Nachrichten
144K

Riesenerfolg: Zwei Drittel für Ehe in der Verfassung

Gestern stimmten 65 Prozent der Kroaten für die Aufnahme der Ehe als Gemeinschaft zwischen Mann und Frau in die Verfassung. Das familienfeindliche Portal „Index.hr“ präsentierte die Ergebnisse des …
liabchrist
Ja die wenigen Kroaten, zeigen ein christliches Rückgrat, und was tun wir Deutsche, u.a. mit Homoerfreuung, und Zwangsprostition auf hohem Niveau.
Coelestin V
Ein Lob an die Kroaten. Leider wird sie die EU dayu ywingen die sog. Homo/Ehe einyufuehren
Danijel
Die meistgelesene Zeitung in Kroatien, "Večernji list", die der Diözese Graz-Seckau gehört, hatte sich auf die Seite der Befürworter der Homo-Ehe gestellt.
Iacobus
Interessant:
wenn GTV Bischöfe mit Hakenkreuzen brandmarkt, so gilt es als "Hetzportal"
Wenn hingegen index.hr das kroatische Volk mit einem Hakenkreuz versieht, gilt diese Aussage lediglich als „ein wenig theatralisch“.

Tja, quod licet Jovi non licet bovi.
Ottov.Freising
@JosefBordat

Wer die volksfeindliche, antichristliche Politik der herrschenden Eliten kritisch hinterfragt, ist immer je nach Bedarf "Nazi", "Rassist", "Antisemit", "Fundamentalist" usw. ... Propagandistische Totschlagargumente, wenn die wie Mehltau über der Meinungs- und Redefreiheit liegende linke Ideologie der Political Correctness mal nicht greift...
Jessi
Wer sich bei dem faschistischen Ritual einer Volksabstimmung anders verhält als es die Regierung ...erwartet und es sogar wagt, sich gegen die Homo-Ehe auszusprechen, ist katholischer Nazi
jobo72.wordpress.com/…/kroatien-land-d…
JosefBordat
Wer sich bei dem faschistischen Ritual einer Volksabstimmung anders verhält als es die Regierung („Ein trauriges und sinnloses Referendum“) erwartet und es sogar wagt, sich gegen die Homo-Ehe auszusprechen, ist katholischer Nazi: jobo72.wordpress.com/…/kroatien-land-d…

JoBo
Danijel
Kroatien hat heute der Homo-Ehe durch ein Referendum eine Absage erteilt. Randnotiz: Die meistgelesene Zeitung in Kroatien, "Večernji list", die der Diözese Graz-Seckau gehört, hatte sich auf die Seite der Befürworter der Homo-Ehe gestellt.
adonai3
Danke Eva!

Mit anderen Worten - in Kroatien gibt es niemanden, den die Kroaten überhaupt wählen könnten! Überhaupt keine Alternative.
Albertus Magnus
@Eva

dann liegts wohl daran, dass man die Leute zur Wahlurne motivieren muss. Ist ja absurd, wie sich das Volk regieren lässt.
Eva
@adonai3

Die Beteiligung der Volksabstimmung war sehr niedrig, bei nur 26 Prozent.
adonai3
Wenn sich 65% der Kroaten im Grunde gegen ihre sozialistische Regierung entscheiden - wie kann es dann sein, dass diese Regierung herrscht?

Hat einer mal die Wahlzettel geprüft.....?
Ottov.Freising
Die Volkszertret... ähm -vertreter lassen sich natürlich weder hier noch
in Kroatien durch den artikulierten Volkswillen von ihrer neomarxistischen, antichristlichen Agenda abbringen. Willkommen in der postdemokratischen Plutokratie.
Galahad
Deo gratias!