Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks383
augustinus 4
7

Engelsturz (45) : Je weniger Intention/Seelenzustand/rechtes Maß beim Zeugungsakt beachtet werden, desto mehr Zugriff bekommt der Böse

45.
Sobald der Satan die Tatsache der natürlichen Zeugung eines Menschen erkennt,


erforscht er die Intention der Erzeuger, sodann ob sie im Stande der Sünde oder der Gnade seien und ob sie beim ehelichen Akt das rechte Maß beobachtet haben.

Sodann erforschen die bösen Geister die natürlichen Anlagen der Eltern, da diese die Kinder in der Regel erben. Aus dieser Beobachtung und aus der reichen Erfahrung schließen die Teufel auf die Natur und die Neigungen, die das kleine Wesen einst haben wird, und gründen darauf schon umfassende Berechnungen für dessen Zukunft.

Sind dieselben für das Kind günstig, so bieten sie alles auf, den Müttern verschiedene Gefahren und Versuchungen zu bereiten, um zu verhindern, dass das Kind das Licht der Welt erblicke und die Taufe empfange. Auf diese Weise würden sie erreichen, dass das Kind der Anschauung Gottes beraubt wird.

Bei Heiden und Götzendienern aber geben sie sich in dieser Hinsicht nicht soviel Mühe.

*********
Quelle:
Maria v. Agreda, Die Mystische Stadt Gottes
(aus dem vierbändigen gekürzten Werk)


Info zur Quelle:
Die Mystische Stadt Gottes, Maria von Ágreda (1602-1665) - Buchempfehlung mit höchsten Belobigungen
augustinus 4
augustinus 4
Beeindruckendes Video über die Entstehung des Lebens:
DAS WUNDER LEBENS
😇 👍 👏
3 more comments from augustinus 4
augustinus 4
Aus dieser Beobachtung und aus der reichen Erfahrung schließen die Teufel auf die Natur und die Neigungen, die das kleine Wesen einst haben wird, und gründen darauf schon umfassende Berechnungen für dessen Zukunft.
augustinus 4
Zu Intention, Gnadenstand, rechtes Maß:

Daher spricht die Kirchenlehre davon,
- dass die Ehe auf Nachkommenschaft hingeordnet ist,
d.h. beim Zeugungsakt darf der Kinderwunsch nicht ausgeschlossen
werden. Die rechte Intention ist, nur aus Gründen der Liebe und
Zeugung zusammenzukommen, nicht aus Lust. Letzteres ist nur
Begleiterscheinung. (Leider wird das heute oft verdreht, aber jeder,
der …More
Zu Intention, Gnadenstand, rechtes Maß:

Daher spricht die Kirchenlehre davon,
- dass die Ehe auf Nachkommenschaft hingeordnet ist,
d.h. beim Zeugungsakt darf der Kinderwunsch nicht ausgeschlossen
werden. Die rechte Intention ist, nur aus Gründen der Liebe und
Zeugung zusammenzukommen, nicht aus Lust. Letzteres ist nur
Begleiterscheinung. (Leider wird das heute oft verdreht, aber jeder,
der so handelt, soll wissen, dass dadurch die Erbanlagen des Nach-
wuchses belastet werden.)
- dass man im Gnadenstand sein soll
- dass man Keuschheit übt und reine Liebe,
was für das rechte Maß sorgt

🤗
augustinus 4
In diesem Artikel stehen genaue Gründe, warum
ich damals, als es um die 3 Blutstropfen der
Muttergottes ging, einen Punkt über die Art der
Zeugung formulierte, an den Sie sich sicher erinnern,
Eugenia-Sarto (Stichwort "aufschäumendes Blut").

Worauf ich damals hinauswollte:
Bei Mann und Frau verschmelzen Ei-und Samenzelle,
welche Blutzellen sind, die schon mit Unreinheit belastet
sind (Stichwor…More
In diesem Artikel stehen genaue Gründe, warum
ich damals, als es um die 3 Blutstropfen der
Muttergottes ging, einen Punkt über die Art der
Zeugung formulierte, an den Sie sich sicher erinnern,
Eugenia-Sarto (Stichwort "aufschäumendes Blut").

Worauf ich damals hinauswollte:
Bei Mann und Frau verschmelzen Ei-und Samenzelle,
welche Blutzellen sind, die schon mit Unreinheit belastet
sind (Stichwort "aufschäumendes Blut": Die Aufschäumung
stammt von der Lust, die unrein ist. Daher heißt es in diesem
Artikel, dass auf das rechte Maß geachtet werden muss).
Bei der Muttergottes waren es auch Blutzellen, aber
nicht solche mit Unreinheit belastete, sondern
reine Blutzellen aus ihrem Unbefleckten Herzen,
woraus der Leib Christi geformt wurde.

Wenn man das ernst nimmt, kann man auch verstehen,
wieso es ganz annehmbar ist, dass aus 3 Tropfen des Blutes
Mariae der Leib Christi geformt wurde.

😇
Das ist vollkommen einleuchtend!
augustinus 4