Galahad
141.7K

Liberalismus (in der Kirche)

Der Geist des liberalen Katholiken Vortrag von Bischof Bernard Fellay in Zaitzkofen, März 1998 (Um der Lebendigkeit willen wurde im Wesentlichen der gesprochene Ausdruck beibehalten.) Immer wieder …
liabchrist
Lieber Bischof Fellay, ihre Darlegung zu unser Papst Benedikt XVII, ist mir in seiner ersten Amtszeit auch aufgefallen. Für mich war unser Papst Benedikt in der Betrachtung früher echt/tief-katholisch geprägt und eingestellt. Aber am Ende seiner Professur wahr er katholisch-light glatt geschliffen. ((Ähnlich wie die Veränderung von jungen Startpolitikern sich im späteren Fraktionszwang- und alle …More
Lieber Bischof Fellay, ihre Darlegung zu unser Papst Benedikt XVII, ist mir in seiner ersten Amtszeit auch aufgefallen. Für mich war unser Papst Benedikt in der Betrachtung früher echt/tief-katholisch geprägt und eingestellt. Aber am Ende seiner Professur wahr er katholisch-light glatt geschliffen. ((Ähnlich wie die Veränderung von jungen Startpolitikern sich im späteren Fraktionszwang- und alle Plus sich selbst liebhabend, gewandelten. ABER der Hl. Vater darf sich doch nicht durch Professoren- u. Amts-Zwiegeist in seiner Gläubigkeit verändern lassen (s. auch seine Lutherbesuch, der zaghafter Umgang in der Missbrauchsgeschichtet, die fehlend klare Anweisung über das liberale Amtsverhalten vieler Bischöfe, wo jeder alles nach Gusto in der Kirche tun und (sündh.) äussern konnte, ..) )!!! - Den er steht doch als Gott-Vertreter über Allem hier auf Erden. Frage mich vor was hat er dann ANGST (bekommen)?! sich durchzusetzen wo ihm doch Gott immer beisteht. >>> Um dies alles wieder in richtige Gleise zu führen hat unser Herr einen für alle anderen Papst gesandt.
Unser Herr und Gott fegt alles unkatholische, auch über derzeitige zwischen Stepps /.../.../ hinweg . PS: Gleiches gilt für viele unser (dt.) Bischofsgarde.
Anno and 4 more users like this.
Anno likes this.
Ottov.Freising likes this.
a.t.m likes this.
reneschnyder likes this.