Clicks5.3K

Gloria Global am 24. November

Die alles entscheidende Wahl Priester-Kopfgeld Die dritte Auflage Nicht von dieser WeltMore
Die alles entscheidende Wahl
Priester-Kopfgeld
Die dritte Auflage
Nicht von dieser Welt
Florence
Ja, ja , - was Gott so alles zuläßt !?
Sogar eine Cecilia............! 😜
Hase
@Alle
Liebe gtv Mitglieder:
Diese e-Mail wurde schon einmal von Maria Magdalena gepostet, aber lieber zu oft, als zu wenig:
Ein Brief von einem Betroffenen in Indien:

DRINGENDE BITTE UM FÜRBITTE FÜR GESCHWISTER IN INDIEn
Dies ist eine Bitte um Gebet für JMEM [Jugend mit einer Mission]
Missionare und ihre Gemeinden in Orissa, Indien. Die Bitte kommt
von Mable Hurst, einem Mitarbeiter von …More
@Alle
Liebe gtv Mitglieder:
Diese e-Mail wurde schon einmal von Maria Magdalena gepostet, aber lieber zu oft, als zu wenig:
Ein Brief von einem Betroffenen in Indien:

DRINGENDE BITTE UM FÜRBITTE FÜR GESCHWISTER IN INDIEn
Dies ist eine Bitte um Gebet für JMEM [Jugend mit einer Mission]
Missionare und ihre Gemeinden in Orissa, Indien. Die Bitte kommt
von Mable Hurst, einem Mitarbeiter von HCJB Global [Missionswerk
HCJB Global (ehemals HCJB Radio)] . Lest sie bitte durch und betet
dringend dafür.
Liebe Unterstützer und Freunde von 'Good News India' (GNI).

>>>>>> >>> >>>
>>>>>>
Wir haben noch nie etwas wie dies gesehn. Wir wussten , dass Orissa
im Bezug auf das Evangelium der resistenteste und feindlichste
Staat Indiens ist. Und wir haben uns nicht beirren lassen von
anhaltenden Drohungen und Schikane/Störungen, die uns begegneten
während wir Sein Werk angingen. Aber keiner unsrer Mitarbeiter hat
damit gerechnet so ein Blutbad zu erleben.... and itseems to be
totally under the radar of the Western Media....

Lasst mich erklären.... Ein militanter Hindu-Priester und 4 seiner
Gehilfen, die eifrig die Dörfer Orissas abklapperten und Menschen
zum Hinduismus 'zurückbekehrten', wurden letztes Wochenende im
Zentrum Orissas von unbekannten Tätern niedergeschossen.

Sofort wurden die Christen beschuldigt.. Die Stimmen wurden
lauter... 'Tötet die Christen!' Und das Horror begann.... In den
letzten 4 Tagen erfuhren wir von Augenzeugen davon, dass hunderte
Kirchen gesprengt oder in niedergebrannt wurden, und viele dutzende
christliche Stämme abgeschlachtet [er schreibt 'slaughtered']
wurden.Aus keinem anderen Grund als dass sie den Namen Christi
tragen.

Tag und Nacht war ich in Kontakt mit unseren Good News
India-Leitern, die auf 14 'Dream Centers' [ich denke das sind
Waisenhäuser] in Orissa verteilt sind... sie befinden sich inmitten
von all diesem Chaos.
In Tihidi, gerade nachdem die Polizei gekommen war um uns Schutz
anzubieten, kam eine Gruppe von 70 blutdurstigen Militanten, um
unsren Mitarbeiterstab zu töten und das Heim zu zerstören. Ihnen
wurde nicht erlaubt, in das Haus einzudringen, aber sie fügten
unserm Dream Center eine Menge Schaden zu , indem sie Steine und
Pflastersteine warfen, und unser Tor zerstörten etc.

Sie haben zugesichert zurückzukommen und 'es zu Ende zu bringen'.
Unsre Kinder und die Mitarbeiter sind eingeschlossen und blieben
so, mit verschlossenen Fenstern und Türen, schon die letzten 3
Tage. Es war eine Zeit des sehnsüchtigen Anrufens des Herrn im
Gebet.

Mehr Polizei kam um uns Schutz anzubieten. In Kalahandi gingen die
Polizei und einige örtliche Sympatisanten zu einem unserer Dream
Center und gaben unseren Mitarbeitern und den Kindern Bescheid
innerhalb ca 3 Minuten das Gebäude zu verlassen. Niemand hatte Zeit
Wechselklamotten oder irgendwelche persönliche Sachen mitzunehmen.
Während sie flüchteten, kam die blutdrustige Meute, um jeden in dem
Gebäude umzubringen. Wir hätten eine Massenbeerdigung gehabt dort,
aber Dank Seiner Gnade . In Phulbani kam die Meute, um nach Häusern
von Christen und Missionaren [..Christian homes and missions..].
Die hinduistischen Anwohner, unsre Nachbarn, wimmelten sie ab,
indem sie sagten, es wären in dieser Gegend keine Christen.. So
gingen diese wieder.. Wir hatten [Gottes] Gunst.
Dasselbe geschah in balasore.

Alle unsre Dream Center sind abgeriegelt, mit unsren Mitarbeitern
und Kindern innen zusammengedrängt, und der Polizei draußen.
Die Fanatiker stehen draußen bereit und warten auf ihre Chance zu
morden. Anderen entkamen nicht so glücklich. In einem nahegelegnen
katholischen Waisenhaus erlaubte die Meute den Kindern zu gehen und
schlossen den Priester und einen Computerlehrer in dem Haus ein und
ließen sie verbrennen. Viele Gläubige sind ermordet und in Stücke
zerhackt auf der Straße zurückgelassen worden....
sogar Frauen und Kinder. In einem anderen Waisenhaus, das von einer
anderen Organisation geführt wird, sprangen der Leiter und seine
Frau, als dies alles begann, auf ihr Motorrad und flüchteten
einfach, und ließen alle Kinder und Mitarbeiter zurück.
Jeder unsrer GNI Leiter, mit denen ich gesprochen habe sagt:' Wir
bleiben bei unsren Kindern... wir leben zusammen oder wir sterben
zusammen, aber wir werden niemals aufgeben zu tun, zu was uns Gott
berufen hat.
Die Häuser von mehr als 5000
christliche Familien wurden niedergebrannt oder zerstört. Sie sind
in die Dschungel geflüchtet und leben in großer Angst während sie
darauf warten, dass die Obrigkeiten/Behörden Frieden stiften. Aber
bis jetzt ist kein Friede in Sicht.

Dies wird für weitere 10 Tage andauern....
Angeblich die 14 tägige Klagezeit für den ermordeten
Hindu-Priester. Noch viele Christen mehr werden sterben und ihre
Häuser zerstört werden. Noch mehr Kirchen werden zerstört werden.
Die Bundesregierung versucht die Ordnung wieder herzustellen und
vielleicht beruhigt sich die Situation. Wir betten alle um eure
Gebete.Nur die Hand Gottes kann diesen Sturm beruhigen. *Niemand
von uns kennt die Bedeutung von Verfolgung.
Aber jetzt wissen unsre Mitarbeiter und Kinder was es heißt. So
viele unsrer Kinder, die aus hinduistischem Hintergrund kommen,
sind verwirrt und total fassunglos/bestürzt.
So viele ihrer Hüter/Vromünder [guardians] sind in die Dschungel
geflohen und sind nicht in der Lage zu kommen und sie zu sich zu
holen in diesen harten Zeiten.

Durch all dies bin ich entschlossener als je zuvor mit unserem Ziel
weiterzumachen: die Verwanglung einer Gesellschaft [community]
durch die Verwandlung ihrer Kinder. Orissa wird errettet sein...
das ist unser absolutes Herzensanliegen. Wenn wir diese tausende
von 'Wegwerf-Kindern' aufnehmen können und ihnen helfen können,
Jünger von Jesus zu werden, werden sie eine ganze Region
verwandeln. Es ist ein Langzeitziel, aber es ist strategisch im
Sinne des Missionsauftrags.

Was kannst du tun? Erstens, bitte bringe alles dies in inbrünstigem
Gebet. Zweitens, leite dies Mail an so viele Freunde wie möglich
weiter. Wir müssen die Nachricht verbreiten und unsre
Gebetsgemeinschaft vergrößern [für dieses Anliegen]. Dies ist
geistliche Kampfführung im grundlegensten Sinne. Wir bekämpfen
buchstäblich [literally] den Teufel , um für Sein Königreich zu
leben.
Die nächsten 10 Tage sind kritisch/sehr schwierig. Wir beten
dafürdass Friede und Ruhe Orissa erfüllt.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, dies durchzulesen. Bitte
leite es weiter und hilf uns so viele Leute wie möglich
dazuzugewinnen mit uns zusammenzuhalten, bei diesem saghalsigen
cutting edge] Bemühen seinen Auftrag zu erfüllen: Darum gehet hin
und machet zu Jüngern alle Völker....
Beten wirkt!
Gottes Segen, Chip & Sandy Wanner
kolosser 2,2
MBI [Mission Builders International] Team Facilitators [Vermittler]
to YWAM frontlines
ursula
Ja,das ist schlimm was in Indienderzeit abläuft,da hilft nur noch beten 🙏
Misericordia
Indien aus der Reiseziel-Auswahl streichen, keine indischen Produkte kaufen und natürlich für die Mitchristen in der Diaspora beten was das Zeug hält. 🙏