Clicks1.5K

Dr. Holger Strohm - *Corona*

Vered Lavan
Schock-Nachricht aus Frankreich: Patienten über 80 werden nicht behandelt! Ein Team von deutschen Ärzten hat laut „Die Welt“ in Straßburg festgestellt, dass im Elsass Patienten nach Überlebenschancen sortiert werden! Brigitte Klinkert, Präsidentin des französischen Departements Haut-Rhin: „Patienten über 80, über 75, an manchen Tagen auch über 70 können nicht mehr intubiert werden, weil uns …More
Schock-Nachricht aus Frankreich: Patienten über 80 werden nicht behandelt! Ein Team von deutschen Ärzten hat laut „Die Welt“ in Straßburg festgestellt, dass im Elsass Patienten nach Überlebenschancen sortiert werden! Brigitte Klinkert, Präsidentin des französischen Departements Haut-Rhin: „Patienten über 80, über 75, an manchen Tagen auch über 70 können nicht mehr intubiert werden, weil uns einfach die Beatmungsgeräte fehlen. Man kann es gar nicht oft genug sagen, weil nicht nur die deutschen Nachbarn, auch die Franzosen außerhalb des Elsass sich die Lage hier noch nicht klarmachen.“ <- www.derwesten.de/…/coronavirus-cor… !!!
Vered Lavan
Vered Lavan
Corona-Klinikbau im EiltempoRussland will neues Krankenhaus binnen vier Wochen hochziehen: www.youtube.com/watch - Drohnenaufnahmen, die etwa 50 Kilometer von der russischen Hauptstadt Moskau entfernt, im Dorf Golochwastowo entstanden sind, zeigen die massiven Bauarbeiten an einem neuen Corona-Krankenhaus. Binnen vier Wochen will Moskau hier ein neues Krankenhaus speziell für Corona-…More
Corona-Klinikbau im EiltempoRussland will neues Krankenhaus binnen vier Wochen hochziehen: www.youtube.com/watch - Drohnenaufnahmen, die etwa 50 Kilometer von der russischen Hauptstadt Moskau entfernt, im Dorf Golochwastowo entstanden sind, zeigen die massiven Bauarbeiten an einem neuen Corona-Krankenhaus. Binnen vier Wochen will Moskau hier ein neues Krankenhaus speziell für Corona-Patienten hochziehen, um einer möglichen Verschärfung der Krise zu begegnen. Ganze 35 Bauunternehmen und rund 5.000 Mitarbeiter sind an dem Projekt beteiligt. Den Bau hatte der Bürgermeister der russischen Hauptstadt, Sergei Sobjanin, am 10. März verkündet: Im Rahmen des Krisenmodus haben wir uns entschlossen, einen mobilen Komplex für ein neues Krankenhaus für Infektionskrankheiten zu errichten, der das Krankenhaus in Kommunarka und IKB Nr. 1 ergänzen wird. Das neue Krankenhaus wird in kurzer Zeit aus vorgefertigten Strukturen gebaut, aber dennoch mit modernsten medizinischen Geräten ausgestattet. Um das Krankenhausgebäude herum werden ein Zaun errichtet und eine Wache aufgestellt. Das Abwasser wird in separaten Aufbereitungsanlagen aufgefangen, die mit Desinfektionssystemen ausgestattet sind. Wie es in der Erklärung heißt, habe man zwar bislang nur wenige Corona-Fälle, aber da auch jeder, der nur die kleinsten Symptome aufweise und Kontakt zu einem Infizierten hatte, ins Krankenhaus in Quarantäne gehe und man dadurch viele "Patienten" als vorbeugende Maßnahme habe, sei dies nötig. Zudem bereite man sich so auf eine Verschärfung der Krise vor. In dem neuen Komplex sollen bis zu 600 Patienten unterkommen können. Das Baugrundstück befindet sich demnach "in einer Gegend ohne große Wohnkomplexe" und in einer sicheren Entfernung zu jedem kleineren Wohnhaus von mindestens 250 Metern. "Das ist 2,5-mal mehr als die erforderliche Sanitärzone." Mittlerweile sollen rund 40 Prozent der Bauarbeiten abgeschlossen sein. Zudem wurden die Testkapazitäten ausgebaut und neun PCR-Test-Labore für die schnelle Durchführung von Tests auf Corona ins Leben gerufen. In diesen neuen Räumlichkeiten sollen so die Testmöglichkeiten um 10.000 Tests pro Tag erweitert werden. Zudem schaffe man privaten Laboren finanzielle Anreize, sich ebenfalls den Corona-Tests zu verschreiben. "Wir werden kostenlose Testsysteme liefern und die geleistete Arbeit aus dem Haushalt bezahlen." Auch in Moskau wird nochmal schärfer das öffentliche Leben eingeschränkt. Ähnlich, wie in Deutschland, müssen viele nicht essentielle Geschäfte und Einrichtungen schließen. In der Ankündigung Sobjanins von heute bleiben wichtige Geschäfte, Supermärkte und Banken geöffnet. Laut den aktuellen Daten des Johns Hopkins Coronavirus Resource Center hat Russland bislang 658 bestätigte Corona-Infizierte. Über 400 davon sollen in Moskau festgestellt worden sein.
Vered Lavan
„Das ist keineswegs harmlos“: Patientenbeauftragte warnt jüngere Menschen vor Coronavirus !!: Ein schwerer Verlauf einer Coronavirus-Infektion kann zu einer Lungenentzündung und künstlicher Beatmung führen. Davor seien auch jüngere Menschen nicht gefeit, sagte die Patientenbeauftragte der Bundesregierung Schmidtke am Mittwoch.
Vered Lavan
Corona-Schock in Kalifornien, USA: Erstmals Jugendlicher (17) gestorben - Der erste bekannt gewordene Fall eines jugendlichen Corona-Opfers erschüttert den US-Bundesstaat Kalifornien. Lancaster, 70 Kilometer nördlich von Los Angeles, Kalifornien: Der Schock sitzt tief. Erstmals starb ein Jugendlicher an der Wuhan-Lungenseuche „Covid-19“. Nach Angaben von Bürgermeister Eric Garcetti, Los Angeles,…More
Corona-Schock in Kalifornien, USA: Erstmals Jugendlicher (17) gestorben - Der erste bekannt gewordene Fall eines jugendlichen Corona-Opfers erschüttert den US-Bundesstaat Kalifornien. Lancaster, 70 Kilometer nördlich von Los Angeles, Kalifornien: Der Schock sitzt tief. Erstmals starb ein Jugendlicher an der Wuhan-Lungenseuche „Covid-19“. Nach Angaben von Bürgermeister Eric Garcetti, Los Angeles, sei der 17-Jährige zuvor bei „guter Gesundheit“ gewesen, bevor er sich infizierte. Dies ist der erste offiziell bekannt gewordene Todesfall eines Minderjährigen nach einer Coronavirus-Infektion durch „SARS-CoV-2“.
Vered Lavan
Nachschub für deutsche Ärzte - Sechs Millionen Corona-Schutzmasken spurlos verschwunden !!! 😱 😭
Vered Lavan
Und vor allem: Er sagt, dass die Spanische Grippe 1918/'19, an der die Hl. Jacinta und der Hl. Francisco von Fatima starben, damals auch schon aus dem Labor kamen und von US-Soldaten verteilt wurden!!!! 😡 😡 /// Hl. Jacinta und Hl. Francisco, die ihr euer Leben aufgeopfert hattet, bittet für uns!
Vered Lavan
Während in D-land über Ausgangssperren schwadroniert wird, haben die intelligenten Asiaten sofort ernst gemacht und bei 800 bestätigten Fällen die 11 Mio Stadt Wuhan unter totalen Lockdown gestellt. Später haben sie sogar fast 10% der Weltbevölkerung in den Arrest gezwungen und es so geschafft, das Virus unter Kontrolle zu bringen. In Deutschland labert und lamentiert man und überbietet sich …More
Während in D-land über Ausgangssperren schwadroniert wird, haben die intelligenten Asiaten sofort ernst gemacht und bei 800 bestätigten Fällen die 11 Mio Stadt Wuhan unter totalen Lockdown gestellt. Später haben sie sogar fast 10% der Weltbevölkerung in den Arrest gezwungen und es so geschafft, das Virus unter Kontrolle zu bringen. In Deutschland labert und lamentiert man und überbietet sich gegenseitig mit dem absurdesten Truther-Krampf.

Hier ein Text von Martin Päutz, der das Virus ebenfalls seit zwei Monaten intensiv studiert und ebenso verzweifelt über die Ignoranz der Menschen wie ich:

"Sehenswerte Pressekonferenz eines Experten des chinesischen Roten Kreuzes in Mailand vergangenen Donnerstag.

Ist in Italien wirklich niemand in der Lage analytisch korrekt mit der Krise umzugehen, bzw. die richtigen, konsequenten Maßnahmen, die ja in Asien gewirkt haben, auch wirklich eins zu eins umzusetzen? Irgendwie scheint es so - das macht fassungslos. Das epische Versagen in Deutschland ist ja offensichtlich, aber in Italien? Die müssten es doch endlich richtig begriffen haben, so meint man eigentlich. Und da sagte ich bewusst "Asien", denn die Japaner und Südkoreaner haben sehr wohl die chinesischen Methoden recht wirksam übernommen und ebenfalls erfolgreich umsetzen können.

Man muss sich entscheiden, machen wir ein bissle Lockdown, klatschen in die Hände dabei und tanzen unseren Namen, oder machen wir es richtig. Seit zwei Monaten haben wir rund um die Uhr dieses Virus und seine durchaus vorhandenen Schwachstellen studiert. Aber weder in Italien, noch hier in Lummerland, scheint man in er Lage adäquate Maßnahmen ergreifen zu wollen oder zu können. Man versucht immer noch "ein bissle" die Krise zu bewältigen und nicht richtig. Das ist in Italien schlimm, aber man ist dort wenigstens einigermaßen auf dem richtigen Weg. In Deutschland drohen unsere Ignoranz und unsere falschen Vorgehensweisen schlichtweg alles zu toppen was bisher weltweit durch COVID-19 angerichtet wurde.

Aber ich weiß, hört ihr nur weiter auf die Leute die bereits seit zwei Monaten nachgewiesen haben das Virus nicht verstanden zu haben. Das Virus ist ja nicht nur ein Virus, es ist ist so vieles mehr, vielleicht erkläre ich seine gesellschaftlichen Funktionen ein anderes Mal, wenn man ein wenig drüber nachdenkt findet man beinahe jeden Tag eine neue, nur soviel: es ist auch ein Intelligenztest. Und ein Test systematischen Verstehens, ein Test wie gut jemand sich auf das Wesentliche konzentrieren und die Störgeräusche ausblenden kann. Noch sehe ich niemanden in der deutschen Regierung und erst recht nicht beim Robert-Koch-Institut, der verstanden hat an welcher Stelle des Entwicklungszyklus dieses Dramas wir uns im Gegensatz zu einigen unserer Nachbarländer erst befinden.

Dabei muss man nichts "erahnen", nichts "schwarz sehen" oder "Maß und Mitte" anwenden, man muss rechnen. Dieses Virus ist reine Mathematik. Locker ein Dutzend Leute hier im Internet haben das bereits sehr hübsch errechnet, wunderbar grafisch aufgearbeitet, von niemandem, keinem einzigen in den Schaltzentralen der Ohnmacht, werden diese Kurven und Zahlenfolgen gebührend beachtet. "Händewaschen und in die Ellenbeuge husten 2020 - Ich war dabei", davon kann man sich T-Shirts machen lassen eines Tages, eine so epochale Krise lässt sich mit derlei Sprüchen aus Oma Ernas viroligischem Abreißkalender nicht besiegen.

In Italien waren viel zu lange immer noch zu viele "Experten" der Meinung man muss gespickt mit Professoren- und Doktortiteln auf das Virus einplappern, versuchen es in den Schlaf zu lullen, anstelle ihm emotionslos sauber kalkulierend bei der Kommunikation zuzuhören. Es kommuniziert seit zwei Monaten und es infiziert und tötet gnadenlos wo versucht wird es vollzuquatschen und es gerät nur dort in Bedrängnis wo es an seinen Schwachstellen mit aller Entschlossenheit und allem dafür nötigen Mut angreift. Und diese Ansatzpunkte sind nicht unbekannt, Pandemiebekämpfung ist kein Hexenwerk. Man muss nur denen zuhören die das Virus besiegt haben.

Ein aus China eingeflogener Seuchenexperte des chinesischen Roten Kreuzes hat Donnerstag in Mailand eine hier in Deutschland vermutlich kaum bis gar nicht beachtete Pressekonferenz gegeben. Seine Ausagen sind unten dargelegt, denn er kritisiert dort in Italien einige Dinge, die NOCH IMMER zu lax gehandhabt wurden. Während man sich in Deutschland überhaupt nicht dafür interessiert, während man offenbar glaubt das Virus würde sich hier irgendwie anders verhalten als an den anderen Fronten wo es einmarschierte..

Nur um zu verstehen worum es geht: In Wuhan flachte die Kurve der Neuerkrankungen EINEN MONAT nach dem Lockdown ab. Aber bei uns hier in Pippi-Langstrumpf-Land haben die Leute diese Lenkungsverzögerung, ähnlich einem in der Badewanne zu wendenden Öltanker, noch immer nicht richtig verstanden, nehmen sie noch immer nicht richtig wahr, geschweige denn wirklich ernst. Die kann und wird sich vermutlich, rein mathematisch betrachtet ganz sicher, böse rächen. Bei einer Pandemie gilt: Trödeln tötet.

Anbei nun also das immens wichtige Video des Experten des chinesischen Roten Kreuzes.

Und ja, wenn man sich vorstellt, dass es um einen ganzen Monat Zeitverzögerung AB DEM TOTALEN LOCKDOWN geht, den wir in Deutschland ja noch nicht mal haben, dann wird man sehr leise und würde sich am liebsten in den Keller setzen und warten bis das alles vorbei ist. Um aber mit einer Krise umgehen zu lernen, muss man sie erstmal verstehen.

Erst dann, nachdem man sie verstanden hat, kann man sie auch bekämpfen. Erst dann kommt auch wieder Licht am Ende des Tunnels.

Deutschen Journalisten empfehle ich den nachfolgenden Text des chinesischen Rotkreuzlers Wort für Wort zu übersetzen und durch das Land zu tragen, er ist für das Verständnis der bemängelten Punkte extrem wichtig.

LINK ZUM VIDEO:
www.facebook.com/…/645535272681610
******************************
Mailand, 19.03.2020

"But right now, I am discovering and finding many of the problems. We just came from the city of Cordoba, but I find here in the city of Milan, which is the hardest hit by COVID-19, you have a very lax lockdown policy of the city, because the public transportation is still working, people are still moving around and are still gathering in hotels. I saw many people not wearing masks, I don´t know what you are thinking. Right now, we have to stop the time. We need to stop all economic activities. We need to stop the social interactions we normally like. All people should be staying at home for quarantine. And we need everybody to be fully prepared for the protection of lives. The lives of our people is the most important matter right now. It was one month after Wuhan was put on lockdown that we were able to realize the hospitalization and treatment of all patients of COVID-19 and reached the summit point of the disease."
------
Übersetzung: "Aber im Moment entdecke und finde ich viele der Probleme. Wir sind gerade aus der Stadt Cordoba gekommen, aber ich beschreibe hier die Stadt Mailand, die am stärksten von COVID-19 betroffen ist. Sie haben eine sehr lockere Sperrpolitik der Stadt, weil die öffentlichen Verkehrsmittel immer noch funktionieren, die Leute sind es bewegen sich immer noch und versammeln sich immer noch in Hotels. Ich habe viele Leute gesehen, die keine Masken trugen, ich weiß nicht, was du denkst. Im Moment müssen wir die Zeit anhalten. Wir müssen alle wirtschaftlichen Aktivitäten einstellen. Wir müssen die sozialen Interaktionen stoppen, die wir normalerweise mögen. Alle Menschen sollten zur Quarantäne zu Hause bleiben. Und wir brauchen alle, die vollständig auf den Schutz des Lebens vorbereitet sind. Das Leben unserer Leute ist momentan das Wichtigste. Es war ein Monat, nachdem Wuhan gesperrt worden war, dass wir den Krankenhausaufenthalt und die Behandlung aller Patienten mit COVID-19 realisieren konnten und den Höhepunkt der Krankheit erreichten."

Sun Shuopeng,
Executive Chairman, Redcross Society of China
Tina 13
🙏🙏
Vered Lavan
Ein medizinischer Mitarbeiter beschreibt das schreckliche Lungenversagen von COVID-19 - selbst bei seinen jungen Patienten: "Es fiel mir zuerst auf, wie anders es war, als ich die Verschlimmerungen bei meinem ersten Coronavirus-Patienten sah. Ich dachte: "Heilige Scheiße, das ist keine Grippe. Als ich diesen relativ jungen Kerl beobachtete, wie er nach Luft schnappte und rosafarbene schaumige …More
Ein medizinischer Mitarbeiter beschreibt das schreckliche Lungenversagen von COVID-19 - selbst bei seinen jungen Patienten: "Es fiel mir zuerst auf, wie anders es war, als ich die Verschlimmerungen bei meinem ersten Coronavirus-Patienten sah. Ich dachte: "Heilige Scheiße, das ist keine Grippe. Als ich diesen relativ jungen Kerl beobachtete, wie er nach Luft schnappte und rosafarbene schaumige Sekrete aus seiner Röhre herauskamen."

Wir haben noch keine Ahnung, wie sich die Virusinfektion mittel- und langfristig verhält, z.B. ob überhaupt Immunität aufgebaut werden kann. Was wir jedoch bereits sicher wissen ist, dass die Covid-19 Lungenentzündung eine bisher noch nicht zu beziffernde Anzahl von Menschen in die Invalidisierung befördern wird: z.B. die mit Lungenfibrose, also mit 20-30% abgestorbenem Gewebe in der Lunge. Diese Patienten werden fortlaufend ärztliche Betreuung benötigen - und das in einem zusammenbrechenden Staat mit einem schon jetzt überforderten Gesundheitssystem. Und die Versager in Bundesregierung und Beraterstab wollen die "gezielte Durchseuchung" der Deutschen - das ist ein Fehler von epochalem Ausmaß!

Ich empfehle jedem, der wissen will, mit was wir es zu tun haben, diesen auf Richtigkeit geprüften Artikel selber zu übersetzen. Bitte keine Bagatellisierungen und Verharmlosungen mehr.

Hier ohne Übersetzung:

www.propublica.org/article/a-medical-worke…
Eugenia-Sarto
Sehr bemerkenswert. Ich halte die Aussagen für ziemlich richtig. Natürlich können wir den Politikern nicht trauen. Das ist klar. Darum sind die Informationen für uns wichtig, dass wir immer mehr verstehen, was los ist.
Vered Lavan
Seit dem 25. Januar, kurz nachdem der Lockdown in der 11-Millionen-Stadt Wuhan gemacht wurde, warne ich vor der Gefährlichkeit dieses in einem P4-Labor wohl durch Laborunfall entwichenen Virus. Ich wurde hier im Forum angefeindet, als "Verschwörungstheoretiker" oder "Bekloppte" betitelt. Jedoch war nach allem, was aus China zu lesen war, schon Ende Januar die Gefährlichkeit offensichtlich. In …More
Seit dem 25. Januar, kurz nachdem der Lockdown in der 11-Millionen-Stadt Wuhan gemacht wurde, warne ich vor der Gefährlichkeit dieses in einem P4-Labor wohl durch Laborunfall entwichenen Virus. Ich wurde hier im Forum angefeindet, als "Verschwörungstheoretiker" oder "Bekloppte" betitelt. Jedoch war nach allem, was aus China zu lesen war, schon Ende Januar die Gefährlichkeit offensichtlich. In mehreren Artikeln habe ich die "unnatürlichen" Besonderheiten des Virus beschrieben. Es ist zu 99% eine Biowaffe, die vermutlich durch einen Laborunfall freigesetzt wurde. Deshalb hat die CCP am 23. Januar bei nur 800 (!) bestätigten Infizierten die 11 Mio-Stadt Wuhan unter Lockdown gestellt. Die Chinesen wussten, wie gefährlich das Monster ist, das ihnen da aus ihrem landesweit einzigen Level-4 Labor entwichen ist. Die in diesem Labor tätigen Wissenschaftler arbeiten für das chinesische Militär und haben mehrfach in der Vergangenheit über ein Virus, wie wir es jetzt erleben, publiziert - allerdings nannte man diese Art der Forschung offiziell "Impfentwicklung gegen SARS".
Unten habe ich eine der vielen, sehr frühen Quellen verlinkt, die den Verdacht eines künstlich geschaffenen Virus begründet. Komisch, dass man außer z.B. Tucker Carlsson in den USA, nicht mal den Ansatz unternimmt, diese These zu diskutieren und zu entkräften. Im Staats-TV wird stattdessen ständig überbetont, dass es sich um ein Virus vom Seafood-Market handele. Irre.
Seit Februar löschen Facebook und Twitter alles, was die Vermutung der Biowaffe äußert. Man will auf JEDEN FALL verhindern, dass diese Thema ins Bewusstsein der Leute dringt. Damit die Leute in Deutschland abgelenkt sind, hat man behördlicherseits anfangs unfassbar verharmlost, erst einen Orthopäden als Experten sprechen lassen und dann einen eitlen Ex-Amtsarzt, nun als "Lungenarzt" aufgewertet, aus der Versenkung geholt, der in unverantwortlicher Weise Unwahrheiten verbreitet. Leider WOLLEN die Leute seine Märchen glauben.
Sie sind zu ignorant, um exponentielles Wachstum zu verstehen und schon gar nicht wollen sie etwas über das Virus wissen. Verdräääääängung! Es ist nur Griiiiiiiippe! Und wenn du was anderes behauptest, dann wirst du mit Hohn und Hass überschüttet. Ich nehme an, die deutsche "Regierungselite" weiss längst, was es mit diesem Virus auf sich hat.
Doch dem C19-Ding ist das alles egal, das Ding ist ein Monster. Früh war klar, dass es über die ACE2 Rezeptoren in die Wirtszelle eindringt. Doch nun weiss man, dass es noch weitere drei (!) Bindungsarten gibt wie das Wuhan-Virus in die menschlichen Wirtszellen anlagern und eindringen kann.
Neben den ACE2 Rezeptoren sind das die Furin-Ziele, die GRP78-Rezeptoren und die CD147-Spike-Proteine (SP). So beschreibt es ein Paper der National Translational Science Center for Molecular Medicine & Department of Cell Biology, Fourth Military Medical University, Xi'an, China. Unter der Leitung von Professor Dr. Ke Wang, einem führenden Virologen und Genomforscher, und einem Team von 29 weiteren Forschern aus vier weiteren medizinischen und Forschungseinrichtungen ist man dort dabei, dem Virus auf die Spur zu kommen. Und was sie finden ist nicht beruhigend, ganz im Gegenteil.
Wer es überlebt, hat mit imensen Folgeschäden zu kämpfen, Lungenfibrose, Schädigungen des zentralen Nervensystems, Reinfektionen - aber all das ficht die deutschen Entscheider nicht an. Man gibt die Deutschen der Durchseuchung preis. Ohne zu wissen, ob der Mensch überhaupt eine dauerhafte Immunität aufbauen kann.
Im Gegensatz zu Deutschland, wo sich die Politelite, die andere über die Gefahren von CO2 belehrt, einbildet das Virus mit Hybris, Narzissmus und Ignoranz abzuwehren, ist man in Asien im höchsten Maße alarmiert. Und nicht nur das, man ist in höchster Sorge, dass das Virus in einem anderen Stamm von außen wieder eingeschleppt wird. Dauerhafte Grenzschließungen werden die Folge sein. Zumindest für die Virusträger. Die Nichtinfizierten können vielleicht später noch reisen.
Das Ende der Globalisierung ist da - aber ganz anders, als wir uns das dachten.
jameslyonsweiler.com/…/on-the-origins-…
++ Coronavirus - Sonderalbum
Vered Lavan
Theresia Katharina
Der Coronavirus dürfte für die weiße europäische Bevlkerung am schlimmsten sein!
Vered Lavan
Das befürchte ich auch.