Clicks1.9K
Eugenia-Sarto
18

Das sollen die Priester predigen. Anweisungen von Papst Pius X.

Nötige Religiosität und wissenschaftliche Bildung

Daher dürfen die Bischöfe und Ordensobern die Verkündigung des göttlichen Wortes keinem Priester anvertrauen, ehe von demselben bewiesen ist, dass er die nötige Religiosität und wissenschaftliche Bildung besitze. Auch sollen sie sorgfältig darüber wachen, dass nur solche Gegenstände zum Thema der Predigt genommen werden, welche in das Gebiet der geistlichen Rede gehören. Dieses hat Christus der Herr selbst bezeichnet, als er sagte: Verkündigt das Evangelium …Lehret sie alles halten, was immer ich euch geboten habe. Passend bemerkt zu diesen Worten des heiligen Thomas: „Die Prediger sollen belehren über die Gegenstände des Glaubens, leiten in der Verrichtung der guten Werke, zeigen, was zu meiden ist und bald mit Drohungen, bald mit Ermutigungen den Menschen predigen.“ Und das Konzil von Trient stellt die Aufgabe: Die Fehler anzugeben, welche man meiden und die Tugenden zu zeigen, denen man nachstreben muss, um der ewigen Verdammnis zu entgehen und die himmlische Herrlichkeit zu erlangen. Dieses alles hat auch Pius IX. seligen Angedenkens ausführlich dargelegt in der Erklärung: „Die Prediger sollen nicht sich selbst, sondern Christum den Gekreuzigten, die Glaubenssätze und Gebote unserer heiligen Religion nach der Lehre der katholischen Kirche und der Väter in ernster und gutgebauter Rede dem katholischen Volke klar und offen verkündigen; mit Sorgfalt sollen sie die besondern Pflichten der einzelnen darlegen, alle vom Wege des Lasters abschrecken und die Frömmigkeit entzünden, damit die Gläubigen, durch das Wort Gottes heilsam bestärkt, alle Verfehlungen vermeiden, den Tugenden nachstreben und so der ewigen Strafe entgehen, aber die himmlische Herrlichkeit gewinnen können.“ Aus alldem geht klar hervor, dass das Apostolische Glaubensbekenntnis, die Gebote Gottes und der Kirche, die heiligen Sakramente, die Tugenden und Sünden, die besondern Standespflichten, die letzten Dinge und die andern ewigen Wahrheiten, die eigentlichen und notwendigen Gegenstände für die Predigt sind.

Aus dem Motu proprio sacrorum antistitum, Pius X.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 10 more users like this.
RudyM likes this.
Raffi2211 likes this.
Immaculata90 likes this.
Saarländerin likes this.
prince0357 likes this.
RupertvonSalzburg likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Sancta likes this.
Vered Lavan likes this.
Virgina shares this.
Heilige Priester 🙏
Wolff and 6 more users like this.
Wolff likes this.
Sandorn likes this.
a.t.m likes this.
Elisabetta likes this.
Carlus likes this.
CollarUri likes this.