Clicks6.7K

Gloria Global am 15. Januar

Schwer bewaffnet Stabswechsel bei Radio Vatikan Radio Vatikan auf Abwegen Kongreß und ParteiMore
Schwer bewaffnet
Stabswechsel bei Radio Vatikan
Radio Vatikan auf Abwegen
Kongreß und Partei
Kirchentreu
Wie wahr,Kläuschen.
Klaus
Wenn ich mir anschaue, dass die Altkatholiken und die Protestanten das alles, Kein Pflichtzölibat, "Frauenpriestertum", und so vieles mehr haben und doch auf dem sinkenden Ast stehen, ja dann frag ich mich doch herzlich, warum sollen wir diese Dinge auch noch einführen.
Der Herr sagt im AT zu Mose:
Siehe, ich lege vor Dich Segen und Fluch. Du aber wähle das Leben.
Wir sind in der Lage zu wählen, …More
Wenn ich mir anschaue, dass die Altkatholiken und die Protestanten das alles, Kein Pflichtzölibat, "Frauenpriestertum", und so vieles mehr haben und doch auf dem sinkenden Ast stehen, ja dann frag ich mich doch herzlich, warum sollen wir diese Dinge auch noch einführen.
Der Herr sagt im AT zu Mose:
Siehe, ich lege vor Dich Segen und Fluch. Du aber wähle das Leben.
Wir sind in der Lage zu wählen, Katholisch oder nicht Katholisch. Alles was ist, ist dass ich die Konsequenzen meiner Entscheidungen tragen muss.
Immer diese Angriffe gegen die hl. Mutter Kirche nerven mich mittlerweile nur noch...
pina
immer wieder tönt von modernistischen theologen der ruf nach frauenpriestertum und nach verheirateten priestern....die folge wäre aber auch eine vollkommenen veränderung des kultus,vielleicht der gesamten kirche-man lese nur mal die forderungen der llila stola-einen andere theologie,andere liturgie etc,,,,,dies sind populistische,letztendlich kirchenzerstörerische forderungen,es würde zu weitern …More
immer wieder tönt von modernistischen theologen der ruf nach frauenpriestertum und nach verheirateten priestern....die folge wäre aber auch eine vollkommenen veränderung des kultus,vielleicht der gesamten kirche-man lese nur mal die forderungen der llila stola-einen andere theologie,andere liturgie etc,,,,,dies sind populistische,letztendlich kirchenzerstörerische forderungen,es würde zu weitern abspaltungen führen,,,,siehe anglikaner,das würde die kirche letztendlich schwächen....es geht diesen theologen gar nicht um nur die abschaffung de szölibats,sondern um eine völlig andere kirche----die ich nicht haben will,nicht brauche.....
Hase
Klaus
Also ich bin bestürzt über Radio Vatikan bezüglich er endgültig geklärten Frage des Frauenpriestertums. Da müsste man aber schon ein wenig besser recherchieren wer da interviewt wird.
Für den Familien - Kongreß: Lasset uns beten zum Herrn
@pina:
gar nicht so abwägig der Gedanke :-)
Bibiana
Möge die immerwährende Jungfrau und Gottesmutter Maria von Guadalupe/Mexiko aller Welt noch viel mehr bekannt gemacht werden! Und zeichnete sich ein leuchtender Embryo auf ihrem Wunderbild ab, als die Regierung in Mexiko die Abtreibung freistellte.( Ist in unseren Medien, einschliesslich kirchlichen, aber auch nie erwähnt worden, vielleicht hier und da nur klitzeklein.) Brachte das überhaupt der …More
Möge die immerwährende Jungfrau und Gottesmutter Maria von Guadalupe/Mexiko aller Welt noch viel mehr bekannt gemacht werden! Und zeichnete sich ein leuchtender Embryo auf ihrem Wunderbild ab, als die Regierung in Mexiko die Abtreibung freistellte.( Ist in unseren Medien, einschliesslich kirchlichen, aber auch nie erwähnt worden, vielleicht hier und da nur klitzeklein.) Brachte das überhaupt der Vatikan?
bert
Dieser musizierenden Familie hätte ich gerne zugehört ....
Erzengel
Segen für den "Familien-Kongreß" in Mexiko!!!
Misericordia
@Eva D.
(Ganz nebenbei:) Wunderschöne Frisur
pina
ottmar fuchs ist auch ein teil des problems....schade ,dass radio vatikan solche meldungen bringt.....vielleicht sollte ein anderer orden als die jesuiten das radio übernehmen
kreuz
wenn nur aus den 100 Demonstranten 100.000e würden...

www.kathtube.com/player.php
Josef P.
Derartige modernistisch-liberale, im Grunde defaitistische Berichte in "Radio Vatikan" sind kein Einzelfall!

Anläßlich einer sogenannten "Woche des Lebens" der Erzdiözese Wien brachte "Radio Vatikan" Ausschnitte einer Rede, welche die Generalsekretärin der "Aktion Leben", Martina Kronthaler, vor diesem Forum hielt.

In dieser Rede propagierte Kronthaler die "ergebnisoffene", somit tötungsoffene …More
Derartige modernistisch-liberale, im Grunde defaitistische Berichte in "Radio Vatikan" sind kein Einzelfall!

Anläßlich einer sogenannten "Woche des Lebens" der Erzdiözese Wien brachte "Radio Vatikan" Ausschnitte einer Rede, welche die Generalsekretärin der "Aktion Leben", Martina Kronthaler, vor diesem Forum hielt.

In dieser Rede propagierte Kronthaler die "ergebnisoffene", somit tötungsoffene Beratung:

"Ich möchte in diesem Zusammenhang auch ganz klar sagen, dass eine seriöse Beratungsstelle eine Frau nicht manipuliert oder gar zu etwas überredet. Die Entscheidung liegt bei der Frau und wird in jedem Fall respektiert. Das ist z. B. ein Kriterium für eine wirklich gute und seriöse Beratungsstelle zu der wir uns als „Aktion Leben“ auf jeden Fall zählen und für die wofür wir auch immer eintreten.“

Das Ergebnis solcher, auch in "Radio Vatikan" propagierten tötungsoffenen Beratungen ist die Ausstellung eines "Beratungsscheines" zur Abtreibung eines ungeborenen Kindes, wie bereits bewiesen werden konnte.