Clicks3.9K

Die Shoah ist ein Verbrechen gegen Gott und die Menschheit

h2onews.org
322
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Table Normal"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-…More
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Table Normal"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} Die Kirche weist jede Form des Antisemitismus ab. Dies wiederholte Papst Benedikt XVI. bei der Ansprache an die Konferenz der Präsidenten der jüdischen Verbände Amerikas. Der Hass, der sich durch die Shoah manifestiert hat, fügte der Heilige Vater hinzu, war ein Verbrechen gegen Gott und gegen die Menschheit. Dieses schreckliche Kapitel der Geschichte darf nie vergessen werden. Benedikt XVI. hob hervor, dass die Erinnerung an diese Geschehnisse die Verbindung zwischen Christen und Juden stärken müsse, sodass der Wille, die Wunden zu heilen, unterstützt wird. Der Papst bezog sich auf seinen Besuch in Auschwitz im Jahre 2006 und auf die Worte, mit denen er den Holocaust verdammte. Die ganze Menschheit, sagte er, müsse sich über die wilde Brutalität beklagen, die sich gegen die Juden gerichtet hatte.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Ich muss jetzt leider kurz weg & einen wichtigen Brief zur Post bringen.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Ja, klar. Nur nicht 1160 n. Chr. --- Zu Ihrem 2. Kommentar: Darüber streite ich mit denen nicht. Das Thema haben wir beiseite gelegt und tauschen uns über andere gute Themen und Inhalte aus. Ich streite mit ihnen nicht über die 'Messias-Frage'; diese wird sich in der Zukunft erledigt haben, so wie es in Sacharja 12, 10 beschrieben ist (Jesaja Kap. 53 gehört auch dazu).
E.M.E.T
@Vered Lavan
Egal wie nett Ihre Bekanntschaften sind - ALLE verwerfen Christus!
E.M.E.T
@Vered Lavan
Der Holocaust hat doch in der Diaspora stattgefunden....
Vered Lavan
@E.M.E.T - Ich habe die Buchstelle bei der Heiligen Hildegard von Bingen gefunden: Es ist in Scivias III. Buch, 7. Schau = Scivias III, 7 (in der Ausgabe von Maura Bückeler, Otto Müller Verlag Salzburg 1954, 1987, S. 272-277, speziell S. 274). Bei Hildegard von Bingen ist diese Schauung jedoch auf die jüdische Diaspora bezogen und nicht auf die Shoa, die zu ihrer Zeit ja noch gar nicht statt…More
@E.M.E.T - Ich habe die Buchstelle bei der Heiligen Hildegard von Bingen gefunden: Es ist in Scivias III. Buch, 7. Schau = Scivias III, 7 (in der Ausgabe von Maura Bückeler, Otto Müller Verlag Salzburg 1954, 1987, S. 272-277, speziell S. 274). Bei Hildegard von Bingen ist diese Schauung jedoch auf die jüdische Diaspora bezogen und nicht auf die Shoa, die zu ihrer Zeit ja noch gar nicht stattgefunden hatte. Ich finde leider keine Internetquelle und hoffe, dass Sie das Buch Scivias der Hl. Hildegard von Bingen irgendwie bekommen können.
Vered Lavan
Ergänzung zu meinem letzten Kommentar, den ich nicht mehr korrigieren kann: Ich stehe auch durch meine berufliche Tätigkeit in Kontakt mit jüdischen Mitbürgern.
2 more comments from Vered Lavan
Vered Lavan
@E.M.E.T - "...Was hat sich denn da "weiterentwickelt"?..." --- Also. Ich weiß ja nicht, mit wem Sie im Bereich des Judentums Kontakt haben? Durch meine Mitgliedschaft bei der Deutsch Israelischen Gesellschaft habe ich sehr viele Juden kennengelernt und ich bin auch in privatem Kontakt mit ihnen, und auch mit ihnen befreundet. Durch den lebendigen Austausch mit ihnen erlebe ich sehr wohl, dass …More
@E.M.E.T - "...Was hat sich denn da "weiterentwickelt"?..." --- Also. Ich weiß ja nicht, mit wem Sie im Bereich des Judentums Kontakt haben? Durch meine Mitgliedschaft bei der Deutsch Israelischen Gesellschaft habe ich sehr viele Juden kennengelernt und ich bin auch in privatem Kontakt mit ihnen, und auch mit ihnen befreundet. Durch den lebendigen Austausch mit ihnen erlebe ich sehr wohl, dass sich etwas weiterentwickelt hat. Beim Besuch meiner orthodoxen Freundin, deren Ehemann Rabbiner ist, und ihrer Familie, erlebe ich einen sehr herzlichen Austausch. Ebenso mit vielen anderen jüdischen Mitbürgern aus jüdischen Gemeinden Deutschlands.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Aha. מדה כנגד מדה 'Midah keneged Midah', ich zitiere: "Im Judentum gehen wir von einer G - ttesstrafe "Midah keneged Midah - Mit gleicher Münze heimzahlen" aus. Grundsätzlich bedeutet dies, dass G - tt uns für Vergehen bestraft. Und zwar fast immer in einer Art und Weise, welche einen direkten Bezug zum Inhalt unseres eigenen Vergehens aufweist." Zitiert aus: hamantaschen.blogspot…More
@E.M.E.T - Aha. מדה כנגד מדה 'Midah keneged Midah', ich zitiere: "Im Judentum gehen wir von einer G - ttesstrafe "Midah keneged Midah - Mit gleicher Münze heimzahlen" aus. Grundsätzlich bedeutet dies, dass G - tt uns für Vergehen bestraft. Und zwar fast immer in einer Art und Weise, welche einen direkten Bezug zum Inhalt unseres eigenen Vergehens aufweist." Zitiert aus: hamantaschen.blogspot.de/…/die-g-ttesstraf… -- Ich sehe es trotz alledem unter dem anderen Aspekt der Märtyrer.
E.M.E.T
@Vered Lavan
Nein! Nicht im Sinne der Erbsünde! Im Sinne dessen, wie Gott es in 5 Mose 28 beschreibt: Ihr verwerft mich - ich verwerfe euch! Midah keneged Midah!
E.M.E.T
@Vered Lavan
Es gibt keine "Weiterentwicklung" nach dem VII. Entweder WAHRHEIT oder LÜGE.
Auf Ewig nicht... aber so lange man sich gegen Christus stellt... In den Beiträgen eines Rabbiners, die ich mir ansehe, tut dieser regelmäßig in seinem Unterricht über Christus lästern und verhöhnt ihn immer wieder. Was hat sich denn da "weiterentwickelt"?
Die Deutschen schicken keine Juden mehr in KZ´s! …More
@Vered Lavan
Es gibt keine "Weiterentwicklung" nach dem VII. Entweder WAHRHEIT oder LÜGE.
Auf Ewig nicht... aber so lange man sich gegen Christus stellt... In den Beiträgen eines Rabbiners, die ich mir ansehe, tut dieser regelmäßig in seinem Unterricht über Christus lästern und verhöhnt ihn immer wieder. Was hat sich denn da "weiterentwickelt"?
Die Deutschen schicken keine Juden mehr in KZ´s! Das ist der Unterschied.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Aha. Dann sehen Sie es im Sinne einer von Gott gegeben Strafe im Sinne der Erbsünde. Sehe ich das richtig? Die Heilige Hildegard von Bingen argumentierte übrigens ähnlich zu diesem Thema. Da müsste ich aber die Quelle suchen, und das dauert dann etwas...
E.M.E.T
@Vered Lavan
a) Ich denke schon.
b) ich glaube nicht an so einen Nonsens wie Reinkarnation, daher keine Argumentation aus der Sicht.
Schon der hl. Apostel Petrus bestätigte, dass wir ein mal leben und ein mal sterben.
Vered Lavan
@E.M.E.T - "Mal sehen, wie schnell ich jetzt gesperrt werde..." --- Das muss nicht sein, wenn man sachlich diskutiert. Sie stellen hier ja mehrere Möglichkeiten dar. Dass Papst Benedikt XVI. dies nicht mit anfügen konnte, liegt doch auch an der Weiterentwicklung nach dem II. Vatikanischen Konzil. Es ist doch auch so: Kann man denn alle Geschlechter auf Ewigkeit für etwas in der Vergangenheit …More
@E.M.E.T - "Mal sehen, wie schnell ich jetzt gesperrt werde..." --- Das muss nicht sein, wenn man sachlich diskutiert. Sie stellen hier ja mehrere Möglichkeiten dar. Dass Papst Benedikt XVI. dies nicht mit anfügen konnte, liegt doch auch an der Weiterentwicklung nach dem II. Vatikanischen Konzil. Es ist doch auch so: Kann man denn alle Geschlechter auf Ewigkeit für etwas in der Vergangenheit in Sippenhaft nehmen ? Genauso trat doch der leider verstorbene Paul Spiegel (de.wikipedia.org/wiki/Paul_Spiegel) dafür ein, dass die Deutschen nicht auf ewig in 'Sippenhaft' genommen werden für die Verbrechen der Nazizeit. Größer ist das gegenseitige Vergeben. Und dies sollte Wachsen.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Sicher sagt der HERR dies in Devarim so. Es entstehen dann mehrere Fragen: a.) ist es dann als direkte von Gott gesandte Strafe zu verstehen ? b.) argumentieren Sie eher in die Richtung des sephardischen Großrabbiners Ovadja Josef mit 'Reinkarnation' & 'Karma' ? c.) wenn Letzteres, dürfen wir das als Katholiken überhaupt, da der Glaube an "Reinkarnation" in der Katholischen Lehre & …More
@E.M.E.T - Sicher sagt der HERR dies in Devarim so. Es entstehen dann mehrere Fragen: a.) ist es dann als direkte von Gott gesandte Strafe zu verstehen ? b.) argumentieren Sie eher in die Richtung des sephardischen Großrabbiners Ovadja Josef mit 'Reinkarnation' & 'Karma' ? c.) wenn Letzteres, dürfen wir das als Katholiken überhaupt, da der Glaube an "Reinkarnation" in der Katholischen Lehre & Theologie ja verboten ist ?
E.M.E.T
@Vered Lavan

Das ist halt Ihre liberale Sichtweise...

5 Mose 28
Wenn du nicht darauf achten wirst, alle Worte dieses Gesetzes zu tun, die in diesem Buch geschrieben sind, so daß du diesen herrlichen und furchtgebietenden Namen, den Herrn, deinen Gott, fürchtest,
59 so wird der Herr dich und deinen Samen mit außerordentlichen Plagen treffen, ja, mit großen und andauernden Plagen und mit bösen…More
@Vered Lavan

Das ist halt Ihre liberale Sichtweise...

5 Mose 28
Wenn du nicht darauf achten wirst, alle Worte dieses Gesetzes zu tun, die in diesem Buch geschrieben sind, so daß du diesen herrlichen und furchtgebietenden Namen, den Herrn, deinen Gott, fürchtest,
59 so wird der Herr dich und deinen Samen mit außerordentlichen Plagen treffen, ja, mit großen und andauernden Plagen und mit bösen und andauernden Krankheiten; 60 und er wird alle Seuchen Ägyptens über dich bringen, vor denen du dich fürchtest, und sie werden dir anhaften, 61 dazu alle Krankheiten und Plagen, die nicht in dem Buch dieses Gesetzes geschrieben sind — der Herr wird sie über dich kommen lassen, bis du vertilgt sein wirst! 62 Und ihr werdet als ein kleines Häuflein übrigbleiben, die ihr doch so zahlreich gewesen seid wie die Sterne des Himmels, weil du der Stimme des Herrn, deines Gottes, nicht gehorcht hast. 63 Und wie der Herr sich euretwegen zuvor freute, euch Gutes zu tun und euch zu mehren, so wird der Herr sich euretwegen freuen, euch zu verderben und euch zu vertilgen, und ihr werdet herausgerissen werden aus dem Land, in das du jetzt ziehst, um es in Besitz zu nehmen. Dein Leben wird vor dir an einem Faden hängen; Tag und Nacht wirst du dich fürchten und deines Lebens nicht sicher sein. 67 Am Morgen wirst du sagen: »Wenn es nur schon Abend wäre!« Und am Abend wirst du sagen: »Wenn es nur schon Morgen wäre!« — wegen der Angst, die dein Herz erschreckt, und wegen dessen, was deine Augen ansehen müssen.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Danke für den Link. Ja, dann war das doch noch länger her. Meine inzwischen verstorbene Mutter & ich wunderten uns damals, dass dieser sephardische Großrabbiner (de.wikipedia.org/wiki/Ovadja_Josef) dies äußerte. Die Reinkarnation kommt vor allem vor in Schaar ha-Gilgulim („Tor der Reinkarnationen”) von Rabbi Isaak Luria (1534-1572). Im Christentum sehen wir jedoch die Erbsünde der …More
@E.M.E.T - Danke für den Link. Ja, dann war das doch noch länger her. Meine inzwischen verstorbene Mutter & ich wunderten uns damals, dass dieser sephardische Großrabbiner (de.wikipedia.org/wiki/Ovadja_Josef) dies äußerte. Die Reinkarnation kommt vor allem vor in Schaar ha-Gilgulim („Tor der Reinkarnationen”) von Rabbi Isaak Luria (1534-1572). Im Christentum sehen wir jedoch die Erbsünde der Vorfahren. Dass so etwas auch eine Rolle gespielt haben kann, mag sein. Ich stelle mich an die Seite meiner jüdischen Mitbürger und sehe in den Opfern der Shoa Märtyrer. Ich lasse jedoch Ihnen und anderen die eigene Meinung darüber.
E.M.E.T
@Vered Lavan
Und wenn wir die Torah ernst nehmen, wissen wir, dass der Holocaust tatsächlich eine Strafe Gottes war. Umso mehr verwundert mich dieses Süßholzraspeln von Benedikt XVI. Er hätte den Juden sagen müssen: "Erinnert ihr euch nicht, als eure Väter sagten: Sein Blut komme über uns und unsere Kinder!"

Ich stelle schon mal die Uhr. Mal sehen, wie schnell ich jetzt gesperrt werde...
Josef Berchtold shares this.
Schöne Worte.
E.M.E.T
Josef Berchtold
Schöne Worte.
E.M.E.T
Sie wissen doch, dass die orthodoxen Juden an Reinkarnation glauben? (!)
Das sollen Strafen für u.U. "vorher verübte Sünden" sein.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Aha. Ich glaube mich erinnern zu können, dass das vor ungefähr 8-10 Jahren(?) war, und er sogar etwas äußerte mit "Karma" und "Reinkarnation". Habe ich das richtig in Erinnerung, oder meinen Sie eine andere Aussage? Hätten Sie eventuell einen Link?
E.M.E.T
@Vered Lavan
Entscheidend ist doch, wie der oberste Rabbiner der Orthodoxen in Israel das sieht! Nicht, wie es Itzig & Co. sehen.
Vered Lavan
@E.M.E.T - Es gibt viele verschiedene Ansichten darüber. Viele jüdische Mitbürger sehen in den Opfern der Shoa Märtyrer, so wie auch Christen im Archipel Gulag unter Stalin getötet wurden.
E.M.E.T
Weshalb denken orthodoxe Rabbiner darüber nicht so (wie Oberrabbiner Ovadia Josef), sondern geben dem Volk Israel die Schuld an der Shoah als Strafe Gottes?
Vered Lavan
Auch im Album: Christentum & Judentum.
Vered Lavan
SandraSabine
Was richtet nur die Gerüchteküche und das Geschwätz von Besserwissern und Neugierigen und Sensationslustigen an!
Menschenfürchtler hab ich noch vergessen!
Klaus
@ AMS
Jupp so isses!
kreuz
aus einem aktuellen Interview von Dr Andreas Püttmann
(kath.net):

„Öffentliche Meinung ist das Geräusch, das entsteht, wenn die Leute mit ihren Brettern vorm Kopf durcheinander rennen“.
Frau Merkel,

anschauen und merken!!!!

Und tun sie was gegen Abtreibung!
pina
Bavaricus
Danke, Heiliger Vater!
Deutlicher kann man es wirklich nicht mehr sagen, das müssen jetzt endlich mal alle Kritiker einsehen!