de.news
2161.5K

35-jähriger polnischer Priester zu Tode geprügelt

Der polnische Franziskanerpater Maksymilian Adam Świerżewski, 35 Jahre alt, wurde am 11. November bei einem abendlichen Spaziergang in einem Park in …
Friedrich aus Berlin
Ruhe im Frieden, Mann Gottes! In der Schrift steht geschrieben: "Der Herr führt in das Totenreich hinein und er führt aus dem Totenreich hinaus". Bei der ganzen Hetze, die im Moment in Polen gegen die Priester läuft (Hetzfilm "Klerus" eines postkommunistischen Filmemachers sei hier genannt), nimmt es nicht wunder, dass sogar gemordet wird. Die "vom Satan missbrauchten Menschenkinder" machen solche …More
Ruhe im Frieden, Mann Gottes! In der Schrift steht geschrieben: "Der Herr führt in das Totenreich hinein und er führt aus dem Totenreich hinaus". Bei der ganzen Hetze, die im Moment in Polen gegen die Priester läuft (Hetzfilm "Klerus" eines postkommunistischen Filmemachers sei hier genannt), nimmt es nicht wunder, dass sogar gemordet wird. Die "vom Satan missbrauchten Menschenkinder" machen solche Morde.
SvataHora
Sind Sie Heidrich Berlin? (eigentlich Ihre Sache) ABER: da täuschen Sie sich gewaltig, dass in Polen gegenwärtig Hetze gegen den Klerus läuft. Die regierende PiS wird von der katholischen Kirche unterstützt; und die unterstützt im Gegenzug die Kirche. Und vor allem die ländliche Bevölkerung steht geschlossen hinter den beiden! Also nichts mit Hetze gegen Priester usw. - Und die Kriminellen im Parkt …More
Sind Sie Heidrich Berlin? (eigentlich Ihre Sache) ABER: da täuschen Sie sich gewaltig, dass in Polen gegenwärtig Hetze gegen den Klerus läuft. Die regierende PiS wird von der katholischen Kirche unterstützt; und die unterstützt im Gegenzug die Kirche. Und vor allem die ländliche Bevölkerung steht geschlossen hinter den beiden! Also nichts mit Hetze gegen Priester usw. - Und die Kriminellen im Parkt hatten ganz bestimmt nicht gezielt vor, einen Priester zu töten.
Friedrich aus Berlin
Ihre Fascho-Träume sind lustig. Nur eben nicht so aktuell. Ich bin nicht der Ansicht, dass Kaczynski uneingeschränkt hinter der Kirche steht. Er hat eben die aufgereizte Stimmung gegen die Priester nach dem primitiven Klerus-Film nicht beruhigt und und die Donner-Frauen der Gepart konnten ungestraft Kirchen angreifen. Es gab auch in den vergangenen Monaten auch mehrere tätliche Angriffe auf Priester …More
Ihre Fascho-Träume sind lustig. Nur eben nicht so aktuell. Ich bin nicht der Ansicht, dass Kaczynski uneingeschränkt hinter der Kirche steht. Er hat eben die aufgereizte Stimmung gegen die Priester nach dem primitiven Klerus-Film nicht beruhigt und und die Donner-Frauen der Gepart konnten ungestraft Kirchen angreifen. Es gab auch in den vergangenen Monaten auch mehrere tätliche Angriffe auf Priester z.B. in Breslau. Aber Todesopfer gab es tatsächlich noch nicht.
Waagerl
Es fällt immer mehr auf, dass Priester in großem Maße verfolgt werden. Es soll niemand sagen, dass dieser Überfall, Zufall war. Denn die Räuber beobachten ihre Opfer und warten auf günstige Gelegenheiten, diese zu überfallen.
Waagerl
Auch besonders aufällig ist, dass besonders die christlichen Länder, wie auch das christliche Abendland im Visier des AC stehen.
Botschaft von Sivernich, der Stein geht gegen das Kreuz.
More
Auch besonders aufällig ist, dass besonders die christlichen Länder, wie auch das christliche Abendland im Visier des AC stehen.

Botschaft von Sivernich, der Stein geht gegen das Kreuz.
SvataHora
Wer sagt, dass es ein Mörder war? Es kann eine ganze Gruppe gewesen sein, die womöglich gar nicht dachte, es mit einem Priester zu tun zu haben; Ob der Pater wohl am Abend im Mönchsgewand im Park unterwegs war? Früher, bei der alten Ordensdisziplin, wäre kein Pater abends allein im Park unterwegs gewesen. Das ist der Preis dafür, wenn Klöster zu Männerwohnheimen verkommen. -- Wie auch immer: Auf …More
Wer sagt, dass es ein Mörder war? Es kann eine ganze Gruppe gewesen sein, die womöglich gar nicht dachte, es mit einem Priester zu tun zu haben; Ob der Pater wohl am Abend im Mönchsgewand im Park unterwegs war? Früher, bei der alten Ordensdisziplin, wäre kein Pater abends allein im Park unterwegs gewesen. Das ist der Preis dafür, wenn Klöster zu Männerwohnheimen verkommen. -- Wie auch immer: Auf alle Fälle ein verabscheuungswürdiger Akt!! 🥵 🥵
Gast6 shares this
7249
Ein polnischer Franzikaner (35) ist von einer unbekannten Person mit Tritten, Faustschlägen und evt. einem Gegenstand tödlich verletzt worden. Er war am Donnerstag von einem Abendspaziergang nicht in sein Kloster heimgekehrt. Spaziergänger fanden ihn bewusstlos mit Kopfverletzungen im Park und alarmierten die Rettung. Wenige Stunden später starb er in einer Klinik.
Carlus
R.I.P.
Petros Patrikios
Moege der Herr sein Leiden wohlgefaellig angenommen haben. Requiem aeternam dona ei Domine et lux perpetua luceat ei.
Jan Kanty Lipski
@Gast
Woher wissen Sie, dass es eine unbekannte Person war? Die polnische Presse weiß nichts davon?
polsatnews.pl/…-adam-swierzewski-zakonnik-zmarl-w-wyniku-pobicia/
Was macht denn ein Ordensmann nachts in einem Park? Warum war er nicht ein seiner Zelle und hat Rosenkranz gebetet?
Seine Kirche (roter Marker Kościół Rzymskokatolicki) ist auch recht weit vom Park (Park Miejski Aleksandria) entfernt …More
@Gast
Woher wissen Sie, dass es eine unbekannte Person war? Die polnische Presse weiß nichts davon?
polsatnews.pl/…-adam-swierzewski-zakonnik-zmarl-w-wyniku-pobicia/
Was macht denn ein Ordensmann nachts in einem Park? Warum war er nicht ein seiner Zelle und hat Rosenkranz gebetet?
Seine Kirche (roter Marker Kościół Rzymskokatolicki) ist auch recht weit vom Park (Park Miejski Aleksandria) entfernt:
google.com/…0:0xdd83e3e519e07c97!8m2!3d52.1772057!4d22.3049281
Bräuchte er frische Luft, dann wäre er in das benachbarte Reservat gegangen. Ich habe eine Theorie dazu, die ich noch nicht verrate.
SvataHora
@Jan Kanty Lispky - Sie haben ganz und gar meine Gedanken! Sofort dachte ich genau dasselbe. Hooligans bzw. polnische Neonazis machen in Parks Jagd auf homosexuelle Männer bzw. auf die, die sie für solche halten. Da kann es schon genügen, als Mann am Abend allein durch einen Park zu laufen. Ich will den Pater nicht beurteilen und auf gar keinen Fall (vor)verurteilen. Er könnte auf seinem Rückweg …More
@Jan Kanty Lispky - Sie haben ganz und gar meine Gedanken! Sofort dachte ich genau dasselbe. Hooligans bzw. polnische Neonazis machen in Parks Jagd auf homosexuelle Männer bzw. auf die, die sie für solche halten. Da kann es schon genügen, als Mann am Abend allein durch einen Park zu laufen. Ich will den Pater nicht beurteilen und auf gar keinen Fall (vor)verurteilen. Er könnte auf seinem Rückweg wirklich nur eine Abkürzung durch den Park genommen haben. Aber das sind die Früchte der rechtslastigen Poltik, die in den letzten Jahren in PL die Oberhand hat und Stimmung gegen Homsexuelle und andere Minderheiten macht! So könnte der Pater sehr leicht als eigentlich "Unbetroffener" zum Opfer geworden sein und musste wegen dem von der Politik (und teils auch poln. Kirche!) geschürten Hass sein Leben lassen! Oft genügt der bloße Verdacht, dass jemand "den" Stempel augedrückt bekommt und zum (Todes)Opfer wird!! 😡 😡
Jan Kanty Lipski
@SvataHora
Schauen Sie sich doch die Google-Maps an. Da ist keine Abkürzung über den Park möglich. Er ist gezielt in den Park abend gegangen und musste einen längeren Weg zurücklegen. Ich kenne Siedlce persönlich, aber doch Anfang der 2000-ern, es ist dort sehr ruhig, sicher und provinziell. Es gibt keine polnischen Neonazis, die jemandem im Park in einer Novembernacht jagen. Dazu sind sie viel …More
@SvataHora
Schauen Sie sich doch die Google-Maps an. Da ist keine Abkürzung über den Park möglich. Er ist gezielt in den Park abend gegangen und musste einen längeren Weg zurücklegen. Ich kenne Siedlce persönlich, aber doch Anfang der 2000-ern, es ist dort sehr ruhig, sicher und provinziell. Es gibt keine polnischen Neonazis, die jemandem im Park in einer Novembernacht jagen. Dazu sind sie viel zu faul. :)

Ich denke, dass wir es erfahren werden und die Wahrheit wird wieder schockierend sein. Ja, es ist schrecklich solche Bauchgefühle zu haben, aber so ist nun mal das Leben. Man soll nicht jeden verstorbenen Geistlichen gleich kanonisieren, wie hier oft bei gloria.tv, denn das Erwachen danach ist ein viel größeres Ärgernis.

Um jemanden wirklich so umzubringen, muss man viel persönlichen Haß gegen ihn haben, also eine "Beziehungstat". Warten wir es ab.

11. November war ein polnischer Nationalfeiertag. Vielleicht gab es dort Betrunkene, die gerade im Park tranken. Aber bei den Temperaturen eher unwahrscheinlich.
Jan Kanty Lipski
@SvataHora
So sieht dieser Park aus: tvn24.pl/…ie-pobity-w-siedlcach-zakonnik-mial-35-lat-5488327
Und es passierte gegen 20 Uhr, da er um 20.30 gefunden wurde. Also schnell mal nach dem Abendessen ....
Wie man sieht ist die Kirche geräumig und man hätte dort auch spazieren können, wenn man gewollt hätte.More
@SvataHora

So sieht dieser Park aus: tvn24.pl/…ie-pobity-w-siedlcach-zakonnik-mial-35-lat-5488327

Und es passierte gegen 20 Uhr, da er um 20.30 gefunden wurde. Also schnell mal nach dem Abendessen ....

Wie man sieht ist die Kirche geräumig und man hätte dort auch spazieren können, wenn man gewollt hätte.
SvataHora
Ich habe trotzdem das Gefühl, dass er als Zufallsopfer Homohassern ins Netz ging. Ob wir je die Wahrheit erfahren werden ... Auf jeden Fall ist diese Todprügelei ein Skandal und ein Riesenverbrechen, egal ob es gegen einen gezielten Angriff auf einen Geistlichen oder um ein Abmurksen eines "kontaktsuchenden" Mannes ging! 😡 😡
Goldfisch
Gerade die Polen haben noch viele tiefgläubige Priester. Einen Diener Gottes zu erschlagen, das ist wahrhaftig mit viel Hass verbunden ...., es wird Zeit, daß Gott eingreift!
SvataHora
Die Mörder haben im Park ganz bestimmt nicht gezielt nacheinen Diener Gottes gesucht um ihn umzubringen! ....
Goldfisch
... der Text oben sagt aber bereits aus, daß auf die kath. Kirche viel Hass ausgeübt wird....! Warum sollte man einen ahnungslosen, unauffälligen Mann umbringen ... wenn nicht .... aber egal, es ist alles Spekulation!
Heilwasser
O Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lasse ihn ruhen in Frieden. Amen.
Ursula Sankt shares this
40
Schreckliche Bluttat: In einem Park in Polen ist ein Franziskaner (35) durch Faustschläge, Tritte oder mit einem Gegenstand tödlich verletzt worden. Täter unbekannt.
Jan Kanty Lipski
SvataHora
Vielleicht will die Kirche gar nicht, dass der Fall groß bekannt wird. ...
PHILIPPVS MARIA FILIVS SIMONIS
R.I.P
a.t.m
R.I.P
Boaurelia
R. I. P.
michael7
R.I.P.!