49:48
Pius-Film
2617.7K

Predigt von Bischof Fellay - Die Kirche im Sturm

Der Generalobere der Priesterbruderschaft St Pius X. spricht über die Situation in der Kirche und protestiert gegen das angekündigte Assisitreffen.
Jola2005
Der Neuanfang wurde am hl. Pfingstfest gemacht.
Santiago74
Latina
ein echter neuanfang muss ein anfang in Jesu Christi,der Mitte,sein...und nicht menschenwerk( hatten wir ja bereits zur genüge) und von der liturgie ausgehend zu einer wahren neuevangelisierung in heiligkeit führen...davon ist die kirche leider noch meilenweit entfernt----und das "memorandum" der theologen( einige namen kenne ich und bin daher verärgert und wenig erstaunt) ist "…More
ein echter neuanfang muss ein anfang in Jesu Christi,der Mitte,sein...und nicht menschenwerk( hatten wir ja bereits zur genüge) und von der liturgie ausgehend zu einer wahren neuevangelisierung in heiligkeit führen...davon ist die kirche leider noch meilenweit entfernt----und das "memorandum" der theologen( einige namen kenne ich und bin daher verärgert und wenig erstaunt) ist "weltlich ding" und bringt die menschen und die kirche nicht weiter,sondern spaltet.
Die tiefe Krise unserer Kirche fordert, auch jene Probleme anzusprechen, die auf den ersten Blick nicht unmittelbar etwas mit dem Missbrauchsskandal und seiner jahrzehntelangen Vertuschung zu tun haben. Als Theologieprofessorinnen und -professoren dürfen wir nicht länger schweigen. Wir sehen uns in der Verantwortung, zu einem echten Neuanfang beizutragen: 2011 muss ein Jahr des Aufbruchs für …More
Die tiefe Krise unserer Kirche fordert, auch jene Probleme anzusprechen, die auf den ersten Blick nicht unmittelbar etwas mit dem Missbrauchsskandal und seiner jahrzehntelangen Vertuschung zu tun haben. Als Theologieprofessorinnen und -professoren dürfen wir nicht länger schweigen. Wir sehen uns in der Verantwortung, zu einem echten Neuanfang beizutragen: 2011 muss ein Jahr des Aufbruchs für die Kirche werden. Im vergangenen Jahr sind so viele Christen wie nie zuvor aus der katholischen Kirche ausgezogen; sie haben der Kirchenleitung ihre Gefolgschaft gekündigt oder haben ihr Glaubensleben privatisiert, um es vor der Institution zu schützen. Die Kirche muss diese Zeichen verstehen und selbst aus verknöcherten Strukturen ausziehen, um neue Lebenskraft und Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen:

Warum Autark werden
Grundwissen zur Selbstversorgung
Informationen und Wissen über vermehrungsfähiges Saatgut
Unser tägliches Brot
Einführung in Anbau von Getreide auf Kleinflächen
Weiterverarbeitung bis zum Brotbacken im selbergebauten Lehmofen
Gemüseanbau auf Kleinflächen, Balkon
Kartoffelpyramide
Winterbevorratung
Essbares finden in der Kulturlandschaft
Einmeischen von Früchten
Schnapsbrennen in Kleinanlage und Herstellung von Kräutertinkturen
Bevorratung
Tipps für energieautarkes Leben (Licht, Wärme, etc.)
Verhalten in schwierigen Zeiten, Vorsorge und Selbsschutz
Details finden sich auf www.autark-werden.at
kngsbrnn
Glaube - Hoffnung - Liebe

wo findet man sonst noch solche Worte.

soll der diabolo kotzen soviel er will.
Lilienkrone
Wie gerne lausche ich der wunderbaren Stimme Monsignore Fellays, seine Predigt ist eine außerordentliche Wohltat.
Sascha2801
Vergelts Gott für diese wunderbare Predigt!
Latina
tja,eli...die echten hier sind ja auch nicht das problem,mehr ihre epigonen,die ich derzeit aber weder hier sehe,noch vermisse.... du weißt schon.....lol
Latina, wie schön, Du hast deinen Humor wieder...
Hopsassa und trallala, die Piusse sind wieder da.

War aber auch Zeit, es war nämlich furchtbar langweilig ohne sie....
Latina
ich wusste es,es war mir klar.....mal kurz weg und schwupp...die piusse sind wieder da
Ja IZAAC...ich arbeite überall für das Reich Gottes....
+net Pressesplitter....auch memorandumswürdig....

Gesegnete Masken

„Die Narrenmesse begann mit dem Einzug des Pfarrers und seiner Ministranten unter musikalischer Begleitung durch die Lumpenkapelle Burladingen. Der Nautlechor, die Narrenkapelle, die Kinder und die Erwachsenen der Narrenzunft gestalteten die Feier in der voll besetzten Kirche mit eigenen …More
+net Pressesplitter....auch memorandumswürdig....

Gesegnete Masken

„Die Narrenmesse begann mit dem Einzug des Pfarrers und seiner Ministranten unter musikalischer Begleitung durch die Lumpenkapelle Burladingen. Der Nautlechor, die Narrenkapelle, die Kinder und die Erwachsenen der Narrenzunft gestalteten die Feier in der voll besetzten Kirche mit eigenen Beiträgen mit. Pfarrer Bueb hatte seine Predigt in Reimform geschrieben und bezog die Gläubigen mit ein, indem er sie die gereimten Sätze vollenden ließ […]. Am Ende des freudigen Gottesdienstes wurden die Masken gesegnet.“

Aus einem Artikel vom 9. Februar in der Tageszeitung ‘Südwest Presse’ über eine Narren-Sonntagsmesse in der Fideliskirche in der Stadt Burladingen in Baden-Württemberg.

Was hat uns Gott nicht geschenkt?

„In der restlos gefüllten Kirche Mariä Himmelfahrt ging es nicht wie in einer üblichen Sonntagsmesse zu. Dafür sorgten schon Guggenmusiker, Rätschen und Schellen, die den Gottesdienst begleiten. Bewegend war die Predigt von Pfarrer Stefan Möhler, die er komplett in Reimform hielt […]. Narren in voller Montur seien in einer Kirche willkommen. »Es ist ein schönes, ein lebendiges Bild. Mit ihm bringen wir keine Narretei in die Kirche, sondern die Fröhlichkeit, die uns Gott geschenkt hat«, sagte Möhler.“

Aus einem Artikel vom Dienstag in der Tageszeitung ‘Südwest Presse’ über eine Narrenmesse in der Ortschaft Staig in Baden-Württemberg.

Dementi: Der Heiland wird nicht zum Narren gehalten

„Einen tollen Start erlebten die Vöhrenbacher Narren, als die Heimatgilde Frohsinn vor dem Ausrufen zur Narrenmesse in die Pfarrkirche einlud. »Nicht der Heiland wird zum Narren gehalten, sondern ein Narr ist, wer Gott nicht erkennt«, gab Pfarrer Martin Schäuble zu bedenken und freute sich über die vollen Kirchenbänke.“

Aus einem Artikel mit der Überschrift „Predigt mit der Narrenkappe“ vom Dienstag in der regionalen Zeitung ‘Südkurier’ über eine Narrenmesse in der Stadt Vöhrenbach in Baden-Württemberg.

Eine Narrenmesse eben

„Zwar hatten am Samstagabend in der katholischen Sankt-Stephanus-Kirche in Bernhausen auch zahlreiche nichtverkleidete Kirchgänger Platz genommen, aber die Narren waren eindeutig in der Überzahl. »Ich freue mich, daß die Kirche so granatenmäßig voll ist«, sagte [Hw.] Andreas Marquardt gleich zu Beginn, und die Wortwahl des Pfarrers deutete an: Es würde keine normale Messe werden. Sondern eine Narrenmesse eben – die dritte in den vergangenen sechs Jahren. »Das wird langsam eine Tradition«, sagt Sabine Pasler von der Heuler-Hexen-Zunft, die das Spektakel organisiert hat.“

Aus einem Artikel vom Dienstag in der Tageszeitung ‘Stuttgarter Nachrichten’.

Die Narren halten Einzug

„Wo vor wenigen Wochen noch der Adventskranz baumelte, hing am Freitag eine leuchtende Fastnachtskappe. Die Symbole des Weihnachtsfestes sind aus der Galluskirche verschwunden. Stattdessen hielten die Narren Einzug. Begleitet von Orgelmusik marschierten die Akteure der Flörsheimer Fastnacht mit ihren Fahnen Richtung Altar. Auf den Bänken tummelten sich derweil Clowns, Cowboys und Indianer. »Wir stehen heute als Narren vor Gott«, begrüßte Pfarrer Frank-Peter Beuler die verkleidete Menge, die den vierten Flörsheimer Fastnachtsgottesdienstes besuchte.“

Aus einem Artikel in der Regionalzeitung ‘Frankfurter Neue Presse’ vom 1. Februar.

Narren statt Lesungen

„Die Kinder wurden immer wieder in die Feier eingebunden, wie zum Beispiel beim Kyrie und den Fürbitten. Auch das ‘Vater unser’ wurde bei diesem Gottesdienst einmal anders gebetet, denn Pastor Hermann Otto brachte zum Gebet die jeweiligen Armbewegungen mit ins Spiel, was die Kinder gerne mitmachten. Die Lesung entfiel, stattdessen traten eine Prinzessin, ein Clown, ein Indianer, ein Seeräuber und eine Zauberin vor den Altar. Eine Mutter berichtete dazu über sie, ihr Leben und die Bedeutung ihrer Kostüme.“

Aus einem Artikel in der ‘Münsterländischen Volkszeitung’ über die „erste große Karnevalsmesse“ am Sonntag morgen in der Kirche Sankt Mariä Heimsuchung in der Stadt Rheine im nördlichen Münsterland.
One more comment from elisabethvonthüringen
Ich musste das "Speibmandl" erst 3x verwenden.
Und dort war mir auch danach!!!!

Meistens verdrück ich mich schon vorher damit ...speib'nämlich gern alleine!!!!!
Giovanissimo
Liebe Barbaramaria,
Ich versteh
Sie sind im Recht mit Ihrem Satz. Wer hat das Männlein erfunden? Hat wohl immer schlechts Essen gehabt. Ich will mehr und
Nicht versteh....
barbaramaria
In den Kommentaren fällt mir in letzter Zeit zu oft "Essen aus dem Gesicht".
Vilhelms...um die Suspendierung geht es nicht allein;
wie überall gilt: die gesamte Entwicklung im Blick zu haben!!!
Hören Sie lieber jetzt domradio...darüber zu diskutieren ist viel interessanter.
Also...was is???????????????????
Vilhelms
Ist doch völlig egal, was Fellay sagt. Die Piusbrüder allesamt sind vom Heiligen Vater suspendiert und üben kein Amt in der Kirche rechtmäßig aus!
Jetzt die etwas andere Predigt hören....die Botschaft ist dieselbe!!!

Während katholische Verbände, Professoren und Politiker eher Strukturänderungen fordern, pochen andere Katholiken auf die Erneuerung des Glaubens, auf eine Neuevangelisierung.
domradio - das Thema will die einzelnen Positionen vorstellen und dokumentieren. Was denken die Gläubigen an der Basis über ihre Kirche, …More
Jetzt die etwas andere Predigt hören....die Botschaft ist dieselbe!!!

Während katholische Verbände, Professoren und Politiker eher Strukturänderungen fordern, pochen andere Katholiken auf die Erneuerung des Glaubens, auf eine Neuevangelisierung.
domradio - das Thema will die einzelnen Positionen vorstellen und dokumentieren. Was denken die Gläubigen an der Basis über ihre Kirche, wie beobachten Priester und Theologen die gegenwärtige Diskussion
catharina
Könnte es nicht sein, dass das Assisi-Treffen unter dem jetzign Papst anders wird als unter dem Vorgänger? Dass Benedikt XVI. gewisse Korrekturen vornehmen will? Die Kritiker scheinen immer schon genau zu wissen, was dabei herauskommt, nämlich das, was sie wollen: Religionsvermischung, Abfall vom Glauben.
a.t.m
Vergelt's Gott für diesen Beitrag, und ja die Feinde Gottes unseres Herrn und der Kirche werden immer aktiver und Bischof Fallay nennt diese auch bei Namen, Modernistische Theologen und auch andere Namen werden genannt. Und versucht mit dieser hervorragenten Predigt diesen Feinden Gottes unseres Herrn entgegen zuwirken, im einklang mit der Heiligen Tradition der einen, heiligen, katholischen und …More
Vergelt's Gott für diesen Beitrag, und ja die Feinde Gottes unseres Herrn und der Kirche werden immer aktiver und Bischof Fallay nennt diese auch bei Namen, Modernistische Theologen und auch andere Namen werden genannt. Und versucht mit dieser hervorragenten Predigt diesen Feinden Gottes unseres Herrn entgegen zuwirken, im einklang mit der Heiligen Tradition der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche und dem Heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der Heiligen Bibel.
HerzMariae
Einmal beklagte sich eine besessene Frau beim Heiligen Pfarrer von Ars: „Warum predigst Du so einfach? Warum predigst Du nicht hochtrabender, wie in den Städten? Oh, wie ich diese prächtigen Predigten liebe, die niemanden stören.“
Giovanissimo
Der Herr Bischof baut sich seine Feinde selbst in seine Fantasie. Wer sind "diese Leute", von die der Bischof spricht. Er soll Namen nennen, wer die Feinde sind. Er sieht "überall" Feinde. Er leidet an ein Verfolgungswahn. Und er versteht nicht, was Kirche ist. Jesus ist gekommen, als die wir Menschen noch Feinde Gottes waren, so sagt es Paulus. Der Bischof will einen anderen Jesus. Armer …More
Der Herr Bischof baut sich seine Feinde selbst in seine Fantasie. Wer sind "diese Leute", von die der Bischof spricht. Er soll Namen nennen, wer die Feinde sind. Er sieht "überall" Feinde. Er leidet an ein Verfolgungswahn. Und er versteht nicht, was Kirche ist. Jesus ist gekommen, als die wir Menschen noch Feinde Gottes waren, so sagt es Paulus. Der Bischof will einen anderen Jesus. Armer Bischof.
Tesa
Wenn der Teufel kotzt, ist es ein sicheres Zeichen, dass eine Predigt zum Heil der Seelen dient.
Genau so meines, danke!
Diabolo scheint die Spielregeln seiner Vorgesetzten noch nicht so recht zu kennen...
Roger Michael
@diabolo

Danke, Sie haben mein Interesse geweckt.