fr.de

Coronakrise in Deutschland: „Risikogruppen haben nichts davon, wenn alle ‚weggesperrt‘ werden“

Die Bewegungsfreiheit ist aufgrund der Coronakrise massiv eingeschränkt. Sind die Einschnitte notwendig bzw. rechtens? Die Juristin Jessica Hamed im …
Gestas
Blöder Troll @Proktologe
Verlassen sie bitte das Forum
Gaston Lagaffe
Es gibt hier etliche, die uns tagtäglich mit Ernährungshinweisen bombardieren. Jetzt kommt vom Proktologen noch eine weitere Dämlichkeit hinzu. Aber wieso verdient er die Bezeichnung "Troll", die anderen aber nicht?
Ischa
"Trump geht es nicht mal nur um eine Prognose. Er formuliert die Alternative in größtmöglicher Härte. Leben oder Arbeit: Sollte man nicht ein paar mehr Tote in Kauf nehmen, um die Wirtschaftskraft für die Überlebenden zu bewahren. Wer Corona auf diese Alternative verkürzt, macht sich der Verdummung schuldig. Die großen Infektionsherde wie Wuhan oder Bergamo zeigen, dass sich die Ausbruchsdynam…More
"Trump geht es nicht mal nur um eine Prognose. Er formuliert die Alternative in größtmöglicher Härte. Leben oder Arbeit: Sollte man nicht ein paar mehr Tote in Kauf nehmen, um die Wirtschaftskraft für die Überlebenden zu bewahren. Wer Corona auf diese Alternative verkürzt, macht sich der Verdummung schuldig. Die großen Infektionsherde wie Wuhan oder Bergamo zeigen, dass sich die Ausbruchsdynamik selbstverständlich nicht einfach aussitzen und mit ein paar Toten mehr abwettern lässt. Der Zusammenbruch eines Gesundheitssystems kostet weit mehr als Menschenleben. Die Verheerung erfasst alles: Psyche, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft.

Die These von der schnellen Massenimmunität wird außer von Donald Trump und ein paar Versprengten nicht mehr verfolgt. Doch Trumps Aufmerksamkeitsspanne scheint nicht geschaffen zu sein für virologische und gesellschaftspolitische Großentscheidungen. Der Präsident, so darf man sicher sein, ist getrieben von der Angst um seine Wiederwahl. Amerikas Volkswirtschaft wird wie alle Volkswirtschaften zum Wahltag schwer beschädigt sein. Trump wird sich dieser Dynamik nicht entziehen können, nicht durch ein präsidentielles Dekret und nicht durch Verheißungsgebrabbel. Diese Pandemie widersetzt sich seiner Suggestionskraft."

www.sueddeutsche.de/politik/corona-trump-us…
Don Reto Nay
Ich glaube nicht, dass man in der Süddeutschen "Information" über Trump (von dem ich persönlich nicht viel halte) finden kann, eher billige Anti-Trump-Propaganda.
Ischa
Ich bin sehr dafür, dass Herr Trump in allen Kirchen Osterfeierlichkeiten erlaubt. Dann können wir endlich mal sehen, ob es Folgen gibt oder nicht. Im Übrigen denke ich sooft daran, dass wir den Zustand der Welt an der Kirche ablesen können...Aber immerhin feiern die Priester Messe und ich glaube sogar, dass die wahre Messe einen "Aufschwung" erfährt.
PS: Ich habe die Aussagen, die Herr Trump …More
Ich bin sehr dafür, dass Herr Trump in allen Kirchen Osterfeierlichkeiten erlaubt. Dann können wir endlich mal sehen, ob es Folgen gibt oder nicht. Im Übrigen denke ich sooft daran, dass wir den Zustand der Welt an der Kirche ablesen können...Aber immerhin feiern die Priester Messe und ich glaube sogar, dass die wahre Messe einen "Aufschwung" erfährt.
PS: Ich habe die Aussagen, die Herr Trump getätigt hat, selbst gehört auf der Pressekonferenz. Sie sind leider wahr. Er sprach davon, dass sich aus der wirtschaftlichen Situation ev. mehr Suizide ergeben als es Opfer der Coronakrise gibt.
CrimsonKing
Welche Presse würden Sie denn empfehlen? Die Süddeutsche gehört zu den renommiertesten Medien, die wir haben. "Billige Anti-Trump-Propaganda" findet sich eher in der SpringerPresse oder im Focus. Fairerweise muss man sagen, dass man über diesen Präsidenten kaum etwas schreiben kann, was bei jedem anderen nicht nach billiger Anti-Propaganda klingt, aber dieser Mann stellt ständig neue Rekorde im …More
Welche Presse würden Sie denn empfehlen? Die Süddeutsche gehört zu den renommiertesten Medien, die wir haben. "Billige Anti-Trump-Propaganda" findet sich eher in der SpringerPresse oder im Focus. Fairerweise muss man sagen, dass man über diesen Präsidenten kaum etwas schreiben kann, was bei jedem anderen nicht nach billiger Anti-Propaganda klingt, aber dieser Mann stellt ständig neue Rekorde im Niveau-Limbo auf.
vir probatus
Wenn die Wirtschaft nicht komplett zusammenbrechen soll, gibt es doch nur 2 Möglichkeiten:
A) Immunität über Durchseuchung
B) Immunität durch Impfung
B) Ist aber zur Zeit nicht möglich, dauert zu lange und kostet Unsummen.

Also lassen wir die Jungen durchseuchen, sie werden immun und können wieder Geld verdienen.

Die Alten sind Renten- oder Almosenbezieher und kosten den Staat nur Geld.
Mit …More
Wenn die Wirtschaft nicht komplett zusammenbrechen soll, gibt es doch nur 2 Möglichkeiten:
A) Immunität über Durchseuchung
B) Immunität durch Impfung
B) Ist aber zur Zeit nicht möglich, dauert zu lange und kostet Unsummen.

Also lassen wir die Jungen durchseuchen, sie werden immun und können wieder Geld verdienen.

Die Alten sind Renten- oder Almosenbezieher und kosten den Staat nur Geld.
Mit jedem Rentner der "Sozialverträglich früh ablebt" können etliche Intensivbetten für die Jungen finanziert werden.
Und dann reicht auch das Fachpersonal in den Kliniken.
So denkt nicht nur Trump, hier werden wir das auch sehen.

Zum Beispiel im Handelsblatt:

www.handelsblatt.com/…/25676150.html

"Und nicht nur im Weißen Haus, sondern in der gesamten westlichen Welt beginnt allmählich eine Debatte um die Verhältnismäßigkeit der Corona-Interventionen. Ist die Strategie, das Sozial- und Wirtschaftsleben einzufrieren, wirklich alternativlos?
Es ist eine heikle Debatte. Denn es geht um Menschenleben. In diesem Fall um das der älteren und vorerkrankten Bürger, für die eine Infektion mit dem Coronavirus besonders oft tödlich verläuft. Es gilt abzuwägen zwischen dem Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen und dem Schutz der Gesellschaft vor der schwersten Rezession seit Ende des Zweiten Weltkriegs."
Ischa
www.youtube.com Die Passion
Don Reto Nay
@CrimsonKing: Die Sueddeutsche (und viele anderen) ist keine Zeitung, sondern ein Wirtschaftsunternehmen. Was soll man von gekauften und verkauften "Nachrichten" halten? Nichts, natürlich. Uebrigens, wenn Sie gute Sachen lesen wollen, kann ich zum Beispiel den empfehlen. Schreibt zwar auf Englisch, ist aber ein Deutscher: www.moonofalabama.org Jeder Artikel ist empfehlenswert.
CrimsonKing
Nun, das trifft auf alle Zeitungen zu. Journalismus kostet Geld also muss dieser auch bezahlt werden.
Mk 16,16
Mich interessiert bei einer Zeitung nur die religiöse Ausrichtung in Bezug zum katholischen Glauben, sonst nichts! Und in der Süddeutschen habe ich noch keinen positiven Artikel gefunden - ich hatte mal so ein kostenloses Probe-Abo aufgeschwatzt bekommen, und kann sagen > es war alles entbehrliches Blabla.
Cari O.
Ischa, der Virus ist nicht aggressiv!!!
Aber die Hysterie und die Übermedikation sind gefährlich!!!
Gaston Lagaffe
@Don Reto Nay ; Zur SÜDDEUTSCHEN, bzw. ist es bei BILD ähnlich. Vor einiger Zeit gab es einen Prozeß, da der Rechtsanwalt der BILD-Zeitung vor Gericht das Geschäftsmodell präsentieren mußte, weil er wegen eines der BILD angeblich zugefügten Schadens Klage einlegte. Laut der Präsentation des Rechtsanwalts ist BILD weder eine Zeitung, noch ein Nachrichtenportal, sondern eine reine Werbeplattform,…More
@Don Reto Nay ; Zur SÜDDEUTSCHEN, bzw. ist es bei BILD ähnlich. Vor einiger Zeit gab es einen Prozeß, da der Rechtsanwalt der BILD-Zeitung vor Gericht das Geschäftsmodell präsentieren mußte, weil er wegen eines der BILD angeblich zugefügten Schadens Klage einlegte. Laut der Präsentation des Rechtsanwalts ist BILD weder eine Zeitung, noch ein Nachrichtenportal, sondern eine reine Werbeplattform, die nebenbei Nachrichten verbreitet. Genießt eine Werbeplattform Pressefreiheit?
Don Reto Nay
@CrimsonKing: Der "Journalismus", der Geld kostet, soll deklarieren, von wem er das Geld nimmt, dann weiss man, für wen er schreibt. Aber mit Sprüchen wie „freiheitliche, demokratische Gesellschaftsformen nach liberalen und sozialen Grundsätzen“ zu kommen? Wenn will die Süddeutsche damit zum Lachen bringen?
Mir vsjem
Sie haben auch nichts davon, wenn ihnen JETZT verwehrt wird, was sie JETZT brauchen und Söder zurückhält, was er Privilegierten offensichtlich aushändigt. Die Wirtschaft zuerst, Risikogruppen ganz ganz am Schluss oder überhaupt nicht. Wo sind seine zigtausend Masken, wo immunstärkende Medikamente für diese Gruppe, wo eine Aufklärung, dass sie nicht durch einen Virus sterben, sondern die ganze …More
Sie haben auch nichts davon, wenn ihnen JETZT verwehrt wird, was sie JETZT brauchen und Söder zurückhält, was er Privilegierten offensichtlich aushändigt. Die Wirtschaft zuerst, Risikogruppen ganz ganz am Schluss oder überhaupt nicht. Wo sind seine zigtausend Masken, wo immunstärkende Medikamente für diese Gruppe, wo eine Aufklärung, dass sie nicht durch einen Virus sterben, sondern die ganze Sache einen ganz anderen Hintergrund hat.
Niemand fragt, was der Ursprung des Ganzen ist.
Ischa
Sie denken an eine Biowaffe, die versehentlich oder wissentlich freigesetzt wurde? Cui bono? Selbst die Bundeskanzlerin, die für viele im Forum das Böse schlechthin ist, befindet sich in Quarantäne.
Liberanosamalo
Die Bundeskanzlerin ist nicht nur für viele im Forum das Böse schlechthin, sondern für alle Deutschen.
CrimsonKing
Komisch, für mich ist sie das nicht. Bin ich etwa kein Deutscher?
Liberanosamalo
Sie gehören wahrscheinlich zu denen, die es erst merken, wenn es zu spät ist. Noch etwas Geduld, lange wird das "Spielchen" nicht mehr dauern.
Mir vsjem
Ob Biowaffe oder nicht - ist nicht ausschlaggebend.

"Kanzlerin in Quarantäne" - ebenso nicht erwiesen. Auch nicht ihre Zusammenkunft mit einem infizierten Arzt. In dieser Betrugswelt ziehe ich alles in Zweifel.
Sie hat sich wohl nur ein sicheres Schutzplätzchen gesucht und allen Dreck anderen überlassen.
Mk 16,16
Die "BukaMerkel" ist deswegen für alle Deutschen das Böse schlechthin, weil nun mal alle Deutschen von ihrer Politik und ihrem Verfassungsbruch betroffen sind, ob die das nun alle begreifen können/wollen oder nicht, das ist ja egal.
Cari O.
Mir vsjem, man braucht keine immunstärkenden Präparate! Das ist alles nur Beutelschneiderei!
Und fürs Impfen, wenn es ein aggressiver Virus wäre, ist es jetzt längst zu spät! So eine Impfung muss Wochen vorher erfolgen!
Gaston Lagaffe
@Santiago74 ; @Liberanosamalo ; @michael7 ; @Don Reto Nay ; Dieser Québécois aus Kanada (daher der seltsame französische Akzent) hat einiges zu der Zählweise der Opfer in Italien zu sagen. Alle, die in der Intensivmedizin landen, auch solche mit Krebs im Endstadium, zählen als Corona-Opfer, wenn mit dem Test, der auf der nicht valdierten Methode PCR beruht, der "Virus" festgestellt wird:…More
@Santiago74 ; @Liberanosamalo ; @michael7 ; @Don Reto Nay ; Dieser Québécois aus Kanada (daher der seltsame französische Akzent) hat einiges zu der Zählweise der Opfer in Italien zu sagen. Alle, die in der Intensivmedizin landen, auch solche mit Krebs im Endstadium, zählen als Corona-Opfer, wenn mit dem Test, der auf der nicht valdierten Methode PCR beruht, der "Virus" festgestellt wird: www.youtube.com/watch
Ischa
"Die italienische Gesundheitsbehörde fasste zuletzt am 16. Märzin einem größeren Bericht zusammen, wie es Menschen mit einer Coronavirus-Infektion in dem Land geht. Demnach waren zwölf Prozent der Patienten, die wegen Covid-19 intensivmedizinisch behandelt werden mussten, zwischen 19 und 50 Jahre alt. In der Altersgruppe unter 30 Jahren gab es zu diesem Zeitpunkt keinen Todesfall. In der Alter…More
"Die italienische Gesundheitsbehörde fasste zuletzt am 16. Märzin einem größeren Bericht zusammen, wie es Menschen mit einer Coronavirus-Infektion in dem Land geht. Demnach waren zwölf Prozent der Patienten, die wegen Covid-19 intensivmedizinisch behandelt werden mussten, zwischen 19 und 50 Jahre alt. In der Altersgruppe unter 30 Jahren gab es zu diesem Zeitpunkt keinen Todesfall. In der Altersgruppe zwischen 30 und 39 waren vier Männer mit schweren Vorerkrankungen gestorben - insgesamt ergab sich daraus eine Todesrate von 0,2 Prozent in dieser Altersgruppe. Das ist zwar ein extrem niedrigeres Risiko als in der Gruppe der 80- bis 89-Jährigen, von denen fast 19 Prozent verstarben - aber es ist immer noch ein Risiko."
www.spiegel.de/…/coronavirus-wie…
Don Reto Nay
Ich wäre mit italienischen Statistiken vorsichtig. Es kann nicht sein, dass die Coronavirus-Todesrate in der benachbarten Schweiz (oder in Südkorea etc.) achtmal tiefer ist als in Italien. Die Schweizer sind sicher die grössten und die besten, aber gerade so?
CrimsonKing
Ich gehe davon aus, dass man in Italien mit dem Zählen der Infizierten und dem Testen nicht mehr hinterherkommt und deshalb überproportional viele Fälle vorkommen, die schwere Symptome haben.
Gaston Lagaffe
@Don Reto Nay ; Jeder, der in Italien jetzt intensivmedizinisch betreut wird, z. B. mit Krebs im Endstadium, gilt als Opfer von COVID-19, wenn der dusselige Test dieses angebliche neue Virus an ihm feststellt.
vir probatus
Daß die Anzahl der Sterbenden aber derzeit extrem hoch ist, sieht man bereits bei einem Blick auf die Todesanzeigen. In China haben Regimekritiker über die Auslastung der Krematorien nachgewiesen, daß die von der Regierung angegeben Zahlen bei weitem zu niedrig waren.
Wer hätte hier aus dem Westen die Möglichkeit, die Zahlen zu prüfen?
Wenn sich jetzt überall Todesraten wie in Italien einstellen,…More
Daß die Anzahl der Sterbenden aber derzeit extrem hoch ist, sieht man bereits bei einem Blick auf die Todesanzeigen. In China haben Regimekritiker über die Auslastung der Krematorien nachgewiesen, daß die von der Regierung angegeben Zahlen bei weitem zu niedrig waren.
Wer hätte hier aus dem Westen die Möglichkeit, die Zahlen zu prüfen?
Wenn sich jetzt überall Todesraten wie in Italien einstellen, kann man davon ausgehen, daß es in China nicht anders war.
nujaas Nachschlag
Die Zahlen in der Coronastatistik sagen nur etwas aus, wenn man weiß, wie sie entstanden sind. Das ist von Land zu Land verschieden, je nach dem über wie viele Tests man verfügt und wie man sie einsetzt. @vir probatus
Mk 16,16
@vir probatus: Weshalb haben wir in Deutschland nicht diese vielen "Coronatoten"? Der große Irrsinn besteht doch darin, jeden Toten mit Corona in Verbindung zu bringen auch wenn er an anderen Ursachen verstorben ist. Jede echte Grippe ist bei solchen Leuten ein auslösender Faktor, der denen dann den letzten Rest gibt.