Clicks562

Von der Befruchtung bis zur Geburt: das Leben ist ein Wunder!

Ratzi
515
Das Video zeigt die verschiedenen Phasen von der Befruchtung bis zur Geburt! Das menschliche Leben beginnt bei der Fertilisation, d.h. bei der Empfängnis. Von diesem ersten Augenblick an besteht der …More
Das Video zeigt die verschiedenen Phasen von der Befruchtung bis zur Geburt!
Das menschliche Leben beginnt bei der Fertilisation, d.h. bei der Empfängnis.
Von diesem ersten Augenblick an besteht der Mensch wesentlich aus Seele und Leib.
Die Seele wird von GOTT an diesem Beginn der Entwicklung des Leibes erschaffen; sie ist unsterblich.
Der Leib entsteht und lebt nur durch und in der Vereinigung mit seiner geistigen, unsterblichen Seele.
Wird das werdende Kind durch Abtreibung getötet, lebt es wie jeder Erwachsene Mensch, der getötet wird oder stirbt, für alle Ewigkeit weiter.
Es ist noch kein Mensch seit Beginn der Menschheit ins Nichts verschwunden.
Alle Menschen sterben einmal, jung oder alt, durch das Absterben des Leibes, durch Krankheit, Tod oder Tötung. Aber jeder Mensch lebt dennoch weiter durch seine unsterbliche Seele.
Äußerlich sieht das Werden des Menschen im Mutterleib etwa so aus, wie im Video gezeigt.
Quelle: poschenker.wordpress.com
Demut
Jeremia 1,5 sagt uns, dass Gott uns kannte, bevor er uns im Mutterleib entstehen ließ. Psalm 139,13- 16 sprechen von der aktiven Rolle Gottes bei unserer Erschaffung und Gestaltung im Mutterleib. 2.Mose 21,22-25 schreibt die gleiche Strafe – den Tod – für denjenigen vor, der den Tod eines Babys im Mutterleib verursacht wie für denjenigen, der einen Mord begeht. Das zeigt deutlich, dass ein Baby …More
Jeremia 1,5 sagt uns, dass Gott uns kannte, bevor er uns im Mutterleib entstehen ließ. Psalm 139,13- 16 sprechen von der aktiven Rolle Gottes bei unserer Erschaffung und Gestaltung im Mutterleib. 2.Mose 21,22-25 schreibt die gleiche Strafe – den Tod – für denjenigen vor, der den Tod eines Babys im Mutterleib verursacht wie für denjenigen, der einen Mord begeht. Das zeigt deutlich, dass ein Baby im Mutterleib und ein bereits Erwachsener für Gott gleichwertig sind. Für einen Christen geht es bei Abtreibung nicht um das zu wählende Recht einer Frau. Abtreibung ist eine Frage von Leben und Tod eines menschlichen Lebewesens, das nach dem Bilde Gottes gemacht worden ist (1.Mose 1,26-27; 9,6).
Die Bärin and one more user like this.
Die Bärin likes this.
Ratzi likes this.
Marco von Aviano and 9 more users like this.
Marco von Aviano likes this.
christ2015 likes this.
Rest Armee likes this.
Eremitin likes this.
Bibiana likes this.
piakatarina likes this.
Carlus likes this.
HerzMariae likes this.
onda likes this.
@Elista @Tradition und Kontinuität Das war schon immer so. Doch nur aus einer klaren und eindeutigen Haltung heraus, ist wirkliche pastorale Zuwendung möglich.
Dies gilt hier und woanders. Es ist kein Zufall, daß überall, wo die klare Haltung aufgeweicht wird, die Pastoral tatsächlich nachläßt. Ausgerechnet ein Ökonom hat mir das erklärt: Jenes, welches wir dogmatische Aufweichung nennen, ist …More
@Elista @Tradition und Kontinuität Das war schon immer so. Doch nur aus einer klaren und eindeutigen Haltung heraus, ist wirkliche pastorale Zuwendung möglich.
Dies gilt hier und woanders. Es ist kein Zufall, daß überall, wo die klare Haltung aufgeweicht wird, die Pastoral tatsächlich nachläßt. Ausgerechnet ein Ökonom hat mir das erklärt: Jenes, welches wir dogmatische Aufweichung nennen, ist einfach ein Tun, um die Kosten der Existenz zu senken, Bequemlichkeit statt Verantwortung würden wir wohl sagen. Das heißt, die dogmatische Aufweichung geschieht, gerade weil (!) man Kosten und Aufwand pastoraler Betätigung und Verantwortung senken will. So herum wird ein Schuh daraus.
Darum sind auch in der Lebensrechtsbewegung die erfolgreich, die - klar im Recht - dann auch bewegt für das wirkliche Leben sind. Bei denen, die nur "Hardcore" sind, findet sich wiederum eine ökonomische Erklärung: Diese wollen die Kosten eigenen (oder staatlichen) Engagements senken, indem sie einfach eine möglichst abschreckende Drohkulisse aufbauen. Denn im Grunde müßte es ja einen Staatsanwalt für das Ungeborene geben, der auch (Steuer)geld in die Hand nimmt, um Ungeborene zu schützen. Da nutzt man doch lieber die Strafgewalt des Staates und spart sich das. Es ist leider viel Unehrlichkeit im Spiel. Doch eine dogmatische Aufweichung ist eben auch keine Lösung, sondern nur Ausrede.
Man kommt um ein Tun, um konkretes Handeln nicht herum.
Tradition und Kontinuität likes this.
Theresia Katharina likes this.
Elista
@Tradition und Kontinuität Mit Einfühlsamkeit und Argumenten für das Leben erreicht man sicher mehr, als wenn man gleich die große Keule hervor holt.
*************************************************************************
Ja, zuerst einmal muss man den Frauen zuhören, muss ihre Sorgen und Ängste ernst nehmen. Erst dann kann man sehen, welche konkreten Hilfen notwendig sind, damit eine …More
@Tradition und Kontinuität Mit Einfühlsamkeit und Argumenten für das Leben erreicht man sicher mehr, als wenn man gleich die große Keule hervor holt.
*************************************************************************
Ja, zuerst einmal muss man den Frauen zuhören, muss ihre Sorgen und Ängste ernst nehmen. Erst dann kann man sehen, welche konkreten Hilfen notwendig sind, damit eine Frau sich für ihr Kind entscheiden kann. Es gibt viele großartige Menschen, die den Frauen helfen - durch menschliche Nähe, durch materielle Hilfe, durch Vermittlung z.B. eines anderen Arztes.... Die nötigen Hilfen sind so vielfältig wie die Situationen der Menschen.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and one more user like this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Unser Pfarrer meinte gestern, dass ein, noch zaghaftes, Umdenken in der Lebensrechtsfrage eingesetzt habe. Hoffentlich hat er recht. Ich meine auch, dass wir, als Abtreibungsgegner, manchmal mehr Verständnis für unentschlossene schwangere Frauen aufbringen sollten. Mit Einfühlsamkeit und Argumenten für das Leben erreicht man sicher mehr, als wenn man gleich die große Keule hervor holt.
Nicky41 and one more user like this.
Nicky41 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Elista
Danke für diesen Film. Das Werden eines Menschen, eine Geburt, ist immer wieder ein großes Wunder, für das man sehr dankbar sein muss.

Unvorstellbar, dass so viele Kinder schon im Mutterleib getötet werden!
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 2 more users like this.
Nicky41 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Elista likes this.