "Lucia im Habit der Dorotheenschwestern mit dem Bischof von Leira, Dom Josè Alvez Correia da Silva, der sie zur Niederschrift der dritten Offenbarung, des Geheimnisses von Fátima, anleitete"
Quelle: Joachim Schäfer - www.heiligenlexikon.de
Aquila
Danke für den klärenden Beitrag! Wer freilich meint, Paul VI. lebe noch (sei also jetzt 122 Jahre alt) - und solche Leute gibt es -, dem ist mit Argumenten nicht zu helfen.
Sunamis 46 likes this.
Plaisch
Dieser Kommentar war schon irgendwo.
GOKL015
Plaisch
@Gerti Harzl
Es gehen auch Gerüchte um oder wird geschrieben, Paul VI. sei ungehalten gewesen über Sr. Luzia die ihn sprechen wollte, dass er nur halbherzig nach Fatima gegangen wäre. Immerhin gehörte er zu denen um Edouard Dhanis SJ welche das Fatimaereignis lieber begraben hätten, vor allem keine Weihe gegen die Kommunisten.
Plaisch
@Pazzo
Das übersteigt meine Intelligenz. Ein Doppelgänger soll her um die Machenschaften des Herrn Montini zu übertünchen? Und was ist das Resultat? wessen Herren sind die Doppelgängerpropheten (welche strategische Position favorisieren sie) ?
Plaisch
Das gibt immer noch keinen Sinn. Was soll Montini abgelehnt haben? die neue Messe ? wie erklärt sich dann die säkulare Rede in New York am 4.10.1964 ?? für mich bleibt Montini eine zweifelhafte Gestalt.
One more comment from Plaisch
Plaisch
@Pazzo
Das begründet die Skepsis an Marienbotschaften; die Gottesmutter muss für alles herhalten, auch für die Kuriositäten von Don Gobbi, oder eben für einen Martyrerpapst. Und für Kardinal Mindszenty hat sie keine Gebete verlangt?

Es ist doch sonderbar, dass die Muttergottes Gebete für eine spezielle Person erheischt, das ist ganz GEGEN Fatima.

Und für was wäre Montini denn - nach der Gottes…More
@Pazzo
Das begründet die Skepsis an Marienbotschaften; die Gottesmutter muss für alles herhalten, auch für die Kuriositäten von Don Gobbi, oder eben für einen Martyrerpapst. Und für Kardinal Mindszenty hat sie keine Gebete verlangt?

Es ist doch sonderbar, dass die Muttergottes Gebete für eine spezielle Person erheischt, das ist ganz GEGEN Fatima.

Und für was wäre Montini denn - nach der Gottesmutter - "Martys" gewesen?

Fragen über Fragen.
Pazzo
Plaisch
@Pazzo
Ach, das sind so rührselige Geschichten. War Paul VI. nicht leicht depressiv? Kann schon geschockt gewesen sein über das Resultat der Deformation, aber nachher hat er alles getan um die Kritiker an die Wand zu fahren.

So wie man Paul VI. kennt sehe ich wirklich keinen Grund, ihn reinzuwaschen, und auch kein Motiv für einen Doppelgänger der gewissermassen als Sündenbock die Mängel der …More
@Pazzo
Ach, das sind so rührselige Geschichten. War Paul VI. nicht leicht depressiv? Kann schon geschockt gewesen sein über das Resultat der Deformation, aber nachher hat er alles getan um die Kritiker an die Wand zu fahren.

So wie man Paul VI. kennt sehe ich wirklich keinen Grund, ihn reinzuwaschen, und auch kein Motiv für einen Doppelgänger der gewissermassen als Sündenbock die Mängel der Liturgiedeformation auf sich genommen hätte.

Es gibt ja noch andere Gebiete der Kirchenführung als nur die Messe, und wie hatte Paul VI. da reagiert?
@Plaisch und @Pazzo Vielleicht könntet Ihr die Diskussion bezüglich Paul VI. doch besser zum Beispiel hier fortsetzen >Paul VI. weinte bei der Einführung der Neuen Messe Denn sonst wird der Lucia-Doppelgänger-Thread immer länger und länger, und dadurch schwer zu überblicken für die Leser. Oder einfach einen neuen Thread eröffnen.
Plaisch likes this.
Plaisch
Es gehen auch Gerüchte um oder wird geschrieben, Paul VI. sei ungehalten gewesen über Sr. Luzia die ihn sprechen wollte, dass er nur halbherzig nach Fatima gegangen wäre. Immerhin gehörte er zu denen um Edourd Dhanis SJ welche das Fatimageheimnis lieber begraben hätten, vor allem keine Weihe gegen die Kommunisten.
Sunamis 46 likes this.
Die Pilgerreise fand am 13. Mai 1967 statt. w2.vatican.va/…/fatima.html Nach der heiligen Messe hat der Papst den Pilgern die Schwester Lucia vorgestellt. Lucias Geburtsdatum ist der 28. März 1907. Siehe auch: www.fatima-weltapostolat.de/bilder-aus-fatima.html
Schön, dass wir beim Klassiker-Fatima angekommen sind. Ich freute mich eigentlich schon auf neue Beiträge über die Allgäuer Hauskatze.
Allgäuer Katze zeigt...: Innsbrucker Bischof Glettler.....:DIE SCHWARZE PFOTE.

Pardon, dass dies "Schon wieder" die eine Allgäuer Hauskatze ist.....

Allgäuer Besuchskatze und "Herrchen" sagt-
Es ist gut, dass es katholische Portale wie dieses gibt, wo man seine …More
Schön, dass wir beim Klassiker-Fatima angekommen sind. Ich freute mich eigentlich schon auf neue Beiträge über die Allgäuer Hauskatze.
Allgäuer Katze zeigt...: Innsbrucker Bischof Glettler.....:DIE SCHWARZE PFOTE.

Pardon, dass dies "Schon wieder" die eine Allgäuer Hauskatze ist.....

Allgäuer Besuchskatze und "Herrchen" sagt-
Es ist gut, dass es katholische Portale wie dieses gibt, wo man seine Katzenfotos reinstellen kann. Sonst gibt es im Internet keinen Ort. Nachdem meine Beiträge nicht mehr auf der ersten Seite erscheinen, stelle ich nichts mehr rein, aber an einer Katzendiskussion beteilige ich mich immer gerne. Ich komme bald wahrscheinlich auch zu einer eigenen Katze, keine Allgäuer aber. Gegen Allgäuer Hauskatze kommt keine Theologie an. Gut zu wissen.
Plaisch
@Gerti Harzl
Wie ich Dir gestern schon geschrieben habe hinsichtlich RN, könnte man die Doppelgängerthese leicht aus der Welt schaffen, wenn man - wie auch für den Papst - Zeugen herbeibringen kann, welche Schwester Lucia im Kloster und in Fatima gesehen UND SPRECHEN GEHÖRT haben. Z.B. Pater Kondor SVD.

Dasselbe gilt für den Papst: man kann mir nicht weismachen, dass alle Leute in Rom auf einen …More
@Gerti Harzl
Wie ich Dir gestern schon geschrieben habe hinsichtlich RN, könnte man die Doppelgängerthese leicht aus der Welt schaffen, wenn man - wie auch für den Papst - Zeugen herbeibringen kann, welche Schwester Lucia im Kloster und in Fatima gesehen UND SPRECHEN GEHÖRT haben. Z.B. Pater Kondor SVD.

Dasselbe gilt für den Papst: man kann mir nicht weismachen, dass alle Leute in Rom auf einen falschen Papst reingefallen wären und nicht hätten merken sollen - über Jahre hiweg - dass ein anderer Typ zu ihnen spricht. Photos kann man manipulieren, die Gestik und die Sprache und das Verhalten nicht.
Plaisch
Satan ist intelligent ja, aber das Geheimnis der jungfräulichen Zeugnis kennt er nicht, und dieses ist hier am Zug: nämlich die unwiederholbare Personalität in Sprache und Blick.
Sunamis 46 likes this.
Sunamis 46 and 2 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gerti Harzl likes this.
Nicolaus likes this.
Plaisch
was denn ?
Cowgirl
Vielleicht ist es eher Paul VI, der hier einen Doppelgänger hat...?
Diese Gerüchteküche lassen wir am besten weg!
Cowgirl and one more user like this.
Cowgirl likes this.
Gestas likes this.
PaulK
@Cowgirl
Ich bin in Wirklichkeit Paul VI. Nur hier bin ich incognito.
Cowgirl likes this.
Zum trost füralle
Wenn wir mal gestorben sind werden wir es wissen
PaulK and 2 more users like this.
PaulK likes this.
Vered Lavan likes this.
Theresia Katharina likes this.
Unter P. Paul VI war bereits die falsche Sr.Lucia!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
I.S. Fatima ist gefakte worden. Da ging nicht alles mit rechten Dingen zu.
Der Widersacher versucht/e es halt immer wieder.
Wird aber letztendlich verlieren.
(Denn am Ende wird IHR unbeflecktes Herz siegen.)
Nicolaus and 4 more users like this.
Nicolaus likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Raffi2211
Beteiligt sind die, welche das dritte Geheimnis nicht preis geben wollten.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Magdalena C likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nicolaus
Ich bin jetzt etwas verwirrt. Allerdings muss ich sagen, dass @Theresia Katharina in der Vergangenheit immer so treffsicher und sehr gut informiert war und hier auch noch über besondere Kenntnisse verfügt, dass ich geneigt bin mich ihrer Sichtweise anzuschließen und auch die Motivation für diesen Betrug logisch zu empfinden.
Gestas likes this.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Nicolaus likes this.
Der Widersacher Christi arbeitet immer mit Verwirrung, streut Gerüchte, damit eine klare Linie nicht mehr erkennbar ist! Die zweite Botschaft wurde erst 1941 veröffentlicht!
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Nicolaus likes this.
NATÜRLICH: Das ist eine Doppelgängerin! -
UND: Paul VI. schickte auch seinen Doppelgänger nach Fatima.
SCHLIESSLICH: Sogar die Erscheinung 1917 in Fatima war schon eine Doppelgängerin.
---
Es gibt halt Leute (hier), die leben in einer Parallelwelt - weil sie mit der Realität nicht zurandekommen.
ABER: Darf man das als Christ?
Übertreiben Sie bitte nicht!
Sunamis 46 and 3 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
@Bethlehem 2014
Ein Christ darf ruhig auch seine Augen öffnen und dem trauen, was er sieht. Das ist keine Glaubenssache. Das Gehirn soll man nicht abschalten. 2 + 2 ist nicht gleich 5, wenn ein Papst das sagt. Es ist immer noch 4.
Sunamis 46 and 3 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Vered Lavan likes this.
Magdalena C likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Theresia Katharina
Ja, es sind zwei verschiedene Personen. Ich habe beruflich einige Zeit lang bei Auswertung von Bildern von Personen gearbeitet und habe ca. 3000 Bilder ausgewertet. Uns wurde beigebracht, worauf man zu achten hat und welche Merkmale eines Gesichts sich nicht ändern. Am Schwierigsten ist es, wenn eine Person viel zunimmt z.B. 20 bis 30 kg oder schnell altert. Ich war recht …More
@Theresia Katharina
Ja, es sind zwei verschiedene Personen. Ich habe beruflich einige Zeit lang bei Auswertung von Bildern von Personen gearbeitet und habe ca. 3000 Bilder ausgewertet. Uns wurde beigebracht, worauf man zu achten hat und welche Merkmale eines Gesichts sich nicht ändern. Am Schwierigsten ist es, wenn eine Person viel zunimmt z.B. 20 bis 30 kg oder schnell altert. Ich war recht gut darin und hier meine professionelle Meinung:
Es sind zwei verschiedene Personen!
Natürlich haben das schon früher andere gesagt, aber als ich es gelesen habe, hatte ich selbst noch nicht dieses Wissen und Können, denn nach einiger Zeit reagiert man instiktiv. Die erste, echte Lucia ist verschwunden. Ein starkes Stück.

Hier finden Sie die beste Zusammenstellung der Merkmale:

www.traditioninaction.org/HotTopics/g12htArt2_TwoSi…

Da fällt auch ein anderes Argument. Wie wahrscheinlich ist es, dass jemand so alt wird wie die angebliche Lucia. 98 Jahre? Ein armes Bauernkind aus Portugal? Recht unwahrscheinlich.

Ich glaube, dass die im Sarg noch eine andere ist:
www.americaneedsfatima.org/ANF-Articles/lucia-dos-santo…

Das ist mit verlaub wie beim Film. Da Hunde nicht so lange leben, werden ähnliche genommen und ausgetauscht. Und dann spielt ein Hund 20 Jahre mit und ist im entsprechenden Alter. Denn so genau schaut keiner hin.
Viele Kinder hatten eingeborene Tuberkulose, andere Fatima-Kinder sind schnell gestorben. Lucia hatte hartes Leben, kontemplativer Orden ist auch keine Erholung. Sie kann auch eines ganz natürlichen Todes im Jahre z.B. 1960 gestorben sein mit 53. Irgendwann in den 1950-gern wurde sie zum letzten Mal gesehen, dann hat man niemanden zu ihr gelassen, der sie noch kannte. Ist alles nachzulesen.
Pazzo and 4 more users like this.
Pazzo likes this.
Vered Lavan likes this.
PaulK likes this.
niclaas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Santiago74 likes this.
PaulK
Letztlich ist das alles unwichtig, denn Fatima wird von den einfachen Gläubigen viel zu ernst genommen, obwohl sich gerade die Päpste nicht an die Botschaft von Fatima gehalten haben. Für mich ist Fatima eher zweifelhaft. Ich mache lieber eine Wallfahrt nach Lourdes oder Guadalupe!
Fatima ist nicht zweifelhaft! Wie kommen Sie denn darauf?
Eugenia-Sarto and 4 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Santiago74 likes this.
Nicolaus likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
PaulK
Ich habe mich damit befasst, Bücher und Aufsätze gelesen.
Dann nennen Sie bitte Ihre Argumente!
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
PaulK
@Theresia Katharina
- Man hat den Zweiten Weltkrieg auf die Besetzung Österreichs vorverlegt, weil nur das zur Fatima-Botschaft passt.
- Die Päpste haben das Dritte Geheimnis nicht 1960 veröffentlicht.
- Der Text des Fatima-Zusatzes existiert in mehreren Versionen und ist theologisch umstritten, was schon immer so war.
In alten Büchern, die vor 1960 erschienen sind, kann man sich gut über Fatima…More
@Theresia Katharina
- Man hat den Zweiten Weltkrieg auf die Besetzung Österreichs vorverlegt, weil nur das zur Fatima-Botschaft passt.
- Die Päpste haben das Dritte Geheimnis nicht 1960 veröffentlicht.
- Der Text des Fatima-Zusatzes existiert in mehreren Versionen und ist theologisch umstritten, was schon immer so war.
In alten Büchern, die vor 1960 erschienen sind, kann man sich gut über Fatima informieren. Auch die Fiebag-Brüder haben Interessantes zu Fatima publiziert. Ähnliches gilt für Wigand Siebel, der in der Einsicht einen Aufsatz über Fatima veröffentlicht hat, der sehr lesenswert ist.
Das sind haltlose Thesen, für die es keine Beweise gibt! Der 2.Weltkrieg wurde nicht auf die Besetzung Österreichs vorverlegt, bloß damit das passend zur Fatima-Botschaft ist! Der Text des Fatima-Zusatzes ist nicht umstritten, typisch ist, dass Trittbrettfahrer sofort eigene Variationen verkünden.
Das einzige, was stimmt, ist, dass 3.Geheimnis von Fatima nicht vollständig publiziert worden ist!
More
Das sind haltlose Thesen, für die es keine Beweise gibt! Der 2.Weltkrieg wurde nicht auf die Besetzung Österreichs vorverlegt, bloß damit das passend zur Fatima-Botschaft ist! Der Text des Fatima-Zusatzes ist nicht umstritten, typisch ist, dass Trittbrettfahrer sofort eigene Variationen verkünden.
Das einzige, was stimmt, ist, dass 3.Geheimnis von Fatima nicht vollständig publiziert worden ist!
Das berührt alles aber nicht die Echtheit der Erscheinungen von Fatima!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Nicolaus likes this.
PaulK
@Theresia Katharina
Zu Ihrer unüberlegten Äußerung nur eines, denn Sachkundige wissen das ohnehin:
In Fatima hat Maria angeblich gesagt, dass der Zweite Weltkrieg ("ein weiterer Krieg") unter dem Pontifikat Pius XI. beginnen würde. Da dies nicht so war, ist es heute die offizielle Lehre der Fatima-Fans und auch Roms, dass der Zweite Weltkrieg mit der Besetzung Österreichs begonnen habe, weil …More
@Theresia Katharina
Zu Ihrer unüberlegten Äußerung nur eines, denn Sachkundige wissen das ohnehin:
In Fatima hat Maria angeblich gesagt, dass der Zweite Weltkrieg ("ein weiterer Krieg") unter dem Pontifikat Pius XI. beginnen würde. Da dies nicht so war, ist es heute die offizielle Lehre der Fatima-Fans und auch Roms, dass der Zweite Weltkrieg mit der Besetzung Österreichs begonnen habe, weil zu diesem Zeitpunkt tatsächlich noch Pius XI. regierte, so dass die angebliche Voraussage Mariens stimmt. Das können Sie in vielen Büchern über Fatima nachlesen. Dasselbe gilt für anderen, oben vor mir angesprochenen Punkte.
Es ist mir nicht bekannt, dass die Gottesmutter gesagt haben soll, dass der WK II unter dem Pontifikat Pius XI beginnen soll!
Das wäre eigentlich ganz gegen die Gewohnheit und Handschrift der Gottesmutter, die normalerweise keine Daten und Fristen für Ereignisse nennt, sondern nur vor bestimmten kommenden Ereignissen warnt!
Gestas likes this.
PaulK
@Theresia Katharina
Dann sollten Sie einmal ein Buch über Fatima lesen oder mehrere, bevor Sie hier mitreden. Das klingt unfreundlich, ich weiß, aber ich kann hier nicht banale Dinge ausführen.
aus wiki: Es gibt jedoch Skeptiker, die bezweifeln, es würde sich tatsächlich um eine Vorhersage von Ereignissen handeln. Sie wiesen darauf hin, dass die zweite Prophezeiung erst im August 1941 offengelegt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte aber bereits der Zweite Weltkrieg begonnen.. Es wäre demnach eine Vorhersage ex eventu, also keine eigentliche Vorhersage.
Ähnliche Zweifel gibt es auch in …More
aus wiki: Es gibt jedoch Skeptiker, die bezweifeln, es würde sich tatsächlich um eine Vorhersage von Ereignissen handeln. Sie wiesen darauf hin, dass die zweite Prophezeiung erst im August 1941 offengelegt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte aber bereits der Zweite Weltkrieg begonnen.. Es wäre demnach eine Vorhersage ex eventu, also keine eigentliche Vorhersage.
Ähnliche Zweifel gibt es auch in Bezug auf die Aussage über Papst Pius XI. Der Papstname ist zwar bis zur Proklamation seines Namens nicht bekannt, jedoch wurde Pius XI. im Jahr 1922 zum Papst gewählt, also ebenfalls vor der Offenlegung im Jahr 1941.
Gestas likes this.
PaulK
@Theresia Katharina
Zum Kriegsbeginn hier im 2. Absatz am Ende:
www.katholisch.de/…/ihr-habt-die-ho…

Eine peinliche Interpretation dazu von Bischof Williamson:
sa344781f59f9025c.jimcontent.com/…/Der%20Dritte%20…
(S. 10 unten)

Online habe ich so schnell nichts dazu finden können, aber in Printmedien wird immer geschrieben, dass mit der Besetzung Österreichs der Zweite Weltkrieg begonnen …More
@Theresia Katharina
Zum Kriegsbeginn hier im 2. Absatz am Ende:
www.katholisch.de/…/ihr-habt-die-ho…

Eine peinliche Interpretation dazu von Bischof Williamson:
sa344781f59f9025c.jimcontent.com/…/Der%20Dritte%20…
(S. 10 unten)

Online habe ich so schnell nichts dazu finden können, aber in Printmedien wird immer geschrieben, dass mit der Besetzung Österreichs der Zweite Weltkrieg begonnen habe, denn zu dieser Zeit lebte Papst Pius XI. noch, so dass Maria recht gehabt hätte.
Doch hier: seherschauungen.de/forum/index.php
Wenn es stimmt, dass die Gottesmutter das 1917 gesagt hat, dann ist es eine echte Prophezeiung.
Wieso wurde das dann aber erst angeblich erst Jahrzehnte später niedergeschrieben und dann erst veröffentlicht. Das gibt es doch gar nicht! Die Glaubwürdigkeitsprüfung der Erscheinungen war doch schon vorher!
Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Angeblich sollen das erste und zweite Geheimnis von Fatima erst 1941 niedergeschrieben worden sein, also 24 Jahre danach. Das ist doch unglaubwürdig!
Sunamis 46 likes this.
PaulK
@Theresia Katharina
Ausführlich dazu: www.josef-hanauer.de/fatima5.html
dort der Gliederungspunkt V. 3. b) 3)
Also, die Gottesmutter hat bestimmt weitere Kriege angekündigt und einen weiteren, schlimmeren Krieg, wenn ihre Warnungen nicht gehört werden. Aber 2.Weltkrieg hat sie bestimmt nicht gesagt. Gemeint war aber bestimmt der WK II, denn der ist ja tatsächlich ausgebrochen!
Wert hat diese Prophezeiung nur, wenn sie von 1917 ist und nicht von 1941!
Und dass die Gottesmutter einen Papstnamen von einem…More
Also, die Gottesmutter hat bestimmt weitere Kriege angekündigt und einen weiteren, schlimmeren Krieg, wenn ihre Warnungen nicht gehört werden. Aber 2.Weltkrieg hat sie bestimmt nicht gesagt. Gemeint war aber bestimmt der WK II, denn der ist ja tatsächlich ausgebrochen!
Wert hat diese Prophezeiung nur, wenn sie von 1917 ist und nicht von 1941!
Und dass die Gottesmutter einen Papstnamen von einem Papst nennt, der noch gar nicht gewählt worden war und dessen Name ja 1917 noch gar nicht bekannt war, halte ich für außergewöhnlich!
Eher denke ich, dass sie gesagt hat, unter dem nächsten Papst.
Sunamis 46 and 2 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Entscheidend ist aber doch die verlangte Russland-Weihe, die Gebete und dass Kriege uns überziehen werden, wenn wir keinen Gehorsam leisten.
Es hat keinen Sinn über die anderen Sachen zu streiten, denn man weiß nicht, wer da noch seine Finger im Spiel hatte.
Aber die Erscheinungen sind echt und auch kirchlich anerkannt, das ist entscheidend! Den Fatima-Zusatz sollten wir beten, alles andere ist …More
Entscheidend ist aber doch die verlangte Russland-Weihe, die Gebete und dass Kriege uns überziehen werden, wenn wir keinen Gehorsam leisten.
Es hat keinen Sinn über die anderen Sachen zu streiten, denn man weiß nicht, wer da noch seine Finger im Spiel hatte.
Aber die Erscheinungen sind echt und auch kirchlich anerkannt, das ist entscheidend! Den Fatima-Zusatz sollten wir beten, alles andere ist doch Sache der Gottesmutter!
Sunamis 46 and 2 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
3 more comments from Theresia Katharina
Die Gottesmutter enthüllt keine zukünftigen Papstnamen! Das wurde ihr in den Mund gelegt!
Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Der WKII begann aber erst ein halbes Jahr nach dem Amtsantritt von P.Pius XII!
Die Gottesmutter kann also nicht Pius XI gesagt haben! Ihr unterlaufen keine Fehler, sodass man den Kriegsbeginn mit Trick 17 nach vorne verlegen muss, damit die Sache stimmt!
Sunamis 46 and one more user like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Der Widersacher Christi versucht mit solchen Manipulationen die eigentliche Botschaft von Fatima zu verdunkeln!
Sunamis 46 and 3 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
gennen likes this.
Wie kamen nun die Leute darauf, einen Austausch der Sr.Lucia zu vermuten? Ganz einfach, wenn man Portrait-Bilder der frühen Sr.Lucia vergleicht mit späteren Bildern, so fällt auf, dass die spätere Lucia ein viel breiteres Gesicht hat im Knochenbereich als die frühere. Dieser Bereich des Gesichtes ändert sich auch im Alter nicht, sodass ein Austausch stattgefunden haben muss!
@Vered Lavan @Gest…More
Wie kamen nun die Leute darauf, einen Austausch der Sr.Lucia zu vermuten? Ganz einfach, wenn man Portrait-Bilder der frühen Sr.Lucia vergleicht mit späteren Bildern, so fällt auf, dass die spätere Lucia ein viel breiteres Gesicht hat im Knochenbereich als die frühere. Dieser Bereich des Gesichtes ändert sich auch im Alter nicht, sodass ein Austausch stattgefunden haben muss!
@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46 @Ratzi @Elista @Bibana @Gerti Harzl @Carlus @a.t.m
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Vered Lavan likes this.
PaulK likes this.
Theresia Katharina - Klar, sie wurde ausgetauscht. Wahrscheinlich in den Jahren 1965/66. Als Papst Paul VI. 1967 nach Fatima kam, traf er schon die Falsche an. Die Echte wurde beseitigt (ourladyisgod.com/i-imposter-sister-lucia.php). Fatima ist das Politikum, das die Menschheitsfeinde aushebelten damit sie ihren WK3 und den ganzen Rest durchziehen können. Eine "Bekehrung" Russlands widersprich…More
Theresia Katharina - Klar, sie wurde ausgetauscht. Wahrscheinlich in den Jahren 1965/66. Als Papst Paul VI. 1967 nach Fatima kam, traf er schon die Falsche an. Die Echte wurde beseitigt (ourladyisgod.com/i-imposter-sister-lucia.php). Fatima ist das Politikum, das die Menschheitsfeinde aushebelten damit sie ihren WK3 und den ganzen Rest durchziehen können. Eine "Bekehrung" Russlands widerspricht ja dieser Agenda.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Ratzi likes this.
Theresia Katharina likes this.
Ratzi likes this.
Deutschland wird sich bekehren! Sr.Lucia von Fatima am 19.März 1940 Dieser Brief an den deutschen Prälaten Fischer wurde noch von der echten S.Lucia geschrieben mit Erlaubnis des Bischofs von Fatima-Leira!
Sunamis 46 and 2 more users like this.
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
Luzia hatte bereits als Kind ein breites Gesicht
Sunamis 46 likes this.
Elista
Das stimmt!
Sunamis 46 likes this.
Sunamis 46 likes this.
die zähne sind doch ganz verschieden sieht es aus,
der umriss des mundes scheint anders zu sein beim lächeln,
das erste gesicht erscheint mir länger zu sein
Auch im Bild: Bischof Pavel Mária Hnilica SJ. Ihn als einem Zeitzeugen zitiere ich hier nochmals:

Aus einem längeren Gespräch zwischen Bischof Paul Maria Hnilica und Stanko M. Marsic in Zalog bei Cerklje in Oberkrain, Slowenien, am 25. September 1998:

Frage:
Sie haben sich viele Jahre intensiv mit den Botschaften Mariens aus Fatima befaßt. Gehen Sie oft zur Seherin Sr. Lucia von Fatima? Was …More
Auch im Bild: Bischof Pavel Mária Hnilica SJ. Ihn als einem Zeitzeugen zitiere ich hier nochmals:

Aus einem längeren Gespräch zwischen Bischof Paul Maria Hnilica und Stanko M. Marsic in Zalog bei Cerklje in Oberkrain, Slowenien, am 25. September 1998:

Frage:
Sie haben sich viele Jahre intensiv mit den Botschaften Mariens aus Fatima befaßt. Gehen Sie oft zur Seherin Sr. Lucia von Fatima? Was sagt sie über die jetzige Situation in der Kirche und der Welt?

Antwort: Über die jetzige Situation habe ich sie nicht befragt, wir kennen sie ja alle. Mit Sr. Lucia habe ich das erstemal gesprochen, als Papst Paul VI. in Fatima war. Damals bekam ich als letzter von den Bischöfen einen reservierten Platz in der letzten Reihe. Den Bischof von Fatima fragte ich: „Ich habe gehört, daß hier auch Sr. Lucia anwesend ist. Ist es möglich, mit ihr zu sprechen?“ Er sagte: „Das ist nicht in meiner Kompetenz, sondern in jener des Bischofs von Coimbra.“ Dann fragte ich den Bischof von Coimbra, den ich nicht gekannt hatte: „Ist Sr. Lucia hier? Ist es möglich, mit ihr zu sprechen?“ „Exzelenz,“ sagte er, „schauen Sie zurück!“ Ich schaute zurück und sah eine Reihe von Schwestern, unter ihnen, genau hinter mir, Sr. Lucia, die ich bisher nur vom Foto kannte. Der Bischof von Coimbra meinte: „Wer kann Sie am Gespräch hindern?“ Ich setzte mich zu ihr und fragte sie: „Sr. Lucia, seit die Muttergottes in Fatima erschienen ist, sind gerade 50 Jahre vergangen. Und heute ist der Heilige Vater hier, der Stellvertreter Jesu Christi. Welcher Tag war für Sie der ergreifendste?“ „Beide Tage“, sagte sie. Und es wäre wirklich schwer gewesen, jenen Papstbesuch zu beschreiben, denn es waren etwa zwei Millionen Menschen anwesend und einige hundert Bischöfe.

Rings um uns hatten sich die Menschen schon entfernt, doch wir beide, Sr. Lucia und ich, blieben noch im Gespräch. Da kam der Bischof von Fatima zu uns und fragte, ob wir nicht auch in die Basilika gehen möchten, welche während der Feiern abgesperrt war. Zu dritt gingen wir zur Basilika, traten ein und beteten an den Grabstätten der beiden Seher Franz und Jacinta. Am Grabe Jacintas blieben wir etwas länger: Ich stand etwas weiter vorne, Sr. Lucia hinter mir und der Bischof auf der anderen Seite. Auf einmal zog mich der Bischof am Ärmel und flüsterte: „Schauen Sie sich Lucia an!“ Ich schaute hin und sah, daß sie bitterlich weinte. Der Bischof fragte mich: „Wissen Sie, warum sie weint? Vielleicht erinnern Sie sich an die Worte Jacintas vor ihrem Tod. Jacinta sagte damals: ‚Lucia, weißt du, was die Muttergottes dir gesagt hat – daß du lange leben wirst, und das nur für eine Aufgabe, nämlich die Herz-Mariä-Verehrung zu verbreiten und die Weihe an das unbefleckte Herz Mariens.‘ Lucia weint jetzt, weil sie bei dieser Aufgabe versagt hat, weil es ihr auch nach 50 Jahren nicht gelungen ist, die Weihe zu erreichen.“ Dann fragte ich Lucia: „Welche von den Fatimabotschaften ist am wichtigsten? Was ist wesentlich?“ Sie antwortete mir: „Vater Bischof, der erste Erscheinungstag – damals äußerte Maria ihre erste Bitte, ob wir bereit seien, für die Bekehrung der Sünder jedes Kreuz und Leid anzunehmen, das der Herr uns schickt.“

>Vielen ein Wegweiser: Bischof P. M. Hnilica SJ
>Biskup Pavol M. Hnilica na Hore Zvir
Pazzo
@Gerti Harzl Erlauben Sie bitte, daß ich auch hier auf die Aussage am Ende des 1. Absatzes aufmerksam mache:

Ich setzte mich zu ihr und fragte sie: „Sr. Lucia, seit die Muttergottes in Fatima erschienen ist, sind gerade 50 Jahre vergangen. Und heute ist der Heilige Vater hier, der Stellvertreter Jesu Christi. Welcher Tag war für Sie der ergreifendste?“ „Beide Tage“, sagte sie.
- - - - - - - - - …More
@Gerti Harzl Erlauben Sie bitte, daß ich auch hier auf die Aussage am Ende des 1. Absatzes aufmerksam mache:

Ich setzte mich zu ihr und fragte sie: „Sr. Lucia, seit die Muttergottes in Fatima erschienen ist, sind gerade 50 Jahre vergangen. Und heute ist der Heilige Vater hier, der Stellvertreter Jesu Christi. Welcher Tag war für Sie der ergreifendste?“ „Beide Tage“, sagte sie.
- - - - - - - - - - -
"Beide Tage", sagte sie.
Mich beschäftigt das. War es nicht Lucia, die sagte: "Sie ist so schön, man möchte sterben, um sie wieder zu sehen". Oder war es Bernadette?