Clicks87
augustinus 4
1

Engelsturz (27)¬†: Darum verbarg der Herr diesen Feinden die sichere Erkenntnis √ľber die Gottheit Christi und Seiner Mutter

27.
Sie √ľberlegten, wie sie die heiligste
Jungfrau verfolgen könnten,


die sie als eine Frau von ausgezeichneter Tugend und Heiligkeit, nicht aber als die Mutter des menschgewordenen Wortes erkannten. Dann folgte f√ľr Maria ein langer Kampf mit Luzifer und seinen Dienern der Bosheit. Sie sollte oft dem h√∂llischen Drachen den Kopf zertreten.

Gott kann Satan immer bezwingen und niederhalten, allein Er ordnet alles in einer Weise, die Seiner unendlichen G√ľte am besten entspricht. Darum verbarg der Herr diesen Feinden die W√ľrde Mari√§, die wunderbare Art ihrer Mutterschaft und ihre jungfr√§uliche Unversehrtheit, vor und nach der Geburt des g√∂ttlichen Kindes. Auch erkannten die b√∂sen Geister die Gottheit Christi vor Seinem Tod nicht mit zweifelloser Sicherheit. Erst von da an verstanden sie viele Geheimnisse der Erl√∂sung, √ľber die sie sich get√§uscht und geirrt hatten. Sie verstanden nie das Geheimnis der Demut des Erl√∂sers. Ihr aufgeblasener Stolz verblendete sie.

*********
Quelle:
Maria v. Agreda, Die Mystische Stadt Gottes
(aus dem vierb√§ndigen gek√ľrzten Werk)


Info zur Quelle:
Die Mystische Stadt Gottes, Maria von √Āgreda (1602-1665) - Buchempfehlung mit h√∂chsten Belobigungen
augustinus 4
ūü§ó