Wohl keine Satire: „René_ identifiziert sich als nicht-binär – also weder als Mann noch als Frau – und möchte deswegen auch nicht als „er“ oder „sie“ bezeichnet werden. Stattdessen wünscht René_ …More
Wohl keine Satire: „René_ identifiziert sich als nicht-binär – also weder als Mann noch als Frau – und möchte deswegen auch nicht als „er“ oder „sie“ bezeichnet werden. Stattdessen wünscht René_ sich entweder gar kein Pronomen oder das geschlechtsneutrale Pronomen „em“. Dass es in Deutschland kein einheitliches Pronomen für nicht-binäre Menschen gibt, betrifft em nicht nur privat – René_ forscht auch im Bereich der Genderwissenschaft und gibt Workshops zum Gebrauch geschlechtergerechter Sprache.“
jetzt.de

Welches Pronomen benutzt man bei Menschen, die sich weder als Mann noch als Frau definieren? - …

„Wenn eine Person einen Namen lernen kann, kann sie auch ein Pronomen lernen“ René_ identifiziert sich als nicht-binär und möchte nicht als „er“ …
So etwas kann es nicht geben, denn das Geschlecht jedes Menschen ist durch die Erbinformation (xx- od. xy-Chromosomen) in jedem Zellkern eindeutig definiert.
"Wovon man nicht sprechen kann, darüber soll man schweigen."
nujaas Nachschlag and one more user like this.
nujaas Nachschlag likes this.
viatorem likes this.
GOKL015
1.Therapie: Beichte, Beten, Kommunion!
2.Therapie Möglichkeit: Psychologe .
3.Therapie Möglichkeit: Arbeiten! Hilft meist ganz gut. z.B. eine Woche lang Holzhacken ! Wirkt Wunder.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Jana15 likes this.
das sind doch arme Menschen, die entweder an einem Geburtsfehler leiden oder krank sind( auch psychisch). Rene oben sieht wie eine Frau aus,,,,warum will sie ein "es" sein, ich kann sowas nicht verstehen, denn Gott schuf den Menschen als Mann oder Frau.
Fabianp likes this.
Bei Intersexuellen ja ganz offenbar nicht.
Kommt mir vor wie Satire, es sieht auch nicht richtig nach Frau aus, ich würde es bevorzugen mit solch schwierigen Kreaturen gar nichts zu tun zu haben, es hat doch einen an der Waffel.
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
Eremitin likes this.
Die deutsche Sprache bietet für etwas Nicht-Männliches und Nicht-Weibliches ein Neutrum an. "Es".
ja das halte ich für die schlimmste Behinderung überhaupt und unser Genderblösinn tut gerade so, als ob jeder dritte Arbeitnehmer in D ein "Es" wäre....dabei sind es sehr sehr wenige Menschen....
Faustine 15 likes this.