Clicks7.2K
Galahad
141

Organisierten Kasper, Lehmann, Danneels, Murphy-O‘Connor eine verbotene Kampagne zur Wahl Bergoglios?

(Vatikan) Die neue Papst-Biographie des ehemaligen Pressesprechers von Kardinal Murphy-O‘Connor sorgt für solche Aufregung, daß Vatikansprecher Lombardi sich zu einem Dementi genötigt sah. Im Mittelpunkt stehen die Kardinäle Kasper, Lehmann, Danneels und Murphy-O‘Connor sowie der Papst selbst. Sie sollen vor dem Konklave eine Wahlabsprache getroffen und eine Kampagne zur Wahl Bergoglios organisiert haben. Jede Art von Absprachen sind jedoch vom Kirchenrecht unter Strafe verboten.

Volltext
Fragensteller
Das hat Bergoglio auch schon selbst gesagt.
"Papst Franziskus sagt häufig, daß er gemäß den Anweisungen handelt, die ihm die Kardinäle während der Vorbereitung des Konklaves gegeben haben" (Pater Lombardi)
Seltsam, seltsam!
liabchrist
Was ich doch nicht glauben kann
- das unser emeritierter Papst Benedikt xvi wegen Morddrohungen zurückgetreten ist wenn er nicht zugleich dadurch die Kirche zu retten bereit war,
- wenn es so wäre, das dann unsere Kardinäle von einem Komplott nichts erfahren haben ?,
wer weiß evtl. mehr darüber ?!
Gestas
@KlarerStern
Danke Schön für die Informationen
KlarerStern
Sehr interessante Informationen über das "Bergoglio Team!" und das neu erschienene Buch.
cyprian
Ha! Was juckt denn diese Herren ein Kirchenrecht?! Sie handeln nach ihrem eigenen "Gewissen". Lombardi muss solche Vorwürfe ja dementieren - schon von berufs wegen. "The Great Reformer"??: THE GREAT DEFORMER!
Die Gerüchte sind ja nie verstummt, dass diejenigen, die den jetzigen Papst auf den Schild gehoben haben, mit dafür gesorgt haben, dass Papst Benedikt zurückgetreten ist. Dann wäre diese Wahl sowieso ungültig. Er bestätigt dieses, indem er sich selbst ständig als "Bischof von Rom" bezeichnet" und auch sonst alles tut, um das einzigartige Petrusamt zu ruinieren. Die Richtung ist doch wohl klar: …More
Die Gerüchte sind ja nie verstummt, dass diejenigen, die den jetzigen Papst auf den Schild gehoben haben, mit dafür gesorgt haben, dass Papst Benedikt zurückgetreten ist. Dann wäre diese Wahl sowieso ungültig. Er bestätigt dieses, indem er sich selbst ständig als "Bischof von Rom" bezeichnet" und auch sonst alles tut, um das einzigartige Petrusamt zu ruinieren. Die Richtung ist doch wohl klar: es soll nur einen "primus inter pares" geben und das synodale Prinzip eingeführt werden. Wenn dann doch alle Wege eh zum Heil führen, brauchen die Andersgläubigen auch nicht mehr katholisch werden, ist ja wohl logisch! P.Franziskus hebt ja Leute ins Amt wie Herrn Enzo Bianchi, die glattweg behaupten, der Zusammenschluss aller christlichen "Schwesterkirchen" wäre die "wahre Kirche". Nach seiner Meinung jedenfalls nicht die katholische Kirche allein.
ersari
Am schönsten ist es wenn Blogger anderen den Mund und die eigene Meinung verbieten wollen. Die anderen Blogger für ihre wahrheitsgemäßen Berichte unfair angreifen und dann frömmste Texte und Rosenkränze anpreisen. Und ihre eigenen Erfahrungen über die Tatsachen stellen.
Gestas
@Elisabetta
Ich verstehe auch nicht englisch. Würde mich auch freuen, die Petition auf Deutsch lesen zu können.
Carlus
Im Ablauf und in der Folgezeit sind sehr viele Zusammenhänge bekannt geworden, die an der Rechtmäßigkeit der Wahl zweifeln lassen. Ebenso an dem verhalten von Personen die sich öffentlich zum Wahlablauf geäußert haben und eigene Aufzeichnungen aus dem Wahlablauf den Medien zugespielt hatten, hier muß besonders auf Franziskus als Täter hingewiesen werden.
Nach Kirchenrecht sind diese Handlungen …More
Im Ablauf und in der Folgezeit sind sehr viele Zusammenhänge bekannt geworden, die an der Rechtmäßigkeit der Wahl zweifeln lassen. Ebenso an dem verhalten von Personen die sich öffentlich zum Wahlablauf geäußert haben und eigene Aufzeichnungen aus dem Wahlablauf den Medien zugespielt hatten, hier muß besonders auf Franziskus als Täter hingewiesen werden.
Nach Kirchenrecht sind diese Handlungen mit der Tatstrafe der Exkommunikation belegt.

Es stellt sich die Frage kann eine katholische Kirche von einem kirchenrechtöich exkommunizierten Herrn geleitet werden?

Die Antwort ist ein lautes und deutliches NEIN!
Elisabetta
Vielleicht gibt es noch mehr Leute hier auf GTV, die nicht besonders gut englisch können. Wenn es eine so empfehlenswerte Petition ist, dann würde ich sie natürlich auch gerne unterschreiben. Würde jemand so nett sein und in groben Zügen hier den Inhalt auf deutsch widergeben? Danke!
naja wären lehmann und konsorten mal lieber zuhause geblieben! dann hätten wir jetzt vielleicht einen vernüftigen papst der seines amtes auch würdig ist. ich kann mir nicht helfen aber der jetzige papst ist eine völlige fehlbesetzung auf dem stuhle petri.
Ottov.Freising likes this.
Galahad
Galahad
Meiner Meinung nach sehr zu empfehlende Petiton.

www.ipetitions.com/petition/petition2Cardin…
Ottov.Freising likes this.