Clicks73

Das Sulmtaler Huhn - Alte Nutztierrassen Folge 15 - Film Hühner Haltung und Zucht, Doku chickens

Theresia Katharina
21
Noch Ende des 19. Jahrhunderts waren die Sulmtaler eine recht variable Hühner-Rasse. Um das Gewicht zu erhöhnen wurden nämlich immer wieder auch fremdländische Rassen wie Cochin eingekreuzt. Man …More
Noch Ende des 19. Jahrhunderts waren die Sulmtaler eine recht variable Hühner-Rasse. Um das Gewicht zu erhöhnen wurden nämlich immer wieder auch fremdländische Rassen wie Cochin eingekreuzt. Man fand darum nicht nur verschiedenste Farbschläge, sondern auch Tiere mit und ohne Federschopf. Der heutige sehr einheitliche Typ wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts herausgezüchtet. Alle Sulmtaler tragen heute den Federschopf auf dem Hinterkopf und sind fast durchweg dem Farbschlag "Weizenfarbig" zuzurechnen. Sulmtaler sind ein fleischbetonte Zweinutzungsrasse die im steirischen Maisanbaugebiet entstanden ist. Die Hühner wurden traditionell recht gut gefüttert weshalb sie größer und schwerer werden konnten als die anderen Entwicklungslinien des steirischen Landhuhnes. Früher waren die Kapaune, dieser Rasse auch weit außerhalb der Steiermark wegen der vorzüglichen Fleischqaulität gefragt, selbst am Wiener Kaiserhof. Als Kapaun bezeichnet man übrigens einen kastrierten Masthahn. Robert Höck Juni 2016 (seltene und gefährdete Haustierrassen)
Vered Lavan
Aufgenommen in das Album: Selbstversorgung & Bauernhof
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina
Das Sulmtaler Huhn stammt aus der Steiermark, ist recht freundlich, legt ganz gut Eier und setzt auch genügend Fleisch an, um als Brathuhn oder Suppenhuhn Verwendung zu finden! Es ist ein Zweinutzungshuhn!
Gestas likes this.